Shony
ca. 35 cm – ein Rohdiamant

Steckbrief
Alter: 2018 geboren
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: sehr unsicher bei Menschen
Größe: ca. 35 cm
Im Shelter seit: März 2022
Verwandtschaft: Bruder Mozart

Man nennt mich hier Shony. Ich weiß nur, dass ich es nicht mag hier eingesperrt zu sein.
Mein Bruder wurde schon vor längerer Zeit im Shelter aufgenommen, aber mich haben sie nicht so leicht geschnappt, da mussten sich die Menschen schon anstrengen. Ich habe gelernt, dass Menschen unvorhersehbar und oft gemein zu uns Hunden sind, manche habe ich schrecklich leiden sehen.
Warum sollte ich euch also trauen? Mein Bruder sieht das inzwischen anders und kommt zu euch, wenn ihr ruhig und geduldig seid, aber für mich kann ich mir das nicht vorstellen. Ich bin viel zu unsicher, was ihr eigentlich wollt.
Ich gebe zu, das Futter hier ist ganz lecker und scheinbar muss ich auch keine Angst haben, dass mir jemand ans Fell will, aber wenn die Pfleger in meinen Käfig kommen, dann bleibe ich lieber auf Abstand und hoffe, dass sie fern von mir bleiben. Nicht das die denken sie könnten zum kuscheln rüberkommen.
Versteht mich nicht falsch, ich bin kein Biest, das böse ist, aber stell dir einmal vor, du wärst an meiner Stelle, könntest du die Nähe von fremden Menschen ertragen? Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass es Menschen geben soll, die so viel Geduld und Zeit aufbringen würden, die nötig wäre, um mich dazu zu bringen, meine Unsicherheit zu überwinden und dann womöglich noch Teil einer Familie zu werden. Viele Hunde hier erzählen sich Geschichten von einem besseren Leben in einem anderen Land, in dem die Menschen nett sind und Hunde liebevoll behandeln, aber wer weiß schon, ob das so stimmt?
Ich verrate dir aber ein kleines Geheimnis von mir, denn wenn du bis hierher meine Geschichte gelesen hast, dann verstehst du mich vielleicht. Manchmal in den Nächten hier, in den seltenen stillen Momenten, nun ich gebe zu, da schaue in die Sterne und stelle mir vor, wie sich das wohl anfühlen mag, wenn man geliebt wird und Liebe zu geben hat. Meistens jedoch überkommt mich dann sofort wieder meine Unsicherheit und ich werde traurig darüber, dass meine Chancen im Leben so schlecht zu stehen scheinen. Wenn du wirklich ganz fest davon überzeugt bist, dass du mir trotz dieses großen Sorgenpäckchens, das ich mit mir trage, eine echte Chance geben willst, dann schreib mir.
Wer weiß, vielleicht wissen die Sterne mehr als ich und du bist dieser eine Mensch für mich, Shony!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Shony haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus (https://seelen-fuer-seelchen.de/interessentenbogen/)oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Shony ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen kastriert (insofern alt genug), geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Die Patenschaft für Shony hat Ralf T. übernommen und sorgt so für ein gefülltes Näpfchen.


Vielen Dank im Namen der Hunde!