Timm
im Wachstum – lässt sich nicht unterkriegen

Steckbrief
Alter: Oktober 2023 geboren
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich, offen
Größe: im Wachstum, etwa mittelgroß werdend
Im Shelter seit: Dezember 2023
Besonderheiten: linkes Hinterbein amputiert (Handicap)

Hallo, ich bin Timm!
Ich bin eine sanfte Seele, die jedes Herz erwärmt. Und ich bin froh im Shelter in Sicherheit zu sein. Denn das bedeutet in meinem Falle nicht weniger, als dass ich eine Chance bekommen habe zu überleben. Allein auf der Straße hätte ich es niemals geschafft, denn meine Geschichte ist noch ein wenig ernster und trauriger als die der anderen Hunde hier.
Ich bin ein ganz liebevoller und braver Hundejunge und befinde mich im Gegensatz zu den anderen Hunden in der Klinik, statt im Shelter.

Ich wurde verletzt am Straßenrand aufgefunden. Ich war völlig hilflos, denn ich konnte meine Hinterbeine nicht mehr bewegen. Es war eisigkalt und ich hatte große Angst so ausgeliefert zu sein. Ich hätte sicher nicht mehr lange überlebt, hätte mich niemand gefunden,
Ich wurde erstmal aufgepäppelt und ich durfte mich erholen. Aber das was nach dem Röntgen feststand, sollte meine Chancen auf ein glückliches Leben schwinden lassen: Denn Gehen, Laufen, Springen – all das kann ich erstmal nicht so unbeschwert erleben, wie alle anderen Welpen hier. Der Zustand meiner Knochen war so schlimm, dass mir mein linkes Hinterbein amputiert werden musste.

Es war erstmal ein Schreck für mich, aber ich war endlich diese schlimmen Schmerzen los. Schritt für Schritt musste ich nun lernen, auf drei Beinen durch mein Leben zu wandeln. Durch das lange Liegen und sitzen in der Box, sind die Muskeln meines verbliebenen Hinterbeines noch nicht sehr stark. Aber ich trainiere fleißig und mache täglich Fortschritte.
Trotz meines Schicksals träume ich von einem spannenden Leben da draußen, mit Abwechslung und vielen Streicheleinheiten. Von einem kuscheligen Plätzchen und liebevollen Augen, die mich ganz zärtlich ansehen. Ganz realistisch betrachtet kann mir schon denken, dass meine Chancen darauf minimal sind, obwohl ich noch so jung bin. Und dennoch: Ich habe Liebe, Treue und Dankbarkeit zu bieten und werde die Hoffnung nicht aufgeben, dass ein Mensch mich findet, der sich dieser Herausforderung stellt. Ein Mensch, mit dem ich den Rest des Lebens verbringen kann! Bist Du es vielleicht? In einem richtigen Zuhause würde ich mich sicher viel schneller erholen und gemeinsam könnten wir trainieren.

Es gibt so viele Beispiele, wie man ein Leben mit einem gehandicapten Hund gestalten kann. Ideen und Wünsche für unsere gemeinsame Zeit hätte ich schon! Nur erfordert es sicherlich Geduld, Zeit und eine extra große Portion Mühe.

Ich warte hier auf Euch!
Euer Timm


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Timm haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus (https://seelen-fuer-seelchen.de/interessentenbogen/)oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Timm ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen kastriert (insofern alt genug), geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Die Patenschaft für Timm hat Gesche F. übernommen und sorgt so für ein gefülltes Näpfchen.


Vielen Dank im Namen der Hunde!