Stylla
ca. 45cm – die Skeptische

Hier haben wir unsere wunderhübsche Hündin Stylla.
Zusammen mit ihrer Schwester Stella wartet sie nun schon seit mindestens einem Jahr darauf (Januar 2018), von IHREM Menschen gesehen zu werden. Ihre Menschen müssen jedoch ganz Besondere sein und sollten schon Erfahrung mit Hunden haben, im besten Fall einen souveränen Ersthund besitzen. Unsere beiden Schwestern verhalten sich dem Menschen gegenüber nämlich sehr zurückhaltend und scheu. Nun gibt es solche Charaktere, die sich bei Menschenbesuch bis in den hintersten Winkel ihrer Hütte zurückziehen und warten, bis die Luft wieder rein ist und es gibt die, die das alles etwas beschleunigen möchten und dem Menschen aktiv zu verstehen geben, dass er in ihrer Nähe unerwünscht ist. Zu diesen Kandidaten gehören unsere beiden Mädels. In ihren geschätzten 3 Lebensjahren scheinen sie entweder noch kaum eine oder aber tatsächlich überwiegend schlechte Erfahrungen mit den Menschen gemacht zu haben. Bedrängt man die beiden zu sehr, reagieren sie mit Drohverhalten. Hier bedarf es eines Menschen, der sich davon nicht einschüchtern lässt, der die erforderliche Geduld in sich trägt und unserer hübschen Hündin nach und nach zeigt, dass der Mensch zunächst einmal keine Bedrohung darstellt, dass der Kontakt zu ausgewählten Vertrauenspersonen sogar äußerst angenehm sein kann. Es braucht einen souveränen Menschen, ohne hohe Erwartungen und mit viel Feingefühl, um ihr das Gefühl von Sicherheit zu geben, das sie brauchen wird, um sich dem Menschen annähern zu können.

Wir wünschen uns für Stylla ein ruhiges Umfeld, mit Menschen, die ihre Signale erkennen und verstehen, die sie nicht überfordern und ihr abwehrendes Verhalten aushalten können, ohne nach kurzer Zeit das Handtuch zu werfen und aufgzugeben. Es wird dauern, bis sie sich in unserem Leben zurechtgefunden hat und ein gelassener Ersthund könnte hier sicherlich eine gute Hilfe und Orientierung sein.

Wer möchte sich dieser Herausforderung stellen und diese Hündin auf ihrem Weg zurück ins Leben begleiten? Wer kann geduldig auf den Moment warten, in dem sie das erste mal zögerlich mit der Rute wedelt und eine leichte Freude über ihren Menschen zum Ausdruck bringt? Welcher jemand weiß, dass dieser Moment unbeschreiblich sein wird, für uns Menschen und vor allem für Stylla? Vertrauen aufzubauen braucht seine Zeit, vielleicht sogar viel Zeit und vielleicht sind es nur kleine Fortschritte, aber auch die kleinsten lassen das passende Herz aufblühen. Was zusammen gehört, wird zusammenwachsen. Es liegt an uns und euch, euch zueinander zu führen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Stylla haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Stylla ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose und Dirofilariose.

Styllas voller Futternapf und ihre medizinische Versorgung wird durch ihre Patin Katrin U. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!