Alle Beiträge von Stephanie Balke

Knut
ca. 45 cm – der hübsche Opi

Steckbrief
Alter: ca. 10 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: mag die Nähe der Menschen, aber keine Berührungen
Grösse: ca. 45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: verständnisvolle Menschen
Geeignet für: Hundeerfahrung
Im Shelter seit: 2018/2019

Unser Knut wurde auf den Straßen Rumäniens gefunden, wo er umher irrte und jeden Tag Gefahr lief, von einem Auto erfasst zu werden. In seinem Alter war das Leben auf der Straße sicherlich kein leichtes Unterfangen. Doch nun ist er in Sicherheit und muss sich zumindest um Futter keine Sorgen mehr machen. Dennoch – den Rest seines Lebens möchte er hier nicht verbringen.

Knut versteht sich gut mit seinen Artgenossen, mag die Gesellschaft vom Menschen und hält sich gerne in ihrer Nähe auf. Dabei bleibt er allerdings erst auf Abstand und muss erst Vertrauen fassen, bevor er sich streicheln lässt. Da zeigt sich wieder die gesunde Vorsicht, die einem Hund auf der Straße am Ende des Tages das Überleben sichert. Man muss sich sein Vertrauen erst erarbeiten und klar, es gibt vieles, was er noch lernen muss. Aber es lohnt sich und er hat es so verdient, noch ein paar schöne Jahre im Beisein von lieben Leuten verbringen zu dürfen. So sehr würde er sich über gemütliche Spaziergänge freuen, etwas leckeres zu knabbern und abends einen warmen Platz zum schlafen. Das sollte nicht zu viel verlangt sein und doch wagt er es kaum, davon zu träumen. Knut ist ca. 10 Jahre alt (Stand 2019), noch nicht kastriert und mittelgroß.

Wer schenkt dem alten Herren ein Zuhause oder zumindest eine Pflegestelle, als Sprungbrett in ein neues, besseres Leben?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Knut haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Knut ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Familie M. hat die Patenschaft für Knut übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Knut im August 2020:

Hier seht ihr Knut und Yuka im März 2020:

Zwei Videos von Knut aus November 2019:

ADOPT ME!

This old boy wants to have a family!Please help!https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3196064803798460

Gepostet von Help Azorel am Montag, 25. November 2019

ADOPT ME!

This old boy needs a family!Please help!https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3196064803798460

Gepostet von Help Azorel am Sonntag, 3. November 2019

Snow
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hoffnungsvoll schaut unsere hübsche Snow in die Kamera. Sie ist noch nicht lange bei uns im Shelter und mag sich noch nicht so richtig eingewöhnen. Es ist so laut, voll und stressig hier. Auch wenn das Dasein auf der Straße nicht immer einfach ist, so hatte sie dort wenigstens ihre Freiheit, doch hier im Zwinger gibt es nicht viel zu erleben. Dafür ist sie in Sicherheit und braucht sich auch um einen vollen Magen erstmal keine Sorgen mehr machen. Und trotzdem hofft sie darauf, dieses triste Leben bald hinter sich zu lassen und endlich einmal Glück zu haben.

Ihre treuen, braunen Augen möchten einfach mehr von der Welt sehen. Snow ist etwa 2017 geboren und ungefähr 45 cm groß. Was sie bisher erlebt hat, wissen wir nicht, aber sie scheint ihr freundliches Wesen bewahrt zu haben. Sie versteht sich sowohl mit Zweibeinern, als auch mit ihren vierbeinigen Artgenossen sehr gut. Somit darf natürlich gerne schon ein souveräner Ersthund im neuen Zuhause warten, von dem sie sich einiges abschauen kann. Das ist aber kein Muss, denn auch als Einzelprinzessin würde sie sich bestimmt wohl fühlen. Snow hat ihre Koffer bereits gepackt und wartet nur noch darauf, endlich von den richtigen Menschen gesehen zu werden, die in ihr das Potential sehen, was wir in ihr sehen. Es gibt noch so viel zu lernen und zu entdecken, denn viel hat sie noch nicht kennen gelernt. Aber hat sie sich erstmal eingelebt, wird sich ihre Familie schnell fragen, was sie nur ihr Leben lang ohne sie gemacht haben.

Ob gleich ein eigenes Zuhause, oder aber erstmal eine Pflegestelle als Sprungbrett in ein besseres Leben, da ist Snow nicht wählerisch. Hast du noch ein Körbchen frei?



Hier seht ihr Snow im April 2020:

Snow im Oktober 2019:

ADOPT ME!

This beautiful girl wants to have a family!Please help!https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3196113983793542

Gepostet von Help Azorel am Dienstag, 29. Oktober 2019

Lupinchen
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Unserem kleinen Lupinchen ist die Verzweifelung fast ins Gesicht geschrieben. Sie wurde ganz alleine im Wald gefunden und konnte von uns zum Glück noch vor dem Winter in Sicherheit gebracht werden. Denn der Winter in Rumänien ist besonders für so kurzbeinige Hunde kein Geschenk. Jetzt muss sie sich zwar um einen vollen Magen keine Sorgen mehr machen, dennoch hat sie sich ihr Leben so nicht vorgestellt. Lupinchen ist noch ganz neu hier und man sieht ihr an, dass sie sich hier nicht wohl fühlt. Daher hoffen wir, dass eine eigene Familie oder eine Pflegestelle nicht zu lange auf sich warten lässt.

Lupinchen ist etwa 2017 geboren und ungefähr 35-40 cm klein. Zu gerne würde die hübsche Lakritznase Spaziergänge mit ihren Menschen erleben, leckeres Futter naschen und abends in einem warmen Körbchen liegen, statt hier auf dem kalten Boden. Sie ist sehr freundlich, sowohl zu uns Zweibeinern, als auch im Umgang mit ihren Artgenossen, weshalb gerne schon ein Hundefreund im neuen Zuhause auf sie warten darf. Das ist aber kein muss. Hauptsache raus aus dem Shelter und rein ins wahre Leben.

Wo sind die Leute, die den Glanz in ihren Augen zurück bringen und ihr Schritt für Schritt zeigen, wie schön das Leben eigentlich ist?


Hier seht ihr Lupinchen im März 2020:

Hier im Februar 2020:

Oktober 2019:

ADOPT ME!

This beautiful girl wants to have a family!Please help!https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3196037053801235

Gepostet von Help Azorel am Dienstag, 22. Oktober 2019

Wendy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Diese junge Hundedame hatte Glück im Unglück. Aufgewachsen auf der Straße oder dort ausgesetzt hatte sie keine guten Chancen zu überleben. Aber wie das Schicksal es wollte, wurde Wendy von unseren Sheltermitarbeitern gefunden und zu uns ins Help Azorel gebracht. Hier ist sie mit der Gesamtsituation noch ein wenig überfordert, aber sie gewöhnt sich langsam daran… was eigentlich traurig genug ist, dass es überhaupt soweit kommen musste. Nun steht der harte Winter bevor und wir hoffen, dass sie schnell ein Zuhause findet, damit die zarte Maus hier nicht so lange zittern muss.

Wendy ist etwa 4 Monate jung (Stand Oktober 2019) und hat ihre Koffer schon gepackt. Sie hat von den Älteren hier gehört, dass es draußen so viel Spannendes zu entdecken gibt. Das würde sie gerne mit eigenen Augen sehen. Wo sind die Menschen, für die sie endlich der EINE Hund ist und nicht mehr nur einer von vielen? Wer sieht in ihr das Potential, das sie bereit hält? Na klar, sie muss noch vieles lernen, denn außer dem Leben auf der Straße und im Zwinger hat sie noch nichts kennen gelernt. Aber sie ist absolut bereit dafür und möchte endlich in dieses große Auto steigen, von dem sie schon so viel gehört hat.

Wer gibt der kleinen Schneeflocke mit dem wachen Blick eine Chance?

Rumi
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Achtung – Zuckerschock! Hier kommt unser WBM 26. Der kleine Racker wurde auf der Straße gefunden, da war er erst etwa einen Monat alt und hätte dort keine guten Überlebenschancen gehabt. Daher sind wir froh, dass unsere Sheltermitarbeiter ihn gefunden haben und er nun in Sicherheit ist. Leider hat er somit aber keinen guten Start ins Leben gehabt und wir wünschen uns, dass jetzt alles besser für ihn wird.

WBM 26 ist etwa 4 Monate alt (Stand Oktober 2019) und noch im Wachstum. Was er jetzt dringend braucht, ist ein Kindergartenplatz, damit er hier nicht erwachsen werden muss. Denn den Rest seines Lebens möchte er hier bestimmt nicht verbringen! Er ist ein kleiner Rohdiamant, der nur darauf wartet, endlich das kleine Hunde 1×1 zu lernen und somit alles, was man als coole Socke hier so können muss. Dafür fehlen ihm jetzt nur noch die richtigen Menschen, die Verständnis dafür haben, dass er noch nicht viel kennt und am Anfang noch alles neu und ungewohnt ist.

Wer nimmt den kleinen Kerl mit der hübschen Fellzeichnung an die Pfote und zeigt ihm, wie schön das Leben sein kann?

Tara
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Unsere kleine Tara teilt ihr Schicksal mit dem vieler rumänischer Hunde. Sie wurde auf der Straße gefunden, wahrscheinlich ausgesetzt von Menschen, in die sie all ihre Hoffnungen setzte. Doch auch sie wurde enttäuscht. Zum Glück wurde sie noch vor dem Winter gefunden und zu uns ins Shelter gebracht. Vor allem für so kleine Hunde ist das eine harte Zeit, denn der Winter in Rumänien ist lang und hart. Jetzt sitzt sie hier in ihrem Zwinger und weiß noch nicht, wie ihr geschieht. Alles ist so neu und ungewohnt. Bleiben möchte sie hier nicht, so viel steht fest.

Tara ist etwa 2017 geboren und ungefähr 35 cm klein. Sie ist beim ersten Date noch etwas schüchtern, taut dann aber mehr und mehr auf. Hat sie erstmal Vertrauen gefasst, ist sie ein wahrer Goldschatz und genießt die Streicheleinheiten und die Aufmerksamkeit, die ihr zuteil wird. Doch davon gibt es hier viel zu wenig. Die Zeit reicht einfach nicht, um allen Vierbeinern gerecht zu werden. Daher wünschen wir uns schnellstmöglich eine Familie, wo Tara endlich ankommen darf. Jeden Tag einen vollen Napf mit leckerem Futter, Spaziergänge mit ihren Menschen und abends gemütlich in einem warmen, weichen Körbchen liegen – das wünscht sich die kleine Maus.

Bist du dieser Jemand, der sie endlich zu etwas Besonderem macht, damit sie nicht eine von vielen bleiben muss?



Tara im März 2020:

TARA -ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3192700774134863

Gepostet von Help Azorel am Mittwoch, 18. März 2020

Ein Video von Tara aus Oktober 2019:

Adopt me!

This beautiful girl wants to have a family!Please help!https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3192700774134863

Gepostet von Help Azorel am Dienstag, 22. Oktober 2019

Motte
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Unsere Motte hat es nicht leicht, denn ihr Besitzer hat sie zu uns ins Tierheim gebracht. Er ist aufgrund seines Alters nicht mehr in der Lage gewesen, sich um sie zu kümmern. Das ist natürlich sehr traurig, aber in einem Land, wo Hunde sonst einfach auf die Straße gesetzt werden, ist das schon die bessere Lösung. Auch scheint sie schon einmal Welpen gehabt zu haben und ihre Augen scheinen Entzündet zu sein, was momentan behandelt wird. Trotzdem trauert die kleine Maus ihrem Besitzer sehr hinterher und wirkt manchmal etwas verzweifelt. Besonders für Hunde, die ein anderes Leben kennen, ist es fürchterlich, auf einmal eingesperrt zu sein.

Wir hoffen, dass sie hier nicht lange warten muss und bald eine Familie oder einen Menschen findet, bei dem sie wieder eine glückliche junge Hundedame sein darf. Vor allem jetzt, wo der Winter vor der Tür steht, drücken wir ihr noch mehr die Daumen. Für kleine Hunde mit kurzem Fell ist diese Jahreszeit im Shelter noch schlechter zu ertragen, als für ihre Kollegen. Schnell stehen sie bis zum Bauch im Schnee oder im Matsch und frieren fürchterlich. Motte ist etwa 2017 geboren und ungefähr 35-40 cm klein. Auch wenn sie mal ein Zuhause hatte, wird hier in Deutschland alles ungewohnt für sie sein. Denn ein Zuhause in Rumänien kann man oft nicht mit dem Leben vergleichen, wie wir es uns hier für Hunde wünschen. Aber ist sie erstmal angekommen, ist sie bestimmt ein toller Begleiter für ihre Familie.

Wer gibt der kleinen Maus eine Chance, damit sie nicht mehr leiden sein muss und endlich wieder die Aufmerksamkeit bekommt, die sie verdient?

Nele
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT über anderen Verein+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Klein und zart – das beschreibt das Erscheinungsbild von der schönen LW 32 sehr gut. Sie ist etwa 2017 geboren und ca. 35 cm groß.
Die hübsche Hündin lebte bisher auf den Straßen und war frei wie der Wind. Das Leben war nur nicht unbedingt so leicht, wie es den Anschein hat, denn Hunger und Durst sind ständige Begleiter der Seelen, die ihr Leben auf der Straße verbringen. Außerdem war es sicher auch nicht immer leicht, einen Unterschlupf zu finden, um sich vor der Witterung zu schützen.
Doch ihr Leben änderte sich schlagartig, denn im Juli 2019 bekam das Public Shelter in Bârlad einen neuen Betreiber. Dieser verpflichtete sich dazu, eine bestimmte Anzahl von Hunden im Monat zu fangen. Also zogen die Männer los und fingen so viele Hunde, wie es ging.
Unter diesen Hunden befand sich auch unsere LW 32. Sie musste ihr Leben in Freiheit gegen einen engen Zwinger tauschen. Fürsorge und Aufmerksamkeit brauchte sie von den Arbeitern in diesem Shelter nicht erwarten.
Das Blatt wendete sich ein weiteres Mal, als sie zu den Hunden umziehen konnte, die dank unserer lieben Rettungspaten mit einer LDA (Long Distance Adoption) gesichert wurden. Diese Hunde haben einen extra Bereich im Shelter bekommen und dürfen darauf hoffen, in eines unserer Shelter umzuziehen.
Das Glück hatte die kleine LW 32 vor Kurzem. Sie durfte in unser Little Souls Home umziehen und zeigt sich dort als eine liebe, freundliche und verspielte Hündin. Sie hat die Zeit im Public Shelter zum Glück gut überstanden und freut sich immer sehr, wenn sie Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten von unseren Pflegern bekommt.
Nun soll sich ihr Leben aber weiter zum Guten wenden, denn auf sie wartet eine Zukunft voller Liebe und Geborgenheit.
Wenn ihre Menschen auf sie aufmerksam geworden sind, wird sie die lange Reise in ein neues und besseres Leben antreten dürfen. Die Reise wird lang und anstrengend, aber sie lohnt sich, denn am Ende warten liebe Menschen auf sie, die sie in ihrem neuen Leben willkommen heißen werden.
Wenn LW 32 in ihrem neuen Zuhause angekommen ist, wird sie sich erst einmal erholen müssen und wird sicher einige Zeit brauchen, bis sie sich an den für sie völlig fremden Alltag gewöhnt hat. Doch sie wird schnell lernen, dass ihr neues Leben sehr aufregend sein wird, denn sie wird jeden Tag schöne Spaziergänge mit ihren Liebsten unternehmen, wird ganz viele Streicheleinheiten und Liebe erhalten und wird sich ganz sicher über ihr erstes eigenes Körbchen freuen, in das sie sich hinein kuscheln kann.
Welcher liebe Mensch möchte unserer LW 32 diesen Traum erfüllen und ihr dieses neue Leben schenken?


Sam
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Unser Sam wurde auf den Straßen Rumäniens gefunden, wo er sich Tag für Tag durchkämpfte. Mit seinen 10 Jahren ist das bestimmt keine leichte Übung! Der hübsche Senior ist froh und dankbar, dass er im Shelter in Sicherheit ist und täglich einen gefüllten Napf bekommt.

Nun fehlt ihm nur noch eine liebe Familie mit einem kuscheligen Körbchen, damit sein Glück vollkommen ist. Er ist freundlich und aufgeschlossen gegenüber Menschen und mit Artgenossen versteht er sich ebenfalls ausgezeichnet.

Er würde sich bestimmt auf gemütliche Spaziergänge im Wald und über Wiesen freuen. Denn er ist trotz seines Alters noch bei guter Gesundheit. Lange und liebevolle Kuscheleinheiten dürfen natürlich auch nicht fehlen. Wer schenkt dem älteren Herrn einen Platz in seinem Herzen?

Sam ist ca. 10 Jahre alt (Stand Oktober 2019), noch nicht kastriert und mittelgroß.



Hier noch zwei Videos von dem tollen Kerl aus Oktober 2019:

ADOPT ME!

Help this old boy have a family!https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3143071732431101

Gepostet von Help Azorel am Samstag, 5. Oktober 2019

Hier seht ihr Sam J im Januar 2020:

Lucy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Achtung – Zuckerschock! Unsere bezaubernde Lucy ist DER Traumhund, nach welchem Sie vielleicht schon lange gesucht haben! Die 2-jährige ehemalige Straßenhündin hat schließlich auch die Herzen ihrer Pflegefamilie im niedersächsischen Uetze im Sturm erobert. Denn trotz ihrer entbehrungsreichen Vergangenheit in Rumänien ist Lucy eine unheimlich freundliche und tiefenentspannte Hundedame geblieben, die sich über jede noch so kleine Aufmerksamkeit mit vollem Körpereinsatz freut.

Der Name Lucy passt auf jeden Fall perfekt zu der stets gut gelaunten Hündin, bedeutet er doch so viel wie „die Strahlende“. Und mit dieser guten Laune im Gepäck erschnüffelt sie nun neugierig und aufgeschlossen diese doch sehr neue Welt. Obwohl sie erst vor wenigen Tagen in Deutschland angekommen ist, bleibt Lucy völlig entspannt und relaxed. Sie geht offen auf neue Menschen zu und verhält sich äußerst liebenswürdig und vorbildlich. Sie ist ein wahrer Sonnenschein!

Die sehr verschmuste Maus spielt für ihr Leben gern, sowohl mit Zweibeinern als auch mit Artgenossen. Lucy ist also absolut verträglich mit anderen Hunden. Auch Futterneid ist ihr fremd, einen leichten Jagdinstinkt zeigt sie draußen hingegen schon. Dennoch könnten wir sie uns zusammen mit Katzen im Haus vorstellen.

Überhaupt können wir uns die freundliche und angstfreie Zaubermaus wirklich überall vorstellen! Sie wäre beispielsweise als Kinderkumpeline denkbar, oder als Verstärkung eines Rudels, aber auch eine verlässliche Partnerin für rüstige Rentner, Singles, hundeunerfahrene Pärchen und, und, und. Hauptsache sie bekommt viel Aufmerksamkeit und Schmuseeinheiten.

Lucy ist übrigens auch in punkto Erziehung ein Goldstück. Sie ist z.B. schon jetzt absolut stubenrein und kann für gewisse Zeit allein bleiben. Auch im Auto mitzufahren ist kein Problem für sie und für ihre Leinenführigkeit bekommt Lucy Bestnoten – sie läuft ruhig und gleichmäßig. Aktuell trainiert sie nun die Grundkommandos – „Sitz“ sitzt schon. Gesundheitlich ist Lucy ebenfalls topfit, nur noch etwas zu dünn. Aber sie wird von ihrer Pflegefamilie nun ordentlich aufgepäppelt und erreicht so sicher schnell ihre Traumfigur.

Sie möchten diesen Hauptgewinn auf vier Pfoten kennenlernen und sich von Lucys Lebensfreude anstecken lassen? Dann schauen Sie doch mal in Uetze bei ihrer Pflegefamilie vorbei. Lucy steht schon fröhlich schwanzwedelnd hinter der Tür und wartet auf ihre Menschen!

Lucy ist ca. 2 Jahre alt, 58 cm groß und wiegt 18 kg. Sie wird entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag über den Verein “Seelen für Seelchen e.V.” vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.



 

Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Nelly
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT über anderen Verein+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Die flauschige Hündin wartet auf ihr eigenes Zuhause und auf ihr weiches und kuscheliges Körbchen, in dem sie es sich gemütlich machen kann. Nelly ist etwa 2011 geboren und ca. 40 cm groß.
Nelly lebte auf der Straße und musste sich jeden Tag um ihr Überleben sorgen. Die Sommer waren heiß und die Winter bitterkalt. Schutz vor der Witterung gab es nicht immer und Hunger und Durst waren ihre ständigen Begleiter.
Ihr Leben änderte sich jedoch, als das Public Shelter im Juli 2019 einen neuen Betreiber bekam und dieser sich dazu verpflichtete, eine bestimmte Anzahl von Hunden im Monat zu fangen.
Nelly war eine von vielen Hunden, die sich ihre engen Zwinger mit anderen teilen mussten. Doch dank unserer Rettungspaten konnten insgesamt 50 Hunde mit einer LDA (Long Distance Adoption) gesichert werden, so dass sie nicht getötet werden dürfen. Nelly durfte zusammen mit den ausgewählten Hunden einen extra für diese Hunde eingerichteten Zwinger beziehen und darauf hoffen, bald in eines unserer Shelter umzuziehen.
Sie hatte das große Glück, dass sie nicht lange warten musste, bevor sie in unser Little Souls Home umziehen durfte.
Die hübsche Hündin ist eine ruhige Maus, die sich sehnlichst einen Ort wünscht, an dem sie bleiben kann. Aus ihrer Vergangenheit scheint eine Verletzung eines Beines geblieben zu sein, denn sie humpelt leicht.
Nelly möchte sich jedoch nicht lange in ihrem Zwinger aufhalten. Sie wünscht sich ein eigenes Körbchen, in das sie sich hinein kuscheln kann. Sie möchte mit ihren Menschen tägliche Ausflüge in die Natur unternehmen und sich keine Sorgen mehr machen müssen.
Wenn sich die Zwingertür für sie öffnet, dann haben ihre Menschen sie gefunden und sie wird die lange Reise in ein neues Leben antreten dürfen.
Die Fahrt wird lang und anstrengend, doch sie lohnt sich, denn am Ende warten ihre Menschen auf sie, die sie in ihrem neuen Leben willkommen heißen werden.
Anfangs braucht sie sicherlich ein wenig Zeit, um sich von der Fahrt zu erholen und sich in ihrem neuen Alltag zurecht zu finden. Doch mit ein wenig Ruhe und Geduld kann man ihr helfen, sich gut einzuleben und Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unsere Nelly an die Pfote nehmen und ihr die Liebe und Geborgenheit schenken, die ihr so lange gefehlt hat?


Murphy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Dieser hübsche Jungspund mit dem kecken Gesichtsausdruck hatte keinen schönen Start in sein Leben… Mit gerade mal 2 Monaten wurden er und seine Schwester verlassen auf den Straßen von Rumänien gefunden. So wurden sie ins Help Azorel Shelter gebracht, wo sie täglich gefüttert werden und in Sicherheit sind.

Fremden Menschen gegenüber ist der freundliche Kerl noch etwas zurückhaltend. Mit seinen Artgenossen aber verträgt er sich sehr gut und ist welpentypisch verspielt.

Wir hoffen nun sehr, dass sein Leben nicht so weiter geht, wie es begann und unser WBM 25 bald ein liebevolle Zuhause oder eine Pflegestellt findet, in der er erfahren darf, wie schön ein Hundeleben sein kann. Er hat noch sein ganzes Leben vor sich. Mit den richtigen Menschen an seiner Seite könnte er endlich druchstarten.

Er ist ca. 4 Monate alt (Stand Oktober 2019).


Hier seht ihr den kleinen Fratz mit seinen Freunden im Oktober 2019

 

Baila
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Dieses zuckersüße Hundemädchen mit dem treuen Blick hatte keinen schönen Start ins Leben… Mit gerade mal 2 Monaten wurden sie und ihr Bruder Murphy verlassen auf den Straßen von Rumänien gefunden. So wurden sie ins Help Azorel Shelter gebracht, wo sie seither täglich gefüttert werden und in Sicherheit sind.

Fremden Menschen gegenüber ist die Maus mit der einzigartigen Fellzeichnung noch etwas zurückhaltend. Mit ihren Artgenossen aber verträgt sie sich sehr gut und ist junghundetypisch verspielt.

Wir hoffen sehr, dass sie nicht zu lange auf ihre Chance warten muss. Wenn man in ihre Augen schaut, sieht man die Sehnsucht nach einem liebevollen Für-Immer-Zuhause oder einem warmen Pflegekörbchen. Unsere Baila wartet nur darauf gesehen zu werden und erleben zu dürfen, wie wundervoll das Hundeleben mit einer Familie sein kann.

Sie ist ca. 11 Monate alt (Stand Mai 2020).



Hier ist die kleine Maus mit ihren Freunden im Oktober 2019:

Blacky S
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT über anderen Verein+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Glänzende braune Augen und mit einem schwarzen kuscheligen Fell bekleidet – das ist unser Blacky S. Er ist etwa 2017 geboren und ca. 45 cm groß.
Sein Leben verbrachte er als Straßenhund auf den Straßen Bârlads, war auf sich selbst gestellt und musste ganz allein für sich sorgen. Die Sommer waren heiß und die Winter bitterkalt. Oftmals gab es nur unzureichend Schutz vor der Witterung und Nahrung war auch rar.
Als dann im Juli 2019 das angrenzende Public Shelter einen neuen Betreiber bekam, der sich verpflichtete, eine bestimme Anzahl an Hunden von der Straße zu fangen, war Blacky S einer von ihnen. Er wurde zusammen mit anderen Hunden in einen engen Zwinger gesperrt und musste dort ausharren. Doch Dank unserer Rettungspaten hatte er die Möglichkeit, in einen gesonderten Zwinger zu kommen, um dort mit einer LDA (Long Distance Adoption) darauf zu warten, in eines unserer Shelter umzuziehen.
Das ist nun geschehen! Er durfte in unser Little Souls Home umziehen, wo er nun die Freundlichkeit der Menschen genießen darf, denn unseren Pflegern liegt das Wohl der Hunde sehr am Herzen. Sie kümmern sich sehr gewissenhaft um sie und sorgen für sie, so dass es ihnen an nichts fehlt. Wenn es ihre Zeit zu lässt, verteilen sie auch gern Streicheleinheiten.
Blacky S hat die Zeit auf der Straße und die Zeit im Public Shelter aber nicht an dem Menschen zweifeln lassen. Er ist ein sehr freundlicher und aufgeschlossener Rüde, der nun darauf hofft, bald von seinen Menschen entdeckt zu werden, damit er seinem Traum von einem eigenen Zuhause einen Schritt näher kommen kann.
Blacky S möchte wissen, wie es sich anfühlt, geliebt zu werden und wie es ist, in Geborgenheit und Sicherheit zu leben.
Seinen Koffer hat er bereits gepackt und könnte sich schon bald auf die lange Reise in ein neues Leben machen.
Die Fahrt wird lang und anstrengend werden, aber sie lohnt sich, denn am Ende warten liebe Menschen auf ihn, die ihn in seinem neuen Leben willkommen heißen werden.
In seinem Zuhause angekommen, braucht er erst einmal ein wenig Zeit, um sich von der Reise zu erholen und sich in seinem Alltag zurecht zu finden. Doch mit Ruhe und Geduld kann man ihm helfen, sich gut einzuleben und schon bald Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unserem Blacky S zu einem glücklichen Hund machen und ihm sein erstes eigenes Zuhause schenken?


Das folgende Video entstand bei unserem Besuch im Oktober 2019:

Fluffy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Er kam, sah und lebte! Unser Fluffy durfte erst vor Kurzem sein Pflegekörbchen in 26845 Nortmoor beziehen und zeigt sich dort seit der ersten Sekunde super verträglich mit seinen Artgenossen. Er forderte diese sogar direkt zu einem Spielchen auf.

Den Kontakt zu großen und kleinen Menschen sucht Fluffy ebenfalls sehr, sehr innig. Er klettert regelrecht in sie hinein, um ja keine Streicheleinheit zu verpassen. Dabei schafft er den Wechsel zwischen Aktivität und Passivität absolut vorzeigbar. Wo er im Haus sein Körbchen als Rückzugsort liebt, Streicheleinheiten genießt, ist er draußen ein aktiver, quirliger und lustiger Kerl ohne jegliche Ängste.  So konnte er bereits Kühe, Pferde, Trecker, fremde Menschen, andere Hunde etc. kennen lernen und meisterte all diese Begegnungen mit Bravour.

Fluffy möchte auf jeden Fall etwas erleben und wäre deshalb bei abenteuerlustigen Menschen genau richtig aufgehoben. Im Moment prasseln aber natürlich auch noch unglaublich viele neue Reize auf ihn ein. Er ist also zurzeit schwer damit beschäftigt, all diese Reize zu beantworten und wuselt so durchs Gelände. Aber wer will es ihm verübeln? Angebunden an einem Pfahl fristete er sein bisheriges Leben. Nun wird alles aufgeholt. Dazu hat er unermüdlich Lust und benötigt Menschen neben sich, die ihm dabei an die Pfote nehmen.

Mit seiner unkomplizierten und lebenslustigen Art erleichtert die kleine Flauschkugel seinen Menschen auf jeden Fall das Training. In der kurzen Zeit seit seiner Ankunft ist er bereits stubenrein und schläft nachts brav in seinem Körbchen. Das Alleinebleiben mit anderen Hunden wird in den nächsten Tagen ebenfalls erprobt und trainiert, genau wie die ersten Grundkommandos. Wer möchte ihm dabei helfen?

Fluffy ist ca. 1,5 Jahre alt, 8 kg leicht und 30 cm groß. Er wird entwurmt, entfloht, gechipt, geimpft, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 350€ über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten gemacht, der negativ war.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Emma
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Diese wunderhübsch gezeichnete junge Dame mit den weißen Handschühchen ist unsere liebe Emma. Vor wenigen Wochen durfte sie das triste Tierheimleben in Rumänien hinter sich lassen und zu ihrer Pflegefamilie in Kleve (NRW) reisen. Leider harmoniert sie aber nicht mit dem vorhandenen Rudel und sucht daher schnellstmöglich ein neues Zuhause – diesmal bitte für immer. Das ist Emmas größter Wunsch für das neue Jahr.

Eines vorneweg: Emma ist einfach NUR lieb! Sie hat auf ihrer Pflegestelle keinerlei Aggressionen gezeigt und entzieht sich in Stresssituationen lieber. Selbst Katzen brauchen die hübsche Hündin nicht zu fürchten! Im Umgang mit Menschen, egal ob groß oder klein, verhält sich die stets fröhliche Emma aufgeschlossen und lässt sich schnell anfassen. Sie spielt gern mit Zweibeinern und ist trotz ihrer sprühenden Energie kein Raufbold – im Gegenteil: im direkten Kontakt mit Menschen oder Artgenossen ist sie interessiert, aber noch vorsichtig-unsicher. Sie liebt auch das gemeinsame Schmusen, mag aber noch nicht festgehalten werden. Und beim Spielen braucht man keine Angst um seine Hände zu haben, da Emma ohne Einsatz ihrer Zähne spielt.

Emma ist verträglich mit anderen Hunden und lässt sich bei Bedarf auch maßregeln. Ihr anfänglicher Futterneid hat bereits merklich nachgelassen, schließlich braucht die liebe Hündin sich nun nicht mehr um genügend Futter zu sorgen. Sie zeigt zudem einen gewissen Hütetrieb und reagiert sensibel auf die menschliche Stimme – diese kann je nach Tonlage und Lautstärke beängstigend oder beruhigend auf sie wirken.

Auf ihrer Pflegestelle lernt Emma ansonsten gerade die Grundkommandos kennen und an der Leine zu laufen, denn noch ist ihr diese nicht so ganz geheuer. Es hat sich aber gezeigt, dass die unkomplizierte Maus gern und schnell neues lernt. Und gelernt hat sie schon so Einiges: So ist sie beispielsweise bereits stubenrein, fährt brav im Auto mit, läuft Treppen und kann in Hundegesellschaft zeitweise alleinbleiben.

Am liebsten wäre die verschmuste Emma aber überall mit dabei! Sie würde bestimmt einen guten Reitbegleithund abgeben; genauso gut können wir sie uns aber auch in einer sportlichen Familie vorstellen – Hauptsache, ihre neuen Menschen sind keine Couchpotatoes; denn das ist Emma auf keinen Fall.

Wollen Sie mit Emma ins neue Jahr durchstarten und mit ihr die große weite Welt entdecken? Dann kommen sie Emma doch mal in Kleve besuchen!

Emma ist ca. 1 Jahr alt, 37 cm groß und wiegt 9 kg. Sie wird entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und kastriert mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 350 € mit Schutzvertrag über den Verein “Seelen für Seelchen e.V.” vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Diese wunderschönen Aufnahmen von Emma wurden uns freundlicherweise von Marjolein van der Mey zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns ganz herzlich für deinen ehrenamtlichen Einsatz!


Private Aufnahmen:


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Paula
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Dieses niedliche Hundemädchen, die uns mit ihren treuen Augen so hoffend anschaut, ist unsere Paula. Sie wurde zusammen mit ihrem Bruder auf einem Feld gefunden, als die Zwerge erst einen Monat jung waren. Gerade geboren und schon waren sie nicht mehr erwünscht. Als eine von vielen Welpen muss sie nun ihre Kindergartenzeit im Shelter verbringen. Das ist nicht das, was man sich für eine gute Entwicklung wünschen würde. Es fehlt einfach die Abwechslung, die Reize der Umwelt, viele Streicheleinheiten und so viel mehr. Manchmal ist es einfach nicht fair.

Daher hoffen wir, ganz schnell für die kleine Maus ein Zuhause zu finden, damit sie mit ihren Menschen das kleine Hunde 1×1 lernen darf. Paula ist ein kleiner Rohdiamant, die nur darauf wartet, dass ihr Potential entdeckt wird. Ihre Chancen stehen allerdings nicht gut, da momentan wieder etliche Welpen auf ihre Chance warten. Zu allem Überfluss ist sie auch noch schwarz, was ihre Chancen um ein weiteres reduziert. Und trotzdem wollen wir die Hoffnung nicht aufgeben. Paula ist etwa 3 Monate jung (Stand September 2019) und hat ihre Koffer bereits gepackt. Sie könnte mit auf den nächsten Transporter am 25. Oktober hüpfen, wenn sie doch nur jemanden finden würde, der bereit ist sie aufzunehmen.

Ob gleich ein eigenes Zuhause oder erstmal eine Pflegestelle, da ist Paula nicht wählerisch. Hauptsache raus aus dem Shelter und rein ins richtige Leben, das sie so sehr verdient.

Hier ein Video von Paula und dem Rest der Rasselbande aus Oktober 2019

Max
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Dieser wunderschöne Welpe mit den dunklen Knopfaugen heißt Max und wohnt derzeit bei seiner Pflegefamilie in Handeloh in Niedersachsen, wo er bereits alle um die Pfote wickelt. Denn Max ist erst eine Woche dort, aber bereits sehr zutraulich und unheimlich lernbereit. Man vergisst ganz schnell, dass er nicht immer ein schönes zu Hause hatte. Er wurde nämlich einst im Alter von nur einem Monat mutterseelenallein auf einem Feld gefunden und musste im Anschluss im Tierheim aufwachsen. All dies kann man gar nicht glauben, wenn man ihn heute mit seiner durch und durch ansteckenden Lebensfreude erleben darf.

Max sucht jederzeit die Nähe zu Mensch und Tier und will einfach bei ihnen sein und sich anschmiegen. Er ist so unglaublich aufgeschlossen und anhänglich, dass man ihn einfach ins Herz schließen muss. Mit Artgenossen oder auch Katzen versteht er sich sehr gut, Hühner findet er von Weitem interessant. Er ist sehr neugierig und will die Welt entdecken.

Bisher sind uns keine Ängste bekannt und Max ist auch ein wahres Naturtalent, wenn es um die Leinenführigkeit geht. Er kann zudem bereits eine Stunde alleine bleiben und die Treppe meistert er wunderbar. Im Moment lernt er stubenrein zu sein und macht auch hier schnelle Fortschritte. Das Autofahren ist noch nicht perfekt aber es zeichnet sich ab, dass er keine Angst dabei hat. Ansonsten befindet sich Max in einem ausgezeichneten Gesundheitszustand und hat in den wenigen Tagen, die er bei seiner Pflegefamilie lebt, bereits die Kommandos „Sitz“ und „Komm“ verstanden. Wir sind absolut begeistert von dem verschmusten und aufgeweckten Rüden.

Auch wenn er sehr unkompliziert ist, so wünschen wir uns natürlich verantwortungsbewusste und einfühlsame Menschen für ihn, die diesen wundervollen Hund umsorgen und fördern wollen. Es spielt dabei aber keine Rolle, ob sie Profi oder Hundeanfänger sind – Hauptsache das Herz ist am rechten Fleck. Ein Garten wäre jedoch ideal. Max freut sich darauf ein verwöhntes und gut erzogenes Einzelkind zu sein, genauso würde er sich aber auch über Geschwister freuen. Wir wünschen uns für den fröhlichen und herzerwärmenden Jungen ein Leben voller Liebe und Freude. Denn Gleiches wird er in sein neues Heim bringen.

Max ist ca. 5 Monate alt, 38 cm groß und wiegt 8 kg. Ausgewachsen wird er vermutlich einmal zu den mittelgroßen Hunden gehören. Er ist entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und wird mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Hier seht ihr die kleine Maus im Oktober 2019

 

Marla
40 cm – die Kuschelige
[23845 Borstel]

Steckbrief
Alter: ca. 5 Jahre
Geschlecht: weiblich, kastriert
Größe: ca. 40 cm
Charakter: super verschmust, anhänglich, gegenüber Fremden skeptisch
Kinderverträglich: ja, sollten aber schon Teenager
Artgenossenverträglich: ja
Jagdinstinkt: ja, bei fremden Tieren
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: konsequente Menschen, die Marla Führung, Zeit und Sicherheit geben können, Garten wäre toll
Besonderheiten: Leishmaniose


Hallo, ich bin die süße Marla! Ich bin im Dezember 2019 nach Deutschland angekommen und wohne seither bei einer super netten Pflegefamilie im nördlichen Teil des Landes. Und wow ist das toll hier, ich genieße jeden Tag in diesem Paradies! Weiche Körbchen, leckeres Futter, streichelnde Hände, wie lange habe ich davon geträumt?

Meine neu entdeckte Lieblingsbeschäftigung ist es zu kuscheln und zu schmusen. Ich fordere liebend gerne dazu auf und kann mein Glück noch immer kaum fassen. Ein paar Mal am Tag überkommt es mich sogar so sehr, dass ich kurz aufdrehe und spielen möchte. Dann strotze ich vor Lebensfreude und stecke jeden mit meiner guten Laune an. Ansonsten betitelt mich meine Pflegefamilie als unkompliziert, unheimlich lieb und ganz besonders kuschelig. Ich liebe Streicheleinheiten, suche die Nähe zu meinen Menschen und kuschle mich sehr gerne an. Das ist echt toll…. Am liebsten bin ich einfach immer mit dabei. Ein Ausflug in den Baumarkt, zu Bekannten oder an den See? Das klingt doch nach tollen Abenteuern für die ganze Familie! Ob ich mich auch mit Kindern verstehe konnte bis jetzt noch nicht getestet werden. Aber es sind sich alle einig, dass größere und verständnisvolle Kinder im Teenie-Alter wohl kein Problem sein werden. Sie sollten nur ein wenig Feingefühl für Lebewesen mitbringen. Bei fremden Personen bin ich noch sehr schüchtern, taue mittlerweile aber immer schneller auf und lasse mich dann auch anfassen. Nur bei Menschen, die unsicher im Umgang mit Hunden sind, fühle ich mich sehr unwohl und meide den Kontakt lieber.

Ein Futterneid hat sich bei mir nicht gezeigt und mein Jagdinstinkt ist nur bei fremden Tieren vorhanden. Die Enten, Hühner und Alpakas z.B., die hier leben, interessieren mich gar nicht. Katzen und Hasen außerhalb des Grundstückes wiederum finde ich unheimlich spannend. Meine Artgenossen finde ich super und verstehe mich bisher mit jedem sehr gut. Ich liebe das gemeinsame Spiel, kann dabei aber auch ganz schön ruppig werden – das ist natürlich nicht für jeden Hund das richtige. Doch dafür gibt es ja euch Menschen – wird es meinem Spielpartner Mal zu viel, holt ihr mich einfach zu euch und lasst mich etwas runterfahren. Beim Gassigehen in meinem Revier kann es schon Mal passieren, dass ich einen Artgenossen anbelle. Bei Ausflügen außerhalb ist das aber kein Thema, solange man mir die nötige Sicherheit bietet.

Ansonsten bin ich schon stubenrein, fahre im Auto mit, laufe Treppen und kann zusammen mit meinem Hundekumpel problemlos alleine bleiben. An der Leine gehe ich auch schon super und genieße die Spaziergänge unheimlich, bin aber kein Hund, der darauf besteht jeden Tag riesige Strecken zurücklegen zu müssen. Ich kann auch mit einem gemütlicheren Pensum gut leben, ganz wie ihr mögt. Beim Hunde-Abc kann ich schon „Sitz“ und „Platz“ und höre auf meinen Namen. Dazulernen werde ich bestimmt ganz schnell, denn ich liebe Leckerlies und ich tue fast alles dafür. Ich bin aber auch nicht auf den Kopf gefallen und merke sehr schnell, wenn ihr Mal keine Kekse in der Tasche habt, und drossele dann mein Tempo bei der Ausführung erheblich. Doch keine Sorge, auch hieran lässt sich arbeiten.

Nun bin ich ja schon ziiiemlich nah dran am perfekten Hund, oder? Und das bin ich auch in der Tat! Es gibt nur einen kleinen Haken, welcher aber nur die ersten paar Tage ein Problem sein könnte und somit eigentlich gar keins mehr ist, wenn ihr nur ein wenig Geduld und Verständnis mitbringt. Ich habe nämlich ein Problem, wenn meine gewohnten Bezugspersonen nicht mehr bei mir sind. Und so wird es natürlich auch in der Anfangszeit sein, wenn ich erst meine neue Familie fürs Leben gefunden habe und in deren Zuhause ziehe. Anfangs werde ich vermutlich großes Heimweh haben, sehr verunsichert sein und notfalls auch mal schnappen, wenn man mich in meiner Verunsicherung bedrängt. Alles andere als entspannt, ich weiß. Aber wisst ihr was? Lasst mir einfach meine Zeit, verzichtet notfalls auch ein paar wenige Tage aufs Gassigehen und zeigt mir, dass wir eine Familie sind, die aufeinander achtet und Zugeständnisse macht. Ruhe und Geduld – mehr verlange ich gar nicht. Gebt ihr mir dies für ein paar Tage, um Vertrauen zu fassen und dann… Ja dann werdet ihr mit der treuesten und witzigsten Freundin belohnt, welche ihr euch nur wünschen könnt! Ein paar Tage der Geduld für ein Leben voller Vertrautheit! Das ist es doch wert, oder?

Meine Pflegefamilie wünscht sich für mich eine Einzelperson, ein Pärchen oder eine Familie mit Kindern im Teenie-Alter – auch rüstige Senioren könnte ich mir gut vorstellen. Viel Zeit für gemeinsame Unternehmungen sowie Hundeerfahrung sollten auf jeden Fall vorhanden sein. Gerne auch ein Garten, denn ich liebe es draußen zu sein und mir den Wind um die Nase wehen zu lassen. Ein verträglicher und nicht allzu sensibler Hundekumpel im neuen Zuhause wäre ebenso gut vorstellbar, ist aber definitiv kein Muss. Ich denke, dass ich auch als Einzelprinzessin sehr, sehr glücklich werden würde.

Also. Du bist auf der Suche nach einem abenteuerlustigen, kuscheligen und durch und durch lieben Hund voller Lebensfreude? Dann hat die Suche ein Ende! Melde dich bitte ganz schnell zwecks Kennenlernens und lass uns ein paar Mal treffen, bevor wir den finalen Schritt wagen und zu einer richtigen Familie zusammenwachsen. Ich freue mich ganz dolle drauf! Deine Marla

Marla ist ca. 5 Jahre alt, 40 cm groß und wiegt 13 kg. Sie wird entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und kastriert mit europäischem Pass gegen eine verringerte Schutzgebühr von 220 Euro mit Schutzvertrag über den Verein “Seelen für Seelchen e.V.” vermittelt. Verringert wurde die Schutzgebühr deshalb, weil Marlas Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten positiv auf Leishmaniose ausfiel. Diese ist aber völlig symptomlos und wird es mit etwas Glück auch lebenslang bleiben. Um eine Leishmaniose langfristig effektiv zu kontrollieren, empfehlen wir das Blut und den Urin ca. 2x im Jahr untersuchen zu lassen. Neben der Behandlung mit Allopurinol (Kosten von gerade einmal 10€ im Monat) ist zudem eine purinarme Diät ratsam. Bei fachgerechter Behandlung kann Marla ein normales Alter erreichen, ohne weitere Einschränkungen.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Carlo
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT über Herzenshunde e.V.+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Unverwechselbar und hübsch! Unser Carlo ist ein absoluter Blickfang. Der junge Rüde ist etwa im April 2019 geboren und hofft nun darauf, von seinen Menschen gefunden zu werden.
Er lebte bisher wohl auf der Straße, wurde dann gefunden und in unser Shelter gebracht. Dort lebt er nun mit vielen anderen jungen Bewohnern zusammen, so dass es nie langweilig wird.
Er bekommt genug zu Fressen und auch unsere Pfleger haben immer ein liebes Wort und Zärtlichkeiten für ihn übrig.
Doch natürlich ist unser Shelter kein Ort, an dem so ein junger Hund heran wachsen sollte.
Er sollte in einer Familie leben, wo er so viel Liebe und Geborgenheit bekommt, wie er braucht.
Carlo wünscht sich sein erstes eigenes Körbchen, in das er sich nach einem spannenden und aufregenden Tag hinein kuscheln kann. Er möchte mit seinen Menschen jeden Tag auf seinen Spaziergängen neue kleine Abenteuer erleben und er möchte natürlich auch noch jede Menge lernen.
Nun hofft Carlo darauf, dass er bald von seinen Menschen gefunden wird, damit er sich auf die lange Reise in ein neues Leben machen kann.
Die Fahrt wird lang und anstrengend, doch sie lohnt sich, denn am Ende warten seine Liebsten auf ihn, die ihn in seinem neuen Leben willkommen heißen werden.
Anfangs wird Carlo sicherlich eine Weile brauchen, um sich zu erholen und seinen neuen Alltag kennen zu lernen. Doch mit Ruhe und Geduld kann man ihm helfen, sich rasch einzuleben und Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte dem hübschen Rüden die große weite Welt zeigen und ihm die Liebe und Geborgenheit geben, auf die er bisher verzichten musste?


Herr Frechdachs
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT über anderen Verein+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Herr Frechdachs hatte wohl schon ein Zuhause, doch wurde er zusammen mit seinem Bruder auf die Straße gesetzt. Er ist etwa im Mai 2019 geboren und sucht nun ein Zuhause für immer.
Herr Frechdachs wurde von einem lieben Menschen gefunden und in unser Little Souls Home gebracht, wo er nun in Sicherheit ist. Er bekommt alles was er braucht und langweilig wird es ihm auch nicht, denn es gibt neben seinem Bruder noch genug andere kleine Spielgefährten. Außerdem bekommen unsere Kleinsten auch immer Streicheleinheiten und Aufmerksamkeit von unseren Pflegern. Doch sie können nicht die Liebe und Geborgenheit ersetzen, die sie in einer eigenen Familie erfahren. Und gerade das ist in den ersten Lebensmonaten so wichtig! Unser Shelter ist kein Ort, an dem die kleinen Seelchen heran wachsen sollten.

Herr Frechdachs ist ein neugieriges kleines Mäuschen, welches liebend gern die große weite Welt entdecken möchte. Er möchte zusammen mit seinen Menschen die vielen kleinen und großen Abenteuer des Alltags bestehen, möchte auf seinen täglichen Spaziergängen seine neue Umgebung erkunden und dabei auch Freunde finden. Natürlich möchte er mit seinen Menschen spielen und toben und jede Menge lernen.
Die Fahrt in dieses neue Leben wird lang und anstrengend werden, doch sie lohnt sich, denn am Ende warten seine Liebsten auf ihn, die ihn in seinem neuen Leben willkommen heißen werden.
Herr Frechdachs braucht anfangs sicherlich ein wenig Zeit, um sich von der Fahrt zu erholen und sich in dem fremden Alltag einzugewöhnen. Doch mit Ruhe und Geduld kann man ihm helfen, sich rasch einzuleben und Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte dem Kleinen ein neues Leben schenken und ihn an die Pfote nehmen?

Lainy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT über anderen Verein+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Lainy musste schon einiges überstehen in ihrem erst so kurzen Leben. Das kleine Mädchen ist etwa im Mai 2019 geboren und sucht nun ihr erstes eigenes Zuhause.
Im Juli bekam das angrenzende Public Shelter neue Betreiber, die einen Vertrag mit der Stadt Bârlad schlossen. Sie verpflichteten sich damit, monatlich eine festgesetzte Anzahl an Hunden zu fangen. Die Hundefänger sind seither fast täglich unterwegs, um die Hunde in das Public Shelter zu bringen. Die kleine Lainy war eine von ihnen. Zusammen mit anderen Welpen und Junghunden wurde sie in einen engen Zwinger gesperrt. Gerade die kleinen brauchen normalerweise besondere Fürsorge und Pflege. Doch daran war nicht zu denken.
Leider brach dann auch noch zu allem Übel Parvo aus. Viele Welpen und Junghunde starben an der schrecklichen Krankheit. Doch unsere Lainy hat überlebt. Sie ist eine richtige Kämpferin.
Unsere Shelter – Leiterin zögerte nicht und holte sie in unser Little Souls Home, wo es ihr nun viel besser geht. Sie bekommt besseres Futter und auch unsere Pfleger kümmern sich aufopferungsvoll um die kleinsten Bewohner. Es ist ausreichend Platz zum Spielen und Toben vorhanden und es gibt genug Spielgefährten, so dass es ihr niemals langweilig wird.
Doch auch unser Shelter ist kein Ort, an dem Junghunde ihre Kindheit verbringen sollten. Die Obhut und die Fürsorge werden dringend gebraucht, damit sie sich zu tollen Hunden entwickeln können und genau das wünscht sich unsere Lainy.
Sie wünscht sich eine eigene Familie, in der sie zum ersten Mal in ihrem Leben erfahren wird, wie es sich anfühlt, Liebe und Zuneigung zu spüren. Wo sie ein eigenes Körbchen zum Kuscheln hat, jeden Tag kleine und große spannende Abenteuer auf ihren täglichen Spaziergängen erlebt und natürlich auch mit ihren Liebsten ganz viel spielen und toben kann.
Die Fahrt in dieses neue Leben wird lang und anstrengend, doch am Ende warten ihre Menschen auf sie, die sie in ihrem neuen Leben willkommen heißen werden.
Lainy wird ein wenig Zeit brauchen, um sich von der Reise zu erholen, sich einzuleben und sich an den fremden Alltag zu gewöhnen. Mit Ruhe und Geduld kann man ihr aber dabei helfen, damit sie schnell Vertrauen fassen kann.
Welcher liebe Mensch möchte unserer Lainy dieses schöne Leben ermöglichen und ihr die große weite Welt zeigen?

WLM 29
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT in Rumänien+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Der kleine Schatz mit der unverwechselbaren Zeichnung im Gesicht ist unser WLM 29. Er hatte schon eine Familie, doch zusammen mit seiner Schwester wurde er ausgesetzt. Er ist etwa im Mai 2019 geboren und hofft nun darauf, ein Zuhause für immer zu finden.
Verängstigt und hungrig lebten die beiden Geschwister auf der Straße, doch sie wurden von einer lieben Person, die ein Herz für die Geschwister hatte, gefunden und in unser Little Souls Home gebracht.
Nun sind sie in Sicherheit und müssen keinen Hunger mehr leiden.
Auch wenn sich unsere Pfleger gut um unsere jüngsten Bewohner kümmern, ist unser Shelter kein Ort, an dem die Kleinen groß werden sollten. Irgendwann wartet zwangsläufig der Zwinger auf sie, wenn sie älter und größer werden.
WLM 29 wünscht sich sehr, die Liebe und Fürsorge zu spüren, die er bisher nicht erleben durfte.
Er möchte die Welt erkunden, seinen Platz in seiner Familie haben, dabei noch viel spielen und toben und mit seinen Liebsten kuscheln. Natürlich möchte WLM 29 noch eine ganze Menge lernen und freut sich auf ein Leben außerhalb des Shelters.
Doch dazu muss er von seinen Menschen gefunden werden, denn nur dann kann er sich auf die lange und anstrengende Reise begeben und sein erstes großes Abenteuer bestehen.
In seinem neuen Zuhause wird er sich erst einmal von der Fahrt erholen müssen und sich an seine neue Umgebung gewöhnen. Es braucht ein wenig Zeit und Geduld, doch bestimmt wird er sich bald gut einleben und Vertrauen zu seinen Menschen fassen.
Es warten auf ihn tägliche Spaziergänge, auf denen er seine neue Umgebung jedes Mal etwas besser kennen lernen wird, wo es an jeder Ecke und an jedem Baum etwas zu Erschnüffeln gibt.
WLM 29 wird sein neues Leben lieben und es in vollen Zügen genießen.
Welcher liebe Mensch möchte sich unserem WLM 29 annehmen und ihm die große weite Welt zeigen?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an WLM 29 haben, wenden Sie sich bitte an info@seelen-fuer-seelchen.de oder schreiben uns eine Nachricht über Facebook.
WLM 29 ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass.


Hilfe durch eine Patenschaft!

Außerdem wünscht sich WLM 29 einen lieben Paten, der ihm mit Hilfe einer Patenschaft einen schönen Namen gibt und so zu einer Identität verhilft, die seine Chancen auf eine Vermittlung erhöht!

Die Patenschaft kostet 20 € jeden Monat und ist monatlich kündbar. Sie erlischt automatisch, wenn der Hund ausreist oder verstirbt.
Außerdem können Sie mit der Option “Patenschaft Plus” ihren Betrag um 5 €, 10 € oder beliebig aufstocken und so unser Kastrationsprojekt Hope and Change for Romanian Strays unterstützen.
Die Spenden durch Patenschaften sind für die Hunde unserer Shelter von essentieller Bedeutung, um die Versorgung mit Futter und medizinisch Notwendigem zu gewährleisten.
Somit wird nicht nur dieser einen Fellnase durch die Patenschaft geholfen, sondern insgesamt allen etwa 750 Hunden.
Sollten Sie sich für eine Übernahme einer Patenschaft interessieren, schreiben Sie uns einfach eine Nachricht über Facebook oder eine E-Mail an patenschaft@seelen-fuer-seelchen.de


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Papuc
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT über Dobermann-Nothilfe e.V.+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Black is beautiful – und das trifft absolut auf WLM 27 zu. Der kleine Rüde ist etwa im Mai 2019 geboren und ist nun auf der Suche nach seinem ersten eigenen Zuhause.
Im Juli 2019 bekam das angrenzende Public Shelter einen neuen Betreiber. Dieser schloss einen Vertrag mit der Stadt Bârlad, in dem festgelegt wurde, jeden Monat eine bestimmte Anzahl von Hunden von der Straße zu holen. Seitdem sieht man die Betreiber und ihre Unterstützer fast täglich auf den Straßen, wo sie nach Hunden suchen, die sie in ihr Shelter bringen können.
WLM 27 teilte mit vielen anderen Hunden dieses Schicksal. Er wurde zusammen mit anderen Welpen und Junghunden in einen engen Zwinger gesperrt und war dabei auf sich allein gestellt. Versorgt wurden und werden die Hunde nur mit dem Nötigsten, mögen das Futter nicht wirklich fressen und auch menschliche Nähe können sie nicht erwarten. Dabei brauchen gerade die Kleinsten eine gute Versorgung und Fürsorge.
Unsere Shelter – Leiterin entschloss sich daher, auch unseren WLM 27 zu sich ins Little Souls Home zu holen. Bei uns wird er mit allem versorgt, was er braucht, bekommt gutes Futter und hat genug Platz zum Spielen und Toben. Unsere Pfleger haben ein großes Herz für unsere Seelchen und so bemühen sie sich um jeden einzelnen Hund sehr.
WLM 27 litt unter Demodex, doch dank der guten Pflege konnte die Krankheit gut ausheilen und sein Fell wieder wachsen.
Der kleine Rüde ist nun bereit, einen neuen Weg einzuschlagen, denn auch unser Shelter ist kein guter Ort für Junghunde. Eine liebevolle Familie ist genau das, was die Kleinsten nun brauchen, damit sie endlich erfahren dürfen, wie es sich anfühlt, in Geborgenheit aufzuwachsen.
Die Fahrt in dieses neue Leben wird lang und anstrengend, doch sie lohnt sich, denn am Ende warten liebe Menschen auf ihn, die ihn in seinem neuen Leben willkommen heißen werden.
Sicherlich braucht WLM 27 einige Zeit, um sich zu erholen und sich in seinem neuen Alltag zurecht zu finden. Doch ganz bestimmt wird er sich bald einleben und Vertrauen zu seinen Liebsten fassen. Somit ist der Weg geebnet, um sich jeden Tag in ein neues Abenteuer zu stürzen, die große weite Welt zu entdecken und ganz viel Liebe zu empfangen und auch zu verschenken.
Welcher liebe Mensch möchte unserem WLM 27 ein eigenes Körbchen schenken und ihm zeigen, wie schön sich ein Leben in einer Familie anfühlt?


Ivy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT über anderen Verein+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Unsere kleine Ivy B hat nur einen Wunsch, nämlich ein schönes Zuhause zu finden. Die hübsche kleine Hündin ist etwa im Mai 2019 geboren und wartet nun darauf, von ihren Liebsten entdeckt zu werden, um endlich zu erfahren, wie es sich anfühlt, geliebt und umsorgt zu werden.
Denn der Start in ihr Leben war alles andere als leicht.
Die neuen Betreiber des Public Shelter unterzeichneten Anfang Juli einen Vertrag mit der Stadt Bârlad, mit dem sie sich dazu verpflichteten, eine bestimmte Anzahl von Hunden monatlich zu fangen. Seither sieht man sie fast täglich auf den Straßen und es werden immer wieder neue Hunden in das Shelter gebracht. So kam es, dass Ivy B zusammen mit ihrem Bruder und ihrer Mutter, Luna R, in dieses Shelter gebracht wurde. Sie wurden in einen engen Zwinger gesperrt und nur mit dem Nötigsten versorgt. Aber gerade die Kleinsten brauchen besondere Fürsorge.
Doch unsere Shelter – Leiterin entschloss sich, die Familie in unser Little Souls Home zu bringen, wo sie nun mit viel besserem Futter versorgt werden und auch genügend Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten bekommen. Genug Platz zum Spielen und Toben ist ebenfalls vorhanden.
Doch auch wenn sich unsere Pfleger sehr bemühen, können sie unseren Jüngsten doch nicht die Geborgenheit geben, wie es nur eine eigene Familie kann.
Ivy B hofft deshalb darauf, dass sie bald von ihren Menschen gefunden wird, damit sie sich auf die lange Reise in ein besseres Leben machen kann.
Sie möchte die Welt entdecken, möchte jeden Tag spannende Abenteuer erleben und es genießen, viele Streicheleinheiten zu bekommen.
Auch wenn Ivy B nach der langen Fahrt sicher einige Zeit brauchen wird, um sich zu erholen und ihren neuen Alltag, der ihr erst einmal noch fremd sein wird, kennen zu lernen, wird sie sich sicher rasch einleben und Vertrauen fassen können.
Welcher liebe Mensch möchte sich unserer Ivy B annehmen und sie an die Pfote nehmen, um gemeinsam mit ihr auf Entdeckungstour zu gehen?


Jack
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT über anderen Verein+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

WLM 25 ist bereit, die Welt zu entdecken. Der kleine Rüde ist etwa im Mai 2019 geboren und darf sich nun auf die Suche nach einem schönen Zuhause machen.
Dabei war sein Leben bisher alles andere als schön.
Anfang Juli unterschrieben die neuen Betreiber des Public Shelters einen Vertrag mit der Stadt Bârlad. Sie verpflichteten sich dazu, eine bestimmte Anzahl von Hunden im Monat zu fangen. Seither sind sie auf den Straßen unterwegs und bringen fast täglich neue Hunde in das Shelter.
Der kleine WLM 25 wurde mit seinen Geschwistern und ihrer Mutter, Luna R, ebenfalls von der Straße gefangen und in einen engen Zwinger gebracht.
Die Versorgung im Shelter ist nicht die Beste, dabei brauchen besonders die ganz Kleinen eine besondere Behandlung.
Doch die kleine Familie hatte großes Glück, denn unsere Shelter – Leitung vom Little Souls Home konnte und wollte die Familie nicht ihrem Schicksal überlassen und nahm sie kurzerhand mit in ihr Shelter.
Seither kümmern sich die Pfleger aufopferungsvoll um die jüngsten Bewohner. Sie bekommen ihre Streicheleinheiten, besseres Futter und haben viel mehr Platz zum Toben und Raufen.
Doch auch unsere Pfleger können die Geborgenheit einer eigenen Familie nicht ersetzen.
WLM 25 hofft nun darauf, dass schon bald liebe Menschen auf ihn aufmerksam werden und ihm die große Reise in ein besseres Leben ermöglichen.
Er möchte seine restliche Kindheit in einem fürsorglichen und sicheren Zuhause verbringen, möchte jeden Tag kleine und große Abenteuer bestreiten und voller Neugier durch die Welt gehen.
Auch wenn er anfangs sicher ein wenig Zeit braucht, um sich von der langen und anstrengenden Fahrt zu erholen und seinen neuen Alltag, der ihm erst einmal noch sehr fremd sein wird, kennen zu lernen, wird er sich bestimmt schon bald gut eingelebt haben und es genießen, nun seinen Platz im Leben gefunden zu haben.
Welcher liebe Mensch möchte unserem WLM 25 die Chance auf ein besseres Leben geben und ihm zeigen, wie es sich anfühlt, geliebt und umsorgt zu werden?


Jeanny
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Unsere hübsche Jeanny war bisher eine kleine Selbstversorgerin – oder einfach nur schlau? Sie hat ihr bisheriges Leben auf der Straße verbracht und hat sich, obwohl sie erst 7 Monate jung ist, ganz gut durchgeschlagen. Jeden Tag ging sie zu einem Supermarkt und hat darauf gewartet, dass jemand ein Herz hat und ihr wenigstens eine Kleinigkeit mitbringt, und sei es nur ein trockenes halbes Brötchen. Das hat auch eine Weile gut funktioniert, doch irgendwann fühlen sich Kunden oder Supermarktbetreiber häufig von solchen Hunden belästigt, auch wenn sie nur höflich davor liegen und warten. So kam sie zu uns.

Hier gibt es zwar jeden Tag etwas zu fressen, aber es ist alles noch ganz neu und ungewohnt und nicht so, wie sie sich ihr Leben vorgestellt hätte. Auch wenn sie nun mit der Situation zurecht kommen muss, träumt sie davon, hier nicht lange bleiben zu müssen. Viel lieber hätte sie eine eigene Familie bei Leuten, die ihr alles beibringen, was ein Hund hier so können muss. Vieles, was hier normal ist, kennt sie nicht und wird ungewohnt sein. Doch wir sind uns sicher, dass sich Jeanny schnell eingewöhnt und ihre Familie sich fragen wird, was sie nur so lange ohne die kleine Lakritznase gemacht haben. Auch mit ihren Hundefreunden versteht sie sich sehr gut, weshalb sie auch gerne zu einem schon vorhandenen Vierbeiner ziehen kann. Sie ist etwa 7 Monate jung (Stand September 2019) und hat ihre Koffer vorsichtshalber schonmal gepackt.

Wir finden, dass so viel Überlebenseifer belohnt werden sollte… wer gibt ihr eine Chance und hilft ihr dabei, nicht mehr nur eine von vielen zu sein?

Mattis
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Unser hübscher Mattis mit dem niedlichen Teddygesicht ist einer von vielen Pechvögeln, die im Sommer 2019 bei der großen Fangaktion eingesammelt und ins öffentliche Shelter gebracht wurde. Wir wissen alle, dass es dort kein sicherer Ort für einen Hund ist und sind somit froh, dass wir ihn dort raus holen konnten.

Wirklich schön ist es aber auch hier nicht und so möchte sich dieser hübsche Kerl hier gar nicht eingewöhnen. Wir wünschen uns für ihn so sehr ein eigenes Zuhause. Anfangs wusste er wirklich gar nicht, was das Ganze hier soll und hat sich wahrscheinlich an einen schöneren Ort gewünscht. Aber er scheint nicht nachtragend und ist dem Menschen sehr lieb und aufgeschlossen gegenüber. Auch mit seinen Hundefreunden versteht er sich gut, weshalb er gerne als Zweithund einziehen kann. Das ist natürlich aber kein “muss”. Hauptsache raus aus dem Shelter und rein in ein gemütliches Körbchen. Mattis ist etwa 2016 geboren und mittelgroß. Wer gibt ihm eine Chance?



Mattis im Juni 2020:

MATTIS-ADOPT ME!

MATTIS needs a family!Please help!https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3015924755145800

Gepostet von Help Azorel am Dienstag, 9. Juni 2020

Hier ein Video von Mattis, entstanden im Januar 2020:

JAMIRO & a boy – ADOPT ME!

Nobody wants us?JAMIRO https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3007677502637192a boyhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3015924755145800

Gepostet von Help Azorel am Sonntag, 12. Januar 2020

Stella
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

So jung und schon so viel Pech im Leben – das ist unsere Stella. Ohne irgendwas verbrochen zu haben, wurde die kleine Maus wie Abfall in einen alten Brunnen geworfen. Eine Tierfreundin hörte sie schreiben und winseln und organisierte die Rettung. Nun ist sie bei uns im Shelter und hofft darauf, endlich einmal Glück zu haben. Denn bisher wurde ihr dieses verwehrt.

Wir hoffen ebenfalls sehr, dass das Leben für Stella nicht so traurig weiter geht, wie es begann, und unsere kleine Zuckerschnute bald ein Zuhause oder eine Pflegestelle findet, in der sie ein sorgenfreies Welpenmädchen sein darf. Sie will noch so viel entdecken und lernen. Alles was ihr dafür fehlt sind die richtigen Menschen, die sich jetzt in sie verlieben. Klar, am Anfang wird alles gruselig und ungewohnt sein, doch erstmal eingelebt, wird sie bestimmt der perfekte Begleiter für ihre Familie. Sie ist etwa 5 Monate jung (Stand September 2019) und hat ihre Koffer bereits gepackt.

Wer schenkt ihr einen Kindergartenplatz, in dem sie so sehr geliebt wird, wie sie es sich wünscht?

Mia K
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT über anderen Verein+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Unsere kleine Mia K wartet nur darauf, von ihren Menschen entdeckt zu werden. Die süße Hündin ist etwa 2017 geboren und ca. 30 cm groß.
Mia K wurde in einem Wald gefunden. Ob sie dort ausgesetzt wurde oder sich dorthin verirrt hat, können wir leider nicht sagen.
Unsere Pflegerin entdecke in ihrem Fell am Hals Anzeichen dafür, dass sie vermutlich lange an der Kette gelebt hat.
Obwohl Mia K bisher sicher nicht das beste Leben gehabt hat, hat sie keinerlei Scheu oder Ängste vor den Menschen. Das Gegenteil ist der Fall. Am liebsten würde sie ihren Pflegern überall hin folgen, in der Hoffnung, weitere Streicheleinheiten zu ergattern. Diese liebt sie und genießt die Aufmerksamkeit sehr.
Deswegen hoffen wir, dass sie nicht lange in unserem Shelter darauf warten muss, bis sich die Zwingertüren für sie wieder öffnen und sie in ein neues Leben entlassen wird.
Die Fahrt wird lang und anstrengend werden, doch sie lohnt sich, denn am Ende warten ihre Menschen auf sie, die sie in ihrem neuen Leben willkommen heißen werden und der kleinen Maus endlich das geben, wonach sie sich so sehr sehnt: Liebe, Geborgenheit und Fürsorge!
Mia K wird jeden Tag schöne Spaziergänge mit ihren Liebsten unternehmen, dabei ihre neue Umgebung täglich etwas besser kennen lernen. Sie wird es lieben, mit ihrer Familie zu kuscheln und sie wird sich auch sehr über ein kuscheliges Körbchen freuen, in das sie sich zufrieden zusammen rollen kann.
Doch sicherlich braucht die kleine Hündin anfangs ein wenig Zeit, um sich an den fremden Alltag zu gewöhnen. Doch mit Ruhe und Geduld kann man ihr helfen, sich rasch einzuleben und Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unserer Mia K ein besseres Leben schenken und gemeinsam mit ihr durch dick und dünn gehen?

Shanti
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT über Dobermann-Nothilfe e.V.+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Shanti – ein kleines Mädchen mit einem großen Kämpferherz. Die kleine Maus ist etwa im Mai 2019 geboren und sucht nun nach ihrem eigenen Zuhause.
Wir vermuten, dass die kleine Maus mal ein Zuhause hatte. Sie wurde auf einem Parkplatz gefunden und wahrscheinlich auch dort ausgesetzt.
Leider erkrankte Shanti wenig später, nachdem sie in unserem Shelter war, an Parvo. Doch in der kleinen Hündin steckt ein wahnsinnig großes Kämpferherz. Durch die aufopferungsvolle Pflege unserer Shelter-Leiterin und ihren Überlebenswillen gewann Shanti den Kampf und darf nun darauf hoffen, möglichst bald auf die große Reise in ein besseres Leben zu gehen.
Shanti wünscht sich ein Leben mit viel Liebe und Geborgenheit, in dem sie sich keine Sorgen mehr machen braucht und einfach nur ihr Leben genießen kann.
Welpentypisch ist sie sehr verspielt und neugierig und möchte am liebsten sofort die ganze Welt entdecken.
Die Fahrt in ihr neues Leben wird lang und anstrengend werden, doch sie lohnt sich, denn am Ende warten liebe Menschen auf sie, die sie in ihrem neuen Leben willkommen heißen werden.
Anfangs wird sie sicherlich eine Weile brauchen, um sich an die neue Umgebung zu gewöhnen und sich in dem fremden Alltag zurecht zu finden. Doch mit Ruhe und Geduld kann man ihr helfen, sich gut einzuleben und rasch Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unsere süße Shanti an die Pfote nehmen und mit ihr gemeinsam die große weite Welt entdecken?


Nalu
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT über anderen Verein+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Dieser kleine und wunderschöne Rüde mit den großen Ohren ist unser Nalu. Nalu ist etwa im Mai 2019 geboren und kann sich schon bald auf die Reise in ein neues Leben machen.
Nalu hatte leider bisher noch nicht viele schöne Erlebnisse in seinem kurzen Leben.
Zusammen mit seiner Mama Nava und seinem Bruder Chalin wurde er in seinen erst wenigen Lebenswochen von den neuen Betreibern des Public Shelters von der Straße gefangen. Sie mussten in einem engen Zwinger leben und bekamen nur das Nötigste, um zu Überleben.
Doch die kleine Familie hatte das große Glück und durfte in unser Little Souls Home umziehen.
Bei uns werden sie mit allem versorgt, was sie brauchen, bekommen die nötige Aufmerksamkeit und auch die Fürsorge, denn unseren Pflegern liegt das Wohl der Hunde sehr am Herzen.
Nalu zeigt sich bei uns als ein sehr aktiver und aufgeweckter kleiner Rüde, der sehr gern spielt und vieles ausprobiert. Er wünscht sich eine Familie, mit der er ganz viele kleine und große Abenteuer erleben darf, die ihn fördert und bei denen er sehr viel lernen kann.
Natürlich dürfen auch Kuschelstunden und Streicheleinheiten nicht zu kurz kommen.
Die Reise wird sehr lang und anstrengend werden, doch sie lohnt sich, denn am Ende warten seine Menschen auf ihn, die ihn in seinem neuen Leben willkommen heißen werden.
Anfangs wird Nalu sicherlich eine Weile brauchen, bis er sich an seinen neuen Alltag gewöhnt hat, denn es ist alles neu und fremd. Außerdem sind seine Mama und seine Schwester nicht mehr bei ihm. Doch mit Ruhe und Geduld kann man ihm helfen, sich einzuleben und schon bald Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unserem Nalu die Chance auf ein besseres Leben geben und ihn an die Pfote nehmen, um ihm die große weite Welt zu zeigen?

Shima
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Unsere hübsche Shima hat definitiv einen Preis als Supermami verdient! Sie wurde zusammen mit ihren 4 Welpen auf einem Feld gefunden, da waren die Kleinen gerade erst 2 Monate alt und noch sehr tapsig unterwegs. Besonders im Hochsommer, bei solchen Temperaturen, ohne Futter und Wasser, ist das für den Körper einer so zierlichen Hündin eine große Herausforderung. Trotz dieser stressigen Situation hat sie ihren Job hervorragend gemeistert und sich unheimlich liebevoll um ihren Nachwuchs gekümmert. Immer alles im Blick, was die kleinen Racker so treiben, hat sie jedoch auch die Menschen nicht aus den Augen verloren. Shima ist stets freundlich uns gegenüber und gibt uns noch eine zweite Chance.

Shima ist etwa 2015 geboren und ungefähr 40-45 cm groß. Ihre Welpen sind nun alt genug um ein Zuhause zu finden. Doch da sogar ihr Nachwuchs kein sicheres Körbchen findet, macht sich Shima keine großen Hoffnungen. Auch, wenn es für sie dringend Zeit wird, endlich ihre Koffer zu packen und sich auf die Reise zu machen. Endlich einmal verwöhnt werden und im Mittelpunkt stehen, das hat sie nach der Tortur so sehr verdient. Nicht nur mit uns versteht sie sich prima, auch mit anderen Hunden hat sie keinerlei Probleme, weshalb sie gerne als Zweithund einziehen kann. Aber auch als Einzelprinzessin würde sie sich sicherlich wohl fühlen. Natürlich muss sie noch vieles lernen, was ein Hund hier so können muss und vieles wird anfangs neu und unheimlich sein. Das wird sie aber sicher mit links meistern und wird dann ihre Familie bereichern, sodass diese sich sicher fragen wird, was sie bisher nur ohne Shima gemacht hat.

Habt ihr noch einen Platz in eurem Herzen frei?



Hier sehr ihr Shima mit ihren Welpen und einigen anderen Junghunden im Oktober 2019. Sie kommt ganz am Anfang des Videos einmal “Hallo” sagen und wartet dann auf der Hütte:

Snoopy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Dieser kleine Zwerg namens Snoopy schaut so verloren und verzweifelt drein, wie er sich wahrscheinlich auch fühlt. Er wurde zusammen mit seiner Mutter und seinen Schwestern auf der Straße gefunden, da waren die Zwerge gerade einmal etwa 2 Monate alt. Noch nicht lange auf der Welt fragte er sich wahrscheinlich, ob das für ihn alles sein soll, was er erleben darf. Es ist so laut, voll und unruhig. Keiner, der genug Zeit hat ihn ausgiebig zu kraulen oder der ihn an der Pfote nimmt und ihm zeigt, was das Leben für ihn bereit hält.

Wir hoffen sehr, dass das nur ein kurzer Aufenthalt hier wird und wünschen uns, dass Snoopy von lieben Menschen gesehen wird, die ihm ein eigenes Zuhause oder eine Pflegestelle als Sprungbrett in ein besseres Leben schenken. Er ist bis jetzt nur einer von vielen, was es nicht gerade leichter macht. Aber wenn man in seine Augen schaut, sollte er ein genauso schönes Leben wie alle Anderen führen dürfen. Der kleine Fratz ist knapp 3 Monate alt (Stand August 2019) und hat seine Koffer schon gepackt. Er könnte am 27. September mit auf den Transporter springen, wenn sich liebe Menschen für ihn finden würden, die ihn aufnehmen.

Hier seht ihr Snoopy mit Familie und Freunden im Oktober 2019

Lina
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Lieb, hübsch, verspielt und mit nur wenig Hoffnung im Blick – unsere Lina. Eigentlich sollte das doch das Ticket für eine Reise in ein besseres Leben bedeuten – aber das wäre ja zu einfach. Noch nicht lange auf der Welt und völlig grün hinter den Ohren, versucht sie jeden Tag zu begreifen, wo sie hier gelandet ist und warum. Sie kennt nichts anderes als das Leben hier, denn sie wurde mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern auf der Straße gefunden, da waren die Kleinen gerade einmal zwei Monate jung. Die Augen noch nicht lange geöffnet und schon wie Müll weggeworfen, als wären sie völlig wertlos.

Trotz allem scheint sie nicht nachtragend zu sein, denn sie freut sich immer sehr, wenn sich ein Zweibeiner zu ihr verirrt und lässt sich gerne verwöhnen und bespaßen. Wir hoffen nun sehr, dass das Leben für sie nicht so traurig weiter geht, wie es begann, und unsere Lina bald ein Zuhause oder eine Pflegestelle findet, in der sie ein sorgenfreies Hundemädchen sein darf. Sie will noch so viel entdecken und noch viel mehr, was es zu lernen gibt. Alles was ihr dafür fehlt sind die richtigen Menschen, die sie jetzt entdecken, denn hat sie sich erstmal eingelebt, wird sie bestimmt der perfekte Begleiter für ihre Familie. Sie ist knapp 12 Monate jung (Stand Mai 2020) und hat ihre Koffer bereits gepackt.

Wer schenkt ihr einen Platz, wo sie so sehr geliebt wird, wie sie es sich wünscht?



Lina im April 2020:

Hier seht ihr Lina mit ihren Geschwistern und Freunden im Oktober 2019:

Luna
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Dieses niedliche Hundemädchen, die uns mit ihren treuen Augen so hoffend anschaut, ist unsere Luna. Sie wurde zusammen mit ihren Geschwistern und ihrer Mutter auf der Straße gefunden, als die Zwerge gerade einmal zwei Monate alt waren. Gerade erst geboren und schon waren sie nicht mehr erwünscht. Als eine von vielen Welpen muss sie nun ihre Kindergartenzeit im Shelter verbringen. Das ist nicht das, was man sich für eine gute Entwicklung wünschen würde. Es fehlt einfach die Abwechslung, die Reize der Umwelt, viele Streicheleinheiten und so viel mehr. Manchmal ist es einfach nicht fair.

Daher hoffen wir, ganz schnell für die kleine Maus ein Zuhause zu finden, damit sie von ihren Menschen das kleine Hunde 1×1 lernen darf. Sie ist ein kleiner Rohdiamant der nur darauf wartet, dass ihr Potential entdeckt wird.
Sie ist etwa 3 Monate jung (Stand August 2019) und hat ihre Koffer bereits gepackt. Sie könnte mit auf den nächsten Transporter am 27. September hüpfen, wenn sie doch nur jemanden finden würde, der bereit ist sie aufzunehmen.

Ob gleich ein eigenes Zuhause oder erstmal eine Pflegestelle, da ist Luna nicht wählerisch. Hauptsache raus aus dem Shelter und rein ins richtige Leben, das sie so sehr verdient.


Samira
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”)

Die hübsche Hundedame Samira braucht dringend ein Zuhause oder eine Pflegestelle. Sie ist sehr lieb und feierte Ende Mai 2020 ihren ersten Geburtstag im Shelter. Sie wirkt etwas verloren und weiß nicht so recht, was gerade mit ihr geschieht. Eigentlich sollte sie spielen und rumtoben können, voller Vertrauen in die Welt, in die sie hinein geboren wurde. Doch gerade erst auf der Welt, musste sie schon lernen, dass das Leben nicht immer fair ist. So wurde sie mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern auf der Straße gefunden, da waren sie gerade einmal etwa 2 Monate jung. Es ist keiner da, der sie an die Pfote nimmt und ihr all die schönen Dinge zeigt, die das Leben für so ein tolles Hundemädchen bereit hält.

Und trotzdem ist sie so freundlich und lieb, da sollte die schöne Maus doch schnell jemanden finden – eigentlich. Denn Samira ist nur einer von vielen Junghunden, die auf eine Lebenswerte Zukunft hoffen. Wir hoffen so sehr mit ihr. All ihre guten Charaktereigenschaften können noch verstärkt und gefestigt werden. Sie braucht nur eine liebe Person, eine Liebe Familie und ein tolles Zuhause.

Wer schenkt Samira einen Platz zum Aufwachsen? Zu gerne würde sie sich in ein weiches Körbchen schmeißen und einfach ihr Leben genießen.



Hier seht ihr Samira mit ihren Geschwistern, Freunden und Mutter im Oktober 2019

Fido
ca. 45 cm – der Strahlemann

Steckbrief
Alter: ca. 11 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, mag Menschen und Streicheleinheiten
Grösse: ca. 45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: ein ruhiges Zuhause mit viel Liebe
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: Sommer 2019

Fido ereilte das Schicksal vieler rumänischen Hunde. Er wurde im Sommer 2019 bei einer Fangaktion eingesammelt und zu uns ins Shelter gebracht. Bestimmt hat er mal ein Zuhause gehabt, denn Hunde, die auf der Straße so alt werden, gibt es nicht viele. Es ist beschämend wenn man sieht, dass er dem Menschen trotz alledem nicht böse ist, im Gegenteil. Er ist freundlich dem Menschen gegenüber und genießt seine Streicheleinheiten. Aber in seinem Alter noch ein gutes Zuhause zu finden gleicht einer wahnsinnigen Herausforderung. Leider, denn auch die älteren Kandidaten haben noch so viel Liebe und Freude zu geben!

Er ist etwa 2009 geboren und ca. 45 cm groß. Auch mit seinen Artgenossen hat er keinerlei Probleme, weshalb er auch gerne als Zweithund einziehen kann. Er wünscht sich so sehr ein eigenes Zuhause, indem er schöne Spaziergänge machen und Abends im warmen Körbchen oder mit seinen Menschen auf dem Sofa liegen darf. Auch ein ebenerdiges Zuhause wäre aufgrund seines Alters angebracht.

Er gibt sich so viel Mühe und legt sein schönstes Lächeln für die Kamera auf – wer schenkt ihm ein schönes Zuhause oder eine Pflegestelle?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Fido haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Fido ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen kastriert, geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Karin F. hat die Patenschaft für Fido übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Im August 2019 lässt sich Fido genüsslich von seiner Pflegerin verwöhnen:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3018766668194942

Gepostet von Help Azorel am Samstag, 24. August 2019

Lucky
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Unsere kleine Lucky wird auch Elfenhundekind genannt, weil sie einfach so besonders zart und bezaubernd ist. Die liebenswerte Hündin ist jetzt ca. 5 Monate alt, 35 cm groß und erst seit wenigen Tagen bei ihrer Pflegefamilie in Schleswig-Holstein in der Nähe von Hamburg. Und was sollen wir sagen – ihre Pflegeeltern haben sie schon jetzt so liebgewonnen, dass sie sie am liebsten gar nicht mehr hergeben würden!

Lucky war anfangs ganz schüchtern und mochte erst einmal nicht berührt werden. Doch nach nur 3 Tagen folgte sie ihrer Pflegemama bereits auf Schritt und Tritt – egal ob drinnen oder draußen – krabbelt auf den Schoß, liebt es, gekrault zu werden und zeigt sich sogar richtig mutig: Sie durfte nun auch die Schafe und Ponys der Familie kennenlernen und alle wurden von ihr freundlich begrüßt, als hätte sie das bereits seit Jahren so gemacht. Dabei ist Lucky niemals aufdringlich, weder gegenüber Tieren noch bei Menschen. Sie ist ein Wesen, dass erst einmal schaut und beobachtet, dann eine Entscheidung trifft, sich aber nicht Hals über Kopf in waghalsige Abenteuer stürzt. Dinge, die andere Pflegehunde oftmals gruselig finden, wie z.B. alte morsche Brücken, glatte Fliesenböden oder Treppen, nimmt sie ganz gelassen hin. Wichtig ist ihr hierbei IHR Mensch an ihrer Seite – denn wenn etwas doch unheimlich erscheint, sucht sie sofort ihren Menschen und will dann auch gern auf den Arm.

Deshalb wünschen wir uns für dieses wirklich besonders menschenbezogene Hundekind mit dem wunderbaren Wesen einen Menschen, der sich wünscht, genau solch eine tolle Hündin im Leben zu haben, sie wertzuschätzen und ihr ein abwechslungsreiches Leben zu bieten. Sehr gern wäre Lucky bestimmt auch Zweithund, denn mit den anderen 4 Hunden im Pflegezuhause kommt sie super zurecht, zeigt keine Zickigkeiten oder Futterneid und traut sich so langsam auch, sie zum Spielen aufzufordern. Sie schaut sich auch ganz viel bei ihnen ab und hat so von selbst rasend schnell begriffen, wie die Spielregeln sind.

Lucky ist eine ganz sensible und sehr kluge Hündin, die ihrem Menschen unheimlich gern gefallen möchte. Draußen flitzt und tollt sie gern herum, drinnen im Haus schläft sie welpentypisch viel. Auch nachts schläft sie ruhig durch. Was wir nicht verschweigen wollen: Lucky stiehlt wie eine Elster! Am liebsten Kugelschreiber, Strümpfe, Hausschuhe – das alles hortet sie in ihrer Höhle und schläft dann umringt von all ihren Schätzen. Kaputt gemacht hat sie noch nichts. Allerdings passen ihre Menschen auch gut auf Kabel und ähnliches auf, denn da würden sie ihre Hand nicht ins Feuer legen, dass sie die nicht auch sehr toll fände!

Stubenrein ist die Kleine natürlich noch nicht, aber man hat einen guten Kompromiss gefunden: An bestimmten Stellen liegen Welpen-Pipiunterlagen aus und sie nutzt wirklich ausschließlich diese, um ihre Geschäftchen zu verrichten. Alle Liegeplätzchen, Hundebetten, Höhlen und Kissen sind also bisher trocken geblieben. So denken wir, dass es auch nicht lange dauern wird, bis Lucky es schafft, ihre Geschäftchen draußen zu verrichten. Noch ist draußen alles zu neu und zu aufregend – vermutlich hat sie noch niemals vorher Gras oder Waldboden unter ihren Pfötchen gespürt.

Wenn ihr euch vorstellen könntet, dass die Kleine perfekt in euer Leben passen könnte, dann schreibt uns doch bitte etwas über euch, eure Lebensumstände und das Leben, das Lucky an eurer Seite erwarten würde. Gern rufen ihre Pflegeeltern dann an und vereinbaren ggf. einen Kennenlern-Termin. Bitte bedenkt, dass Lucky noch ein Junghund ist, für den noch so vieles neu und fremd ist und der noch nicht alleine gelassen werden kann!

Lucky ist ca. 5 Monate alt und derzeit 35 cm groß. Ausgewachsen wird sie vermutlich einmal zu den mittelgroßen Hunden gehören. Lucky wird entwurmt, entfloht, gechippt und geimpft mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300 € mit Schutzvertrag über den Verein “Seelen für Seelchen e.V.” vermittelt.


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Tim
ca. 45 cm – der hübsche Senior

Steckbrief
Alter: ca. 11 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich und lieb, mag Menschen
Grösse: 45 – 50 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: ruhiges Zuhause
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: August 2019

Dieser hübsche Rüde gehört schon zu den etwas älteren Hunden im Shelter. Tim ist mit der großen Fangaktion im Sommer 2019 in Bârlad von der Straße eingesammelt worden. Das ist noch nett ausgedrückt, wenn man bedenkt, dass die Hundefänger die Vierbeiner nicht gerade freundlich bitten, mitzukommen. Als wäre es nicht schon traurig genug, dass so ein lieber Opi alleine auf der Straße leben musste, findet er sich nun in einem vollen und lauten Shelter wieder. Er ist nun zwar erstmal in Sicherheit, aber dennoch stehen seine Chancen nicht gut, ein Zuhause zu finden.

Was auch immer er jedoch erlebt hat, hat ihn nicht davon abgebracht, sein liebes Wesen zu bewahren. So ist er weiterhin freundlich zum Menschen und auch mit seinen Hundefreunden versteht sich der hübsche Wolf hervorragend. Tim ist ca. 45-50 cm groß und etwa 2009 geboren. Er findet, dass es an der Zeit ist die Koffer zu packen und in ein eigenes Zuhause zu ziehen. Das finden wir auch! Er soll nicht mehr zurück stecken müssen, weil andere schneller sind, jünger, niedlicher oder sich besser präsentieren können.

Wer hat ein Herz für den lieben Kerl, damit er noch viele schöne Jahre bei einer Familie in Geborgenheit erleben darf?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Tim haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Tim ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen kastriert, geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Tims voller Futternapf und die medizinische Versorgung werden durch seine Patin Eva B. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Ein Video aus August 2019:

Shelter,,Help Azorel"

In our shelter dogs receive a lot of love from us!Why in public shelters, dogs do not receive a little love from the workers?

Gepostet von Help Azorel am Dienstag, 20. August 2019

Else
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo da draußen, ich bin Else und extra aus Rumänien hierhergekommen, um nun endlich meine Familie fürs Leben zu finden. Aktuell wohne ich bei einer netten Pflegefamilie in Hamburg und muss feststellen, dass hier alles ganz anders ist als in meiner alten Heimat. Plötzlich sind die Menschen sehr nett zu mir und auch zu allen anderen Tieren und dann sind da noch diese super flauschigen Körbchen, von welchen ich nie zu träumen gewagt hätte. Es kommt mir vor wie das Paradies!

Zu meiner Pflegefamilie bin ich unheimlich lieb und freundlich. Ich bin auch alles andere als eine Draufgängerin, sondern eher ein zurückhaltender und ruhiger Charakter. Daher spiele ich wohl auch noch nicht mit meiner Pflegefamilie, doch das kann noch kommen. Mit größeren Kindern verstehe ich mich super, kleinere habe ich leider noch nicht kennen gelernt. Ich denke aber, dass ich auch hier Vertrauen fassen kann, insofern die Kinder mich vor allem am Anfang nicht allzu sehr bedrängen und mir meine Zeit geben.

Mit meinen Artgenossen verstehe ich mich übrigens ebenfalls richtig super. Futterneid zeige ich bisher auch nicht, genauso wenig wie Jagdtrieb.  Andere Tiere konnte ich hier aber leider auch noch nicht kennen lernen. Ich weiß also nicht, ob ich mich mit denen verstehen würde, aber da ich doch sehr unkompliziert bin, denkt meine Pflegefamilie, dass das schon klappen wird.

Ansonsten bin ich topfit und absolut bereit für meine neuen Menschen. Um diese direkt zu beeindrucken, habe ich auch schon so einiges gelernt. So bin ich z.B. bereits stubenrein, fahre ohne Probleme im Auto mit, laufe Treppen und kann mit Hundefreunden alleine bleiben. An der Leine laufe ich auch schon fast perfekt, sagt meine Pflegefamilie. Nur das Hunde-Abc muss ich natürlich noch lernen. Mit ein wenig Geduld kriege ich das aber ganz bestimmt schnell hin, schließlich habe ich viel Spaß am Lernen und bin sehr gelehrig.

Meinen Bezugspersonen gegenüber bin ich wie schon erwähnt sehr aufgeschlossen und freundlich gegenüber. Und auch fremde Menschen und Hunde stellen für mich außerhalb des Hauses bei Spaziergängen gar kein Problem dar. Kommen die Fremden aber plötzlich ins Haus und damit in meine sicheren 4 Wände, dann werde ich doch noch sehr misstrauisch und brauche klare Ansagen von meinen Menschen, was ich dann tun soll. Um in solchen Situationen zukünftig bestmöglich unterstützt zu werden, wünsche ich mir deshalb hundeerfahrene Menschen, welche mich mit Ruhe und Konsequenz anleiten können. Zudem wäre es perfekt, wenn mein neues Zuhause eher ruhig gelegen wäre, statt mitten in der Stadt. Denn Menschenmassen machen mir doch noch Angst. Ansonsten bin aber absolut unkompliziert und somit auch für Senioren geeignet. Sehr gerne auch als Zweithund, da ich mich gut an Artgenossen orientieren kann. Dies ist jedoch kein Muss.

Also wenn du einem durch und durch freundlichen Wesen ein zu Hause auf Lebenszeit schenken möchtest und dich schon ein wenig in mich verguckt hast, dann melde dich doch bitte und wir können uns kennen lernen. Ich freu mich!

Else ist ca. 4 Jahre alt, 35 cm groß und wiegt 10 kg. Sie wird entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und kastriert mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 Euro mit Schutzvertrag über den Verein “Seelen für Seelchen e.V.” vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ ausfiel.


Diese wunderschönen Aufnahmen von Else wurden uns freundlicherweise von Svenja Mielke zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns ganz herzlich für deinen ehrenamtlichen Einsatz!


Private Aufnahmen von Else:


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Eiko
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Dieser kleine Kerl, der so schelmisch in die Kamera lacht, ist unser Eiko. Er wurde zusammen mit seinem Bruder auf der Straße gefunden, da waren die Zwerge gerade einmal etwa einen Monat alt. Noch nicht lange auf der Welt und schon verlassen… womit hat er das verdient? Das wissen wir leider auch nicht, aber wir sehen es als Chance. Als Möglichkeit, ein schöneres Leben führen zu dürfen. Doch dafür müsste er von den richtigen Menschen gesehen werden, denn hier hat keiner genug Zeit, ihn ausgiebig zu kraulen oder der ihn an der Pfote zu nehmen um ihm zu zeigen, was das Leben für so ein Hundekind bereit hält.

Wir hoffen sehr, dass das nur ein kurzer Aufenthalt hier wird und wünschen uns, dass er von lieben Menschen gesehen wird. Ob gleich ein eigenes Zuhause, oder erstmal ein Pflegekörbchen, da ist Eiko gar nicht so wählerisch. Er ist bis jetzt nur einer von vielen und zu allem Überfluss auch noch schwarz, was es nicht gerade leichter macht. Aber wenn man in seine Augen schaut, dann hofft man, dass er ein genauso schönes Leben wie alle Anderen führen darf.

Eiko ist etwa 3 Monate alt (Stand August 2019) und hat seine Koffer schon gepackt. Er könnte am 27. September 2019 mit auf den Transporter springen, wenn sich liebe Menschen für ihn finden würden, die ihn aufnehmen.


Lucky
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Dieser aufgeweckte kleine Hundemann heißt Lucky und wohnt derzeit bei seiner Pflegefamilie in 59348 Lüdinghausen. Lucky hat zuvor nur das laute und chaotische Leben auf der Straße und im Tierheim kennenlernen dürfen und wünscht sich somit nichts sehnlicher als eine harmonische und ruhige Umgebung, in der er nun ganz viele tolle Erfahrungen machen darf und nach und nach seine Unsicherheiten abbauen kann.

Der kleine Schatz ist ein typischer Welpe und dementsprechend sehr neugierig. Zu Beginn geht er erstmal gerne auf Abstand und zeigt sich sehr zurückhaltend gegenüber Fremden. Aber hat er erst Vertrauen gefasst, dann will er sehr gern bei seinen Menschen sein und ist sehr anhänglich und verspielt und liebt den Körperkontakt.

Lucky kommt sowohl mit Rüden als auch mit Hündinnen sehr gut aus und liebt es mit ihnen zu spielen. Er ist noch sehr jung und benötigt daher am besten die Orientierung an anderen Hunden, um sich zurecht zu finden. Ideal wäre daher ein Ersthund in der Familie, der Lucky an die Pfote nimmt und ihm zeigt, wie schön so ein Hundeleben sein kann.

Wie viele Straßenhunde, so ist es auch Lucky nicht ganz geheuer, wenn auf der Straße Menschen vor ihm stehen bleiben und ihn anstarren. Doch wir sind uns sicher, dass er mit vielen tollen Spaziergängen lernt entspannter zu sein und dass Menschen nichts Schlimmes bedeuten. An Joggern und Radfahrern vorbeizugehen klappt bereits immer besser. Und auch neuen Umwelt- und Alltagsgeräuschen gegenüber zeigt er sich schnell unbeeindruckt.

Der niedliche Welpe ist inzwischen stubenrein, geht gut an der Leine und ist aus allen Situationen schon richtig gut abrufbar. Auch das Autofahren mag Lucky und 2-3 Stunden mit seinem Hundekumpel alleine zu bleiben ist ebenfalls okay für ihn. Kleine Treppen kann er auch schon meistern und nun büffelt er ganz fleißig seine ersten Kommandos „Sitz“ und „Hier“, denn damit will er seine neue Familie beeindrucken.

Wir wünschen uns für den aufgeweckten Welpen eine Familie, welche sehr viel Sicherheit für ihn zu bieten hat. Erfahrung mit Hunden sollte auf jeden Fall vorhanden sein, um Lucky bei seinen Unsicherheiten unterstützen zu können. Und idealerweise eine große Hundeschwester oder ein großer Hundebruder, die sich ein kleines Familienmitglied wünschen. Und auch kleine Menschlein sind in der neuen Familie herzlich willkommen, denn mit Kindern und auch Babys kommt Lucky wunderbar zurecht.

Lucky ist ca. 7 Monate alt, 30 cm groß, kleinbleibend und wiegt 10 kg. Er ist entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und wird mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.


Diese wunderschöne Aufnahme von Lucky wurde uns freundlicherweise von Nadine Golomb zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns ganz herzlich für deinen ehrenamtlichen Einsatz!


Private Aufnahmen von Lucky:


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

 

Pinky
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Achtung – Zuckerschock! Unsere bezaubernde Pinky ist DER Traumhund, nach welchem Sie vielleicht schon lange gesucht haben! Die 2,5-jährige ehemalige Straßenhündin hat schließlich auch die Herzen ihrer Pflegefamilie in Coesfeld im Sturm erobert. Denn trotz ihrer entbehrungsreichen Vergangenheit in Rumänien ist Pinky eine unheimlich freundliche und tiefenentspannte Hundedame geblieben, die sich über jede noch so kleine Aufmerksamkeit mit vollem Körpereinsatz freut.

Und dieser kleine Körper ist in rot-blondes Fell gekleidet, welches Pinky ein füchsisches Aussehen verleiht. An ihrem Namen nicht ganz unbeteiligt war wohl auch Pinkys himbeerfarbene Nase, mit der sie sich nun ihre neue Welt erschnüffelt. Obwohl sie erst vor wenigen Tagen in Deutschland angekommen ist, bleibt Pinky völlig entspannt und relaxed. Sie geht offen auf neue Menschen zu und verhält sich absolut lieb und vorbildlich, auch im Umgang mit Kindern. Sie ist ein wahrer Sonnenschein!

Die sehr verschmuste Maus spielt für ihr Leben gern, sowohl mit Zweibeinern als auch mit Artgenossen. Pinky ist also absolut verträglich mit anderen Hunden, hat dabei aber auch gern die Hosen an. Futterneid ist ihr dagegen fremd und auch ein Jagdtrieb ist bei Pinky bisher nicht feststellbar. Dennoch hält sie absolut nichts von Katzen. Auf Stubentiger im neuen Zuhause kann Pinky also gerne verzichten.

Ansonsten können wir uns die freundliche und angstfreie Himbeernase wirklich überall vorstellen! Sie wäre beispielsweise ein toller Kinderkumpel, aber auch eine verlässliche Partnerin für rüstige Rentner, Singles, und, und, und. Hauptsache sie bekommt viel Aufmerksamkeit und Schmuseeinheiten.

Pinky ist übrigens auch in punkto Erziehung ein Goldstück. Sie ist z.B. schon jetzt absolut stubenrein und kann für gewisse Zeit allein bleiben. Auch im Auto mitzufahren ist kein Problem für sie und für ihre Leinenführigkeit bekommt Pinky Bestnoten – sie läuft ruhig und gleichmäßig. Aktuell trainiert sie nun die Grundkommandos und übt das Treppenlaufen. An lange schmale Treppen muss sie sich nämlich noch gewöhnen. Gesundheitlich ist Pinky ebenfalls topfit, sie hat einzig eine sogenannte Muskelhernie an der rechten Seite, was sie jedoch nicht beeinträchtigt oder schmerzt und auch nicht weiter behandelt werden muss.

Sie möchten diesen Hauptgewinn auf vier Pfoten kennenlernen und sich von Pinkys Lebensfreude anstecken lassen? Dann schauen Sie doch mal in Coesfeld bei der Pflegestelle vorbei. Pinky steht schon fröhlich schwanzwedelnd hinter der Tür und wartet auf ihre Menschen!

Pinky ist ca. 2 Jahre alt, 40 cm groß und wiegt 9,6 kg. Sie wird entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 350 € mit Schutzvertrag über den Verein “Seelen für Seelchen e.V.” vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Jamiro
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Unseren Jamiro ereilte das Schicksal vieler Rumänen. Verlassen vom Glück, ganz alleine auf der Straße, wurde er bei der großen Fangaktion im Sommer 2019 eingefangen und ins öffentliche Shelter gebracht. Zum Glück konnte er nun aus diesem schrecklichen Ort befreit werden und in eines unserer privaten Shelter ziehen. Wie lange er auf der Straße gelebt hat und was er dort, oder auch davor erlebt hat, wissen wir nicht. Jedoch macht es uns immer wieder traurig zu sehen, dass besonders die älteren Hunde einfach vor die Tür gesetzt werden, wenn sie ihren Besitzern zu alt oder zu unnütz geworden sind.

Aber wir können nicht mehr machen, als es gleichzeitig als eine Chance zu sehen. Seine Chance, jetzt endlich nochmal ein eigenes Körbchen beziehen zu können und bei seinen eigenen Menschen in der warmen Stube zu liegen um sich den Bauch kraulen zu lassen. Das ist zwar wahrscheinlich mehr, als er zu träumen wagt, und trotzdem wünschen wir es uns so sehr für den armen Opi.
Jamiro ist etwa 2010 geboren, mittelgroß, ist freundlich zum Menschen und kommt auch mit seinen Artgenossen gut zurecht.

Alles was ihm also fehlt ist die Chance, endlich als DER eine Hund gesehen zu werden, der seine Leute glücklich machen darf.



Jamiro im Mai 2020:

JAMIRO -ADOPT ME!

JAMIRO wants to have a family!Please help!https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3007677502637192

Gepostet von Help Azorel am Sonntag, 24. Mai 2020

Hier seht ihr Jamiro im Januar 2020:

August 2019:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3007677502637192

Gepostet von Help Azorel am Mittwoch, 21. August 2019

 

Toffifee
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT über anderen Verein+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Weißes Fell und dunkle Ohren – das ist unsere Toffifee. Sie ist etwa 2015 geboren und ca. 55 cm groß.
Toffifee scheint bisher kein einfaches Leben gehabt zu haben. Hunger und Durst waren oft ihre Begleiter, die Hitze des Sommers setzte ihr zu, ebenso wie die Kälte des Winters.
Als dann die neuen Betreiber des Public Shelters damit begannen, ihren Vertrag zu erfüllen und Anfang Juli viele Hunde von der Straße fingen, war Toffifee eine von ihnen.
Sie wurde zusammen mit den anderen Hunden in einen engen Zwinger gesperrt und wurde nur mit dem Nötigsten versorgt. Menschliche Zuwendung gab es ebenfalls nicht.
Doch Toffifee hatte das große Glück und durfte in unser Little Souls Home umziehen. Bei uns wird sie jetzt erst einmal aufgepäppelt, da sie stark an Gewicht verloren hat.
Sie ist eine bildschöne und liebenswerte Hündin, die sich unseren Pflegern gegenüber sehr freundlich zeigt.
Doch natürlich möchte Toffifee mehr von ihrem Leben haben. Wie sich Geborgenheit und Liebe anfühlt, weiß sie noch nicht. Doch wir hoffen, dass sich das bald ändern wird. Wenn sie von ihrer Familie gefunden wird, darf sie sich auf den Weg in ein neues Leben machen.
Dort wird sie jeden Tag schöne Spaziergänge erleben und jeden Tag etwas Neues entdecken. Ihre Familie wird sie mit Streicheleinheiten verwöhnen und in ihrem Körbchen wird sie sich zusammen rollen und sich einfach nur wohl fühlen dürfen.
Toffifee wird nach der langen und anstrengenden Fahrt zu ihren Menschen sicher einige Zeit brauchen, um sich zu erholen und ihren neuen Alltag kennen zu lernen. Doch mit Ruhe und Geduld kann man ihr helfen, sich rasch einzuleben und Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte die schöne Hündin an die Pfote nehmen und ihr zeigen, was das Leben noch für sie bereit hält?


Daisy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT über anderen Verein+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Daisy lebte ihr bisheriges Leben vermutlich auf der Straße. Sie ist etwa 2017 geboren und ca. 40 cm groß.
Auf der Straße hat sie auch ihre vier Welpen geboren. Sie lebte in der ständigen Angst um sie und musste darauf hoffen, etwas Fressbares für sich zu finden, damit sie auch ihre Welpen versorgen kann.
Als dann die neuen Betreiber des Public Shelters damit begannen, die Hunde von der Straße zu holen, damit sie ihren Vertrag erfüllen können, war Daisy zusammen mit ihren Welpen eine von den vielen Hunden.
Sie wurde gemeinsam mit ihnen in einen Zwinger gesperrt und nur mit dem Nötigsten versorgt. Leider brach im Shelter Parvo aus und ihre vier Welpen starben daran.
Doch all dem Unglück zum Trotz hat sich Daisy nicht ihren Lebensmut nehmen lassen.
Sie lebt nun bei uns im Little Souls Home und zeigt sich unseren Pflegern gegenüber sehr freundlich. Sie freut sich immer sehr, wenn sie Besuch bekommt und unsere Pfleger Streicheleinheiten verteilen.
Damit Daisy aber zu einem rundum glücklichen Hund wird, braucht sie ein Zuhause, in dem sie aufblühen kann und den Verlust ihrer Welpen überwinden kann.
Sie möchte mehr erleben, als den tristen Alltag in einem Shelter. Daisy möchte wieder in Freiheit leben, möchte die Geborgenheit einer Familie erleben, schöne Spaziergänge unternehmen und die Streicheleinheiten und Zuwendungen genießen.
Die Fahrt in dieses neue Leben wird lang und anstrengend werden. Im neuen Zuhause angekommen, wird sie Zeit brauchen, um sich an den neuen Alltag zu gewöhnen. Doch mit Ruhe und Geduld kann man ihr helfen, sich rasch einzuleben und Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unserer Daisy ein schönes Leben bieten und ihr zeigen, wie schön das Leben sein kann?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Daisy haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Daisy ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Verena K. hat die Patenschaft für Daisy  übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Nari
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT über anderen Verein+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Nari hat schon einiges erlebt in ihrem Leben, doch hat sie nie ihre Zuversicht und ihren Lebenswillen verloren. Nari ist etwa 2015 geboren und ca. 40 cm groß.
Wahrscheinlich lebte Nari ihr gesamtes Leben auf der Straße. Dort musste sie sich selbst durch schlagen, musste sich Schutz vor der Witterung suchen und auch sehen, wie sie ihren leeren Magen füllen konnte.
Als dann die neuen Betreiber des Public Shelters damit begannen, Anfang Juli so viele Hunde wie nur möglich von der Straße zu holen, war Nari eine von ihnen.
Als ob die Fangaktion nicht schon schlimm genug gewesen wäre, wurde sie dabei an einem Auge verletzt. Blutend wurde sie in einen engen Zwinger mit anderen Hunden gebracht und sich selbst überlassen.
Unsere liebe Shelter – Leiterin kümmerte sich um sie und versorgte ihr Auge, so weit sie konnte. Doch die Verletzung heilte schnell ab – zum Glück. Man sieht es noch ein wenig, doch es beeinträchtigt sie in keinster Form.
Nari hatte dann auch das große Glück und durfte in unser Little Souls Home umziehen.
Nari hat diese schlimme Erfahrung allerdings gut verarbeitet, denn sie ist eine ganz liebe Hündin, die sich in das Herz unserer Shelter – Leiterin geschlichen hat. Sie ist sehr dankbar für die Fürsorge und freut sich immer sehr, wenn sie Besuch in ihrem Zwinger bekommt.
Zu Naris Glück fehlt ihr jetzt nur noch eine eigene Familie, die ihr ein Zuhause schenken möchte, damit sie den Zwinger bald hinter sich lassen kann.
Sie möchte doch noch mehr von ihrem Leben haben und ihr kleines Herz an ihre Menschen verschenken.
Jeden Tag wird sie etwas anderes Schönes erleben, wird tägliche Spaziergänge unternehmen und dabei ihre neue Umgebung besser kennen lernen. Sie wird von ihren Menschen geliebt und umsorgt werden und dabei die Geborgenheit spüren, die ihr schon so lange fehlt.
Nach der langen Fahrt in ihr neues Leben wird sie sicherlich erst einmal einige Zeit brauchen, um sich an ihr neues Leben zu gewöhnen. Doch mit Ruhe und Geduld kann man ihr helfen, sich bald einzuleben und Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unserer lieben Nari ein Zuhause schenken und ihr zeigen, wie schön das Leben sein kann?


Kim
+++Verstorben+++

Eine bezaubernde Hündin wartet darauf, in ein neues Leben zu starten. Unsere Kim ist etwa 2016 geboren und ca. 45 cm groß.
Sie lebte bisher auf der Straße und musste sich allein durchs Leben schlagen. Oft waren Hunger und Durst ihre Begleiter. Die Sommer waren heiß und die Winter bitterkalt. Doch Kim hat nie ihren Mut verloren. Selbst dann nicht, als die neuen Betreiber des Public Shelters Anfang Juli damit begannen, so viele Hunde wie möglich von der Straße zu holen. Kim war eine von ihnen.
Zusammen mit anderen Hunden wurde sie in einen engen Zwinger gesperrt und wurde nur mit dem Nötigsten versorgt.
Doch sie hatte Glück, denn wir konnten viele Hunde in unser Little Souls Home übernehmen. Somit lebt sie zwar nun auch wieder in einem Zwinger, doch die Menschen sind freundlich zu ihr, kümmern sich um sie und sie wird mit allem versorgt, was sie benötigt.
Nach allem, was sie erlebt hat, hat sie aber nie ihr Vertrauen in den Menschen verloren, sondern zeigt sich gegenüber unseren Pflegern von ihrer besten Seite. Sie ist eine freundliche Hündin, die sich gern einige extra Leckereien und Streicheleinheiten abholt.
Doch nun darf auch für Kim ein neuer Lebensabschnitt beginnen. In ihrem Zwinger wartet sie darauf, von ihren Menschen gefunden zu werden, damit sie sich schon bald auf die große Reise in ein besseres Leben zu machen.
Auf sie warten tägliche Spaziergänge mit ihren Liebsten, bei denen sie langsam ihre neue Umgebung kennen lernen wird. Sie wird mit Streicheleinheiten und Kuschelstunden verwöhnt werden und sie darf sich in ihrem eigenen Körbchen zusammen rollen und wohlig vor sich hin schlummern.
Jedoch wird Kim sicherlich einige Zeit brauchen, bis sie sich an ihren neuen Alltag gewöhnt hat. Da wird man ihr mit Ruhe und Geduld helfen können, sich gut einzuleben und schnell Vertrauen zu ihren Menschen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unserer Kim zu einem besseren Leben verhelfen, damit sie von nun an in Sicherheit und Geborgenheit leben darf?


Emrik
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Lieb, klein, plüschig und voller Hoffnung – das ist unser Emrik. Eigentlich sollte das doch das Ticket für eine Reise in ein besseres Leben bedeuten – aber das wäre ja zu einfach. Er wurde bei der letzten großen Fangaktion von den Hundefängern eingesammelt und ins öffentliche Shelter gebracht. Keine Situation, die man sich für ein Tier wünschen würde. Zum Glück konnten wir Emrik dort heraus holen und zu uns in Sicherheit bringen. Doch hier möchte der Opi nicht bleiben, es ist viel zu laut und stressig für den kleinen Kerl.

Trotz allem scheint der hübsche Rüde nicht nachtragend zu sein, denn er freut sich immer sehr über Abwechslung und lässt sich gerne verwöhnen und bespaßen. Wir hoffen nun sehr, dass das Leben für ihn nicht so traurig weiter geht, wie es begann und unser Emrik bald ein Zuhause oder eine Pflegestelle findet, in der er ein sorgenfreier Senior sein darf. Alles was ihm dafür fehlt sind die richtigen Menschen, die ihn jetzt entdecken, denn hat er sich erstmal eingelebt, wird er bestimmt der perfekte Begleiter für seine Familie. Emrik ist etwa 2009 geboren, ca. 35-40 cm klein  und hat seine Koffer bereits gepackt.

Wer schenkt ihm ein schönes Zuhause. in dem er so sehr geliebt wird, wie er es sich wünscht?


Lieschen
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT über anderen Verein+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Unsere LW 17 hat eine ganz besondere Fellzeichnung, die sie einzigartig macht. Die kleine Maus ist etwa 2016 geboren und ca. 35 cm groß.
Wahrscheinlich lebte auch unsere LW 17 bis vor einiger Zeit noch auf der Straße, wo sie auch ihre Welpen zur Welt gebracht hat. Sie musste also nicht nur für sich sorgen, sondern musste auch versuchen, das Überleben ihrer Kleinen zu sichern.
Als dann Anfang Juli die neuen Betreiber des Public Shelters damit begannen, die Hunde von der Straße zu fangen, um ihren Vertrag zu erfüllen, war LW 17 eine von ihnen.
Zusammen mit ihren Welpen wurde sie in einen engen Zwinger gesperrt und musste dort ausharren. Sie wurde nur mit dem Nötigsten versorgt und hatte kaum menschlichen Kontakt.
Wir konnten die Familie nicht ihrem Schicksal überlassen, sondern nahmen sie in unserem Little Souls Home auf. Dort lebt die kleine Familie mit den anderen Junghunden und Müttern zusammen.
LW 17 ist eine kleine freundliche Hündin, die jede Aufmerksamkeit und Streicheleinheit genießt.
Wenn ihre Welpen alt genug sind, wird sich für LW 17 die Tür öffnen und sie wird ihre lange Reise in ein neues Leben antreten. Dazu muss sie aber erst noch von ihren Menschen gefunden werden.
Auf LW 17 warten noch viele spannende Abenteuer. Angefangen von der langen Reise bis hin zur Ankunft in ihrem neuen Zuhause.
Bestimmt braucht sie erst noch ein wenig Zeit, um sich an den fremden Alltag zu gewöhnen, doch mit Ruhe und Geduld kann man sie unterstützen, dass sie sich bald einlebt und Vertrauen fassen kann.
Die freundliche kleine Hündin wird es schön finden, auf täglichen Spaziergängen ihre neue Umgebung zu entdecken. Sie wird es lieben, mit ihrer Familie zu kuscheln und sie wird es schön finden, wenn sie sich keine Sorgen mehr machen muss.
Welcher liebe Mensch möchte unserer LW 17 ein neues Leben schenken und ihr die große weite Welt zeigen?

Sunny
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT über anderen Verein+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Ein kleiner Sonnenschein – das ist unsere Sunny. Sie ist etwa 2015 geboren und gerade mal ca. 30 cm groß.
Sunny hatte bisher nicht das Glück, bei Menschen zu leben, die es gut mit ihr meinen, sich um sie kümmern und sie lieben. Sie verbrachte ihr bisheriges Leben auf der Straße. Zu allem Überfluss begannen Anfang Juli die neuen Betreiber des Public Shelters damit, viele Hunde von der Straße zu holen und so ihren Vertrag zu erfüllen. Unsere Sunny war eine von diesen Hunden. Doch sie war nicht allein, denn zusammen mit ihren Welpen bezog sie einen engen Zwinger. Sie wurde nur mit dem Nötigsten versorgt und war die meiste Zeit des Tages auf sich gestellt. Menschliche Zuneigung durfte sie nicht erwarten.
Doch sie hatte Glück, denn wir übernahmen alle Familien, die zu dem Zeitpunkt gefangen wurden, in unser Little Souls Home.
Hier lebt sie zusammen mit den Jüngsten auf einem Areal, da sie mit ihrer kleinen Körpergröße sehr gut zu ihnen passt. Sie hat sich durch die letzten Wochen nicht beeinflussen lassen und hat sich ihr sonniges Gemüt bewahrt.
Die freundliche Maus hofft nun darauf, dass sich Menschen für sie interessieren, die ihr ein Zuhause schenken möchten. Wenn ihre Welpen alt genug sind, darf sie sich auf die Reise in dieses neue Leben machen.
Sunny wird sich nach der anstrengenden Fahrt ein wenig erholen müssen und braucht sicherlich Zeit, um sich an den neuen und für sie völlig fremden Alltag gewöhnen. Mit ein wenig Ruhe und Geduld kann man ihr dabei helfen und so wird sie schnell verstehen, dass sie ihren Menschen vertrauen kann.
Sunny wird es lieben, jeden Tag schöne Spaziergänge durch die Natur zu unternehmen und dabei ihre neue Umgebung besser kennen zu lernen.
Außerdem wird sie sich sehr darüber freuen, wenn sie ganz viel Liebe und Streicheleinheiten bekommt und mit ihrer Familie spielen kann.
Welcher liebe Mensch möchte dieser kleinen Maus ein neues Leben schenken und gemeinsam mit ihr die Welt erkunden?


Franzi
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT über anderen Verein+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Ein bezauberndes Äußeres und ein freundliches Wesen – das beschreibt unsere LW 9 ganz gut. Die kleine Maus ist etwa 2015 geboren und ca. 40 cm groß.
Wahrscheinlich verbrachte LW 9 ihr gesamtes Leben auf der Straße, ohne menschliche Nähe und Zuwendung. Sie musste sich durchschlagen, sich Schutz vor der Witterung suchen und sie musste sehen, wie sie ihren hungrigen Magen füllen konnte. Als Anfang Juli die neuen Betreiber des Public Shelters einen Vertrag mit der Stadt Bârlad eingegangen sind, begannen sie direkt damit, so viele Hunde wie möglich von der Straße zu fangen. Unsere LW 9 war eine von ihnen.
Sie musste ihre Freiheit gegen einen engen Zwinger eintauschen, in dem sie mit anderen Hunden zusammen leben musste. Auch hier bekam sie keine menschliche Nähe oder mal ein liebes Wort, denn die meiste Zeit des Tages waren die Hunde auf sich gestellt.
Doch LW 9 hatte Glück und durfte in unser Little Souls Home umziehen. Hier lebt sie zwar auch mit anderen Hunden in einem engen Zwinger zusammen, doch unsere Pfleger bemühen sich um die Hunde, denn jeder Einzelne liegt ihnen sehr am Herzen.
Trotz der schlimmen Erfahrungen in der Vergangenheit hat sich LW 9 ihr freundliches und aufgeschlossenes Wesen bewahrt.
Ihre Freiheit, wie sie sie kannte, wird sie nicht mehr zurück erlangen, dafür wartet aber ein ganz anderes Leben auf sie.
Wenn ihre Menschen sie gefunden haben, wird sich LW 9 auf die Reise in ein besseres Leben machen. Auch wenn die Fahrt lang und anstrengend wird, so lohnt sie sich, denn ihre Liebsten werden sie am Ende herzlich in Empfang nehmen.
In ihrem neuen Zuhause angekommen, warten viele spannende Dinge auf die hübsche Hündin.
Sie wird jeden Tag schöne Spaziergänge in der Natur unternehmen und ihre Umgebung immer ein wenig mehr kennen lernen. Außerdem wird sie mit Streicheleinheiten und Kuschelstunden verwöhnt und sie darf ein kuscheliges Körbchen ihr Eigen nennen.
Anfangs wird sie aber bestimmt erst ein wenig Zeit brauchen, um sich an den neuen und fremden Alltag zu gewöhnen. Aber mit Ruhe und Geduld kann man ihr helfen, sich rasch einzuleben und Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte sich unserer LW 9 annehmen und ihr ein besseres Leben schenken?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an LW 9 haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
LW 9 ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.


Hilfe durch eine Patenschaft!

Außerdem wünscht sich LW 9  einen lieben Paten, der ihr mit Hilfe einer Patenschaft einen schönen Namen gibt und so zu einer Identität verhilft, die ihre Chancen auf eine Vermittlung erhöht!

Die Patenschaft kostet 20 € jeden Monat und ist monatlich kündbar. Sie erlischt automatisch, wenn der Hund ausreist oder verstirbt.
Außerdem können Sie mit der Option “Patenschaft Plus” ihren Betrag um 5 €, 10 € oder beliebig aufstocken und so unser Kastrationsprojekt Hope and Change for Romanian Strays unterstützen.
Die Spenden durch Patenschaften sind für die Hunde unserer Shelter von essentieller Bedeutung, um die Versorgung mit Futter und medizinisch Notwendigem zu gewährleisten.
Somit wird nicht nur dieser einen Fellnase durch die Patenschaft geholfen, sondern insgesamt allen etwa 750 Hunden.
Sollten Sie sich für eine Übernahme einer Patenschaft interessieren, schreiben Sie uns einfach eine Nachricht über Facebook oder eine E-Mail an patenschaft@seelen-fuer-seelchen.de


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Hannibal
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Unser niedlicher Hannibal ist noch ganz neu hier im Shelter. Was er hier soll? Das versteht er noch nicht so wirklich. Er hatte bisher noch nicht viel Glück im Leben. Gerade mal etwa ein Jahr jung, wurde er auf der Straße ausgesetzt. Zum Glück hat dieses Erlebnis sein Vertrauen in den Menschen nicht allzu sehr erschüttert und so ist er nach wie vor ein freundlicher kleiner Hundejunge. Hannibal ist jetzt hier erstmal in Sicherheit, aber so richtig gefällt es ihm hier natürlich nicht. Denn, wie sein Namenspatron, ist er auf der Suche nach seinem A-Team!

Er ist etwa 2018 geboren und nur etwa 35 cm klein. Hannibal ist freundlich zu jedermann, egal ob zu Zwei- oder Vierbeinern. Wir können ihn uns somit wirklich überall vorstellen. Na klar, am Anfang wir alles neu sein für den kleinen Rüden mit seinen spitzen Öhrchen, aber er wird sich sicher schnell eingewöhnen und dann alle Herzen im Sturm erobern. Am Meisten freut er sich aber darauf, endlich geliebt und umsorgt zu werden. Jeden Tag einen vollen Napf mit leckerem Futter, Streicheleinheiten und ein weiches Körbchen – das wär’s!

Wir hoffen, dass Hannibal nicht noch mehr Zeit hier verschwenden muss und bald ein Zuhause findet. Vielleicht bei dir?


Stella
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Dieses kleine Hundemädchen, mit dem rehbraunen Fell, schaut so verloren und verzweifelt drein, wie sie sich wahrscheinlich auch fühlt. Noch nicht lange auf der Welt fragt sie sich wahrscheinlich, ob das für sie alles sein soll, was sie erleben darf. Es ist so laut, voll und unruhig. Keiner, der genug Zeit hat, sie ausgiebig zu kraulen oder der sie an der Pfote nimmt und ihr zeigt, was das Leben für so ein Hundekind bereit hält. Sie wurde alleine auf der Straße gefunden und hätte wahrscheinlich nicht lange überlebt. Nun ist Stella hier erstmal in Sicherheit und wir hoffen, dass sie hier nicht erwachsen werden muss.

Wir wünschen uns, dass sie von lieben Menschen gesehen wird, die ihr ein eigenes Zuhause oder eine Pflegestelle als Sprungbrett in ein besseres Leben schenken. Stella ist bis jetzt nur eine von vielen Welpen, die derzeit in unseren Sheltern auf ein Zuhause warten, was es nicht gerade leichter macht. Aber wenn man in ihre Augen schaut, sollte sie ein genauso schönes Leben wie alle Anderen führen dürfen, die es geschafft haben, diesen Ort zu verlassen. Die kleine Zuckerschnute ist nun genau 1 Jahr alt (Stand Februar 2020).

Ihre Koffer hat sie schon gepackt und wartet jetzt nur noch auf ihre Menschen, die ihr eine Chance geben.



Hier seht ihr Stella im Januar 2020:

 

Luna R
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT über anderen Verein+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Luna R gehört zu den Hunden, die Anfang Juli von den Betreibern des Public Shelters von der Straße geholt wurden. Doch nicht nur sie allein wurde gefangen, sondern mit der etwa 2017 geborenen und ca. 40 cm großen Hündin auch ihre drei Welpen.
Luna R musste sich also in den letzten Wochen große Sorgen machen. Sie hatte Angst um das Leben ihrer Welpen, sie und die Kleinen wurden nur mit dem Nötigsten versorgt.
Doch Luna R hatte das große Glück, denn wir haben einige Familien aus dem Public Shelter übernommen, so dass sie nun bei uns zur Ruhe kommen kann, um die letzten, schrecklichen Wochen zu verarbeiten.
Trotz der schlimmen Umstände und Erfahrungen hat unsere Luna R den Glauben an die Menschheit nicht verloren. Sie ist sehr freundlich im Umgang mit unseren Pflegern, die sich auch um ihre Welpen kümmern dürfen. Sie weiß, dass es ab jetzt nur noch besser werden kann.
Luna R möchte natürlich nicht lange hinter Gittern leben müssen. Sie wünscht sich so sehr eine eigene Familie, wo sie in Geborgenheit und vor allem Sicherheit leben darf.
Wenn ihre Welpen alt genug sind, wird sie sich auf die Reise machen dürfen. Auch wenn die Fahrt lang und anstrengend sein wird, wird sie am Ende von ihren Liebsten willkommen geheißen und wird ein Leben führen, dass sie sich noch gar nicht vorstellen kann.
Luna R wird zum ersten Mal in ihrem Leben ein eigenes Körbchen besitzen, in das sie sich hinein kuscheln kann. Sie wird mit ihren Liebsten schöne Spaziergänge unternehmen und so jeden Tag ihre neue Umgebung besser kennen lernen. Sie wird es genießen, mit vielen Streicheleinheiten verwöhnt zu werden und sie wird es genießen, sich keine Sorgen mehr machen zu müssen, da sie sich von nun an voll und ganz auf ihre Menschen verlassen kann.
Wenn sie im neuen Heim angekommen ist, wird sie sicherlich noch ein wenig Zeit brauchen, um sich an den neuen Alltag zu gewöhnen. Doch mit Ruhe und Geduld kann man ihr helfen, sich gut einzuleben und bald Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unserer Luna R dieses schöne Leben ermöglichen und ihr zeigen, wie schön ein Leben an der Seite des Menschen sein kann?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Luna R haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Luna R ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Katja – Yvette R. hat die Patenschaft für Luna R übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Adi
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT über anderen Verein+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Unsere hübsche Adi hatte viel ertragen müssen in den letzten Wochen, doch ihren Überlebenswillen hat sie nie verloren. Die hübsche helle Hündin ist etwa im April 2019 geboren und wünscht sich nun ein Leben in einer Familie.
Sie lebte bisher auf der Straße, bis Anfang Juli die neuen Betreiber des Public Shelters damit begannen, so viele Hunde wie möglich von der Straße zu holen.
Adi war eine von ihnen. Wahrscheinlich hatte sie es in ihrem kurzen Leben nie leicht gehabt, doch auch in dem Public Shelter erging es ihr nicht besser. Zusammen mit anderen Welpen und Junghunden musste sich sich einen Zwinger teilen und wurde auch nur mit dem Nötigsten versorgt. Zuwendung oder gar Aufmerksamkeit von den Menschen dort brauchte sie nicht zu erwarten. Doch zum Glück durfte Adi in unser Little Souls Home umziehen, so dass sie nun mit allem versorgt wird, was sie benötigt. Außerdem wird sich immer ein anderer Junghund zum Spielen und Toben finden, denn die kleinen Seelchen haben nun genug Platz, um sich freier zu bewegen. Auch unsere Pfleger geben sich die größtmögliche Mühe, um jedem Hund ein wenig Zuwendung oder Streicheleinheiten zu schenken. Adi muss noch ein wenig aufgepäppelt werden, doch wir machen uns keine Sorgen, dass sie schon bald wieder zu Kräften kommt.
Was Adi nun braucht, ist eine eigene Familie! Sie möchte die Liebe und Geborgenheit spüren, die ihr bisher verwehrt wurde.
Ihren Koffer hat die Maus schon gepackt und wartet nur darauf, entdeckt zu werden, damit sie sich bald auf die lange Reise in ein neues Leben machen kann.
Auf sie warten tolle Spaziergänge, jede Menge Streicheleinheiten und ganz viel Liebe. Natürlich möchte Adi noch ganz viel lernen, denn sie ist noch jung und neugierig.
Sicherlich braucht die hübsche Hündin nach der langen Fahrt noch ein wenig Zeit, um sich an den neuen Alltag zu gewöhnen. Doch mit Ruhe und Geduld kann man ihr helfen, sich rasch einzuleben und Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte sich unserer Adi annehmen, sie an die Pfote nehmen und ihr die große weite Welt zeigen?

Bamboleo
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

WLM 23 hatte es bisher nicht leicht. Man sieht ihm an, dass er in den letzten Wochen vielen Entbehrungen ausgesetzt war. WLM 23 ist etwa im April 2019 geboren und wünscht sich sehr, bald seine Familie zu finden.
Der hübsche helle Rüde hat sein bisheriges Leben auf der Straße verbracht und wurde Anfang Juli von den neuen Betreibern des Public Shelters zusammen mit vielen anderen Junghunden von der Straße gefangen.
Er fand sich zusammen mit all den anderen in einem engen Zwinger wieder. Die Hunde wurden nur mit dem Nötigsten versorgt und haben selten menschlichen Kontakt gehabt.
Doch das Glück war auf seiner Seite. WLW 23 durfte vor Kurzem in unser Little Souls Home umziehen. Bei uns wird er mit allem versorgt, was er braucht, bekommt Zuwendung und Aufmerksamkeit und wird wieder zu Kräften kommen.
Doch natürlich soll unser Shelter keine Endstation sein, viel mehr sollte WLM 23 bald zu seiner Familie reisen dürfen, damit er endlich das bekommt, was er so dringend benötigt: Liebe, Geborgenheit und Fürsorge!
Seinen Koffer hat der süße Rüde schon gepackt und hofft nun darauf, bald von seinen Menschen gefunden zu werden, damit er sich auf die lange Reise in ein besseres Leben machen darf.
Auf ihn warten dort viele schöne Spaziergänge, ganz viel Kuschelstunden und Streicheleinheiten und ein unbeschwertes Leben.
Anfangs wird WLM 23 sicher eine Weile brauchen, um sich an den neuen Alltag zu gewöhnen, doch mit Ruhe und Geduld kann man ihm dabei helfen, sich gut einzuleben und bald Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unserem WLM 23 ein schönes Leben ermöglichen, damit er all die schlimmen Erlebnisse bald vergessen kann?


WLM 22
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT in Rumänien+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

In braun-weißes Fell gekleidet, ist er durch seine unverwechselbare Fellzeichnung etwas Besonders.  Auch WLM 22 möchte auf diesem Weg seine Familie finden. Der hübsche Rüde ist etwa im Mai 2019 geboren und darf sich schon bald auf die Reise in ein neues Leben machen.
Er hatte bisher nicht das Glück gehabt, die Fürsorge und die Geborgenheit einer Familie kennen zu lernen, denn er lebte auf der Straße und musste um sein Leben bangen. Als dann Anfang Juli die neuen Betreiber des Public Shelters los zogen, um ihren Vertrag zu erfüllen und so viele Hunde, wie möglich zu fangen, war auch unser WLM 22 unter ihnen. Zusammen mit den anderen Junghunden und Welpen wurde er in einen engen Zwinger gesperrt und wusste überhaupt nicht, was mit ihm geschah. Sie wurden nur mit dem Nötigsten versorgt und hatten kaum menschlichen Kontakt.
Doch zum Glück durfte unser WLM 22 in unser Little Souls Home umziehen. Dort wird er erstmal aufgepäppelt und darf mit den anderen kleinen Bewohnern auf einem Areal spielen und toben. Außerdem bemühen sich unsere Pfleger sehr darum, ihnen ein wenig Zuwendung und Nähe zu schenken.
Doch auch sie können eine Familie nicht ersetzen. Unser Shelter ist kein Ort, an dem Hundekinder heran wachsen sollten. Sie brauchen die Geborgenheit und die Sicherheit einer eigenen Familie.
Wenn WLM 22 von seinen Menschen gefunden wird, kann er sich auf die Reise in sein neues Leben machen.
Nach der langen und anstrengenden Fahrt wird er erstmal eine Weile brauchen, um sich an seinen neuen Alltag zu gewöhnen. Doch mit Ruhe und Geduld kann man ihm dabei helfen, sich rasch einzuleben und Vertrauen zu seinen Menschen zu fassen.
Viele kleine und große Abenteuer warten auf WLM 22. Er wird seine neue Umgebung auf Spaziergängen kennen lernen, wo es hinter jeder Ecke etwas Interessantes zu entdecken geben wird. Mit seiner Familie wird er ebenfalls viel Spiel und Spaß haben und ausgiebige Kuschelstunden werden auch nicht fehlen.
Welcher liebe Mensch möchte das Herz von WLM 22 erobern und mit ihm gemeinsam viele schöne Jahre verbringen?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an WLM 22 haben, wenden Sie sich bitte an info@seelen-fuer-seelchen.de oder schreiben uns eine Nachricht über Facebook.
WLM 22 ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass.


Hilfe durch eine Patenschaft!

Außerdem wünscht sich WLM 22 einen lieben Paten, der ihm mit Hilfe einer Patenschaft einen schönen Namen gibt und so zu einer Identität verhilft, die seine Chancen auf eine Vermittlung erhöht!

Die Patenschaft kostet 20 € jeden Monat und ist monatlich kündbar. Sie erlischt automatisch, wenn der Hund ausreist oder verstirbt.
Außerdem können Sie mit der Option “Patenschaft Plus” ihren Betrag um 5 €, 10 € oder beliebig aufstocken und so unser Kastrationsprojekt Hope and Change for Romanian Strays unterstützen.
Die Spenden durch Patenschaften sind für die Hunde unserer Shelter von essentieller Bedeutung, um die Versorgung mit Futter und medizinisch Notwendigem zu gewährleisten.
Somit wird nicht nur dieser einen Fellnase durch die Patenschaft geholfen, sondern insgesamt allen etwa 750 Hunden.
Sollten Sie sich für eine Übernahme einer Patenschaft interessieren, schreiben Sie uns einfach eine Nachricht über Facebook oder eine E-Mail an patenschaft@seelen-fuer-seelchen.de


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Eule
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT über anderen Verein+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Unsere kleine Eule lebte wohl ihr kurzes Leben auf den Straßen Bârlads. Die hübsche kleine Maus ist etwa im Mai 2109 geboren und sucht nun nach ihrem ersten eigenen Körbchen.
Anfang Juli machten sich die neuen Betreiber des Public Shelters daran, so viele Hunde wie möglich von der Straße zu holen, damit sie ihren Vertrag mit der Stadt erfüllen können. Darunter war auch unsere Eule. Sie wurde mit vielen anderen jungen Hunden zusammen in einen Zwinger gesperrt und musste dort ausharren. Menschliche Zuwendung bekamen die Kleinsten nicht.
Doch zum Glück durfte die kleine Eule vor Kurzem in unser Little Souls Home umziehen. Bei uns darf sie sich auf einem Areal mit all den anderen Hundekindern aufhalten. Sie können nach Herzenslust spielen und toben, bekommen auch von unseren Pflegern ausreichend Zuwendung und Aufmerksamkeit. Doch auch unser Shelter ist kein Ort für so junge Seelchen, um heran zu wachsen. Sie brauchen die Liebe, Geborgenheit und die Fürsorge einer Familie.
Eule hat ihr kleines Köfferchen schon gepackt, um sich schon bald auf die große Reise in ein besseres Leben zu machen.
Wenn sie nach der langen Reise von ihren Menschen in Empfang genommen wurde, braucht sie sicherlich erst einige Zeit, um sich an den völlig fremden Alltag zu gewöhnen.
Doch hat sie sich erst einmal eingelebt, wird sie ihr neues Leben genießen. Eule wird jeden Tag schöne Spaziergänge unternehmen können, dabei wird ihr jeden Tag etwas anderes, Interessantes begegnen. Außerdem wird sie mit Kuschelstunden verwöhnt werden und wird noch ganz viel lernen dürfen.
Welcher liebe Mensch möchte unserer Eule ein neues Leben schenken und ihr somit eine Zukunft ermöglichen?

Karlsson
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT über anderen Verein+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Unser Karlsson hat ein sehr interessantes Äußeres. Er ist mit seiner Fellzeichnung ein echter Hingucker.
Karlsson wurde etwa im Mai 2019 geboren und sucht nun nach seiner Familie, bei der er viel Liebe und Geborgenheit bekommt. Denn das braucht unser Karlsson ganz dringend!
Die ersten Wochen seines Lebens verbrachte er ohne menschliche Nähe auf den Straßen Rumäniens. Dort war er sehr schnell auf sich allein gestellt. Als dann das Public Shelter Anfang Juli einen neuen Betreiber bekam, sind diese los gezogen und haben so viele Hunde wie nur möglich von den Straßen geholt. Karlsson war einer von ihnen.
Zusammen mit anderen Welpen wurde er in einen engen Zwinger gesperrt und verbrachte seine Tage dort in Eintönigkeit. Aufmerksamkeit oder liebe Worte waren dort Fehlanzeige.
Doch Karlsson hatte das große Glück und durfte in unser Little Souls Home umziehen.
Dort lebt er mit den anderen Junghunden auf einem Areal zusammen, es gibt genug Platz zum Spielen und Toben. Außerdem versuchen unsere Pfleger, jedem der kleinen Seelchen ein wenig Zuwendung zu schenken. Doch all das kann natürlich kein Leben in einer Familie ersetzen. Diese Familie haben unsere Jüngsten aber so dringend nötig. Sie sollen mit viel Liebe und Geborgenheit und vor allem in Sicherheit heran wachsen.
Seinen kleinen Koffer hat der hübsche Rüde schon gepackt. Er wartet nur noch darauf, von seinen Liebsten entdeckt zu werden, damit er sich auf die lange Reise in ein besseres Leben machen darf.
Die Fahrt wird lang und anstrengend werden, doch sie lohnt sich, denn am Ende warten seine Menschen auf ihn, die ihn in seinem neuen Leben willkommen heißen werden.
Wenn er in seinem Zuhause angekommen ist, wird er sicherlich einige Zeit brauchen, um sich an seinen neuen Alltag zu gewöhnen. Doch mit Ruhe und Geduld kann man ihm dabei helfen, sich gut einzuleben und Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unserem Karlsson ein neues Leben schenken und ihm damit eine Zukunft geben?


Elli H
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT über anderen Verein+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Unsere kleine Elli H hatte bisher kein schönes Leben. Sie ist etwa im Mai 2019 geboren und sucht nun nach einem kuscheligen Körbchen.
Ihr kurzes Leben musste die kleine Maus auf der Straße verbringen. Als dann auch noch Anfang Juli die neuen Betreiber des Public Shelters los zogen, um ihren Vertrag zu erfüllen und so viele Hunde wie möglich von der Straße zu holen, war unsere Elli H eine von ihnen.
Sie wurde zusammen mit anderen in einen engen Zwinger gesteckt. Dabei durfte sie auf menschliche Nähe oder gar Streicheleinheiten nicht hoffen. Die Hunde blieben die meiste Zeit des Tages auf sich gestellt.
Doch Elli H hatte das große Glück und durfte in unser Little Souls Home umziehen.
Dort lebt sie mit den anderen Welpen auf dem Areal zusammen, sie dürfen so viel spielen und toben wie sie wollen. Langweilig wird es ihnen ganz bestimmt nicht. Außerdem nehmen sich unsere Pfleger auch immer ein wenig Zeit, um Streicheleinheiten und liebe Worte zu verteilen.
Doch auch unser Shelter ist kein Ort, an dem so junge Seelchen heran wachsen sollten.
Viel schöner wäre es doch, wenn sie in der Obhut und der Geborgenheit ihrer Familie aufwachsen.
Mit ihren Menschen wird Elli H ebenfalls jede Menge Spaß haben, sie wird jeden Tag etwas anderes erleben und entdecken und sie wird mit ganz viel Liebe und vor allem in Sicherheit durch ihre Jugend gehen.
Wenn sie in ihrem Zuhause angekommen ist, wird sie bestimmt noch ein wenig Zeit brauchen, um sich an ihren neuen Alltag zu gewöhnen. Doch mit Ruhe und Geduld kann man ihr helfen, sich rasch einzuleben und Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unserer Elli H eine schöne Zukunft schenken und gemeinsam mit ihr durch dick und dünn gehen?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Elli H haben, wenden Sie sich bitte an info@seelen-fuer-seelchen.de oder schreiben uns eine Nachricht über Facebook.
Elli H ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass.

Birgit H. hat die Patenschaft für Elli H übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Marte
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT über anderen Verein+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Auch die kleine Marte hat ihr kurzes Leben auf der Straße verbracht. Sie wurde etwa im Mai 2019 geboren und sucht nun nach einem schönen Zuhause, in dem sie ihre Kindheit verleben darf.
Als die Betreiber des Public Shelters Anfang Juli den Vertrag unterzeichnet hatten, begannen sie sehr schnell damit, die ersten Hunde von der Straße zu holen.
Marte war eine von ihnen. Zusammen mit anderen Welpen wurde sie in einen engen Zwinger gesperrt, ohne menschliche Nähe oder die damit verbundene Zuwendung. Die meiste Zeit des Tages waren die Hunde auf sich allein gestellt.
Doch Marte hatte Glück und durfte in unser Little Souls Home umziehen.
Dort lebt sie zusammen mit anderen kleinen Seelchen und darf nach Herzenslust toben und spielen. Auch von unseren Pflegern bekommt sie immer mal Zuwendung und Streicheleinheiten.
Doch natürlich können sie ihr keine Familie ersetzen. So hofft Marte darauf, dass sie bald von ihren Menschen gefunden wird. Denn auch unser Shelter ist kein Ort, an dem die Hundekinder heran wachsen sollten. Sie brauchen die Geborgenheit und die Sicherheit einer Familie.
Auf Marte wartet ein Leben, dass sie bisher nicht kannte! Sie wird jeden Tag schöne Spaziergänge unternehmen, wird unter jedem Blätterhaufen und in jedem Grasbüschel etwas anderes Interessantes zu schnuppern finden und so ihre neue Umgebung kennen lernen.
Ihre Menschen werden natürlich auch viel mir ihr spielen und sie wird jede Menge Neues lernen. Welpentypisch ist sie ja noch sehr verspielt und neugierig, so dass es ein Leichtes sein wird, ihr all das Nötige beizubringen.
Und natürlich wird die kleine Maus liebevoll umsorgt und mit ganz vielen Streicheleinheiten verwöhnt werden.
Wenn sie im neuen Zuhause ankommt, wird sie sicherlich eine Weile brauchen, bis sie sich an ihren neuen Alltag gewöhnt hat, doch mit Ruhe und Geduld kann man ihr helfen, sich gut einzuleben und schon bald Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unserer Marte ein unbeschwertes Leben ermöglichen, so dass sie die schrecklichen Ereignisse bald vergessen kann?


Finley
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT über anderen Verein+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Noch so zart ist unser Finley S! Der süße Rüde ist etwa im Mai 2019 geboren und darf sich schon bald auf die Reise in ein besseres Leben machen.
Sein kurzes Leben verbrachte der kleine Mann bisher auf den Straßen und hat noch nicht viel menschliche Nähe kennen lernen dürfen. Als dann die neuen Betreiber des Public Shelters Anfang Juli los zogen, um ihren Vertrag zu erfüllen und so viele Hunde wie möglich einzufangen, landete Finley S zusammen mit den anderen Welpen in einem engen Zwinger. Zuneigung konnte er von den fremden Männern nicht erwarten. Die meiste Zeit des Tages waren die Hunde auf sich selbst gestellt.
Doch Finley S hatte das große Glück und durfte in unser Little Souls Home umziehen. Dort darf er mit den anderen kleinen Bewohnern ausgelassen spielen und toben. Von unseren Pflegern bekommen sie immer Streicheleinheiten und Zuwendung. Doch auch unser Shelter ist kein Ort, am dem so junge Seelchen heran wachsen sollten.
Darum wünscht sich Finley S, dass er bald von seinen Menschen gefunden wird, um sich auf die lange Reise in sein neues Leben zu machen.
Dort angekommen, warten spannende Spaziergänge auf ihn, bei denen es jeden Tag etwas Neues zu entdecken gibt. Und auch mit seinen Menschen wird er spielen und toben können und vielleicht lebt bereits an anderer Hund im Haushalt, der ihm seine neue Welt auf Hundeart erklärt.
Finley S wird das Zusammenleben mit seinen Menschen sehr genießen, denn Liebe und Geborgenheit kennt der kleine Rüde noch nicht. Doch mit dieser Sicherheit und dem Vertrauen zu seinen Liebsten wird er die schrecklichen Wochen im Public Shelter sicher bald vergessen können.
Sicherlich wird er anfangs aber eine Weile brauchen, um sich an den neuen Alltag zu gewöhnen. Doch wenn man ihm die nötige Zeit lässt, wird er sich bald eingewöhnt haben und Vertrauen fassen können.
Welcher liebe Mensch möchte unseren Finley S an die Pfote nehmen und ihm die große weite Welt zeigen?

Lilo
+++Verstorben+++

Kleiner Schatz Lilo – viel zu kurz war dein Leben. Viel zu früh bist du gegangen. Nach der schweren Zeit auf der Straße und im Public Shelter solltest du dich in ein paar Tagen auf die Reise machen. Doch soweit kam es nicht. Du warst krank – vermutlich eine Lungenentzündung. Dein Immunsystem nicht stark genug, um dagegen zu halten. Trotz der Hilfe durch unsere Pfleger mussten wir dich gehen lassen. Run free kleiner Schatz!

Lilo H ist einer von vielen Welpen, die Anfang Juli von den neuen Betreibern des Public Shelters gefangen wurden. Der süße Rüde ist etwa im April 2019 geboren und sucht nun nach seiner Familie.
Lilo H lebte bisher auf der Straße und musste diese Freiheit dann gegen einen engen Zwinger tauschen. Kaum ein liebes Wort gab es von den Menschen im Public Shelter und Zuneigung schon mal gar nicht. Doch Lilo H hatte das Glück und durfte in unser Little Souls Home umziehen.
Dort lebt er mit den anderen Junghunden zusammen, hat viele Spielkameraden und genug Platz zum Spielen und Toben.
Unsere Pfleger versuchen den Kleinsten so viel Zuneigung und Aufmerksamkeit zu schenken, wie es ihre Zeit zu lässt, doch sie können keine Familie ersetzen.
Darum möchte sich Lilo H schnellstmöglich auf die lange Reise in ein besseres Leben begeben. Dort warten liebe Menschen auf ihn, die ihm sein erstes Zuhause geben und ihm die Liebe und Geborgenheit schenken werden, die so ein junger Hund braucht.
Lilo H wird jede Menge Spaß mit seinen Liebsten haben, denn auch mit ihnen wird er viel spielen und toben dürfen. Außerdem wird es genug Zeit zum Kuscheln geben.
Auch wenn die Fahrt lang und anstrengend sein wird, lohnt sie sich. Denn auf ihn wartet ein schönes Leben, auch wenn er anfangs sicherlich noch Zeit braucht, um sich in seinem neuen Alltag zurecht zu finden.
Doch mit Zeit und Geduld wird man ihm helfen können, sich rasch einzuleben und Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unserem Lilo H eine Zukunft schenken und ihm zeigen, was es bedeutet, eine Familie zu haben?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Lilo H haben, wenden Sie sich bitte an info@seelen-fuer-seelchen.de oder schreiben uns eine Nachricht über Facebook.
Lilo H ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass.

Frederike H. hat die Patenschaft für Lilo H übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

WLM 20
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT in Rumänien+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

WLM 20 ist einer von den Hunden, die wir aus dem Public Shelter übernommen haben.
Er ist ungefähr im Februar 2019 geboren und sucht nun seine Familie und sein erstes eigenes Zuhause.
WLM 20 wusste gar nicht, wie ihm geschah, als Anfang Juli die neuen Betreiber des Public Shelters damit begannen, die Hunde von den Straßen zu holen. WLM 20 fand sich auf einmal in einem engen Zwinger wieder, den er sich mit einigen anderen Hunden teilen musste. Menschliche Nähe oder mal ein liebes Wort oder gar eine Streicheleinheit gab es dort nicht. Die meiste Zeit des Tages waren die Hunde auf sich gestellt.
Doch zum Glück lebt er nun in unserem Little Souls Home. Hier dürfen die Kleinen auf einem Areal herum tollen, raufen und spielen. Langweilig wird es ihnen nicht.
Unsere Pfleger bemühen sich sehr um jeden der Hunde, doch sie können nicht die Geborgenheit einer Familie ersetzen.
Dabei wünscht sich WLM 20 genau das! Ein Leben in Sicherheit bei Menschen, die ihn lieben.
Sein Leben war bisher nicht sehr schön, doch wir hoffen, dass sich das bald ändern wird.
Er möchte jeden Tag schöne Spaziergänge unternehmen und dabei immer etwas anderes entdecken. WLM 20 möchte ganz viel Streicheleinheiten bekommen und die Liebe seiner Menschen spüren.
Seinen Koffer hat der kleine Rüde schon gepackt und könnte sich bald auf den Weg machen.
Die Fahrt wird lang und anstrengend werden, aber sie lohnt sich, denn am Ende warten seine Menschen auf ihn, die ihn in seinem neuen Leben willkommen heißen werden.
Anfangs wird er sicherlich einige Zeit brauchen, um sich an den neuen Alltag zu gewöhnen, doch mit Ruhe und Geduld kann man ihm helfen, sich gut einzuleben und Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unserem WLM 20 ein sorgenfreies und schönes Leben ermöglichen und ihm dabei zusehen, wie er zu einem wunderschönen Rüden heran wächst?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an WLM 20 haben, wenden Sie sich bitte an info@seelen-fuer-seelchen.de oder schreiben uns eine Nachricht über Facebook.
WLM 20 ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass.


Hilfe durch eine Patenschaft!

Außerdem wünscht sich WLm 20  einen lieben Paten, der ihm mit Hilfe einer Patenschaft einen schönen Namen gibt und so zu einer Identität verhilft, die seine Chancen auf eine Vermittlung erhöht!

Die Patenschaft kostet 20 € jeden Monat und ist monatlich kündbar. Sie erlischt automatisch, wenn der Hund ausreist oder verstirbt.
Außerdem können Sie mit der Option “Patenschaft Plus” ihren Betrag um 5 €, 10 € oder beliebig aufstocken und so unser Kastrationsprojekt Hope and Change for Romanian Strays unterstützen.
Die Spenden durch Patenschaften sind für die Hunde unserer Shelter von essentieller Bedeutung, um die Versorgung mit Futter und medizinisch Notwendigem zu gewährleisten.
Somit wird nicht nur dieser einen Fellnase durch die Patenschaft geholfen, sondern insgesamt allen etwa 750 Hunden.
Sollten Sie sich für eine Übernahme einer Patenschaft interessieren, schreiben Sie uns einfach eine Nachricht über Facebook oder eine E-Mail an patenschaft@seelen-fuer-seelchen.de


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Kenja
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT über Herzenshunde e.V.+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Ganz niedlich und absolut süß! Unser Kenja ist etwa 2009 geboren und ca. 50 cm groß.
Sein bisheriges Leben verbrachte der hübsche Rüde auf den Straßen Bârlads, bis Anfang Juli die neuen Betreiber des Public Shelter damit begannen, die Hunde von der Straße zu holen.
So endete für Kenja die Freiheit. Er musste sich daran gewöhnen, von nun an auf wenigen Quadratmetern zu leben. Doch er hatte großes Glück, denn wir konnten ihn zu uns in unser Little Souls Home holen.
Auch hier lebt er in einem Zwinger mit anderen Hunden zusammen, doch immerhin bekommt er nun Aufmerksamkeiten von seinen Pflegern, denn ihnen liegt das Wohl der Hunde sehr am Herzen.
Obwohl Kenja in den letzten Wochen viel Schlimmes hat erleben und ertragen müssen, hat er sich seine Offenheit bewahrt. Er ist ein freundlicher und lebenslustiger Hund, der gern noch mehr von seinem Leben hätte.
Das größte Abenteuer steht ihm aber erst noch bevor.
Wenn sich für ihn nämlich die Türen seines Zwingers öffnen werden, wird er sich auf eine sehr lange Reise begeben können. Auf eine Reise in ein ganz anderes und besseres Leben.
Dort warten Menschen auf ihn, die ihn herzlich willkommen heißen, mit ihm jeden Tag schöne Spaziergänge unternehmen und mit ihm kuscheln, so oft es nur geht. Diese menschliche Nähe blieb ihm bisher verwehrt, doch er wird sich sehr darüber freuen, in Liebe und Geborgenheit zu leben und sich immer auf seine Menschen verlassen können. Kenja braucht sich dann keine Sorgen mehr zu machen, sondern kann sein Leben einfach nur genießen.
Anfangs wird er aber bestimmt einige Zeit brauchen, um sich an den völlig neuen und fremden Alltag zu gewöhnen. Doch mit Ruhe und Geduld kann man ihm dabei helfen, sich gut einzuleben und Vertrauen fassen zu können.
Welcher liebe Mensch möchte unserem Kenja ein schönes Zuhause und ein sorgenfreies Leben bieten?


Yummi
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT über anderen Verein+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Einzigartig und wunderschön – das ist unsere Yummi. Etwa im Februar 2019 geboren, verbrachte sie ihre bisherige Kindheit auf den Straßen Bârlads.
Doch dieses Leben endete Anfang Juli. Die neuen Betreiber des Public Shelters wollten ihren Vertrag schnellstmöglich erfüllen und begannen damit, viele Hunde von der Straße zu holen.
Unsere Yummi war eine von ihnen. Auch wenn sie das Leben in einem engen Zwinger nicht kannte, ergab sie sich ihrem Schicksal.
Die Tage waren lang und einsam, denn menschliche Nähe gab es dort nur wenig. Doch sie hatte großes Glück und durfte schon bald in unser Little Souls Home umziehen.
Yummi hat sich trotz der schlimmen Erfahrung nicht ihre Lebensfreude nehmen lassen. Sie ist eine fröhliche junge Hündin, der man anmerkt, dass sie noch mehr vom Leben haben will.
Die hübsche Maus ist bereit, in ein neues Leben zu starten und sich auf die lange Reise zu ihren Menschen zu machen.
Auf sie warten viele spannende Abenteuer, tägliche Spaziergänge, auf denen es immer etwas anderes zu entdecken gibt. Außerdem wird sie von ihren Liebsten mit vielen Streicheleinheiten verwöhnt werden und darf ihr Leben in vollen Zügen genießen. Ein Leben mit viel Liebe, Geborgenheit und vor allem in Sicherheit.
Sicherlich wird Yummi anfangs noch eine Weile brauchen, bis sie sich an die neue Umgebung gewöhnt hat, bis sie sich an ihre Liebsten gewöhnt hat. Doch mit Ruhe und Geduld kann man ihr helfen, sich rasch einzuleben und Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unserer Yummi dieses schöne Leben ermöglichen und ihr somit eine Zukunft schenken?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Yummi haben, wenden Sie sich bitte an info@seelen-fuer-seelchen.de oder schreiben uns eine Nachricht über Facebook.
Yummi ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass.

Manuela K. hat die Patenschaft für Yummi übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Astra
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Die hübsche kleine Welpin Astra braucht dringend ein Zuhause oder eine Pflegestelle. Sie ist sehr lieb und erst 3 Monate alt (Stand Juli 2019). Sie wirkt etwas verloren und weiß nicht so recht, was gerade mit ihr geschieht. Eigentlich sollte sie sorgenlos spielen und rumtoben können, voller Vertrauen in die Welt, in die sie hinein geboren wurde. Doch gerade erst auf der Welt, musste sie schon lernen, dass das Leben nicht immer fair ist. So wurde Astra mit ihren drei Brüdern mutterseelenallein auf der Straße gefunden. Es ist keiner da, der sie an die Pfote nimmt und ihr all die schönen Dinge zeigt, die das Leben für so ein tolles Hundemädchen bereit hält.

Und trotzdem ist sie so freundlich und lieb, da sollte die schöne Maus doch schnell jemanden finden – eigentlich. Denn Astra ist nicht die einzige Welpin, die bei uns auf eine Lebenswerte Zukunft hofft. Aber wir hoffen so sehr mit ihr und geben nicht auf. All ihre guten Charaktereigenschaften können noch verstärkt und gefestigt werden. Sie braucht nur eine liebe Person, eine Liebe Familie und ein tolles Zuhause, wo ihr das kleine Hunde 1×1 beigebracht wird und bei der sie glücklich sein darf.

Wer schenkt Astra einen Kindergartenplatz? Zu gerne würde sie sich in ein weiches Körbchen schmeißen und einfach ihr Leben genießen.


Momo U
45 cm – braucht eine Chance
[48653 Coesfeld]

Steckbrief
Alter: ca. 1 Jahr
Geschlecht: männlich, kastriert
Größe: ca. 45 cm
Charakter: ruhig, anhänglich, lernbereit, verspielt, zeigt Beschützerinstinkt
Kinderverträglich: ja
Artgenossenverträglich: ja
Jagdinstinkt: etwas
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: sehr konsequente Menschen, die Momo Führung und Sicherheit geben können


Mein Name ist Momo. Ich bin ein ganz bezaubernder und hübscher Hundejunge und habe mich schon vor einiger Zeit auf die Reise in meine neue Heimat namens Deutschland gemacht. Hier hatte ich auch schon eine Familie gefunden, aber wie sich herausstellte, sollte dies noch nicht mein Happy End sein. Leider musste ich meine Familie wieder verlassen und bin deshalb nun dringend auf der Suche nach meinem Zuhause-für-immer.

Ihr müsst wissen, dass ich in bestimmten Situationen unsicher bin und mich dabei aus Überforderung nicht immer so nett benehme. Ich habe wohl das Gefühl, dass ich meine Menschen beschützen soll. Wenn Besucher kommen, dann belle ich und habe auch schon geschnappt. Meine Menschen haben es leider nicht geschafft mir die nötige Sicherheit zu vermitteln. Da nun auch noch Nachwuchs anstand, fehlte ihnen die Zeit, mit mir daran zu arbeiten. Um fremden Menschen gegenüber aufzutauen brauche ich ein Weilchen. Zu meinen Bezugspersonen baue ich dafür aber ein umso innigeres Verhältnis auf und bin anhänglich, verspielt, und absolut liebenswürdig, auch mit Kindern.

Meine Pflegefamilie beschreibt mich als ruhigen und lernwilligen Zeitgenossen. Ich bin schon stubenrein, kann Treppen laufen, fahre problemlos im Auto mit und kann 4 – 5 Stunden alleine bleiben, brauchte das bisher aber nicht täglich. Draußen an der Leine laufe ich ohne zu ziehen, muss aber noch ein bisschen üben, mich von Fahrrädern, Katzen usw. nicht ablenken zu lassen. Mit den Grundkommandos haben wir angefangen. Da braucht es aber noch ein bisschen Training.

Mein Beschützerinstinkt macht sich auch manchmal bemerkbar, wenn wir fremde Hunde treffen. Da habe ich schon richtig rumgepöbelt. Andere Hundebegegnungen sind aber ganz problemlos abgelaufen. In der Hundeschule z.B. vertrage ich mich mit meinen Artgenossen und spiele sehr schön mit ihnen. Futterneid zeige ich nicht. Mit Katzen vertrage ich mich eher nicht und tendiere auch zum Jagdverhalten. Pferde sind aber ok.

Aktuell lebe ich in Coesfeld (NRW) und suche von hier aus ganz, ganz dringend ein Zuhause, wo man sich meiner Baustellen annimmt. Es hilft mir, wenn meine Menschen mir von Anfang an vermitteln, dass es Situationen gibt, in denen ich gar nicht aktiv werden muss und es völlig ausreicht, wenn ich einfach nur schaue. Ich bin mir jedenfalls absolut sicher, dass ich mit den richtigen Menschen alternative Verhaltensweisen lernen kann.

Ich wünsche mir daher ein Zuhause mit hundeerfahrenen Menschen, auf die ich mich verlassen kann und die konsequent und geduldig mit mir arbeiten. Ich eigne mich perfekt als Zweithund und möchte deshalb eigentlich auch nur zu einem weiteren Hund vermittelt werden. Wenn dieser dann auch noch verspielt ist, so wie ich, bin ich im siebten Himmel. Und da für mich ausgiebig Bewegung sehr wichtig ist, wünsche ich mir zudem noch einen eingezäunten Garten. Damit wäre mein Glück perfekt.

Ihr denkt euch: “Wer ist schon perfekt?” und wollt einem tollen Hund eine neue Chance geben? Dann bin ich wahnsinnig erleichtert! Ich bin jedenfalls motiviert, an meinem Verhalten zu arbeiten und meine guten Seiten zu zeigen, denn schließlich sehne ich mich nach einem entspannten und glücklichen Hundeleben. Kann das an eurer Seite sein? Dann meldet euch bitte ganz schnell!

Euer Momo

Momo ist ca. 1 Jahr alt, 45 cm groß und wiegt 18 kg. Er wird gechippt, geimpft, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370€ mit Schutzvertrag über den Verein “Seelen für Seelchen e.V.” vermittelt. Bei einem Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten schlugen Anaplasmen und Babesien positiv aus. Momo hat aber keinerlei Symptome oder Auffälligkeiten und wurde dagegen behandelt, so dass die Chance sehr groß ist, dass er keine Probleme mehr damit haben wird. Eine tierärztliche Nachkontrolle soll im Oktober/November stattfinden.


Diese unfassbar schönen Aufnahmen von Momo wurden uns freundlicherweise von Nina zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns ganz herzlich für deinen ehrenamtlichen Einsatz!


Private Aufnahmen von Momo:


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Hier ein Video von dem kleinen Kerl aus Oktober 2019

Snoopy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Bildhübsch und einzigartig ist unsere Snoopy. Sie ist etwa 2017 geboren und ca. 47 cm groß.
Bis Anfang Juli lebte Snoopy noch auf der Straße, bis sie von den Betreibern des Public Shelters gefangen wurde und in einen engen Zwinger gesperrt wurde.
Die Umgewöhnung fällt vielen Hunden schwer, doch die hübsche Maus hat sich davon nicht beeindrucken lassen, sondern hat sich ihr freundliches Wesen bewahrt.
Mittlerweile hatte sie das große Glück und durfte in unser Little Souls Home umziehen.
Dort wartet sie nun darauf, dass sich die Türen des Zwingers schon bald wieder öffnen, damit sie sich auf die Reise ihres Lebens machen darf, um bei ihren Menschen ein richtiges Zuhause zu haben.
In ihrem neuen Leben wird sie jeden Tag schöne Spaziergänge unternehmen dürfen, wird sich mit vielen Streicheleinheiten verwöhnen lassen und wird es genießen, nun in Sicherheit und Geborgenheit zu leben.
Die Fahrt wird lang und anstrengend werden, doch sie lohnt sich. Denn am Ende warten liebe Menschen auf sie, die sie in ihrem neuen Leben willkommen heißen werden.
Anfangs wird Snoopy sicherlich ein wenig Zeit brauchen, um sich an den neuen Alltag zu gewöhnen. Doch mit Ruhe und Geduld kann man ihr helfen, sich rasch einzuleben und Vertrauen zu fassen.


Lucy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT über anderen Verein+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Lucy hat eine sehr auffällige Zeichnung und ist daher ein echter Hingucker. Die hübsche Hündin ist etwa 2017 geboren und ca. 45 cm groß.
Bisher lebte Lucy auf der Straße, bis Anfang Juli der neue Betreiber des Shelters seinen Vertrag erfüllen wollte und damit begann, die Hunde einzufangen.
Das war für Lucy wirklich keine schöne Erfahrung. Auch die Wochen danach, eingesperrt in einem engen Zwinger ohne menschliche Zuneigung, waren alles andere als schön.
Lucy hatte aber das große Glück und durfte vor kurzem in unser Little Souls Home umziehen. Zwar lebt sie auch hier in einem engen Zwinger, doch der Unterschied liegt darin, dass unseren Pflegern das Wohl der Hunde sehr am Herzen liegt.
Lucy ist trotz allem eine freundliche und aufgeschlossene Hündin, die sich sehr freut, wenn unsere Pfleger sie besuchen und ihr ein wenig Zärtlichkeit zu kommen lassen.
Doch natürlich soll das Leben im Shelter nicht ihre Endstation sein. Auf Lucy wartet noch so viel mehr.
Zwar wird sie ihr altes Leben nicht mehr zurück bekommen, doch dafür wird sie ein völlig anderes Leben leben können. Nämlich bei ihrer Familie, die sie liebt und auf die sie sich verlassen kann.
Lucy wird schöne Spaziergänge mit ihren Liebsten unternehmen, jeden Tag etwas anderes erleben und so viel Streicheleinheiten bekommen, wie sie möchte.
Lucy hat ihren Koffer schon gepackt, um sich hoffentlich schon bald auf die lange Reise zu begeben.
Die Fahrt wird lang und anstrengend werden, aber sie lohnt sich, denn am Ende warten ihre Liebsten auf sie, die sie in ihrem neuen Leben willkommen heißen werden.
Anfangs wird sie sicherlich Zeit brauche, um sich in ihrem neuen Alltag zurecht zu finden. Das Leben in einem Haus oder einer Wohnung kennt sie nicht. Doch mit Ruhe und Geduld kann man ihr helfen, sich gut einzuleben und schon bald Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unserer Lucy ein neues Zuhause schenken und mit ihr die kleinen und großen Herausforderungen des Alltags meistern?


Lucky Luke
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT über anderen Verein+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Große Ohren und ein schönes helles Fell! Das ist unser Lucky Luke. Er ist ungefähr im März 2019 geboren und wünscht sich nun ein Leben in einer Familie, die ihm mit viel Liebe und Geborgenheit an ein neues Leben gewöhnt.
Lucky Luke lebte bisher auf der Straße und wurde Anfang Juli von dem neuen Betreiber des Publlic Shelters eingefangen. Doch er hatte Glück im Unglück und durfte nun in unser Little Souls Home umziehen.
Die Schrecken der letzten Wochen sind sicher nicht spurlos an ihm vorbei gegangen, doch unsere Pfleger haben ein großes Herz für unsere Hunde, so dass er nun auch die Aufmerksamkeit bekommt, die ihm bisher nicht vergönnt war.
Doch auch unser Shelter ist kein Ort, an dem so junge Wesen heran wachsen sollten. Eine eigene Familie zu haben, verspricht Sicherheit, Schutz und Geborgenheit.
Außerdem wird Lucky Luke dort ein ganz anderes Leben führen, denn auf ihn warten spannende Spaziergänge mit seinen Liebsten, viele Kuschelstunden und ganz viel Spiel und Spaß.
Lucky Luke hat seinen Koffer schon gepackt und könnte sich schon mit dem nächsten Trapo auf die Reise seines Lebens machen.
Auch wenn die Fahrt lang und anstrengend wird, so lohnt sie sich, denn am Ende warten seine Liebsten auf ihn, die ihn in seinem neuen Leben willkommen heißen werden.
Anfangs wird er sicherlich eine Weile brauchen, bis er sich an den neuen und völlig fremden Alltag gewöhnt hat. Doch mit Ruhe und Geduld kann man ihm helfen, sich gut einzuleben und schon bald Vertrauen zu seiner Familie zu fassen.
Welcher liebe Mensch nimmt unseren Lucky Luke an die Pfote und hilft ihm, die letzten schrecklichen Wochen bald zu vergessen?


Oskar Z
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT über anderen Verein+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Oskar Z – Ein liebes und freundliches Gesicht mit einem schönen Fell, in das man einfach hinein greifen möchte. Oskar Z ist etwa 2014 geboren und ca. 40 cm groß.
Bisher lebte Oskar Z auf den Straßen Bârlads. Doch seit Anfang Juli hat das Public Shelter wieder einen neuen Betreiber, der sich mit der Übernahme dazu verpflichtet hat, monatlich Hunde von den Straßen zu fangen. Unter den vielen Hunden im Juli war auch Oskar Z.
Doch er hatte Glück im Unglück. Seit einigen Tagen lebt Oskar Z nun in unserem Little Souls Home, bereit, in ein neues Leben zu starten.
Obwohl diese Fangaktion nicht sehr schonend verlaufen ist und einige Hunde dadurch sehr traumatisiert sind, hat Oskar Z nicht den Glauben an den Menschen verloren. Er ist ein freundlicher und offener Hund, der sich gern einige Streicheleinheiten abholt.
Natürlich hofft Oskar Z darauf, nicht lange eingesperrt in einem engen Zwinger zu leben, sondern das auf ihn noch mehr wartet. Seine Freiheit als Straßenhund wird er nicht mehr wieder erlangen. Dafür wartet aber ein anderes, schöneres Leben auf ihn.
Wenn seine Menschen auf ihn aufmerksam werden, wird er sich auf die Reise seines Lebens machen dürfen.
Am Ende dieser Reise warten seine Liebsten auf ihn, die ihn herzlich in Empfang nehmen werden und ihn willkommen heißen. Willkommen, in einem Leben, mit sehr vielen Kuschelstunden, Streicheleinheiten und Zärtlichkeiten.
Jeden Tag wird er schöne Spaziergänge unternehmen, dabei immer wieder etwas Anderes entdecken und seine neue Umgebung kennen lernen.
Er wird lernen, dass er sich voll und ganz auf seine Zweibeiner verlassen, dass sie ihm Schutz bieten und Sicherheit bedeuten.
Leider hat das entbehrungsreiche Leben auf der Straße schon seine Spuren hinterlassen: Oskar Z fehlen schon einige Zähne.
Welcher liebe Mensch möchte unserem Oskar Z dieses Leben in Geborgenheit bieten und gemeinsam mit ihm durch dick und dünn gehen?


Archie
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

An siebenter Stelle der britischen Thronfolge steht sein Name: Archie. Unser kleiner Archie wurde jedoch, im Unterschied zu seinem berühmten Namensvetter, in eine Welt hineingeboren, die gegensätzlicher nicht sein könnte. Denn Archie wurde auf der Straße geboren, verlor seine Mama und irrte mit seinen Geschwistern allein umher. Zum Glück überlebten die Welpen, wurden gefunden und in unserem Tierheim in Sicherheit gebracht!

Archie ist ein fröhlicher kleiner Kerl, der Gott sei Dank von seiner unschönen und noch sehr jungen Vergangenheit keine Schäden an Körper oder Seele davongetragen hat. Nichts steht also einer glücklichen Zukunft im Wege! Den ersten Schritt hat der kleine Fleckenzwerg bereits Ende September getan: Er durfte sein Köfferchen packen und nach Deutschland ausreisen. Bei seiner Pflegefamilie in Hagen (NRW) darf er nun nach Herzenslust schmusen und spielen und lernt fleißig das Hunde-ABC.

Unser Frechdachs Archie ist ein bunter Hund wie er im Buche steht. Schwarz-weiß geflecktes Fell, braune “Augenbrauen”, die Wangen noch braun angepinselt und -das Highlight- überall Punkte! Zusammengefasst: Ein Hingucker und absolut unverwechselbares Unikat. Was den Kleinen aber in erster Linie zu einem Traumhund macht, ist sein liebes Wesen. Er ist freundlich zu Menschen, Artgenossen und Katzen! Einzig Kinder hat er bisher noch nicht kennengelernt, doch auch das würde er sicher super meistern. Archie hat auf der Straße gelernt, dass es sicherer ist, nicht gleich auf jeden Fremden (egal ob Mensch oder Hund) zuzustürmen. Wenn er aber erst Vertrauen gefasst hat, spielt er gern und genießt im Anschluss ausgiebige Streicheleinheiten.

Auf seiner Pflegestelle lebt der verschmuste kleine Welpe friedlich mit anderen Hunden zusammen. Er zeigt keinerlei Futterneid und bleibt mit seinen Kumpels auch schon stundenweise allein. Eine halbe Stunde schafft der mutige Hundejunge sogar schon ganz allein. Er hat allerdings auch nichts dagegen, seine Menschen zu begleiten und fährt brav im Auto mit. Auch an der Leine zeigt sich Archie vorbildlich. Seine Pflegeeltern üben gerade mit ihm die Stubenreinheit und die ersten Grundkommandos, wie “Sitz” und “Hier”, was schon gut klappt.

Wenn Sie einen unkomplizierten, lustigen, freundlichen jungen Hund suchen, der jedes Herz höher schlagen lässt: hier ist er! Archie können wir uns aufgrund seines umgänglichen und freundlichen Charakters überall vorstellen. Bei Familien, rüstigen Senioren, Hundeanfängern, Katzenhaltern,… Sie wollen den frechen kleinen Mann persönlich kennenlernen? Nichts lieber als das! Archie wartet schon sehnsüchtig auf Ihren Besuch in Hagen.

Archie ist 5 Monate alt und aktuell 37 cm groß und 8 kg schwer. Ausgewachsen wird er vermutlich einmal zu den mittelgroßen Hunden gehören. Er wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechipt und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Bobby
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Die wunderschönen Aufnahmen von Bobby wurden uns freundlicherweise von Silke Leplatoni zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns ganz herzlich für deinen ehrenamtlichen Einsatz!


Nachfolgend sein alter Text aus Rumänien:

Achtung – Zuckerschock. Dieses kleine Plüschohr, welches so erwartungsvoll in die Kamera lacht, ist bisher nur einer von vielen Welpen, die hier in Rumänien aufwachsen müssen. Doch WBM 17 möchte endlich DER eine Hund für seine Familie sein. Was natürlich nicht heißt, dass er gerne Einzelhund wäre. Wir können ihn uns wirklich überall vorstellen. Endlich den tristen Alltag verlassen, das wäre sein Traum. Wer würde dem kleinen Kerl diesen Traum erfüllen? Er möchte hier nicht groß werden müssen!

Wenigstens ist WBM 17 nicht alleine und verbringt den lieben langen Tag mit seinen Geschwistern. Trotzdem soll das nicht alles gewesen sein und wir hoffen nun, für diesen tollen Hundebuben, ein Zuhause oder eine Pflegestelle zu finden in der er groß werden und noch viel erleben darf. Er ist jetzt 3 Monate alt (Stand Juli 2019) und endlich bereit, in ein neues Leben zu reisen. Auch eine Pflegestelle als Sprungbrett in ein neues Leben würde dem kleinen Kerl schon sehr helfen.


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Marvin
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Aufgepasst ihr Lieben, hier komme ich – ich bin der immer gut gelaunte Marvin und etwa 2 Jahre alt. Vor kurzer Zeit durfte ich von Rumänien aus ins schöne Ulm zu meiner Pflegefamilie reisen und habe mich hier sehr schnell eingelebt. Nun genieße ich in vollen Zügen all die Annehmlichkeiten, welche eine Familie so bietet – ob ausgiebige Spaziergänge, wildes Spielen oder gemütliches Sofakuscheln – ich bin immer voller Freude dabei.

Am besten lasse ich mich wohl als freundlich, aufgeweckt, verschmust und sensibel beschreiben – Zuneigung und Liebe sind mein Lebenselixier. Ich bin deshalb sehr, sehr menschenbezogen und halte gerne Blickkontakt zu den Meinen. Wenn ich diesen Rückhalt habe, traue ich mir auch viel zu, bin ein stolzer, kleiner Hundemann, der alles meistern kann und ganz offen auf neue Situationen zugeht. Selbst bei meinem ersten Tierarztbesuch habe ich mich großartig benommen und natürlich wieder alle Herzen im Sturm erobert. Ich bin eben einfach ein echter Don Juan der Hundewelt und ein Weltmeister in der Charmeoffensive.

Wie viele kleine Hunde bin ich nicht mehr ganz so mutig, sobald ich befürchten muss, dass jemand auf mich treten könnte. Deswegen fühle ich mich an Straßen und unter vielen Menschen noch etwas unwohl. Und auch kleineren Kindern gehe ich lieber aus dem Weg. Manche möchten mich womöglich auch noch hochheben und da bekomme ich schon mal das Zittern. Doch keine Sorge, in solchen Situationen würde ich niemals schnappen, sondern ziehe mich einfach ein wenig zurück, bis die vermeintliche Gefahr gebannt ist.

Mit meinen Artgenossen verstehe ich mich dafür ausnahmslos super, egal ob groß oder klein. Ich freue mich bei so ziemlich allen über ein Kennenlernen und spiele liebend gern mit ihnen. Dabei kann ich richtig temperamentvoll sein, ganz wild klingen und flitze so schnell, wie meine Beinchen mich tragen können. Wenn ein anderer Hund Mal unfreundlich zu mir ist, dann stelle ich mich lieber hinter meine Menschen, denn die regeln das besser als ich es könnte. Ich bin eben sehr klug und kenne meine Grenzen. Einen Futterneid habe ich übrigens auch nicht, dafür einen gewissen Jagdinstinkt, wenn es um Mäuse oder Vögel geht. Bei einer Taube auf dem Dach erstarre ich schon mal wie ein ausgewachsener Pointer mit angehobener Vorderpfote, ob ihr es glaubt oder nicht. Mit diesen und anderen Facetten meiner Persönlichkeit bringe ich die Menschen öfter mal zum Schmunzeln. Katzen habe ich auch schon kennengelernt, aber da muss ich euch sagen, dass die mir bislang etwas suspekt sind.

Selbstverständlich drücke ich nun auch fleißig die Hundeschulbank, um bestmöglich für ein Leben bei meiner eigenen Familie vorbereitet zu sein. Meine Pflegeeltern sagen, dass ich mich dabei gar nicht wie ein typischer Straßenhund verhalte und stattdessen ein echter Musterschüler sei und darauf auch sehr stolz sein könne. Ich setze mich z.B. schon jetzt ganz brav hin, bis die Leine angelegt wurde und hüpfe souverän ins Bett, wenn sich die erstbeste Gelegenheit bietet. Unterwegs kläffe ich auch weder andere Hunde, noch Jogger oder Fahrradfahrer an. So mancher Kollege aus der Nachbarschaft könnte also viel von mir lernen! Ich bin zudem auch schon komplett stubenrein, zerkaue nichts, laufe tadellos an der Leine, fahre gut im Auto mit und kann auch schon einige Stunden alleine bleiben. Auch auf meinen Namen reagiere ich und bin für die Hundeschule durchaus zu begeistern. Weil ich alles richtig machen will und es immer so einfach mit mir ist, müssen meine Menschen einzig darauf achten, dass sie mich nicht überfordern. Ich bin eben auch sensibel und brauche trotz meiner geringen Größe und der lieben Art genauso viel Rücksicht, wie alle anderen Familienmitglieder auch.

So, genug von mir, nun mein Wunsch an Euch: Ob hundeerfahren oder nicht, ich sehne mich nach einem liebevollen Zuhause, in dem ich mit meinen Menschen kuscheln, spielen und was erleben kann. Ob ich mit Hundekumpels (nicht zu groß und dominant) oder als Einzelprinz wohnen darf, da wäre ich nicht wählerisch. Es sollte aber nicht zu turbulent bei Euch zugehen. Wegen meiner geringen Größe sollte ich außerdem nicht ständig dutzende von Treppen steigen müssen und eine offene Treppe ist für Hunde meiner Größe teils sogar gefährlich, bitte denkt daran. Für Einzelpersonen mit Zeit, kleine Familien mit schon größeren Kindern, sowie für unternehmungslustige Senioren bin ich dafür bestens geeignet. Langweilen möchte ich mich nämlich auch nicht.

Da ich sehr offen und menschenbezogen bin, werde ich mich sicherlich schnell einfinden und ich verspreche, ich werde euch ein liebevoller und lustiger Freund sein. Wenn ihr also genauso optimistisch und verschmust seid wie ich, dann meldet euch doch bitte gleich und lasst uns die Welt gemeinsam erobern!

Marvin ist ca. 2 Jahre alt, 20 cm groß und wiegt 6 kg. Er wird kastriert, entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 350€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Ein negativer Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten wurde durchgeführt. Marvin hat wie viele kleine Hunde eine sogenannte Patellaluxation, welche jedoch weder Schmerzen verursacht, noch Einschränkungen im Alltag bedeutet oder behandelt werden müsste.


Nachfolgend sein alter Text aus Rumänien:

Dieser kleine süße Wuschelzwerg ist unser Marvin und noch ganz neu im Shelter. Man sieht ihm an, dass er sich hier so gar nicht wohl fühlt. Er schaut noch etwas eingeschüchtert in die Welt. Alles ist neu, so viele Eindrücke, die er verarbeiten muss. Wahrscheinlich hatte er mal sowas wie eine Familie und wurde dann zusammen mit seiner Mutter auf die Straße gesetzt… oder ist er dort groß geworden? Wir wissen es nicht, denn so kleine Hunde sind selten auf den Straßen Rumäniens. Jetzt ist er erstmal bei uns in Sicherheit, aber er möchte so schnell wie möglich hier raus.

Zwerge wie Marvin stehen bei Schnee und Regen schnell bis zum Bauch im Wasser. Kein schönes Leben. Auch müssen sie sich oft gegen die größeren Hunde durchsetzen. Viel lieber würde er das Leben in einer Familie genießen. Schöne Spaziergänge in der Natur, ein voller Napf mit leckerem Futter und abends in einem weichen Körbchen liegen – das wär’s! Ob gleich ein Zuhause oder erstmal eine Pflegestelle, da ist Marvin auch gar nicht wählerisch. Hauptsache raus hier.

Marvin ist ca. 2017 geboren und etwa 30 cm klein. Trotz seiner Vergangenheit ist der Zwerg freundlich zu Menschen und auch mit seinen Zwingerkollegen kommt er gut zurecht. Er kann somit auch gerne als Zweithund einziehen, das ist aber kein “muss”. Auch die Vorzüge eines Einzelprinzen wird er zu schätzen wissen. Das Einzige was ihm jetzt noch fehlt, ist von den richtigen Menschen gesehen zu werden.


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Azadi
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Azadi – sein Namen bedeutet Freiheit! Und diese Freiheit hatte der etwa 2016 geborene und ca. 50 cm große Rüde bis vor Kurzem noch. Seine Welt war bis Anfang Juli noch in Ordnung. Dann wurde er aber von den Betreibern des Public Shelters gefangen und musste seit dem mit einem Zwinger vorlieb nehmen.
Doch Azadi hatte das große Glück und durfte in unser Little Souls Home umziehen. Zwar lebt er auch hier in einem Zwinger, doch mit dem großen Unterschied, dass unseren Pflegern das Wohl der Hunde sehr am Herzen liegt. Jeder bekommt seine Streicheleinheiten und Aufmerksamkeiten, auch wenn die Zeit immer knapp ist.
Azadi hat die Zeit im Public Shelter zum Glück gut verkraftet. Er ist eine Frohnatur, den scheinbar so schnell nichts die Laune verdirbt. Er ist ein fröhlicher und freundlicher Hund, der nun die Chance auf ein völlig neues Leben hat.
Wenn seine Menschen nämlich auf ihn aufmerksam werden, wird er seine große Reise in ein völlig anderes Leben antreten.
In seinem neuen Zuhause wird er jeden Tag tolle Spaziergänge mit seiner Familie unternehmen können und dabei immer wieder etwas anderes entdecken. Außerdem wird er die Liebe und Geborgenheit spüren dürfen, die er scheinbar so sehr vermisst, denn trotz allem mag er den Menschen immer noch sehr.
Azadi wäre so gern ein Teil einer Familie, möchte in Sicherheit Leben und dabei ganz viele Kuschelstunden mit seinen Liebsten genießen.
Die Fahrt wird sehr lang und anstrengend werden, aber Azadi wird am Ende dieser Reise von seinen Menschen liebevoll in Empfang genommen und in diesem neuen Leben willkommen geheißen.
Anfangs wird er sicherlich eine Weile brauchen, bis er sich an seinen neuen Alltag gewöhnt hat, doch mit ein wenig Ruhe und Geduld kann man ihm helfen, sich rasch einzuleben und Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unserem Azadi die Chance auf ein erfülltes Leben im Kreise seiner Liebsten geben und mit ihm gemeinsam durch dick und dünn gehen?


Looney
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Glück im Unglück hatte unsere kleine Looney. Das fluffige Hundemädchen wurde zusammen mit ihrem Sohn auf der Straße gefunden, womöglich ausgesetzt von Leuten, denen sie zu schnell langweilig wurden. Kein guter Ort für zwei so kleine Zwerge. Doch Gott sei Dank wurden sie von unseren Sheltermitarbeitern gefunden und zu uns gebracht. Sie ist etwa 2015 geboren und 30 cm klein.

Looney ist noch nicht lange bei uns im Shelter und möchte hier auch definitiv nicht bleiben. Sie wirkt noch ein wenig verloren und eingeschüchtert, was aber auch nicht verwunderlich ist. Es ist doch schon eine Menge, was sie hier alles verarbeiten muss. Aber wir hoffen, dass das kein langfristiger Zustand für sie wird. Vor allem, da die kleine Looney gesundheitlich etwas angeschlagen ist. Denn wie sich zeigte, hat Looney Asthma. Für ihr weiteres Leben bedeutet dies, dass sie evtl. mit einem Asthmaspray behandelt werden muss und aufgrund eines etwas erhöhten Narkoserisikos zur Sicherheit erstmal unkastriert ausreisen wird. Ob dies in Deutschland dann nachgeholt werden kann, muss abgeklärt werden.

Der nächste Winter kommt. Doch ist ein Shelter für diese Art von Hunden, die das Leben im Freien gar nicht kennen und dem wenig entgegenzusetzen haben, besonders schwierig. Ein eigenes Zuhause, ein warmer Platz zum Schlafen, gute Fellpflege und jeden Tag einen vollen Bauch bei Menschen, die sie lieben – davon wagt unsere Looney kaum zu träumen. Auch das kleine Hunde 1×1 würde die Fellnase gerne lernen. Wer mag sie an die Pfote nehmen und ihr zeigen, was ein Hund hier so können muss und wie schön das Leben sein kann? Looney ist freundlich zu Menschen und auch zu den anderen Hunden im Shelter. Sie hat die besten Voraussetzungen und wartet nur noch auf euch!

Übrigens: Ihr Sohn Marvin durfte bereits im August 2019 nach Deutschland reisen und hat sich dort als absoluter Traumhund entpuppt. Es scheint fast, als wären beide an das Leben im Haus gewöhnt. Marvin war jedenfalls sofort stubenrein, zeigte keine besonderen Ängste und lernte das Hunde-ABC sowie alles, was ein Hund bei uns eben so können sollte (z.B. Autofahren, Alleinebleiben) in Windeseile. Er verhielt sich auch tadellos gegenüber Artgenossen und Menschen jeden Alters. Wir wissen natürlich nicht sicher, ob seine Mama Looney sich genauso verhalten wird,  aber es ist doch anzunehmen, dass sie ein enges Zusammenleben mit Menschen ebenso zu schätzen wüsste. Von daher bringt Looney die besten Voraussetzungen mit, eine fröhliche, charmante, unkomplizierte und absolut liebenswerte Begleiterin für ihre Menschen zu werden. 



Hier seht ihr Looney im Januar 2020:

LOONEY

LOONEY was found in the woods, and as soon as we saved her, she received cough treatment.After a period of treatment, the cough continued, so I went to a specialized clinic in Iasi.But, after a cardiac examination, a lung x-ray, blood test, at a specialized clinic in Iasi, the veterinarian hoped that following a treatment recommended by him, LOONEY would recover.Even with this treatment LOONEY has not recovered.Now the diagnosis received from the veterinarian is: euzinophilica bronchopneumonia or asthma of the dog.She will need life-long treatment, treatment consisting of asthma spray, spray bought from the human pharmacy because in Romania there are no medicines for asthmatic dogs at the veterinary pharmacy.https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=2935279666543643

Gepostet von Help Azorel am Montag, 20. Januar 2020

Und hier im August 2019:

LOONEY-ADOPT ME!

LOONEY wants to have a family!Please help!https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=2935279666543643

Gepostet von Help Azorel am Montag, 5. August 2019

Mira
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

 


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Unsere schöne Mira K  hat definitiv einen Preis als Supermami verdient! Sie wurde zusammen mit ihren 5 Welpen vor dem Zaun des Shelters ausgesetzt, da waren die Kleinen gerade erst 5 Tage alt und hatten noch nicht einmal die Augen geöffnet. Trotz dieser stressigen Situation hat sie ihren Job hervorragend gemeistert und sich unheimlich liebevoll um ihren Nachwuchs gekümmert. Immer alles im Blick was die kleinen Racker treiben, hat sie jedoch auch die Menschen nicht aus den Augen verloren und so war sie froh um jede Abwechslung, jede noch so kleine Aufmerksamkeit, die sie erhaschen konnte. Was auch immer sie erlebt hat, hat ihre Liebe zu uns Zweibeinern nicht getrübt.

Mira K ist etwa 2015 geboren und ungefähr 45 cm groß. Ihre Welpen haben alle ein Zuhause gefunden und nun wird es auch für unsere hübsche Mira K Zeit, endlich ihre Koffer zu packen und sich auf die Reise zu machen. Nicht nur mit uns versteht sie sich gut, auch mit anderen Hunden hat sie keinerlei Probleme, weshalb sie gerne als Zweithund einziehen kann. Aber auch als Einzelprinzessin würde sie sich sicherlich wohl fühlen. Wir können sie uns eigentlich überall vorstellen, hauptsache in ihrem neuen Heim gibt es viel Zeit zum kraulen und schmusen. Natürlich muss sie noch vieles lernen, was ein Hund hier so können muss, anfangs wird auch noch alles neu sein, aber das wird sie sicher mit links meistern und wird dann ihre Familie bereichern, sodass diese sich sicher fragen wird, was sie bisher nur ohne Mira K gemacht hat.

Habt ihr noch einen Platz in eurem Herzen frei?


Hier seht ihr die liebe Maus im Frühjahr 2019

Sammy F
ca. 53 cm – mit dem traurigen Blick

Steckbrief
Alter: ca. 11 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: zurückhaltend, Menschen gegenüber unsicher
Größe: 50 – 55 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: ruhiges Zuhause mit eingezäuntem Garten
Geeignet für: Hundeerfahren
Im Shelter seit: 2018/2019

Mit traurigen Augen schaut er in die Kamera, als wüsste er nicht, wie ihm geschieht. Sammy F kam von der Straße zu uns ins sichere Shelter. Dass es ihm vorher nicht allzu gut ergangen ist, kann man ihm ansehen. Er macht einen sehr traurigen Eindruck und ist auf einem Auge erblindet. Was er alles erlebt hat, wissen wir nicht. Aber es ist bei ihm aller Wahrscheinlichkeit nach das alte Leid: Gebraucht als Wachhund, wurde er einfach zu alt, um seinen Job zu erledigen. Da ist es in Rumänien nur üblich, die Hunde auf der Straße ihrem Schicksal zu überlassen. Das passiert leider laufend und so erging es wohl auch Sammy F mit seinen etwa 11 Jahren, die er schon auf dem Buckel hat.

Was auch immer Sammy F in seinem langen Leben schon erlebt hat – es hat ihn vorsichtig werden lassen. Und so ist er dem Menschen gegenüber zurückhaltend und schüchtern. Auch Berührungen kann er nicht wirklich genießen, lässt sie aber über sich ergehen. Daher suchen wir für den ca. 50-55 cm großen, wunderschönen Rüden erfahrene Hundefreunde, die ihm einen schönen Lebensabend ermöglichen und ihn behutsam, aber konsequent zurück ins Leben führen und ihm zeigen, dass alles ganz wunderbar sein kann. Aufgrund seines Alters wäre natürlich ein Haus mit Garten absolut toll, damit er keine Treppen mehr laufen und sich hin und wieder auf dem Rasen die Sonne auf den Bauch scheinen lassen kann.

Sammy F – gezeichnet vom Leben – aber auch verfolgt vom Pech? Wir hoffen nicht und wünschen uns, dass er nicht im Shelter sterben muss. Wer gibt ihm eine Chance auf ein paar schöne Jahre, die er so sehr verdient hat?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Sammy F haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Sammy F ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen kastriert, geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Silvia K. hat die Patenschaft für Sammy übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Hier seht ihr zwei Videos aus Frühjahr 2019:

 

 

Fee
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Neugierig und erwartungsvoll – Das ist unsere Fee. Die hübsche Maus ist etwa im März 2019 geboren und möchte sich bald auf die lange Reise in ein neues Leben machen.

Die süße Hündin hat noch nicht viel in ihrem Leben kennen lernen dürfen. Ihr Alltag findet in unserem Shelter statt. Doch langweilig wird es ihr nicht. Zwar durften sich schon viele ihrer kleinen Freunde auf den Weg zu ihren Familien machen, doch es sind noch Spielgefährten zum Raufen und Toben da.
Unsere Pfleger versuchen ihr Möglichstes, um den Kleinsten Aufmerksamkeit und Zuneigung zu schenken, doch eine Familie mit Geborgenheit und menschlicher Wärme können sie nicht ersetzen.
Fee wünscht sich aber genau das! Sie möchte ein Leben an der Seite des Menschen, wo sie sich sicher und geborgen fühlen kann.
Es gibt noch so vieles auf dieser Welt zu entdecken. Sie möchte schöne und ausgiebige Spaziergänge in der Natur erleben, wo es immer etwas Neues und Spannendes zu entdecken gibt.
Ein schönes weiches Körbchen, in das sie sich hinein kuscheln kann, darf auch nicht fehlen. Und natürlich freut sie sich schon auf die vielen Streicheleinheiten, die auf sie warten.
Fee hofft darauf, bald von ihren Liebsten gefunden zu werden, damit sich ihr Traum von einem besseren Leben erfüllen kann.
Die kleine Maus hat ihren Koffer schon gepackt und möchte sich auf den Weg machen.
Zwar wird die Fahrt lang und anstrengend werden, aber sie lohnt sich, denn am Ende warten ihre Menschen auf sie, die sie in ihrem neuen Leben willkommen heißen werden.
Anfangs wird sie sich erst einmal von der Reise erholen müssen und wird Zeit brauchen, sich in ihrem neuen Alltag einzuleben. Doch mit ein wenig Ruhe und Geduld wird sie sich bald daran gewöhnt haben und Vertrauen zu ihren Liebsten fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unserer Fee dieses Leben schenken und mit ihr gemeinsam durch dick und dünn gehen?


Gerti
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Ein treuer Blick und eine wunderschöne Fellzeichnung! So kommt die kleine Gerti daher.
Die süße Maus ist etwa im März 2019 geboren und darf sich schon mit dem nächsten Transport auf die Reise in ihr neues Leben machen.

Sie hat noch nicht viel kennen lernen dürfen in ihrem kurzen Leben. In unserem Shelter sind die Möglichkeiten dazu auch sehr begrenzt. Doch langweilig wird es nicht. Auch wenn sich viele der anderen kleinen Bewohner mit dem letzten Transport auf die lange Reise gemacht haben, gibt es immer noch Spielkameraden zum Raufen und Toben.
Doch auch wenn sich unsere Pfleger die größte Mühe geben, ein wenig Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten zu verteilen, so können sie doch keine richtige Familie ersetzen.
Gerti wünscht sich so sehr, von ihren Menschen geliebt zu werden, jeden Tag schöne Spaziergänge durch die Natur zu unternehmen und mit ihren Liebsten zu spielen und zu kuscheln.
Sie hofft darauf, auch bald entdeckt zu werden, damit sie sich auf die lange Reise in ein neues und aufregendes Leben machen darf.
Auch wenn die Fahrt lang anstrengend wird, so lohnt sie sich, denn am Ende der Reise warten ihre Menschen auf sie, die sie in ihrem neuen Leben willkommen heißen werden.
Am Anfang wird Gerti sicherlich Zeit brauchen, um sich zu erholen und sich an den neuen Alltag zu gewöhnen. Doch mit Ruhe und Geduld kann man ihr helfen, sich einzuleben und bald Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unserer kleinen hübschen Gerti ein Zuhause bieten und gemeinsam mit ihr die kleinen und großen Abenteuer ihres neuen Lebens meistern?


 

Merle
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Unsere Merle wurde mit ihren Schwestern und ihrer Mutter zusammen von der Straße gerettet. Die hübsche Maus ist etwa im März 2019 geboren und darf sich ab August 2019 auf die Reise in ein neues Leben machen.

Welpentypisch ist sie verspielt und neugierig, bereit, die große weite Welt zu entdecken.
Doch in unserem Shelter wird sie sich nicht voll entfalten können. Obwohl es natürlich genug Spielkameraden gibt, so dass es nie langweilig wird. Doch kennen lernen wird sie nicht viel.
Obwohl unsere Pfleger ihr Bestes tun, um den Kleinen ein wenig Aufmerksamkeit zu schenken, können sie nicht die Geborgenheit einer Familie ersetzen.
Darum hofft Merle darauf, möglichst bald von ihren Menschen entdeckt zu werden, damit sie sich auf die Reise ihres Lebens machen darf.
In diesem neuen Leben wird sie jeden Tag schöne Spaziergänge mit ihren Liebsten unternehmen und dabei jeden Tag etwas anderes entdecken. Natürlich wird Spiel und Spaß auch nicht zu kurz kommen und es warten jede Menge Streicheleinheiten und Kuschelstunden auf die Maus.
Die Fahrt wird lang und anstrengend werden, aber sie lohnt sich, denn am Ende wartet ihre Familie auf sie, die die tolle Hündin willkommen heißen wird.
Anfangs wird sie sicherlich ihre Zeit brauchen, bis sie sich an den neuen und völlig fremden Alltag gewöhnt hat, doch wenn man ihr die Zeit lässt, wird sie sich rasch einleben und Vertrauen fassen können.
Welcher liebe Mensch möchte unsere kleine Merle an die Pfote nehmen und gemeinsam mit ihr durchs Leben gehen?


Laica
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Dieses kleine Mädchen ist unsere Laica. Zusammen mit ihren Schwestern und ihrer Mutter wurde sie von der Straße geholt und in unser sicheres Shelter gebracht.
Laica ist etwa im März 2019 geboren und darf sich ab August 2019 auf die Reise in ein neues Leben machen.

In unserem Shelter wird es nie langweilig. Es leben momentan genug Welpen und Junghunde bei uns, so dass es immer jemanden zum Spielen gibt.
Laica ist welpentypisch noch sehr verspielt und neugierig. Doch unser Shelter ist kein Ort, an dem so kleine Mäuse heranwachsen sollten.
Unsere Pfleger bemühen sich natürlich, jedem einzelnen kleinen Bewohner so viel Aufmerksamkeit wie möglich zu schenken, aber die Geborgenheit einer Familie können sie nicht ersetzen.
Laica möchte die Welt entdecken, möchte herausfinden, was noch alles auf sie wartet.
Doch in unserem Shelter wird das nicht möglich sein.
Darum hofft die hübsche Maus darauf, bald von ihren Liebsten entdeckt zu werden, damit sie sich auf die lange Reisen machen kann und somit ihr erstes großes Abenteuer bestreiten darf.
Nach der lange Fahrt, die sehr anstrengend ist, wird sie herzlich in Empfang genommen und in ihrem neuen Leben willkommen geheißen werden.
Anfangs wird sie sicherlich eine Weile brauchen, bis sie die neuen Eindrücke verarbeitet hat und sich an den neuen Alltag gewöhnt hat. Wenn man ihr die Zeit lässt, die sie braucht, wird sie sicherlich rasch Vertrauen fassen können.
Welcher liebe Mensch möchte unserer Laica ein schönes Zuhause bieten und gemeinsam mit ihr durch dick und dünn gehen?


Ivy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Diese kleine Maus ist unsere Ivy. Sie wurde zusammen mit ihren Schwestern und ihrer Mutter auf der Straße gefunden und in unser Shelter gebracht. Ivy ist etwa im März 2019 geboren und darf sich ab August 2019 auf die Reise in ein neues Leben machen.

Welpentypisch ist sie sehr verspielt und neugierig, gespannt, was es auf dieser Welt noch zu entdecken gibt. Doch in unserem Shelter ist ihre Welt leider sehr begrenzt, so dass sie sich nur in einem richtigen Zuhause wirklich entfalten kann.
Unsere Pfleger geben sich die allergrößte Mühe, jedem der kleinen Bewohner gerecht zu werden und jedem etwas Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten zu geben. Doch all das ersetzt kein Leben in einer Familie.
Wenn Ivy sich auf die lange Reise machen darf, wird sie nach der anstrengenden Fahrt von ihren Liebsten in Empfang genommen und in ihrem neuen Leben begrüßt werden.
Die kleine Maus ahnt im Moment noch gar nicht, was dort auf sie warten wird.
Sie wird jeden Tag tolle Spaziergänge mit ihren Liebsten unternehmen und dabei immer etwas anderes, spannendes entdecken. Außerdem wird sie natürlich nicht auf toben und spielen verzichten müssen. Was sie aber sicher sehr genießen und lieben wird, sind ausgiebige Streicheleinheiten von ihren Liebsten.
Ivy wird am Anfang sicherlich einige Zeit brauchen, bis sie sich an den neuen und fremden Alltag gewöhnt hat. Doch wenn man ihr ausreichend Zeit zum Einleben lässt, wird sie sich bald eingewöhnt haben und Vertrauen zu ihrer Familie aufbauen.
Welcher liebe Mensch möchte unsere hübsche Ivy bei sich aufnehmen und gemeinsam mit ihr die kleinen und großen Abenteuer des Lebens bewältigen?


Esai
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT über anderen Verein+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Unser Esai wurde von unserer Shelter – Leiterin umherirrend auf der Straße gefunden. Er ist etwa 2010 geboren und ca. 55 cm groß. Leider scheint er fast oder vollständig erblindet zu sein, weshalb sie ihn auch mit in unser Shelter genommen hat, da er fast von Autos angefahren wurde.

Esai zeigt sich freundlich gegenüber seinen Pflegern und dankbar dafür, dass er nun in Sicherheit ist und den Gefahren des Straßenlebens entkommen konnte.
Doch auch unser Shelter ist kein dauerhafter Ort für Esai. Wahrscheinlich hat er nie kennen lernen dürfen, wie es ist, in Geborgenheit und mit der Liebe seiner Menschen zu leben.
Wir hoffen natürlich sehr für ihn, dass sein Aufenthalt bei uns nicht von langer Dauer sein wird.
Aufgrund seiner Erblindung wird er Menschen brauchen, die ihn langsam an seinen neuen Alltag gewöhnen. Er braucht besondere Aufmerksamkeit, damit er sich in der neuen Umgebung zurecht finden kann. Doch sein kuscheliges und weiches Körbchen wird er mit Sicherheit sehr gern in Besitz nehmen.
Er hat ein Leben in Sicherheit und Geborgenheit verdient, in dem er sich voll und ganz auf seine Liebsten verlassen kann. Er wird sich keine Sorgen mehr um sein Überleben machen müssen, weil er weiß, dass seine Menschen nun alles für ihn tun.
Er möchte Vertrauen können und einfach nur sein Leben genießen.
Auch wenn die Reise lang und anstrengend wird, so wird er am Ende doch von seinen Menschen in Empfang genommen und in diesem neuen Leben willkommen geheißen.
Welcher liebe Mensch möchte unserem Esai bei sich aufnehmen und ihm ein schönes restliches Leben bieten und ihn somit zu einem glücklichen Hund machen?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Esai haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Esai ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.


Hilfe durch eine Patenschaft!

Esai wünscht sich wieder einen lieben Menschen, der an ihn denkt und sein Näpfchen füllt.

Die Patenschaft kostet 20 € jeden Monat und ist monatlich kündbar. Sie erlischt automatisch, wenn der Hund ausreist oder verstirbt.
Außerdem können Sie mit der Option “Patenschaft Plus” ihren Betrag um 5€, 10€ oder beliebig aufstocken und so unser Kastrationsprojekt Hope and Change for Romanian Strays unterstützen. Die Spenden durch Patenschaften sind für die Hunde unserer Shelter von essentieller Bedeutung, um die Versorgung mit Futter und medizinisch Notwendigem zu gewährleisten. Somit wird nicht nur dieser einen Fellnase durch die Patenschaft geholfen, sondern insgesamt allen etwa 750 Hunden. Sollten Sie sich für eine Übernahme einer Patenschaft interessieren, schreiben Sie uns einfach eine Nachricht über Facebook oder eine E-Mail an patenschaft@seelen-fuer-seelchen.de


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Eddy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Unser hübscher BM 43 hatte bisher noch nicht viel Glück im Leben. Gerade mal erst etwa ein Jahr jung, wurde er auf der Straße ausgesetzt und verletzt, wodurch er sein linkes Auge verlor. Zum Glück hat dieses Erlebnis sein Vertrauen in den Menschen nicht allzu sehr erschüttert und so ist er nach wie vor ein freundlicher kleiner Hundejunge.

Er ist etwa 2018 geboren und nur etwa 30-35 cm klein. BM 43 ist freundlich zu jedermann, egal ob zu Zwei- oder Vierbeinern. Wir können ihn uns somit wirklich überall vorstellen. Na klar, am Anfang wir alles neu sein für den kleinen Piraten, aber er wird sich sicher schnell eingewöhnen und dann alle Herzen im Sturm erobern. Dass er ein Auge weniger hat, scheint für ihn kein Problem zu sein und so freut er sich darauf, wie ein ganz normaler Hund behandelt zu werden. Am Meisten freut er sich aber darauf, endlich geliebt und umsorgt zu werden. Jeden Tag einen vollen Napf mit leckerem Futter, Streicheleinheiten und endlich wieder Gras unter den Füßen – das wär’s!

Wir hoffen, dass bald jemand ein Körbchen für BM 43 frei hat, damit er nicht noch mehr Zeit verschwenden muss. Er gibt uns schließlich eine zweite Chance, also sollten wir ihm doch auch eine geben, oder?


 

Terence
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Dieser schwarze Rüde mit dem langen kuscheligen Fell ist unser LM 6. Er ist etwa im September 2018 geboren und momentan ca. 47 cm groß.

Er musste sein kurzes Leben auf der Straße verbringen, hat nie kennen lernen dürfen, wie es sich anfühlt, Zuneigung von seinen Menschen zu bekommen. Behütet und in Sicherheit aufzuwachsen, war ihm nicht gegönnt. LM 6 musste sich schon früh selbst durch schlagen. Doch seine freundliche und liebenswerte Art hat er sich erhalten. Er ist ein freundlicher Kerl, der nun darauf hofft, dass sein Leben eine andere Wendung nimmt.
Das Eingesperrtsein ist nach all der Zeit in Freiheit noch gewöhnungsbedürftig. Doch auf die Aufmerksamkeiten, die er von unseren Pflegern immer mal wieder bekommt, freut er sich sehr.
Dabei ahnt LM 6 noch gar nicht, was für Möglichkeiten noch auf ihn warten, wenn er sich erst einmal auf die lange Reise gemacht hat.
Ein weiches und kuscheliges Körbchen wartet auf ihn, bereit, von dem hübschen Rüden in Besitz genommen zu werden. Außerdem wird er jeden Tag schöne Spaziergänge oder Ausflüge mit seinen Liebsten unternehmen und dabei immer wieder etwas anderes, spannendes entdecken.
Was natürlich auch nicht fehlen wird, sind ausgiebige Kuschelstunden mit seinen Menschen, die ihn lieben und mit ihm durch dick und dünn gehen werden.
Die Fahrt wird lang und anstrengend werden, darum wird er sich die erste Zeit in seinem neuen Zuhause davon erholen müssen. Außerdem ist für ihn alles neu und fremd, so dass er eine gewisse Zeit brauchen wird, um sich an den neuen Alltag zu gewöhnen. Doch mit Ruhe und Geduld kann man ihm helfen, sich rasch einzuleben und Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unseren LM 6 an die Pfote nehmen und ihm die große weite Welt zeigen?


Ibo
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Schicksale wie das unseres armen Ibo machen uns auch heute, nach vielen Jahren Erfahrung, noch sprachlos und traurig. Er hatte zwar einen Besitzer, aber kein Zuhause. Denn so kann man den Zustand, in dem er sich für Jahre befunden haben muss, nun wirklich nicht nennen. Angebunden in einem Garten war ein altes Ölfass sein einziger “Schutz” vor der Witterung – zwischen haufenweise Müll. Wie lange genau er dort gelebt hat, wissen wir nicht. Aber zum Glück konnten wir seinen Besitzer davon überzeugen, dass sein Leben so nicht enden soll und er hat zugestimmt, dass wir ihn im Shelter aufnehmen und ein gutes Zuhause für ihn finden dürfen.

Bei seiner Vorgeschichte muss ihm das Shelter schon wie ein Paradies vorkommen. Endlich darf er sich ein wenig freier bewegen und auch eine richtige Hütte hat er nun. Aber in seinem Alter ist auch das definitiv nicht das Richtige. Und so ist unserer etwa 2010 geborener Ibo ganz dringend auf der Suche nach einem eigenen Zuhause. Doch spurlos sind die harten Jahre nicht an ihm vorbei gezogen. Seine Ohren sind entzündet und ob er noch weitere Baustellen hat, kann man bei der medizinischen Versorgung hier schlecht sagen. Trotzdem würden wir uns freuen, wenn sich Menschen mit ganz viel Herz und Verstand finden, die dem etwa 55-60 cm großen Rüden die Chance auf ein Zuhause oder wenigstens eine Pflegestelle geben, denn immerhin die Freundlichkeit zu anderen Hunden und Menschen hat er sich bewahrt.

Wer hat ein großes Herz und mag den Kerl aufpäppeln, damit er noch ein paar schöne Jahre geliebt in einer Familie und einem Zuhause erleben darf? Einmal zu erleben, zu spüren, was diese Wörter bedeuten, das wünschen wir ihm von ganzem Herzen.


Senta
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Unsere Senta ist eine ganz süße Maus, die vor einigen Tagen von unserer Shelter-Leiterin in einem Waldstück gefunden wurde. Sie ist etwa 2016 geboren und ca. 48 cm groß.

Als sie Senta in ihr Auto brachten, hat sie sich gleich unter dem Sitz eingerollt und hat die ganze Fahrt über geschlafen. Wahrscheinlich ahnte sie da bereits, dass es ab nun leichter für sie wird. Denn auch wenn es in unserem Shelter hektisch und laut ist, so wird sie dort mit allem versorgt, was sie zum Leben braucht und muss sich um ihr Überleben keine Sorgen mehr machen.
Sie ist schon sehr anhänglich, wenn unsere Pfleger zu ihr in den Zwinger kommen und genießt die Streicheleinheiten, die sie ergattern kann, sehr. Sie ist eine angenehme Hundedame, die einfach nur dankbar ist. Manches ist ihr noch nicht geheuer, aber mit der Zeit wird sie verstehen, dass sie keine Angst haben braucht.
Senta möchte natürlich nicht lange in dem engen Zwinger bleiben. Doch sie ahnt noch nicht, welches schöne Leben auf sie wartet, wenn sich die Türen wieder öffnen und sie in ihr neues Leben entlassen wird.
Sie wird sorgenfrei tägliche Spaziergänge mit ihren Menschen unternehmen, wo es so vieles zu entdecken gibt. Außerdem warten auf sie viele Streicheleinheiten und ihr erstes eigenes Körbchen steht bereit, um von ihr in Besitz genommen zu werden.
Auch wenn die Fahrt zu ihren Liebsten lang und anstrengend ist,so lohnt sie sich, denn Senta wird warmherzig in Empfang genommen und willkommen geheißen.
Sicherlich wird sie anfangs aber Zeit brauchen, um sich an den neuen Alltag zu gewöhnen, denn es ist alles neu und fremd. Doch mit Ruhe und Geduld kann man ihr zur Seite stehen und ihr somit helfen, sich gut einzuleben und Vertrauen zu fassen.
In das Herz unserer Shelter – Leiterin hat sich Senta schon geschlichen. Welcher liebe Mensch verliert sein Herz ebenfalls an diese tolle Hündin und möchte ihr ein schönes Leben schenken?


 

Fuxy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Heute möchten wir euch unseren lieben Fuxy vorstellen. Er wurde in einem Wald in der Nähe des Shelters ausgesetzt und ist noch nicht lange in unserer Obhut. Er muss sich noch ein wenig eingewöhnen und ist noch etwas überfordert mit der Situation hier. Alles ist so laut, voll und stressig. So hat er sich sein Leben wahrscheinlich nicht vorgestellt.

Aber dennoch ist er ein freundlicher Vierbeiner. Er freut sich über Zuwendung unsererseits und auch mit seinen Artgenossen versteht er sich sehr gut. Er gehört mit etwa 35-40 cm zu den kleineren Hunden im Shelter, die es oft nicht einfach im Alltag haben, mit ihren großen Kameraden zu konkurrieren. Daher hofft der etwa 2017 geborene Rüde, schnell die richtigen Menschen zu finden, damit er sich hier gar nicht erst eingewöhnen muss. Zu gerne möchte er in dieses große Auto steigen, von dem er schon so viel gehört hat und endlich durchstarten. Dann würde sich sein trauriger Blick bestimmt schnell in einen freudigen Blick verwandeln. Klar, am Anfang ist alles neu und er muss sich erst eingewöhnen. Aber er hofft so sehr, auch endlich einmal Glück im Leben zu haben.

Wer zeigt ihm, wie wunderbar das Leben sein kann?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Fuxy haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Fuxy ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: (Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose).

Angela M. hat die Patenschaft für Fuxy übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Pauli
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo all ihr potentiellen Mamas und Papas da draußen!

Ich bin der kleine Pauli und ich suche verzweifelt mein Zuhause für immer. Aktuell lebe ich bei meinen Pflegeeltern in Dortmund und lerne hier alles kennen, was für mein späteres Leben einmal wichtig sein könnte. Mit euch Menschen – groß wie klein – liebe ich es besonders zu kuscheln, zu spielen und wild zu toben. Meine Familie beschreibt mich als offenen, verspielten und unkomplizierten Hundejungen, welcher seiner zukünftigen Familie welpentypisch sicher hier und da etwas Geduld abverlangen wird, aber dafür auch unendlich viel zurückgibt.

Ansonsten gibt es hier noch ein paar Mitbewohner. Mein neuer großer Hundebruder ist mein Ein und Alles. Den ganzen Tag hänge ich an ihm und versuche ihn zum Spielen zu animieren. Ein offener freundlicher Hundekumpel im neuen Zuhause wäre daher ganz toll! Und auch mit den Hasen, Pferden und Ziegen habe ich überhaupt keine Probleme und jage sie nicht.

Seit ein paar Tagen muss ich nun auch die Schulbank drücken. Meine Pflegeeltern üben mit mir die Stubenreinheit und das Laufen an der Leine und sagen, dass ich mich bei beidem schon sehr, sehr gut anstelle und ein intelligenter Welpe sei. Ich sage nämlich in der Regel schon Bescheid, wenn ich muss und so passiert nur noch ganz, ganz selten mal ein Malheur. Mir macht das halt einfach riesigen Spaß zu lernen und gefördert zu werden, deshalb freue ich mich auch schon sehr auf die nächsten Lektionen! Alleinebleiben finde ich wie jeder Welpe allerdings noch ziemlich blöd, da wird also noch einiges an Arbeit nötig sein. Mit meinem Hundekumpel klappt das aber schon super. Ans Autofahren und ans Treppenlaufen habe ich mich in den letzten Tagen sehr gut gewöhnt und auch das erste Grundkommando „Fuß“ habe ich schon verstanden. Mit 5 Monaten eine wirklich tolle Leistung, sagt meine Pflegemama.

Generell bin ich nicht ängstlich, würde ich sagen. Schließlich begegne ich neuen Menschen in der Regel sehr offen und bin auch bei Erkundungstouren in neuen Gebieten neugierig unterwegs. Aber natürlich muss ich noch vieles kennenlernen und erhoffe mir von meiner Familie, dass diese mir in den nächsten Wochen alles wichtige zeigt, so dass ich, wenn ich mal groß bin, total souverän durch die Welt gehen kann.

So viel zu mir. Nun zu euch! Ich würde mich so freuen, wenn sich für mich eine liebevolle Familie fände, die mir vor allem anfangs sehr viel Verständnis entgegenbringt, viel Motivation vorweisen kann und ganz prima fände ich noch einen souveränen Artgenossen, welchem ich nacheifern kann. Ein Muss ist es aber nicht. Da ich noch nicht komplett alleine bleiben kann, muss sonst aber die Möglichkeit bestehen, mich gaaaanz langsam daran zu gewöhnen. Und ich würde sehr gerne die Hundeschule besuchen, da es mir großen Spaß macht Neues zu lernen.

Wenn ihr nun Interesse an mir habt, dann meldet euch ganz dringend! Ich verspreche euch, ich werde ein Kumpel fürs Leben, der euch mit all seiner Liebe und Dankbarkeit überschüttet.

Ich freue mich schon sehr auf euch! Euer Pauli

Pauli ist circa 5 Monate alt, 33 cm groß und wiegt im Moment etwa 8 kg. Ausgewachsen wird er vermutlich zu den mittelgroßen Hunden gehören. Pauli wird geimpft, entwurmt, entfloht, gechippt und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.



 

Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Hermine
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo an alle Menschen da draußen. Man nennt mich Mine – Mine, den kleinen Sonnenschein und ich bin auf der Suche nach einem Zuhause für immer.

Geboren auf den rauen Straßen Rumäniens hatte ich das Glück in meinem jungen Alter nach Deutschland und damit in eine bessere Zukunft reisen zu dürfen. Nun lebe ich bei meiner Pflegefamilie in Lehmen und komme Stück für Stück in dieser neuen Welt an. Ist ja auch wirklich viel passiert in den 4,5 Monaten, die ich erst auf der Welt bin, das muss man erst mal verdauen. Trotz allem bin ich ein welpentypisch total verspieltes und verschmustes Mädchen, was den Menschen, egal ob Erwachsene oder Kinder, freundlich begegnet, weil ich den Glauben an das Gute im Menschen noch nicht verloren habe. Immerhin zeigt man mir hier täglich, wie lieb die Menschen sein können. Neuen Menschen begegne ich zu Beginn noch ein wenig schüchtern, schließlich muss ich ja erst einmal die Lage einschätzen. Doch ich taue schnell auf und zeige dann ganz offen meine Frohnatur.

Mit Artgenossen und anderen Tieren, wie z.B. Katzen, vertrage ich mich gut und spiele auch total gerne mit ihnen. Ich neide ihnen ihr Futter nicht und warte immer brav, bis ich selbst was Leckeres in meinen Napf bekomme. Einen Jagdinstinkt konnte man bei mir bisher nicht feststellen.

Trotz meines jungen Alters habe ich auch schon einige Herausforderungen im Hunde-ABC mit tollen Erfolgen meistern können, wie zum Beispiel das Autofahren, gut an der Leine zu laufen, sowie Treppen auf- und abzusteigen. Leider habe ich es noch nicht ganz so raus, meine Geschäfte nur draußen zu erledigen. Manchmal geht das einfach noch daneben, doch ich bin eine echte Schnelllernerin und mit Geduld und Zeit wird das bestimmt ganz schnell der nächste Erfolg, den ich feiern kann.

Meine Pflegefamilie sagt ich sei eine tolle Hündin, die sich, wenn man ihr genug Zeit gibt, zu einem ganz tollen Familienhund entwickeln wird. Ich bin also auch für nicht so hundeerfahrene Menschen eine tolle Begleiterin und Kinder im Schulalter sowie Katzen sind für mich gar kein Problem. Da ich nicht gern ganz allein Zuhause sein mag, wäre ein schon vorhandener Hund schön, oder jemand müsste vor allem die Anfangszeit immer bei mir sein.

Ich würde so gerne schnell in mein Für-Immer-Zuhause einziehen. Suchst du vielleicht noch nach einem Sonnenschein? Dann melde dich bei mir – ich warte darauf, zu leuchten. Deine Hermine

Hermine ist ca. 4,5 Monate alt, derzeit 25 cm groß und wiegt aktuell 5 kg. Ausgewachsen wird sie vermutlich später zu den kleinen bis mittelgroßen Hunden gehören (30cm – 45 cm). Hermine wird entwurmt, entfloht, gechipt und geimpft mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Angie
ca. 45 cm – mit dem wachen Blick

Steckbrief
Alter: ca. 2 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, offen
Grösse: ca. 45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle und unternehmungslustie Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: 2019

Unsere Angie ist noch jung und trotzdem hat sie das nicht davor bewahrt, schon im zarten Alter von einem Jahr auf die Straße gesetzt zu werden. Was für uns kaum vorstellbar ist, ist in Rumänien leider Alltag. Zum Glück ist sie jetzt bei uns in Sicherheit und hat somit immerhin die Chance, ein eigenes Zuhause zu finden, in dem sie Erwachsen werden darf und geliebt wird.

Angie ist ein freundliches Hundemädchen und versteht sich auch mit ihren Hundefreunden sehr gut. Wir hoffen, dass sie hier nicht zu viel Zeit verschwenden muss, denn es gibt so viel, was es noch zu lernen und zu entdecken gilt. Auch der Besuch einer Hundeschule würde ihr sicherlich Spaß machen. Klar, am Anfang ist alles neu und sie wird sich erst eingewöhnen müssen, doch mit viel liebevoller Konsequenz wird sie sicherlich ein toller Begleiter werden, der mit ihren Menschen durch Dick und Dünn geht. Das hat sie absolut verdient und wir hoffen, ihr seht das genauso.

Wer hat noch ein Körbchen und einen Platz in seinem Herzen für Angie frei? Sie möchte endlich nicht mehr eine von vielen sein, sondern DIE eine Hündin für ihre Familie.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Angie haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Angie ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Susanne B. hat die Patenschaft für Angie übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Paule
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Immer wieder die gleiche traurige Geschichte… ist ein Hund nicht mehr gewünscht, langweilig geworden oder erfüllt seinen Zweck nicht, wird er abgeschoben. So auch unser schöner Paule. Verlassen wanderte er durch die Straßen Rumäniens, bis unsere Tierschützer ihn fanden und mit ins Shelter nahmen. Zu gefährlich ist es hier als Straßenhund, denn nicht alle sind ihnen wohlgesonnen. Doch allzu schlechte Erfahrungen kann der ca. 2015 geborene, mittelgroße Rüde noch nicht gemacht haben.

Die Zuckerschnute ist stets freundlich, sowohl zu uns Zweibeinern, als auch zu seinen Artgenossen – zum Glück. Denn so muss er seine Zeit immerhin nicht alleine im Zwinger verbringen. Doch das wahre Leben ist das hier trotzdem nicht und so träumt er davon, wieder zu Menschen zu gehören, denen er etwas bedeutet. Immer einen vollen Napf mit leckerem Futter, schöne Spaziergänge in der Natur, abends ein paar Streicheleinheiten und die Nacht nicht mehr auf dem steinigen Boden verbringen – das wär’s.

Paule hofft darauf, schnell seine Chance zu bekommen und von den richtigen Leuten gesehen zu werden, die ihm ein eigenes Zuhause schenken oder ihm eine Pflegestelle als Sprungbrett in ein neues, besseres Leben bieten mögen. Seid ihr seine Rettung?


Paule im Mai 2020:

Hier seht ihr den lieben Paule im März 2020:

Hier seht ihr Paule im Januar 2020:

Oktober 2019:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=2811543998917211

Gepostet von Help Azorel am Dienstag, 29. Oktober 2019

Lotta
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Diese zarte Maus ist unsere Lotta. Sie ist etwa im Januar 2019 und hofft darauf, bald von ihren Liebsten entdeckt zu werden, damit sie zu ihrer Familie reisen kann.

Lotta möchte ihr Leben nicht in einem Shelter verbringen, denn das ist kein Ort, an dem kleine Hundekinder heran wachsen sollten. Viel mehr möchte sie die große weite Welt entdecken, die ihr im Moment noch verwehrt bleibt.
Auf sie warten spannende Spaziergänge in der Natur, wo selbst ein Haufen Blätter zum Spielen einlädt. Es gibt so viele Gerüche, die es zu erkunden gibt. Außerdem wird sie mit ihrer Familie jede Menge Spaß beim gemeinsamen Spielen und Toben haben. Natürlich möchte unsere Lotta auch das Hunde 1×1 lernen und sich nach einem aufregenden Tag in ihr eigenes Körbchen kuscheln. Mit viel Liebe und Geborgenheit wird sie heran wachsen und schon bald das Leben im Shelter vergessen haben.
Momentan ahnt sie noch nicht, welches Leben auf sie wartet, wenn sie auf den Transporter steigt. Doch nach einer langen und anstrengenden Fahrt wird sie freudig erwartet und in ihrem neuen Leben willkommen geheißen.
Sicherlich wird sie nach ihrer Ankunft eine Weile brauchen, um sich an die neue Umgebung und den ihr völlig fremden Alltag zu gewöhnen. Aber mit Ruhe und Geduld kann man ihr helfen, sich gut einzuleben und schon bald Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unserer Lotta ein schönes Leben schenken und gemeinsam mit ihr die kleinen und großen Herausforderungen des Alltags meistern?


Paula
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Aufgepasst… Da bin ich – die kleine Paula!

Geboren wurde ich im Februar 2019 in einem Land namens Rumänien. Dort kümmerten sich liebe Pfleger um mich, denn ich wuchs in einem Tierheim auf. Doch nach wenigen Monaten schon durfte ich mein kleines Köfferchen packen und machte mich auf den weiten Weg in mein Pflegezuhause in Deutschland, genauer nach Uplengen in Niedersachsen.

Hier wohne ich nun in einem Haus mit Garten bei ganz liebevollen Menschen und ebenso lieben Hunden. Obwohl das alles ganz neu für mich war, habe ich mich aber bestens eingelebt. Große und kleine Zweibeiner mag ich wirklich sehr und bin ihnen gegenüber total aufgeschlossen und freundlich. Mit Artgenossen und auch anderen Tieren vertrage ich mich ebenfalls ausgezeichnet. Ach, eigentlich liebe ich Alles und Jeden!

Meine größten Hobbys sind aktuell Spielen, Toben und Rennen, das könnte ich, wenn es nach mir ginge, den ganzen Tag machen. Klar, ich bin ja auch eine lebhafte kleine Maus. Meine Pflegeeltern sagen zudem, dass ich sehr anhänglich, lieb und völlig unkompliziert sei. Futterneid kenne ich nicht und auch einen Jagdinstinkt konnten meine Menschen noch nicht feststellen.

So, und jetzt erzähle ich euch noch, was ich in der kurzen Zeit hier schon so alles gelernt habe! Ich gehe z.B. bereits problemlos an der Leine und Treppen sind für mich auch keine Herausforderung, die flitze ich hoch und runter! Mit der Stubenreinheit klappt das zu 80%, die restlichen 20% kriege ich bestimmt auch bald hin. Und die sogenannten Grundkommandos übe ich zurzeit mit meinen Pflegeeltern. Ich kann sogar mit meinen vierbeinigen Kumpels schon völlig problemlos alleine bleiben, was für mein Alter gar nicht mal schlecht ist. Was ich jedoch noch üben muss, ist ganz alleine zu bleiben. Da jammere ich zu Beginn etwas, gehe aber danach meistens schlafen. Und auch Autofahren gehört noch nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. Wenn aber ein Zweibeiner neben mir sitzt, fühle ich mit wohler und dann klappt das schon ganz gut.

Zusammenfassend kann man mich wohl als wirklich tollen, liebenswürdigen und unkomplizierten Charakter beschreiben, welchem die Herzen nur so zufliegen! Daher bin ich auch gut für Hundeanfänger geeignet – ob Familie mit oder ohne Kinder, ob jung oder alt, das spielt keine Rolle. Schön wäre es, wenn andere Hunde in meiner zukünftigen Familie leben würden, dies ist aber kein Muss. Hauptsache es ist eine liebevolle Familie, welche so gutgelaunt und lebensfroh durchs Leben geht, wie ich es tue.

Paula ist ca. 5 Monate alt, 30 cm groß und 6 kg schwer. Ausgewachsen wird sie vermutlich zu den kleinen bis mittelgroßen Hunden gehören. Sie wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechipt und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Jonna
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo all ihr potentiellen Mamas und Papas da draußen!

Ich bin die kleine Jonna und ich suche verzweifelt mein Zuhause für immer. Aktuell lebe ich mit meinen Pflegeeltern, einem anderen Hund und zwei Katzen in Rödermark bei Frankfurt (PLZ 63322) und lerne hier alles kennen, was für mein späteres Leben einmal wichtig sein könnte. Mit euch Menschen liebe ich es besonders zu kuscheln, zu spielen und wild zu toben. Meine Familie beschreibt mich als offenes, verspieltes und schlaues Hundemädchen, welches seiner zukünftigen Familie welpentypisch sicher hier und da etwas Geduld abverlangen wird, aber dafür auch unendlich viel zurückgibt.

Ansonsten gibt es wie gesagt noch ein paar Mitbewohner. Meine neue große Hundeschwester ist mein Ein und Alles. Den ganzen Tag hänge ich an ihr und versuche sie zum Spielen zu animieren, doch leider ist sie überhaupt nicht an mir interessiert. Ein offener freundlicher Hundekumpel im neuen Zuhause wäre daher ganz toll! Und zu den Katzen kann ich sagen: Ich liebe sie! Ich renne hin, mache Spielaufforderungen und Wettrennen mit ihnen. Aber irgendwie wissen sie das gar nicht zu schätzen. Vielleicht lernen sie meine wilde Art ja noch lieben…

Seit ein paar Tagen muss ich nun auch die Schulbank drücken. Meine Pflegeeltern üben mit mir die Stubenreinheit und das Laufen an der Leine und sagen, dass ich mich v.a. bei ersterem schon sehr, sehr gut anstelle und ein intelligenter Welpe sei. Ich sage nämlich in der Regel schon Bescheid, wenn ich muss und so passiert nur noch ganz, ganz selten mal ein Malheur. Mir macht das halt einfach riesigen Spaß zu lernen und gefördert zu werden, deshalb freue ich mich auch schon sehr auf die nächsten Lektionen! Alleinebleiben finde ich wie jeder Welpe allerdings noch ziemlich blöd, da wird also noch einiges an Arbeit nötig sein. Ans Autofahren habe ich mich dafür in den letzten Tagen sehr gut gewöhnt und auch meinen ersten Restaurantbesuch habe ich ganz, ganz artig schlafend unterm Tisch verbracht. Mit 5 Monaten eine wirklich tolle Leistung, sagt meine Pflegemama.

Generell bin ich nicht ängstlich, würde ich sagen. Schließlich begegne ich neuen Menschen in der Regel sehr offen und bin auch bei Erkundungstouren in neuen Gebieten neugierig unterwegs. Aber natürlich muss ich noch vieles kennenlernen und erhoffe mir von meiner Familie, dass diese mir in den nächsten Wochen alles wichtige zeigt und mir Unsicherheiten nimmt, so dass ich, wenn ich mal groß bin, total souverän durch die Welt gehen kann. Aktuell lasse ich mich v.a. von lauten unbekannten Geräuschen noch schnell aus der Fassung bringen – ein schnell vorbeifahrendes Auto hier und Hundegebell dort- solche Situationen muss ich weiter in Maßen kennenlernen und so werde ich meine Angst sicherlich schnell verlieren.

So viel zu mir. Nun zu euch! Ich würde mich so freuen, wenn sich für mich eine liebevolle Familie fände, die mir vor allem anfangs sehr viel Verständnis entgegenbringt, viel Motivation vorweisen kann und ganz prima fände ich noch einen souveränen Artgenossen, welchem ich nacheifern kann. Ein Muss ist es aber nicht. Da ich noch gar nicht alleine bleiben kann, muss die Möglichkeit bestehen, mich gaaaanz langsam daran zu gewöhnen. Kinder kenne ich noch nicht, da ich meine zukünftige Familie aber definitiv nie wieder verlassen möchte – auch nicht, weil ich einem Kind gegenüber vielleicht etwas zu wild bin und meine Welpenzähnchen noch nicht ganz zu dosieren weiß – möchte ich wenn dann nur zu größeren Kindern, welche sich zurücknehmen können und alt genug sind zu erkennen, dass ich vielleicht gerade lieber meine Ruhe haben möchte. Das gleiche gilt bei Katzen – wahrscheinlich würde ich mich mit einer mutigen Katze total super verstehen, aber auch hier möchte ich lieber kein Risiko eingehen. Und ich würde sehr gerne die Hundeschule besuchen, da es mir großen Spaß macht Neues zu lernen.

Wenn ihr nun Interesse an mir habt, dann meldet euch ganz dringend! Ich verspreche euch, ich werde eine Freundin fürs Leben, welche euch mit all ihrer Liebe und Dankbarkeit überschüttet.

Ich freue mich schon sehr auf euch!

Eure Jonna

Jonna ist circa 5 Monate alt, 37 cm groß und wiegt im Moment etwa 7 kg. Ausgewachsen wird sie vermutlich zu den mittelgroßen Hunden gehören. Jonna wird geimpft, entwurmt, entfloht, gechippt und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Leni
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Ein herzliches Hallo! Ich bin Leni und erst ein halbes Jahr alt. Ich wurde auf den Straßen Rumäniens geboren und durfte glücklicherweise sehr jung nach Deutschland reisen. Zurzeit wohne ich in 32694 Dörentrup (NRW) und habe dort eine ganz nette Pflegefamilie.

Die Menschen hier in Deutschland sind ja so lieb und ich verstehe mich sowohl mit den großen, als auch den kleinen Zweibeinern absolut problemlos und spiele unheimlich gerne mit ihnen. Ich zeige mich im Umgang sehr gelassen, aber auch selbstbewusst und neugierig. Einzig Lärm und bellende Hunde verunsichern mich noch, was sicherlich mit meiner Vergangenheit zu tun hat, ansonsten zeige ich bisher aber keinerlei Ängste und lasse mich mutig auf alles Neue ein.

Mit meinem Hundekumpel im Pflegezuhause verstehe ich mich ebenfalls sehr gut. Ich bin gerne mit ihm zusammen und wir spielen und toben wild um die Wette. Fremden Hunden begegne ich hingegen noch ein wenig zurückhaltend, hier muss ich einfach noch mehr Erfahrungen sammeln. Andere Tiere habe ich leider noch nicht kennen gelernt, aber ich denke wenn ich hier richtig gecoacht werde, verstehe ich mich auch mit diesen sehr gut. Einen Jagdinstinkt habe ich bisher jedenfalls nicht. Ich zeige nur einen leichten Hang zur Ressourcenverteidigung, doch auch hier muss ich nur das richtige Training bekommen und dann weiß ich, dass ich das zu unterlassen habe. Ich bin ja auch noch jung und kann noch ganz viel lernen.

Apropos lernen – ich pauke mit meiner Pflegemama nun ganz fleißig das Hunde-ABC! Wenn ich mal raus muss, dann zeige ich dies z.B. immer häufiger an. Es muss dann aber auch recht schnell gehen, sonst könnte es daneben gehen, da ich es noch nicht so lange halten kann. Aber ich werde von Tag zu Tag besser darin. Und auch an der Leine laufe ich immer gelassener. Ich akzeptiere sie schon voll und ganz. Alleinebleiben kann ich zusammen mit meinem Hundekumpel auch schon, das erste Kommando „Komm“ habe ich verstanden und beim Autofahren weine ich anfangs vielleicht noch ein wenig, aber zumindest wird mir nicht schlecht dabei. Mit ein wenig Übung und tollen Ausflügen werde ich bestimmt ganz schnell zu einer super Begleiterin im Auto.

Meine Pflegefamilie sagt, ich sei ein absolut zauberhaftes und freundliches Hundekind und dank meiner verspielten und lebhaften Art ein Traumhund für jede Familie mit Kindern – gern auch einem weiteren Artgenossen, welcher sich aber gegen einen kleinen Dickschädel wie mich behaupten können sollte. Zudem sollte die neue Familie aktiv sein und mich mit langen Spaziergängen, Spielen oder ähnlichen Aktivitäten geistig und körperlich auspowern. Ich will ja noch viel lernen in meinem Leben…

Bist du auf der Suche nach einem freundlichen und verspielten Hund, der mit dir durch dick und dünn gehen möchte? Dann melde dich ganz schnell, damit wir uns kennen lernen können. Bis bald!!!

Leni ist ca. 6 Monate alt, momentan 30 cm groß und wiegt knapp 5 kg. Sie wird ausgewachsen maximal zu den mittelgroßen Hunden gehören. Leni wird entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien: