Crai-Hoss
 – Kann nicht mehr lange warten

Mit seinen rund zwölf Jahren befindet sich der etwa 2006 geborene Minimann Crai-Hoss langsam aber sicher im Wettlauf gegen die Zeit. So traurig das auch ist, es lässt sich einfach nicht schön reden. Und leider haben die Senioren für gewöhnlich keine guten Chancen auf ein Zuhause, denn die meisten Menschen entscheiden sich für junge Hunde. Für Crai-Hoss aber wäre es das Größte, von einer lieben Familie aufgenommen und in der letzten Zeit, die ihm bleibt, ordentlich umtüddelt zu werden! Wir hoffen so sehr, dass das Shelter nicht seine letzte Station sein wird und stattdessen ein wunderbarer Lebensabend mit kuschelig weichem Körbchen auf ihn wartet. Der brave Rüde ist von kleiner Statur, kastriert und lebt derzeit im Free Amely Shelter in Lugoj. Leider wurde bei ihm eine Herzklappeninsuffizienz festgestellt. Wo sind seine Menschen, die dem Opi eine Chance geben? Crai-Hoss wird gegen positive Vorkontrolle, Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt.

Wenn Sie Crai-Hoss ein Zuhause oder ein Pflegekörbchen anbieten können, dann wenden Sie sich bitte an info@seelen-fuer-seelchen.de oder schreiben Sie uns bei Facebook eine Nachricht. Crai-Hoss ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Dabei reisen unsere Hunde legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.

Kirsten H. hat die Patenschaft für Crai-Hoss übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.

Vielen Dank im Namen der Hunde!