Archiv der Kategorie: Glücksfellchen 2019

Bella
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Eigentlich schien alles für die kleine Plüschmaus Bella darauf hinzudeuten, dass sie einen längeren Aufenthalt bei uns im Shelter haben würde. Denn bei ihrer Ankunft wurden leider Herzwürmer bei ihr diagnostiziert. Somit hätte ihr eine monatelange Behandlungszeit bevor gestanden, bis sie die Chance gehabt hätte auszureisen.
Doch zu Bellas Glück, sah eine Frau aus dem Ort sie und verliebte sich sofort. So durfte sie nach nur 2 Tagen im Shelter bereits in ihr Für-immer-Zuhause reisen und nun dort in aller Ruhe und gemütlich auf dem Sofa liegend die fiesen Parasiten loswerden.
Ein schöneres Happy End, hätten wir uns nicht für sie wünschen können.

Elisabeth
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Ein ganz herzliches Halli-Hallo an alle lieben Menschen da draußen! Ich bin die bezaubernde Elisabeth mit den weißen Söckchen und kann es gar nicht erwarten, endlich meine Familie fürs Leben kennenzulernen. Seid ihr das vielleicht schon?

Vor wenigen Tagen habe ich mich auf den weiten Weg nach Deutschland gemacht und lebe seitdem bei einer ganz lieben Pflegefamilie in Eckhorst, Schleswig-Holstein. Hier versuche ich mich nun gut einzuleben, viele neue Eindrücke zu gewinnen und die Welt zu entdecken. Wie es sich für einen waschechten Welpen wie mich gehört, bin ich sehr unternehmenslustig und entdeckerisch. Mit meiner zutraulichen und verspielten Art finde ich sowohl Menschen als auch Hunde ganz toll und schließe sie schnell in mein kleines Hundeherz. Ich spiele auch wahnsinnig gerne mit euch, aber eine gemeinsame Kuschelzeit darf natürlich ebenfalls nicht fehlen. Wie ich mich Kindern gegenüber verhalte ist noch nicht genauer bekannt. Ich bin grundsätzlich aber ein sehr aufgeschlossener Hund – gleichzeitig aufgrund meines jungen Alters aber natürlich auch noch etwas stürmisch.

Da ich bislang noch nicht viel kennengelernt habe, bin ich allem Neuen gegenüber sehr aufgeschlossen und neugierig und versuche schnell dazuzulernen. Ich über auch schon eifrig an der Stubenreinheit aber bei einer so jungen Hündin, wie ich es bin, darf doch bestimmt auch noch mal ein kleines Missgeschick passieren, oder was meint ihr? Meine Pflegemama sagt übrigens über mich, dass ich ein sehr intelligenter und lernwilliger Welpe sei. Wenn ihr mich also etwas an mein weißes Hundepfötchen nehmen würdet, dann ist das Hunde-ABC bestimmt ein Klacks für mich. An der Leine laufe ich nämlich beispielsweise schon richtig gut.

Was euch anbelangt, bin ich sehr aufgeschlossen und überhaupt nicht wählerisch. Optimal wäre es natürlich, wenn ihr viel Zeit und Verständnis für die Belange eines Welpen mitbringt und auch gerne etwas sportlich seid. Denn temperamentvoll und unternehmenslustig bin ich auf jeden Fall. So können wir gemeinsam die neue Welt entdecken, in der ich, dank euch, nun leben darf.

Wie ihr also seht, bringe ich wirklich tolle Voraussetzungen mit, damit wir zusammen ein wunderschönes und sorgenfreies Leben haben können. Denn ein richtiges Zuhause mit einem warmen Bettchen, das wünsche ich mir so sehr! Seid ihr vielleicht schon meine Familie-für-immer? Dann melde euch bitte ganz schnell bei mir und ich werde es euch ewig danken!

Elisabeth ist ca. 4 Monate alt und derzeit etwa 30 cm groß. Ausgewachsen wird sie vermutlich zu den mittelgroßen Hunden gehören. Sie wird entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Hallo ihr Lieben, mein Name ist Elisabeth, aber ihr könnt mich auch Elli oder Betti nennen! So weit hab ichs schon geschafft, einen Namen habe ich schon mal! Das ist nicht selbstverständlich hier im Shelter. Viele, die so neu sind wie ich, haben nicht einmal das, sondern nur eine Nummer. Doch ich habe das Glück, dass ich schon jemandem ins Auge gesprungen bin, der mir wenigstens das kleinste bisschen Würde geben wollte und mir diesen schönen Namen gab.
Doch mit einem Namen allein ist es noch nicht getan. Ein Name allein macht aus mir noch kein glückliches Hundemädchen. Was mich glücklich machen würde, wäre ein liebevolles Zuhause mit einem weichen und gemütlichen Hundebettchen. Mit Menschen, die mir ein Leben bieten, wie es für einen jungen Hund sein sollte. Mit schönen Spaziergängen, viel Spielerei mit anderen Hunden, viel kuscheln und schlafen. Ich möchte so vieles lernen. Möchte mich gut in euer Leben integrieren und euch Freude bereiten. Doch was ich alles möchte spielt hier leider nur eine geringe Rolle. Denn wenn es unter euch Menschen niemanden gibt, der MICH bei sich haben möchte, dann sind meine Wünsche herzlich uninteressant. Ich bin darauf angewiesen, dass jemand veranlasst, mich auf die große Reise zu schicken und wenn das nicht kommt, werde ich meine Kindheit weiter hier im Shelter verbringen, in einem Zwinger mit vielen anderen, die eigentlich meine Konkurrenten sind. Konkurrenten ums Futter, Konkurrenten in der Vermittlung, Konkurrenten um die kurzen Momente der Aufmerksamkeit, die wir hier bekommen können. Ich möchte aber nicht immer konkurrieren müssen, sondern mich entspannt in deine Hände begeben, mich geborgen und sicher fühlen. Doch dafür brauche ich dich. Bist du also bitte so lieb und holst mich schleunigst zu dir?

Elisabeth ist ca. 4 Monate alt (Stand Juli 2019) und wird etwa mittelgroß werden.

WLM 22
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT in Rumänien+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

In braun-weißes Fell gekleidet, ist er durch seine unverwechselbare Fellzeichnung etwas Besonders.  Auch WLM 22 möchte auf diesem Weg seine Familie finden. Der hübsche Rüde ist etwa im Mai 2019 geboren und darf sich schon bald auf die Reise in ein neues Leben machen.
Er hatte bisher nicht das Glück gehabt, die Fürsorge und die Geborgenheit einer Familie kennen zu lernen, denn er lebte auf der Straße und musste um sein Leben bangen. Als dann Anfang Juli die neuen Betreiber des Public Shelters los zogen, um ihren Vertrag zu erfüllen und so viele Hunde, wie möglich zu fangen, war auch unser WLM 22 unter ihnen. Zusammen mit den anderen Junghunden und Welpen wurde er in einen engen Zwinger gesperrt und wusste überhaupt nicht, was mit ihm geschah. Sie wurden nur mit dem Nötigsten versorgt und hatten kaum menschlichen Kontakt.
Doch zum Glück durfte unser WLM 22 in unser Little Souls Home umziehen. Dort wird er erstmal aufgepäppelt und darf mit den anderen kleinen Bewohnern auf einem Areal spielen und toben. Außerdem bemühen sich unsere Pfleger sehr darum, ihnen ein wenig Zuwendung und Nähe zu schenken.
Doch auch sie können eine Familie nicht ersetzen. Unser Shelter ist kein Ort, an dem Hundekinder heran wachsen sollten. Sie brauchen die Geborgenheit und die Sicherheit einer eigenen Familie.
Wenn WLM 22 von seinen Menschen gefunden wird, kann er sich auf die Reise in sein neues Leben machen.
Nach der langen und anstrengenden Fahrt wird er erstmal eine Weile brauchen, um sich an seinen neuen Alltag zu gewöhnen. Doch mit Ruhe und Geduld kann man ihm dabei helfen, sich rasch einzuleben und Vertrauen zu seinen Menschen zu fassen.
Viele kleine und große Abenteuer warten auf WLM 22. Er wird seine neue Umgebung auf Spaziergängen kennen lernen, wo es hinter jeder Ecke etwas Interessantes zu entdecken geben wird. Mit seiner Familie wird er ebenfalls viel Spiel und Spaß haben und ausgiebige Kuschelstunden werden auch nicht fehlen.
Welcher liebe Mensch möchte das Herz von WLM 22 erobern und mit ihm gemeinsam viele schöne Jahre verbringen?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an WLM 22 haben, wenden Sie sich bitte an info@seelen-fuer-seelchen.de oder schreiben uns eine Nachricht über Facebook.
WLM 22 ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass.


Hilfe durch eine Patenschaft!

Außerdem wünscht sich WLM 22 einen lieben Paten, der ihm mit Hilfe einer Patenschaft einen schönen Namen gibt und so zu einer Identität verhilft, die seine Chancen auf eine Vermittlung erhöht!

Die Patenschaft kostet 20 € jeden Monat und ist monatlich kündbar. Sie erlischt automatisch, wenn der Hund ausreist oder verstirbt.
Außerdem können Sie mit der Option “Patenschaft Plus” ihren Betrag um 5 €, 10 € oder beliebig aufstocken und so unser Kastrationsprojekt Hope and Change for Romanian Strays unterstützen.
Die Spenden durch Patenschaften sind für die Hunde unserer Shelter von essentieller Bedeutung, um die Versorgung mit Futter und medizinisch Notwendigem zu gewährleisten.
Somit wird nicht nur dieser einen Fellnase durch die Patenschaft geholfen, sondern insgesamt allen etwa 750 Hunden.
Sollten Sie sich für eine Übernahme einer Patenschaft interessieren, schreiben Sie uns einfach eine Nachricht über Facebook oder eine E-Mail an patenschaft@seelen-fuer-seelchen.de


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Lyo
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Ihr Lieben heute möchten wir euch unseren kleinen Lyo vorstellen. Er wurde zusammen mit seinen Schwestern  auf der Straße aufgelesen und ist noch ganz neu im Shelter. Noch schaut er ein wenig unsicher drein und duckt sich lieber etwas hinter seiner großen Schwester. Die neue Situation im Shelter ist für den kleinen Kerl noch ziemlich beunruhigend. Wir wünschen uns sehr, dass er sich hier gar nicht erst eingewöhnen muss und sich schon beim nächsten Transport auf die Reise in ein liebevolles Zuhause machen darf. Wahrscheinlich wird er auch in seiner neuen Familie erst einmal etwas schüchtern sein, doch wir sind uns sicher, dass er sich schnell zu einem typisch verspielten und neugierigen Hundejungen mausern wird, wenn er merkt, dass seine Strapazen nun endlich ein Ende haben und eine sichere Zukunft voller Liebe, Spiel und Spaß auf ihn wartet. Wenn Lyo ausgewachsen ist, wird er wohl eine mittlere Größe erreichen. Bitte helft unserem süßen Lyo mit den Kulleraugen und schenkt ihm ein Ticket ins Glück!

Lyo ist ca. 4 Monate alt (Stand Juli 2019) und wird etwa mittelgroß werden.


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Nele
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Nele ist ganz frisch in Deutschland angekommen und lebt sich gerade noch bei ihrer Pflegefamilie ein. In wenigen Tagen werden wir in der Lage sein mehr über sie zu berichten und aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 4 Monate alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300 € mit Schutzvertrag vermittelt.


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Mit großen Augen blicke ich dem entgegen, was hier nun passiert. So ganz geheuer ist mir das alles nicht. Ich bin noch nicht lange hier im Shelter, ein kleines Hundemädchen, genannt Nele, aufgesammelt auf irgendeiner Straße in Rumänien. Nun bin ich also hier, mit vielen vielen anderen in meinem Alter und irgendwie muss ich es schaffen, aus dieser Menge an Welpen herauszustechen, damit ich schnell die Chance bekomme, die Reise in ein echtes Zuhause anzutreten.
Ein echtes Zuhause.. eigentlich weiß ich gar nicht, was das ist, oder wie ich mir das vorstellen soll. Ich kenne nur die Straße und nun den Zwinger, ich kenne das Leben mit Hunden, aber nicht das Leben mit den Menschen. Das wird neu für mich, ebenso wie alles andere, was für dich in deinem Leben so selbstverständlich ist. Doch noch bin ich jung und werde mich sicher leicht auf alles Fremde einstellen können. Mit einem nachsichtigen und liebevollen Menschen an meiner Seite, werde ich bestimmt jede Herausforderung meistern. Doch erst einmal muss ich die Chance dazu bekommen und das sollte möglichst bald passieren, damit ich nicht meine ganze Kindheit im Shelter verbringen muss, wo ich nichts und niemanden kennenlerne. Meine Entwicklung kann hier nicht gefördert werden und man kann mich hier nicht auf einen Alltag bei euch Zuhause vorbereiten. Ich hoffe sehr, dass ich zu den Glücklichen gehöre, die das Shelter nicht als Kinderstube erleben und hier erwachsen werden müssen. Denn je älter wir werden, desto mehr neue süße, niedliche Welpen werden nachrücken und wir werden groß und damit weniger niedlich werden. Unsere Chancen auf eine Vermittlung werden sinken und irgendwann wird unsere Seele verkümmern, eingepfercht in diese Zwinger, ohne Nähe und Zuwendung, ohne Input und neue Reize, ohne die Möglichkeit, unsere Sinne zu schärfen, unsere Bewegungen auszukosten, ohne die Möglichkeit, einfach Hund sein zu dürfen.
Ich bitte euch, ihr Menschen, die ihr das lest, bitte gebt mir mein Leben zurück!

WLM 20
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT in Rumänien+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

WLM 20 ist einer von den Hunden, die wir aus dem Public Shelter übernommen haben.
Er ist ungefähr im Februar 2019 geboren und sucht nun seine Familie und sein erstes eigenes Zuhause.
WLM 20 wusste gar nicht, wie ihm geschah, als Anfang Juli die neuen Betreiber des Public Shelters damit begannen, die Hunde von den Straßen zu holen. WLM 20 fand sich auf einmal in einem engen Zwinger wieder, den er sich mit einigen anderen Hunden teilen musste. Menschliche Nähe oder mal ein liebes Wort oder gar eine Streicheleinheit gab es dort nicht. Die meiste Zeit des Tages waren die Hunde auf sich gestellt.
Doch zum Glück lebt er nun in unserem Little Souls Home. Hier dürfen die Kleinen auf einem Areal herum tollen, raufen und spielen. Langweilig wird es ihnen nicht.
Unsere Pfleger bemühen sich sehr um jeden der Hunde, doch sie können nicht die Geborgenheit einer Familie ersetzen.
Dabei wünscht sich WLM 20 genau das! Ein Leben in Sicherheit bei Menschen, die ihn lieben.
Sein Leben war bisher nicht sehr schön, doch wir hoffen, dass sich das bald ändern wird.
Er möchte jeden Tag schöne Spaziergänge unternehmen und dabei immer etwas anderes entdecken. WLM 20 möchte ganz viel Streicheleinheiten bekommen und die Liebe seiner Menschen spüren.
Seinen Koffer hat der kleine Rüde schon gepackt und könnte sich bald auf den Weg machen.
Die Fahrt wird lang und anstrengend werden, aber sie lohnt sich, denn am Ende warten seine Menschen auf ihn, die ihn in seinem neuen Leben willkommen heißen werden.
Anfangs wird er sicherlich einige Zeit brauchen, um sich an den neuen Alltag zu gewöhnen, doch mit Ruhe und Geduld kann man ihm helfen, sich gut einzuleben und Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unserem WLM 20 ein sorgenfreies und schönes Leben ermöglichen und ihm dabei zusehen, wie er zu einem wunderschönen Rüden heran wächst?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an WLM 20 haben, wenden Sie sich bitte an info@seelen-fuer-seelchen.de oder schreiben uns eine Nachricht über Facebook.
WLM 20 ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass.


Hilfe durch eine Patenschaft!

Außerdem wünscht sich WLm 20  einen lieben Paten, der ihm mit Hilfe einer Patenschaft einen schönen Namen gibt und so zu einer Identität verhilft, die seine Chancen auf eine Vermittlung erhöht!

Die Patenschaft kostet 20 € jeden Monat und ist monatlich kündbar. Sie erlischt automatisch, wenn der Hund ausreist oder verstirbt.
Außerdem können Sie mit der Option “Patenschaft Plus” ihren Betrag um 5 €, 10 € oder beliebig aufstocken und so unser Kastrationsprojekt Hope and Change for Romanian Strays unterstützen.
Die Spenden durch Patenschaften sind für die Hunde unserer Shelter von essentieller Bedeutung, um die Versorgung mit Futter und medizinisch Notwendigem zu gewährleisten.
Somit wird nicht nur dieser einen Fellnase durch die Patenschaft geholfen, sondern insgesamt allen etwa 750 Hunden.
Sollten Sie sich für eine Übernahme einer Patenschaft interessieren, schreiben Sie uns einfach eine Nachricht über Facebook oder eine E-Mail an patenschaft@seelen-fuer-seelchen.de


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Snoopy
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Bildhübsch und einzigartig ist unsere Snoopy. Sie ist etwa 2017 geboren und ca. 47 cm groß.
Bis Anfang Juli lebte Snoopy noch auf der Straße, bis sie von den Betreibern des Public Shelters gefangen wurde und in einen engen Zwinger gesperrt wurde.
Die Umgewöhnung fällt vielen Hunden schwer, doch die hübsche Maus hat sich davon nicht beeindrucken lassen, sondern hat sich ihr freundliches Wesen bewahrt.
Mittlerweile hatte sie das große Glück und durfte in unser Little Souls Home umziehen.
Dort wartet sie nun darauf, dass sich die Türen des Zwingers schon bald wieder öffnen, damit sie sich auf die Reise ihres Lebens machen darf, um bei ihren Menschen ein richtiges Zuhause zu haben.
In ihrem neuen Leben wird sie jeden Tag schöne Spaziergänge unternehmen dürfen, wird sich mit vielen Streicheleinheiten verwöhnen lassen und wird es genießen, nun in Sicherheit und Geborgenheit zu leben.
Die Fahrt wird lang und anstrengend werden, doch sie lohnt sich. Denn am Ende warten liebe Menschen auf sie, die sie in ihrem neuen Leben willkommen heißen werden.
Anfangs wird Snoopy sicherlich ein wenig Zeit brauchen, um sich an den neuen Alltag zu gewöhnen. Doch mit Ruhe und Geduld kann man ihr helfen, sich rasch einzuleben und Vertrauen zu fassen.


Azadi
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Azadi – sein Namen bedeutet Freiheit! Und diese Freiheit hatte der etwa 2016 geborene und ca. 50 cm große Rüde bis vor Kurzem noch. Seine Welt war bis Anfang Juli noch in Ordnung. Dann wurde er aber von den Betreibern des Public Shelters gefangen und musste seit dem mit einem Zwinger vorlieb nehmen.
Doch Azadi hatte das große Glück und durfte in unser Little Souls Home umziehen. Zwar lebt er auch hier in einem Zwinger, doch mit dem großen Unterschied, dass unseren Pflegern das Wohl der Hunde sehr am Herzen liegt. Jeder bekommt seine Streicheleinheiten und Aufmerksamkeiten, auch wenn die Zeit immer knapp ist.
Azadi hat die Zeit im Public Shelter zum Glück gut verkraftet. Er ist eine Frohnatur, den scheinbar so schnell nichts die Laune verdirbt. Er ist ein fröhlicher und freundlicher Hund, der nun die Chance auf ein völlig neues Leben hat.
Wenn seine Menschen nämlich auf ihn aufmerksam werden, wird er seine große Reise in ein völlig anderes Leben antreten.
In seinem neuen Zuhause wird er jeden Tag tolle Spaziergänge mit seiner Familie unternehmen können und dabei immer wieder etwas anderes entdecken. Außerdem wird er die Liebe und Geborgenheit spüren dürfen, die er scheinbar so sehr vermisst, denn trotz allem mag er den Menschen immer noch sehr.
Azadi wäre so gern ein Teil einer Familie, möchte in Sicherheit Leben und dabei ganz viele Kuschelstunden mit seinen Liebsten genießen.
Die Fahrt wird sehr lang und anstrengend werden, aber Azadi wird am Ende dieser Reise von seinen Menschen liebevoll in Empfang genommen und in diesem neuen Leben willkommen geheißen.
Anfangs wird er sicherlich eine Weile brauchen, bis er sich an seinen neuen Alltag gewöhnt hat, doch mit ein wenig Ruhe und Geduld kann man ihm helfen, sich rasch einzuleben und Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unserem Azadi die Chance auf ein erfülltes Leben im Kreise seiner Liebsten geben und mit ihm gemeinsam durch dick und dünn gehen?


Leylani
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 


 

Huhu ich bin Leylani. Ich bin so weiß und zart, wie eine kleine Schneeflocke. Zumindest habe ich das gehört. Ich weiß selber noch gar nicht, was Schnee ist und ich habe ein bisschen Angst das herauszufinden. Hier in Rumänien gibt es im Winter nämlich furchtbar viel davon und im Shelter wird es dann bitterlich kalt. Deshalb möchte ich ganz schnell eine tolle Familie finden, die mich hier rausholt, damit ich gar nicht erst so einen harten Winter durchstehen muss. Ein warmes Körbchen und ganz viel Liebe klingen viel toller, als ein eisiger Zwinger ohne Zuwendung. Und wenn ich ganz bald eine eigene Familie gefunden habe, kann ich auch noch ganz viel lernen bis zu dem Tag, an dem ich meine erste echte Schneeflocke sehe. Bestimmt kann ich bis dahin dann schon ganz frei mit meinen Menschen durch die weiße Welt toben. Hier kann ich leider nicht viel lernen, unser Alltag ist ziemlich trist und langweilig, gerade für ein Hundekind wie mich – dabei sollte ich doch gerade in meinem Alter voller Neugier die Welt erkunden können. Ich bin mir ganz sicher, dass mich eine wundervolle Familie sieht und mir ein Ticket in die Freiheit schenkt. Ich weiß, ich bin nur eine Schneeflocke von vielen, aber jede einzelne ist etwas ganz besonderes und ich möchte von Herzen eure besondere Flocke sein!

Leylani ist ca. 4 Monate alt (Stand Juli 2019) und wird etwa mittelgroß werden.


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

 

Sunny
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo große Welt da draußen. Ich bin Sunny, der kleine Sonnenschein, und lebe seit kurzem in NRW bei einer ganz tollen Pflegefamilie. Hier lerne ich das Alltagsleben ganz in Ruhe kennen und muss sagen: Ich finde es klasse! Die Menschen sind so nett zu mir und deshalb bin ich auch sehr nett zu ihnen – egal ob groß oder klein. Ich gehe offen und neugierig durch die Welt und möchte ganz viel kennen lernen. Dabei habe ich auch schon entdeckt, dass das Spiel mit den Menschen unheimlich viel Spaß macht. Daher fordere ich auch immer mal wieder vorsichtig einen Menschen dazu auf, mit mir rumzutoben. Mit Artgenossen mache ich das auch gerne, denn mit denen verstehe ich mich ebenfalls klasse. Andere Tiere, wie z.B. Katzen, habe ich leider noch nicht kennen lernen können, aber ich denke, dass ich mich mit ihnen auch gut verstehen könnte. Einen Jagdinstinkt oder Futterneid habe ich bis jetzt jedenfalls noch nicht gezeigt.

Da ich noch sehr jung bin, muss ich natürlich noch sehr viel lernen. So arbeite ich z.B. zurzeit mit Hochdruck an meiner Stubenreinheit, bin aber guter Dinge, das das schon bald kein Thema mehr ist. Autofahren ist für mich hingegen schon jetzt gar kein Problem mehr und auch an der Leine laufe ich bereits sehr ruhig. Für mein Welpenalter schaffe ich zudem auch schon ganze vier Treppenstufen und ich versichere dir: Das werden noch mehr.  Alleine bleibe ich zurzeit immer mit einem Hundekumpel, das klappt schon gut. Meine Pflegefamilie macht mit mir aber auch das sogenannte Boxentraining, damit ich lerne in einer Box alleine zu bleiben und zu ruhen. Hier arbeiten wir noch dran. Und das Hunde-ABC lerne ich ganz neben bei. Hier hilft es auch ein wenig, dass ich sehr offen für alles bin. Und wenn ich dann meine Übungseinheiten hinter mir habe, suche ich mir gerne ein ruhiges Plätzchen und schlummere vor mich hin.

Meine Pflegefamilie sagt, dass ich ein ganz toller und ausgeglichener Hund für jedermann sei. Da ich eine sehr ruhige Art an mir habe und bis jetzt immer nett zu Groß und Klein gewesen bin, bin ich wohl auch für Familien mit Kindern geeignet und auch Artgenossen sind herzlich willkommen im neuen Heim.

Hast du bereits dein Herz an mich verloren? Dann trau dich ans Telefon und lass uns einen Termin zum Kennenlernen ausmachen. Ich freu mich schon ganz tierisch auf dich!

Sunny ist ca. 4 Monate alt, z. Zt. 39 cm groß und wiegt 7,7 kg. Ausgewachsen wird er vermutlich einmal zu den mittelgroßen Hunden gehören. Er wird entwurmt, entfloht, geimpft und gechippt mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300 Euro mit Schutzvertrag über den Verein “Seelen für Seelchen e.V.” vermittelt.


Nachfolgend sein alter Text aus Rumänien:

Man sagt weiß ist die Unschuld. Und das trifft wohl auch auf mich zu. Denn ich bin ganz unverschuldet in dieser Situation gelandet. Geboren wurde ich wohl in einem Hof oder Haus. Ich kann mich nicht mehr genau erinnern, denn ich war noch sehr klein, als man mich und meine Geschwister eines Tages meiner Mama wegnahm. Lange hört ich sie verzweifelt nach uns rufen. Das nächste an das ich mich erinnere ist, dass wir draußen auf einem Weg ausgesetzt wurden und plötzlich ganz allein waren. Zum Glück kam eine Frau vorbei und nahm uns alle mit, denn es fing grade fürchterlich an zu regnen.
Von da an ging es uns jeden Tag besser. Zusammen mit meinen Schwestern und Brüdern lebte ich die letzten Monate bei einer Familie, die sehr lieb zu uns war. Wir konnten unbeschwert zu lustigen jungen Hunden heranwachsen. Aber sie sagten uns, dass es nun bald Zeit wäre, dass jeder von uns seine eigene Familie fände. In der wir so geliebt werden würden, wie wir es verdient haben. In der wir unbeschwert Unsinn anstellen und kuscheln können so viel wir wollen. Und von der ich mich nie wieder trennen muss wie von meiner armen Mama. Dass es sowas geben soll, kann ich mir gar nicht vorstellen.
Was meint ihr? Gibt es MEINE Familie da draußen?


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien: