Eddie
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Alle Abenteurer aufgepasst, ich bin Eddie!

Ich bin wirklich ein ganz besonderer Knaller und jetzt leider schon zum zweiten Mal auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Da war ich so froh, es als junger Bursche endlich aus dem rumänischen Shelter raus und auf eine Pflegestelle in Deutschland geschafft zu haben, und dann passte es dort vorne und hinten nicht, so dass ich nun auf einer neuen, erfahreneren Pflegestelle in 37441 Bad Sachsa (Niedersachsen) sitze und von hier aus möglichst schnell mein endgültiges Zuhause finden möchte.

Erfahren solltest auch du sein, denn ich bin nämlich ein waschechter Herdenschutzhund. Weißt du was das ist? Falls nicht, lass mich dich aufklären: Ursprünglich wurden wir Herdenschützer dazu gezüchtet, überwiegend allein und eigenständig auf die uns anvertraute Herde aufzupassen und sie gegenüber Angreifern zu verteidigen. Das konnten auch schon mal Wölfe oder Bären sein. Es muss uns also so einiges in den Genen liegen, was unser Zusammenleben vielleicht schwierig gestalten kann, aber nicht muss, wenn du mit mir umzugehen weißt. Als Herdenschutzhund ist mir der Anschluss an meine Familie nämlich besonders wichtig und diese würde ich im Zweifel mit allem, was mir zur Verfügung steht, beschützen. Es liegt in deiner Verantwortung, mir beizubringen, wer oder was eine Bedrohung darstellt und wer/was nicht. Und es liegt an dir, mir beizubringen, dass andere Menschen, die nicht primär zur Familie gehören, auch in euren Garten dürfen. Wenn ihr mir da zu viel Spielraum lasst, werde ich mich dazu genötigt sehen, meine eigenen Entscheidungen zu treffen und die können schon mal so aussehen, dass ich mich in aller Größe vor dem Eindringling aufbaue und ihm zu verstehen gebe, dass er an mir nicht vorbeikommt. Das liegt in meiner Natur. Beschützen und eigenständige Entscheidungen treffen. Du musst mir also vom ersten Moment an klarmachen, dass du das Sagen hast und ich mich um solche Dinge nicht kümmern muss. Ansonsten werde ich wohl am Zaun patrouillieren oder im Haus jede Bewegung draußen melden. Also so viel zum Thema meiner Herkunft. Ich brauche wie jeder andere Hund auch eine konsequente, souveräne und zugleich liebevolle Hand, die mich leitet. Ich bin nur nicht so fehlerverzeihend, wie manch anderer Schlag von Hund und dessen solltest du dir bewusst sein.

Wenn du jedoch einen Draht zu mir aufbauen kannst, erweise ich mich als toller Junghund, wie sich hier im Harz herausstellt. Im Umgang mit Menschen und Kindern habe ich keine Schwierigkeiten, außerdem habe ich hier problemlos Katzen und Pferde kennengelernt. Ich bin außerdem schon stubenrein, kann im Auto mitfahren, vernünftig an der Leine laufen, Treppen steigen und auch die Grundkommandos beherrsche ich wie ein kleiner Streber. Wir Herdenschutzhunde sind zwar manchmal eigensinnig, aber blöd sind wir nicht. Du musst mich eben davon überzeugen, dass es Sinn macht, mit dir zusammenzuarbeiten und das tust du, indem du gute Entscheidungen für mich triffst. Dann denke ich nämlich „Boooah, Mensch, GUT GEMACHT!“ und du steigst ein paar Stufen auf der Respekt-Leiter empor. Deine Unterstützung brauche ich auf jeden Fall noch bei fremden Hunden und fremden Menschen. Die sind mir nämlich zunächst einmal suspekt. Wenn ich mich aber erst an sie gewöhnt habe, finde ich mich auch mit ihnen zurecht. Ich war hier jedoch auch anfangs schon mal ein wenig größenwahnsinnig und hätte es direkt nach meiner Ankunft mit 6 erwachsenen Hunden aufgenommen. Ups, blöde Idee, geb ich zu. Hat mir meine Pflegemama dann auch zu verstehen gegeben und seitdem ist das Thema durch. Du siehst also: Wie ich mich entwickle, hängt davon ab, wie klar du mit mir kommunizierst. Und eins will ich deutlich betonen: Ich bin kein Hund zum Dressieren, sondern zum Kommunizieren. Wenn Du den Unterschied kennst und einen Garten hast, können wir die dicksten Freunde werden! Komm mich doch einfach besuchen und wir schauen mal, ob wir zueinander finden!

Eddie ist derzeit ca. 5 Monate alt (Stand: Dezember 2018) und 52 cm groß. Er wird entwurmt, entfloht, gechippt und geimpft mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.

Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien: