Mokka
ca. 50 cm – der Zarte

Steckbrief
Alter: ca. 2019 geboren
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: ruhig, freundlich, sehr zart
Größe: ca. 50 cm
Im Shelter seit: Juni 2022

Hallo ich heiße Mokka.
Als ich hier ankam wusste ich nicht was mich im Shelter erwartet. Menschen war ich erst kritisch gegenüber. Ich war schüchtern und habe mir die Menschen erstmal vom Fell gehalten. Ich beobachtete wie sind die anderen Hunde, was machen die Menschen. Ich habe schnell begriffen, dass ich hier von Freunden umgeben bin. Es gab Futter, mit mir wurde geschmust.
Da habe ich vertrauen gefasst und mein wahres Ich gezeigt. Ich bin ein ganz ruhiger, sanfter, schmusiger Typ. Ich habe keine Probleme im Rudel, weil ich mich anpasse. Wenn ich nicht bescheiden wäre, würde ich sagen, ich habe viel von meinen Ahnen übernommen. Aber wie schon beschrieben, es reicht mir nur da zu sein. Ich bin ein toller Hund und ich suche mein Menschenrudel. Schaut mich genau an. Wir werden zusammen ruhig und entspannt durch die Natur streifen. Wir lernen andere Rudel kennen und haben Spaß. Du wirst gelobt, weil du mich gefunden hast. Ich bin so ein Schatz. Ich werde mit dir das Hunde ABC lernen. Ich gebe alles.
Also wenn du einen kuscheligen, ruhigen Schmuser suchst, dann melde dich. Ich warte. Mokka


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Mokka haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus  (https://seelen-fuer-seelchen.de/interessentenbogen/) oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Mokka ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen kastriert (insofern alt genug), geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Die Patenschaft für Mokka hat Renate Sch. übernommen und sorgt so für ein gefülltes Näpfchen und die notwendige medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!