Archiv der Kategorie: Help Azorel

Lilly M
im Wachstum – hat gekämpft

Steckbrief
Alter: 3 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Größe: im Wachstum
Geimpft/Gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle, geduldige Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: November 2020
Verwandte: Mama Yuna

Hey, ich bin die kleine Lilly und ganz neu hier im Shelter. Ich wurde zusammen mit meiner Mama und meinem geliebten Geschwisterchen aufgegriffen, welches aber leider verstarb. Ich hingegen hatte mehr Glück, auch wenn  mich der Verlust natürlich sehr mitgenommen hat. Immerhin hat mich meine Mutter liebevoll versorgt und beschützt und meine Tränen getrocknet.

Noch bin ich zu jung, um zu reisen. Aber schon im Dezember möchte ich mich gerne auf den Weg in mein neues zu Hause machen. Möchtest du mein neues zu Hause sein? Ich sehe ganz zauberhaft aus mit meinen akkurat gemalten Augenkringeln. Bei Menschenkindern würde man vermuten, dass sie sich an den Schminkstiften ihrer Mutter vergriffen haben. Das werde ich natürlich nicht tun. Allerdings kann es schon vorkommen, dass ich vor lauter Begeisterung deine Socken entführe oder die Schuhe zerkaue. Du musst mir noch zeigen, dass ich meine Geschäfte draußen erledigen muss und das dafür nicht der Wohnzimmerteppich dort liegt. Vielleicht habe ich auch Angst vor der Müllabfuhr oder dem Staubsauger. Vielleicht belle ich sie auch todesmutig an. Ich bin eine kleine Überraschungstüte, finden wir es gemeinsam heraus. Aber eines kann ich durchaus versprechen: Ich werde eine gelehrige Schülerin sein und versuchen mir alle Regeln zu merken, die du für unser Zusammenleben aufstellst. Groooßes Hundeehrenwort.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Lilly haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Lilly ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Anja M. hat die Patenschaft für Lilly übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Yuna
ca. 30 cm – die Tapfere

Steckbrief
Alter: 2 Jahre (Stand November 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: noch nicht, wird bald nachgeholt
Größe: klein
Geimpft/Gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle, geduldige Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: November 2020
Verwandte: Tochter Lilly

Hallo! Ich bin Yuna, die Mama von Lilly. Ich wurde gemeinsam mit meinen beiden Babys gefunden und ins sichere Shelter gebracht, wo einer meiner geliebten Welpen leider verstarb. Ich bin selbst noch recht jung, obwohl ich schon Mutter geworden bin. Vielleicht war das auch der Grund weswegen ich mein zu Hause verloren habe. Wegen schlechten Benehmens kann es jedenfalls nicht gewesen sein, denn ich zeige mich freundlich gegenüber den anderen Hunden im Shelter. Auch die Pfleger sind gern gesehene Besucher. Ich mag Menschen. Die haben zwei Hände und können ganz wundervoll mein Fell kraulen.

Neben meiner freundlichen Art besteche ich auch mit meinem guten Aussehen. Ein bisschen fuchsrot mit einem schwarzen Rücken und einer cremefarbenen Brust. Bei Katzen sagt man drei Farben bringen Glück. Vielleicht klappt das bei mir ja auch. Ich bringe euch Glück und ihr bringt mir Glück, damit ich das Shelter schnell in Richtung zu Hause für immer verlassen kann. Aber auch ein Pflegekörbchen nehme ich dankend an, denn gerade für uns kleine Hunde ist es im Winter immer fies kalt. Der Bauch ist einfach zu nah an der kalten Erde und dem Schnee.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Yuna haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Yuna ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Familie Se. hat die Patenschaft für Yuna übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

WBM 75
im Wachstum – ist ganz allein

WBM 75 wurde ganz allein gefunden, da war er gerade Mal 2 Monate alt. Inzwischen ist er 4 Monate alt und somit bereit in eine bessere Zukunft auszureisen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an WBM 75 haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. WBM 75 ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.


Hilfe durch Patenschaft:

Außerdem wünscht sich WBM 75 einen lieben Paten, der ihm mit Hilfe einer Patenschaft einen schönen Namen gibt und so zu einer Identität verhilft, die Chancen auf eine Vermittlung erhöht! Die Patenschaft kostet 20 € jeden Monat und ist monatlich kündbar. Sie erlischt automatisch, wenn der Hund ausreist oder verstirbt. Außerdem können Sie mit der Option “Patenschaft Plus” ihren Betrag um 5€, 10€ oder beliebig aufstocken und so unser Kastrationsprojekt Hope and Change for Romanian Strays unterstützen. Die Spenden durch Patenschaften sind für die Hunde unserer Shelter von essentieller Bedeutung, um die Versorgung mit Futter und medizinisch Notwendigem zu gewährleisten. Somit wird nicht nur dieser einen Fellnase durch die Patenschaft geholfen, sondern insgesamt allen über 500 Hunden. Sollten Sie sich für eine Übernahme einer Patenschaft interessieren, schreiben Sie uns einfach eine Nachricht über Facebook oder eine E-Mail an patenschaft@seelen-fuer-seelchen.de


Vielen Dank im Namen der Hunde

Ben E
im Wachstum – der Schokobraune

Steckbrief
Alter: 4 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: neugieriger Welpe
Größe: mittlere Größe
Geimpft/ gechipt: ja
Wunschzuhause: bei Menschen, die sich altersgerecht um seine Erziehung kümmern
Geeignet für: eine Familie, die respektvoll mit Tieren umzugehen weiß
Im Shelter seit: November 2020
Verwandte: Brüder Levin und Ole

Hallo!
Ich werde Ben genannt und kam vor Kurzem hier ins Shelter, zusammen mit meinen beiden Brüdern. Ich weiß eigentlich gar nicht wie uns geschah. Plötzlich rissen uns Menschen von unserer Mama weg und setzten uns mutterseelenallein irgendwo in der Kälte aus. Ich hatte große Angst. Glücklicherweise konnte ich mich an meine beiden Brüder halten, die aber genauso überwältigt von der Situation waren wie ich.

Wir waren so froh, als nette Menschen kamen und uns fanden und in dieses Shelter hier mitnahmen, wo wir Wärme, Zuneigung und regelmäßige Mahlzeiten erhalten. Auch kümmern sich hier ganz viele große und kleine, meist ältere Artgenossen um uns und wir können mit anderen jungen Hunden spielen und uns ablenken.

Ich weiß nicht, was jetzt auf mich zukommt… Es wurde mir gesagt, dass ich, wie auch meine Brüder, schon im Dezember in ein neues Heim ausreisen dürfte… Doch wo das wohl ist? Das bedeutet dann auf jeden Fall einen endgültigen Abschied von meiner Familie, aber dafür auch einen neuen Anfang in einer neuen Familie und vor allem den richtigen Start in ein gutes Hundeleben. Das jedenfalls habe ich so erfahren. Auch wenn ich mich derzeit am liebsten noch etwas verstecke vor all den neuen Eindrücken: ich freue mich sehr auf mein richtiges Zuhause. Bei wem das wohl sein mag? Und wie diese Menschen wohl riechen?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Ben haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Ben ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Karina E. hat die Patenschaft für Ben übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Ben mit seinen Brüdern im November 2020:

Ole
im Wachstum – braucht Sicherheit

Steckbrief

Alter: 4 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: vorsichtiger Welpe
Größe: im Wachstum
Geimpft/ gechipt: ja
Wunschzuhause: bei Menschen, die sich altersgerecht um seine Erziehung kümmern
Geeignet für: eine Familie, die respektvoll mit Tieren umzugehen weiß
Im Shelter seit: November 2020
Verwandte: Brüder Levin und Ben

Hallo Menschen!
Ich fühle mich gerade etwas gestresst. Aber wenn ihr wüsstet, was mir und meinen Brüdern zugestoßen ist, könntet ihr das sicher nachvollziehen. Ich mag hier nur mal kurz berichten wie wir hierherkamen: Eines Tages oder eher nachts, wurden wir einfach von unserer Mami weggerissen und irgendwo im Niemandsland abgelegt! Es war zum Fürchten. Ich war auch sehr froh, dass ich die Nähe meiner beiden Brüder spüren konnte, gerade weil es auch so kalt war.

Wieder kamen dann Menschen auf uns zu, diesmal aber wohlmeinende, die uns auflasen und in die Wärme brachten, feines Futter anboten und uns ein sicheres Dach über den Ohren ermöglichten. Unnötig zu erwähnen, dass ich sehr erleichtert war, wenn auch noch äußerst skeptisch, was als nächstes kommen würde!

Das ist erst vor wenigen Tagen passiert. Aber ich kann sagen, dass ich hier bisher nur Gutes erlebt habe. Meine Brüder würden das sicher bestätigen. Doch dies hier soll, wenn ich das richtig verstanden habe, nur eine Übergangslösung sein. Auch ich könnte bereits im Dezember ausreisen und lieben Menschen große Freude bringen – heißt es immer wieder. Was das wohl bedeutet? Ich warte jetzt mal vorsichtig ab, versuche mich zu entspannen um mich geistig vorzubereiten. Denn ja, ich möchte mein Leben anpacken, komme was wolle!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Ole haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Ole ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Ole mit seinen Brüdern im November 2020:

 

Levin
im Wachstum – will kuscheln

Steckbrief
Alter: 4 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: welpentypisch verspielt
Größe: im Wachstum
Geimpft/ gechipt: ja
Wunschzuhause: bei Menschen, die sich altersgerecht um seine Erziehung kümmern
Geeignet für: eine Familie, die respektvoll mit Tieren umzugehen weiß
Im Shelter seit: November 2020
Verwandte: Brüder Ole und Ben

Hallo! Ich bin Levin und ganz neu hier im Shelter, immerhin noch zusammen mit meinen beiden Brüdern. Es ist nicht zu begreifen, aber wir waren wohl einfach nicht erwünscht, wo wir zur Welt kamen. Und so rissen uns Menschen von unserer Mama weg und ließen uns einfach irgendwo in der Kälte liegen.

Natürlich hatte auch ich viel Angst und war komplett überfordert. Tja, ich bin ja auch noch jung und unerfahren! Obwohl ich versucht habe, stark zu sein und zu überleben. Allerdings sind wir Hunde eben auch in der Lage, Angst zu riechen und so war jegliches Lügen vor meinen Brüdern zwecklos.

Ein paar Menschen meinten es dann gut mit uns und kamen uns holen, um uns hier in dieses Shelter zu bringen. Die Wärme, Zuneigung und das Futter tat uns allen sehr gut fürs Erste.
Das war erst vor ganz kurzer Zeit, aber wir dürften anscheinend schon im Dezember neue Plätze finden. Aber nur, wenn Menschen irgendwo den einen oder anderen von uns einladen bei sich zu leben, als Rudelmitglieder. Das sollen schon viele Bewohner dieses Shelters hier erlebt haben, wie wir erfuhren, und es soll etwas ganz Großartiges sein, auch wenn es wieder Abschied bedeutet.
Ich springe hier jetzt noch etwas mit den anderen Hunden in meinem Alter herum, das hilft gegen die Anspannung aufgrund der Ungewissheit, danach bin ich ganz locker. Und ja, auch bereit für das erste richtige Kapitel in meinem Leben! Eine eigene Familie!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Levin haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Levin ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Ronja M. hat die Patenschaft für Levin übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Levin mit seinen Brüdern im November 2020:

 

Filly
ca. 35 cm – die Trauernde

Steckbrief
Alter: 4 Jahre (Stand November 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: schüchtern mit fremden Menschen, wird gern gestreichelt, entspannt mit anderen Hunden
Größe: ca. 35-40 cm
Geimpft/ gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolles Zuhause, wo sie ihre Trauer überwinden kann
Geeignet für: mitfühlende Menschen, die ihr viel Zeit geben, sich neu zu orientieren und zu binden
Im Shelter seit: November 2020

Hallo ihr lieben Menschen!
Mir wurde gesagt, dass ich, die hier Filly genannt wird, mich vorstellen soll. Ich muss zuerst aber um Verständnis bitten, weil mir derzeit alles recht schwerfällt. Mein noch junges Leben wurde gerade bis auf alle Grundfesten erschüttert, denn mein Herrchen scheint für immer gegangen zu sein. Jedenfalls kam er nicht mehr zurück, es hieß er sei tot. Dann kamen auch Fremde, nahmen mich mit und brachten mich direkt hierher ins Shelter. Ich kann es noch gar nicht fassen, dass ich nie wieder nach Hause gehen kann. Mein Leben war doch so schön und ich war ein gutes Mädchen – das hat mein Meister immer wieder zu mir gesagt, wirklich!

Ich spüre, dass sich hier alle nett um mich kümmern, aber im Moment fühle ich mich noch wie in einen dunklen Nebel gehüllt, aus dem ich nicht rauskomme. Einige Hundekollegen hier haben mir schon viel aus ihren Erfahrungen berichtet und damit versucht mich zu trösten und aufzubauen. Und ich sage euch, die haben ja in der Tat Höllenjahre erlebt! Da kann ich mich wirklich enorm glücklich schätzen, dass ich so viele Jahre voller Zuneigung und guter Versorgung erlebt habe! Entsprechend sollte ich wirklich nicht jammern. Denn sogar auch hier, wo doch so viele arme Hunde dringend Zuwendung brauchen, bekomme ich von den netten Menschen immer wieder tröstliche Streicheleinheiten. Das tut schon sehr gut, aber der Schmerz und die Verwirrung, dass es nicht mein Herrchen ist, sitzt halt noch sehr tief.

Ich höre immer wieder, dass ich ein neues Zuhause bekommen soll, in einem anderen Land, aber auch bei netten Menschen… Ich versuche nun tief durchzuatmen und dem Leben und den Menschen hier zu vertrauen, dass ich wieder schöne Zeiten erleben darf. Ich möchte wieder ein gutes Mädchen für einen lieben Menschen sein und gemeinsam durchs Leben gehen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Filly haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Filly ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Kerstin S. hat die Patenschaft für Filly übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Filly im November 2020:

Droll
im Wachstum – das Schlitzohr

Steckbrief
Alter: 4 Monate alt (Stand November 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: aufgeweckter Welpe
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: stabiles Zuhause, wo er Teil der Familie ist
Geeignet für: Menschen oder eine Familie, die sich Zeit für seine Erziehung nehmen können
Im Shelter seit: November 2020
Verwandte: Geschwister Tiffy, Leo, Juri, Auri, Isis

Hallo! Ich bin leider noch ungeübt in solchen Dingen, wie einer Präsentation der eigenen Person. Meist mache ich das lieber direkt persönlich und natürlich der Nase nach. Aber ich versuche es mal:

Die Geschichte, wie ich ins Shelter kam, möchte ich lieber großzügig vergessen. Zu grausam war die Tatsache, dass meine Geschwister und ich, krank und hilflos, unserem Schicksal überlassen wurden.
Daraufhin machten wir allerdings auch die erste positive Erfahrung mit Menschen, denn wir wurden von diesem Team hier gerettet und bestmöglich versorgt. Ich war einer der Glücklichen unter meinen Geschwistern und habe das Parvovirus überlebt. Jetzt bin ich ein fitter kleiner Junge, der gut gedeiht, wie hier gesagt wird!

Man wird schon etwas ernster, wenn man gleich als Welpe eine solch grausame Erfahrung macht, doch war es letztendlich auch eine spezielle Erfahrung, so liebevoll gepflegt zu werden und zu spüren, dass das eigene Leben etwas zählt, ja sogar Wert besitzt für einige Menschen! So überlege ich nun häufig, welche Aufgabe mir wohl zusteht im Leben? Wartet da draußen wohl ein Mensch oder gar ein ganzes Rudel auf mich, welches mich braucht, und dem ich treu zur Seite stehen darf?

Derzeit bin ich wie ein solcher Schwamm, mit dem hier unserer Schlafplätzchen geschruppt werden: ich sauge alles Wissen und Erfahrungen begierig auf. Nebst dem, dass ich natürlich feines Futter genieße. Es wurde mir auch schon gesagt, dass ich ein aufmerksamer Zuhörer sei. Na ja, um genau zu sein, hin und wieder werde ich auch Lümmel genannt, wenn ich ein bisschen Schabernack treibe. Aber so vertreibt man sich schließlich düstere Gedanken und hält sich geistig und körperlich fit, und das brauche ich schließlich in meinem noch so jugendlichen Alter.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Droll haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Droll ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Andreas S. hat die Patenschaft für Droll übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Droll im November 2020 mit seinen Geschwistern:

Auri
im Wachstum – die Beobachtende

Steckbrief
Alter: 4 Monate alt (Stand November 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: neugieriger Welpe
Größe: im Wachstum
Geimpft/ gechipt: ja
Wunschzuhause: stabiles Zuhause wo sie Teil der Familie ist
Geeignet für: Menschen oder eine Familie, die sich Zeit für ihre Erziehung nehmen können.
Im Shelter seit: November 2020
Verwandte: Geschwister Tiffy, Leo, Juri, Droll, Isis

Als ich im Sommer auf die Welt kam, hatte ich nicht die besten Karten gezogen: Meine Geschwister und ich wurden von unserer Mutter weggerissen und irgendwo hingelegt. Dann steckten wir uns auch mit Parvovirose an und fühlten uns daraufhin krank und elend. Das Schicksal gab uns jedoch noch eine Chance, denn wir wurden von lieben Menschen aufgenommen und gesund gepflegt. Meine Geschwister und ich haben den Kampf um unser Leben gewonnen!

Nachdem ich jetzt vollständige Gesundheit in meinem immer kräftiger werdenden Körper erlangt habe und damit bewiesen habe, dass ich wirklich bereit bin für mein Leben zu kämpfen, hoffe ich so sehr, auch noch den Preis von aufrichtiger, lebenslanger Freundschaft mit einem lieben Rudelführer zu gewinnen! Ja, ich weiß, ich bin schon noch etwas grün hinter meinen blonden Öhrchen, doch jeder Tag schenkt mir neues Wissen und Erkenntnisse über mein Umfeld.

Magst du mir die Chance schenken, mein Umfeld bald großzügig auszudehnen? Ich möchte so gerne mehr von der Welt kennenlernen und eine gute Schülerin sein. Lehre mich doch alles, was es braucht, um mir deine Anerkennung und Wertschätzung zu erarbeiten. Ich bin mehr als bereit dazu! Nicht zu vergessen wären dann natürlich auch die Pausen zwischendurch, auf dich ich mich, ehrlich zugegeben, auch besonders freue: Spielen, rumrennen und danach kuscheln und fressen! So herrlich stelle ich mir mein neu gewonnenes Leben vor. Bloß nie wieder irgendwo liegengelassen werden! Wenn du dich für mich entscheidest, dann hilfst du mir, diesen miesen Start ins Leben zu vergessen…


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Auri haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Auri ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Melanie F. hat die Patenschaft für Auri übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Auri im November 2020 mit ihren Geschwistern:

Isis
im Wachstum – die ganz Besondere [RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: 4 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: erwartungsvoller Junghund
Größe: Im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: geduldige, hundeerfahrene Menschen, die sich Zeit für die Erziehung nehmen können
Geeignet für: eine Familie, die respektvoll mit Tieren umzugehen weiß, mit Zeit und Geduld
Im Shelter seit: November 2020
Verwandte: Geschwister Tiffy, Leo, Juri, Droll, Auri

Servus miteinander!
Ich bin ein noch sehr junges, jetzt aber fittes und einfühlsames Hundemädchen, mit dem wundervollen Namen Isis. Nur noch sehr vage erinnere ich mich an meinen Start ins Leben. Nur so viel: Plötzlich wurde ich gepackt und in die Kälte gebracht und dort irgendwie zurückgelassen. Welch ein Glück, dass sehr bald, obwohl es sich anfühlte wie eine Ewigkeit, liebe Menschen zu mir kamen und sich meiner annahmen. Sie schenkten mir ganz viel Zuwendung und Wärme, samt schauderhaften Medizin. Das Parvovirus hatte nämlich unter uns Geschwistern zugeschlagen und auch mich erwischt. Doch die Medizin und v.a. die Liebe, die ich so deutlich fühlen konnte, stärkten mich zusehends! Ja, ich wollte dieses Leben so sehr, auch wenn es bedeutete, dass ich eben zuerst mal hart kämpfen musste.

Aber aufgeben kommt natürlich weiterhin nicht in Frage. Jetzt, wo mein Körper stark und gesund ist und bald auch noch etwas größer, bieten sich mir sicher auch weit bessere Möglichkeiten. Ich habe nicht nur schönes helles Fell und faszinierende Augen. Zum Dritten kommt mein helles Köpfchen dazu. Das sind sicher gute Voraussetzungen, um eine wertvolle Aufgabe auf der Welt zu übernehmen. Für einen lieben Menschen ganz da zu sein oder ein lustiges Rudel zu unterstützen, dafür bin ich bereit. Es wurde mir nämlich mehrfach erzählt, dass dies für mich bestimmt sei. Aber keiner konnte mir eben genauer sagen, bei wem und wo ich schließlich mein Team und eine Aufgabe finden werde. Kannst du mir das verraten?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Isis haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Isis ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Nicole M. hat die Patenschaft für Isis übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Isis im November 2020 mit ihren Geschwistern:

Juri
im Wachstum – der Entdecker [RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: 4 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: aufgeweckt und lernfreudig
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: geduldige, hundeerfahrene Menschen, die sich Zeit für die Erziehung nehmen können
Geeignet für: eine Familie, die respektvoll mit Tieren umzugehen weiß und viel Geduld hat
Im Shelter seit: November 2020
Verwandte: Geschwister Tiffy, Leo, Isis, Droll, Auri

Wenn man mich nach meinem Start ins Leben fragt, dann muss ich feststellen, dass dieser schon wirklich äußerst holprig war. Nur noch äußerst verschwommen erinnere ich mich deshalb an meine Mami. Eine Erinnerung ist mir jedoch deutlich geblieben: Ich wurde von einem großen Menschen vor irgendeine große Pforte gelegt. Es war dann aber doch glücklicherweise keine Himmelspforte, wie ich zuerst befürchtete. Sondern ganz liebe Menschen aus Fleisch und Blut nahmen sich meiner an, brachten mich schnell in die Wärme und der Kampf gegen das Parvovirus begann.

Dank der vielen, ziemlich ekligen Medizin und dieser liebevollen Behandlung habe ich den Kampf um mein Leben gewonnen und kann nun endlich ohne Sorgen in die Zukunft blicken. Na ja, ein paar sorgenvolle Gedanken kommen mir schon hin und wieder: Was habe ich gewonnen mit diesem Leben? Warum hat mich bisher keiner abgeholt? Wollte mich denn niemand? Alleinsein entspricht keinem Hund, der doch noch so viel von der Welt erfahren will. Da bin ich schon sehr froh, dass ich hier neben meinen Geschwistern viele Artgenossen angetroffen habe, die schon mehr Übung darin haben, ihr Leben, das meist noch so unklar ist, zu meistern. Aber Klarheit und ein stabiles Umfeld mit Menschen, die ebenfalls ein großes Herz besitzen, das wäre schon klasse.

Mit vollständiger Gesundheit und wachsender Körperkraft werde ich sicher auch die nächsten Herausforderungen in meinem Leben meistern, über die hier berichtet wird. Ja zugegeben, dies bedeutet für mich tatsächlich «nur» das Kennenlernen eines «zivilisierten Lebens», was immer das wohl bedeuten mag. Irgendwo dort, wo die Sonne jeweils schlafen geht, von uns aus gesehen… Da habe ich erneut viel Glück, das weiß ich genau. So drücke im mir selbst ganz fest die Wolfskralle und hoffe, ein lieber Mensch schenkt mir diese Chance auf ein tolles Hundeleben.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Juri haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Juri ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Andrea G. hat die Patenschaft für Juri übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Juri im November 2020 mit Freundin Hanna:

Leo G
im Wachstum – der Auffällige

Steckbrief
Alter: 4 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Größe: im Wachstum
Geimpft/Gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle, geduldige Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: Oktober 2020
Verwandte: Geschwister Tiffy, Juri, Isis, Droll, Auri

Hey, ich bin Leo und noch ein ganz kleiner Hundebub. Ich wurde zusammen mit meinen Geschwisterchen in der Nähe des Shelters einfach ausgesetzt. Was soll man dazu sagen? Über das Warum und Wieso kann man wohl nur spekulieren und es nützt uns kleinen Wonneproppen auch nichts mehr. Passiert ist passiert.

Bei Ankunft im Shelter ging es uns gar nicht gut, denn wir waren alle an Parvovirose erkrankt. Eine ernste Infektionskrankheit, an der vor allem junge Hunde schnell sterben können. Aber ich bin ein echter Kämpfer und habe die Krankheit überstanden und mich seither zu einem munteren Welpen entwickelt, der nun neugierig die Welt entdecken möchte.

Ich bin durchaus für Hundeanfänger geeignet, sofern sie sich mit Welpenerziehung ein wenig auseinander gesetzt haben und/oder mit mir eine Hundeschule besuchen. Denn es muss einem klar sein, dass ein Welpe noch viel lernen muss. Ich komme nicht stubenrein nach Deutschland und auch an einer Leine mit Geschirr bin ich noch nie in meinem Leben spazieren gegangen. Einige Geräusche werden mich sicherlich ängstigen, so dass es an meinen Menschen ist, mir die nötige Sicherheit zu vermitteln und Vertrauen zu schenken.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Leo haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Leo ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Familie Gr. hat die Patenschaft für Leo übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Hier seht ihr Leo mit seinen Geschwistern:

 

Tiffy
im Wachstum – die Goldige [RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: 4 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich und aufgeschlossen
Größe: im Wachstum
Geimpft/ gechipt: ja
Wunschzuhause: geduldige, hundeerfahrene Menschen mit viel Zeit
Geeignet für: eine Familie, die respektvoll mit Tieren umzugehen weiß
Im Shelter seit: November 2020
Verwandte: Geschwister Leo, Juri, Isis, Droll, Auri

Dafür, dass ich noch nicht so lange auf dieser Welt bin, habe ich bereits ganz viel zu erzählen…. Denn meine Geschwister und ich wurden irgendwo ausgesetzt und zurückgelassen. Ich erinnere mich nicht mehr daran, wer uns dorthin gebracht hat. Aber wir hatten große Angst und wussten nicht, wohin wir gehen sollten. Glücklicherweise war das Warten aber nur von kurzer Dauer und wir wurden von lieben und freundlichen Menschen gefunden und gerettet.

Leider erwischte uns alle das hartnäckige Parvovirus und auch ich musste an den Tropf. Ganz tapfer habe ich alles über mich ergehen lassen, denn instinktiv spürte ich, dass diese Menschen mir helfen wollen. Ich habe das Virus besiegt und kann nun richtig durchstarten.

Dafür fehlt mir aber eine eigene Familie… Ich überlege mir gerade, was ich mir denn eigentlich von meinem zukünftigen Zuhause wünsche. Ganz wichtig für mich sind liebevolle Menschen, die sich um mich kümmern. Sie sollten viel Zeit haben, denn ich möchte unbedingt das Hunde 1×1 erlernen. Ich weiß zwar noch nicht so ganz genau, was man da alles beigebracht bekommt. Aber ich bin offen und bereit dazu! Du auch?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Tiffy haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Tiffy ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Andreas S. hat die Patenschaft für Tiffy übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Tiffy mit ihren Geschwistern im November 2020:

Hanna
im Wachstum – die Liebenswerte [RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: 3 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: erwartungsvoller Junghund
Größe: Im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: geduldige, hundeerfahrene Menschen, die sich Zeit für die Erziehung nehmen können
Geeignet für: eine Familie, die respektvoll mit Tieren umzugehen weiß, mit Zeit und Geduld
Im Shelter seit: November 2020

Diese kleine Welpin namens Hanna braucht dringend ein Zuhause oder eine Pflegestelle. Nachdem ihr Besitzer sie ausgesetzt hatte, führte ihr Weg in unser Shelter, wo sie seither in Sicherheit aufwächst und die Parvovirose erfolgreich besiegt hat. Doch der Winter kommt in schnellen Schritten näher und stellt eine ernstzunehmende Gefahr für die Kleinen unter den Shelter-Bewohnern dar. Deshalb hoffen wir sehr, dass die liebenswerte Hündin rechtzeitig nach Deutschland und somit in ein warmes und geborgenes Zuhause entfliehen kann.

Hanna ist sehr lieb, wirkt jedoch etwas verloren und weiß nicht so recht, was gerade mit ihr geschieht. Eigentlich sollte sie spielen und rumtoben können, voller Vertrauen in die Welt, in die sie doch erst kürzlich hineingeboren wurde. Aber es ist keiner da, der sie an die Pfote nimmt und ihr all die schönen Dinge zeigt, die das Leben für so ein tolles Hundemädchen bereit hält.

Traurigerweise ist Hanna nun auch noch einer unter so vielen Welpen, die gerade in unseren Sheltern auf eine lebenswerte Zukunft hoffen, und droht somit in der Masse unterzugehen. Wir hoffen so sehr mit ihr. All ihre guten Charaktereigenschaften können noch verstärkt und gefestigt werden. Sie braucht nur eine liebe Person, eine liebe Familie und ein gutes Zuhause.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Hanna haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Hanna ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Viola U. hat die Patenschaft für Hanna übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Hanna im November 2020 mit Kumpel Juri:

Pan
ca. 40 cm – einäugige Frohnatur

Steckbrief
Alter: 5 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich mit Menschen und anderen Hunden
Größe: ca. 40-45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: ein liebevolles Zuhause, wo er verwöhnt wird und Familienanschluss findet
Geeignet für: Menschen, die respektvoll mit Tieren umzugehen wissen
Im Shelter seit: Oktober 2020

Hallo ihr guten Menschen da draußen!
Nun habe ich es hier ins Shelter und somit in Sicherheit geschafft! Da hatte ich wirklich großes Glück, denn wer weiß, wie lange ich noch am Leben geblieben wäre, hätte man mich nicht so rasch hierhergebracht! Hier erfuhr ich auch ganz schnell, dass wir Hunde in diesem Shelter nach allerbesten Möglichkeiten versorgt und offensichtlich unserer selbst willen geschätzt werden. Zudem sollen wohl reale Chancen bestehen, dass wir irgendwo anders sogar noch bessere Lebenserfahrungen machen dürfen und so richtig ankommen können, so wurde mir zumindest versichert.

Sicher fragt ihr euch, wie ich mein Augenlicht verloren habe. Nun… Während einer böswilligen Attacke mit Steinen auf der Straße, wo ich doch nur nach Futter gesucht hatte, hat es mein linkes Auge erwischt, wodurch ich damit nun nichts mehr sehen kann. Immerhin kam ich damals knapp mit dem Leben davon und wurde «nur» zum «einäugigen Banditen»! Doch wie ihr leicht erkennen könnt, meinen Humor und den Glauben an eine weit bessere Zukunft habe ich nicht aufgegeben. Ich bin doch sehr liebenswert und trage ein fröhliches Potential in mir. Ab jetzt kann es eigentlich nur so richtig bergauf gehen. Diese Einschränkung meiner Sehkraft verhindert garantiert nicht, dass ich all das Schöne in der Welt und in meinem Umfeld trotzdem sehen kann. Denn dazu braucht man keine zwei funktionierenden Augen, sondern nur ein offenes Herz und eine gute Nase samt Instinkten. Und das habe ich schließlich reichlich!

Hast du das auch? Dann könnten wir ein tolles Team werden. Meine Liebe und Unterstützung für dich wären grenzenlos. Ich müsste dich nur anfangs um etwas Geduld bitten, mir alles Neue sachte beizubringen, denn schließlich kenne ich deine Welt noch nicht so gut. Und das, was ich bisher in meinem Leben gelernt habe, muss ich hoffentlich nie wieder anwenden, sondern möglichst viel davon vergessen. Ich möchte nie wieder wegrennen und um mein Überleben kämpfen müssen, sondern stets zu dir hinlaufen können, um mit dir zusammen zu spielen und Liebe und Zugehörigkeit fühlen zu dürfen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Pan haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Pan ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Annina P. hat die Patenschaft für Pan übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Anton
ca. 45 cm – der Anpassungsfähige

Steckbrief
Alter: 2 Jahre (Stand Oktober 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Größe: mittelgroß
Geimpft/Gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle, geduldige Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: Oktober 2020

Hey, ich bin Anton und der Neue im Help Azorel Shelter. Was in den letzten zwei Jahren in meinem Leben so geschehen ist, weiß leider keiner so genau. Vielleicht hatte ich ja ein zu Hause, vielleicht habe ich mich aber auch zwei Jahre einfach auf der Straße durchgeschlagen. Tja, nun bin ich jedenfalls hier und mache das Beste draus.

Ich habe gehört, dass man hier die Chance auf ein wirklich tolles zu Hause hat. Was soll ich sagen, ich bin ein lieber Kerl. Ich mag andere Hunde, ich mag Menschen. Ich sehe hinreißend aus. Nee, mal im Ernst, ein bisschen braun, ein bisschen beige, dazu die braunen Augen. Ich bin eine echte Schönheit. Okay, ein bisschen Fellpflege müsste mal sein, aber da kommst du ja ins Spiel.

Ich eigne mich als Ersthund oder Zweithund, aber natürlich muss man mir noch jede Menge beibringen. Einen Hund, der die Hundeschule mit Eins absolviert hat, bekommst du mit mir nicht. ABER ich verspreche, wenn du mit mir übst und auch das nötige Quäntchen Geduld mitbringst, dann kann aus uns beiden ein tolles Team werden. Ich brauche nur eine Chance.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Anton haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Anton ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Stefani K. hat die Patenschaft für Anton übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Willow
ca. 45 cm – hatte einen Schutzengel

Steckbrief
Alter: ca. 4 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich mit Menschen und anderen Hunden
Größe: ca. 45 cm
Geimpft/ gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolles, geduldiges und aktives Zuhause
Geeignet für: ambitionierte Hundeanfänger
Im Shelter seit: Oktober 2020

Willow ist dem Tod von der Schippe gesprungen, als sie es irgendwie aus einer Drahtschlinge geschafft hat, die eigentlich ihr Ende hätte sein sollen. Sie wäre bei Weitem nicht der erste Hund gewesen, der in Rumänien Opfer einer solch grausamen Tötungsweise geworden wäre. Warum Menschen einen Hund so leiden sehen wollen, kann man sich nur schwer vorstellen.

Willow jedenfalls hatte einen Schutzengel und ist bis auf eine große Narbe am Bauch nochmal heil davongekommen. Nun sucht sie Menschen, die ihr zeigen, dass es auch liebevolle und fürsorgliche Menschen auf dieser Welt gibt. Trotz des Erlebten ist sie Gott sei Dank noch immer sehr freundlich und vertrauensvoll uns Zweibeinern gegenüber. Auch Artgenossen sind kein Problem.

Wer gibt dieser wunderschönen Hündin eine Chance?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Willow haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Willow ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Familie Eb. hat die Patenschaft für Willow übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Freddie
im Wachstum – der Neugierige [RESERVIERT]

Steckbrief

Alter: ca. 3 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: welpentypisch verspielt
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle Familie mit Zeit und Geduld für ein Hundekind
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: September 2020
Verwandte: Mutter Lola, Brüder Fido, Sluggy, Fritzi, Nelu

Ich bin Freddie! Eines von 5 Geschwistern und wir wohnen alle mit unserer Mama im Help Azorel Shelter. Unser ehemaliger Besitzer hatte mich und meine damals noch 8 weiteren Geschwister schon kurz nach der Geburt in der Nähe des Shelters aussetzen wollen. Aber er wurde glücklicherweise dabei erwischt und brachte uns zu unserer Mama zurück. Denn ohne sie hätten wir alle kaum eine Chance gehabt zu überleben. Wir waren doch noch so klein und hilflos.

Leider musste ich von insgesamt 4 Geschwistern schweren Herzens Abschied nehmen. Sie haben den Kampf gegen die Parvovirose verloren. Das war ein großer Schicksalsschlag, vor allem für meine liebe Mama. Aber wir anderen haben weitergekämpft und halten zusammen.

Nun bin ich mit meiner kleinen Familie im Shelter. Hier gefällt es mir eigentlich sehr gut. Geschützt vor der gruseligen Außenwelt und umsorgt von lieben Menschen machen wir hier die kleine Welt unsicher. Aber ich bin davon überzeugt, dass das nicht alles gewesen sein soll. Schließlich habe ich schon gesehen, wie einige der Shelter-Bewohner ihr Köfferchen gepackt haben und in einen Transporter gestiegen sind. Man munkelt, dass sie eine Familie geschenkt bekommen und sich daher auf diese große und spannende Reise machen.

Im Dezember, sagt meine Mama, bin ich groß genug um ebenfalls in diesen Transporter zu hüpfen. Ich kann es kaum erwarten… Auf mich sollte eine Familie warten, die sich bewusst ist, dass ich eine kleine Herausforderung bin. Schließlich bin ich ein Hundekind und werde alles Mögliche auf den Kopf stellen. Daher ist Zeit, Geduld und eine große Portion von Humor die Voraussetzung, um mich aufnehmen zu können.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Freddie haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Freddie ist ausreisefertig und kann ab Dezember nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Iris M. hat die Patenschaft für Freddie übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Freddie im Oktober mit seinen Geschwistern und Mama Lola:

Fritzi
im Wachstum – das Schlitzohr [RESERVIERT]

Steckbrief

Alter: ca. 3 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: welpentypisch verspielt
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle Familie mit Zeit und Geduld für ein Hundekind
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: September 2020
Verwandte: Mutter Lola, Brüder Fido, Sluggy, Nelu, Freddie

Ich bin Fritzi – eines von 5 Geschwistern und wir wohnen alle mit unserer Mama im Help Azorel Shelter. Unser ehemaliger Besitzer hatte mich und meine damals noch 8 weiteren Geschwister schon kurz nach der Geburt in der Nähe des Shelters aussetzen wollen. Aber er wurde glücklicherweise dabei erwischt und brachte uns zu unserer Mama zurück. Denn ohne sie hätten wir alle kaum eine Chance gehabt zu überleben. Wir waren doch noch so klein und hilflos.

Von meinen 8 Geschwistern haben nur 4 und ich überlebt. Das Parvo-Virus hatte sie viel zu früh aus ihrem Leben gerissen. Das war ein schlimmer Verlust für meine Mama, meine Geschwister und mich. Aber wir haben alle weitergekämpft und halten zusammen.
Seit ich hier im Shelter bin, habe ich schon sehr viel gelernt. Zum Beispiel auch, dass es auch liebe und gute Menschen gibt, die sich um mich und meine Familie kümmern. Solche Menschen möchte ich ganz gerne für mich alleine haben. Schließlich habe ich noch mein ganzes Leben vor mir!

Mir ist bewusst, dass ich noch ganz viel lernen muss und dass vielleicht nicht jeder Schabernack, den ich treibe, meine neue Familie vor Stolz platzen lässt. Daher sollten meine zukünftigen Menschen Geduld, Zeit und auch haufenweise Humor mitbringen. Im Dezember bin ich bereit dafür – du auch?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Fritzi haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Fritzi ist ausreisefertig und kann ab Dezember nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Natascha O. hat die Patenschaft für Fritzi übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Fritzi im November:

Fritzi im Oktober mit seinen Geschwistern und Mama Lola:

Sluggy
im Wachstum – der Träumer [RESERVIERT]

Steckbrief

Alter: ca. 3 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: welpentypisch verspielt
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle Familie mit Zeit und Geduld für ein Hundekind
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: September 2020
Verwandte: Mutter Lola, Brüder Fido, Nelu, Fritzi, Freddie

Hallo ihr lieben Menschen da draußen! Ich bin Sluggy – eines von 5 Geschwistern und wir wohnen alle mit unserer Mama im Help Azorel Shelter. Unser ehemaliger Besitzer hatte mich und meine damals noch 8 weiteren Geschwister schon kurz nach der Geburt in der Nähe des Shelters aussetzen wollen. Aber er wurde glücklicherweise dabei erwischt und brachte uns zu unserer Mama zurück. Denn ohne sie hätten wir alle kaum eine Chance gehabt zu überleben. Wir waren doch noch so klein und hilflos.

Leider meinte es das Schicksal mit 4 meiner Geschwister nicht gut. Sie haben den Kampf gegen die Parvovirose verloren und gingen viel zu früh über die Regenbogenbrücke. Das war ein herber Verlust für meine Mama, meine Geschwister und mich. Aber wir haben alle weitergekämpft und halten zusammen.

Wenn ich groß genug bin, dann möchte ich einen dieser heiß begehrten Plätze in dem großen Auto ergattern. Denn hier erzählt man sich, dass jeden Monat Hunde das Shelter verlassen und ausreisen dürfen – ausreisen in eine bessere Zukunft.

Im Dezember bin ich alt genug, um mich auf dieses Abenteuer einzulassen. Dazu suche ich eine Familie, die viel Geduld und Zeit für ein Hundekind wie mich hat und die mich auf meinem Weg ins Erwachsenenleben begleiten möchte.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Sluggy haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Sluggy ist ausreisefertig und kann ab Dezember nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Carol S. hat die Patenschaft für Sluggy übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Sluggy im Oktober mit seinen Geschwistern und Mama Lola:

Fido S
im Wachstum – das treue Hundekind [RESERVIERT]

Steckbrief

Alter: ca. 3 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: welpentypisch verspielt
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle Familie mit Zeit und Geduld für ein Hundekind
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: September 2020
Verwandte: Mutter Lola, Brüder Nelu, Sluggy, Fritzi, Freddie

Ich bin Fido – eines von 5 Geschwistern und wir wohnen alle mit unserer Mama im Help Azorel Shelter. Unser ehemaliger Besitzer hatte mich und meine damals noch 8 weiteren Geschwister schon kurz nach der Geburt in der Nähe des Shelters aussetzen wollen. Aber er wurde glücklicherweise dabei erwischt und brachte uns zu unserer Mama zurück. Denn ohne sie hätten wir alle kaum eine Chance gehabt zu überleben. Wir waren doch noch so klein und hilflos.

Von meinen 8 Geschwistern haben nur 4 und ich überlebt. Das Parvo-Virus hatte sie viel zu früh aus ihrem Leben gerissen. Das war ein schlimmer Verlust für meine Mama, meine Geschwister und mich. Aber wir haben alle weitergekämpft und halten zusammen.
Ich muss noch etwas wachsen, sagt meine Mama, und dann darf ich mein kleines Köfferchen packen um mich im Dezember auf die große Reise begeben. Was mich da erwarten wird, das weiß ich nicht so genau. Aber ich höre sehr gerne den anderen Hunden zu, wie sie sich jeden Abend Geschichten erzählen. Geschichten von Fellnasen, die eine Familie geschenkt bekommen und dort glücklich bis an ihr Lebensende sind. Das hört sich so spannend an und davon träume ich seit meinem ersten Tag im Shelter.

Bist du meine Familie, die mir diesen Traum erfüllt?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Fido haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Fido ist ausreisefertig und kann ab Dezember nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Laura S. hat die Patenschaft für Fido übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Fido im Oktober mit seinen Geschwistern und Mama Lola:

Nelu
im Wachstum – das Fledermäuschen [RESERVIERT]

Steckbrief

Alter: ca. 3 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: welpentypisch verspielt
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle Familie mit Zeit und Geduld für ein Hundekind
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: September 2020
Verwandte: Mutter Lola, Brüder Fido, Sluggy, Fritzi, Freddie

Ich bin Nelu! Eines von 5 Geschwistern und wir wohnen alle mit unserer Mama im Help Azorel Shelter. Unser ehemaliger Besitzer hatte mich und meine damals noch 8 weiteren Geschwister schon kurz nach der Geburt in der Nähe des Shelters aussetzen wollen. Aber er wurde glücklicherweise dabei erwischt und brachte uns zu unserer Mama zurück. Denn ohne sie hätten wir alle kaum eine Chance gehabt zu überleben. Wir waren doch noch so klein und hilflos.

Leider musste ich von insgesamt 4 Geschwistern schweren Herzens Abschied nehmen. Sie haben den Kampf gegen die Parvovirose verloren. Das war ein großer Schicksalsschlag, vor allem für meine liebe Mama. Aber wir anderen haben weitergekämpft und halten zusammen.

Im Dezember bin ich ausreisefertig, kann mein Köfferchen packen und freue mich wie Bolle, wenn ich mich auf die Reise in mein Für-Immer-Zuhause machen darf.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Nelu haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Nelu ist ausreisefertig und kann ab Dezember nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Janine R. hat die Patenschaft für Nelu übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Nelu im Oktober mit seinen Geschwistern und Mama Lola:

Uma
ca. 40 cm – die Schüchterne

Steckbrief
Alter: ca. 5 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: sehr vorsichtig mit Menschen
Größe: ca. 40 cm
Geimpft/ gechipt: ja
Wunschzuhause: ruhiges Zuhause, wo sie sich langsam und stressfrei eingewöhnen kann.
Geeignet für: hundeerfahrene Menschen, die ihr viel Zeit geben, um Vertrauen zu gewinnen.
Im Shelter seit: Oktober 2020

Ich habe leider schon viel Ablehnung erlebt in meinem jungen Leben – so wurde ich u.a. verlassen und ausgesetzt. Sowas belastet eine Hundeseele natürlich schwer. Denn mir ist überhaupt nicht klar, womit ich all das verdient hätte… Denn ich habe doch nichts falsch gemacht, oder? Wenn mir niemand sagt, was von mir verlangt wird, dann kann ich doch auch nicht wissen, was diese wechselhaften Menschen eigentlich wollen! Letztendlich will ich doch auch nur überleben!

Sicher gibt es unter dieser Spezies auch solche, die wissen, was sie wollen. Zum Beispiel eine sensible Hundefrau wie mich, der sie mit Liebe und Verständnis alles Nötige für ein Leben mit ihnen in einem neuen Umfeld beibringen. Selbsterklärend, dass dies Geduld und Verständnis erfordert, auch wenn ich doch mein Bestes geben will.
Hier im Shelter scheint es Menschen zu geben, die sich regelmäßig und freundlich um uns kümmern. Es scheint sie also zu geben, vielleicht auch irgendwo da draußen, wie mir oft erzählt wird!
Ich jedenfalls verstehe derzeit wirklich noch immer nicht, was von mir eigentlich verlangt wird, damit ich sicher leben kann. Nur eines ist mir klar: auch ich möchte so gerne eine Aufgabe erfüllen und irgendwann auch Freude und Spaß erleben. Ganz unbelastet und entspannt Hündin sein können!

Nach all meinen düsteren Erfahrungen ist mir natürlich sehr bewusst, dass ich dafür noch Zeit brauche. Falls ich also das Glück haben sollte, einen anständigen Menschen zu treffen, der mich in sein Rudel aufnehmen möchte, dann ist es unsere erste Aufgabe, uns sachte aneinander zu gewöhnen. Ich erschrecke halt noch leicht vor allem Möglichen und die Erinnerungen an das Leid, das mir widerfahren ist, ist noch sehr präsent in meinem Gedächtnis! Doch irgendwann werden hoffentlich schöne Erfahrungen die alten, schmerzhaften verdrängen, und ich kann ohne diese schwere Last ein glückliches Hundeleben führen. Möge diese Zeit sehr sehr bald kommen!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Uma haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Uma ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Antje S. hat die Patenschaft für Uma übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Angel
ca. 45 cm – ein Seelenhund

Steckbrief
Alter: ca. 5 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich und offen
Größe: ca. 40cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle Menschen mit Verständnis für einen Tierschutzhund
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: September 2020

Hallo ihr lieben Menschen da draußen. Ich bin Angel und wohne seit Kurzem hier im Shelter, wo es mir eigentlich sehr gut gefällt und ich mich auch wohl fühle. Hier bin ich in Sicherheit und kann in Ruhe über meine Zukunft nachdenken…

Über meine Vergangenheit gibt es nicht viel zu berichten. Da habe ich wohl so einiges aus meinen Gedanken verbannt. Die lieben Menschen, die mich gefunden haben, wissen natürlich auch nicht was ich alles in meinem noch jungen Leben schon erlebt habe. Aber etwas weiß ich ganz genau: mit Menschen habe ich bis anhin gute Erfahrungen gemacht. Denn ich finde sie ganz toll! Und auch mit meinen Artgenossen verstehe ich mich ausgezeichnet.

Auch wenn ich als eher unkomplizierte Hündin gelte, brauche ich trotzdem verständnisvolle Menschen an meiner Seite. Denn nach 5 langen Jahren auf den Straßen Rumäniens wird ein Umzug in ein Zuhause ein absoluter Neuanfang für mich sein. Und dafür brauche ich Menschen an meiner Seite, die Geduld und Zeit mitbringen und für mich da sind.

Und nun sitze ich hier im Shelter und sinniere über meine Zukunft und frage mich, was sie alles für mich bereithält. Ein Für-Immer-Zuhause? Eine eigene Familie? Ein weiches Körbchen? Kuscheln? Über grüne Wiesen rennen? Ich hoffe jedenfalls, dass ich nicht mehr allzu lange warten muss, bis sich meine Träume erfüllen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Angel haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Angel ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Astrid L. hat die Patenschaft für Angel übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

BW 17
ca. 45 cm – sucht einen Teamgefährten [in Behandlung]

Steckbrief
Alter: ca. 2 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich zu Hunden und Menschen
Größe: ca. 40-45cm
Geimpft/ gechipt: ja
Wunschzuhause: aktive Menschen, die für sie da sind.
Geeignet für: Hundeanfänger, die gerne mit ihr arbeiten und ihr gerne etwas beibringen
Im Shelter seit: 2020

Über Stock und Stein, Wiesen und durch Wälder, bei Sonnenschein, Regen oder Schnee, da gibt es kein Zagen meinerseits. Mit meinem Rudelführer zusammen, aber auch immer sehr gerne mit einem oder mehreren Artgenossen noch dazu, das würde mir echt gut gefallen. Es gibt jede Menge Schönes zu entdecken in der großen, weiten Natur!

Ich bin eine unkomplizierte junge Dame, auch wenn ich wohl ein bisschen diese äußerliche Eleganz ausstrahle! Ich komme sehr gut mit allen Artgenossen zurecht und mag auch die Menschen. Wie in allen Spezies gibt es selbstverständlich auch darunter gute und weniger nette. Das jedenfalls habe ich früh im Leben gelernt, besonders als ich nochmals großes Glück hatte und von einem zwielichtigen Shelter in dieses hier gebracht wurde!

Ich bin eine Teamplayerin durch und durch. Zusammen sein mit anderen Hunden macht eh viel mehr Spaß als alleine herum zu hocken. Zudem hilft es einige böse Erfahrungen endgültig hinter mir zu lassen. Diese alten Erinnerungen belasten doch nur unnötig. Ich konzentriere mich wesentlich lieber auf das Hier und Jetzt und natürlich auch etwas auf die Zukunft, die mir viel Schönes und Lustiges bringen könnte. Bei solchen Vorstellungen könnte ich ausgelassen auf meinen vier Pfoten rumhüpfen!

Einzig ein eigenes Tellerchen, ein kuscheliges Schlafplätzchen und eine Familie, die ich mein Eigen nennen darf, das sind noch ein erklärte Wunschziele von mir. Mehr braucht man doch schließlich nicht, um glücklich zu sein, oder?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an BW 17 haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. BW 17 ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.


Hilfe durch Patenschaft:

Außerdem wünscht sich BW 17 einen lieben Paten, der ihr mit Hilfe einer Patenschaft einen schönen Namen gibt und so zu einer Identität verhilft, die Chancen auf eine Vermittlung erhöht! Die Patenschaft kostet 20 € jeden Monat und ist monatlich kündbar. Sie erlischt automatisch, wenn der Hund ausreist oder verstirbt. Außerdem können Sie mit der Option “Patenschaft Plus” ihren Betrag um 5€, 10€ oder beliebig aufstocken und so unser Kastrationsprojekt Hope and Change for Romanian Strays unterstützen. Die Spenden durch Patenschaften sind für die Hunde unserer Shelter von essentieller Bedeutung, um die Versorgung mit Futter und medizinisch Notwendigem zu gewährleisten. Somit wird nicht nur dieser einen Fellnase durch die Patenschaft geholfen, sondern insgesamt allen über 500 Hunden. Sollten Sie sich für eine Übernahme einer Patenschaft interessieren, schreiben Sie uns einfach eine Nachricht über Facebook oder eine E-Mail an patenschaft@seelen-fuer-seelchen.de


Vielen Dank im Namen der Hunde

Buddy S
ca. 45 cm – der Gezeichnete

Steckbrief
Alter: ca. 5 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich zu Menschen, dominant bei anderen Rüden
Größe: ca. 45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: mit eingezäunten Garten und viel Raum und Platz
Geeignet für: Menschen mit Hundeerfahrung
Im Shelter seit: Frühling 2020

Dieser wunderhübsche Rüde schaut auf eine unschöne Vergangenheit zurück. Aufgewachsen an einer Kette ohne viel Bewegungsspielraum, wurde er eines Tages von seinem Besitzer vor dem Shelter ausgesetzt. Seine beiden Vorderbeine sind krumm und wir gehen davon aus, dass beide gebrochen waren und nicht behandelt wurden. Vermutlich der Hauptgrund, weshalb er nicht mehr erwünscht war.

Zu uns Zweibeinern ist der Hundemann freundlich und aufgeschlossen. Gegenüber anderen Rüden zeigt sich Buddy eher dominant, dafür versteht er sich mit Weibchen blendend. In seinem zukünftigen Zuhause sollte er deshalb entweder Einzelprinz sein oder es dürfte auch eine charmante Hundedame auf ihn warten.

Aufgrund seiner krummen Vorderbeine wird er wohl sein Leben lang Schmerzmittel benötigen. Ob die Beine mittels einer Operation wieder begradigt werden können, davon gehen wir nicht aus.

Für Buddy suchen wir ein Zuhause ohne Treppen, mit einem Garten und viel Platz. Seine zukünftigen Menschen sollten bereit sein ihn liebevoll zu pflegen, auf sein Handicap Rücksicht zu nehmen und ihn mit den nötigen Medikamenten zu versorgen. Dann hat der liebe Kerl noch eine schöne Zukunft vor sich.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Buddy haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Buddy wird für eine verringerte Schutzgebühr von 220€ vermittelt, ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Familie S. hat die Patenschaft für Buddy übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Buddy S im Oktober 2020:

Bessy
im Wachstum – die kleine Kämpferin

Steckbrief

Alter: ca. 7 Monate (Stand Ende Oktober 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich, etwas zurückhaltend
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle und geduldige Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger mit Verständnis für einen Tierschutzhund
Im Shelter seit: September 2020

Hallo ihr lieben Zweibeiner da draußen! Ich möchte mich euch gerne vorstellen und hoffe so sehr, dass ich dadurch meine Menschen und mein Für-Immer-Zuhause finden werde.

In meinem bisher kurzen Leben habe ich schon sehr viel erlebt. Mein Start ins Leben war alles andere als einfach. Anstatt Liebe und Geborgenheit geschenkt zu bekommen, lebte ich auf den Straßen Rumäniens, ganz auf mich alleine gestellt. Leider kann ich mich nicht mehr daran erinnern ob ich Geschwister hatte und wo meine Mama ist. Und so kam ich ins Shelter; erschöpft, müde und natürlich verängstigt.

Dann hat mich auch noch das schlimme Parvo-Virus erwischt. Kein Wunder, ohne ein gut funktionierendes Immunsystem war ich ein gefundenes Fressen für diese Infektionskrankheit. Aber man hat mich hier gut gepflegt und ich habe gekämpft wie eine Löwin! Manchmal dachten die Menschen hier, dass ich es vielleicht nicht schaffe. Aber wer sich schon als kleines Mädchen auf der Straße durchkämpfen konnte, der schafft es auch, das Virus zu überstehen.

Und nun sitze ich hier, fit und munter und wünsche mir nichts sehnlicher als eine eigene Familie. Ich kenne natürlich noch sehr wenig von dem richtigen Leben. Alltägliche Dinge wie Treppen steigen, an der Leine gehen, im Auto mitfahren und stubenrein sein, das alles muss ich noch lernen. Deshalb sollten meine Menschen Geduld, Verständnis, Zeit und viel Liebe mitbringen. Und dann bin ich überzeugt, dass wir ein supertolles Team werden und ich Seite an Seite mit meiner neuen Familie die große, weite Welt entdecken kann.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Bessy haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Bessy ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Iris M. hat die Patenschaft für Bessy übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Bessy im November 2020:

Layla
ca. 45 cm – die Tapfere [RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 2 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, offen, lieb
Größe: ca. 45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle Menschen mit Zeit und Geduld
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: September 2020

Hallo, ich bin Layla, die hübsche Hündin, die hier so toll vor der Kamera posiert!

Leider weiß ich nur gar nicht, wofür ich das so genau mache. Aber der Preis muss toll sein, sonst würden sich hier im Shelter nicht alles so sehr anstrengen, um das beste Bild zu bekommen, schätze ich. Natürlich habe ich die anderen Hunde im Shelter nach dem Grund gefragt, aber da kommen nur Antworten wie: Familie, Kuscheleinheiten, Spaß, Liebe oder Couch. Alles Dinge, die mir völlig fremd sind…

Aber ich bin jung, ehrgeizig und bereit Neues zu lernen! Also lasse ich mich auf dieses Abenteuer namens „Familie“ einfach mal ein und gebe alles, um zu gewinnen! Da ich mich mit den nötigen Voraussetzungen eines Familienhundes gar nicht auskenne, habe ich auch hier meine Hundefreunde im Shelter befragt und eine Liste erstellt. Darauf stehen Dinge wie: Kuscheliges Fell zum Kraulen, kecke Hänge-Steh-Ohren, charmanter Blick, freundliches und offenes Wesen und Verträglichkeit mit Hundefreunden. Ich sei auch im perfekten Alter, sagen die anderen, zudem passe ich mit meiner mittleren Größe in jedes … das Wort kann ich nicht richtig lesen … ich glaube es heißt Körbchen. Was auch immer ich mir darunter vorstellen kann.

Leider gibt es hier unter all den freundlichen Hunden auch ein, zwei, welche sich bereits aufgegeben haben und etwas grummelig daherkommen. Sie sagen, dass ich eh keine Chance hätte und genau wie sie für den Rest meines Lebens im Shelter leben müsse. Als Grund nennen sie mein Hinterbein, welches leider nicht mehr ganz in Ordnung ist, seit ich als Straßenhündin die Bekanntschaft mit einem Auto machen musste. Aber bitte schaut euch mein Video an, es belastet mich gar nicht und kann doch hoffentlich nicht der Grund sein, weshalb ich niemals hier rauskomme, oder?
Sicher, ich muss noch vieles lernen und werde zu Beginn bestimmt von all den neuen Eindrücken etwas überfordert sein. Doch bitte gebt mir eine Chance! Lasst mich zeigen was in mir steckt! Mit etwas Geduld, ganz viel Liebe und Zeit werden wir sicher zu einem tollen Team zusammenwachsen und gemeinsam die Welt unsicher machen!

Ihr seid auf der Suche nach einem neuen Familienmitglied und liebt Abenteuer? Dann meldet euch und schenkt mir ein Pflegekörbchen oder vielleicht sogar ein Körbchen für immer! Ich würde mich unheimlich freuen!

Bis hoffentlich bald, eure Layla


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Layla haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Layla ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Hannah  W. hat die Patenschaft für Layla übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Ein Video aus September 2020:

Cara
ca. 45 cm – die Unkomplizierte [RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 2 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, neugierig
Größe: 40 – 45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle Familie mit Zeit und Geduld
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: 2020

Mit ihrem dreifarbigen Fell könnte man Cara als Glückshund bezeichnen. Und auch sie wurde aus einem Public Shelter gerettet und musste von unserem Team vor Ort erst mal aufgepäppelt werden. Nun ist sie zum Glück aber in Sicherheit. Man sieht ihr die Erleichterung sichtlich an: An einem Ort sein zu dürfen, wo man gefüttert wird und liebe Leute da sind, die sich um einen kümmern.

Die junge Hündin mit dem wuscheligen Fell ist eine liebe Zeitgenossin. Uns Zweibeiner findet sie toll und das spiegelt sich auch in ihrem freundlichen Verhalten uns gegenüber wider. Aber auch mit ihren Artgenossen versteht sie sich blendend.

Obwohl Cara unkompliziert zu sein scheint, suchen wir trotzdem ein geduldiges und liebevolles Zuhause. Denn so ein Umzug in eine Familie ist auch für eine friedliche Hündin ein kompletter Neuanfang. Die Gewöhnung an neue Menschen, neue Gerüche und eine neue Umgebung braucht viel Zeit.

Ihr Köfferchen ist gepackt. Jetzt fehlt nur noch die richtige Familie.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Cara haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Cara ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Sven M. und Janes S. haben die Patenschaft für Cara übernommen und sorgen somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Elea
ca. 45 cm – die Distanzierte

Steckbrief
Alter: 6 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: sehr schüchtern und vorsichtig zurückhaltend
Größe: ca. 40-45cm
Geimpft/ gechipt: ja
Wunschzuhause: In ruhiger, überschaubarer Umgebung, wo sie sich langsam sicher fühlen kann.
Geeignet für: sehr geduldige, sensible und erfahrene Rudelführer
Im Shelter seit: September 2020

Hallo lieber Mensch!

Du bist auf mein Profilbild gestoßen? Ich hoffe sehr, dass dies ein gutes Zeichen ist und du nur edle Absichten verfolgst. Natürlich bin ich mir bewusst, dass man mich mit meinem recht gewinnenden Aussehen, dem flauschigen, gepflegten und blonden Fell, meinen großen Augen und meiner durchtrainierten Figur eben nicht so leicht übersieht. Gerade noch bei dieser tollen Lichteinstellung! Als Dame, die eben Wert auf eine angemessene Erscheinung legt, ist das durchaus so gewollt.

Mit Verlaub, es fällt mir sehr schwer, euch Menschen zu vertrauen. Eure Absichten erlebte ich leider meist als boshaft und gemein.
So jedenfalls habe ich schnell gelernt, mein hübsches Fell in Sicherheit zu bringen und den Kontakt zu euch auf ein Minimum und auf große Distanzen zu beschränken. Irgendwann hatte ich aber Pech und wurde von Hundefängern eingefangen und in so ein Hundegefängnis gebracht, wo ich vermutlich mein viel zu frühes Ende gefunden hätte… so fühlte sich das jedenfalls an. Doch da kamen andere Menschen und holten mich in dieses Shelter hier. Mein Instinkt sagt mir, dass ich nochmals viel Glück hatte und mein Schicksal damit eine unerwartete Wende genommen hat. Denn mein Eindruck hier ist erstaunlicherweise nur gut: Regelmäßig feines Futter, ein warmes Dach über dem Fell und wirklich recht entspannte Artgenossen , die offenbar Zutrauen zu den Menschen hier gefasst haben. Ich beobachte echt nur Gutes. Die Menschen hier scheinen tatsächlich in jeder Hinsicht anständige, sogar liebevolle Absichten zu haben mit uns.

Trotzdem fühle ich mich noch sicherer in guter Absprungdistanz. Warum soll ich mir auch von fremden Händen mein Fell berühren lassen. Nun gut, als echte Dame halte ich eben hin, wenn es sich ergibt, aber dabei zu entspannen, gelingt mir noch nicht.

Ich will dich jetzt keinesfalls auf den Prüfstand stellen: Solltest du jedoch nicht wissen, was gegenseitiger Respekt bedeutet, dann klicke jetzt lieber schnell weg, denn ich lasse mich nicht so leicht gängeln. Vertrauen und Liebe müssen wachsen, dafür sind sie dann umso tiefer und schöner. Und wer weiß, vielleicht bist doch gerade du es, mit dem ich diese ganz besondere Beziehung, von der hier oft gesprochen wird, erleben darf…


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Elea haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Elea ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Bernadette F. hat die Patenschaft für Elea übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Finja K
ca. 50 cm – die Besondere

Steckbrief
Alter: ca. 8 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich und offen gegenüber Menschen
Größe: ca. 45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: verständnisvolle und liebe Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: September 2020

Die bildhübsche Finja ist noch nicht sehr lange im Shelter. Sie fühlt sich jedoch sichtlich wohl hier. Kein Wunder, denn es ist doch viel gemütlicher für die ca. 8-jähirge Hundedame hier im Shelter, als sich allein auf den Straßen herumzuschlagen. Und gerade jetzt, wo die kältere Jahreszeit im Anmarsch ist, darf sie sich in Sicherheit fühlen.

Was Finja in ihrem Leben alles durchgemacht und erlebt hat, das wissen wir leider nicht. Wir vermuten jedoch, dass sie in früheren Jahren an Staupe erkrankt war, da sie einen leichten Tick zurückbehalten hat in Form von Zuckungen des Kopfes. Staupe ist eine Viruserkrankung, die auch das Gehirn und die Nerven angreifen kann. Die vielen Jahre auf der Straße haben zudem auch bei ihren Zähnen Spuren hinterlassen.

Nichts desto trotz hat die Hündin mit dem weiß-schwarzen Fell und den spitzen Ohren ihren Lebensmut nicht verloren. Freundlich und aufgeschlossen geht sie auf uns Menschen zu. Und auch mit ihren Artgenossen versteht sie sich prächtig.

Mit ihren 8 Jahren gehört Finja nicht mehr zur ganz jungen Generation. Sie liebt es eher gemütlich und so soll auch ihr zukünftiges Zuhause sein. Sie wüscht sich eine Familie mit viel Zeit für Spaziergänge im Grünen und gemeinsame Kuschelstunden. Und natürlich mit viel Geduld, denn so ein Umzug in ein neues Leben ist eine große Herausforderung für jeden Hund.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Finja haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Finja ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Marina K. hat die Patenschaft für Finja übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Finja mit Mila P im November 2020:

Pepper
ca. 45 cm – der Abenteuerlustige

Steckbrief:
Alter: ca. 1 Jahr (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich zu Menschen und anderen Hunden
Größe: mittlere Größe
Geimpft/ gechipt: ja
Wunschzuhause: Bei Menschen, die sich altersgerecht um seine Erziehung kümmern.
Geeignet für: eine Familie, die respektvoll mit Tieren umzugehen wissen.
Im Shelter seit: September 2020

Mein Leben fing nicht unbedingt optimal an, um es mal vorsichtig auszudrücken. Aber ich bin gesund, fit und jung an Jahren, so gibt es dahingehend nichts zu beklagen. Inzwischen bin ich schon in ein zweites Shelter gebracht worden, doch das sind doch wohl nur vorübergehende Lebensplätze für mich, oder?

Eigentlich mache ich nichts lieber, als sportlich aktiv zu sein, neue Plätze zu erkunden und Kontakte zu knüpfen. Wenn ich all das erst noch mit einem sympathischen Rudelführer zusammen teilen könnte…. Wow, so sähe ein erfülltes Hundeleben aus! Ich bin fest davon überzeugt, dass ich das nötige Potential dazu besitze, ein toller Begleiter zu sein. Jetzt muss es nur noch mit dem Zusammenführen mit dem richtigen Menschen für mich klappen.

Ich bin gewiss ziemlich flexibel veranlagt und für alle herausfordernden Anpassungen an ein neues Leben gewappnet. Für irgendwo dort im wilden Westen, wo man deutsch spricht, geistig und körperlich gerüstet. Dazu packe ich schlicht meine Willensstärke und feste Entschlossenheit aus, um auch dies erfolgreich zu meistern!

So bestehe ich sicher auch noch das, worüber hier hinter vorgehaltener Pfote gesprochen wird, und was «Hundeschule» genannt wird… Hauptsache ich kann dabei in Bewegung sein und geistige Herausforderungen meistern, dann sprinte ich dort sicher nur so durch!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Pepper haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Pepper ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Thora und Esther A. haben die Patenschaft für Pepper übernommen und sorgen somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Ein Video aus September 2020:

Foxi
im Wachstum – der Gerettete

Steckbrief
Alter: ca. 7 Monate alt (Stand November 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich, aufgeweckt, verspielt
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: Menschen mit Geduld für ein Hundekind
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: September 2020

Hallo ihr lieben Menschen da draußen! Ich bin Foxi und verdanke diesen Namen meinen lustigen und spitzen Öhrchen. In meinem jungen Leben habe ich schon viel erlebt und werde euch meine Geschichte gleich mal erzählen. Ich wurde nämlich von einem Auto angefahren und lag ganz verwirrt am Rande einer stark befahrenen Straße. Lange hat sich niemand um mich gekümmert und ich wusste mir nicht zu helfen. Meine Mama war plötzlich nicht mehr da und ich war ganz auf mich alleine gestellt. Dann endlich kam Hilfe, ganz liebe Tierschützer haben mich mitgenommen.

Durch den Zusammenprall mit dem Auto hatte ich zu Beginn ziemliche Schmerzen in meinen Hinterbeinen. Dagegen bekam ich aber glücklicherweise Medikamente. Mittlerweile geht es mir wieder sehr viel besser und die Behandlung ist abgeschlossen. Nun lebe ich im Shelter und wohne dort mit anderen Hundekindern zusammen. Das macht Spaß, denn die mag ich sehr. Den Menschen gegenüber bin ich freundlich, muss aber erst mal Vertrauen gewinnen. Schließlich waren meine bisherigen Begegnungen mit den Zweibeinern nicht gerade die besten.

Nichts desto trotz wünsche ich mir sehnlichst eine eigene Familie. Menschen, mit denen ich meine Zukunft verbringen und viele Abenteuer erleben kann. Meine zukünftige Familie muss nicht hundeerfahren sein. Aber sie sollte geduldig sein und viel Zeit für mich haben. Denn ein Hundekind, wie ich es bin, hat viele Flausen im Kopf und braucht deshalb Erziehung und Regeln.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Foxi haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Foxi ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Kirsten R. hat die Patenschaft für Foxi übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Hier seht ihr Foxi mit Kaleah im September 2020:

Aya
im Wachstum – die Herzige

Steckbrief
Alter: ca. 6 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: Nein
Charakter: aufgeweckter Junghund
Größe: im Wachstum
Geimpft/ gechipt: Ja
Wunschzuhause: geduldige, hundeerfahrene Rudelführer, die sich Zeit für die Erziehung nehmen können.
Geeignet für: Menschen oder eine Familie, die respektvoll mit Tieren umzugehen wissen.
Im Shelter seit: September 2020

Spielen, rumspringen, Spaß haben – und das solange, bis man richtig müde ist! So sähe doch das ideale Leben als Junghund aus, oder? Seit ich vor Kurzem ins Shelter gekommen bin, kann ich das nun erstmals gefahrlos tun, schließlich bin ich jung, gesund und voller Energie! Na ja, aber ich weiß natürlich auch, dass es allmählich Zeit wird, ernsthaft und regelmäßig die Schulbank zu drücken, gerade wenn man ein gescheites Mädchen ist. Doch so verrückt das vielleicht klingen mag, ich hätte tatsächlich Lust dazu. Ich liebe nämlich geistige Herausforderungen! Freiheit und Rumtoben sind ja das Eine, aber irgendwann muss man halt doch lernen, in Würde Verantwortung zu übernehmen.

Ich weiß, dass ich Riesenglück hatte hier ins Shelter zu kommen. Auf der Straße war die Freiheit zwar fast grenzenlos, aber mein noch so junges Leben hätte auch jederzeit ausgelöscht werden können. Gerade auch deswegen, weil mir die vielen Gefahren gar nicht richtig bewusst waren. Die Älteren können hier von wahren Gruselerfahrungen berichten! Solche abendlichen Korbgeschichten möchte man eigentlich nie hören. Aber es gibt halt da draußen auch eine andere Realität, die böse ist und die mir letztlich ja auch meine Familie genommen hat.

Umso lieber sinne ich dann beim Einschlafen über andere Berichte nach: Einem Leben in einer lieben Menschenfamilie, wo ich lernen darf, ein braves Mitglied zu werden. Liebgehabt und beschützt in gegenseitigem Respekt. Natürlich möchte ich dann immer noch rumtollen und meine verrückten 5 Minuten austoben, am liebsten natürlich geteilt in wahrer Freundschaft! Ach… Diese Vorstellung erwärmt mein Herz!

Möchtest du mit mir rumtoben und mir eine sichere Hütte bieten, die von Liebe und Freundschaft gewärmt ist?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Aya haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Aya ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Chantal B. hat die Patenschaft für Aya übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Keke
ca. 45 cm – der Gutmütige

Steckbrief:
Alter: ca. 12 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich, offen, mag Menschen
Größe: ca. 40-45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: ruhiges Zuhause
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: September 2020

Mit seinen geschätzten 12 Jahren gehört der liebenswürdige Keke zur älteren Garde. Aber das hindert ihn nicht daran weiter zu träumen. Denn der Wunsch nach einer eigenen Familie steht bei ihm absolut im Vordergrund.

Ober er in der Vergangenheit ein Zuhause hatte, wissen wir leider nicht. Der hübsche Senior wurde diesen Sommer von Hundefängern eingefangen und ins Public Shelter gebracht – der blanke Horror! Denn dort waren seine Tage gezählt… Zum Glück hat ihn unser Team vor Ort gerettet und ins sichere Shelter gebracht, wo man sich nun um ihn kümmert.

Keke ist freundlich und offen gegenüber Menschen. Auch Hunde mag er sehr, wenn diese nicht mehr allzu jung und wild sind. Das wäre zuviel für den gemütlichen Senior.

Wir suchen für ihn ein ruhiges Zuhause ohne viele Treppen. Anspruchsvoll ist Keke nicht. Aber ein Garten, in dem er sich frei bewegen könnte, wäre ein Traum…


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Keke haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Keke ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Martina K. hat die Patenschaft für Keke übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Keke im Oktober 2020:

Schwarzer Prinz
ca. 35 cm – der Treue

Steckbrief
Alter: ca. 4 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, offen, versteht sich mit Artgenossen
Größe: ca. 35-40 cm
Geimpft/gechipt: ja
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: August 2020

Wie so vielen anderen Straßenhunden in Rumänien widerfuhr es auch dem kleinen “Schwarzer Prinz”. Er wurde von seinem Besitzer auf den Feldern nahe unseres Shelters ausgesetzt. Wie schlimm muss es für eine liebe Seele sein, wenn sie mal ein Zuhause hatte und dort nicht mehr erwünscht war?

Trotz dieser traurigen Erfahrung ist der schwarze Hundemann freundlich und aufgeschlossen geblieben. Er mag Menschen sehr und freut sich über jede Aufmerksamkeit. Auch mit seinen Zwingerkollegen versteht sich “Schwarzer Prinz” problemlos.

Für ihn suchen wir ein Zuhause, in dem er die Zeit bekommt, die er benötigt, um in seinem neuen Leben anzukommen. Eine Familie mit Verständnis für einen Tierschutzhund, die mit ihm langsam und in seinem Tempo die Zukunft entdeckt.

Sein Köfferchen ist gepackt. Nun heißt es warten, bis sein großer Wunsch in Erfüllung geht: Die Reise in ein besseres Leben!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an “Schwarzer Prinz” haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. “Schwarzer Prinz” ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Ramona S. hat die Patenschaft für “Schwarzer Prinz” übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Ein Video aus September 2020:

ADOPT ME!

This boy wants to have a family!https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4375975212474074

Gepostet von Help Azorel am Montag, 31. August 2020

Aryk
im Wachstum – hat einen Traum

Steckbrief
Alter: ca. 8 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: offen und freundlich
Größe: im Wachstum
Geimpft gechipt: ja
Wunschzuhause: geduldige, hundeerfahrene Rudelführer, die sich Zeit für die Erziehung nehmen können
Geeignet für: eine Familie, auch mit Kindern, die respektvoll mit Tieren umgehen zu wissen
Im Shelter seit: Juni 2020

Glücklicherweise war ich damals, als wir von unseren Eltern getrennt wurden, mit meiner Schwester Emmi zusammen. Ich kann mich, weil ich ja noch so klein war, nicht mal mehr erinnern, was eigentlich mit unseren Eltern passiert ist. Aber sie haben uns sicher nicht freiwillig aufgegeben!

Auch wenn ich mich manchmal etwas niedergedrückt fühle und besorgt in die Zukunft blicke, hat es das Schicksal doch noch ganz gut mit uns Welpen gemeint. Denn wir kamen ins Shelter, wo sich Menschen ganz lieb um uns kümmern. Den häufigen Austausch mit unterschiedlichsten Hundekameraden genieße ich stets. Doch davon eigene, vielseitige Erfahrungen plus ausgedehnte Entdeckungen zu machen, davon träume ich nur. Die tiefe Liebe zu einem Rudelführer/in zu erfahren, gar Teil eines liebevollen und festen Familienrudels zu werden, muss traumhaft sein! Ich habe nämlich auch Geschichten von anderen Hunden gehört, dass es besonders Spaß machen soll, gemeinsam mit Menschenkindern die Welt zu entdecken!

Vermutlich gehört dann aber noch eine gewisse Lernzeit mit dazu, samt dieser etwas ‘doofen’ Disziplin. Aber daran geht wohl kein Weg vorbei, wenn man ein gutes Familienmitglied sein will – und das ist mein fester Lebensplan!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Aryk haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Aryk ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Kerstin W. hat die Patenschaft für Aryk übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Ein Video, entstanden Ende August 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4335893099815619

Gepostet von Help Azorel am Sonntag, 23. August 2020

 

Emmi B
im Wachstum – die Charmante [RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 8 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: interessiert und gefällig
Größe: im Wachstum
Geimpft/ gechipt: ja
Wunschzuhause: geduldige, hundeerfahrene Rudelführer, die sich Zeit für die Erziehung nehmen können.
Geeignet für: eine Familie mit Kindern, die respektvoll mit Tieren umzugehen wissen.
Im Shelter seit: Juni 2020

Mein Bruder Aryk und ich kamen zusammen mit gerade einmal 3 Monaten ins Shelter, weil wir unsere Eltern aus den Augen verloren haben. So war ich immerhin nicht ganz alleine in der neuen Situation.

Obwohl ich mich nicht mehr an die Umstände erinnern kann, bleibt in mir eine tiefe Sehnsucht nach engen, stabilen Familienbanden und treuer Zugehörigkeit. Im Shelter habe ich zwar viele verschiedene Freunde, ganze liebe Versorgung, erfahre Neues und nicht zuletzt ist immer etwas los. Aber es ist halt doch ein reges Kommen und Gehen, was mich manchmal nachdenklich macht und doch etwas an mir nagt, wenn ich ehrlich zu mir selbst bin.

Doch ich weiß mit Gewissheit, dass für ein weltoffenes und gescheites Mädchen wie mich ein neues Leben irgendwo da draußen wartet. Ein bisschen Glück müsste das Schicksal wohl noch übrig haben für mich! So gerne möchte ich das Leben in all seinen bunten Facetten erkunden.

Vermutlich muss ich dafür noch ganz viel lernen, zumindest wird mir das so angedeutet. Aber das kann ja auch Spaß machen und ich bin total bereit, meinen inneren wie äußeren Horizont zu erweitern, um ein gutes Rudelmitglied zu werden. Ich habe nämlich schon gehört, dass dies auch von Menschenkindern erwartet wird. Vielleicht gehört in mein zukünftiges Rudel dann ja sogar so eine liebe, große menschliche Schwester oder einen Bruder, mit der oder dem ich auch hin und wieder entspannt rumtoben kann – als starkes Team!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Emmi haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Emmi ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Sophie B. hat die Patenschaft für Emmi übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Emmi im November 2020:

Ein Video, entstanden Ende August 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4335878979817031

Gepostet von Help Azorel am Sonntag, 23. August 2020

Ylva
im Wachstum – die Sensible

Steckbrief
Alter: ca. 11 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, offen gegenüber Menschen
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: sportliche Familie
Geeignet für: Hundeanfänger mit Geduld
Im Shelter seit: August 2020

Unser wunderhübsches Hundemädchen kam zusammen mit Benji und Lina in unser Shelter, weil ihr Besitzer gesundheitliche Probleme hatte und nicht mehr für sie sorgen konnte. Was für ein Glück, dass sie nicht ausgesetzt wurden und auf der Straße landeten, wo sie sich tagtäglich hätte durchkämpfen müssen!

Obwohl die junge Hündin mit dem cremefarbenen Fell und der einzigartigen Zeichnung neu im Shelter wohnt und sich noch an die neue Umgebung gewöhnen muss, zeigt sie sich freundlich zu Menschen und ihren Artgenossen.

Für Ylva suchen wir eine aktive und unternehmenslustige Familie. Sie ist nun mitten im Teenager-Alter. Daher sollten ihre Menschen Geduld mitbringen und konsequent in der Erziehung sein. Der Besuch einer Hundeschule würde ihr bestimmt große Freude bereiten.

Ihre Köfferchen sind gepackt… Nun wartet sie nur noch auf den Moment, der ihr Leben für immer verändern wird.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Ylva haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Ylva ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Nina E. hat die Patenschaft für Ylva übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Ylva mit Bruder Benji im Oktober 2020:

Benji
im Wachstum – der Neugierige [RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 11 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, offen gegenüber Menschen
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: eine aktive Familie
Geeignet für: Hundeanfänger mit Geduld
Im Shelter seit: August 2020

Unser wunderhübscher Hundejunge Benji kam zusammen mit Ylva und Lina in unser Shelter, weil ihr Besitzer gesundheitliche Probleme hatte und nicht mehr für sie sorgen konnte. Was für ein Glück, dass sie nicht ausgesetzt wurden und auf der Straße landeten, wo sie sich tagtäglich hätten durchkämpfen müssen!

Im Shelter zeigt sich Benji als aufgeschlossenes Kerlchen. Er ist freundlich und offen zu Menschen sowie auch zu Artgenossen. Der junge Rüde mit dem schönen Fell wünscht sich eine aktive Familie, die ihn an der Pfote nimmt und ihm die große, weite Welt zeigt. Er ist mitten in der Teenagerphase und braucht daher Geduld und eine konsequente Erziehung. Der Besuch einer Hundeschule und das Erlernen des Hunde-ABC würde ihm bestimmt Spaß machen.

Er sitzt auf seinem gepackten Koffer und wartet darauf, dass sein Abenteuer endlich losgehen kann.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Benji haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Benji ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Daniela K. hat die Patenschaft für Benji übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Benji im August 2020:

Benji mit Schwester Ylva im Oktober 2020:

Najuka
ca. 40 cm – ist einsam

Steckbrief

Alter: ca. 4 Jahre alt (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: Ja
Charakter: Freundlich aber vorsichtig zurückhaltend
Größe: ca. 40 cm
Geimpft gechipt: ja
Wunschzuhause: bei verständnisvollen, ruhigen Menschen, die ihr Zeit geben, wieder vollständig zu vertrauen
Geeignet für: geduldige Rudelführer, die ihr viel Zeit widmen können
Im Shelter seit: Juni 2020

Lasst mich versuchen, die wichtigsten Stationen in meinem Leben kurz darzustellen. Das könnte man schon mit dem Verfassen eines Krimidrehbuches vergleichen!

Obwohl ich noch so jung an Jahren bin, hatte mein Leben bisher mehr gemein mit einer gefährlichen Achterbahnfahrt, in dem es vor allem ums Davonrennen und ums Verstecken ging, statt mit einem friedlich – fröhlichen Hundeleben! Zwischendurch wurde ich auch noch Mutter, doch von meinem letzten Wurf schaffte es keines meiner Kinder. Immerhin hatte mein älterer Sohn aus einer früheren Beziehung so richtig Glück im Leben, was mein Mutterherz vor Freude tanzen lässt: Mein süßer Kalli kam nämlich zu einer tollen Familie nach Deutschland, wie mir mehrfach glaubhaft versichert wurde. Was er da wohl alles erlebt?

Vor gar nicht langer Zeit wurde ich jedenfalls von städtischen Hundefängern erwischt, in der teuflischen Absicht meine Existenz auszulöschen! Doch in gefühlt allerletzter Sekunde kamen plötzlich andere Menschen, befreiten mich und bewahrten mich vor dem sicheren Ende. Um ehrlich zu sein, es war mir nicht klar, welche Absichten diese Retter verfolgten! Doch auch wenn ich zwangsläufig gelernt habe sehr vorsichtig zu sein, gewinne ich täglich mehr den Eindruck, dass sie eindeutig zu den «Guten» zu zählen sind. Hier kann ich mich mit Artgenossen offen austauschen und ich höre echt nur Gutes – Aufatmen vorerst!

Übrigens: Artgenossen kann ich ganz gut einschätzen, die sind ehrlich in ihren Absichten. Von daher ist der Umgang mit ihnen viel entspannter für mich. Denn selbst die besonders netten Menschen hier im Shelter versuchten kürzlich, mir eine Art «Leinen umzuschnüren»… Schauderhafte Erinnerungen steigen mir da zwangsläufig auf! Aber mir gefällt das (noch) gar nicht. Seltsamerweise scheint dies den anderen Hunden nichts auszumachen. Die wollen mir weismachen, dass dies zu einem gemeinsamen Leben mit Menschen dazu gehören würde. Ich beobachte dies noch vorsichtig und nehme meine Gefühle ernst.

Gerne möchte aber auch ich mit einem lieben Menschen im Spaß um die Wette laufen, statt um mein Leben. Denn dass ich fit bin, scheint wohl jedem klar geworden zu sein bei dieser Minibiographie!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Najuka haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Najuka ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Katharina T. hat die Patenschaft für Najuka übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Ein Video aus August 2020:

Rika
ca. 45 cm – die Auffällige

Steckbrief
Alter: ca. 3 Jahre (Stand August 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, offen
Grösse: ca. 45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle, aktive Familie mit Geduld für einen Tierschutzhund
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: Juli 2020

Rika mein Name. Ich bin ja so froh hier im sicheren Shelter sein zu dürfen. Ihr müsst nämlich wissen, dass ich mein Leben bisher auf den Straßen der Stadt verbringen musste. Ich habe mich so durchgeschlagen. Manche Menschen waren nett und fütterten einen, andere verjagten uns. Aber ich mag euch Menschen trotzdem und mit anderen Hunden verstehe ich mich auch. Ab und an muss man natürlich aufpassen, wer einem da so das Futter streitig machen will. Ist ja auch verständlich. Man muss ja gucken wo man bleibt. Doch eines Tages hatte ich irgendwie Pech. Die Hundefänger haben mich geschnappt und ins öffentliche Tierheim gebracht. Gar nicht gut, denn hier ist oft eine Endstation für viele von uns. Nach vierzehn Tagen dürfen wir nämlich einfach so getötet werden. Doch ich hatte Glück. Lucia vom Help Azorel hat mich gesehen und direkt mitgenommen. Nun lebe ich in ihrem Shelter in Sicherheit.

Ich bin ca. 3 Jahre alt (Stand 2020), von mittlerer Größe und bereits kastriert. Ein hübsches Mädchen bin ich dazu. Ein bisschen schwarz, ein bisschen weiß und freundliche braune Augen, die neugierig dem neuen Leben entgegen blicken, welches irgendwo wartet. Sicherlich werde auch ich erst einmal lernen müssen, dass mein Geschäft nicht auf den Wohnzimmerboden gehört oder vielleicht grusel ich mich auch vor komischen Geräuschen, die ich weder aus dem Shelter noch von der Straße her kenne. Aber mit Liebe, Verständnis und Geduld sollten wir das gemeinsam hinbekommen. Dann werden wir bald ein tolles Team.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Rika haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Rika ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Familie J. hat die Patenschaft für Rika übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Tripod
ca. 45 cm – das süße Dreibein

Steckbrief
Alter: ca. 8 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, gemütlich
Grösse: ca. 45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: verständnisvolle Familie
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: 2019

Tripod werde ich genannt, aber du kannst mich auch einfach Pechvogel von Rumänien nennen. Ich wurde einfach entsorgt. Nett kann man das gar nicht umschreiben. Naja, etwas Positives hat es doch. Ich wurde am Tor des Shelters von Lucia angebunden und nicht wie so viele andere Hunde einfach tot geprügelt. Damit hätte meine Geschichte ja eigentlich zu Ende sein können, aber nein. Es geht noch weiter. Ich habe ein kaputtes Bein. Wahrscheinlich von einem Autounfall. Sie sprechen davon, dass mein Bein amputiert werden muss. Naja, dann hüpfe ich halt mit drei Beinen durchs Leben, aber immerhin habe ich dann keine Schmerzen mehr. Wenn dann diese Pechsträhne mal endet, wäre ich auf jeden Fall dankbar.
Ich weiß, ich bin mit meinen ca. 8 Jahren (Stand 2020) nicht mehr der Jüngste und manche Menschen wollen einen perfekten Hund mit vier Beinen. Aber vielleicht findet sich ja auch jemand, der übers Alter und über mein Handicap hinweg sehen kann. Einer reicht. Mehr brauche ich nicht. Naja also ein weiches Körbchen wäre toll. Und natürlich kann ich nicht mit Joggen gehen oder neben dem Fahrrad her rennen. Aber ruhige Spaziergänge finde ich garantiert toll und Streicheleinheiten neben dir auf der Couch. Das würde mir riesig gefallen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Tripod haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Tripod ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Peter D. hat die Patenschaft für Tripod übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Bella K
ca. 45 cm – die Anhängliche

Hallo, ich bin Bella. Ein schwarzer Hund, jaaaa, jetzt schreit aber bitte nicht gleich etwas von wegen unheimlich und so. Uns schwarze Hunde kann man nämlich in Wirklichkeit genauso lieb haben wie weiße, beige, braune oder bunte. Und ich bin absolut liebenswert! Vielleicht möchtet ihr euch davon einfach mal überzeugen?

Ich habe bis vor Kurzem auf der Straße gelebt, bis die liebe Lucia mich endlich fand und mit ins sichere Shelter nahm. Viel besser ist es hier auf jeden Fall. Keine Autos, die einen überfahren können. Keine Auseinandersetzungen mit anderen Hund um Revier und Futter. Aber wisst ihr was? Es geht noch viel mehr! Lange Spaziergänge, Streicheleinheiten, ein eigenes kuscheliges Körbchen, hier und da Leckerlis. Klingt wie im Paradies, nicht? Und davon träume ich nun jeden Tag!

Ich bin erst zwei Jahre alt (Stand 2020), von mittlerer Größe und verstehe mich prima mit anderen Hunden und auch mit euch Menschen. Aber klar, ans Pfötchen muss man mich zu Beginn in Deutschland sicher noch nehmen und mir so einiges zeigen. Ich komme jetzt nach zwei Jahren auf der Straße und im Shelter nicht zu euch in die Wohnung und finde alles prima. Nee, da wird bestimmt was ganz gruseliges dabei sein und wenn es nur der Regenschirm ist, den ich nicht kenne oder das Geräusch eures Staubsaugers. Doch bitte gebt mir eine Chance zu lernen, denn dazu bin ich mehr als bereit. Mit zwei Jahren fängt das Leben doch gerade erst so richtig an!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Bella haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Bella ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Petra K. hat die Patenschaft für Bella übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Finn
im Wachstum – der Pechvogel

Steckbrief
Alter: ca. 8 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich, offen, verspielt
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: geduldige Familie mit viel Zeit
Geeignet für: Hundeerfahrene Menschen
Im Shelter seit: März 2020
Besonderes: Handicap-Hund

Hey, ich bin´s: Finn. Was ich euch erzählen wollte: Mein Leben ist soooo spannend. Ich bin zwar noch sehr jung, doch trotzdem kann ich schon jede Menge erzählen. Also vor einiger Zeit bin ich noch nichts ahnend auf der Straße herum gerannt, wie immer. Der tägliche Kampf um ausreichend Futter für mein kleines Bäuchlein war mein Alltag. Aber irgendwie habe ich wohl nicht aufgepasst oder war einfach zu langsam. Auf jeden Fall hat mich ein Auto erwischt. Autsch. Nicht gut. Meistens der Anfang von einem langen Leidensweg, denn es gibt nicht viele Menschen, die uns Straßenhunden in einer solchen Situation helfen. Aber ich hatte Glück. Riesenglück, denn mein persönlicher Schutzengel schwebte heran. So genau weiß ich es nicht mehr. Ich war zu sehr mit meinen Schmerzen beschäftigt. Auf jeden Fall hat Lucia mich mit in ihr Shelter genommen. Und wisst ihr was? Ihr glaubt es kaum, aber ich habe es mit eigenen Augen gesehen. Futter. Ganz viel Futter. Mein Magen hat gejubelt vor Freude. Ich habe mir erst mal den Bauch voll geschlagen.

Vor einiger Zeit war ich beim Röntgen und es wurde eine Gelenkluxation festgestellt. Ich habe Probleme, meine Hinterläufe zu kontrollieren und man geht davon aus, dass dies neurologische Gründe hat. Ich bekomme Medikamente zur Unterstützung, aber man sagt, dass es wohl für immer so bleiben wird.

Ich hoffe natürlich, dass das kein Hindernis ist und ich trotz meinem Handicap die Chance auf ein Zuhause bekomme. Ich freu mich voll drauf, denn ich bin voller Tatendrang! Einige Hunde erzählen davon. Sie sagen es gibt Teppiche, das sind so Stofffetzen, die auf dem Boden liegen. Aber die Menschen freut es nicht, wenn man Pipi drauf macht. Mhm, das leuchtet mir noch nicht so ganz ein, aber es klingt nach einer neuen Herausforderung für mich.

Meine Menschen sollten hundeerfahren sein und sich auch bewusst sein, dass ich trotz Handicap ein aktiver und kräftiger Junghund bin!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Finn haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Finn ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Silke D. hat die Patenschaft für Finn übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Finn im November 2020:

Finn im September 2020:

Ein Video von Ende Juli 2020:

Ein Video aus Juli 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4109546075783657

Gepostet von Help Azorel am Montag, 6. Juli 2020

Cooper Z
ca. 40 cm – der Abenteurer

Steckbrief
Alter:                             ca. 4 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht:               männlich
Kastriert:                    ja
Charakter:                 freundlich und offen
Größe:                        ca. 40 cm
Geimpft/gechipt:   ja
Wunschzuhause:  mit eingezäunten Garten
Geeignet für:           Hundeanfänger
Im Shelter seit:       Juli 2020

Tag zusammen, ich bin Cooper alias Houdini. Bekannt für gefährliche Entfesselungsszenen und Balanceakte. Tadadaaaa….. Nein, Spaß bei Seite. Auf den Bildern seht ihr, dass ich nicht ganz unsportlich bin. Das sollte man fordern und fördern, sonst kann es passieren, dass ich aus dem vermeintlich hundesicheren Garten mal verschwinde, um auf eigene Achse was zu unternehmen. Dass sowas nicht immer gut ausgeht, wisst ihr sicherlich. Hier kommt also die Aufgabe an dich, lieber künftiger Adoptant: Entweder bist du echt hundeerfahren und weißt mich Drahtseilkünstler zu händeln oder du hörst auf das, was die lieben Adoptantenbetreuer zur Sicherung von Hunden immer so brav erklären. Dann werden wir bestimmt dicke Freunde.

Ich bin nämlich ein waschechter Straßenhund, Überlebenskünstler und mit allen Wassern gewaschen. Nein, so schlimm ist es nicht, aber vier Jahre auf der Straße prägen nun einmal. Aber ich bin total verträglich was andere Hunde angeht und auch euch Menschen mag ich sehr.

Ich habe eine Verletzung am Ohr. So genau weiß keiner, was da passiert ist. Aber die Straße ist nun mal kein ungefährliches Pflaster. Da ist sowas schnell passiert. Vielleicht bin ich auf der Flucht irgendwo hängen geblieben oder mich hat ein anderer Hund erwischt als wir ums Futter gestritten haben. Aber die liebe Lucia lässt es natürlich behandeln und sicherlich ist es bald geheilt.
Meiner Schönheit tut es garantiert keinen Abbruch. Jetzt sag bitte nicht, ich bin ja einfach nur schwarz. Neheee, ich habe ganz feine weiße Pfötchenspitzen. Und auch einen dicken weißen Fleck auf der Brust. Schick oder? In den richtigen Händen wird mein Fell auch glänzen wie frisch poliert.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Cooper haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Cooper ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Jenny Z. hat die Patenschaft für Cooper übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Kalea
im Wachstum – sucht Anschluss [RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 10 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich, aufgeweckt, verspielt
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: Menschen mit Geduld für ein Hundekind
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: Juli 2020

Guten Tag zusammen! Man, die anderen Junghunde hier legen aber los, um auf sich aufmerksam zu machen. Olle Angeber. Sie haben ja schon so viel erlebt. Ich auch, aber eine Dame weiß wann sie lieber schweigt. Schließlich will ich, dass ihr einen guten Eindruck von mir habt. Ich bin also Kalea und noch ein kleines Mädchen und sitze nun im Help Azorel. Lucia hat mich auf der Straße aufgesammelt. Da bin ich sehr froh drüber, denn das sichere Shelter ist eindeutig der bessere Platz für kleine und junge Hunde. Hier gibt es genügend Spielkameraden und wir Welpen dürfen miteinander rumtollen. Ab und an kommt auch ein Pfleger vorbei und krault uns die Bäuchlein oder wir dürfen unsere spitzen Zähnchen an den Handschuhen ausprobieren. Und es gibt Futter. Klar rangeln wir drum wer als erstes fressen darf. Aber auch der letzte hat zum Schluss einen vollen Bauch. Das ist super.

Noch besser wäre jetzt noch eine eigene Familie. Ich träume von einem Körbchen, Spielzeug, Gras unter meinen Pfoten, Streicheleinheiten ohne Ende und endlosen Spaziergängen mit dir an meiner Seite. Hilf bitte mit, dass mein großer Traum bald Wirklichkeit wird. Ich bin doch durchaus ein hübsches Mädchen mit süßen Schlappohren und vielleicht liegt auch ein Hauch Schäferhund in meinen Genen aufgrund der Fellfärbung. Aber wer weiß das schon. Hauptsache ich gefalle dir.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Kalea haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Kalea ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Jennifer M. hat die Patenschaft für Kalea übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Kalea mit Foxi im September 2020:

Kalea und Iris im August 2020:

Mila P
ca. 45 cm – die Neugierige

Hallo, ich bin Mila, eine weitere schwarze Schönheit aus Rumänien. Mit meinen drei Jahren (Stand 2020) habe ich schon echt ein bewegtes Leben hinter mir und möchte euch nun gern davon berichten, denn es kann nur besser werden. Vielleicht ja bei euch?

Gerettet wurde ich aus dem öffentlichen Tierheim, wo die Hunde nach einer kurzen Verweildauer getötet werden. Aber ich habe es geschafft und bin dem Tod von der Schippe gesprungen, indem Lucia mich zu sich ins sichere Shelter holte. Sie war es auch, die feststellte, dass ich wohl kurz vor meinem Umzug noch Welpen gehabt haben muss. Was aus ihnen geworden ist kann mir leider keiner sagen, Lucia vermutet allerdings, dass sie im öffentlichen Tierheim gestorben sind. Denn da fehlt es an allem. An medizinischer Versorgung, an ausreichend Futter und Sauberkeit. Das macht mich natürlich unheimlich traurig.

Aber nun bin ich im Help Azorel und blicke nach vorne in die Zukunft. Ich bin von mittlerer Größe und verstehe mich sehr gut mit anderen Hunden. Trotz meiner schlechten Erfahrung im öffentlichen Tierheim verstehe ich mich auch mit euch Menschen gut. Ich weiß doch, dass viele von euch ganz lieb zu uns Hunden sind. Ich werde noch ein bisschen guten Zuspruch und Geduld brauchen, wenn ich bei euch bin, denn viele Dinge werden mir fremd und neu sein. Gerüche, Geräusche und Gegenstände, die ich in meinem bisherigen Leben nicht kennen gelernt habe. Einiges wird mich sicherlich erschrecken oder mir Angst machen. Vielleicht versuche ich auch euren Saugroboter zu verbellen, weil das seltsame Tier auf mich zukommt. Aber das wird mit eurer Hilfe und ein bisschen Zeit schon werden. Da bin ich zuversichtlich.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Mila haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Mila ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Yvonne S. hat die Patenschaft für Mila übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Mila P mit Finja im November 2020:

Ein Video aus Juli 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4104505302954401

Gepostet von Help Azorel am Sonntag, 5. Juli 2020

Joey
ca. 35 cm – der Verängstigte

Ich bin der kleine Joey und gehöre zu den Hunden, die die liebe Lucia aus dem öffentlichen Tierheim in Barlad vor der Euthanasie gerettet hat. Jetzt wohne ich im Help Azorel und dort geht es mir viel besser. Unsere Gehege werden regelmäßig sauber gemacht und es gibt genug zu essen, so dass ich keinen Hunger mehr leiden muss. Und ich muss nicht befürchten jederzeit getötet zu werden.

Aber leider haben das Einfangen durch die Hundefänger und meine Zeit im öffentlichen Tierheim dazu geführt, dass ich euch Menschen nicht mehr vertraue. Ich habe Angst, dass ihr mir wieder weh tut, daher schnappe ich aktuell, wenn man mich anfassen möchte. Ich weiß noch nicht, dass ihr es nun alle gut mit mir meint. Hier sind Menschen mit viel Zeit, Geduld und auch Hundeerfahrung gefragt. Wer kann mir meine Sorgen nehmen, wer kann mir zeigen, dass ich nichts mehr zu befürchten habe? Wer kann mir zeigen wie schön das Leben ist? Wer kann mir beibringen zu Vertrauen?

Ja, ich bin eine kleine Herausforderung. Aber ich bin mir sicher, dass es hier auch die entsprechenden Menschen für mich gibt. Ich weiß, dass ich ein gut aussehender kleiner Hund bin und vielleicht viele Menschen denken “och der ist aber niedlich”. Aber bitte bedenkt, dass ich für einen kleinen Hund ein großes Päckchen, ja eigentlich schon ein großes Paket an Sorgen und Ängsten mitbringen könnte. Hier muss konsequent dran gearbeitet werden, damit ich mich zu einem Traumhund entwickeln kann. Vielleicht werde ich nie unbekümmert durch die Gegend springen, vielleicht werde ich immer reserviert bleiben, wenn fremde Menschen in meiner Nähe sind. Bitte überdenke all dies, bevor du eine Nachricht ans Team schreibst und sagst: Joey soll bei mir sein neues zu Hause finden.
Ich bin von kleiner Größe, bereits kastriert und gerade einmal vier Jahre alt (Stand 2020).


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Joey haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Joey ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Pascale S. hat die Patenschaft für Joey übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Lilo K
ca. 45 cm – die Erwartungsvolle

Das ist unsere Lilo. Wir wissen nicht viel über sie. Aufgefallen ist sie unserer Lucia bei einem Besuch im öffentlichen Tierheim von Barlad. Da die Hunde dort nach Ablauf einer Frist getötet werden, hat Lucia Lilo, sowie einige andere Hunde, mit in ihr Shelter genommen. Dort sind sie nun in Sicherheit und können in Ruhe auf ihr Neues zu Hause warten. Lilo ist mittelgroß und circa 2 Jahre alt (Stand 2020). Sie verträgt sich gut mit anderen Hunden und ist freundlich zu Menschen.

Lilo ist ein hübsches Mädchen mit cremeweißem bis karamellbraunem Fell. Wir wissen nicht, ob sie schon mal einen Besitzer hatte oder ihr ganzes Leben als Straßenhund verbringen musste. Es sollte also nichts an Erziehung voraus gesetzt werden. Für Lilo wird vermutlich selbst an der Leine laufen eine völlig neue Erfahrung sein. Also nicht entmutigen lassen, wenn es die ersten Male im Leinenchaos endet. Lilo wird noch viel lernen müssen, denn auch stubenrein wird sie bei ihrer Ankunft im neuen zu Hause eventuell nicht sein. Aber sie wird es in einem neuen zu Hause, wo sie sich sicher und geborgen fühlt, sicher schnell lernen. Geduld ist gefragt, weil nicht alles von einem Tag auf den nächsten geschehen wird und Toleranz, weil es auch Misserfolge geben wird. Aber es wird auch genau so viel Freude und Erfolgserlebnisse geben.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Lilo haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Lilo ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Jacqueline K. hat die Patenschaft für Lilo übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Fanta
ca. 45 cm – die Dankbare

Hallo, ich bin die Neue. Ich bin Fanta und bin quasi dem Tod von der Schippe gesprungen, so sagt man doch. Ich war nämlich ein Straßenhund und wurde von den Hundefängern eingefangen und in das öffentliche Tierheim gebracht. Ihr müsst wissen, dass die Hunde dort nach einiger Zeit getötet werden. Dieses Schicksal ist mir erspart geblieben, denn Lucia hat mich rechtzeitig entdeckt und mit ins Help Azorel genommen.

Da das Schicksal es schon so gut mit mir meint, hoffe ich nun stark, dass es auch so weiter geht und ich bald ein zu Hause oder eine Pflegestelle finde. Ich bin circa zwei Jahre alt (Stand 2020), mittelgroß und bereits kastriert. Obwohl ich als Straßenhund sicherlich nicht immer gute Erfahrungen mit euch Menschen gemacht habe und auch gerade die Hundefänger mehr als grob mit mir umgingen, habe ich mir meine freundliche Art bewahrt. Ich mag euch Menschen, aber auch gegen nette Artgenossen habe ich nichts einzuwenden.

Wenn ihr euch in mich verliebt habt, meldet euch gerne. Allerdings müsst ihr bedenken, dass ich ein Straßenhund bin. Ich kenne weder Leine noch Geschirr. Auch Sitz und Platz sind völlige Fremdwörter für mich, denn es hieß eher „Verschwinde“ oder „Hau ab“. Und um mal völlig aus dem Nähkästchen zu plaudern. Ich mache mein Geschäft da, wo ich gerade nicht meinen Schlafplatz habe. Ob es bei euch das Wohnzimmer ist, die Küche oder die Terrasse macht für mich keinen Unterschied. Ihr müsst mir also noch einiges beibringen und vor allem Geduld mit mir haben, wenn es nicht direkt nach einem Tag klappt, aber ich verspreche, dass ich eine gelehrige Schülerin sein werde. Schließlich bin ich noch jung und mit Leckerlis auf jeden Fall bestechlich.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Fanta haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Fanta ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.


Hilfe durch eine Patenschaft!

Fanta wünscht sich wieder einen lieben Menschen, der an sie denkt und ihr Näpfchen füllt.

Die Patenschaft kostet 20 € jeden Monat und ist monatlich kündbar. Sie erlischt automatisch, wenn der Hund ausreist oder verstirbt.
Außerdem können Sie mit der Option “Patenschaft Plus” ihren Betrag um 5€, 10€ oder beliebig aufstocken und so unser Kastrationsprojekt Hope and Change for Romanian Strays unterstützen. Die Spenden durch Patenschaften sind für die Hunde unserer Shelter von essentieller Bedeutung, um die Versorgung mit Futter und medizinisch Notwendigem zu gewährleisten. Somit wird nicht nur dieser einen Fellnase durch die Patenschaft geholfen, sondern insgesamt allen über 500 Hunden. Sollten Sie sich für eine Übernahme einer Patenschaft interessieren, schreiben Sie uns einfach eine Nachricht über Facebook oder eine E-Mail an patenschaft@seelen-fuer-seelchen.de


Vielen Dank im Namen der Hunde


Fanta im August 2020:

FANTA-ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3992107967527469

Gepostet von Help Azorel am Freitag, 21. August 2020

Ein Video aus Juni 2020:

ADOPT ME!

girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3992096804195252girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3992107967527469

Gepostet von Help Azorel am Dienstag, 9. Juni 2020

Can
ca. 45 cm – der Gerettete [RESERVIERT]

Hey, ich bin´s Can. Einen Namen habe ich schon – das ist wundervoll und ich danke meiner Patin von Herzen! Damit ich aber auch noch ein eigenes Körbchen ergattere, mache ich hier mal direkt Werbung für mich. Seht her was ich für ein hübsches Kerlchen bin. Typ Teddybär, oder? Die Einladung zum Kuscheln ist auf jeden Fall da.

Ich bin mittelgroß, gerade einmal drei Jahre jung (Stand 2020) und kastriert. Mit anderen Hunden, aber auch mit euch Menschen verstehe ich mich gut. Und das obwohl meine Vorgeschichte jetzt nicht so rosig ist, denn ich habe einst auf der Straße gelebt. Hier habe ich selbst mein Futter suchen müssen, um zu überleben. Ich bin von den Menschen gejagt worden, oft vertrieben, mit Steinen beworfen und dann noch von den Hundefängern ins städtische Tierheim verfrachtet worden. Hier hätte die Geschichte ein böses Ende nehmen können, denn nach einiger Zeit werden die Hunde dort getötet. Doch ich hatte einen persönlichen Schutzengel. Lucia fand mich und brachte mich in ihren Shelter. Hier lauert keine Gefahr mehr. Ich bekomme zu essen und ich habe einen Platz zum Schlafen.

Doch ich weiß, dass es noch besser werden könnte. Und dazu brauche ich dich! Verlieb dich bitte in mich und hole mich in dein zu Hause oder schenke mir ein Pflegekörbchen. Mein Fell und mein freundliches Äußere laden doch geradezu dazu ein gestreichelt zu werden. Ich möchte so gerne Wiese unter meinen Pfoten spüren und vielleicht mal das ein oder andere Loch buddeln. Toben, rennen und abends in einem weichen Körbchen schlafen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Can haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Can ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Linne Camilla B., eine skandinavische Unterstützerin, hat die Patenschaft für Can übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Hier seht ihr Can im Juli 2020:

Palomino
im Wachstum – kleiner Naseweis

Steckbrief
Alter: ca. 11 Monate (Stand November 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich, verspielt
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: Haus mit eingezäunten Garten
Geeignet für: Hundeerfahrene Menschen
Im Shelter seit: Februar 2020

Ich bin der ‘kleine’ Palomino. Hier stellen sich gerade so viele Junghunde vor, die neu im Shelter sind, da will ich auch mal die Chance nutzen und versuchen das Herz von jemandem erobern. Ich wurde – wie so viele andere Hunde hier – mit gerade einmal 2 Monaten auf der Straße gefunden und ins sichere Shelter gebracht. Was mit meiner Mutter geschehen ist, das weiß leider niemand. Ich wurde ohne sie gefunden. Auch wie lange ich mich ohne sie durchschlagen musste weiß ich nicht mehr. Aber hier im Shelter kümmert man sich nun gut um mich und ich bekomme Futter, dass für meine Entwicklung natürlich ganz wichtig ist. Schließlich will ich mal groß werden und das werde ich auch. Unter dem Couchtisch werde ich jedenfalls nicht stehen können, wenn ich ausgewachsen bin.

Ich bin hübsch anzusehen und habe größtenteils weißes Fell, welches im staubigen Shelter ein bisschen schmuddelig anzusehen ist. Aber sowas lässt sich ja mit einem Bad schnell ändern. Mein Kopf ist schwarz mit ein bisschen weiß um die Nase herum und auf dem Rücken habe ich auch noch zwei schwarze Flecken abbekommen.

Junghundetypisch bin ich sehr neugierig und interessiert an meiner Umgebung und an euch Menschen. Ich sehne mich hier im Shelter nach Streicheleinheiten und Zuneigung. Natürlich muss aber auch noch viel lernen. Stubenreinheit bringe ich aus dem Shelter nicht mit, vielleicht werde ich auch mal eine Teppichkante zerbeißen oder die Blumen im Garten ausgraben. Aber ich bin ein schlaues Köpfchen und werde sicher schnell lernen, was ein Hund so alles können muss und darf. Als Ersthund mit einem geduldigen Herrchen oder Frauchen, aber natürlich auch gerne mit einem Zweithund, der mich ans Pfötchen nimmt und die Rolle des großen Bruders oder der großen Schwester einnimmt.

Da vermutlich auch Herdenschutzhund-Gene in mir schlummern, sollten meine Menschen auf jeden Fall hundeerfahren sein.  Wenn ihr dann noch Liebhaber oder Kenner meines Hundetyps seid, umso besser. Ein Haus mit eingezäuntem Grundstück ist auf jeden Fall nötig, um mir ein artgerechtes Leben zu ermöglichen!

Ich bin nun alt genug und ausreisefähig. Meine Köfferchen gepackt. Fehlen nur noch die richtigen Menschen. Also, wo seid ihr? Ich warte sehnsüchtig!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Palomino haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Palomino ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert (insofern alt genug) und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Gabi B. hat die Patenschaft für Palomino übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Hier seht ihr Palomino im November 2020:

Palomino im Juni 2020:

PALOMINO -ADOPT ME!

PALOMINOhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3794473067290961

Gepostet von Help Azorel am Mittwoch, 24. Juni 2020

Hier seht ihr Palomino im April 2020:

Mona
ca. 45 cm – die Zurückgelassene

Ich bin Mona und ungefähr sechs Jahre alt (Stand 2020). Wie so viele andere Hunde hier, so wurde auch ich von meinem Besitzer einfach ausgesetzt und bin auf diesem Wege im Help Azorel gelandet, wo man sich seither gut um mich kümmert. Von hier aus warte ich nun auf ein neues zu Hause. Vielleicht liest du gerade diesen Text, siehst meine Bilder und denkst dir: Die ist es! Das wäre ein Traum. Mein Traum.

Ich bin mittelgroß und habe ein freundliches Wesen. Viele schlimme Erlebnisse hatte ich mit euch Zweibeinern zum Glück nicht, denn ich mag Menschen sehr gerne. Andere Hund ebenso, ich eigne mich also als Ersthund, freue mich aber auch über tierische Gesellschaft und somit Spielkameraden.

Optisch bin ich auf jeden Fall ein hübscher Hingucker. Ich habe flauschiges Fell und niedliche Schlappohren, bin weiß-schwarz oder eben schwarz-weiß, aber keine Kuh. Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn du mich kennen lernen möchtest. Mit meinen sechs Jahren habe ich schließlich den Vorteil, dass ich das quirlige Welpenalter schon hinter mir habe. Aber zu den Senioren gehöre ich auch noch lange nicht. Ich würde mich über erlebnisreiche Spaziergänge freuen, ein weiches Körbchen, viele Streicheleinheiten. Aber wer hier im Shelter wünscht sich sowas nicht. Vielleicht gehöre ich ja eines Tages zu den glücklichen Ausreisern und kann mir so den Traum einer eigenen Familie erfüllen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Mona haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Mona ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Maja S-R. hat die Patenschaft für Mona übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Peter Pan
ca. 45 cm – der Verstoßene

Peter Pan ist bei Menschen aufgewachsen, was ihn von vielen anderen Hunden im Shelter unterscheidet. Das Vertrauen in seinen Besitzer wurde jedoch bitter enttäuscht, als dieser ihn bei uns aussetzte. Trotzdem ließ sich Peter Pan in seinem freundlichen Verhalten gegenüber Menschen nicht erschüttern. Auch Hunden gegenüber ist er nett, zeigt sich nur bei männlichen Konkurrenten von seiner etwas dominanten Seite. Mit Hündinnen kann er natürlich zusammenleben. Peter Pan ist ausgeglichene zwei Jahre alt. Sein Körper hat die Statur eines mittleren Hundes. Im Shelter geht es ihm soweit gut, doch ein Leben wie in der eigenen Familie kann man ihm dort nicht bieten. Nun wartet Peter Pan auf seine zweite Chance und ist bereit, erneut Vertrauen zu fassen. In Deutschland könnte er über die Felder laufen, Ladies aufreißen und sich abends zufrieden ins Körbchen kuscheln.

Wer möchte Peter Pan zeigen, was für schöne Momente auf ihn warten? Sie? Du? Ihr? Dann nichts wie auf zum Bewerbungsformular.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Peter Pan haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Peter Pan ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Hündin Emma (ehemals Lupinchen) hat bereits in Deutschland ihr großes Glück gefunden und möchte nun zusammen mit Frauchen Sandra G.  einem Freund im Shelter helfen. Deshalb hat Emma nun die Patenschaft für Peter Pan übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung. 


Vielen Dank im Namen der Hunde

Jella
ca. 45 cm – die Verlassene

Hallo! Ich bin die hübsche Jella und möchte mich dann auch mal vorstellen, denn ich bin neu im Shelter. Vielleicht habe ich ja Glück und jemand liest meine Geschichte, damit ich bald ein warmes, trockenes Körbchen mein Eigen nennen kann.

Also ich bin inzwischen ca. neun Jahre alt (Stand März 2020), kastriert und hatte wohl mal einen Besitzer. Wie bei so vielen Hunden in Rumänien wurde ich dann aber irgendwann einfach auf die Straße gesetzt. Vielleicht habe ich nicht gehorcht oder nicht getan, was ich sollte. Vielleicht wurde ich aber auch nur nicht mehr geliebt und man fand keinen Gefallen mehr an mir. Ich weiß es nicht. Ich habe mich dann jedenfalls einige Zeit als Straßenhund durchgeschlagen. Zu meinem großen Glück gab es in der nahen Bäckerei nette Menschen, die mir immer mal wieder einen Happen Brot zugeworfen haben. Nicht die beste Ernährung für einen Hund meint ihr? Da habt ihr Recht, doch die Alternative wäre der quälende Hunger gewesen. Um Hunger muss ich mir nun Gott sei Dank keine Sorgen mehr machen, denn nun bin ich im Shelter, wo es richtiges Hundefutter gibt.

Ich bin ein bisschen schüchtern gegenüber Fremden, aber nicht ängstlich. Auf der Straße macht man mit Menschen halt nicht nur gute Erfahrungen. Ich benötige also ein bisschen Zeit um aufzutauen. Aber wenn ich spüre, dass man es gut mit mir meint, taue ich schnell auf und bin sehr freundlich. Mit anderen Hunden verstehe ich mich prächtig.

Aufgrund meines Aussehens könnte theoretisch ein gewisser Anteil Herdenschutzhund in mir stecken. Das muss gar nicht der Fall sein, aber es ist sicher nicht verkehrt erstmal davon auszugehen und auf Nummer sicher zu gehen. “Auf Nummer sicher gehen” bedeutet in meinem Fall, dass ich mir eine Familie wünsche, welche Haus und Garten bieten kann. Ansonsten bin ich vorerst aber wirklich anspruchslos und offen für alles.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Jella haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Jella ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Familie Lo. hat die Patenschaft für Jella übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Merlin N
ca. 45 cm – der Zurückhaltende

Dürfen wir vorstellen? Das hier ist unser wunderschöner Merlin! Wir sind leider absolut ratlos was seine Besitzer im Januar 2020 dazu bewegt haben könnte, diesen freundlichen Kerl zusammen mit der werdenden Mama Fiona vor den Toren unseres Tierheims zurückzulassen. Aber wer weiß, vielleicht war es ja Schicksal und nun wartet auf den Prachtkerl mit der besonderen Zeichnung auf der Nase etwas viel Besseres!? Jetzt hat er nämlich endlich die Chance auf ein Leben, in dem die Menschen an seiner Seite für ihn einstehen, statt ihn bei der ersten Gelegenheit im Stich zu lassen.

Noch ist er unserer Spezies gegenüber etwas schüchtern, reagiert bei Berührungen aber niemals mit Beißen oder ähnlichem. Unter Artgenossen fühlt er sich sichtbar wohler und zeigt sich hier stets aufgeschlossen und freundlich. Da wird es doch sicher nicht lange dauern, bis er sich auch uns Menschen gegenüber öffnet.

Wer möchte Merlin zeigen, wie viel Liebe wir Menschen ihm zu geben haben? Er ist ca. 2017 geboren und gehört zu den mittelgroßen Hunden. Kastriert ist er auch schon. Das sind doch einige Argumente, die für den prächtigen Burschen sprechen, oder? Wobei, braucht es diese überhaupt noch, bei solch einem Blick? Hoffentlich trifft er die richtigen Menschen damit mitten ins Herz. Denn genau da hat Merlin einen Platz verdient!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Merlin haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Merlin ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Lisa N. hat die Patenschaft für Merlin übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Hier ein Video aus März 2020:

Shelter,,HELP AZOREL"

MADITAhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3362466303824975a girlhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3355315437873395a boyhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3599508673454069

Gepostet von Help Azorel am Mittwoch, 25. März 2020

Tim H
ca. 45 cm – der Schüchterne

Hallo! Ich bin Tim und ein echter Hingucker, oder? Ich gehöre zu den mittelgroßen Hunden, bin creme-weiß und nur meine Schlappohren sind irgendwie rot-braun eingefärbt. Keine Ahnung was da passiert ist, aber ich finde es verleiht mir ein durchaus charmantes Äußeres. Ich bin circa sechs Jahre alt und kastriert. Ihr findet in mir also ein wundervolles Mittelmaß zwischen einem kleinen, hibbeligen Jungspund und dem alten Eisen.

Allerdings bin ich ziemlich schüchtern, denn mit sechs Jahren ist natürlich schon so einiges in meinem Leben passiert und da waren nicht nur schöne Dinge dabei. So wurde ich nämlich bereits im Jahre 2015 aus der öffentlichen Tötung hier in der Stadt gerettet und in dieses Shelter gebracht. Die Zeit vor meiner Rettung hat wahrscheinlich ihren Teil dazu beigetragen, dass ich mich nicht gerne anfassen lasse. Ich beiße aber nicht, keine Sorge. Ich kann es nur einfach noch nicht genießen – noch nicht. Denn mit viel Geduld und Liebe werde auch ich noch lernen, was es heißt geliebt zu werden und dass Berührungen etwas ganz wundervolles sein können.

Bitte gib mir die Chance dies von dir zu lernen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Tim haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Tim ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Sibylle H. hat die Patenschaft für Tim übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Cody
ca. 45 cm – unser Sorgenkind

Hallo, man nennt mich Cody und ich bin erst vor Kurzem im Help-Azorel-Shelter eingezogen, müsst ihr wissen. Vorher war die Straße mein zu Hause. Das war nicht immer einfach, aber ich habe mich durchgeschlagen. Jetzt habe ich immerhin ein trockenes Schlafplätzchen und muss auch keinen Hunger mehr leiden. Aber ich weiß auch, dass da noch viel mehr geht, daher mache ich jetzt ein bisschen Werbung für mich. Ja, ich weiß, da warten noch viele andere, aber ein bisschen darf man ja auch an sich denken, oder?

Ich bin erst ein Jahr alt und habealso noch mein ganzes Leben vor mir. Ich bin nett und freundlich zu euch Menschen, aber auch zu anderen Hunden. Mit meinen geschätzten 45-50 cm gehöre ich zu den mittelgroßen Hunden und besteche durch meine wundervollen hellbraunen Augen, die ein schöner Kontrast zu meinem beigen Fell sind. Vielleicht habt ihr ja ein warmes Plätzchen  für mich bei euch frei? Auch gerne als Zweithund.

Aber ich bringe auch ein kleines Handicap mit, wovon ich euch noch berichten muss. Ich bin nämlich noch nicht kastriert. Dies hat den Hintergrund, dass ein Hoden nicht so nach außen gewandert ist, wie das eigentlich der Fall sein sollte,  sondern sich noch in meiner Bauchhöhle befindet. Das bedeutet, dass ich in Deutschland operiert werden müsste. Dies ist natürlich aufwendiger als bei einer normalen Kastration. Ich hoffe aber sehr, dass euch das jetzt nicht abschreckt und ihr mir trotz der einen OP noch ein Zuhause schenken möchtet!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Cody haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Cody ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Angelika H. hat die Patenschaft für Cody übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Cody zusammen mit Mica im August 2020:

Cody zusammen mit Mica und Sydney im Juni 2020:

SYDNEY & MICA & a boy

SYDNEYhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=2640774912660788MICAhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=2266589620079321 a boyhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3408161349255470

Gepostet von Help Azorel am Donnerstag, 4. Juni 2020

Quax
ca. 35 cm – der Glückspilz

Dieser reizende kleine Kerl namens Quax ist nur durch ein Wunder noch auf der Welt. Vermutlich wanderte er nichtsahnend durch sein Straßenrevier als etwas Schreckliches geschah: Zwei Fallen aus Draht wurden ihm auf seiner Route zum Verhängnis. Quax hatte unglaubliches Glück, dass sich der fiese Draht um seinen Körper nicht noch enger zugezogen hat, denn dies. hätte ihn auf jeden Fall qualvoll umgebracht.

Nun ist der kleine Kämpfer wieder wohlauf und hofft auf eine zweite Chance. Beeinträchtigungen in der Bewegung hat er keine.

Quax ist ca. 4 Jahre alt (Stand März 2020) und größentechnisch im Mittelfeld zwischen kleinem und mittelgroßem Hund. Außerdem ist er freundlich zu Mensch und Hund. Wer also nach einem treuen Gefährten sucht, der nicht zu groß, aber durchaus robust ist, hat mit Quax einen geeigneten Kandidaten gefunden. Und mit seinem rötlichen Fell mit dem interessanten Abzeichen, einen attraktiven Kandidaten noch dazu! Wer da angefixt ist, kann sich gerne melden und ist vielleicht schon bald um einen Schatz reicher.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Quax haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Quax ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Angela H.-B. hat die Patenschaft für Quax übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Quax im November 2020:

Ares K
ca. 40 cm – lässt sich nicht unterkriegen

Steckbrief
Alter: ca. 1 Jahr (ca. Juli 2019 geboren)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich und menschenbezogen
Größe: ca. 40 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle Familie mit Verständnis für einen einäugigen Hund
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: Dezember 2019

Dieser hübsche Kerl wurde am 31. Dezember 2019 in Rumänien von der Straße gerettet. Das so gefürchtete Feuerwerk hatte ihn erwischt und sein linkes Auge böse zugerichtet. Im Shelter konnte man die Verletzung verarzten, er wird auf diesem Auge jedoch für immer blind bleiben.

Jetzt wartet Ares gespannt, was das Leben als nächstes mit ihm vorhat. Eine rosige Zukunft in Deutschland hat er nach diesem Unglücksfall wohl mehr als verdient. Mit seinem weichen toffyfarbenen Fell, der stattlichen Statur und diesem hübschen Gesicht kann Ares nicht mal solch ein Unglück die Chance auf ein glückliches Leben rauben, oder? Er selbst lässt sich nicht in seiner Lebensfreude einschränken und ist stets freundlich gegenüber Mensch und Hund. Wenn es nach ihm geht, können die richtigen Menschen gerne kommen. Oder er kommt natürlich zu ihnen. Ares Köfferchen ist jedenfalls im Geiste schon gepackt.

Ares wurde ca. im Juli 2019 geboren.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Ares haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Ares ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Jennifer K. hat die Patenschaft für Ares übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Ares im September 2020:

Pucky
ca. 40 cm – braucht Zeit

Steckbrief:
Alter: 4 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: ängstlich, unsicher
Größe: ca. 45 cm
Geimpft, gechipt: Ja
Geeignet für: sehr hundeerfahrene Menschen, die viel Zeit und Geduld mit sich bringen
Im Shelter seit: Januar 2020

Diese hübsche Hundedame mit dem cremefarbenen Fell wurde aus einem Public Shelter gerettet. Dass die Hunde dort nicht liebevoll umsorgt und gepflegt werden, das spiegelt sich leider nun in ihrem Verhalten wider: Sobald sich ihr ein Mensch nähert, beginnt sie zu zittern und zeigt so deutlich ihre Angst gegenüber uns Zweibeinern.

Zum Glück ist Pucky nun in unserem Shelter und wird hoffentlich bald merken, dass es auch liebe Menschen auf dieser Welt gibt. Menschen, die es gut mit ihr meinen. Sich anfassen lassen mag die mittelgroße Hündin nicht. Aber immerhin schnappt sie nicht, wenn unsere Pfleger es versuchen. Mit Artgenossen hingegen versteht sie sich super.

Für Pucky suchen wir ein hundeerfahrenes Zuhause mit Menschen, die viel Zeit und Geduld mit sich bringen und sie nicht bedrängen, egal wie lange sie benötigt um Vertrauen zu fassen. Ein eingezäunter Garten, in dem sie sich frei bewegen kann, würde ihr bestimmt gut gefallen. Und wenn da noch ein Artgenosse auf sie wartet, der sie an der Pfote nimmt, wäre das ein Träumchen für unsere Pucky.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Pucky haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Pucky ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Adrienne R. hat die Patenschaft für Pucky übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Feli
ca. 43 cm – die blinde Schönheit

Unsere Feli trägt eine traurige Geschichte in ihrem Rucksack. Sie hat ihr Augenlicht verloren. Die hübsche Hundedame lebte zufrieden auf den Straßen Rumäniens, bis sie eines Tages von einem fürchterlichen Menschen geschlagen wurde. Warum wissen wir leider nicht. Der Schaden aber ist groß: sie ist auf beiden Augen blind.

Zum Glück ist die namenlose Seele jetzt in unserem sicheren Shelter. Trotz der schrecklichen Erfahrung ist Feli sehr freundlich zu Menschen. Das Zusammenleben mit anderen Hunden klappt auch sehr gut.

Sie wünscht sich eine Familie, der sie zu 100% vertrauen kann und die sie mit ganz viel Geduld und Liebe an ihr neues Hundeleben heranführen wird. Es braucht bestimmt eine spezielle Art der verbalen Kommunikation. Aber wir sind uns sicher, dass sie das mit den richtigen Menschen ganz gut meistern wird.

Bekommt die hübsche Hundelady bald ihre Chance?

Feli ist ca. 5 Jahre alt (Stand Dezember 2019) und wird vor Ausreise kastriert.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Feli haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Feli ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Claudia J. hat die Patenschaft für Feli übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Joja
ca. 43 cm – der Traurige

Unser Opa Joja mit dem hellbeigen Wuschelfell ist noch nicht lange im Shelter. Er wurde von seinem Besitzer auf der Straße ausgesetzt und von einem Tag auf den anderen seinem Schicksal überlassen. Auf der Suche nach Fressbarem passierte dann das Unglück: Joja wurde von einem Auto angefahren. Nun ist er im sicheren Shelter und darf sich hier erholen. Er hat keine Schmerzen, bewegt seit dem Unfall aber seine Hinterbeine nicht mehr richtig, wie unten auf dem Video zu sehen. Sein trauriger Blick sagt alles: Was habe ich falsch gemacht?

Der freundliche Senior sehnt sich nach Geborgenheit, einem gemütlichen Körbchen und einem ruhigen Zuhause. Er wird auf ca. 10 Jahre geschätzt. Aufgrund seines Alters wäre natürlich ein Haus mit Garten absolut toll, damit er keine Treppen mehr laufen muss und sich hin und wieder auf dem Rasen die Sonne auf den Bauch scheinen lassen kann.

Wir wünschen uns, dass er nicht allzu lange im Shelter bleiben muss. Wer gibt ihm eine Chance auf ein paar schöne Jahre, die er so verdient hat?

Joja ist ca. 40-45 cm groß und noch nicht kastriert.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Joja haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Joja ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Ingrid S. hat die Patenschaft für Joja übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Hier seht ihr Joja im Mai 2020:

Struppi
ca. 45-50 cm – der Kecke

Steckbrief
Alter: 1 Jahr (ca. Juli 2019 geboren)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, aktiv
Größe: ca. 45-50 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: Haus mit eingezäunten Garten, aktive Menschen
Geeignet für: Hundeerfahrene
Im Shelter seit: September 2019

Hallo ihr da draußen. Ich bin der süße Struppi aus dem Help Azorel Shelter und wurde auf der Straße gefunden, da war ich gerade einmal zwei Monate alt. Irgendwie habe ich meine Familie verloren oder ich bin ihr abhanden gekommen? Wahrscheinlich hat meine Mutter gesagt, waaaarte…. nicht so schnell… Tja und was soll ich sagen, weg war ich. Hab nicht gehört. Aber ich hatte Glück im Unglück, denn eine nette Tierschützerin hat mich gefunden und bei sich aufgenommen. Sie war ganz lieb zu mir und hat mich aufgepäppelt. Nun bin ich 1 Jahr alt (Stand 2020) und voller Tatendrang. Die Dame namens Lucia hat gesagt, dass ich nun groß genug sei, um auf eine laaaange Reise gehen zu dürfen. Diese ist zwar anstrengend und auch ein kleines bisschen unheimlich in dem Wagen, der hin und her rumpelt. Aber am Ende geht die Türe auf und liebe Menschen lächeln mich an und nehmen mich mit in ein warmes zu Hause, wo ein kuscheliges Körbchen auf mich wartet. Das hört sich so toll an. Genau das möchte ich erleben. Dafür fehlen jetzt nur noch die richtigen Menschen.

Da vermutlich Herdenschutzhund-Gene in mir schlummern, sollten meine Menschen auf jeden Fall hundeerfahren sein.  Wenn ihr dann noch Liebhaber oder Kenner meines Hundetyps seid, umso besser. Ein Haus mit eingezäuntem Grundstück ist auf jeden Fall nötig, um mir ein artgerechtes Leben zu ermöglichen!

Wer mag mich bei sich aufnehmen? Ich sehe hübsch aus, hauptsächlich weiß mit tollen beigen oder karamellfarbenen Flecken. Zudem habe ich noch ein paar Fransen an der Nase, die mir ein keckes Aussehen verleihen, gepaart mit meinen kleinen Schlappohren. Findet ihr nicht auch?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Struppi haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Struppi ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Cyrill S. hat die Patenschaft für Struppi übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Hier seht ihr Struppi im Februar 2020:

Und hier im November 2019:

Maly
ca. 45 cm – die Schüchterne

Aufgepasst, hier kommt Maly.  Diese hübsche Hündin mit der auffälligen Zeichnung und dem schüchternen Blick versucht sich nun Stück für Stück in das so andere Leben einzufinden. Sie ist etwa 2015 geboren und 45 cm groß.

Wie sie ihr bisheriges Leben verbracht hat, wissen wir nicht. Wir können nur ahnen, dass sie es nicht leicht hatte, denn die Futtersuche und einen Unterschlupf zu finden, um vor der Witterung halbwegs geschützt zu sein, gestaltet sich oftmals schwierig für die Straßenhunde. Nun ist sie aber bei uns und somit in Sicherheit.

Sie ist etwas schüchtern lässt sich aber mittlerweile streicheln und geniesst das offensichtlich. Sie ist aber trotz ihrer leichten Unsicherheit immer freundlich und würde nie nach den Pflegern schnappen. Wir hoffen sehr, dass sie sich schnell einlebt und sich darüber freuen lernt, wenn die Pfleger zu ihr kommen, um ihr Futter zu bringen und den Zwinger zu reinigen und sie einige Streicheleinheiten für sie übrig haben. Bis dahin träumt die Maus davon, dass sie sich bald auf die Reise zu ihren Menschen in ihr eigenes Zuhause machen darf. Ihre Köfferchen sind schon gepackt und sie wartet darauf, dass es endlich losgeht. Ein Spaziergang durch den Wald, mit dem Herbstlaub spielen, die Nase in die Blätterhaufen stecken und alles ausgiebig beschnüffeln, all das würde ihr sicherlich sehr gefallen. Denn ihr Leben ist nun auf wenige Quadratmeter begrenzt. Und wenn sie dann nach dem Spaziergang in ihr wohlig-warmes Zuhause kommt, möchte sie sich in ihr Körbchen kuscheln und einfach nur glücklich und zufrieden sein. Unsere Maly hat so viel zu geben und möchte noch so vieles lernen. Darum wünschen wir uns für sie eine ruhige Familie, die ihr all das geben kann, was sie bisher vermisst hat.

Sicherlich wird sie nach der langen Reise erstmal viel Zeit brauchen, um sich einzuleben. Aber mit Ruhe, Geduld und Zeit kann man ihr helfen, sich in ihrem neuen Leben leichter zurecht zu finden.
Welcher liebe Mensch mag der tollen Hündin ein Körbchen schenken und ist bereit, die kleinen und großen Herausforderungen des Alltags gemeinsam mit ihr zu meistern?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Maly haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Maly ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Elin R. hat die Patenschaft für Maly übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Maly im Juli 2020:

Milli
ca. 45 cm – die Freudige [RESERVIERT]

Wo ist sie nur, meine Familie fürs Leben?

Ich suche und suche, doch bisher kann ich sie einfach nicht finden! Ich bin ein kleines Hundemädchen namens Milli und möchte mich mit diesem Platz im Shelter wirklich nicht abfinden. Ich will mehr vom Leben als bloß triste Langeweile und einen beengenden Zwinger!

Klingt fast, als wäre ich eine Gefangene, und eigentlich bin ich das ja auch. Wenn auch völlig unverschuldet. Denn ich habe einfach nur das Pech gehabt im falschen Land zur Welt gekommen zu sein. Einem Land, in dem die Welpen nur selten behütet und vom Menschen umsorgt aufwachsen dürfen. Anstatt in einer wohlig warmen Wurfkiste die Träume eines Hundebabys zu träumen, war mein Leben vom ersten Tag an bestimmt davon, zu überleben. Von unserer Mama Lucy genügend Futter zu bekommen und nicht an einer schlimmen Krankheit zu erkranken, die so viele Welpen hier dahinrafft. Nun sind wir im Shelter, das Futter kommt von ganz allein und dennoch will ich mehr. Ich spüre, dass das Leben mehr zu bieten hat, als uns hier im Shelter zugänglich ist. Ich möchte mit meinen kleinen Pfoten durch das Gras tanzen, Insekten hinterherjagen, wenn sie um meine Nase schwirren, durch Pfützen planschen und von jetzt auf gleich meiner puren Lebensfreude durch wildes hin und her springen Ausdruck verleihen. Ich möchte einen Menschen an meiner Seite haben, der mir all die Dinge zeigt, die noch auf mich warten, all die Dinge, die ich noch lernen muss. Ich möchte erfahren, wie es sich anfühlt, liebevoll gestreichelt zu werden und für jemanden das kleine Herzensmädchen zu sein. Ich wünsche mir den Platz an deiner Seite, doch werde ich ihn jemals finden?

Milli feierte im Juli 2020 ihren ersten Geburtstag im Shelter und ist inzwischen kastriert.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Milli haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Milli ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Selma S. hat die Patenschaft für Milli übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Hier seht ihr Milli im Februar 2020 mit ihren Geschwistern:

Knut
ca. 45 cm – der hübsche Opi

Steckbrief
Alter: ca. 10 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: mag die Nähe der Menschen, aber keine Berührungen
Grösse: ca. 45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: verständnisvolle Menschen
Geeignet für: Hundeerfahrung
Im Shelter seit: 2018/2019

Unser Knut wurde auf den Straßen Rumäniens gefunden, wo er umher irrte und jeden Tag Gefahr lief, von einem Auto erfasst zu werden. In seinem Alter war das Leben auf der Straße sicherlich kein leichtes Unterfangen. Doch nun ist er in Sicherheit und muss sich zumindest um Futter keine Sorgen mehr machen. Dennoch – den Rest seines Lebens möchte er hier nicht verbringen.

Knut versteht sich gut mit seinen Artgenossen, mag die Gesellschaft vom Menschen und hält sich gerne in ihrer Nähe auf. Dabei bleibt er allerdings erst auf Abstand und muss erst Vertrauen fassen, bevor er sich streicheln lässt. Da zeigt sich wieder die gesunde Vorsicht, die einem Hund auf der Straße am Ende des Tages das Überleben sichert. Man muss sich sein Vertrauen erst erarbeiten und klar, es gibt vieles, was er noch lernen muss. Aber es lohnt sich und er hat es so verdient, noch ein paar schöne Jahre im Beisein von lieben Leuten verbringen zu dürfen. So sehr würde er sich über gemütliche Spaziergänge freuen, etwas leckeres zu knabbern und abends einen warmen Platz zum schlafen. Das sollte nicht zu viel verlangt sein und doch wagt er es kaum, davon zu träumen. Knut ist ca. 10 Jahre alt (Stand 2019), noch nicht kastriert und mittelgroß.

Wer schenkt dem alten Herren ein Zuhause oder zumindest eine Pflegestelle, als Sprungbrett in ein neues, besseres Leben?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Knut haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Knut ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Familie M. hat die Patenschaft für Knut übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Knut im August 2020:

Hier seht ihr Knut und Yuka im März 2020:

Zwei Videos von Knut aus November 2019:

ADOPT ME!

This old boy wants to have a family!Please help!https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3196064803798460

Gepostet von Help Azorel am Montag, 25. November 2019

ADOPT ME!

This old boy needs a family!Please help!https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3196064803798460

Gepostet von Help Azorel am Sonntag, 3. November 2019

Raik
ca. 45 cm – der Lebenstüchtige

Steckbrief
Alter: 5 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich und ruhig
Größe: ca. 40-45cm
Geimpft/ gechipt: ja
Wunschzuhause: wo er Akzeptanz und Verständnis findet
Geeignet für: ruhige entspannte Rudelführer
Im Shelter seit: September 2019

Lieber besonderer Mensch irgendwo da draußen!

Gerne habe ich schon immer nachts zu den Sternen raufgeschaut. Seit ich nun im Shelter wohne, kann ich dies sogar behaglich in der Wärme durch ein ‘Fenster’ tun. Es gibt scheinbar unendlich viele von diesen Sternen, und sie leuchten unterschiedlich hell. Wie ich gehört habe, soll es auch schon fast 8 Milliarden Menschen auf unserem schönen Planeten geben. Ob es darunter den Einen gibt, der für mich bestimmt ist? Und ob er oder sie auch schon einiges durchgemacht hat und trotzdem seine Lebensfreude und seinen Optimismus nie verloren hat? So wie ich?

Vielleicht gibt es ja sogar eine tiefere Bedeutung, dass ich gerade hier vor dem Shelter abgestellt wurde. Vielleicht, damit sich mir jetzt die Chance eröffnet, zum «mir bestimmten Menschen» zu kommen, der tatsächlich Herz und Verständnis besitzt! Mögen dies die Sterne da oben doch einfädeln!

Glück ist, wenn man trotzdem lacht und das Beste daraus macht. Ich lebe nämlich mit einer kleinen Gehbehinderung. Kaum erwähnenswert eigentlich, aber weil ich mit meinem Vorderbein hinke, kann ich nicht ganz so schnell rennen, wie viele meiner Kollegen. Ich kann mich auch nicht mehr so genau daran erinnern, wie es zu dieser Verletzung kam. Aber ich komme sehr gut damit zurecht.

Durch meine freundliche Art komme ich zudem auch mit Artgenossen und Menschen bestens klar. Wenn man Respekt und Freundlichkeit aussendet, bekommt man das ja auch immer zurück. So zeigt es jedenfalls meine Erfahrung. Außerdem sprechen mein glänzendes Fell und mein hübsch geformtes Gesicht, welches ja meinem Charakter und meiner Gesundheit unzweideutig Ausdruck verleiht, eine deutliche Sprache…


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Raik haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Raik ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Sylvia C. hat die Patenschaft für Raik übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Raik im September 2020:

Fido
ca. 45 cm – der Strahlemann

Steckbrief
Alter: ca. 11 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, mag Menschen und Streicheleinheiten
Grösse: ca. 45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: ein ruhiges Zuhause mit viel Liebe
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: Sommer 2019

Fido ereilte das Schicksal vieler rumänischen Hunde. Er wurde im Sommer 2019 bei einer Fangaktion eingesammelt und zu uns ins Shelter gebracht. Bestimmt hat er mal ein Zuhause gehabt, denn Hunde, die auf der Straße so alt werden, gibt es nicht viele. Es ist beschämend wenn man sieht, dass er dem Menschen trotz alledem nicht böse ist, im Gegenteil. Er ist freundlich dem Menschen gegenüber und genießt seine Streicheleinheiten. Aber in seinem Alter noch ein gutes Zuhause zu finden gleicht einer wahnsinnigen Herausforderung. Leider, denn auch die älteren Kandidaten haben noch so viel Liebe und Freude zu geben!

Er ist etwa 2009 geboren und ca. 45 cm groß. Auch mit seinen Artgenossen hat er keinerlei Probleme, weshalb er auch gerne als Zweithund einziehen kann. Er wünscht sich so sehr ein eigenes Zuhause, indem er schöne Spaziergänge machen und Abends im warmen Körbchen oder mit seinen Menschen auf dem Sofa liegen darf. Auch ein ebenerdiges Zuhause wäre aufgrund seines Alters angebracht.

Er gibt sich so viel Mühe und legt sein schönstes Lächeln für die Kamera auf – wer schenkt ihm ein schönes Zuhause oder eine Pflegestelle?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Fido haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Fido ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen kastriert, geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Karin F. hat die Patenschaft für Fido übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Im August 2019 lässt sich Fido genüsslich von seiner Pflegerin verwöhnen:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3018766668194942

Gepostet von Help Azorel am Samstag, 24. August 2019

Tim
ca. 45 cm – der hübsche Senior

Steckbrief
Alter: ca. 11 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich und lieb, mag Menschen
Grösse: 45 – 50 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: ruhiges Zuhause
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: August 2019

Dieser hübsche Rüde gehört schon zu den etwas älteren Hunden im Shelter. Tim ist mit der großen Fangaktion im Sommer 2019 in Bârlad von der Straße eingesammelt worden. Das ist noch nett ausgedrückt, wenn man bedenkt, dass die Hundefänger die Vierbeiner nicht gerade freundlich bitten, mitzukommen. Als wäre es nicht schon traurig genug, dass so ein lieber Opi alleine auf der Straße leben musste, findet er sich nun in einem vollen und lauten Shelter wieder. Er ist nun zwar erstmal in Sicherheit, aber dennoch stehen seine Chancen nicht gut, ein Zuhause zu finden.

Was auch immer er jedoch erlebt hat, hat ihn nicht davon abgebracht, sein liebes Wesen zu bewahren. So ist er weiterhin freundlich zum Menschen und auch mit seinen Hundefreunden versteht sich der hübsche Wolf hervorragend. Tim ist ca. 45-50 cm groß und etwa 2009 geboren. Er findet, dass es an der Zeit ist die Koffer zu packen und in ein eigenes Zuhause zu ziehen. Das finden wir auch! Er soll nicht mehr zurück stecken müssen, weil andere schneller sind, jünger, niedlicher oder sich besser präsentieren können.

Wer hat ein Herz für den lieben Kerl, damit er noch viele schöne Jahre bei einer Familie in Geborgenheit erleben darf?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Tim haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Tim ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen kastriert, geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Tims voller Futternapf und die medizinische Versorgung werden durch seine Patin Eva B. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Ein Video aus August 2019:

Shelter,,Help Azorel"

In our shelter dogs receive a lot of love from us!Why in public shelters, dogs do not receive a little love from the workers?

Gepostet von Help Azorel am Dienstag, 20. August 2019

Sammy F
ca. 53 cm – mit dem traurigen Blick

Steckbrief
Alter: ca. 11 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: zurückhaltend, Menschen gegenüber unsicher
Größe: 50 – 55 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: ruhiges Zuhause mit eingezäuntem Garten
Geeignet für: Hundeerfahren
Im Shelter seit: 2018/2019

Mit traurigen Augen schaut er in die Kamera, als wüsste er nicht, wie ihm geschieht. Sammy F kam von der Straße zu uns ins sichere Shelter. Dass es ihm vorher nicht allzu gut ergangen ist, kann man ihm ansehen. Er macht einen sehr traurigen Eindruck und ist auf einem Auge erblindet. Was er alles erlebt hat, wissen wir nicht. Aber es ist bei ihm aller Wahrscheinlichkeit nach das alte Leid: Gebraucht als Wachhund, wurde er einfach zu alt, um seinen Job zu erledigen. Da ist es in Rumänien nur üblich, die Hunde auf der Straße ihrem Schicksal zu überlassen. Das passiert leider laufend und so erging es wohl auch Sammy F mit seinen etwa 11 Jahren, die er schon auf dem Buckel hat.

Was auch immer Sammy F in seinem langen Leben schon erlebt hat – es hat ihn vorsichtig werden lassen. Und so ist er dem Menschen gegenüber zurückhaltend und schüchtern. Auch Berührungen kann er nicht wirklich genießen, lässt sie aber über sich ergehen. Daher suchen wir für den ca. 50-55 cm großen, wunderschönen Rüden erfahrene Hundefreunde, die ihm einen schönen Lebensabend ermöglichen und ihn behutsam, aber konsequent zurück ins Leben führen und ihm zeigen, dass alles ganz wunderbar sein kann. Aufgrund seines Alters wäre natürlich ein Haus mit Garten absolut toll, damit er keine Treppen mehr laufen und sich hin und wieder auf dem Rasen die Sonne auf den Bauch scheinen lassen kann.

Sammy F – gezeichnet vom Leben – aber auch verfolgt vom Pech? Wir hoffen nicht und wünschen uns, dass er nicht im Shelter sterben muss. Wer gibt ihm eine Chance auf ein paar schöne Jahre, die er so sehr verdient hat?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Sammy F haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Sammy F ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen kastriert, geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Silvia K. hat die Patenschaft für Sammy übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Hier seht ihr zwei Videos aus Frühjahr 2019:

 

 

Angie
ca. 45 cm – mit dem wachen Blick

Steckbrief
Alter: ca. 2 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, offen
Grösse: ca. 45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle und unternehmungslustie Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: 2019

Unsere Angie ist noch jung und trotzdem hat sie das nicht davor bewahrt, schon im zarten Alter von einem Jahr auf die Straße gesetzt zu werden. Was für uns kaum vorstellbar ist, ist in Rumänien leider Alltag. Zum Glück ist sie jetzt bei uns in Sicherheit und hat somit immerhin die Chance, ein eigenes Zuhause zu finden, in dem sie Erwachsen werden darf und geliebt wird.

Angie ist ein freundliches Hundemädchen und versteht sich auch mit ihren Hundefreunden sehr gut. Wir hoffen, dass sie hier nicht zu viel Zeit verschwenden muss, denn es gibt so viel, was es noch zu lernen und zu entdecken gilt. Auch der Besuch einer Hundeschule würde ihr sicherlich Spaß machen. Klar, am Anfang ist alles neu und sie wird sich erst eingewöhnen müssen, doch mit viel liebevoller Konsequenz wird sie sicherlich ein toller Begleiter werden, der mit ihren Menschen durch Dick und Dünn geht. Das hat sie absolut verdient und wir hoffen, ihr seht das genauso.

Wer hat noch ein Körbchen und einen Platz in seinem Herzen für Angie frei? Sie möchte endlich nicht mehr eine von vielen sein, sondern DIE eine Hündin für ihre Familie.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Angie haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Angie ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Susanne B. hat die Patenschaft für Angie übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Finja
ca. 45 cm – die Vorsichtige

Kennt ihr das auch? Man fragt sich so oft, was der Hund vorher alles erlebt haben muss, damit er so vorsichtig und zurückhaltend wird, sobald ein Mensch sich ihm nähert? Wir werden es wohl nie erfahren, manchmal ist es vielleicht auch besser so. Finja kam mit ihrem Sohn von der Straße zu uns. Die Mutterschaft kann sie wirklich nicht leugnen, denn die beiden sind sich wie aus dem Gesicht geschnitten. Sie wird dort gelernt zu haben, sich und ihren Sohn lieber auf Abstand zu halten, um ihm Sicherheit bieten zu können.

Denn im Gegensatz zu ihm, ist Finja immer erstmal auf Abstand. Berührungen kann sie noch nicht wirklich ertragen und weicht lieber aus. Dennoch wird sie dabei nicht unfreundlich und versucht einfach, sich unsichtbar zu machen. Aber auch sie wird mit viel Geduld und liebevoller Konsequenz zu knacken sein. Gesucht sind hier Leute, die sich zusammen mit ihr über alle Fortschritte freuen, auch Rückschritte recht gelassen nehmen und sich denken “schade, aber wir schaffen das!” Da sie sich mit anderen Vierbeinern sehr gut versteht, wäre ein souveräner, vorhandener Ersthund sicherlich von Vorteil für die etwa 2016 geborene Hündin, aber bestimmt kein muss.

Nachdem sie sich so gut im ihren Nachwuchs gekümmert hat, sollte auch sie nun Menschen finden, die sich genauso aufopfernd um sie kümmern, oder nicht? Wer hat noch einen Platz in seinem Herzen für die schöne Hündin?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Finja haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Finja ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose. 

Ines S. hat die Patenschaft für Finja übernommen und sorgt somit für einen gefüllten Napf und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Hier seht ihr Finja im Februar 2020:

Hier seht ihr die süße Maus mit ihrem Sohn im April 2019:

Emmi
ca. 45 cm – die Grinsebacke

Steckbrief
Alter: ca. 5 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: aufgeschlossen, lieb, freundlich
Grösse: ca. 40-45cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle Familie, mit viel Raum und Platz
Geeignet für:  Hundeanfänger
Im Shelter seit: 2019

Emmi hat ihr Lächeln noch nicht verloren, obwohl sie nicht mehr gewünscht war. Sie hat sicher mal ein Zuhause gehabt und scheint noch Hoffnung zu haben, bald wieder ihre eigenen Menschen glücklich zu machen. Denn auch, wenn Emmi sich bemüht, den Kopf nicht hängen zu lassen, ist das hier kein Ort, wo ein Hund sein Leben verbringen sollte. Zu wenig Zeit, die man ihnen schenken kann und zu wenig Liebe, die sie erfahren dürfen.

Und dabei liebt sie die Aufmerksamkeit, ist ganz aufgeregt, wenn sie mal im Mittelpunkt steht und freut sich wie ein Honigkuchenpferd über die kurzen Streicheleinheiten. Sie mag den Menschen so sehr und scheint nicht sonderlich nachtragend im Bezug auf die Vergangenheit. Auch mit ihren Artgenossen versteht sie sich prima, sodass sie auch als Zweithund in ein Zuhause ziehen könnte. Aber auch als Einzelprinzessin würde sie sich sicherlich sehr wohl fühlen. Klar, am Anfang wird alles neu sein und sie muss noch eine Menge von dem lernen, was ein Hund hier so können muss. Aber sie wird ihre Aufgabe meistern und mit ihren Zweibeinern zusammen um die Wette grinsen.

Endlich in einem kuscheligen Körbchen liegen und liebevoll umsorgt werden, das wünscht sie sich so sehr. Wer hat noch einen Platz in seinem Herzen frei?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Emmi haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Emmi ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Lief Bennet S. hat die Patenschaft für Emmi übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Hier seht ihr die hübsche Maus im April 2019

Merlin
ca. 48 cm – lässt sich gerne Zeit

Steckbrief
Alter: ca. 9 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: braucht Vertrauen, Menschen gegenüber etwas unsicher
Grösse: 45-50 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: ruhiges Zuhause, gemütliche Menschen
Geeignet für: Hundeerfahrung, Verständnis
Im Shelter seit: 2014

Merlin, der Opi mit dem hübschen Teddygesicht, wohnt schon eine ganze Weile bei uns. Er wurde bereits 2014 aus der Tötung in Breasta gerettet und ins Help Azorel Shelter gebracht. Er sollte eigentlich nicht lange bleiben und doch ist er noch immer hier. Er hat sehr lange gebraucht, um sich einzugewöhnen und so ist Merlin erst jetzt soweit, dass er auf der Suche nach einem Körbchen ist.

Er hatte das Vertrauen in den Menschen komplett verloren und war nicht immer gerade freundlich. Aber jetzt, nach all den Jahren, hat er gelernt, dass Menschen auch viel positives bedeuten und auch wenn er Berührungen noch merkwürdig findet, akzeptiert er sie. Auch, wenn er schon so viele Schritte in die richtige Richtung gemacht hat suchen wir für ihn ein ruhiges Zuhause und erfahrenere Hundefreunde, die ihn mit viel liebevoller Konsequenz zurück ins Leben holen. Denn mehr  als die Hälfte seines Lebens hat er nun hier verbracht und was er erlebt hat, bevor er in der Tötung gelandet ist, wissen wir nicht. Merlin ist etwa 2011 geboren und ungefähr 45-50 cm groß.

Mittlerweile ist er eine Graunase geworden, aber trotzdem hat doch auch er es verdient, im Alter nicht mehr hier auf dem harten Zwingerboden leben zu müssen, oder? Wer traut sich diese Aufgabe zu und ermöglicht Merlin eine schöne Rente mit warmen Körbchen, gutem Futter und viel Ruhe?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Merlin haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Merlin ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Ulla W. sorgt monatlich für Merlins gefüllten Futternapf und seine medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Hier seht ihr Merlin im April 2019, wie er ganz lieb und vorsichtig ein paar Leckerchen abgreift:

Lilo
ca. 45 cm – die Traurige

Unsere kleine Lilo ist ein echter Pechvogel. Wie viele Hunde in Rumänien wurde sie bereits im jungen Alter auf die Straße gesetzt… oder hatte sie überhaupt jemals ein Zuhause? Wir wissen es nicht. Wir wissen nur, dass Lilo sich hier gar nicht wohl fühlt. Man sieht ihr ihren Unmut und ihre Unsicherheit förmlich an.

Sie weiß einfach nicht genau, ob sie uns vertrauen kann oder nicht. Lilo ist im September 2018 geboren, etwa 40-45 cm klein und kann einem einfach nur leid tun. Doch Hunde können mit Mitleid nicht viel anfangen und so suchen wir für sie ruhige, erfahrene und geduldige Hundefreunde, die ihr zeigen, dass wir nicht alle schlecht sind und das Leben so schön sein kann. Zum Glück versteht sie sich mit ihren Hundefreunden sehr gut, weshalb im neuen Zuhause oder in ihrer Pflegestelle gerne schon ein vorhandener Ersthund leben darf, der ihr Sicherheit gibt und an dem sie sich orientieren kann. Wir wissen, dass es einiges an Arbeit bedeutet, aber sie hat es so sehr verdient!

Wer mag mit ihr diesen Weg gehen und ihr wieder die Sonnenseite des Lebens zeigen?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Lilo haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Lilo ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Zoe Marie S. hat die Patenschaft für Lilo übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Keylam
ca. 45 cm – hat den Mut verloren

Steckbrief
Alter: ca. 11 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: mag es nicht angefasst zu werden, misstrauisch
Grösse: ca. 45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: ruhiges Zuhause wo er sich sein kann
Geeignet für: Hundeerfahrene
Im Shelter seit: Anfang 2019

Unser Keylam ist ein echter Pechvogel. Er ist seit Anfang 2019 im Shelter und hat große Probleme damit, sich hier zurecht zu finden. Nicht nur, dass er wohl ausgesetzt wurde, auch gehört er hier mit seinen etwa 11 Jahren zu den ältesten Hunden und gerade für die Senioren ist das Leben im Shelter noch schwerer zu ertragen. Er hätte ein warmes, weiches Körbchen, gutes Futter und einen ruhigen Lebensabend verdient.

Was Keylam schon alles erlebt hat, können wir wahrscheinlich nicht mal erahnen. Doch auf jeden Fall hat es dafür gesorgt, dass er dem Menschen gegenüber misstrauisch geworden ist. Er will mit uns nicht viel zu tun haben und verkrümelt sich lieber in seiner Hütte, wenn ein fremder Mensch den Zwinger betritt. Er scheint das Vertrauen in uns Zweibeiner verloren zu haben. Umso besser versteht er sich dafür mit seinen Hundefreunden, denn mit ihnen hat er kein Problem. Der weiße Plüschbär ist etwa 2009 geboren und ca. 45 cm groß.

Wer gibt ihm die Chance auf einen schönen Platz, wo er noch eine schöne Zeit genießen darf? Sicherlich braucht er ruhige und geduldige Menschen, die ihm zeigen, dass nicht alle Menschen schlecht sind. Aber auch er hat doch ein wenig Glück verdient – oder nicht?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Keylam haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Keylam ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.


Hilfe durch eine Patenschaft!

Keylam wünscht sich wieder einen lieben Menschen, der an ihn denkt und sein Näpfchen füllt.

Die Patenschaft kostet 20 € jeden Monat und ist monatlich kündbar. Sie erlischt automatisch, wenn der Hund ausreist oder verstirbt.
Außerdem können Sie mit der Option “Patenschaft Plus” ihren Betrag um 5€, 10€ oder beliebig aufstocken und so unser Kastrationsprojekt Hope and Change for Romanian Strays unterstützen. Die Spenden durch Patenschaften sind für die Hunde unserer Shelter von essentieller Bedeutung, um die Versorgung mit Futter und medizinisch Notwendigem zu gewährleisten. Somit wird nicht nur dieser einen Fellnase durch die Patenschaft geholfen, sondern insgesamt allen über 500 Hunden. Sollten Sie sich für eine Übernahme einer Patenschaft interessieren, schreiben Sie uns einfach eine Nachricht über Facebook oder eine E-Mail an patenschaft@seelen-fuer-seelchen.de


Vielen Dank im Namen der Hunde!


Keylam im Mai 2019 im Beisein seiner Pflegerin:

KEYLAM-ADOPT ME!

KEYLAM wants to have a home forever!Please help!https://www.facebook.com/106805446057760/photos/?tab=album&album_id=2626572744081005

Gepostet von Help Azorel am Sonntag, 19. Mai 2019

Lux
ca. 45 cm – der Höfliche

Dieser wunderschöne Rüde mit der traumhaften Fellzeichnung ist unser Lux. Wie viele Hunde in Rumänien ist er vom Menschen nicht mehr gewollt und auf die Straße gesetzt worden. Doch die rumänischen Straßen sind kein sicherer Ort, zu viele Gefahren lauern dort. Somit ist er jetzt bei uns im Shelter erstmal in Sicherheit, aber er wünscht sich ein schöneres Leben als dieses hier. Ein Leben, in dem er nicht mehr frieren, auf dem harten Boden schlafen und auf wenigen Quadratmetern verharren muss.

Wir hoffen somit, dass er sich hier gar nicht erst eingewöhnen muss und schnell von seinen Menschen gesehen wird. Er ist etwa 2016 geboren und ca. 45-50 cm groß. Lux scheint nicht nachtragend zu sein, denn er ist nach wie vor freundlich dem Menschen gegenüber. Bei unserem letzten Besuch im April 2019 zeigte er sich als sehr neugieriger und lieber Rüde, der unheimlich froh war, ein wenig Abwechslung und Aufmerksamkeit genießen zu dürfen. Trotzdem blieb er ganz höflich und hat gewartet, bis er an der Reihe war. Auch mit seinen Artgenossen hat der hübsche Kerl keine Probleme und lebt momentan mit zwei Hündinnen zusammen. Zu gerne möchte er seine eigene Familie haben, mit der er alles lernen darf, was es hier zu können gilt und gleichzeitig zeigen kann, wie toll er schon ist. Auch eine Pflegestelle als Sprungbrett in ein neues Leben würde ihm sehr helfen.

Hast du noch Platz in deinem Herzen und gibst ihm eine Chance?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Lux haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Lux ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Andrea B. hat die Patenschaft für Lux übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Lux im Juni 2020:

Hier sehr ihr den schönen Rüden im April 2019:

Tristan
ca. 48 cm – wünscht sich ein Zuhause

Steckbrief
Alter: ca. 6 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, aufgeweckt
Grösse: ca. 45-50 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: viel Platz und Raum, wenn möglich mit Garten
Geeignet für: hundeerfahrene Menschen
Im Shelter seit: 2018

Auch unserem hübschen Tristan ist sein Vertrauen dem Menschen gegenüber zum Verhängnis geworden. Er und sein Bruder wurden wie viele andere bei der großen Fangaktion im November 2018 eingefangen und ins Shelter gebracht. Hier ist es so laut, voll und stressig. Vorher hatte er viel Platz, seine Routen zu laufen und jetzt soll er auf wenigen Quadratmetern verharren? Nein, das kann es nicht gewesen sein.

Tristan ist ca. 2014 geboren und etwa 45-50 cm groß. Nur zu gerne würde er das alles hier hinter sich lassen und ein neues Leben beginnen. Er setzt dort alle Hoffnung in uns Menschen, denn nur wir können ihm helfen. Er soll dieses mal nicht enttäuscht werden. Er ist freundlich zu uns Zweibeinern und versteht sich auch mit seinen vierbeinigen Kumpels hervorragend. Bei unserem letzten Besuch war er so glücklich über jede Aufmerksamkeit und hat auch das ein oder andere Leckerchen nicht liegen lassen. Aber seht selbst in seinen Videos! Das alles sind doch die besten Voraussetzungen, so richtig durchzustarten. Wer gibt ihm die Chance dazu?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Tristan haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Tristan ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Irmgard H. hat die Patenschaft für Tristan übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!


Tristan im September 2020:

Tristan im Oktober 2019:

TRISTAN -ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=2504341422970805

Gepostet von Help Azorel am Mittwoch, 30. Oktober 2019

Juli 2019:

TRISTAN-ADOPT ME!

TRISTAN wants to have a home forever!Please help!https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=2504341422970805

Gepostet von Help Azorel am Samstag, 13. Juli 2019

Hier ein paar Videos von Tristan aus April 2019. Es ist sehr schön zu sehen, wie sehr er sich freut und wie munter er ist:

Yuka
ca. 50 cm – der Freundliche [IN BEHANDLUNG – RESERVIERT]

Update: Yuka wurde leider positiv auf Herzwürmer getestet und ist nun in Behandlung. Er kann deshalb bis auf Weiteres erstmal noch nicht ausreisen.

Dieser freundliche Rüde mit dem plüschigen Fell ist unser Yuka. Er schaut zwar etwas grimmig, aber wer würde das bei so einem Leben nicht auch tun. Er ist etwa 2016 geboren, mittelgroß und wunderschön.

Yuka wartet schon seit einer Weile und noch nie hat jemand nach ihm gefragt.  Sicher wird er sich erstmal eingewöhnen müssen, wenn er ein Zuhause findet, denn hier ist alles anders, als er es bisher gewohnt ist. Aber es lohnt sich! Wer braucht noch einen treuen Begleiter an seiner Seite, der ihn auf langen Spaziergängen begleitet und abends mit ihm vor dem Fernseher liegt, um sich zu entspannen?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Yuka haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Yuka ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Annika B. hat die Patenschaft für Yuka übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!


Yuka im Juli 2020:

Hier seht ihr Yuka mit Knut im März 2020:

Yuka im April 2019:

Henry
ca. 45 cm – der Hoffnungsvolle

Auch unserem Henry ist sein guter Wille dem Menschen gegenüber zum Verhängnis geworden und er wurde bei der großen Fangaktion im November 2018 geschnappt und ins Shelter gebracht. Er hat sich noch nicht richtig eingelebt, möchte es aber eigentlich auch gar nicht. Hier ist es so laut, voll und stressig. Vorher hatte er viel Platz, seine Routen zu laufen und jetzt soll er auf wenigen Quadratmetern verharren? Nein, das kann es nicht gewesen sein.

Henry ist ca. 2014 geboren und etwa 45-50 cm groß. Nur zu gerne würde er das alles hier hinter sich lassen und ein neues Leben beginnen. Er setzt alle Hoffnung in uns Menschen, denn nur wir können ihm helfen. Er ist uns Menschen gegenüber noch ein kleines bisschen zurückhaltend, aber sehr freundlich, neugierig und bestechlich. Das alles sind doch die besten Voraussetzungen, so richtig durchzustarten. Und auch mit seinen Hundefreunden versteht er sich sehr gut. Er muss jetzt nur noch von den richtigen Leuten gesehen werden. Vielleicht von euch?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Henry haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Henry ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Henrys voller Futternapf und die medizinische Versorgung werden durch seine Patin Antje S. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!


Henry im Beisein seiner Pflegerin im September 2019:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=2499742346764046

Gepostet von Help Azorel am Samstag, 21. September 2019

Hier ein Video von dem neugierigen Rüden im April 2019. Es ist schön zu sehen, wie mutig er ist:

Alkor
ca. 55 cm – mit den leuchtenden Augen

Steckbrief
Alter: ca. 6 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: aufgeschlossen, mag Menschen
Größe: ca. 55 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: geduldige Menschen
Geeignet für: Hundeerfahrung vorausgesetzt
Im Shelter seit: November 2019

Unser lieber Alkor mit den wunderschönen, bernsteinfarbenen Augen gehört zu den armen Fellnasen, die im November der großen Fangaktion zum Opfer fielen. Er fragt sich wahrscheinlich gerade, was er falsch gemacht hat. Erst ein Leben auf der Straße, dann von Hundefängern eingefangen und schließlich in einen Zwinger gesperrt. So sollte sein Leben nicht verlaufen. Ob der imposante Rüde jemals ein Zuhause hatte, wissen wir nicht.

Aber er scheint nicht nachtragend zu sein und ist sehr freundlich dem Menschen gegenüber und ganz aufgeregt vor Freude, wenn man den Zwinger betritt. Ihm fehlt die stetige Aufmerksamkeit und so ist ihm der Alltag hier einfach zu langweilig. Zum Glück versteht er sich mit seinen Hundefreunden sehr gut, weshalb er auch gerne als Zweithund einziehen kann. Alkor ist etwa 2014 geboren und ca. 55 cm groß. Er will noch so viel erleben. Sicher muss er sich erstmal eingewöhnen, aber dann würde er so gerne lange Spaziergänge, gutes Futter und ausgiebige Streicheleinheiten genießen. Sowohl direkt ein Zuhause, aber auch eine Pflegestelle als Sprungbrett in ein neues Leben, sind herzlich Willkommen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Alkor haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Alkor ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Yvonne W. hat die Patenschaft für Alkor übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!


Hier ein Video von unserem Besuch im April 2019:

Barnie
ca. 45 cm – hat einen Traum

Gleich doppelt Pech hat unser wunderschöner Barnie. Als würde es nicht reichen, dass er bereits sein ganzes Leben hier verbracht hat, ohne das je auch nur jemand nach ihm gefragt hat, so kann er sich noch nicht einmal den Alltag mit seinen Artgenossen versüßen und muss sein Leben an der Kette fristen.

Denn leider versteht er sich mit anderen Vierbeinern nicht allzu gut und macht im Kontakt mit ihnen oft einen sehr schroffen und genervten Eindruck. Der Platz erlaubt es zudem leider nicht, ihm einen einzelnen Zwinger zu geben. So steht er nun dort, Tag für Tag, und hofft sehr darauf, dass ihn jetzt der richtige sieht. Denn mit Zweibeinern hat er keinerlei Probleme, freut sich über den seltenen Kontakt zu uns und hofft, dass seine Unverträglichkeit jetzt nicht das Ende für ihn bedeutet und er für immer so leben muss.

Barnie ist im September 2018 geboren und hat wirklich die Nase voll von diesem Leben. Wer fasst sich ein Herz und nimmt ihn bei sich Zuhause auf? Ob erstmal nur eine Pflegestelle oder direkt ein eigenes Zuhause, beides wäre ihm völlig recht. Hauptsache er wird endlich so geliebt, wie er es verdient. Denn seien wir mal ehrlich: wir mögen auch nicht jeden! Nur können wir uns zurück ziehen, wenn wir das Bedürfnis haben. In den oft überfüllten Sheltern sind sie sich bei jedem Stress bedingungslos ausgeliefert. Kein schöner Gedanke, oder?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Barnie haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Barnie ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Familie Kn. hat die Patenschaft für Barnie übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!


Barnie beim wilden Spielen mit seiner Zwingerkameradin im Januar 2020:

BARNIE-ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=2501824436555837

Gepostet von Help Azorel am Samstag, 4. Januar 2020

November 2019:

BARNIE-ADOPT ME!

BARNIE wants to have a family!Please help!https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=2501824436555837

Gepostet von Help Azorel am Sonntag, 3. November 2019

BARNIE-ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=2501824436555837

Gepostet von Help Azorel am Mittwoch, 13. November 2019

Maja
ca. 45 cm – will nicht noch mehr verpassen

Diese süße Hündin, die uns so frech die Zunge entgegenstreckt, ist unsere Maja. Als eine von vielen Junghunden muss sie ihre Kindergarten- und Jugendzeit im Shelter verbringen. Das ist nicht das, was man sich für eine gute Entwicklung wünschen würde. Es fehlt einfach die Abwechslung, die Reize der Umwelt, viele Streicheleinheiten und so viel mehr.

Daher hoffen wir nun ganz schnell für die Maus ein Zuhause zu finden, damit sie mit ihren Menschen das kleine Hunde 1×1 lernen darf. Sie ist ein kleiner Rohdiamant, der nur darauf wartet, dass ihr Potential noch von anderen entdeckt wird, als uns. Sie ist eine so muntere, freundliche und neugierige Hündin, die sicherlich Leben in jede Familie bringen wird, wenn sie sich erst an ihr neues Leben gewöhnt hat. Und trotzdem fragt einfach niemand nach ihr. Warum?
Sie ist im September 2018 geboren und hat ihre Koffer schon lange gepackt. Wann darf sie sich endlich auf die Reise machen?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Maja haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Maja ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Tim O. hat die Patenschaft für Maja übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Die aufgeweckte Maja im März 2020:

Maja im August 2019:

MAJA-ADOPT ME!

MAJA wants to have a family!Please help!https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=2502258383179109

Gepostet von Help Azorel am Freitag, 30. August 2019

Hier die süße Maus im April 2019:

Ivi
ca. 45 cm – die Herzensgute

Lieb, verspielt, hübsch und hat einfach kein Glück – das ist unsere Ivi. Wie viele Junghunde wurde sie im Herbst letzten Jahres geboren und niemand interessierte sich je für die hübsche Maus, weshalb sie schon den ersten harten Winter hinter sich bringen musste… und das in dem Alter! Eine ganze Truppe von damals ist übergeblieben, fast alle schwarz und damit chancenlos… aber warum eigentlich? Nichts ist doch an ihnen weniger wertvoll, dass sie es nicht auch verdienen, endlich ein eigenes Zuhause zu bekommen.

Ivi ist September 2018 geboren und wartet und wartet. Sie versucht, sich den tristen Alltag mit ihren Freunden zu vertreiben und so toben sie oft durch den Zwinger und begutachten neugierig alles, was so vor sich geht ist. Viel ist das allerdings nicht und so würden wir uns für ihre Entwicklung so viel mehr wünschen. Es gibt so vieles, was sie noch nicht kennt und noch viel mehr, was sie gerne entdecken würde.

Ivi liegt uns sehr am Herzen und alle Daumen sind für sie gedrückt. Wer mag der kleinen Maus eine Pflegestelle oder ein Zuhause schenken? Sie soll nicht noch länger ihr junges Leben auf wenigen Quadratmetern fristen müssen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Ivi haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Ivi ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Heidemarie R. hat die Patenschaft für Ivi übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!


Hier seht ihr die hübsche Ivi im März 2020:

Hier seht ihr Ivi im April 2019:

 

Juna
ca. 45 cm – sucht das große Wunder

Steckbrief
Alter: ca. 4 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: hat kein Vertrauen in die Menschen
Größe: ca. 45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: mit Ersthund
Geeignet für: Menschen mit ganz viel Geduld und professioneller Erfahrung
Im Shelter seit: 2018

Unsere bildhübsche Juna wurde im Jahre 2018 mit ihren beiden Welpen Maja und Ivi aus einem Public Shelter gerettet. Nun warten die drei Ladies seit jener Ankunft in unserem Shelter auf ihr großes Glück.

Juna bekam damals ein zweites Leben geschenkt. Und sie sollte noch ein weiteres Mal dem Tode von der Schippe springen. Denn als sie für die Kastration in Narkose gelegt wurde, hörte ihr Herz plötzlich auf zu schlagen. Wie durch ein Wunder kam sie ins Leben zurück. Die Operation musste aber abgebrochen werden und somit ist Juna nicht kastriert. Eine weitere Narkose wäre ein zu großes Risiko für die junge Hundelady. Daher wird sie unkastriert bleiben.

Das Leben auf der Straße und die Zeit im Public Shelter hinterließen bei Juna einige seelische Narben. Ihr Vertrauen in die Menschheit hat sie gänzlich verloren. Sie lässt sich nicht anfassen und wenn man ihr zu nahe kommt, dann kann sie schon mal die Zähne zeigen und zuschnappen.

Die Hündin mit den braunen Schlappohren wartet daher auf ihren ganz speziellen Menschen. Dieser sollte viel Erfahrung mit sich bringen, denn es wird eine sehr große Herausforderung sein, ihr Vertrauen zu gewinnen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Juna haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Juna ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Antonia G. hat die Patenschaft für Juna übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Bounty
ca. 45 cm – der Schöne

Steckbrief
Alter: ca. 2 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: menschenscheu, lässt sich von Fremden nicht anfassen
Grösse: ca. 45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Geeignet für: sehr, sehr hundeerfahrene Menschen
Im Shelter seit: 2018

Unser schöner Bounty ist noch einer von den traurigen Fällen, die so ziemlich ihr ganzes bisheriges Leben im Shelter verbracht haben. Gerade bei seiner hübschen Fellzeichnung und der tollen Ausstrahlung hatten wir die Hoffnung, dass es bei ihm nicht so weit kommt und er als Welpe ausreisen darf.

Aber gut, das ist nun nicht mehr zu ändern. Er gehört zu den sehr schüchterneren Junghunden und mag Menschen überhaupt nicht. Er wird es sehr schwierig haben, ein Zuhause zu finden. Denn er kann nur zu Menschen mit ganz viel Hundeerfahrung. Der hübsche Junghund wird viel Zeit benötigen, bis er Vertrauen gefasst hat und und bis er angefasst werden kann. Bounty ist im September 2018 geboren und etwa mittelgroß.

Wer gibt ihm eine Chance?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Bounty haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Bounty ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Sabine R. hat die Patenschaft für Bounty übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!


Bounty im Juli 2020:

Hier seht ihr Bounty im April 2020:

Hier seht ihr Bounty im Dezember 2019:

Hier seht ihr Bounty im April 2019:

 

Sunshine
ca. 48 cm – sucht ihre Menschen

Steckbrief
Alter: ca. 7Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Größe: ca. 45-50cm
Geimpft/Gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle, geduldige Menschen
Geeignet für: Menschen mit Hundeerfahrung
Im Shelter seit: 2018

Dürfen wir vorstellen? Unsere wunderschöne Sunshine. Diese hübsche braune Hündin ist seit Ende 2018 in diesem Shelter und gewöhnt sich nicht so richtig den Alltag hier. Sie ist etwa 2013 geboren und circa 45-50 cm groß. Wie das Leben von Sunshine aussah, bevor sie zu uns gebracht wurde, können wir nur ahnen. Aber es muss ein beschwerliches Leben gewesen sein. Selten, dass ausreichend Futter da war, um den leeren Magen zu füllen. Zudem musste sie sich immer Unterschlupf suchen, um vor der Sonne oder den bitterkalten Temperaturen des Winters halbwegs geschützt zu sein. Bei uns ist sie in Sicherheit, ist aber nicht so ganz davon überzeugt, dass es hier besser sein soll als auf der Straße.

Sie vermisst ihr Leben in Freiheit, denn die Nase mal wieder in den Wind zu halten oder frisches Gras unter den Pfoten zu spüren, das wäre was Tolles. So muss sie sich leider mit den wenigen Quadratmetern begnügen, die ihr der Zwinger zu bieten hat. Und da das nicht ausreicht, um ein erfülltes Hundeleben zu führen, träumt Sunshine davon, bald ihre große Reise in ein eigenes Zuhause antreten zu dürfen. Mit ihren Hundefreunden versteht die Maus sich hervorragend. Menschen sind ihr allerdings noch immer suspekt und auch Berührungen kann sie noch nicht wirklich ertragen.

Sicherlich wird es einige Zeit dauern, bis sie sich an das für sie völlig fremde Leben gewöhnt hat. Aber wenn man genug Zeit, Geduld und Erfahrung hat, wird man ihr helfen können, sich gut einzuleben. Und genau diese Menschen, die schon hundeerfahren sind, suchen wir für die süße Maus. Wer hat noch ein Körbchen für Sunshine frei und möchte ihr zeigen, dass das Leben noch so viel mehr zu bieten hat, als das, was sie bisher kennen gelernt hat?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Sunshine haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Sunshine ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Cornelia S. hat die Patenschaft für Sunshine übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!


Sunshine im März 2020:

Shelter,,HELP AZOREL"

Gepostet von Help Azorel am Mittwoch, 25. März 2020

Yoshi S
ca. 45 cm – braucht wieder Hoffnung

Steckbrief
Alter: ca. 4 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: zurückhaltend, mag keine Berührungen
Grösse: 40-45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: geduldige Menschen
Geeignet für: Hundeerfahrung vorausgesetzt
Im Shelter seit: 2018

Yoshi S ereilte das Schicksal vieler rumänischen Hunde, denn er war bei seinen Menschen nicht mehr erwünscht und wurde auf die Straße gesetzt. Diese Erfahrung hat es ihm nicht leichter gemacht, dem Menschen zu vertrauen und so ist er sehr zurückhaltend. Er kommt auf die Menschen zu, aber kann deren Berührungen nur schwer ertragen.

Trotzdem geben wir die Hoffnung nicht auf, auch für ihn ein tolles Zuhause zu finden. Er ist etwa 2016 geboren und ca. 40-45 cm klein. Er braucht viel Einfühlungsvermögen, Sicherheit und liebevolle Konsequenz, aber dann wird er sicher ein toller Begleiter. Es lohnt sich immer, diese Mühe aufzubringen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Yoshi S haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Yoshi S ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Sonja S. hat die Patenschaft für Yoshi S übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Mica
ca. 45 cm – sucht Geborgenheit

Diese süße Maus ist ein kleiner Pechvogel. Mica wurde einfach von ihren Besitzern auf die Straße gesetzt. Zum Glück wurde sie gefunden und zu uns ins Shelter gebracht. Hier zeigt sie sich beim ersten Date etwas zurückhaltend. Hat man sich aber erst ihr Vertrauen verdient, ist die Motte schnell sehr aufgeschlossen, allerdings momentan nur ihr bekannten Leuten. Mit Fremden möchte sie nichts mehr zu tun haben. Das war anfangs anders, doch das Shelter verändert die Hunde oft – entweder in die eine, oder in die andere Richtung.

Mica ist etwa 2016 geboren und ca. 45 cm groß. Sie lebt mit einem Rüden zusammen im Zwinger und versteht sich ganz gut mit ihm, auch wenn beide gerne miteinander diskutieren. Wir geben die Hoffnung nicht auf, dass sie wieder die fröhliche Hündin wird, die sie anfangs gewesen ist. Sie braucht nur einen winzigen Schubs in die richtige Richtung, um wieder Vertrauen zu fassen und etwas erfahrene Leute, die ihr dabei helfen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Mica haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Mika ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Michaela W. hat die Patenschaft für Mica übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Mica im August 2020 zusammen mit BM 58:

Mica im Juli 2020:

Mica mit Sydney und BM 58 im Juni 2020:

SYDNEY & MICA & a boy

SYDNEYhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=2640774912660788MICAhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=2266589620079321 a boyhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=3408161349255470

Gepostet von Help Azorel am Donnerstag, 4. Juni 2020

Hier ein Video von Mica aus September 2019:

MICA & her friend = ADOPT ME!

MICA and her friend wants to find a forever home!Please help!https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=2266589620079321 and a boyhttps://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=2640774912660788

Gepostet von Help Azorel am Samstag, 21. September 2019

Oktober 2019:

Hier Videos von Mica im April 2019:

Januar 2019:

MICA

MICA wants to have a home forever!Please help!https://www.facebook.com/106805446057760/photos/?tab=album&album_id=2266589620079321

Gepostet von Help Azorel am Dienstag, 22. Januar 2019

Face
ca. 45 cm – sucht sein A-Team

Mit seinem guten Aussehen, dem freundlich-charmanten Charakter und seiner tollen Ausstrahlung ähnelt er seinem Namensvetter sehr – unser Face. Immer gut gelaunt und stetig versucht, jedem ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, um die Situation hier wenigstens etwas erträglicher zu machen. Im Shelter mit den Geschwistern, Dante, Nisha und Motte aufgewachsen und einst voller Hoffnung, hier nicht groß werden zu müssen, ist er eigentlich schon viel zu lange hier. Warum, das können wir uns auch nicht erklären. Unter den anderen Junghunden fällt er wahrscheinlich kaum auf und wir sind sehr traurig darüber, dass niemand das in ihm sieht, was wir in ihm sehen – ein Rohdiamant mit Potential zum Traumhund!

Wenigstens ist Face nicht alleine und verbringt den lieben langen Tag mit seinen Hundefreunden. Trotzdem soll das doch nicht alles gewesen sein und wir hoffen nun, für diesen tollen Hundebuben ein Zuhause oder eine Pflegestelle zu finden, in der er sich endlich weiter entwickeln kann und die Aufmerksamkeit bekommt, die er so sehr verdient. Face ist im Juni 2018 geboren und mittelgroß. Klar, am Anfang wird alles neu für ihn sein, aber wenn er sich eingewöhnt hat, wird er bestimmt ein toller Begleiter, der mit seinem A-Team jedes Abenteuer voll motiviert bestreitet.

Alles was er dazu braucht ist eine Chance, denn er will nicht länger warten.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Face haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Face ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Harald S. hat die Patenschaft für Face übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!


Face zusammen mit seinen Freunden im April 2019:

Dante
ca. 40 cm – der süße Hundebub

Dieser kleine süße Fratz namens Dante teilt das Schicksal vieler anderer Welpen und Junghunde in Rumänien. Ungewollt vom Menschen hat er bisher nicht viel kennen lernen dürfen, außer dem kahlen Fußboden und dem tristen Leben, abgeschieden von allem Schönen. Er wagt es gar nicht, davon zu träumen was da alles auf ihn warten könnte.

Wenigstens ist Dante nicht alleine und verbringt den lieben langen Tag mit seinen Hundefreunden. Von seinen Geschwistern Nisha, Motte und Face ist allerdings nur noch letzterer an seiner Seite, die Mädels sind schon lange in liebenden Familien in Deutschland untergekommen. Dabei ist Dante super freundlich sowohl zu Zwei- als auch zu Vierbeinern. Ganz, wie es sich für einen so tollen Junghund gehört, ist er verspielt, lieb, neugierig und wuselt gerne mal hier und mal da herum. Trotzdem soll das nicht alles gewesen sein und wir hoffen nun, für diesen tollen Hundebuben ein Zuhause oder eine Pflegestelle zu finden, in der er groß werden und noch viel erleben darf. Dante ist im Juni 2018 geboren, etwa mittelgroß und endlich bereit, in ein neues Leben zu reisen.

Welcher liebe Mensch möchte unserem schönen Dante den Weg ebnen und ihm so das Leben im Shelter ersparen?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Dante haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Dante ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Karin W. hat die Patenschaft für Dante übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!


Dante im April 2019 mit seinen Hundefreunden:

Joschi
ca. 50 cm – der Ruhige

Dieser hübsche weiß-braune Rüde mit der tollen Zeichnung im Gesicht ist unser Joschi. Er ist ein sehr freundlicher Rüde, der mit jedem auskommt. Er ist seit 2018  bei uns im Shelter und scheint noch keine allzu schlechten Erfahrungen mit uns Menschen gemacht zu haben. Trotzdem war sein bisheriges Leben auf der Straße sicher nicht leicht und er ist vorsichtig geworden. Umso besser, dass er nun bei uns ist und sich von unseren Pflegern versorgen lassen kann.

Er ist mit dem Leben im Shelter nach wie vor noch etwas überfordert. Vergleicht man aber die ersten Bilder von ihm mit den Neuesten, dann sieht man wunderbar wie sehr er trotzdem auftaut und immer mehr vertrauen fast. Natürlich ist das Leben hinter Gittern kein schöner Zustand, im besten Falle ist es nur ein kurzer Zwischenstopp auf seinem Weg in ein neues und besseres Leben. Es wäre schön, wenn Joschi bald sein eigenes Körbchen bekommen könnte, in das er sich einkuscheln kann, mit seinen Menschen Spaziergänge unternehmen kann und wieder die Welt erschnüffeln könnte.

Seinen Koffer hat Joschi bereits gepackt und wartet nur darauf, sich auf die lange Reise in sein Glück machen zu dürfen. Sicher wird er, wenn er angekommen ist, einige Zeit brauchen, um sich an den völlig fremden Alltag zu gewöhnen. Immerhin gibt es viele Eindrücke zu verarbeiten und die Reise ist lang und anstrengend. Mit Ruhe und Geduld kann man ihm aber helfen, sich bald einzuleben und Vertrauen zu fassen. Joschi ist etwa 2012 geboren und ca. 50 cm groß.

Welcher liebe Mensch hat diesen tollen Kerl in sein Herz geschlossen und möchte ihm ein besseres Leben ermöglichen und mit ihm gemeinsam die kleinen und großen Herausforderungen des Alltags bewältigen?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Joschi haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Joschi ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Simone K. hat die Patenschaft für Joschi übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!


Hier ist unser Joschi schon sehr mutig im April 2019:

Nero
ca. 55 cm – der Misstrauische

Steckbrief
Alter: ca. 8 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: mag keine Männer,
Grösse: ca,. 55 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: Haus mit eingezäunten Garten
Geeignet für: Hundeerfahrene Menschen mit Zeit und Geduld
Im Shelter seit: 2018

Hier kommt unser Nero! Der stattliche Rüde ist  bereits seit 2018 bei uns, kann sich hier aber nicht so richtig eingewöhnen. Er scheint in seinem bisherigen Leben keine allzu guten Erfahrungen gemacht zu haben und es fällt ihm schwer, Vertrauen aufzubauen. Es sieht so aus, als würde er nicht so richtig verstehen, warum er hier nun eingesperrt leben muss. Wie soll er auch wissen, dass wir nur sein Bestes wollen! Natürlich wünschen wir uns für unseren Nero, dass er nicht ewig warten muss, bis auch er sein großes Abenteuer bestreiten kann, nämlich die Reise seines Lebens anzutreten. Er möchte wieder Gras unter seinen Pfoten spüren, die Nase in den Wind halten und all die tollen Gerüche der Natur in sich aufnehmen.

Leider ist Nero aber ein recht launischer Hund. Während er in dem einen Moment noch freundlich am Gitter steht und sich kraulen lässt, wie auf seinem Video, steht er nur wenige Sekunden später knurrend dort, als hätte man einen ganz anderen Hund vor sich. Mit seiner Pflegerin versteht er sich zwar ganz gut, aber Fremde und insbesondere Männer haben bei dem armen Kerl keine Schnitte. Da kann er schon mal zeigen, dass er es nicht mag, wenn Männer ihn anfassen möchten. Wir mögen gar nicht daran denken, was er erlebt hat, dass er sich nun so verhält. Wir hoffen natürlich, dass auch er irgendwann begreift, dass wir Zweibeiner nicht alle schlecht sind und ihm helfen wollen.

Natürlich verringert das seine Chancen um ein Vielfaches und er würde nur in sehr erfahrene Hände vermittelt werden, die sich mit so traumatisierten Hunden auskennen und denen absolut klar ist, auf was sie sich dort einlassen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie dennoch Interesse an Nero haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Nero ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Sarah K. und Jean-Marie B. haben die Patenschaft für Nero übernommen und sorgen somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!


Hier seht ihr Nero im April 2019:

Nero im November 2018 im anderen Shelter:

Amy
ca. 48 cm – die Zuversichtliche [IN BEHANDLUG]

Steckbrief
Alter: ca. 6 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, offen, ruhig
Grösse: 40-45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: Familie, die viel Liebe zu vergeben hat
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: 2018

Bei Amy wurden Herzwürmer festgestellt. Sie wird nun behandelt und darf ausreisen, sobald die Therapie erfolgreich abgeschlossen ist.

Amy hat bereits einiges mitmachen müssen. Sie wurde zusammen mit ihren Welpen im tiefsten Winter im Wald ausgesetzt. Es ist ihr also bekannt, wie herzlos Menschen sein können. Es ist wirklich noch eine zweite Chance zu geben scheint. Denn sie lässt sich definitiv nicht nachsagen, nachtragend zu sein. So zeigt sie sich im Shelter stets freundlich und gut gelaunt, ist aber eher von ruhigem Charakter. Lediglich bei fremden Personen ist sie anfangs schüchtern.

Sie ist jetzt bei uns zwar in Sicherheit, aber ihr Leben möchte die hübsche Dame hier trotzdem nicht verbringen müssen. So viel gibt es noch zu entdecken – da ist sie sich sicher. Die etwa 2014 geborene Amy und ca. 45 – 50 cm große Hündin versteht sich nicht nur als Menschenfreund, auch mit ihren Artgenossen versteht sie sich sehr gut. Somit darf im neuen Zuhause gerne schon ein weiterer Vierbeiner auf sie warten, das ist aber kein „Muss“.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Amy haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Amy ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Janet S. hat die Patenschaft für Amy übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!


Hier seht ihr Amy im Juli 2020:

Hier seht ihr Amy im Dezember 2019:

Hier im November 2019:

AMY-ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=2176459949092289

Gepostet von Help Azorel am Montag, 25. November 2019

April 2019:

 

Cleo
ca. 45 cm – die Naschkatze

Cleo, unsere schwarze Schönheit, hat eine ganz besonders herzliche und freundliche Ausstrahlung. Aus irgendeinem Grund haben schwarze Hunde es oft schwerer, ein Zuhause zu finden. Vor allem, wenn sie weder besonders jung, besonders alt, sehr groß oder sehr klein sind, sondern einfach nur „ganz normal“. Trotzdem wollen wir die Hoffnung nicht aufgeben, auch für diese Lakritznase ein passendes Körbchen zu finden.

Cleo ist ca. 2014 geboren und etwa 45-50 cm groß. Ihre grauen Strähnchen im Fell lassen sie älter wirken, als sie eigentlich ist. Das mag an dem Stress im Shelter liegen, aber zum Glück sind Hunde nicht so eitel wie wir Menschen. Wir verstehen die grauen Haare als „Highlights“ und das macht sie eben doch wieder besonders. Sie versteht sich mit Menschen und Artgenossen gleichermaßen gut und hat wirklich das Potential zum Traumhund. Warum also hat noch nie jemand nach ihr gefragt?

Wir wünschen uns für Cleo so sehr ein eigenes Zuhause, wo sie umsorgt wird und sie vielleicht auch eine kleine Diät halten kann. Denn sie weiß unsere Leckerchen durchaus zu schätzen und sagt natürlich nicht nein, wenn man etwas zu naschen mitbringt. Trotzdem ist sie keine Schlaftablette und bringt uns oft zum Lachen, wenn sie wie ein Welpe durch den Zwinger hüpft. Und fast genauso gut wie Leckerchen sind Streicheleinheiten. Wie man auf ihren Videos sieht, ist beides bei ihr immer an der richtigen Stelle.

Sie strahlt so viel Lebensfreude aus und wir hoffen von Herzen, dass sie bald entdeckt wird, damit sie diese nicht irgendwann verliert.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Cleo haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Cleo ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Tanja S. hat die Patenschaft für Cleo übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Hier sehr ihr Cleo und ihre Mädels-WG im April 2019, wo Cleo pflichtbewusst aufpasst, dass kein Leckerchen verloren geht:

August 2018:

CLEO

CLEO wants to have a beautiful life with a family!Please help!https://www.facebook.com/media/set/?set=a.2093113777426907.1073742909.106805446057760&type=3

Gepostet von Help Azorel am Donnerstag, 9. August 2018

Soa
ca. 45 cm – der Unverwechselbare [RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 3 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, offen, aktiv
Grösse: ca, 45cm gross
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: aktive Menschen, Haus mit eingezäunten Garten
Geeignet für: Hundeerfahrene Menschen
Im Shelter seit: 2018

Dieser hübsche Rüde wurde im Winter 2017/2018 zusammen mit seiner Schwester Lissy geboren. Soa wurde mit sehr kurzer Rute geboren, was ihn aber nicht weniger liebenswert macht. Vielmehr macht es ihn ein wenig unverwechselbar, sein individuelles Markenzeichen sozusagen. Neugierig und mit einer guten Portion Entdeckergeist ausgestattet, wuselt er durch die wenigen Quadratmeter im  Zwinger, die ihm derzeit zur Verfügung stehen.

Noch spielt er fröhlich und ausgelassen mit seinen Hundekumpels. Für eine gesunde körperliche und geistige Entwicklung reicht das aber bei weitem nicht aus. Er braucht jetzt eine liebe Person oder eine Familie die ihm eine sichere Zukunft geben können, versehen mit allem was dieses kleine Wesen für ein liebevolles, artgerechtes Leben braucht.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Soa haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Soa ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Alexandra M. hat die Patenschaft für Soa übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!


Soa im Oktober 2020 mit Schwester Lissy:

Soa im August 2020:

Hier seht ihr Soa im Februar 2020:

 

Lissy
ca. 45 cm – die Aufgeweckte

Steckbrief
Alter: ca. 3 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: schüchtern aber freundlich
Größe: ca. 45cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: liebevolle Familie mit Geduld
Im Shelter seit: 2018

Noch so eine süße Zaubermaus, die dringend ein Zuhause braucht.  Lissy ist hier zusammen mit ihrem Bruder Soa im Shelter aufgewachsen und kennt noch nichts von der Welt dort draußen. Sie ist ein wenig schüchtern, aber mit ein bisschen Überredungskunst und etwas Leckerem taut sie schnell auf und freut sich über jede Aufmerksamkeit.

Sie ist etwa im November 2017 geboren und mittelgroß. Lissy versteht sich gut mit ihren Artgenossen und ist auch zu uns Zweibeinern freundlich. Sie möchte nicht den Rest ihres Lebens hier verbringen und so hofft sie, bald endlich entdeckt zu werden. Denn von den Hunden, mit denen sie aufgewachsen ist, durften viele schon in ein eigenes Zuhause ziehen. Doch nach ihr fragte bisher niemand. All ihre guten Charaktereigenschaften können noch verstärkt und gefestigt werden. Sie braucht nur eine liebe Person, eine liebe Familie und ein gutes Zuhause.

Mögt ihr dieses gute Zuhause für sie sein? Auch eine Pflegestelle würde ihr schon sehr helfen, da ist sie nicht wählerisch!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Lissy haben, wenden Sie sich bitte an info@seelen-fuer-seelchen.de oder schreiben uns eine Nachricht über Facebook. Lissy ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Bernardette F. hat die Patenschaft für Lissy übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Lasse
ca. 45 cm – der Neugierige

Steckbrief
Alter: ca. 7 Jahre (Stand 2020)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: mag die Nähe von Menschen, aber keine Berührungen
Grösse: ca. 40cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: Menschen mit viel Geduld und Zeit und Verständnis
Geeignet für: hundeerfahrene Menschen
Im Shelter seit: 2014

Dieser süße kleine Mann ist nur etwa 40cm groß und gehört zu den Hunden, die frei in der Mitte des Help Azorel Shelters leben darf. Das ist schonmal besser als in einem der Zwinger, trotzdem geht der Stress und die Lautstärke der vielen Hunde um ihn herum auch an ihm nicht spurlos vorbei.

Lasse hält sich gerne in der Nähe von Menschen auf. Jedoch lässt er Berührungen nicht zu und kann es auch deutlich zeigen, wenn man ihm zu nahe kommt. Daher braucht es für ihn ein Zuhause mit Menschen, die diese grosse Herausforderung annehmen und sich bewusst sind, dass es viel Arbeit bedeutet. Ein vorhandener Ersthund wäre bestimmt eine gute Hilfe für den hübschen Lasse.

Auch wenn es nicht einfach ist, das passende Zuhause für den Hundemann zu finden, geben wir die Hoffnung nicht auf, dass er es eines Tages schafft.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Lasse haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Lasse ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen .Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Babesiose und Leishmaniose.

Cornelia F.-H. hat die Patenschaft für Lasse übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!