Wilma
im Wachstum – hat kaum noch Hoffnung

Die wuschelige Junghündin Wilma braucht dringend ein Zuhause oder eine Pflegestelle. Sie ist erst ca. 11 Monate alt (Stand Mai 2019), momentan etwa 40-45 cm groß und wirkt etwas verloren. Sie weiß nicht so recht, wie es weiter geht und ob das hier das Leben ist, welches sie nun für immer führen soll. Eigentlich sollte sie spielen und rumtoben können, frei von jeglichen Sorgen, ohne frieren zu müssen oder sich den Napf mit so vielen Hunden zu teilen und immer zu hoffen, dass noch genug übrig bleibt.

Traurigerweise ist Wilma eine unter so vielen Junghunden, die gerade wieder in unseren Sheltern auf eine lebenswerte Zukunft hoffen. Außerdem hat sie, genau wie ihre Geschwister, absolut kein Vertrauen in uns Zweibeiner. Es gibt Hunde, die hier aufwachsen und trotzdem absolut zutraulich sind und es gibt Hunde, wie es bei dieser Truppe der Fall ist, denen durch den wenigen Kontakt die Beziehung zum Menschen fehlt. Da reicht es oft schon, wenn die Mutter unsicher ist und zeigt sich oft auch bei den Welpen.
Daher wird es nun Zeit, dass Wilma diesen tristen Ort verlassen kann und bei lieben und geduldigen Menschen lernen darf, was es heißt, dem Menschen zu vertrauen und ein schönes Leben zu führen, ohne sich Sorgen machen zu müssen. Es wird sicher einige Zeit dauert, bis sie im neuen Zuhause völlig angekommen ist, aber die Arbeit lohnt sich. Denn was hat so ein Hund für eine Chance, wenn wir ihnen keine geben?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Wilma haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Wilma ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: (Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose).

Angelika B. hat die Patenschaft für Wilma übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!