Marla
40 cm – die Kuschelige
[23845 Borstel]

Steckbrief
Alter: ca. 5 Jahre
Geschlecht: weiblich, kastriert
Größe: ca. 40 cm
Charakter: super verschmust, anhänglich, gegenüber Fremden skeptisch
Kinderverträglich: ja, sollten aber schon Teenager
Artgenossenverträglich: ja
Jagdinstinkt: ja, bei fremden Tieren
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: konsequente Menschen, die Marla Führung, Zeit und Sicherheit geben können, Garten wäre toll
Besonderheiten: Leishmaniose


Hallo, ich bin die süße Marla! Ich bin im Dezember 2019 nach Deutschland angekommen und wohne seither bei einer super netten Pflegefamilie im nördlichen Teil des Landes. Und wow ist das toll hier, ich genieße jeden Tag in diesem Paradies! Weiche Körbchen, leckeres Futter, streichelnde Hände, wie lange habe ich davon geträumt?

Meine neu entdeckte Lieblingsbeschäftigung ist es zu kuscheln und zu schmusen. Ich fordere liebend gerne dazu auf und kann mein Glück noch immer kaum fassen. Ein paar Mal am Tag überkommt es mich sogar so sehr, dass ich kurz aufdrehe und spielen möchte. Dann strotze ich vor Lebensfreude und stecke jeden mit meiner guten Laune an. Ansonsten betitelt mich meine Pflegefamilie als unkompliziert, unheimlich lieb und ganz besonders kuschelig. Ich liebe Streicheleinheiten, suche die Nähe zu meinen Menschen und kuschle mich sehr gerne an. Das ist echt toll…. Am liebsten bin ich einfach immer mit dabei. Ein Ausflug in den Baumarkt, zu Bekannten oder an den See? Das klingt doch nach tollen Abenteuern für die ganze Familie! Ob ich mich auch mit Kindern verstehe konnte bis jetzt noch nicht getestet werden. Aber es sind sich alle einig, dass größere und verständnisvolle Kinder im Teenie-Alter wohl kein Problem sein werden. Sie sollten nur ein wenig Feingefühl für Lebewesen mitbringen. Bei fremden Personen bin ich noch sehr schüchtern, taue mittlerweile aber immer schneller auf und lasse mich dann auch anfassen. Nur bei Menschen, die unsicher im Umgang mit Hunden sind, fühle ich mich sehr unwohl und meide den Kontakt lieber.

Ein Futterneid hat sich bei mir nicht gezeigt und mein Jagdinstinkt ist nur bei fremden Tieren vorhanden. Die Enten, Hühner und Alpakas z.B., die hier leben, interessieren mich gar nicht. Katzen und Hasen außerhalb des Grundstückes wiederum finde ich unheimlich spannend. Meine Artgenossen finde ich super und verstehe mich bisher mit jedem sehr gut. Ich liebe das gemeinsame Spiel, kann dabei aber auch ganz schön ruppig werden – das ist natürlich nicht für jeden Hund das richtige. Doch dafür gibt es ja euch Menschen – wird es meinem Spielpartner Mal zu viel, holt ihr mich einfach zu euch und lasst mich etwas runterfahren. Beim Gassigehen in meinem Revier kann es schon Mal passieren, dass ich einen Artgenossen anbelle. Bei Ausflügen außerhalb ist das aber kein Thema, solange man mir die nötige Sicherheit bietet.

Ansonsten bin ich schon stubenrein, fahre im Auto mit, laufe Treppen und kann zusammen mit meinem Hundekumpel problemlos alleine bleiben. An der Leine gehe ich auch schon super und genieße die Spaziergänge unheimlich, bin aber kein Hund, der darauf besteht jeden Tag riesige Strecken zurücklegen zu müssen. Ich kann auch mit einem gemütlicheren Pensum gut leben, ganz wie ihr mögt. Beim Hunde-Abc kann ich schon „Sitz“ und „Platz“ und höre auf meinen Namen. Dazulernen werde ich bestimmt ganz schnell, denn ich liebe Leckerlies und ich tue fast alles dafür. Ich bin aber auch nicht auf den Kopf gefallen und merke sehr schnell, wenn ihr Mal keine Kekse in der Tasche habt, und drossele dann mein Tempo bei der Ausführung erheblich. Doch keine Sorge, auch hieran lässt sich arbeiten.

Nun bin ich ja schon ziiiemlich nah dran am perfekten Hund, oder? Und das bin ich auch in der Tat! Es gibt nur einen kleinen Haken, welcher aber nur die ersten paar Tage ein Problem sein könnte und somit eigentlich gar keins mehr ist, wenn ihr nur ein wenig Geduld und Verständnis mitbringt. Ich habe nämlich ein Problem, wenn meine gewohnten Bezugspersonen nicht mehr bei mir sind. Und so wird es natürlich auch in der Anfangszeit sein, wenn ich erst meine neue Familie fürs Leben gefunden habe und in deren Zuhause ziehe. Anfangs werde ich vermutlich großes Heimweh haben, sehr verunsichert sein und notfalls auch mal schnappen, wenn man mich in meiner Verunsicherung bedrängt. Alles andere als entspannt, ich weiß. Aber wisst ihr was? Lasst mir einfach meine Zeit, verzichtet notfalls auch ein paar wenige Tage aufs Gassigehen und zeigt mir, dass wir eine Familie sind, die aufeinander achtet und Zugeständnisse macht. Ruhe und Geduld – mehr verlange ich gar nicht. Gebt ihr mir dies für ein paar Tage, um Vertrauen zu fassen und dann… Ja dann werdet ihr mit der treuesten und witzigsten Freundin belohnt, welche ihr euch nur wünschen könnt! Ein paar Tage der Geduld für ein Leben voller Vertrautheit! Das ist es doch wert, oder?

Meine Pflegefamilie wünscht sich für mich eine Einzelperson, ein Pärchen oder eine Familie mit Kindern im Teenie-Alter – auch rüstige Senioren könnte ich mir gut vorstellen. Viel Zeit für gemeinsame Unternehmungen sowie Hundeerfahrung sollten auf jeden Fall vorhanden sein. Gerne auch ein Garten, denn ich liebe es draußen zu sein und mir den Wind um die Nase wehen zu lassen. Ein verträglicher und nicht allzu sensibler Hundekumpel im neuen Zuhause wäre ebenso gut vorstellbar, ist aber definitiv kein Muss. Ich denke, dass ich auch als Einzelprinzessin sehr, sehr glücklich werden würde.

Also. Du bist auf der Suche nach einem abenteuerlustigen, kuscheligen und durch und durch lieben Hund voller Lebensfreude? Dann hat die Suche ein Ende! Melde dich bitte ganz schnell zwecks Kennenlernens und lass uns ein paar Mal treffen, bevor wir den finalen Schritt wagen und zu einer richtigen Familie zusammenwachsen. Ich freue mich ganz dolle drauf! Deine Marla

Marla ist ca. 5 Jahre alt, 40 cm groß und wiegt 13 kg. Sie wird entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und kastriert mit europäischem Pass gegen eine verringerte Schutzgebühr von 220 Euro mit Schutzvertrag über den Verein “Seelen für Seelchen e.V.” vermittelt. Verringert wurde die Schutzgebühr deshalb, weil Marlas Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten positiv auf Leishmaniose ausfiel. Diese ist aber völlig symptomlos und wird es mit etwas Glück auch lebenslang bleiben. Um eine Leishmaniose langfristig effektiv zu kontrollieren, empfehlen wir das Blut und den Urin ca. 2x im Jahr untersuchen zu lassen. Neben der Behandlung mit Allopurinol (Kosten von gerade einmal 10€ im Monat) ist zudem eine purinarme Diät ratsam. Bei fachgerechter Behandlung kann Marla ein normales Alter erreichen, ohne weitere Einschränkungen.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien: