Louva
+++Vermittelt+++

+++VERMITTELT+++

Falls Sie eigentlich auf der Suche nach einem Hund sind, der noch keine eigene Familie hat, dann gehen Sie am besten über das Menü in der oberen Auswahl. (“Hunde” –> “Zuhause gesucht”) 

Hallo ihr Menschen, ich bin die letzte im Bunde! Meine beiden Schwestern Lilly L. und RW 80 haben sich ja schon vorgestellt. Ich bin Louva und seh ich nicht furchtbar goldig aus, wie ich hier auf Biancas Arm fast schon in die Kamera grinse?
Ich fühl mich auf ihrem Arm ziemlich wohl, was meint ihr, wie ich geguckt hab, als sie mich zurück in den Zwinger gesetzt hat! Ich möchte hier ganz zügig wieder raus und schnell bei jemand anderem im Arm liegen! Natürlich muss es jemand sein, der liebevoll und fürsorglich ist, das ist ja klar. Kann schon sein, dass die Welt, die für dich so selbstverständlich ist, mir erstmal etwas Angst einjagt. Muss aber nicht! Ich bin schließlich noch jung und kann mich gut anpassen. Ich bin bereit dafür, die Welt kennenzulernen, ehrlich!
Was mich hier erwartet, ist jedenfalls keine echte Alternative. Mal davon abgesehen, dass wir im Shelter nur unzureichend auf unser späteres Leben bei euch Menschen vorbereitet werden können, bekommt man hier auch immer zu wenig Strecheleinheiten! Und die mag ich doch so sehr. Mein flauschiges Fell ist doch praktisch nur dazu da, gekrault zu werden! Naja und hinzu kommt, dass es jetzt auf den Winter zugeht und der ist hier im Shelter alles andere als angenehm. Nachts ist es furchtbar kalt und noch dazu ist oft alles durchnässt, matschig oder voller Schnee. Stellt euch mal mein hübsches weißes Kleid vor, wenn ich bis zum Bauch im nassen Matsch stehe! Dann bin ich nicht nur furchtbar dreckig, sondern kann auch noch ganz schnell krank werden!
Wie schön wäre es doch, ein eigenes Körbchen im warmen und trockenen zu haben. Abgetrocknet zu werden, wenn es draußen nass war und dann drinnen nicht frieren zu müssen! Und wisst ihr, was am schönsten wäre? Wenn wir 3 Schwestern alle gemeinsam im Dezember auf die Reise gehen könnten! Wir müssen natürlich nicht alle in dasselbe Zuhause, aber wenn wir zusammen in das große Auto steigen, dann könnten wir uns gegenseitig Beistand leisten, wenn es uns während der langen Fahrt mal unheimlich wird.
Das wäre wirklich mein größer Weihnachtswunsch. Ein kleines Wunder für mich uns meine Schwestern. Den ungemütlichen Zwinger in ein warmes Heim eintauchen und die Chance auf ein Leben bekommen, wie es sich jeder junge Hund nur wünscht. Vielleicht mag ja der ein oder andere für uns ein wenig zusammenrücken und noch ein kleines Körbchen dazustellen. Ihr werdet sehen, einmal bei euch, werde ich euch verzaubern und mich ganz schnell in eure Herzen schleichen!