Peaches
40 cm – die Liebenswerte
[28209 Bremen]

Steckbrief
Alter: ca. 5 Jahre
Geschlecht: weiblich, kastriert
Größe: ca. 40 cm
Charakter: freundlich, neugierig, schmusebedürftig, lernt schnell, unterwürfig, unsicher bei Fremden
Kinderverträglich: nein, Kinder verunsichern sie zu sehr
Artgenossenverträglich: ist aktuell noch unsicher, Futterneid vorhanden
Jagdinstinkt: bisher nicht festgestellt
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: liebevolle und souveräne Menschen ohne Kinder(-wunsch), die ihr Sicherheit und Führung geben, gern als Einzelhund


Liebe potentielle Familie-fürs-Leben, ich bin die süße Peaches und möchte nun mit meinen 5 Jahren endlich die Welt entdecken – Eure Welt. Also wer möchte mich gerne an mein zartes Hundepfötchen nehmen, um mir all das tolle Neue zu zeigen, was mir bislang verwehrt blieb?

Zuerst möchte ich euch aber ein bisschen was über mich erzählen. Ich habe mich erst vor kurzer Zeit auf die lange Reise nach Deutschland gemacht und lebe jetzt bei einer lieben Familie in Bremen. Hier muss ich seither nun erst einmal den kleinen Kulturschock verarbeiten. Es ist alles noch ganz neu und ungewohnt für mich, denn ihr müsst wissen, dass ich es nicht gewohnt bin mit Menschen so eng zusammen zu leben. Daher bin ich noch eher zurückhaltend und schüchtern, doch meine Bezugspersonen habe ich schon komplett in mein großes Hundeherz geschlossen und zeige mich ihnen gegenüber freundlich und sehr schmusebedürftig. Doch es gibt auch Dinge, die mir noch Angst machen, z.B. wenn jemand eine schnelle Armbewegung macht oder diesen sogar anhebt. Daher bereitet mir auch das gemeinsame Spielen noch große Angst, vor allem, wenn etwas geworfen wird. Ich scheine hier in meinem früheren Leben wohl sehr schlechte Erfahrungen mit einigen Zweibeinern gemacht zu haben. Leckerlis suchen hingegen finde ich klasse und kann mich damit lange beschäftigen. Kinder habe ich inzwischen kennenlernen dürfen und wie erwartet verunsichern sie mich mit ihren vielen schnellen Bewegungen sehr. Leider so sehr, dass ich mir einmal nicht mehr anders zu helfen wusste, als in Richtung Kind zu schnappen. Dies ist auch der Grund, weshalb ich nicht in meiner Familie bleiben kann und nun wirklich eine Familie suche, wo mich ein ruhiges Umfeld ohne Kinder erwartet.

Meinen Artgenossen begegne ich noch sehr unsicher und verbelle diese deshalb zu Beginn. Sobald ich korrigiert werde ist meistens aber sofort Ruhe, es ist also eine Frage des Trainings. Das enge Zusammenleben im Tierheim in Rumänien war für mich auch eher belastend, daher habe ich dort recht zurückgezogen gelebt. Für ein gemeinsames Spiel konnte ich mich bislang nicht überwinden und derzeit zeige ich auch noch einen Futterneid. Ich kenne es einfach noch nicht, dass von nun an immer genügend Futter für mich vorhanden sein wird und ich nicht mehr hungern muss. Aus diesen genannten Gründen würde ich mich sehr über ein Zuhause freuen, in dem ich als Einzelprinzessin leben darf.

Bislang liest sich mein kleiner Steckbrief noch etwas holprig, aber mit dem Hunde-ABC kann ich nun doch ein wenig glänzen. Ich war nämlich schon sehr fleißig und kann bereits einige Disziplinen vorweisen. So bin ich beispielsweise stubenrein und melde mich immer ganz artig, wenn ich mal muss. Meine Leinenführigkeit wird immer besser, ich fahre auf der Rückbank im Auto brav mit und auch Treppen bereiten mir keinerlei Probleme. Ich beherrsche sogar schon einige Grundkommandos, wie „Decke“, „Hier“ oder „Sitz“ und „Platz“. Wie ich mich beim Alleinebleiben verhalte, kann ich noch nicht sagen, denn das haben wir noch nicht getestet. Aber ansonsten klingt das nach so einer kurzen Zeit doch schon wirklich gut, oder? Meine Pflegefamilie sagt außerdem über mich, dass ich sehr wissbegierig sei und schnell dazu lerne, so können wir uns dann zukünftig gemeinsam über einige positive Erfahrungen freuen. Bitte bedenkt aber auch, dass wir aufgrund meiner unsicheren und zurückhaltenden Art auch immer wieder kleine Rückschritte machen könnten und daher viel Geduld gefragt sein wird.

Wenn ihr vor dieser kleinen Herausforderung nicht zurückschreckt und gerne mit mir arbeiten möchtet, geduldig und immer in kleinen Schritten, dann seid ihr genau die richtigen Menschen für mich. Habt ihr zusätzlich noch Erfahrung im Umgang mit schüchternen Hunden, so wie ich es bin und könnt mir ausreichend Sicherheit und klare Führung geben, dann könnten wir perfekt zusammenpassen. Da ich noch ziemlich schüchtern bin, wäre es für mich wichtig, wenn es bei euch ruhig zugehen würde und es ein Haushalt ohne (kleine) Kinder wäre.

So, nun habe ich all meine Wünsche geäußert und hoffe sehr, dass es unter euch jemanden gibt, dessen Herz ich mit meinem kleinen Text erreichen konnte. Vielleicht hat sich sogar jemand direkt in meinen süßen Blick verliebt? Dann meldet euch doch bitte ganz schnell bei mir, ich würde mich riesig über ein Kennenlernen freuen.

Peaches ist ca. 5 Jahre alt, 40 cm groß und wiegt 11 kg. Sie wird kastriert, entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Diese wunderschönen Aufnahmen von Peaches wurden uns freundlicherweise von Ines Arnshoff zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns ganz herzlich für deinen ehrenamtlichen Einsatz!


Private Aufnahmen von ihrer Pflegefamilie:


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien: