Amadeus
56 cm – der Schmusebär
[33775 Versmold]

Steckbrief
Alter: ca. 2008 geboren
Geschlecht: männlich, kastriert
Größe und Gewicht: ca. 56 cm und 28 kg
Charakter: altersentsprechend ruhiger und sehr freundlicher Zeitgenosse, der möglichst viel Zeit mit seinen Menschen verbringen möchte; teils richtiger Quatschkopf; bestechlich; gegenüber Besuchern zunächst zurückhaltend
Kinderverträglich: nicht getestet – aufgrund des Alters sollten sie im Teeanageralter sein und Rücksicht auf einen Senior im Haus nehmen können
Artgenossenverträglich: ja, sehr gut verträglich
Jagdinstinkt: ja, aber gut händelbar, nicht mit Katzen verträglich
Für Hundeanfänger geeignet: ja
Wunschzuhause: möglichst ebenerdiges und sehr ruhiges Zuhause; gerne mit Garten, den er ein wenig bewachen kann; er benötigt keine langen Spaziergänge mehr


Hallo, ich bin Amadeus und schon ein wenig älter. Zwar nicht ganz so alt wie Herr Mozart heute wäre, aber auch nicht mehr ganz taufrisch. Mein rumänischer Pass sagt mir 15 Lebensjahre nach, mein deutscher Tierarzt hingegen schätzt mich jünger ein. Aber mir ist das ehrlich gesagt auch ziemlich egal, das sind ja alles nur Zahlen und Schätzungen. Ganz unabhängig vom Alter liebe ich mein Leben und genieße es gerade in vollen Zügen. Warum ich das so betone? Vor gar nicht so langer Zeit (Anfang Juni) wurde ein sehr, sehr großer Traum für mich wahr, denn auch ICH durfte in den weißen Reisebus nach Deutschland steigen. Wie oft habe ich früher im Shelter aus meinem Zwinger geschaut und den anderen Hunden nachgesehen, wenn sie in ihr neues Zuhause gereist sind. Und nun ist es für mich wahr geworden. Ich lebe hier jetzt auf einer ganz tollen Pflegestelle, die mich und meine seniorige ruhige Art sehr zu schätzen weiß.

Ich habe hier auch noch zwei andere Hunde als Mitbewohner und das finde ich ganz prima und schaue ihnen gern beim Spielen zu. Manchmal wäre ich auch noch mal gerne jung und würde mitmachen, aber die Sonnenseite des Lebens auszukosten ist auch sehr reizvoll. Wenn es bei den beiden mal Krach gibt, halte ich mich gepflegt zurück. Möchte ja nicht noch eins auf die Nase bekommen. Kenne da ja genug Geschichten aus dem Shelter. Einzig und allein beim Thema Futter kenne ich keine Freunde. Aber wenn ich separat gefüttert werde, klappt alles hervorragend. Futter ist sowieso ein gutes Thema bei mir: Ich lieeebe diese „Leckerchen“. Dafür mache ich dann auch einiges und werde blitzschnell wieder ganz jung.

Kommen wir nun zu meinem Pflichtenheft des Hunde-ABCs, welches ich Euch hier ganz stolz präsentieren möchte. Ich bin stubenrein, gut leinenführig und verrichte große als auch kleine Geschäfte immer draußen. Außerdem bleibe ich kurze Zeit alleine und Treppenstufen machen mir keine Angst. Aufgrund meines Alters sollte mein neues Zuhause allerdings möglichst ebenerdig sein. Und ich fahre gerne Auto. Auf der Pflegestelle fahre ich in einer Box mit einer kuscheligen Decke und da lege ich mich auch direkt hin und bin gespannt, wo es hingeht. An Grundkommandos habe ich ziemlich schnell mit dem Wort „Nein“ Bekanntschaft gemacht. Das sitzt nun auch ;) Und ich kann stolz mitteilen, dass ich zudem „Sitz“, „Platz“ und „Pfote“ beherrsche. Mit ein paar Leckerchen (erwähnte ich schon, dass ich diese Dinger super finde?) bekommen wir sicher auch noch mehr hin. Denn ich bin wirklich lernwillig.

Und nun komme ich zum allerbesten Teil des Ganzen hier: Ich, Amadeus, darf mein Wunschzuhause aufschreiben: Also ich genieße ja gerade mein Rentnerdasein hier in Deutschland. Und so hätte ich es auch gerne zukünftig. Ich wünsche mir einen ruhigen, möglichst ebenerdigen Haushalt und gerne auch einen Garten. Denn zu meinen Lieblingsbeschäftigungen zählt neben Spaziergänge im Wald auch das Sonnenliegen im Garten. Wenn es andere Hunde im Haus gibt und ich mein Futter nicht mit ihnen teilen muss, ist das für mich gar kein Problem. Das kenne ich ja. Eure Menschenwelpen sind mir hingegen noch nicht bekannt. Kinder heißen die glaube ich. Habe gehört, dass die schon mal ordentlich aufdrehen können. Wenn Ihr ein ruhiges, älteres Exemplar habt, was mich viel streichelt, ist das sicherlich in Ordnung für mich. Ach ja: Und Zeit solltet Ihr für mich haben (vielleicht seid Ihr wie ich auch in Rente?). Ich genieße das Zusammensein mit meinen Menschen nämlich sehr und muss in meinem Alter auch öfters mal raus zum Puschern. Da wäre es cool, wenn sich jemand findet, der mir das Türchen öffnet.

Also: Wer schenkt einem genügsamen Rentner sein Herz, ein Körbchen und ganz viel Zeit und Streicheleinheiten?

Amadeus wird entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 260 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Nachfolgend sein alter Text und Bilder aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: ca. 2008 geboren
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, ruhig
Größe: ca. 56 cm
Im Shelter seit: März 2022

Hallo ihr,
ich bin Amadeus und bin mit meinem Freund Malik hierher gekommen. Es wird vermutet, dass wir mal ein gemeinsames Zuhause hatten. Ich kann überhaupt nicht verstehen, wieso sich das so plötzlich geändert hat und sitze hier im Shelter wie ein Häufchen Elend!

Mein ganzes Leben lang habe ich versucht, alles richtig zu machen und inzwischen gehöre ich zu den Senior-Hunden, also war ich scheinbar lange ein „guter Hund“. Hat sich die Meinung meiner Familie so spät geändert, weil sie keine Lust auf einen Hundeopi mit seinen besonderen Bedürfnissen haben?

Aber egal, was mir meine Menschen angetan habe, ich sehne mich immer noch danach, Zuneigung von euch zu bekommen. Kurze Streicheleinheiten und sanfte Worte der Pfleger sind das, was mich jeden Morgen hier voller Hoffnung in den Tag zu starten lässt.

So viel möchte ich doch gar nicht, einen weichen warmen Platz, wo ich mich ausruhen kann und ein Rudel, das mich liebt und sich darüber freut, dass ich da bin. Das ist doch nicht zu viel verlangt, oder?
Nun muss ich mich wohl an ein Leben ohne Familie gewöhnen. Aber diesen kleinen Funken Hoffnung werde ich nicht aufgeben, dass jemand den „guten Hund“ in meinen Augen erkennt und mich trotz meines Alters zu sich holt.
Der Stress hier im Shelter hat dazu geführt, dass ich starke Hauptprobleme bekommen habe. Man versucht sie hier in den Griff zu bekommen, aber bei Menschen, die mir Liebe und die nötige Pflege geben würden, wäre es sicher leichter.

Also Augen auf ihr Menschen und gebt mir bitte eine Chance…
Euer Amadeus