Archiv der Kategorie: Hinter dem Regenbogen

Candis
+++Verstorben+++

Die kleine Candis ist viel zu jung von uns gegangen – sie wollte noch so vieles erleben, doch es war ihr einfach nicht vergönnt. Den einen Tag war sie noch topfit, verspielt und lebensfroh. Und am nächsten Tag lag sie dann plötzlich leblos unter ihren Geschwistern, völlig unerwartet.
Wir sind unfassbar traurig, denn sie war ein kleines, freundliches und wunderschönes Welpenmädchen, welches die Pfleger morgens stets mit Gebell und wedelndem Schwänzchen begrüßt hat! 

RIP Candis (Februar 2020)

Hallo, ich bin das zuckersüße Welpenmädchen Candis, eine Tochter von Tia, die im Dezember mit uns ins Racari Shelter eingezogen ist.

Meine ganzen Geschwister und ich sind nun ungefähr 4 Monate alt und bereit, uns auf die große Reise zu machen!
Wie du siehst, bin ich ein echter Hingucker! Ich werde mit Sicherheit sämtliche Blicke in der Nachbarschaft auf mich ziehen und wer weiß, wie hübsch ich erst bin, wenn ich eine ausgewachsene Lady bin und den entsprechenden Auftritt hinlege!
Ich wünsche mir sehnlichst ein Zuhause, in dem ich gesehen und geliebt werde. Wo ich alle meine Bedürfnisse, die ein junger Hund so hat, ausleben darf. Von Socken klauen über Kissen zerfetzen, von wilden Tobereien und spannenden Herausforderungen bis hin zu den kuscheligsten Stunden gemeinsam mit dir auf dem Sofa. Ich glaube, so in etwa stellst du dir das Leben mit einem jungen Hund vor, richtig? Vielleicht werde ich das auch ganz schnell sein. Vielleicht erfülle ich deine Erwartungen aber auch am Anfang noch nicht so sehr. Du musst wissen, ich werde hier gerade im Shelter groß, ich kann nichts von dem kennenlernen, was in deinem Alltag wichtig und selbstverständlich ist. Wenn ich nach der langen und anstrengenden Reise bei dir ankomme, wird mir alles fremd sein. Wirklich alles! Vom Leben in einer Wohnung oder einem Haus angefangen bis hin zu den Spaziergängen mit dir an der Leine. Es ist also durchaus möglich, dass ich in den ersten Tagen kein aufgewecktes Hundemädchen bin, sondern verschüchtert und überfordert auf all die neuen Eindrücke reagiere. Ich bitte dich, hab Verständnis für mich und meine Situation, gib mir Zeit, mich zurechtzufinden und Vertrauen zu dir und in mein neues Leben aufzubauen. Gib UNS die Zeit, zu einem tollen Team zusammenzuwachsen und lerne gemeinsam mit mir, dass eine Beziehung etwas ist, was man sich zusammen erarbeiten muss. Wenn du mir behutsam und souverän hilfst, mich in meinem neuen Leben zurechtzufinden, werde ich bestimmt eine tolle Begleiterin werden. Vielleicht niemals die, die du erwartet oder dir erträumt hast. Aber doch bestimmt eine Begleiterin, die einmalig ist und einen ganz besonderen Platz in deinem Herz verdient.
Wenn du also noch Platz bei dir im Herzen hast und bei dir zuhause, dann zögere nicht länger und schenke mir ein Ticket für die Reise. Mein Weg in diesem Leben mag steinig angefangen haben und nicht mit den besten Voraussetzungen geschmückt worden sein. Doch der Weg den ich noch vor mir habe, ist lang und was wir daraus machen liegt nun in der Hand eines besonderen Menschen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Candis haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Candis ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. 

Candis voller Futternapf und ihre medizinische Versorgung wird durch ihre Patin Manuela L. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Gandalf
+++Verstorben+++

Mit dir hat der Himmel nun einen Stern mehr. Schweren Herzens lassen wir dich über die Regenbogenbrücke gehen.

Ein langes und entbehrungsreiches Leben liegt hinter dir. Wir hofften so sehr, dass du noch mal erleben darfst, wie schön es ist, Liebe und Geborgenheit zu spüren. Dein Pflegekörbchen wartete bereits auf dich. Doch dann erreichte uns die traurige Nachricht! Es hat in der Nacht eine Auseinandersetzung gegeben, bei der du Wunden davon getragen hast. Um diese zu versorgen, musstest du in Narkose gelegt werden. Doch dein altes Herz war zu schwach und du bist eingeschlafen – Für immer!

Run free alter Freund – in unseren Herzen lebst du weiter! (Januar 2020)

Der ca. 55 cm große Gandalf ist ca. 13 Jahre alt und hat sein bisheriges Leben auf einem Bahnhof verbracht. Er ist ein ruhiger und lieber Senior. Wir wünschen ihm von Herzen ein eigenes Zuhause, wo er seinen letzten Lebensabschnitt beginnen darf.


Kim
+++Verstorben+++

Eine bezaubernde Hündin wartet darauf, in ein neues Leben zu starten. Unsere Kim ist etwa 2016 geboren und ca. 45 cm groß.
Sie lebte bisher auf der Straße und musste sich allein durchs Leben schlagen. Oft waren Hunger und Durst ihre Begleiter. Die Sommer waren heiß und die Winter bitterkalt. Doch Kim hat nie ihren Mut verloren. Selbst dann nicht, als die neuen Betreiber des Public Shelters Anfang Juli damit begannen, so viele Hunde wie möglich von der Straße zu holen. Kim war eine von ihnen.
Zusammen mit anderen Hunden wurde sie in einen engen Zwinger gesperrt und wurde nur mit dem Nötigsten versorgt.
Doch sie hatte Glück, denn wir konnten viele Hunde in unser Little Souls Home übernehmen. Somit lebt sie zwar nun auch wieder in einem Zwinger, doch die Menschen sind freundlich zu ihr, kümmern sich um sie und sie wird mit allem versorgt, was sie benötigt.
Nach allem, was sie erlebt hat, hat sie aber nie ihr Vertrauen in den Menschen verloren, sondern zeigt sich gegenüber unseren Pflegern von ihrer besten Seite. Sie ist eine freundliche Hündin, die sich gern einige extra Leckereien und Streicheleinheiten abholt.
Doch nun darf auch für Kim ein neuer Lebensabschnitt beginnen. In ihrem Zwinger wartet sie darauf, von ihren Menschen gefunden zu werden, damit sie sich schon bald auf die große Reise in ein besseres Leben zu machen.
Auf sie warten tägliche Spaziergänge mit ihren Liebsten, bei denen sie langsam ihre neue Umgebung kennen lernen wird. Sie wird mit Streicheleinheiten und Kuschelstunden verwöhnt werden und sie darf sich in ihrem eigenen Körbchen zusammen rollen und wohlig vor sich hin schlummern.
Jedoch wird Kim sicherlich einige Zeit brauchen, bis sie sich an ihren neuen Alltag gewöhnt hat. Da wird man ihr mit Ruhe und Geduld helfen können, sich gut einzuleben und schnell Vertrauen zu ihren Menschen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unserer Kim zu einem besseren Leben verhelfen, damit sie von nun an in Sicherheit und Geborgenheit leben darf?


Lilo
+++Verstorben+++

Kleiner Schatz Lilo – viel zu kurz war dein Leben. Viel zu früh bist du gegangen. Nach der schweren Zeit auf der Straße und im Public Shelter solltest du dich in ein paar Tagen auf die Reise machen. Doch soweit kam es nicht. Du warst krank – vermutlich eine Lungenentzündung. Dein Immunsystem nicht stark genug, um dagegen zu halten. Trotz der Hilfe durch unsere Pfleger mussten wir dich gehen lassen. Run free kleiner Schatz!

Lilo H ist einer von vielen Welpen, die Anfang Juli von den neuen Betreibern des Public Shelters gefangen wurden. Der süße Rüde ist etwa im April 2019 geboren und sucht nun nach seiner Familie.
Lilo H lebte bisher auf der Straße und musste diese Freiheit dann gegen einen engen Zwinger tauschen. Kaum ein liebes Wort gab es von den Menschen im Public Shelter und Zuneigung schon mal gar nicht. Doch Lilo H hatte das Glück und durfte in unser Little Souls Home umziehen.
Dort lebt er mit den anderen Junghunden zusammen, hat viele Spielkameraden und genug Platz zum Spielen und Toben.
Unsere Pfleger versuchen den Kleinsten so viel Zuneigung und Aufmerksamkeit zu schenken, wie es ihre Zeit zu lässt, doch sie können keine Familie ersetzen.
Darum möchte sich Lilo H schnellstmöglich auf die lange Reise in ein besseres Leben begeben. Dort warten liebe Menschen auf ihn, die ihm sein erstes Zuhause geben und ihm die Liebe und Geborgenheit schenken werden, die so ein junger Hund braucht.
Lilo H wird jede Menge Spaß mit seinen Liebsten haben, denn auch mit ihnen wird er viel spielen und toben dürfen. Außerdem wird es genug Zeit zum Kuscheln geben.
Auch wenn die Fahrt lang und anstrengend sein wird, lohnt sie sich. Denn auf ihn wartet ein schönes Leben, auch wenn er anfangs sicherlich noch Zeit braucht, um sich in seinem neuen Alltag zurecht zu finden.
Doch mit Zeit und Geduld wird man ihm helfen können, sich rasch einzuleben und Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unserem Lilo H eine Zukunft schenken und ihm zeigen, was es bedeutet, eine Familie zu haben?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Lilo H haben, wenden Sie sich bitte an info@seelen-fuer-seelchen.de oder schreiben uns eine Nachricht über Facebook.
Lilo H ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass.

Frederike H. hat die Patenschaft für Lilo H übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Naru
+++Verstorben+++

Nur 10 Wochen…
Als du auf die Welt kamst, kleine Naru, war deine Mutter bereit, alles für dich zu tun. Liebevoll umsorgte sie dich und deine 4 Schwestern Tag für Tag und gab euch das Gefühl, dass alles in Ordnung ist. Doch ahnte sie es schon? War es ihren Welpen vorher ebenso ergangen? Sicher hat sie gehofft, dass es bei euch anders laufen würde. Dass ihre Menschen erbarmen mit euch hätten. Doch alles war umsonst und so lieferten sie ihre geliebten Welpen einer Gefahr aus, gegen die jede Hundemama der Welt machtlos ist. Kalt und durchnässt in einer Plastiktüte ausgesetzt wart ihr chancenlos gegen die Parvovirose. Die Ärzte in der Klinik kämpften um deine kleine Seele, doch der Virus war stärker. Nach nur 10 Wochen endete dein kurzes Leben, kleine Naru. Wir sind untröstlich, dass wir dich nicht retten konnten.
Wir hoffen, dass du nun an einem besseren Ort bist. An dem es warm und kuschelig ist und du endlich ein unbeschwertes Leben führen kannst.

Shelly
+++Verstorben+++

Es war ein mal ein rumänischer Frühling. Der Beginn neuen Lebens. Auch für 5 kleine Hundewelpen irgendwo in Rumänien. Einer dieser Welpen warst du, kleine Shelly.
Dieser Frühling war außergewöhnlich kalt und regnerisch. Ob das ein böses Omen war?
Kaum wart ihr alt genug um allein zu überleben, haben die Menschen euch entsorgt. In einer Plastiktüte am Tor des Shelters, bei strömendem Regen. War das der Moment, in dem dein Schicksal besiegelt war?
Die Mitarbeiter des Shelters fanden euch, brachten euch ins Warme und füllten eure Bäuchlein.
Doch bald ging es dir schlechter. Du mochtest nicht mehr essen und hattest schlimmen Durchfall. Sofort kamst du in die Klinik und die Ärzte taten alles dafür, dein Leben zu retten. Doch du warst zu klein und zu schwach um dich gegen die Parvovirose zu wehren. Nach einigen Tagen bist du für immer eingeschlafen. Bevor dein Leben überhaupt richtig begonnen hatte…
Wir hoffen, dass du nun an einem besseren Ort bist. An dem es warm und kuschelig ist und du endlich ein unbeschwertes Leben führen kannst.

Pilar
+++Verstorben+++

5 kleine Würmchen erblickten vor 10 Wochen das Licht der Welt. Irgendwo in einem Haus oder auf einem Hof kümmerte sich ihre Mama liebevoll um sie. Einer dieser Welpen warst du, kleine Pilar. Für euch war die Welt in Ordnung. Ihr wusstet nicht, welche Gefahr mit jedem Tag näher rückte. Denn den Menschen, bei denen deine Mama lebt, seid ihr ein Dorn im Auge. Sie warten nur darauf, euch endlich los werden zu können. An einem regnerischen Tag war es dann so weit. Sie legten euch wie Müll in eine Plastiktüte und gingen los. Wie muss eure Mama um ihre Babys geweint haben? Immerhin warfen sie euch nicht irgendwo in den Wald, sondern legten euch am Shelter ab. Doch es war so nass und kalt und ihr so klein und hilflos.
Trotz aller Bemühungen und Liebe wurdest du bald schwer krank, kleine Pilar. In der Klinik kämpften die Ärzte tagelang um dein Überleben, doch die Parvovirose war zu stark für deinen kleinen Körper. Und so schlossen sich deine Augen nach einigen Tagen für immer.
Wir hätten dir von Herzen ein langes, glückliches Hundeleben gewünscht…
Wir hoffen, dass du nun an einem besseren Ort bist. An dem es warm und kuschelig ist und du endlich ein unbeschwertes Leben führen kannst

Asta
+++Verstorben+++

Manchmal stehen wir nur hilflos da und können nichts machen.

So auch bei bei dir liebe Asta. Du kamst zu uns und warst bereits sehr krank. Du quältest dich wohl schon länger mit einer Gebärmutterentzündung , das konnten wir anhand deiner hohen Entzündungswerte feststellen. Wir wollten dich operieren und haben gehofft dir helfen zu können, aber das Schicksal meinte es anders. Du verstarbst an einer Blutvergiftung noch ehe wir eingreifen konnten.
Es trifft uns sehr und wir sind unendlich traurig.
Aber wir haben dir den Namen Asta gegeben, denn Asta bedeutet leuchtende Göttin.
Liebe Asta leider kannst du nicht mehr bei uns hier leuchten, aber wir sind uns sicher, dass du auf der anderen Seite des Regenbogens ohne Qual, ohne Schmerzen und in Freiheit die leuchtende Göttin bist, zu der wir dich hier gerne gemacht hätten. Ruhe in Frieden Asta

Mila
+++Verstorben+++

“Die Zeit heilt nicht alle Wunden, sie lehrt uns nur mit dem Unbegreiflichen zu leben.”

Unsere Zuckermaus Mila ist heute Nacht ganz plötzlich verstorben, wir vermuten an Barbesiose. Verstorben, bevor das Leben überhaupt richtig begonnen hat. Verstorben, bevor ihre Adoptanten, welche nur noch eine Woche auf sie hätten warten müssen, sie in ihre liebenden Arme hätten schließen können. 

R.I.P. Mila, wir werden dich nicht vergessen! (April 2019)

Diese kleine Maus ist unsere Mila. Sie ist etwa im Januar 2019 geboren und wird wahrscheinlich eine mittelgroße Hündin werden.

Mila wurde zusammen mit ihren beiden Geschwistern in einem Garten gefunden und von der Finderin in unser Shelter gebracht. Dort wurden sie mit allem Notwendigen versorgt und dürfen sich nun auf die große Reise in ein neues Leben machen.
Mila möchte natürlich ihre Kindheit nicht in einem Shelter verbringen, sondern in der Obhut und der Geborgenheit ihrer Menschen heran wachsen. Sie möchte ganz viel spielen und toben, schöne Spaziergänge unternehmen und noch ganz viel lernen.
Die Reise wird lang und anstrengend werden, aber sie lohnt sich, denn am Ende warten liebe Menschen auf unsere Mila, die sie in ihrem neuen Leben willkommen heißen werden.
Sie braucht anfangs vielleicht noch ein wenig, um sich an den neuen Alltag zu gewöhnen, denn ihre Geschwister sind nicht mehr bei ihr. Aber nach einer Weile wird sie sich in ihrem neuen Zuhause eingewöhnt haben und ihr Leben in vollen Zügen genießen.

Lavin
+++Verstorben+++

Wir sind geschockt! Die letzten Wochen ließ Lavin sich schon sehr hängen und hat sich aufgegeben.

Sie hatte es geschafft und sie sollte auf eine Pflegestelle nach Deutschland reisen. Und nun  erreichte uns leider die traurige Nachricht, dass sie über Nacht verstorben sei. Woran? Das können wir nur erahnen… 

Fest steht nur eins: Ihr Leben war viel zu kurz! 

Run free liebe, wunderschöne Lavin! (August 2017)

 

Das ist Lavin. Sie sticht sofort durch ihre besondere Fellfärbung ins Auge. Lavin sieht ein wenig aus, wie ein kleiner Wolf. Aber wenn sie einen mit ihren schwarzen Knopfaugen ansieht, merkt man gleich, dass sie nichts vom „Bösen Wolf“ hat. Sie ist absolut freundlich zu Menschen und auch zu ihren Artgenossen. Mit ihrer mittleren Größe ist sie der perfekte Begleiter. Denn das möchte sie sein… ein Begleiter. Sie wartet schon zu lange im Shelter auf ihre Familie. Mittlerweile ist sie ca. 3 Jahre alt und ihre Uhr tickt. Die Junghunde stehlen ihr die Show.
Lavin ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose und Dirofilariose.
Sollte Sie Interesse an Lavin haben, wenden Sie sich bitte direkt an Laura Spieß, Natalie Witt oder an info@seelen-fuer-seelchen.de.

Die Patenschaft für Lavin hat Jella Thu übernommen und sorgt so für einen gefüllten Futternapf und die medizinische Versorgung.

Vielen Dank im Namen der Hunde!