Fee

Fee versteht die Welt nicht mehr.
Sie ist erst seit ein paar Tagen im Shelter und hat sehr große Angst. Der Zustand , dass sie dann ausgerechnet in einen Zwinger mit 9 weiteren Hunden gekommen ist, verbessert ihre Angst natürlich nicht. Sie ist einer unserer kleinen Sorgenkinder!!
Ich vermute , dass wenn sie länger unter so vielen Hunden leben muss, die hübsche Hündin sich aufgibt.

Wer hat ein Herz und zeigt der schönen Hündin wie schön das leben sein kann??
Leider lässt sie sich auch nicht anfassen , zu groß ist die Unsicherheit und Angst. Sie ist aber keinesfalls böse.

Wir suchen für sie einen geeigneten Platz , am liebsten ein für immer Zuhause oder eine Pflegestelle mit Verständnis und Geduld für einen Hund aus dem Tierschutz.

Fee ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose und Dirofilariose.

Die Patenschaft für Fee hat Sabine W. übernommen und ihr den schönen Namen gegeben. Sie sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.