Fee T
60 cm – die Ruhige
[34477 Twistetal]

Steckbrief
Alter: ca. 2014 geboren
Geschlecht: weiblich, kastriert
Größe und Gewicht: ca. 60 cm und 27 kg
Charakter: sehr freundlich, verschmust, Fremden gegenüber anfänglich zurückhaltend, treu, ruhig
Kinderverträglichkeit: ja, Kinder ab ca. 10 Jahren
Artgenossenverträglichkeit: ja
Katzenverträglichkeit: ja
Jagdinstinkt: bisher nicht feststellbar
Für Hundeanfänger geeignet: ja
Wunschzuhause: ruhiger Haushalt; Garten wäre toll


Ich bin traurig! Letztes Jahr habe ich mein liebes Herrchen verloren. Und nun verliere ich auch noch mein Zuhause, denn Frauchen kann mich nicht mehr behalten. In meinem Zuhause lebe ich mit mehreren Hunden zusammen. Wir alle waren ein super Team. Nun werden meine und auch ihre Karten neu gemischt. Noch bin ich nicht zu alt, um ein neues Zuhause zu finden. Und schließlich bin ich eine fertige Hundedame, die schon all das kann, was bei den Menschen gerne gesehen wird.

Frauchen beschreibt mich als verschmust, treu und sehr freundlich. Zudem sagt sie, dass ich eine ruhige Mitbewohnerin bin. Fremden begegne ich anfänglich zurückhaltend bis abwehrend, lasse mich aber mit Leckereien gerne überzeugen. Als Teil eines Hunderudels bin ich mit meinen Artgenossen verträglich, natürlich ist ein Kennenlernen Voraussetzung. Auch mit diesen schnurrenden Samtpfoten bin ich dicke. Jedoch mag ich nicht, wenn Vierbeiner zu aufgeregt sind. Mit kleinen Kindern habe ich bisher keine Erfahrungen sammeln können. Da ich aber das Aufgeregte bei den Vierbeinern nicht mag, werden kleine Kinder mich sicher auch stressen. Sind Kinder schon etwas älter und verstehen, wie man sich einem Hund nähert, sehe ich hier weiteres Potenzial zum Kuscheln und Streicheln.

Was mir jedoch zu schaffen macht, sind Gewitter. Diese Naturgewalten ängstigen mich. Dagegen bin ich eine gute Mitfahrerin im Auto, laufe prima an der Leine und kann ohne Probleme mehrere Stunden allein bleiben. Ich beherrsche das Hunde-ABC und bin natürlich stubenrein.
Aber liebe Menschen, bedenkt bitte folgendes: Diese ganzen Fertigkeiten können möglicherweise vorübergehend verloren gehen, wenn ich zu fremden Menschen in eine unbekannte Gegend umziehe.

Nun ist alles gesagt. Ich bin ein offenes Buch. Wer gibt mir, einer ruhigen Hundedame, ein neues Zuhause? Ich bringe viel Positives mit, nicht wahr? Ich bin sozusagen ein fertiger und gut erzogener Hund. Wer hat denn ein Plätzchen frei? Wer mag meinem Frauchen die Sorge um mich nehmen und ihren Schmerz, mich abgeben zu müssen, ein bisschen lindern? Wenn ich könnte, würde ich jetzt ein wenig Feen-Staub durch die Lüfte schicken, welcher meine Menschen erreicht und sie zu mir führt.

Ah hallo, du fühlst dich angesprochen? Das ging schnell und wäre zu schön. Ich nehme auch gerne erstmal eine kleine Ecke in deinem Zuhause. Leben schon Vierbeiner bei dir? Das stellt kein Problem dar und würde mir sicher die Eingewöhnung erleichtern, bin ich doch die Gesellschaft von Artgenossen und Katzen gewohnt. Ich fühle es, es könnte mit uns was werden. Ich jedenfalls bin bereit für einen Neustart. Ich fühle mich zwar traurig, aber doch auch zuversichtlich. Bitte nimm Kontakt auf mit Seelen für Seelchen, damit alles weitere besprochen werden kann. Ich warte auf dich. Deine Fee

Fee wird geimpft, gechippt und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 260 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde in Deutschland ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Nachfolgend ihr alter Text und Bilder aus Rumänien:

Feenstaub…ich brauche Feenstaub!!!

Hallo mein Name ist Fee und ich wünschte ich wäre eine richtige Fee und hätte genug Feenstaub.

Wisst ihr was ich dann machen würde..ich würde meinen Menschen mit einer Prise Feenstaub bestäuben und er würde mich endlich hier rausholen.

Ich heiße Fee bin jetzt ca. 3 Jahre alt (Stand April 2019) und ca. 50 cm groß.

Im Juni 2018 wurde meine Welt komplett auf den Kopf gestellt. Ich wurde gefangen und in dieses Shelter gebracht…ich sage euch, ich hatte Angst…solche Angst!!!
Dort angekommen wurde ich auch noch in einen Zwinger mit 9 anderen Hunden gesperrt…mein Innerstes erstarrte vor Angst…bitte helft mir doch!!!
Ich bin so verzweifelt, eine so zarte Feenseele und dann sowas hier? Was soll ich nur machen…ich ziehe mich lieber total zurück und lasse mich nicht anfassen…wer weiß was sonst noch mit mir passiert. Ich möchte euch nichts Böses, aber bitte versteht mich…ich bin so unsicher und ängstlich, da ist es für mich einfacher mich zurückzuziehen.
…bis..ja bis DU kommst und mir zeigst, das ich keine Angst zu haben brauche
…bis du mich zu dir holst und mich mit viel Ruhe, Geduld und Einfühlungsvermögen in ein neues Leben führst
…bis du mir zeigst das du mich lieb hast und du mir Sicherheit gibst
…bis du mir zeigst das ein Hund wie ich etwas anderes verdient hat als hier zu sitzen
…bis du mit mir täglich neue Abenteuer erlebst und mit mir über die Wiesen tobst
…bis ich zeigen kann warum ich Fee heiße, nämlich weil ich einfach zauberhaft bin

Bitte lass den Tag schnell kommen an dem du mich hier rausholst, denn jeder Tag ist für mich die reinste Qual, zu sensibel bin ich.
Ich bin hier wirklich ängstlich, aber das ist einfach dieser, für mich so schrecklichen, Situation geschuldet.

Eine Fee braucht Licht, Luft und Liebe um sich zu entfalten und genauso ist es bei mir!