Loki
– der zurückhaltende Schöne

…wir möchten nicht in Chancen denken…
auch für unseren Neuzugang Loki möchten wir uns vorab keine Chancen auf eine Vermittlung ausmalen. Denn würden wir dies tun, sähe es für ihn sicherlich eher duster aus.
Loki ist einer dieser Pechvögel, die mit einem schwarzen Fell zur Welt gekommen sind. Eine schwarze Farbe scheint wohl den Blick durch das Fell hindurch ins Herz so sehr zu erschweren, dass es oftmals die schwarzen Seelchen sind, die unsinnigerweise viel zu lange auf ihr eigenes Zuhause warten müssen. Und dieser hübsche Schatz ist nicht bloß schwarz. Nein, er ist zusätzlich den Menschen gegenüber auch noch schüchtern und geschätzte 4-5 Jahre alt (Stand März 2019). Also kein flauschiger lustiger Welpe oder Junghund mehr, sondern ein gestandener erwachsender Rüde mit eigenem Charakter. Als ob „schwarz“ allein nicht schon ausreichend wäre. Wir wollen uns also keine Chancen für einen erwachsenden, schüchternen, schwarzen Hund ausrechnen, sondern wir wollen eine liebenswerte Seele vorstellen, die es verdient, ein eigenes Zuhause zu finden, in dem er alle zeit der Welt bekommt um sich seinen Menschen anzunähern und sich in sein neues Leben einzufinden.
Wir wünschen uns für diesen schönen schwarzen Rüden mit dem weißen Bärtchen unter der Schnute ganz schnell ein Zuhause, damit er sich gar nicht allzu sehr mit dem Alltag im Shelter anfreunden muss. Sicherlich wird er zu den Hunden gehören, die Zeit und Geduld benötigen, um Vertrauen zu ihren Menschen aufzubauen und sich entspannt in ihre Hände zu begeben. Wer will schon wissen, welche Erfahrungen er mit den Menschen auf der Straße gemacht hat? Bestimmt wird es seine Gründe haben, weshalb er sich uns gegenüber noch so verschüchtert zeigt. Man darf ihm also nicht mit zu hohen Erwartungen gegenübertreten, sondern muss das Glück in kleinen Schritten sehen, ohne Druck und Überforderung. Auch wird er erst lernen müssen, mit dem Menschen zu kooperieren. Ein Hund, der jahrelang eigene Entscheidungen treffen und eigene Wege gehen konnte, kann nicht von heute auf morgen verstehen, weshalb der Mensch ihm Grenzen setzen möchte. Umso weniger wird er verstehen, weshalb er nun hinter Gittern eingesperrt ist und auf wenigen Quadratmetern leben muss.

Loki wurde seiner Freiheit beraubt, doch wir setzen alles daran, ihm ein Geschenk zu machen, das es ihm erlaubt, uns Menschen diesen Eingriff in sein Leben zu verzeihen. Doch für dieses Geschenk brauchen wir die Hilfe von euch allen. Lasst uns seine Chancen erhöhen, gesehen zu werden. Lasst uns seine Chance auf ein würdevolles Leben mit einem Höchstmaß an hundlicher Freiheit erhöhen und ihm so ermöglichen, sich in seiner eigenen Familie zu dem Hund zu entwickeln, der tief in ihm schlummert.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Loki haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Loki ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.

Lokis voller Futternapf und seine medizinische Versorgung wird durch seine Paten Sabine und Fabian D. gewährleistet.

Vielen Dank im Namen der Hunde!