Archiv der Kategorie: Notfelle und Handicap-Hunde in Rumänien

Koko
ca. 35 cm – blickt in die Zukunft

Steckbrief
Alter: 2013 geboren
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: etwas schüchtern, aber freundlich, sozial mit Hunden
Größe: ca. 35 cm
Im Shelter seit: Januar 2023

Hallo, ich bin Koko.
Hier bin ich nun endlich und nehme die nächste Hürde auf mich. Ich kann euch nicht sagen, was ich in meinem bisherigen Leben alles erfahren durfte. Ich bin kein junger Hüpfer mehr, dennoch lebe ich im Hier und Jetzt.
Es ist höchste Zeit mich hier einmal vorzustellen, denn meine Uhr tickt und zu viel Zeit im Shelter zu vergeuden, wäre für mich fatal.
Durch den Lärm und die Aufregung hier bin ich noch etwas eingeschüchtert und komme noch nicht so richtig aus mir heraus.
Mit meinen Hundekumpeln im Zwinger komme ich sehr gut klar und auch euch Menschen finde ich toll, nur leider seid ihr immer viel zu schnell weg. Gebt mir einen Moment, damit ich euch kennenlernen kann, mehr verlange ich nicht. Ich bin kein Hund, der freudig umherspringt, wenn Menschen sich ihm nähern. Aber ich habe Potential. Wenn ich gestreichelt werde, kann ich es für einen kleinen Moment genießen.
Hier im Shelter hat man nicht die Zeit, mir behutsam zu zeigen, dass ihr Menschen toll seid, dabei möchte ich diese Erfahrung so gerne machen.
Ab sofort bin ich darum auf der Suche nach einer lieben Familie, die bereit ist, aus einer schüchternen Hundedame eine selbstbewusste Hündin zu machen. Ich bin mir sicher, dass ich das mit dir gut hinbekommen werde.
Wahrscheinlich braucht es seine Zeit aber wir sind ja nicht auf der Flucht.
Wenn du dich angesprochen fühlst, dann würde ich mich über eine Nachricht von dir freuen.
Deine Koko


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Koko haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus (https://seelen-fuer-seelchen.de/interessentenbogen/)oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Koko ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen kastriert (insofern alt genug), geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Die Patenschaft für Koko hat Sabine Sch. übernommen und sorgt so für ein gefülltes Näpfchen und die notwendige medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Fritzi
ca. 30 cm – hat die Lebensfreude verloren
[in ärztlicher Behandlung]

Steckbrief
Alter: 2008 geboren
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich zu Menschen, traurig, lässt sich hängen
Größe: ca. 25 – 30 cm
Im Shelter seit: Dezember 2022

Hallo, ihr lieben Menschen da draußen. Ich bin Fritzi und möchte euch meine Geschichte erzählen…
Ich bin ein 14-jähriger Hundeopi und verstehe die Welt nicht mehr… Als man mich auf der Straße fand, hatte ich noch mein Halsband um, was ein sehr eindeutiges Zeichen ist, dass ich vorher mal ein Zuhause hatte. Was habe ich nur Schlimmes getan, dass ich auf meine alten Tage einfach auf die Straße gesetzt wurde?
Vielleicht war ich den Leuten nur noch eine Last und sie wollten mich einfach loswerden?
Hier im Shelter wird sich gut um mich gekümmert. Aber all das interessiert mich nicht. Ich habe keine Lust, mich mit den anderen Hunden zu beschäftigen oder am alltäglichen Leben hier teilzunehmen. Ich habe jeglichen Lebensmut verloren und lasse mich total hängen. Zu tief sitzt der Schmerz über den Verlust meines Heims …
Ich wünsche mir in meinem Alter doch nicht mehr viel. Nur einen weichen, warmen Platz zum Schlafen und Menschen, die mich liebhaben!
Vielleicht gibt es da draußen ja einen Menschen, der mir genau das geben kann und es schafft, mir meinen Lebensmut zurück zu geben.
Bitte melde dich schnell, ich weiß nicht, wie lange ich hier noch durchhalte…
Dein Fritzi


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Fritzi haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus (https://seelen-fuer-seelchen.de/interessentenbogen/) oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Fritzi ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen kastriert (insofern alt genug), geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Die Patenschaft für Fritzi hat Nadine-Arlette W. übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und die notwendige medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Ziva
ca. 40 cm – die nette Begleiterin

Steckbrief
Alter: ca. 2018 geboren
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, verträglich
Größe: ca. 40 cm
Im Shelter seit: November 2022
Besonderheit: hinkt mit dem linken Hinterbein aufgrund eines alten Bruchs, kommt damit aber sehr gut zurecht (Handicap)

Ein herzliches Hallo an euch Menschen!
Kurz vor dem großen Wintereinbruch Ende des Jahres 2022 wurde ich von der Straße gerettet und im Shelter untergebracht. Um ehrlich zu sein bin ich ziemlich erleichtert, denn die Winter in Rumänien sind bitterkalt und das Überleben auf der Straße ein täglicher Kampf. Hier kann ich mich ausruhen, werde täglich gefüttert und kann mich in die Hütte zurückziehen, wenn ich etwas Ruhe haben möchte.

Doch noch viel glücklicher würde es mich machen, wenn ich ein Für-Immer-Zuhause finden würde. Als freundliche und aufgeschlossene Hundedame im besten Alter hoffe ich auf die Chance, dass ich bald gesehen werde und dem Shelter entfliehen kann. Ein neues Leben bedeutet für mich natürlich auch neue Herausforderungen und viel Unbekanntes. Aber mit den richtigen Menschen an meiner Seite, die mir Sicherheit geben und denen ich vertrauen kann, werde ich auch diese Hürde mit Bravour meistern. Davon bin ich überzeugt.

Kurzerhand: Wenn du ein weiches und kuscheliges Körbchen frei hast, mit mir viel Zeit verbringen möchtest und die nötige Geduld mitbringst, dann könntest du vielleicht meine zukünftige Familie sein…


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Ziva haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Ziva ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Milenka v. H. und Ronny P. haben die Patenschaft für Ziva übernommen und sorgen somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Piña
ca. 40 cm – hat schon viel mitmachen müssen

Steckbrief
Alter: 2021 geboren
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: schüchtern
Größe: ca. 40 cm
Im Shelter seit: September 2022
Besonderheiten: Linkes Vorderbein amputiert (Handicap)

Hallo, ich bin Piña, ja ihr schaut richtig, mir fehlt ein Beinchen.
Es musste mir nach einem Unfall mit einem Auto amputiert werden. Als Straßenhund lebt man gefährlich und leider passierte dann das große Unglück. Ich hatte große Schmerzen. Ein gutes Stück meines Beines war einfach nicht mehr da. Doch zum Glück wurde ich schnell gefunden und jemand brachte mich in die Klinik. Ich mag mir gar nicht ausdenken, was Passiert wäre, wenn ich tagelang am Straßenrand gelegen hätte.
Mittlerweile geht es mir besser. Die Wunde am Bein ist verheilt und ich komme gut klar damit, auf drei Pfoten zu stehen.
Aber die Heilung meiner wunden Seele die dauert noch. Die Leute hier meinen ich sei schüchtern…ich frage euch, wer wäre das nicht nach so einem Trauma?
Ich würde mir wünschen, dass eine Familie mir eine Chance gibt, in Geborgenheit das Erlebte zu verarbeiten. Vielleicht habt ihr Erfahrung mit einem Handicap Hund, oder ihr möchtet mir zuliebe gemeinsam diesen Weg mit mir beschreiten?

Wenn ihr meint, ihr könntet die Richtigen sein, dann meldet euch bei mir. Alles was ihr braucht ist Geduld und Zeit, die ich benötige, um mich in meinem neuen Leben zurecht zu finden.
Eure Piña


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Euer Piña haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus (https://seelen-fuer-seelchen.de/interessentenbogen/) oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Euer Piña ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen kastriert (insofern alt genug), geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Die Patenschaft für Piña hat Steffi Sch. übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und die notwendige medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Nero S.
ca. 65 cm – der große Bär

Steckbrief
Alter: 2012 geboren
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: sehr freundlich zu Menschen und gut verträglich mit allen Hunden
Größe: ca. 60 – 65 cm groß
Im Shelter seit: Juli 2022
Besonderheit: aufgrund Neros hohen Alters suchen wir dringend ein Zuhause (Notfell)

Hallo liebe Menschen, ich bin Nero, ein stattlicher Bären-Senior-Rüde.

Leider muss ich mich auf die Suche nach einem neuen Zuhause machen, weil mein Herrchen in Rumänien in die Stadt zieht, wo kein Platz für so einen großen Wuschel wie mich ist.

Da ich schon mit Menschen gelebt habe, habe ich allerdings eine lange Streberliste an Talenten vorzuweisen, die euch hoffentlich schnell davon überzeugen, dass ich DER Hund für euch bin.

Also, fangen wir mit den Basispunkten an: Ich bin total lieb zu Zweibeinern und Artgenossen, da hat mein vorheriges Herrchen mir gute Erinnerungen hinterlassen. Das ist wohl das Wichtigste! Und nun zu meinen weiteren Qualitäten: Ich bin groß und flauschig und warm. Wenn ihr diesen Winter die Heizung runter drehen müsst, dürft ihr bestimmt gerne eure Hände und Füße in mein Fell kuscheln. So. Wenn euch das noch nicht überzeugt hat, kommt hier noch ein riesengroßer Pluspunkt: Wie man sieht, bin ich keine Elfe, sondern ein richtiger Wonneproppen, der ein paar stolze Kilos mitbringt. Aber keine Angst, ich kann schon gut an der Leine gehen und werde euch nicht von A nach B schleifen! Wirklich, es gibt sogar ein Beweisvideo, guckt euch das mal an. Okay, soweit zu mir. Ich möchte jetzt auch nicht so viel angeben, meine ganzen weiteren tollen Eigenschaften zeige ich euch dann, wenn ich eingezogen bin.

Liebe Grüße und bis bald, euer Nero


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Nero haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus (https://seelen-fuer-seelchen.de/interessentenbogen/) oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Nero ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen kastriert (insofern alt genug), geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Die Patenschaft für Nero hat Claudia S. übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und die notwendige medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

 

 

 

Quincy Jones
ca. 40 cm – der Gezeichnete

Steckbrief
Alter: ca. 2010 geboren
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: aufgeschlossen, freundlich, verträglich
Größe: ca. 40 cm
Im Shelter seit: Mai 2022
Besonderheit: rechtes Auge fehlt, links hat er Grauen Star, kann aber noch bedingt damit sehen; aufgrund dessen und seines hohen Alters suchen wir dringend ein Zuhause (Notfell + Handicap)

Hallo ihr lieben Zweibeiner!
Gerne erzähle ich euch etwas über mich. Tja, ich bin schon ein älteres Semester von Hund und kann mich nicht an alle Abenteuer in den vergangenen Jahren erinnern. Auch nicht, wie ich mein rechtes Auge verloren habe. Zuletzt jedenfalls verlor ich mein Zuhause, lebte gezwungenermaßen auf der Straße und kämpfte mich Tag und Nacht durch. Einfach war es nicht, das könnt ihr mir glauben. Und dann wurde ich gerettet und ins Shelter gebracht. Einerseits ist es eine Erleichterung für mich, denn ich kann aufatmen und fühle mich in Sicherheit. Andererseits ist eine solche Umgewöhnung für einen Hundemann in meinem Alter nicht ganz so einfach. Obwohl ich mich hier wohlfühle, möchte ich meine verbleibenden Lebensjahre lieber woanders verbringen – nämlich in einer Familie bei lieben Menschen.

Als freundlicher und aufgeschlossener Vierbeiner steigen hoffentlich meine Chancen auf ein Für-Immer-Zuhause, auch wenn ich nicht mehr der Jüngste bin. Zumindest auf dem Papier, im Herzen fühle ich mich nämlich noch sehr jung. Mit meinen Artgenossen verstehe ich mich sehr gut. Jedoch verzichte ich gerne auf wilde und herumtobende Hundekinder. Menschen gegenüber bin offen und freue mich über jede noch so kleine Aufmerksamkeit. Und obwohl ich schon sehr viel Lebenserfahrung habe, wird das Zusammenleben mit Menschen unter einem Dach eine neue Erfahrung für mich sein. Daher solltest du geduldig mit mir sein und mir deine Welt langsam und Schritt für Schritt näherbringen. Und nur noch zwei kleine Wünsche hätte ich: ein weiches Bettchen und ein Zuhause ohne viele Treppen. Dann wäre ich super glücklich.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Quincy Jones haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Quincy Jones ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Susann V. hat die Patenschaft für Quincy Jones übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Bobo
ca. 45 cm – der Bunte

Steckbrief
Alter: ca. 2012 geboren
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: schüchtern
Größe: ca. 40 – 45 cm
Im Shelter seit: April 2022
Besonderheit: aufgrund Bobos hohen Alters suchen wir dringend  ein Zuhause (Notfell)

Hallo ihr Menschen,
man merkt es mir an, ich möchte am liebsten ganz schnell ein neues Zuhause finden. Hier ist es meist laut, es gibt so viele andere Hunde, auf die ich achten muss, und was ich von den Menschen hier halten soll, das weiß ich noch nicht so ganz genau. Hier arbeiten Menschen, die mich füttern und versorgen, soviel habe ich verstanden. Und das ist ja schonmal gut. Aber bei fremden Personen zeige ich mich lieber sehr zurückhaltend.
Mein Blick zeigt aber auch, dass ich schon gerne wissen und verstehen möchte, was um mich herum vor sich geht. Interessiert bin ich also. Nur dass mir hier im Shelter so vieles unmöglich ist, was ich so gerne machen würde. Denn hier kann ich nicht durch die Natur streifen und interessanten Spuren nachgehen.
Wenn ihr mich zu euch holt, dann hilft mir bestimmt ein Ersthund, an dem ich mich orientieren kann, denn auch hier im Shelter suche ich die Nähe zu den anderen Hunden. Auf diese Weise habe ich auf der Straße überlebt. Dass die Menschen auch ganz toll sein können und wir sogar ein Herz und eine Seele werden können, das muss ich erst noch lernen und begreifen.
Dazu brauche ich eure geduldige Unterstützung und wirklich viel Verständnis eurerseits für einen Tierschutzhund, der sich bisher auf der Straße durchgeschlagen hat. Und vor allem müsstest ihr mich erstmal zu euch holen.
Wenn ich mich erst eingewöhnt habe und das Shelterleben hinter mir lassen kann, dann werde auch ich Vertrauen fassen und merken, dass das Leben an der Seite von lieben Menschen wunderschön ist.
Hier warte ich, bis ihr euch bei mir meldet.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Bobo haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus (https://seelen-fuer-seelchen.de/interessentenbogen/) oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Bobo ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen kastriert (insofern alt genug), geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Die Patenschaft für Bobo hat Susanna F. übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und die notwendige medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Lillifee
ca. 40 cm – die Schüchterne

Steckbrief
Alter: 2012 geboren
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: etwas zurückhaltend, aber nicht ängstlich
Größe: ca. 40 cm
Im Shelter seit: Februar 2022
Besonderheit: aufgrund Lillifees hohen Alters suchen wir dringend ein Zuhause (Notfell)

Liebe Menschen,
ich bin Lillifee und hätte ich einen Zauberstab, so wüsste ich direkt, was ich mir wünsche …
Seit ich hier im Shelter bin, hat sich mein Leben mit einem Schlag verändert. Denn hier kann ich nicht durch die Landschaft streifen und interessanten Spuren nachgehen. Ich bin in Sicherheit und es wird gut für mich gesorgt, aber in Gefangenheit zu leben ist nichts für mich.
Man hat mir erzählt, dass ein Zuhause Sicherheit und auch Freiheit zugleich sein könnte. Man braucht sich keine Sorgen mehr zu machen und hat Menschen, mit denen man gemeinsam über die Wiesen laufen darf.
Ich möchte ehrlich sein, meine Zeit läuft. Ich weiß, dass ihr Menschen euch nicht um Hunde in meinem Alter reißen, aber wir haben so viel zu bieten. Ohne Flausen im Kopf und doch bereit, mit euch Spaß zu haben, möchte ich mich auf die Reise zu euch machen. Ich verlange keine Gewaltmärsche jeden Tag, freue mich aber dennoch, an eurer Seite die Welt zu erkunden.
Wenn es genau das ist, wonach ihr sucht, freue ich mich, wenn ihr mir diese große Chance noch geben würdet. Lasst mich nicht alt werden hier im Shelter.
Ich werde so lange hoffen, bis ihr euch bei mir meldet.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Lillifee haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus (https://seelen-fuer-seelchen.de/interessentenbogen/) oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Lillifee ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen kastriert (insofern alt genug), geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Die Patenschaft für Lillifee hat Michaela K. übernommen und sorgt so für ein gefülltes Näpfchen und die notwendige medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Matti
ca. 50 cm – der Sanfte

Steckbrief
Alter: ca. 2009 geboren
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich und zugänglich
Größe: ca. 50 cm
Im Shelter seit: März 2022
Besonderheit: aufgrund Mattis hohen Alters suchen wir dringend ein Zuhause (Notfell)

Liebe Menschen,
wie ihr seht, lasse ich mich gut anfassen und zeige damit den Personen, mit denen ich es zu tun habe, dass ich mich gerne auf sie einlasse. Das macht es für mich hoffentlich leicht, einen Platz in eurem Leben und Herzen zu ergattern, denn nichts wünsche ich mir mehr.
Ich bin ein richtig hübscher Kerl in den besten Jahren. Und noch viel wichtiger sind meine inneren Werte: Hier sagen alle, dass ich ein freundlicher Hund bin.
Hoffentlich kann ich euch mit meiner liebenswerten Art und dem sanften Blick davon überzeugen, mich bei euch aufzunehmen, so dass wir gemeinsam durchs Leben gehen können. So gerne möchte ich noch viele gute Jahre an eurer Seite verbringen!
Im Shelter kann ich meine Qualitäten als Freund und treuer Begleiter gar nicht so richtig zeigen. An eurer Seite werde ich dann aber aufblühen und mich selbst noch darin übertreffen, euch jeden Tag meine Zuneigung zu schenken.
Bestimmt habt ihr Verständnis dafür, dass ich am Anfang etwas Zeit brauche, um mich an mein neues Zuhause und ein ganz anderes, neues Leben zu gewöhnen. Mit geduldiger Unterstützung kann ich ein glückliches und sorgenfreies Hundeleben führen anstatt es in einem Zwinger zu verbringen. Wie schön es doch wäre, wenn schon liebe Menschen und ein gemütliches Hundebett auf mich warten!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Matti haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus (https://seelen-fuer-seelchen.de/interessentenbogen/) oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Matti ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen kastriert (insofern alt genug), geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Die Patenschaft für Matti hat Sabine K. übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und die notwendige medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Marley
ca. 40 cm – der Flauschige

Steckbrief
Alter: ca. 2012 geboren
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: skeptisch, bei Menschen die er kennt aber freundlich
Größe: ca. 40 cm
Im Shelter seit: Februar 2022
Besonderheit: aufgrund Marleys hohen Alters suchen wir dringend  ein Zuhause (Notfell)

Hallo, ich bin Marley.
Und was soll ich sagen? Ich bin irgendwie gefrustet… Hier im Shelter ist es eigentlich ganz okay, die Menschen sind lieb und kümmern sich gut um uns. Aber ehrlich gesagt, interessiert mich das gerade gar nicht, habe ich doch schon so einiges auf der Straße erleben müssen. Vielen Menschen gegenüber bin ich noch sehr schüchtern. Dann verkrieche ich mich lieber in meine Hütte.
Die Pfleger hier kann ich mittlerweile aber gut einschätzen und freue mich auch, wenn sie mir ein paar Aufmerksamkeiten schenken.
Man hat mir erzählt, dass es da draußen noch mehr Menschen gibt, die genug Geduld und Spucke haben, einem Hund wie mir zu zeigen, dass das Leben mit euch Menschen durchaus schön sein kann. Kann ich mir ja kaum vorstellen. Aber schön wäre es auf jeden Fall! Also falls sich da draußen jemand angesprochen fühlt, mir kleinem Skeptiker eine Chance zu geben die schönen Seiten des Lebens kennenzulernen, würde ich mich sehr freuen, wenn er sich meldet!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Marley haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus (https://seelen-fuer-seelchen.de/interessentenbogen/) oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Marley ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen kastriert (insofern alt genug), geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Die Patenschaft für Marley hat Karin B. übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und die notwendige medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

 

Daria
ca. 45 cm – Liebe geht durch den Magen

Steckbrief
Alter: ca. 2011 geboren
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: zurückhaltend, lässt Streicheleinheiten über sich ergehen, mit Futter gut bestechlich, verträglich
Größe: ca. 45 cm
Im Shelter seit: März 2021
Besonderheit: verkürze Rute; aufgrund Darias hohen Alters suchen wir dringend ein Zuhause (Notfell)

Hallo liebe Menschen da draußen, ich bin Daria!

Ich lebe bereits seit 2021 im Shelter und lief die ersten 1,5 Jahre unter dem Radar der Tierschützer, welche uns Fellnasen von Deutschland aus an nette Familien vermitteln. Sie gaben mir den Titel „die Distanzierte“ und meinten, es gäbe nicht so viel über mich zu erzählen. Eine Frechheit, sag ich euch. Doch als sie mich im September 2022 besuchten, da zeigte ich ihnen, was in mir steckt! Okay, zu Beginn war ich vielleicht etwas skeptisch, aber als der Käse gezückt wurde… Leute, sowas Leckeres hab ich im Leben noch nie gegessen! Da vergaß ich all meine Skepsis und drückte mich schwanzwedelnd ganz fest ans Gitter, um möglichst viel von der Leckerei abzubekommen. Mit den richtigen Argumenten bin ich also im Nu aus der Reserve zu locken und somit absolut bereit für eine Chance in Deutschland, findet ihr nicht?

Schon viel zu lange warte ich tagein, tagaus in diesem Shelter und hoffe auf ein Wunder. Als ältere Dame schwinden meine Chancen auf ein neues Glück immens und da ich insgesamt doch eher eine zurückhaltende Hündin bin, erhöht das die Wahrscheinlichkeit auf eine Ausreise nicht wirklich. Trotzdem gebe ich nicht auf und halte an meinen Träumen fest.

Für mich sollten sich Menschen melden, die ganz viel Geduld und Zeit für mich haben. Ein großer Wunsch wäre ein ruhiges Zuhause mit einem eingezäunten Garten, in dem ich mich nach der Eingewöhnung frei bewegen dürfte und im weichen Gras dösen könnte. Vielleicht wäre auch ein souveräner und ruhiger Ersthund eine große Unterstützung für mich und würde mir das Zurechtfinden in meinem neuen Leben erleichtern. Doch ich würde es auch ohne wagen.

Und so träume ich weiter und gebe die Hoffnung nicht auf, dass ich vielleicht eines Tages doch noch meine Familie finden werde.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Daria haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Daria ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Silvia K. hat die Patenschaft für Daria übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Emil
ca. 43 cm – der Gemütliche

Steckbrief
Alter: ca. 2010 geboren
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, sehr aufgeschlossen, ruhig, verschmust
Größe: ca. 40-45 cm
Im Shelter seit: Februar 2021
Besonderheit: aufgrund Emils hohen Alters suchen wir dringend ein Zuhause (Notfell)

Nur kein Stress und keine Hektik – das ist mein Lebensmotto! Ich gehöre schon eher zum alten Eisen und meine wilden und draufgängerischen Jahre sind definitiv vorbei. Ich stehe mit allen Beinen fest im Leben.

Über meine Vergangenheit wissen die Menschen hier im Shelter nicht viel. Denn sie haben mich streunend auf der Straße gefunden. Da kämpfte ich mich tagein tagaus durchs Leben und nahm jeden Tag gerade so wie er kam.

Das Leben hier im Shelter ist aber gar nicht mal so übel. Denn hier sind Menschen, die sich um mich kümmern und mir täglich Futter schenken. Eigentlich mag ich ja diese Zweibeiner sehr und erhasche mir gerne zwischendurch einige Streicheleinheiten von ihnen. Und auch mit den vierbeinigen Mitbewohnern verstehe ich mich sehr gut.

Nun habe ich mir natürlich so meine Gedanken gemacht, wie meine Zukunft aussehen sollte und bin da ehrlich gesagt ziemlich bescheiden. Ein kuscheliges Körbchen, liebevolle Menschen, Hände, die mich kraulen, entspannte Spaziergänge über Felder und Wiesen, vielleicht einen Hundekumpel mit dem ich spielen kann… das wärs dann auch schon! Da dies aber alles neu für mich sein wird, sollte meine zukünftige Familie natürlich viel Zeit und Geduld mitbringen, damit ich mich in aller Ruhe und ohne Stress entfalten kann. So ganz nach meinem Lebensmotto!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Emil haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Emil ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Sandra G. hat die Patenschaft für Emil übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Bud Spencer
ca. 63 cm – der Stattliche

Steckbrief
Alter: ca. 2010 geboren
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, wachsam
Größe: ca. 60 – 65 cm
Im Shelter seit: Oktober 2020
Besonderheit: aufgrund seines hohen Alters suchen wir dringend ein Zuhause (Notfell)

Lieber Bud Spencer,

was haben die Menschen nur mit dir gemacht? Dein Körper ist von einem harten Leben gezeichnet. 10 Jahre lang warst du Teil einer Familie. Hast ihr Haus bewacht und hättest dein Leben für sie gegeben. Ein großer, schneeweißer, stolzer Akita-Rüde. Die Jahre gingen ins Land und du wurdest langsam älter, wahrscheinlich etwas ruhiger und deine Familie beschloss, du hättest ausgedient. Nachdem du dein ganzes Leben treu ergeben warst, saßt du plötzlich auf der Straße. Anstatt deinen verdienten Ruhestand zu genießen, musstest du dich plötzlich alleine durchschlagen.

Trotzdem hast du den Glauben an uns Menschen nicht verloren, bist freundlich zu jedem. Wir wünschen uns deshalb so sehr, dass sich jemand ein Herz fasst und dir noch einmal ein bisschen Liebe schenkt für die letzten Jahre deines Lebens. Gesucht sind Menschen, die deine rassebedingten Eigenschaften akzeptieren und lenken können, sowie ein Garten zum Faulenzen und Bewachen. Im neuen Zuhause wirst du wahrscheinlich das erste eigene Körbchen in deinem Leben bekommen, das die alten Knochen vor dem harten Boden schützt. Vielleicht auch einen ruhigen Hundekumpel. Und vor allem Menschen, die dir die letzten Jahre deines Lebens so schön und voller Liebe gestalten wollen, wie es nur geht.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Bud Spencer haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Bud Spencer ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.

Bud Spencers voller Futternapf und seine medizinische Versorgung wird durch seine Paten der Familie K. gewährleistet.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Toni
ca. 50 cm – der Senior

Steckbrief
Alter: ca. 2008 geboren
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: schüchtern
Größe: ca. 50 cm
Im Shelter seit: April 2020
Besonderheit: aufgrund Tonis hohen Alters suchen wir dringend ein Zuhause (Notfell)

Hallo ihr lieben Menschen, ich bin Toni und wenn ihr mein Alter lest, werdet ihr mir das sicher nicht glauben! Ich hab mich ganz gut gehalten, oder? Ich finde ja, man sieht mir mein Alter gar nicht an. Ich könnte auch immer noch als ein Rüde in seinen besten Jahren durchgehen, oder etwa nicht?
Ich möchte hier also ganz spezielle Menschen ansprechen. Und zwar die, die auch einem Senior wie mir noch die Chance geben möchten, ein erfülltes Leben zu leben, egal wie lang dieses noch dauern mag. Natürlich kann mein Alter so manche Wehwehchen mit sich bringen. Vielleicht brauche ich keine 2-3 Stunden Spaziergänge mehr und es wäre wohl auch besser, wenn ich nicht viele Treppen laufen müsste oder du einen Garten hättest. Ich glaube fest daran, dass es auch für mich noch ein schönes Plätzchen geben kann und ich meine letzten Jahre nicht hier in diesem ungemütlichen Zwinger verbringen muss, in einem Shelter, wo viel zu viele Hunde ausharren müssen und auf ihre Chance warten. Hat man denn als Senior nicht auch noch ein gemütliches und warmes Heim verdient? Ich kann dir über meine Vergangenheit nicht viel sagen. Vielleicht hatte ich noch nie den Luxus, in einem kuscheligen Bett zu liegen, vielleicht durfte ich es noch nie genießen, liebevoll von einem Menschen gekrault zu werden. Und vielleicht wird all das Neue und Fremde am Anfang noch viel für mich sein. Vielleicht bin ich erstmal skeptisch euch Menschen gegenüber, doch ich möchte mich nicht damit abfinden, dass dies hier meine Endstation sein soll.
Also bitte ich euch, schaut mich an und stellt euch vor, welches Glück ihr mir bescheren könntet, wenn ich zu euch reisen darf! Weiches Gras unter meinen Pfoten zu spüren anstatt des harten Betons im Shelter, ein weiches Kissen, auf dem sich meine alten Knochen ausruhen können, wenn sie einen schönen gemütlichen Spaziergang hinter sich haben. Das Wissen, noch einmal geliebt und umsorgt zu werden, nicht alleine aus dieser Welt gehen zu müssen, wenn es eines Tages so weit sein wird. Das ist alles, was ich mir wünsche.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Toni haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Toni ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Leishmaniose und Dirofilariose.

Die Patenschaft für Toni hat Miriam B. übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und die notwendige medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Mona
ca. 45 cm – die Zurückgelassene

Steckbrief
Alter: ca. 2012 geboren
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich, aufgeschlossen, ruhig
Größe: ca. 45 cm
Im Shelter seit: April 2020
Besonderheit: aufgrund Monas hohen Alters und gesundheitlicher Probleme suchen wir dringend ein Zuhause (Notfell+Handicap)

Hallo liebe Menschen da draußen! Ich bin Mona und wie so viele andere Hunde hier, so wurde auch ich von meinem Besitzer einfach ausgesetzt und landete auf diesem Wege im Help Azorel Shelter, wo man sich gut um mich kümmerte. Da die medizinische Betreuung hier aber nicht ganz so einfach war, musste ich Ende 2021 dann nochmal nach Racari umziehen, wo ich seither lebe. Von hier aus warte ich nun auf ein neues Zuhause.

Vielleicht liest du gerade diesen Text, siehst meine Bilder und denkst dir: Die ist es! Das wäre ein Traum! Mein Traum! Ich bin mittelgroß und habe ein freundliches Wesen. Viele schlimme Erlebnisse hatte ich mit euch Zweibeinern zum Glück nicht, denn ich mag Menschen sehr gerne. Andere Hund ebenso, ich eigne mich also als Ersthund, freue mich aber auch über tierische Gesellschaft und somit Spielkameraden.

Optisch bin ich auf jeden Fall ein echter Hingucker. Ich habe flauschiges Fell und niedliche Schlappohren, bin weiß-schwarz oder eben schwarz-weiß. Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn du mich kennen lernen möchtest. In meinem Alter habe ich schließlich den Vorteil, dass ich das quirlige Welpenalter schon hinter mir habe. Ich träume von gemütlichen Spaziergängen, einem weichen Körbchen und vielen Streicheleinheiten. Aber wer hier im Shelter wünscht sich sowas nicht. Vielleicht gehöre ich ja eines Tages zu den glücklichen Ausreisern und kann mir so den Traum einer eigenen Familie erfüllen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Mona haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Mona ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Maja S-R. hat die Patenschaft für Mona übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Finn
ca. 47 cm – der Pechvogel

Steckbrief
Alter: ca. März 2020 geboren
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: gegenüber Bezugspersonen freundlich, offen und lebensfroh, bei Fremden sehr unsicher und skeptisch
Größe: ca. 45-50 cm
Im Shelter seit: März 2020
Besonderes: hat seit Autounfall Probleme die Hinterläufe richtig zu kontrollieren, vermutliche neurologische Ursache, kann aber laufen und rennen  (Handicap)

Hey, ich bin’s, Finn!
Ich bin zwar noch jung, doch trotzdem kann ich schon jede Menge erzählen. Also Anfang 2020 bin ich als Welpe noch nichts ahnend auf der Straße herumgerannt. Der tägliche Kampf um ausreichend Futter für mein kleines Bäuchlein war mein Alltag. Aber irgendwie habe ich wohl nicht aufgepasst oder war einfach zu langsam. Auf jeden Fall hat mich ein Auto erwischt. Autsch. Nicht gut. Meistens der Anfang von einem langen Leidensweg, denn es gibt nicht viele Menschen, die uns Straßenhunden in einer solchen Situation helfen. Aber ich hatte Glück. Riesenglück, denn mein persönlicher Schutzengel schwebte heran. So genau weiß ich es nicht mehr. Ich war zu sehr mit meinen Schmerzen beschäftigt. Auf jeden Fall hat man mich mit ins Shelter genommen. Und wisst ihr was? Ihr glaubte es kaum, aber da passierte etwas großartiges: Futter. Ganz viel Futter! Mein Magen hat gejubelt vor Freude und ich habe mir erst mal den Bauch voll geschlagen.

Nach einiger Zeit war ich dann beim Röntgen und es wurde eine Gelenkluxation festgestellt. Ich habe seit dem Unfall Probleme, meine Hinterläufe richtig zu kontrollieren und man geht davon aus, dass dies neurologische Gründe hat. Ich bekomme Medikamente zur Unterstützung, aber man sagt, dass es wohl für immer so bleiben wird. Doch mir ist das egal. Ich kann trotzdem laufen und rennen, auch wenn es etwas unruhig aussieht, also warum sollte ich nun Trübsal blasen?

Ich hoffe natürlich, dass das auch für euch kein Hindernis ist und ich trotz meines Handicaps die Chance auf ein Zuhause bekomme. Ich freu mich voll drauf, denn ich bin voller Tatendrang! Gleichzeitig schlottern mir aber auch ein wenig die Knie, denn ich bin ein ziemlicher Hasenfuß gegenüber Fremden und weiß gar nicht, wie ich mich dann verhalten soll. Meine neuen Menschen sollten daher auf jeden Fall hundeerfahren sein und sich auch bewusst sein, dass ich trotz Handicap ein aktiver und kräftiger Junghund bin, der unbedingt an seine unsichere Pfote genommen werden will, um die Welt zu verstehen.

Bist du der Engel, der bereit ist, einem vermeintlich chancenlosen Seelchen ein Ticket nach Deutschland und in sein Herz zu schenken? Dann bitte, bitte melde dich! Ich warte sehnsüchtig!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Finn haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Finn ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Silke D. hat die Patenschaft für Finn übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Hier seht ihr Finn im Dezember 2020:

Finn im November 2020:

Finn im September 2020:

Ein Video von Ende Juli 2020:

Ein Video aus Juli 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4109546075783657

Gepostet von Help Azorel am Montag, 6. Juli 2020

Don
ca. 60 cm – der liebenswerte Senior

Steckbrief
Alter: ca. 2010 geboren (wirkt aber viel jünger)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: sehr freundlich
Größe: ca. 60 cm
Im Shelter seit: September 2019

Hallo ihr da draußen!

Neues Jahr – neues Glück …nun das sage ich mir nicht zum ersten Mal. Aber vielleicht stimmt es ja diesmal!?

Ich versuche also mal mein Glück, euch von mir zu überzeugen. Mein Name ist Don.
Seit 2019 findet mein Leben nun schon hier im Shelter statt. Was ich davor schon alles gesehen und erlebt habe ist längst verblasst. Die Gegenwart ist trist und grau. Wir werden hier zwar natürlich bestens umsorgt – aber das ersetzt einfach keine Familie die mich liebt.

Mir wurde gesagt mein Name bedeutet so viel wie ‚Herrscher der Welt‘  ‚der Mutige’ oder ‚Geschenk’ Und irgendwie scheint es alles ein wenig zu passen. Denn meine Welt hier ist so verdammt klein. Hier bin ich vielleicht so etwas wie der Herrscher meiner eigenen Welt. Doch sie ist einfach zu klein für einen so stattlichen Kerl wie mich. Dabei möchte ich eigentlich auch gar nicht der Herrscher sein. Ich bin ein ruhiger, sanfter Typ. Ein Geschenk eben. Ich möchte viel mehr einfach nur die echte, große, weite Welt entdecken. Meinen Mut beweisen. Und das am liebsten gemeinsam mit euch.
Aber scheinbar werde ich zu oft übersehen. Und das ist bei meiner Größe eigentlich gar nicht so einfach.
Ich geb’s ja zu – ein kleiner Schoßhund bin ich mit meinen 60 cm nicht. ABER! Das hat sooo viele Vorteile. Fangen wir mal damit an dass ihr nicht über mich drüber stolpern werdet. Um mich zu streicheln müsst ihr euch nicht so weit bücken und im Winter biete ich viel Fläche um euch auf dem Sofa warmzuhalten. Ich bin quasi eine XXL-Wärmflasche.
Nicht zu vergessen ist auch, dass durch meine Größe mein wunderschönes Fell viel besser zur Geltung kommt. Dass ich ein Prachtexemplar bin brauch ich euch ja aber nicht zu sagen. Das seht ihr selber .
Auch braucht ihr euch keine Sorgen machen, dass ich euch irgendetwas zerstöre. Dank meiner Lebenserfahrung bin ich nicht quirlig und energiegeladen wie ein Kleinkind auf Zucker.
Aber trotzdem möchte ich noch einmal im Leben erfahren wie es ist geliebt zu werden.
Ich habe noch so viel was ich kennenlernen und erleben möchte, denn ich gehöre noch lange nicht zum alten Eisen. Ich bin für mein Alter erstaunlich fit und agil und will so lange es mir noch so super geht, so viel es geht an eurer Seite sein und das Leben und die kleinen Abenteuer des Alltags genießen.

Es wartet da draußen doch noch so viel auf mich, was entdeckt werden will.
Bitte lasst das hier nicht das Ende meines Lebens sein, wie für so viele ältere Hunde, die keine Chance gegen die vielen jungen, süßen Hunde haben…
Wie ihr sehen könnt bin ich eine super Partie ohne echte Probleme. Lasst euch die Chance bitte nicht entgehen. Ich bin schon so lang bereit für ein neues Kapitel. Ich freu mich schon wahnsinnig auf die Zukunft bei euch.

Euer DON


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Don haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Don ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Die Patenschaft für Don hat Antje D. übernommen und sorgt so für ein gefülltes Näpfchen und die notwendige medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Jakoeb
ca. 60 cm – braucht eine Aufgabe

AUFGEPASST! Ich bin vermutlich ein Herdenschutzhund-Mischling! Bewirb dich deshalb bitte nur für mich, wenn du ALLE folgenden Voraussetzungen mitbringst:

  • freistehendes Haus mit eingezäuntem Garten
  • keine Kinder unter 8 Jahren im Haushalt
  • Erfahrung mit Herdenschutzhunden ODER
  • Hundeerfahrung + Sachkundenachweis + Zusammenarbeit mit Hundetrainer

Vielen Dank!

Steckbrief
Alter: ca. 2012 geboren
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: hält fremde Menschen auf Abstand
Größe: ca. 60 cm
Im Shelter seit: Mai 2018
Besonderheit: aufgrund Jakoebs hohen Alters suchen wir dringend ein Zuhause (Notfell)

Dieser hübsche, stattliche Hundemann trägt den schönen Namen Jakoeb.
Jakoeb ist ein Hund, der im Shelter unter den Menschen seine Freunde gefunden hat. Aber es gibt auch die Menschen, die ihn mit Vorsicht entgegentreten. Und das zu Recht!
Jakoeb liebt es, wie andere Hunde auch, Aufmerksamkeit zu bekommen und freut sich über die wenigen Streicheleinheiten, die man ihm schenkt. Doch es gibt nur wenige Menschen, von denen er das duldet und die ihn berühren dürfen. Wenn Menschen ihm zu nahekommen, die er nicht mag, zeigt er das deutlich.
Er hat seine zwei Seiten. Die eine, die gerne kuschelt und seine Menschen gar nicht mehr gehen lassen möchte und leider auch die andere, der es schwer fällt, zu jedem Menschen eine Beziehung aufzubauen.
Das war auch vermutlich der Grund, warum seine Familie ihn im Shelter abgeben hat.
Jakoeb ist keiner der Hunde, die wild an ihrer Kette bellen und Alarm schlagen, wenn man das Gelände betritt. Er überlässt das eher den anderen Hunden und hält sich da im Hintergrund.
Als er vor einigen Jahren ins Shelter gebracht wurde, sah das noch anders aus. Ist Jakoeb nach der langen Zeit schon an dem Punkt gekommen, wo er sich hängen lässt und keine Hoffnung mehr auf ein erfülltes Leben hat?
Da es sich bei Jakoeb um einen Herdenschutzhund-Mix handelt, war uns schon von Beginn an klar, dass eine Vermittlung nicht leicht sein wird.
Denn für ihn als waschechten Herdenschutzhund-Mix ist es wichtig, nicht in einer kleinen Stadtwohnung eingepfercht zu sein. Er braucht einen Hof oder ein Haus mit Garten, wo er viel Zeit draußen verbringen, und seinen Anlagen entsprechend ein Auge auf sein Zuhause haben kann. Aber auch Zeit mit seiner Familie zu verbringen, wäre für ihn sehr wichtig. Schließlich hat er einiges Nachzuholen. Ambitionierte Hundeschul-Gänger wären aber wohl eher nichts für ihn, denn blinder Gehorsam gehört nicht zu seinem rassetypischen Verhalten.
Jakoeb wünscht sich Menschen, die klar und strukturiert mit ihm umgehen und seinen Charakter so akzeptieren, wie er ist. Dann werden sie einen tollen, treuen Begleiter bekommen, der sich eng an sie bindet und mit ihnen durch dick und dünn geht..


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Jakoeb haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Jakoeb ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Die Patenschaft für Jakoeb hat Sarah K. übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und die notwendige medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Gepostet von Nicole Muckel am Mittwoch, 12. Juni 2019

Karamell
ca. 45 cm – hofft auf ein Wunder

Steckbrief
Alter: Oktober 2015 geboren
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: skeptisch, bei fremden zurückhaltend
Größe: ca. 45 cm
Im Shelter seit: November 2017
Besonderheit: rechtes Vorderbein wurde amputiert (Handicap)

Es war einmal…. so fangen Märchen an…
Karamell ist einer der Hunde, wo die Chancen, dass für sie ein Märchen wahr wert nicht so besonders hoch liegen. Aber wir möchten die Hoffnung dennoch nicht aufgeben.
In Karamells Fall fängt die Geschichte wenig positiv an. Karamell lebte als Straßenhund und sie hatte den Kampf zu kämpfen, den dort alle Hunde führen müssen. Ein Kampf gegen den Hunger, gegen die Kälte, die Hitze und auch gegen Menschen, die ihnen vielleicht nichts Gutes wollen. Doch zu diesen Gefahren geriet Karamell in einen Angriff durch andere Hunde, die sie schwer verletzen.
Karamell wurde in die Klinik gebracht und umsorgt. Dort konnte man zwar ihr Leben retten aber dafür musste man ihr Bein amputieren. Aber sie hatte es geschafft und nie aufgegeben.
Die lange Zeit der Behandlung und Isolation hat leider aber dazu geführt, dass Karamell skeptisch gegenüber den Menschen geworden ist. Man kann einem Tier nicht erklären, dass alles nur zu ihrem Besten ist. Die medizinische Behandlung hatte in ihrer Seele kleine Risse hinterlassen, die nur langsam heilten.
Das zeigte sich bei Karamell dadurch, dass sie lieber Abstand zu den Menschen wollte und Abstand hielt. Mit den anderen Hunden in ihrem Zwinger aber kam sie sofort sehr gut klar und sie gaben ihr den nötigen Halt.
Nach den Jahren hat Karamell endlich verstanden, dass die Pfleger auf ihre Seite sind und sie flüchtet nicht mehr ständig vor ihnen. Aus der anfänglichen Skepsis ist mittlerweile Neugierde geworden und sie traut sich näher ran an die Menschen, die ihren Zwinger betreten.
Darum wünschen wir uns für Karamell, dass sich Menschen mit viel Verständnis finden, die ihr erlauben sie ganz langsam in ihrem Tempo kennenzulernen. Mit genügend Zeit wird sie sicher wieder Vertrauen aufbauen und irgendwann sogar genießen können, neben ihnen auf dem Sofa einzuschlafen.
Wir wissen, für Hunde mit einem Handicap, die dazu auch noch schüchtern sind, ist es sehr schwer, gesehen zu werden, aber wir hoffen auf ein Wunder für Karamell, dass sie im Shelter nicht alt werden muss. Ihr Handicap hat für sie schon lange keine Bedeutung mehr, denn sie hat sich sehr gut damit arrangiert. Wo sind die Menschen, die sie so annehmen können, wie sie ist?5


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Karamell haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Karamell ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird bei Hunden ab 12 Monaten vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Die Patenschaft für Karamell hat Andrea G. übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und die notwendige medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Joschi
ca. 48 cm – der Ruhige

Steckbrief
Alter: ca. 2012 geboren
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: sehr ruhig, zurückhaltend, etwas schüchtern, freundlich
Größe: ca. 45-50 cm
Im Shelter seit: 2018
Besonderheit: aufgrund Joschis hohen Alters suchen wir dringend ein Zuhause (Notfell)

Dieser hübsche weiß-braune Rüde mit der tollen Zeichnung im Gesicht ist unser Joschi. Er ist ein sehr freundlicher Rüde, der mit jedem auskommt. Er ist seit 2018  bei uns im Shelter und scheint noch keine allzu schlechten Erfahrungen mit uns Menschen gemacht zu haben. Trotzdem war sein bisheriges Leben auf der Straße sicher nicht leicht und er ist vorsichtig geworden. Umso besser, dass er nun bei uns ist und sich von unseren Pflegern versorgen lassen kann.

Er ist mit dem Leben im Shelter nach wie vor noch etwas überfordert und sehnt sich sichtlich nach einem ruhigeren Ort. Natürlich ist das Leben hinter Gittern kein schöner Zustand, im besten Falle ist es nur ein kurzer Zwischenstopp auf dem Weg in ein neues und besseres Leben. Es wäre schön, wenn Joschi bald sein eigenes Körbchen bekommen könnte, in das er sich einkuscheln kann, mit seinen Menschen ruhige Spaziergänge unternehmen darf und wieder die Welt erschnüffeln könnte.

Seinen Koffer hat Joschi bereits gepackt und wartet nur darauf, sich auf die lange Reise in sein Glück machen zu dürfen. Sicher wird er, wenn er angekommen ist, einige Zeit brauchen, um sich an den völlig fremden Alltag zu gewöhnen. Immerhin gibt es viele Eindrücke zu verarbeiten und die Reise ist lang und anstrengend. Mit Ruhe und Geduld kann man ihm aber helfen, sich bald einzuleben und Vertrauen zu fassen.

Welcher liebe Mensch hat diesen tollen Kerl in sein Herz geschlossen und möchte ihm ein besseres Leben ermöglichen und mit ihm gemeinsam die kleinen und großen Herausforderungen des Alltags bewältigen?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Joschi haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Joschi ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Simone K. hat die Patenschaft für Joschi übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Hier ist unser Joschi schon sehr mutig im April 2019:

Nero
ca. 55 cm – sucht Frauchen fürs Leben

Steckbrief
Alter: ca. 2012 geboren
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: unsicher, mag keine Männer, lässt sich von Frauen mit etwas Geduld aber anfassen, bestechlich
Größe: ca. 55 cm
Im Shelter seit: 2018
Besonderheit: aufgrund Neros hohen Alters suchen wir dringend  ein Zuhause (Notfell)

Hier kommt unser Nero! Der stattliche Rüde ist  bereits seit 2018 bei uns, kann sich aber nicht so richtig eingewöhnen. Als könne er nicht verstehen, warum er hier nun eingesperrt leben muss. Wie soll er auch wissen, dass wir nur sein Bestes wollen?! Natürlich wünschen wir uns für unseren Nero, dass er nicht ewig warten muss, bis auch er sein großes Abenteuer bestreiten kann, nämlich die Reise seines Lebens anzutreten. Er möchte wieder Gras unter seinen Pfoten spüren, die Nase in den Wind halten und all die tollen Gerüche der Natur in sich aufnehmen.

Leider ist Nero aber ein recht launischer Hund. Während er in dem einen Moment noch freundlich am Gitter steht und sich manchmal sogar kraulen lässt, wie auf einem Video zu sehen, steht er nur wenige Sekunden später wegen eines Mannes knurrend dort, als hätte man einen ganz anderen Hund vor sich. Mit seiner Pflegerin versteht er sich zwar ganz gut, aber Männer haben bei dem armen Kerl keinen guten Stand. Da kann er schon mal zeigen, dass er es nicht mag, wenn Männer ihn anfassen möchten. Da wird auch mal geschnappt. Wir mögen gar nicht daran denken, was er erlebt hat, dass er sich nun so verhält. Wir hoffen aber natürlich, dass auch er irgendwann begreift, dass wir Zweibeiner nicht alle schlecht sind und ihm nur helfen wollen.

Natürlich verringert das seine Chancen um ein Vielfaches und er wird nur in sehr erfahrene Hände vermittelt, die sich mit traumatisierten Hunden auskennen und denen absolut klar ist, auf was sie sich einlassen. Doch wir hoffen weiter auf ein Wunder und möchten Nero nicht aufgeben!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Nero haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Nero ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Sarah K. und Jean-Marie B. haben die Patenschaft für Nero übernommen und sorgen somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Hier seht ihr Nero im April 2019:

Nero im November 2018 im anderen Shelter:

Hope
ca. 50 cm – gibt Hoffnung

Steckbrief
Alter: ca. 2011 geboren
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: unsicher, lässt sich aber mit etwas Geduld anfassen, mit Futter bestechlich, mag keine Artgenossen
Größe: ca. 50 cm
Im Shelter seit: 2017
Besonderheit: aufgrund Hopes hohen Alters suchen wir dringend ein Zuhause (Notfell)

Hallo da draußen!
Nun melde auch ich mich zu Wort. Dank meiner lieben Patin trage ich den wunderbaren Namen „Hope“ und lebe doch bereits die Hälfte meines Lebens hier im Shelter. Ich bin wahrhaftig eine ganz außergewöhnliche Hundedame und ein absoluter Liebling von Lucia, der Shelterleiterin. Lange hielt sie mich für nicht vermittlungsfähig und war der Meinung, dass ich mich nicht auf andere Menschen außer ihr einlassen könnte. So kam es auch, dass ich jahrelang nicht beim Verein zu sehen war. Doch dann die Überraschung: Im September 2022 kam Besuch aus Deutschland und wollte mich kennenlernen und schöne Fotos von mir machen. Ich tauchte hinter meiner Hütte hervor und ließ mich vertrauensvoll von Lucia streicheln, was schon mehr war, als man erwartet hatte. Doch dann ließ ich mich sogar von einer der Besucherinnen streicheln und fand das gar nicht mal so schlecht. Da hat Lucia aber überrascht geschaut! Ihr seht: Mein Name hat mir Kraft gegeben, es besteht wieder Hoffnung!

Sicher, ich bin kein Hund für jedermann. Eine Familie mit Kindern oder Hundeanfänger wären wohl nicht die erste Wahl für mein neues Zuhause. Aber wenn sich dort draußen hundeerfahrene und geduldige Menschen finden könnten, welche das Herz eines zurückhaltenden Seelchen erobern möchten, dann wäre das doch ein tolles Match, nicht wahr?

Eine Sache muss ich noch erwähnen: Hier im Shelter beschreibt man mich im Hundekontakt als dominante Hündin. Diese Eigenschaft habe ich mir wohl über die Jahre auf der Straße angeeignet. Der harte Kampf ums Überleben ist kein Zuckerschlecken und nur die Stärksten und Mutigsten können am Ende gewinnen. Andere Hunde in meiner Nähe lösen bei mir Stress aus und daher bin ich am liebsten für mich alleine. Aber ich wäre nicht „Hope“, wenn ich nicht noch Hoffnung hätte, mit Hilfe einer liebenden Familie 1-2 echte Hundefreunde fürs Leben zu finden. Wer weiß… Und wenn nicht, dann werde ich halt glückliche Einzelprinzessin!

Ich bin mir bewusst, dass meine Chancen auf ein Für-Immer-Zuhause gering sind. Schließlich bin ich weder ein totaler Hingucker, noch blutjung und auch nicht die Mutigste. Aber dennoch bin ich froh, dass ich mich hier vorstellen durfte. Denn wie heißt es doch so schön? Das Beste liegt nicht hinter uns, sondern immer vor uns!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Hope haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Hope ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Antje S. hat die Patenschaft für Hope übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Neville
ca. 50 cm – tapferer Rüde gibt sich auf

Steckbrief
Alter: ca. 2012 geboren
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: lässt sich von seiner Pflegerin streicheln, von Fremden nicht, ruhig
Größe: ca. 50 cm
Im Shelter seit: 2017
Besonderheit: aufgrund Nevilles hohen Alters suchen wir dringend ein Zuhause, zudem hinkt er mit den Hinterläufen und ist inkontinent (Notfell + Handicap)

Dieser hübsche Rüde namens Neville wurde ca. 2012 geboren und erlitt das Schicksal vieler rumänischer Hunde, denn er wurde von einem Auto angefahren und liegen gelassen. Unsere Helfer vor Ort beobachten den scheuen Rüden schon lange, versuchten ihn mehrfach ohne Erfolg einzufangen und waren so glücklicherweise auch während des Unfalls vor Ort. So konnten sie ihn direkt mit in das sichere Shelter nehmen.

Mit großen Augen schaute er sich die neue Umgebung an, war noch völlig verunsichert und wusste nicht wie ihm geschieht. Geschockt vom Unfall drückte er sich die ganze Zeit auf den Boden und wollte nicht laufen, auch das gute Zureden half nichts. Doch es war, wie sich herausstellte, nicht nur die Angst, die ihn lähmte, auch körperlich schien der Unfall seine Spuren hinterlassen zu haben. Eine ganze Weile konnte er seine Hinterbeine nicht bewegen, doch dank der Medikamente lernte er wieder aufzustehen. Inzwischen kann er sogar wieder gehen, hinkt aber mit beiden Hinterläufen und kann seinen Stuhlgang nicht mehr kontrollieren. Was er genau für Baustellen hat können wir nicht sagen. Zudem ist er nach wie vor sehr ruhig und verunsichert, fast sieht es so aus, als würde er resignieren, denn er liegt viel und schaut mit verzweifeltem Blick in die Ferne. Wenn seine Pflegerin den Zwinger betritt, ergreift er nicht einmal mehr die Flucht und lässt sich mittlerweile sogar bereitwillig von ihr anfassen. Ob aus Resignation oder Freude über die Zuneigung ist schwer zu sagen…

Ob wir je ein Zuhause für ihn finden werden, wissen wir nicht. Es müssten sich ganz, ganz besondere Menschen für ihn melden. Menschen mit viel Erfahrung, denn Neville ist eine echte Herausforderung. Er mag fremde Menschen nicht, braucht ganz viel Zeit um Vertrauen aufzubauen und zeigt das notfalls auch Mal mit seinen Zähnen.

Neville hat sich ein Leben ohne Sorgen, mit viel Liebe und Fürsorge sehr verdient. Ob er das jemals bekommen wird, steht in den Sternen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Neville haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Neville ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Uwe K. und Barbara P. haben die Patenschaft für Neville übernommen und sorgen somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

In diesem Video aus April 2019 sieht man Neville kurz, wie er sich uns im Hintergrund seines Zwingers das erste mal nicht liegend zeigt, sondern mutig davor steht und sitzt:

Ninjo
ca. 50 cm – braucht dringend eine Chance

Steckbrief
Alter: ca. 2012 geboren
Geschlecht: männlich
Kastriert: Ja
Charakter: zurückhaltend, ruhig, mit Futter bestechlich, verträglich mit Artgenossen
Größe: ca. 50 cm
Im Shelter seit: 2016
Besonderheit: aufgrund Ninjos hohen Alters suchen wir dringend ein Zuhause (Notfell)

Auch unser Ninjo ist einer der „Glückspilze“, die aus der Tötung in Breasta gerettet wurden. Leider hat aber auch er in dieser Zeit das Vertrauen in den Menschen verloren und zeigt sich seither eher zurückhaltend und ruhig. Kein Wunder, denn oftmals werden die Hunde mit sogenannten Fangschlingen von der Straße eingesammelt. Dies  kann bei sensiblen Hunden zu einem Trauma führen, welches die Hunde nur schwer wieder vergessen.

Doch dann die Überraschung! Im Jahr 2021 hatten wir noch wie erwartet einen zurückgezogenen Ninjo erlebt, welcher seine Box gar nicht verlassen wollte und dort gelangweilt vor sich hin döste. Nur wenn nicht zu viele Leute guckten, kam er mal ans Gitter. Ein Jahr später, im September 2022, kamen wir erneut zu Besuch. Ninjo hatte mittlerweile eine junge Mitbewohnerin namens Tinka an seiner Seite, welche dem netten alten Herren sehr gut zu tun schien, denn plötzlich hüpfte er für sein Alter wie ein junges Reh durch die Gegend, spielte zusammen mit ihr durch den Zwinger und konnte es gar nicht erwarten, der erste an der Leberwursttube zu sein. Diese Entwicklung ist unglaublich toll anzusehen und umso größer ist der Wunsch, dass er nun endlich seine Chance bekommt, um zu beweisen, dass auch er ein besseres Leben in Deutschland verdient hat. Anfassen lässt er sich noch nicht von fremden Menschen, doch mit der richtigen Familie an seiner Seite wird er Streicheleinheiten sicher bald zu schätzen wissen. So suchen wir für diesen netten Kerl nun erfahrene Hundefreunde, die ihm mit viel Geduld, Konsequenz und Liebe zeigen, wie schön das Leben sein kann.

Wer mag für ihn der Fels in der Brandung sein, der ihn nach all den Jahren des Wartens aus der Versenkungen holen kommt? Er gibt uns eine zweite Chance, also sollte auch ihm jemand eine geben!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Ninjo haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Ninjo ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Alexandra M. hat die Patenschaft für Ninjo übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Hier seht ihr Ninjo im April 2019:

Polly
ca. 40 cm – will lernen zu vertrauen

Steckbrief

Alter: ca. 2012 geboren
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: ängstlich, zurückhaltend, mit Geduld aber auch neugierig
Größe: ca. 40 cm
Im Shelter seit: 2014, wurde aus der öffentlichen Tötung gerettet
Besonderheit: aufgrund Pollys hohen Alters suchen wir dringend ein Zuhause (Notfell)

Hallo ihr Menschen in weiter Ferne!
Nun beginnt die Herbstzeit meines Lebens, womit es auch mal wieder Zeit wird für eine Standortbestimmung, wie ihr das wohl nennen würdet. Also um es gleich vorweg zu nehmen: Mein physischer Standort ist seit 2014 dieses Shelter hier. Davor verharrte ich in einem öffentlichen Tötungsshelter mit sehr bedrohlichem Ausgang, um kurz mal die bedeutendsten Stationen meiner letzten Jahre hervorzuheben. Hier scheint es nun einigermaßen sicher zu sein, sofern man dies überhaupt von einem Ort sagen kann, an dem Menschen das Sagen haben. Zugegebenermaßen scheint es hier aber angenehmere Versionen dieser gefährlichen Spezies zu geben. Trotzdem bleibe ich vorsichtig und ergreife, wenn mich diese bedrängenden Angstgefühle überkommen, sofort die Flucht und überlasse den direkten Kontakt mit Menschen meinen mutigeren Artgenossen.

Doch auch ich würde so gerne ein Leben voller Liebe, Sicherheit und Kameradschaft mit einem starken Menschen führen, denn dieser dauernde Stress und die Unsicherheit sind natürlich sehr belastend. Wenn ich ehrlich bin, erkenne ich sehr wohl, dass ich Hilfe brauche, um wieder Vertrauen zu fassen. Ja, vielleicht zum ersten Mal seit ich mich überhaupt erinnern kann im Leben. Einige Artgenossen meinen zuversichtlich, es sei nie zu spät im Leben für neue Erfahrungen. Nur weiß ich einfach nicht wie? Vielleicht gibt es ja einen weisen, lieben, zu mir passenden Menschen, der oder die das goldene Händchen und Herz besitzt, um es mich zu lehren? Furcht ist nämlich wirklich ein sehr gefährlicher, großer Drache und dieser weise, liebe Mensch müsste schon ein ganz starker Kämpfer sein, um mich davon zu befreien! Doch es heißt ja auch: «die Hoffnung stirbt zuletzt». Und so hoffe ich, dass sich da doch noch einiges zum Guten wendet in meiner Entwicklung.

Seid gegrüßt von Polly


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Polly haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Polly ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Juliane S. hat die Patenschaft für Polly übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Luchen
ca. 45 cm – hat das Vertrauen verloren

Steckbrief
Alter: ca. 2010 geboren
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: ängstlich, zieht sich zurück
Größe: ca. 45 cm
Im Shelter seit: 2014, aus öffentlicher Tötung gerettet
Besonderheit: aufgrund Luchens hohen Alters suchen wir dringend ein Zuhause (Notfell)

Ich liebe es auf meiner Hütte zu sitzen und über das Leben nachzusinnen. Doch da kommen mir oft auch traurige Gedanken: Gibt es einen Sinn oder ist alles irgendwie böser Zufall? Habe ich wohl eine richtige Aufgabe im Leben und auf was genau warte ich hier eigentlich schon seit so vielen Jahren? Damals hätte es mich nämlich fast erwischt: Ich landete in einem öffentlichen Shelter! Glücklicherweise wurde ich dann hierhergebracht, mit vielversprechenden Aussichten, wie damals gemunkelt wurde… Na ja, damals war ich ja auch noch etwas jünger und brauner um die Schnauze.

Meine leider etwas unschöne Vergangenheit hat so manche Spuren in meiner Seele hinterlassen. Das Vertrauen in die Menschen habe ich komplett verloren und so lasse ich mich von den Zweibeinern nicht anfassen. Kommen sie mir zu nahe, dann kann ich schon mal schnappen, um zu zeigen, dass ich das gar nicht mag. Vertrauen zu fassen fällt mir wirklich sehr schwer. Aber vielleicht gibt es da draußen ja tatsächlich einen richtig guten Charaktermenschen, der zu wahrer Kameradschaft mit einem anderen – nicht so unkomplizierten – Wesen fähig ist? Jemand, der auch schon trübe Täler und helle Berge durchwandert hat und jetzt das ruhige Beobachten und den einfachen Genuss schätzt.

«Vorsicht ist eindeutig die Mutter eines langen Hundelebens!» und ich war meist gescheit genug, dies zu beherzigen. Es ist eine unbestreitbare Tatsache: Kameradschaft braucht Zeit. Wenn jedoch der richtige Mensch mit ehrlichem Herzen und ganz viel Hundeerfahrung mir geduldig seinen Teil dazu anbietet, werde ich das Angebot mit großem Interesse und Dankbarkeit prüfen!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Luchen haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Luchen ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Maria W. hat die Patenschaft für Luchen übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Merlin
ca. 48 cm – lässt sich gerne Zeit

Steckbrief
Alter: ca. 2011 geboren
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: braucht Vertrauen, Menschen gegenüber etwas unsicher, ruhig
Größe: ca. 45-50 cm
Im Shelter seit: 2014, wurde aus der öffentlichen Tötung gerettet
Besonderheit: aufgrund Merlins hohen Alters suchen wir dringend  ein Zuhause (Notfell)

Merlin, der Opi mit dem hübschen Teddygesicht, wohnt schon eine ganze Weile bei uns. Er wurde bereits 2014 aus der Tötung in Breasta gerettet und ins Help Azorel Shelter gebracht. Er sollte eigentlich nicht lange bleiben und doch ist er noch immer hier.

Er hatte das Vertrauen in den Menschen komplett verloren und war die erste Zeit nicht immer der Freundlichste. Aber jetzt, nach all den Jahren, hat er gelernt, dass Menschen auch viel Positives bedeuten. Und auch wenn er Berührungen noch immer merkwürdig findet, akzeptiert er sie mittlerweile. Nun suchen wir für ihn ein ruhiges Zuhause und erfahrenere Hundefreunde, die ihn mit liebevoller Konsequenz zurück ins Leben holen. Denn er hat bereits mehr  als die Hälfte seines Lebens hier im Shelter verbracht und was er erlebt hat, bevor er in der Tötung gelandet ist, wissen wir nicht. Ein glückliches Hundeleben sieht aber sicher anders aus, weshalb ihm dieses wenigstens für die letzten Jahre vergönnt sein sollte.

Mittlerweile ist er eine Graunase geworden, aber trotzdem hat doch auch er es verdient, im Alter nicht mehr hier auf dem harten Zwingerboden leben zu müssen, oder? Wer traut sich diese Aufgabe zu und ermöglicht Merlin eine schöne Rente mit warmen Körbchen, gutem Futter und viel Ruhe?


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Merlin haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Merlin ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Ulla W. sorgt monatlich für Merlins gefüllten Futternapf und seine medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde


Hier seht ihr Merlin im April 2019, wie er ganz lieb und vorsichtig ein paar Leckerchen abgreift:

Mika
ca. 40 cm – der Plüschige

Steckbrief
Alter: ca. 2012 geboren
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: schüchtern, geht auf Abstand, schnappt aktuell beim Anfassen
Größe: ca. 40 cm
Im Shelter seit: Januar 2014
Besonderheit: aufgrund Mikas hohen Alters suchen wir dringend ein Zuhause (Notfell)

Hallo liebe Menschen!
Ich gehöre nicht mehr zu den ganz jungen Artgenossen, die hier im Shelter leben. Dafür aber gehöre ich zu den glücklichen Hunden, die frei im Shelter leben dürfen. Mit meinen Artgenossen verstehe ich mich gut. Jedoch bevorzuge ich es lieber, alleine zu sein und meine Ruhe zu genießen. Dafür lege ich mich gerne mal an ein sonniges Plätzchen und döse vor mich hin. Menschen gegenüber bleibe ich lieber auf Abstand oder gehe ihnen aus dem Weg.

Wie ich mich in einem Zuhause zurechtfinden werde, steht wohl in den Sternen geschrieben. Sollte sich jedoch eines Tages ein Türchen öffnen und das Schicksal mir eine Familie schenken, dann nehme ich diese Herausforderung gerne an, sofern einige Bedingungen erfüllt werden. So sollten meine zukünftigen Menschen hundeerfahren sein und viel Geduld aufbringen, um mir Schritt für Schritt und ohne Druck das neue Leben näher zu bringen. Mein zukünftiges Zuhause sollte zudem gemütlich sein, ohne kleine Kinder und mit einem eingezäunten Garten in einer ruhigen Umgebung. Das alles würde es mir bestimmt leichter machen, mich an mein neues Leben zu gewöhnen und Vertrauen zu den Zweibeinern aufzubauen.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Mika haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Mika ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Nicole J. hat die Patenschaft für Mika übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Marco
ca. 47 cm – möchte unsichtbar sein

Steckbrief
Alter: ca. 2012 geboren
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: ängstlich
Größe: ca. 45-50 cm
Im Shelter seit: Januar 2014
Besonderheit: aufgrund Marcos hohen Alters suchen wir dringend ein Zuhause (Notfell)

Hallo ihr Menschen!
Um ehrlich zu sein, möchte ich mich am liebsten den ganzen Tag hinter oder in meiner sicheren Hütte verstecken. Zumindest sobald Menschen auftauchen, denn dann ergreife ich die Flucht. Die sind mir nämlich keineswegs geheuer.

Im Januar 2014 wurde ich aus dem öffentlichen Shelter vor der Tötung gerettet und hier ins Help Azorel gebracht. Mein Vertrauen in die Menschen habe ich aber leider so ziemlich verloren. Denn auf grausame Art und Weise eingefangen zu werden und danach in diesem schrecklichen öffentlichen Shelter auf das Ende zu warten, das hinterließ tiefe Narben in meiner Seele.

Auch wenn man hier nun freundlich zu mir ist, mir täglich Futter bringt und mir gut zuredet, finde ich den Mut nicht, auch nur einen kleinen Schritt auf die Menschen zuzugehen. Ob ich jemals die Chance auf eine Familie haben werde, steht deshalb wohl in den Sternen. Vielleicht, ganz vielleicht, findet sich ja jemand, der dieser extremen Herausforderung gewachsen ist, sehr viel Hundeerfahrung mitbringt und auf alles gefasst ist, was ich in meinem Rucksack mitbringen werde.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Marco haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Marco ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Andrea G.-H. hat die Patenschaft für Marco übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Mon Cheri
ca. 52 cm – ist wohl chancenlos

Steckbrief
Alter: ca. 2012 geboren
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: sehr unsicher, verbellt
Größe: ca. 50 -55 cm
Im Shelter seit: Januar 2014
Besonderheit: aufgrund Mon Cheris hohen Alters suchen wir dringend  ein Zuhause (Notfell)

Hallo ihr Menschen!
Nun melde ich mich nach all den vielen einsamen Jahren im Shelter auch mal zu Wort. Was jedoch vielen meiner Mitbewohner leicht fällt, ist für mich eine unbeschreiblich große Herausforderung. Denn ich gehöre noch immer zu den sehr unsicheren Fellnasen, die hier im Shelter wohnen. Am liebsten verstecke ich mich in der Hütte oder wäre gerne unsichtbar, sobald sich Menschen nähern.

In meiner Vergangenheit gab es leider zu viele traurige Erlebnisse, die mich zu dieser misstrauischen Seele haben werden lassen, die ich heute bin. Im Januar 2014 wurde ich nämlich aus dem öffentlichen Shelter vor der Tötung gerettet und hier ins Help Azorel gebracht. Auf grausame Art und Weise eingefangen zu werden und danach in diesem schrecklichen Public Shelter auf das Ende zu warten, das hinterließ tiefe Narben in meiner Seele. Ich weiß, dass ich hier nun gut umsorgt werde und niemand mehr etwas Böses im Schilde führt. Im Gegenteil, an diesem Ort bekommt man sogar die Chance auf eine eigene Familie! Doch wie man einen Menschen in sein Herz lässt, das hat mir leider noch niemand gezeigt.

Ich bin mir vollkommen bewusst, dass ich nicht die besten Voraussetzungen mitbringe, damit sich etliche Menschen für mich interessieren. Ich bin groß, falle optisch nicht besonders auf, gehöre nicht mehr zu den Jungspunden und bin eben auch kein Kuschelbär. Zumindest noch nicht, wer weiß. Und dann wären auch noch ganz viel Hundeerfahrung und Geduld sowie eine ruhige, ländliche Umgebung mit einem sicher eingezäuntem Garten die nötigen Voraussetzungen, damit ich den ersten Schritt in eine neue Zukunft wagen kann. Ganz schön viel, ich weiß…

Ich gebe die Hoffnung trotzdem nicht auf, dass es vielleicht irgendwann klappen wird und sich das Blatt für mich wendet!


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Mon Cheri haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Mon Cheri ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.

Katja S. hat die Patenschaft für Mon Cheri  übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen und eine gesicherte medizinische Versorgung.


Vielen Dank im Namen der Hunde