Nino
50 cm – der Verunsicherte
[64385 Reichelsheim]

Steckbrief
Alter: ca. Februar 2021 geboren
Geschlecht: männlich, unkastriert
Größe: ca. 50 cm
Charakter: ängstlich, sehr unsicher, braucht Führung
Kinderverträglich: nein, zu unsicher
Artgenossenverträglich: ja, mag aber keine unkastrierten Rüden
Jagdinstinkt: bisher nicht festgestellt
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: sehr hundeerfahrene Menschen mit ganz viel Geduld und eingezäuntem Garten, ein souveräner Ersthund sollte idealerweise vorhanden sein


Hallo liebe Welt, ich bin Nino!

Im Oktober 2021 wurde ich von Außerirdischen entführt, in ein fremdes Land verschleppt und in eine Wohnung gebracht. Dort hatte ich plötzlich weder Erde unter den Füßen, noch konnte ich den Himmel sehen, wie ich es doch bis dato aus meinem Zwinger in Rumänien gewohnt war. Und andere Hunde gab es auch nicht. Ich wusste gar nicht, was ich dort eigentlich sollte und man konnte mir meine Verwirrung und Verunsicherung wohl deutlich ansehen.

Kurz zuvor in Rumänien war ich noch freundlich, aufgeschlossen und ließ mich gern von den Tierschützern anfassen. Dieser Kulturschock führte jedoch dazu, dass ich mich von einem auf den anderen Tag komplett verschloss. Meine Pflegefamilie versuchte ihr Bestes, hatte jedoch leider viel zu wenig Erfahrung. Ein paar kleine Erfolge konnten wir immerhin erzielen, denn ich fing an aus der Hand zu fressen und habe es auch mal erduldet mich streicheln und bürsten zu lassen und einen ganz kleinen Moment konnte ich es sogar genießen. Doch dann der große Rückschritt: Eine Leine wurde an mein Geschirr gehängt und ich bekam Panik, sprang wild herum und schnappte verzweifelt in die Luft. Und als Belohnung kam ich wieder frei. Eine Lektion, welche ich mir leider bis heute gemerkt habe… Meine Pflegefamilie hat noch ein Weilchen versucht mit mir zu arbeiten, musste letztlich aber leider einsehen, dass hundeerfahrenere Menschen gefragt sind.

Und so zog ich Ende 2021 ins Tierheim im Odenwald, wo sich seither Hundetrainer um mich kümmern und mit mir arbeiten. Doch auch sie können mich die gemachten Erfahrungen nicht vergessen lassen und so lasse ich mich bis heute nicht an der Leine führen. Das Anleinen selbst durch meinen Pfleger klappt, aber sobald Spannung auf die Leine kommt, steigt die Panik auf. Auch gegenüber fremden Menschen habe ich im Tierheim schnell gelernt, dass diese mich in Ruhe lassen, wenn ich nach vorne gehe und unkastrierte Rüden sollten mir ebenfalls aus dem Wege gehen. Keine guten Voraussetzungen, ich weiß…

Doch ich bin kein hoffnungsloser Fall, ich brauche nur diesen einen Menschen, der ohne eine konkrete Erwartungshaltung an mich herantritt und mich versteht. Das bedeutet mit Angsthunden und eventuell auch mit Angstaggression. Ich weiß, das ist Goldstaub, den ich auf diese Weise suche, aber vielleicht habe ich Glück und finde ihn. Ich denke ich brauche einfach eine völlig andere Umgebung und einen Neustart, um mich meinen Ängsten stellen zu können. Es sollte dringend noch mindestens ein Hund in meinem neuen zu Hause leben, bei dem ich mir viel abgucken kann und ich muss die Möglichkeit haben, in einem ausbruchsicheren Garten mein Hund-Sein wieder neu zu entdecken.

Wenn diese Gegebenheiten vorhanden sind, kann ich mir auch vorstellen, dem Leben noch etwas Schönes abzugewinnen und ein Hund zu werden, der mit seinem Menschen an der Leine Gassi geht, draußen seine Geschäfte macht und zuhause entspannt schläft, so wie ich es in den Märchen oft gehört habe.

Wenn du dich also angesprochen fühlst, kannst du sehr gerne meine Pfleger kontaktieren. Sie werden dir Auskunft geben und dir alles, was Sie über mich wissen, erzählen.

Nino wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, unkastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 410 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. 



Nachfolgend sein alter Text und Bilder aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: ca. 6 Monate (Stand September 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, etwa mittelgroß werdend
Geeignet für: Menschen mit Verständnis für Tierschutzhunde
Im Shelter seit: Mai 2021
Verwandte: Mutter Suzy, Geschwister O.G., Fanny, Livia, Mady

Aufgepasst, hier komme ich. Ich bin Nino und mit meiner Mama und meinen Geschwistern hier im Shelter gelandet. Und obwohl wir hier in Sicherheit sind und genügen Wasser und Futter haben, möchte ich mich mal vorstellen. Ich bin ein kleiner Hundejunge, der sich nichts sehnlicher wünscht, als seine eigene Familie. Meine Mama hat uns nun lange genug behütet und deshalb hoffe ich, dass sich gerade jemand angesprochen fühlt, bei dem ich ein eigenes Für-immer-Zuhause bekomme. Ich brauche nicht viel, zum glücklich sein. Etwas Futter, etwas Wasser… Aber vor allem Menschen, dir mir alles da draußen in Ruhe zeigen und mich bedingungslos lieben. Also falls genau du derjenige sein solltest, melde dich!