Archiv der Kategorie: Unsere Hunde im Open Shelter in Targu Ocna

Piki
– der Scheue

Der scheue Piki lebte einst in unserem ehemaligen Free Amely Shelter in Lugoj und wurde ausgewählt, weil er dort schon so lange saß und nicht vermittelbar war. So durfte er 2018 in unser Open Shelter umziehen und dort seither in Ruhe und Würde alt werden und das Leben in freier Natur genießen.


Petra K.-S. hat die Patenschaft für Piki übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Smiley
– die Wachsame

Smiley ist die weiß-gefleckte Hündin aus der Lugoj-Bande. Weil sie von Anfang an ängstlich und unnahbar war, hatte sie nie ein Vermittlungsalbum bei uns, deswegen gibt es von ihr auch nur Bilder aus der Freiheit. Sie hat die meiste Zeit ihres Lebens hinter Gittern verbracht und hätte nie die Chance auf eine Vermittlung in eine Familie gehabt. Zum Glück gehörte sie aber zu den Hunden, die 2018 für das Open Shelter ausgesucht worden sind. Denn dies war für sie die einzige Möglichkeit, ein angst-und sorgenfreies Leben zu führen. Und wie erwartet hat sie sich wunderbar in dieses Leben eingefügt und fungiert nun mit Leidenschaft als „Alarmanlage“ des Rudels.

Ulla Quade hat die Patenschaft für Smiley übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Dylan
– genießt jetzt sein Leben

Der zottelige Dylan musste auch die meiste Zeit seines Lebens hinter Gittern leben, in ständiger Angst vor uns Menschen, die ihm bisher immer nur Schmerzen zugefügt haben. Er kommt ursprünglich von den Straßen Breastas und wurde brutal von den dortigen Hundefängern eingefangen und in die Tötung gesteckt. Dann vegetierte er noch über ein Jahr in dem privaten Shelter vor sich hin, bis sich für ihn endlich das Blatt gewendet hat und er 2018 auf die Sonnenseite des Lebens, also in unser Open Shelter, ziehen durfte. Dort lebt er nun etwas zurückgezogen, aber zufrieden.


Interesse geweckt?

Sollte er vermittelbar sein, kann er jederzeit von dort ausreisen. Wenn Sie Interesse an Dylan haben, wenden Sie sich bitte an info@seelen-fuer-seelchen.de oder melden sich über unsere Facebookseite bei uns. Dylan ist ausreisefertig und könnte bereits mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose und Dirofilariose.

Belinda F. hat die Patenschaft für Dylan übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Bilder aus vergangenen Tagen im Shelter:

Melody
– die Scheue

Zwar ist Melody schon 2015 geboren, aber ihre ersten Jahre fanden wohl eher in aller Abgeschiedenheit statt. Sie ist nämlich sehr zurückhaltend und traut sich auch nach all den Jahren nicht mit uns Menschen Kontakt aufzunehmen. Aber sie beobachtet das Treiben um sich herum aufmerksam.

Damit sie sich ihre Neugierde behält und neue Lebensfreude schöpfen kann, durfte sie 2018 in unser Open Shelter ziehen und sich seither dort erholen. Sie orientiert sich dort an den freundlichen Hunden und beobachtet die Menschen lieber aus der Ferne.


Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an Melody haben, füllen Sie bitte unseren Interessentenbogen aus oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Melody ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf folgende Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose.


Inge L. hat die Patenschaft für Melody übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen.


Vielen Dank im Namen der Hunde

Bilder aus vergangenen Tagen im Shelter:

Bovril
– der Misstrauische

Bovril ist einer der vorsichtigen Vierbeiner, der ebenfalls aus Breasta stammt und nun schon eine sehr lange Zeit auf ein eigenes Zuhause wartet. Leider hat er gleich ein doppelt schweres Schicksal, denn er ist schwarz und zudem ein sehr misstrauischer Hund, dem die Erlebnisse der Vergangenheit noch immer in den Knochen stecken. Viele Hunde behalten durch das Einfangen und das darauffolgende Eingesperrtsein  mit vielen Artgenossen, an einem lauten, dreckigen und hektischen Ort, eine gewisse Vorsicht dem Menschen gegenüber zurück. Mit diesen Hunden muss eigentlich dringend gearbeitet werden, um ihnen zu zeigen, dass Menschen keine Gefahr darstellen, doch unsere Mitarbeiter vor Ort haben dafür leider keine Zeit, so dass  dann Hunde wie Bovril in ihrer Angst vor Menschen gefangen bleiben.

Aber im Jahre 2017 hatte der hübsche Rüde das erste mal in seinem Leben wirklich Glück gehabt und durfte Dank seiner lieben Patin ins Open Shelter ziehen. Dort darf er sich seither ganz in Ruhe erholen und die Freiheit genießen. Er darf den ganzen Tag tun und lassen was er will, und kein Mensch kommt ihm mehr zu nahe, wenn er es nicht möchte.


Interesse geweckt?

Sollte Bovril vermittelbar sein, würden wir uns natürlich freuen, wenn er reisen dürfte. Wenn Sie Interesse an Bovril haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Bovril ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Sybille S. hat die Patenschaft für Bovril übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Bilder aus vergangenen Tagen im Shelter:

 

Mischa
– der neugierige Freche

Der kleine Mischa ist etwa 2014 geboren und 40 cm groß. In seinen Adern fließt sicherlich viel Terrierblut, denn in seinen Augen sieht man die Neugier und die Frechheit nur so blitzen. Leider hatte aber auch er in seiner Vergangenheit viele schlechte Erfahrungen mit den Menschen gemacht, denn erst wurde er brutal von der Straße gefangen und in die Tötung von Breasta gebracht, um dann von dort aus ins nächste Gefängnis zu kommen. Über ein Jahr lang saß er in einem privaten und grausam geführten Shelter und wartete dort auf die Terrierliebhaber, die ihn endlich befreien würden.

Seit 2018 aber macht er „Urlaub“ in unserem Open Shelter in Targu Ocna. Er orientiert sich toll an den anderen Hunden und sucht Kontakt zu unseren lieben Pflegern. Er ist ein kleiner Power-Bub, der sehr viel Spaß in Freiheit hat.


Katja P.  hat die Patenschaft für Mischa übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Bilder aus vergangenen Tagen im Shelter:

 

Martha
– ist nun glücklich

Martha wurde ursprünglich aus der Tötung in Breasta gerettet und musste dann über ein Jahr in einem privaten Shelter ausharren, wo die Hunde sich selbst überlassen wurden. Das alles hatte deutliche Spuren auf ihrer Seele hinterlassen, so dass sie bei ihrer Ankunft in unserem Shelter derart verängstigt und sensibel war, dass man ihr ein Leben in einer Familie nicht zumuten konnte.

Deswegen durfte sie 2018 in unser Open Shelter umziehen und konnte sich dort seither ganz in Ruhe überlegen, ob sie uns Menschen wieder vertrauen kann oder nicht. Denn hier im Open Shelter darf sie ganz ohne Angst und Zwang leben. Und siehe da: Martha ist mittlerweile der wohl aufgeschlossenste Hund im Rudel und lässt sich bereitwillig von ihren Pflegern anfassen. Mit genügend Leckerlis dürfen sogar Besucher in den Genuss kommen sie zu streicheln. Was ein Happy End für diese früher so geschundene Seele!


Interesse geweckt?

Sollte Martha vermittelbar sein, würden wir uns natürlich freuen, wenn sie reisen dürfte. Wenn Sie Interesse an Martha haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Martha ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Rüdiger S. hat die Patenschaft für Martha übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen.


Vielen Dank im Namen der Hunde!


Bilder aus vergangenen Tagen im Shelter:

Tosco
– ist aufgeblüht

Unser Tosco ist ca. 2016 geboren und etwa 50 cm groß. Die Nähe zum Menschen schien ihm bei seiner Ankunft in unserem Shelter völlig fremd. Er kannte es einfach nicht, dass wir Zweibeiner uns  liebevoll um Vierbeiner kümmern und sie mit allem Nötigen versorgen. Ihm hat seine Mutter sicherlich einst beigebracht, dass er sich besser von uns fernhält.  Und das hatte er sich ordentlich gemerkt, denn auch nach Monaten bei uns im Shelter konnte er seine Scheu nicht ganz ablegen. Bekannte Menschen durften immerhin zu ihm kommen, da blieb er ruhig und ließ sich sogar anfassen, aber bei fremden Menschen verkroch er sich in seine Hütte und wollte am liebsten unsichtbar sein.

Deswegen durfte er 2018 in unser Open Shelter ziehen. Dort kann er sich seither ganz zwanglos bewegen und im Rudel durch die Wälder streifen. Mittlerweile ist er einer der aufgeschlossensten Hunde im Rudel geworden und lässt sich sogar bereitwillig von seinen Pflegern anfassen.


Interesse geweckt?

Sollte Tosco vermittelbar sein, würden wir uns natürlich freuen, wenn er reisen dürfte. Wenn Sie Interesse an Tosco haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Tosco ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Janina G. hat die Patenschaft für Tosco übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen.


Vielen Dank im Namen der Hunde!


Bilder aus vergangenen Tagen im Shelter:

Emma
– die Scheue

Unsere Emma ist etwa 2013 geboren und kam im Juni 2017 von der Straße zu uns ins Shelter. Sie war immer sehr scheu und versteckte sich am liebsten in ihrer Hütte. Sie hatte wirklich einen ganz traurigen Blick, der einen förmlich um Hilfe anbettelte, aber leider konnte sie nicht über ihren Schatten springen und Liebe und Zuneigung annehmen. Sie brauchte eine ruhige Umgebung und einen stressfreien Tagesablauf, damit sie wieder neuen Mut fassen und die Geister der Vergangenheit besiegen kann.

Deswegen haben wir 2018 beschlossen, sie in unser Open Shelter umziehen zu lassen, damit sie wieder neuen Mut fassen kann. Dort kann sie sich seither erholen und an den aufgeschlossenen und freundlichen Hunden orientieren.


Interesse geweckt?

Sollte Emma vermittelbar sein, würden wir uns natürlich freuen, wenn sie reisen dürfte. Wenn Sie Interesse an
Emma haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook. Emma ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Sandra M. hat die Patenschaft für Emma übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen.


Vielen Dank im Namen der Hunde!

Bilder aus vergangenen Tagen im Shelter:

Chaplin
– der Besonnene

Unser lieber Chaplin ist jetzt schon so lange bei uns und nie hat jemand nach ihm gefragt. Er ist etwas größer mit seinen 55 cm und etwa 2011 geboren, und damit hat er es so schwer eine liebe Familie zu finden. Dabei ist er ganz wundervoll. Er ist sehr ruhig und besonnen, ganz genügsam und höflich, doch er litt im Zwinger enorm unter den engen und lauten Zuständen. Deswegen haben wir uns 2018 entschlossen, ihn in unser Open Shelter ziehen zu lassen, wo er seither lebt. Dort sorgt er mit seiner besonnenen und ruhigen Art für Ruhe und Frieden und kann selbst einen freien und glücklichen Lebensabend verbringen. Noch immer zeigt er sich dort als der freundliche Teddybär und sagt nicht „Nein“ zu Streicheleinheiten von seinen Pflegern. 


Interesse geweckt?

Sollte Chaplin vermittelbar sein, würden wir uns natürlich freuen, wenn er reisen dürfte. Wenn Sie Interesse an Chaplin haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail an info@seelen-fuer-seelchen.de oder eine Nachricht über Facebook.
Chaplin ist ausreisefertig und kann mit dem nächsten Transport nach Deutschland reisen. Unsere Hunde reisen legal mit Traces. Als Traces bezeichnet man das Datenbanksystem, mit dem der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht wird. Die Hunde reisen geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt aus und besitzen einen EU-Pass. Des Weiteren wird vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose, Leishmaniose und Leptospirose.

Doris R. hat die Patenschaft für Chaplin übernommen und sorgt somit für ein gefülltes Näpfchen.


Vielen Dank im Namen der Hunde!


Bilder aus vergangenen Tagen im Shelter:

Hier ist ein Video vom 27.02.2017: