Archiv der Kategorie: Auf Pflegestelle in Deutschland

Leia
45 cm – die Kernige
[59067 Hamm]

Leia kommt am 08.05. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über sie zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 2 Jahre alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: ca. 2 Jahre (Stand 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: sehr freundlich
Größe: ca. 45 cm
Geeignet für: liebevolle Menschen mit Geduld für einen Tierschutzhund
Im Shelter seit: April 2021

Ja, schaut mich an! Ich bin Leia.
Plötzlich mitten auf der Straße wird man von fremden Menschen in ein Auto gebracht und dann landet man hier. In einem Gefängnis für Hunde. Dabei habe ich doch gar nichts verbrochen! Wirklich nicht. Da ist man erstmal nicht in Stimmung, friedlich in die Kamera zu schauen…

Ich brauchte ein paar Tage, um mich damit abzufinden, dass das hier mein neues Zuhause sein soll, genaugenommen mein Erstes. Da ich aber vom Wesen sehr freundlich bin, fand ich schnell eine Freundin namens Frieda, mit der ich hier echt Spaß habe. Man munkelt ja, sie hätte ein Ticket für den großen weißen Van bekommen. Wer weiß, vielleicht habe ich auch so ein Glück. Beim letzten Fotoshooting habe ich auf jeden Fall diesmal Vollgas gegeben, damit ihr alle seht, was in mir steckt!


Najeli
25 cm – die Hoffnungsvolle
[26122 Oldenburg]

Najeli kommt am 08.05. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über sie zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 2-3 Jahre alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: ~ Oktober 2019 geboren
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich
Größe: ca. 25 cm
Geeignet für: liebevolle Menschen mit Geduld für einen Tierschutzhund
Im Shelter seit: April 2021

Hallo ihr lieben Menschen da draußen! Hier komme ich, Najeli, die kleine Strubbelmaus! Ich bin auf der Suche nach meinem ganz eigenen Zuhause. Man erzählt sich hier, dass es so etwas da draußen geben soll. Da sind dann wohl Menschen, die einen ganz doll liebhaben, sich gut um einen kümmern und ganz viel mit einem kuscheln. Das klingt ja fast zu schön um wahr zu sein. Aber ich habe auch ein bisschen Angst, was mich da in der großen weiten Welt wohl alles erwartet. Aber wenn meine Menschen mich beschützen und mir da draußen alles in Ruhe zeigen, dann werde ich mich bestimmt schnell zurechtfinden! Und da ich auch eine von der kleinen Sorte bin, findet sich doch bestimmt irgendwo ein Plätzchen für mich, oder? Also falls sich da jemand angesprochen fühlt, dann melde dich doch bitte!


Polly M
25 cm – möchte durchstarten
[RESERVIERT]

Polly kommt am 08.05. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über sie zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 8 Monate alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, unkastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320 € mit Schutzvertrag vermittelt.


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: 6 – 7 Monate (Stand April 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: etwas zurückhaltend
Größe: im Wachstum, aktuell ca. 25 cm
Geeignet für: liebevolle Menschen mit Geduld für einen Tierschutzhund
Im Shelter seit: April 2021

Hallo ihr lieben Menschen da draußen! Ich bin Polly und versuche mal, mich hier ins rechte Licht zu rücken. Wie ihr sehen könnt, sind meine Beinchen etwas krumm. Zu oft musste ich auf der Straße Hunger leiden und habe dadurch nicht genügend Vitamine bekommen, damit ich vernünftig wachsen kann. Die Vitamine bekomme ich aber jetzt hier im Shelter und die krummen Beinchen werden sich noch verwachsen. Aber trotz alledem hätte ich so gerne Menschen an meiner Seite, die ganz viel mit mir kuscheln, damit ich ganz schnell wieder fit werde. Hier im Shelter ist nicht der richtige Platz für ein Würmchen wie mich. Also gibt es da draußen jemanden, der mich an die Pfote nimmt und mir meine eigene Familie schenkt? Dann lasst was von dir hören!


Ronja
25 cm – die Trauernde
[28203 Bremen]

Ronja kommt am 08.05. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über sie zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 2 Jahre alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: ca. 2 Jahre (Stand 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich
Größe: ca. 25 cm
Geeignet für: liebevolle Menschen mit Geduld für einen Tierschutzhund, gerne zu einem souveränen Ersthund
Im Shelter seit: April 2021

**UPDATE! Leider hat Ronja ihre kleine Tochter verloren. Sie wurde krank und war noch zu schwach, um der Krankheit etwas entgegenzusetzen. Wir konnten sie leider nicht retten. Nun trauert Ronja um das letzte Baby, das ihr noch geblieben war und wir wünschen ihr sehr, dass sie bald ein Plätzchen auf dem nächsten Transporter bekommt, damit sie ihre Trauer bei ihrer neuen Familie überwinden darf! **

Klein, freundlich und strubbelig… Das bin ich, Ronja! Und ich bin auf der Suche nach meinem eigenen Zuhause. Jetzt sofort geht das natürlich noch nicht, erstmal muss mein Baby groß genug sein. Aber ich dachte mir, ich stell mich schon mal vor. Wenn ich an mein neues Zuhause denke, denke ich an Menschen, die mich lieb haben, die Geduld haben und Verständnis, wenn mir in der neuen großen Welt noch so vieles unheimlich erscheint. Und ein kuscheliges Körbchen wäre natürlich der Knaller. Ach, das wäre soooo schön… Also falls du dir vorstellen kannst, mir ein eigenes Zuhause zu geben, dann lass von dir hören!


Tijana
38 cm – die Hübsche
[RESERVIERT]

Tijana kommt am 08.05. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über sie zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 3 Jahre alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: ca. 3 Jahre (Stand April 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich
Größe: ca. 35 – 40 cm
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: März 2021
Verwandte: Welpen Bella, Wilson und Yuki

Hallo liebes zukünftiges Zuhause! Ich bin Tijana und suche jetzt endlich ein eigenes Körbchen. Euer Sofa oder Bett nehme ich natürlich auch gerne. Bis jetzt musste ich mich alleine durchschlagen und nicht nur für mich, sondern auch für meine drei wunderschönen Welpen sorgen. Ihr könnt euch vorstellen, dass da nicht viel Zeit fürs Toben, Schuhe zerkauen und Schmusen blieb. Das soll nun alles nachgeholt werden. Dafür warte ich nur darauf, dass ihr euch meldet und mein tolles neues Hundeleben mit euch startet. Ich wünsche mir, dass ihr mir die Welt zeigt (ja, durch meine schicken Ponyfransen kann ich wirklich sehen) und geduldig seid, wenn ich noch nicht alles direkt richtig mache. Dafür verspreche ich, dass es bestimmt nie langweilig mit mir wird. Ihr seht, ich brauche gar nicht viel. Einen sicheren Schlafplatz, einen vollen Napf, hier und da ein besonderes Leckerli und vielleicht etwas Nachhilfe im Hunde-ABC. Das war es eigentlich schon. Ach ja, und natürlich noch ganz viel Liebe!

Wer von euch hat auf mich kleinen rumänischen Wuschelmix getarnt als Bobtail gewartet? Ich habe mich auch extra für euch schon aufhübschen lassen…


Anouk
30 cm – die Niedliche
[RESERVIERT]

Anouk kommt am 08.05. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über sie zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 4 Monate alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, unkastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320 € mit Schutzvertrag vermittelt.


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: 3 Monate (April 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: Februar 2021

Hallo Welt, da bin ich! Anouk, ein Welpenmädchen wie aus dem Bilderbuch. Ihr könnt doch bestimmt meinem Hundeblick und meinen Schnutenhaaren nicht widerstehen, oder? Fürs Foto habe ich alles gegeben, bisher war mein Leben nämlich leider gar nicht so toll. Ich war ganz alleine auf der Straße unterwegs und was ich bisher erlebt habe, bleibt mein Geheimnis. Aber scheinbar fand mich niemand süß genug, um mir ein Zuhause zu schenken. Dabei bin ich ein ganz normales Hundekind und hatte einfach das Pech, nicht als reinrassiger Schäferhund geboren zu werden. Dann hätte ich mit Sicherheit schon längt meine Familie gefunden. Dabei bin ich doch ebenso hübsch und ganz besonders flauschig.

Das hier ist jetzt meine Chance! Wer möchte mir die tollen Seiten des Hundelebens zeigen, mit mir im Garten Schmetterlinge jagen und die Beete umgraben? Mir zeigen, was ein eigenes Körbchen ist und mit mir das Hunde-ABC lernen? Ich werde es euch mit ganz viel Liebe zurückzahlen. Wenn ihr bereit seid für ein bisschen Trubel und Pfötchentrappeln in eurem Leben, meldet euch bitte. Ich kann es gar nicht erwarten, euch kennenzulernen.


 

Deike
30 cm – die Süße
[RESERVIERT]

Deike kommt am 08.05. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über sie zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 4 Monate alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, unkastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320 € mit Schutzvertrag vermittelt.


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: 3 Monate (April 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: Februar 2021
Verwandte: Geschwister Robin, Cosmo, Nala

ABC-Schützin sucht liebevollen Lehrer!
Unsere kleine Deike ist genauso wie ihre Geschwister auf der Suche nach ihrer Familie. Obwohl sie auf den Straßen Rumäniens geboren wurde, ist sie ein Welpe wie jeder andere. Voller Flausen im Kopf und bereit die Welt zu entdecken. Natürlich kann es sein, dass sie die ein oder andere Unsicherheit mit sich bringt, aber das ist ganz normal, denn sie kennen das Zusammenleben mit uns Menschen in einem Haus ja noch überhaupt gar nicht. Aber mit ein bisschen Liebe und Geduld wird sie sich ruckzuck an das neue Leben gewöhnen und das ihrer Familie ordentlich auf den Kopf stellen. Deshalb braucht sie wie jeder andere Welpe Erziehung und muss das Hunde-ABC von Grund auf lernen. Dafür braucht sie einen liebevollen und geduldigen Lehrer, der bei jedem Schritt an ihrer Seite ist. Dann wird sie sicher eine treue Begleiterin und unbestechliche Freundin werden.


Nala
30 cm – die Niedliche
[RESERVIERT]

Nala kommt am 08.05. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über sie zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 4 Monate alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, unkastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320 € mit Schutzvertrag vermittelt.


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: 3 Monate (April 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: Februar 2021
Verwandte: Geschwister Robin, Cosmo, Deike

Hallo Ihr! Ich bin Nala.
Ich bin eines der 4 Geschwisterchen, die leider ohne Mama ins Shelter kamen. Das ist für uns kleinen Welpen eine furchteinflößende Situation; alleine in der Kälte und bei so vielen anderen fremden Hunden. Aber ich hab ja meine Geschwister und andere Hundekinder bei mir. Und wir hatten Glück! Die Menschen mögen uns hier und versorgen uns gut. Es fehlt uns an nichts. Wir bekommen Futter, haben einen warmen Schlafplatz und vor allem haben wir einander. So verbringen wir die Tage mit toben und albern sein. Zwischendurch werden wir auch immer mal wieder von den Menschen gekuschelt. Das gefällt mir sehr und wenn ich mir vorstelle, dass ich einmal so einen Menschen für immer bei mir haben werde, gefällt mir diese Vorstellung.

Mir wurde nämlich versprochen, dass das hier nur eine Zwischenstation ist und man für mich ein Zuhause sucht. Darf ich mir was wünschen für mein Zuhause? Ich habe auch gar nicht viele Ansprüche. Wenn ich einen Menschen finde, der mich liebhaben möchte und der, wenn ich zu ihm komme, bereit ist mir die Welt zu zeigen, bin ich schon glücklich. Ich hoffe dann auch, dass ich euch glücklich machen kann und ihr nicht direkt enttäuscht oder ungeduldig seid, wenn ich mein eigenes Tempo habe. Vielleicht habe ich anfangs ein paar Hemmungen an der Leine ausgeführt zu werden, oder mir macht es Angst, wenn fremde Menschen auf mich zukommen – ich weiß es nicht. Vielleicht werde ich mich auch vom ersten Tag an als Traumhund entpuppen. Alles ist möglich. Aber ich möchte keine Versprechungen machen… Aber eines kann ich mit Sicherheit sagen: Ein Hund, der geliebt wird, meistert mit seinen Menschen alle Hürden!


 

Robin
30 cm – der Kleine
[RESERVIERT]

Robin kommt am 08.05. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über ihn zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann er auch gern auf seiner Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die ihn kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Er ist circa 4 Monate alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, unkastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320 € mit Schutzvertrag vermittelt.


Nachfolgend sein alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: 3 Monate (April 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: Februar 2021
Verwandte: Geschwister Cosmo, Nala, Deike

Welpe sucht Familienanschluss.
Dieser wunderschöne junge Hundemann namens Robin ist auf der Suche nach seinen Menschen. Geboren auf den Straßen Rumäniens war sein Leben bisher nicht so behütet und sorglos, wie wir es uns für jeden Welpen wünschen würden. Doch das soll jetzt ein Ende haben. Robin ist bereit für das größte Abenteuer seines Lebens. Das kalte Shelter hinter sich zu lassen und in eine neue Welt zu starten, die ein glückliches, hundegerechtes Leben verspricht. Was ihm dafür fehlt seid ihr. Die Menschen, die ihn beim Start in sein neues Leben begleiten wollen, in guten wie in schlechten Zeiten an seiner Seite sind und ihm die Zeit geben, die er braucht, um alles Neue und Unbekannte zu verarbeiten. Und die dafür mit bedingungsloser Liebe und einem treuen Freund fürs Leben belohnt werden.


Joni
30 cm – die Besondere
[RESERVIERT]

Joni kommt am 08.05. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über sie zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 4 Monate alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, unkastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320 € mit Schutzvertrag vermittelt.


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: 3 Monate (April 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: März 2021
Verwandte: Bruder Lupin

Hallo ihr Lieben,
ich bin Joni und das war alles ganz schön aufregend hier… Vielleicht habt ihr meine Geschichte ja schon bei meinem Bruder gelesen. Falls nicht erzähle ich sie gern nochmal in Kurzfassung. Also…

Gemeinsam wurden wir im Wald ausgesetzt und es war fürchterlich kalt und hat geschneit. Zum Glück wurden wir dann eingesammelt und hier hergebracht. Hier ist es zwar auch kalt, aber es gibt Schutz vor dem Schnee und man kann sich ins Einstreu oder eine Hütte kuscheln. Außerdem gibt es hier ganz viele andere Hunde. Ich kann euch sagen, da ist immer ganz schön was los und wenn ich ehrlich bin, macht mir das auch ein bisschen Angst, wie ihr vielleicht auf den Bildern sehen könnt. Das alles ist ganz schön viel für so eine junge Hündin wie mich. Deshalb wäre es schön, wenn ich bald wieder von hier weg könnte!

Die anderen Hunde haben mir etwas von einem Zuhause erzählt, mit kuscheligem Körbchen, gut gefülltem Napf und liebevollen Menschen. Das soll wohl alles irgendwo auf uns warten und klingt wirklich super toll. Naja, ich mache mir nur ein bisschen Sorgen, weil ich noch ziemlich viel zu lernen habe und deswegen vielleicht nicht sofort der perfekte Hund bin. Aber vielleicht findet sich ja so ein Zuhause, wo man sich Zeit für mich nimmt und mir das alles erklärt. Das wäre wirklich toll!


Kaya J
30 cm – sucht Geduldige
[RESERVIERT]

Kaya kommt am 08.05. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über sie zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 5 Monate alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, unkastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320 € mit Schutzvertrag vermittelt.


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: 4 Monate (April 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: etwas schüchtern
Größe: im Wachstum, eher klein bleibend
Geeignet für: liebevolle Menschen mit Geduld für einen Tierschutzhund, gerne zu einem souveränen Ersthund
Im Shelter seit: März 2021
Verwandte: Schwester Maila

Hallo ihr da draußen,
ich bin Kaya und meine Schwester ist Maila! Sie hat bereits das große Glück gefunden und durfte mit diesem riesigen weißen Auto in Richtung Für-Immer-Zuhause fahren. Ich bin ganz alleine hier zurückgeblieben. Ich vermisse meine Schwester sehr und wünsche mir, dass auch ich in das weiße Auto steigen darf.

Ich bin etwa 4 Monate alt und noch etwas schüchtern, aber das ist auch alles ganz schön beängstigend hier so ganz alleine ohne meine Schwester. Ich hoffe, dass ich, wenn ich in dieses Auto steige, von einem lieben Menschen abgeholt werde, der mich an meiner kleinen Pfote nimmt und mir die Welt zeigt und mir alles erklärt. Naja, da ich ja noch nicht so lange auf der Welt bin, habe ich nämlich noch so einiges zu lernen. Aber ich bin bereit dafür, für ein kuscheliges Körbchen und liebevolle Menschen mit Zeit für mich, mein Bestes zu geben um eine gute Begleitung für diese Menschen zu werden.


Phoebe
30 cm – die Zarte
[RESERVIERT]

Phoebe kommt am 08.05. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über sie zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 4 Monate alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, unkastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320 € mit Schutzvertrag vermittelt.


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: 3 Monate (April 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: etwas zurückhaltend
Größe: im Wachstum, klein bis mittelgroß werdend
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: März 2021
Verwandte: Geschwister Doro, Nelly und Sammy

Hallo Welt!
Man hat uns gesagt, wir müssten uns hier kurz vorstellen, damit wir schnell ein Zuhause finden. Achso, wenn ich von uns spreche, dann meine ich übrigens meine 3 Geschwister und mich. Wir sind nämlich alle zusammen hierhergekommen und suchen nun ein Zuhause!

Aber jetzt mehr zu mir. Mein Name ist Phoebe, ich bin etwa 3 Monate alt und klein bis mittelgroß! Auf den ersten Blick wirkt es auf den Fotos so als würde ich ein rotes Halstuch tragen und ich finde, dass würde mir auch ausgesprochen gut stehen…

Naja, wenn ich so über mein zukünftiges Zuhause nachdenke, ist natürlich klar, dass wir wohl nicht alle 4 in dieses Zuhause ziehen können. Am Anfang werde ich meine Geschwister dann also bestimmt total vermissen, aber ich glaube, wenn der richtige Mensch mich an mein kleines Pfötchen nimmt, dann wird der Kummer schnell vergessen sein.

Der richtige Mensch sollte wohl auch ein bisschen Zeit haben, denn aufgrund meines Alters muss ich natürlich noch sehr viel lernen. Außerdem wäre es schön, wenn dieser Mensch auch ein Körbchen für mich hätte und mir meinen Napf regelmäßig füllen würde. Ansonsten wünsche ich mir nur eins: Liebe, Liebe, Liebe!


 

Sammy
35 cm – der Süße
[RESERVIERT]

Sammy kommt am 08.05. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über ihn zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann er auch gern auf seiner Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die ihn kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Er ist circa 4 Monate alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, unkastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320 € mit Schutzvertrag vermittelt.


Nachfolgend sein alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: 3 Monate (April 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, klein bis mittelgroß werdend
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: März 2021
Verwandte: Geschwister Doro, Nelly und Phoebe

Hallo ihr lieben Menschen, ich bin der kleine Sammy, ein bildschöner Hundejunge im zarten Alter von ungefähr 3 Monaten und suche ganz dringend jemanden, der mir einen Platz auf dem nächsten Transport im Mai sichert!

Ich bin hier mit so vielen anderen und es wird bestimmt sehr schwer, uns alle irgendwo unterzubekommen. Doch gerade für uns Hundekinder ist es doch so wichtig, dass wir schnellstmöglich hier herauskommen und das Leben kennenlernen, wie es eigentlich sein sollte. Noch sind wir in einem Alter, in dem wir uns meist recht schnell an all das Fremde gewöhnen können. Doch wenn wir erst einmal im Shelter erwachsen werden, nie die Chance hatten, was von eurer Welt zu sehen und kennenzulernen, dann sind wir meist völlig überfordert, wenn wir bei euch ankommen und all die neuen Reize auf uns einprasseln. Natürlich kann ich nach so einer langen Reise auch erstmal überfordert sein, das müsst ihr mir nachsehen. Ich weiß ja schließlich nicht, dass von da an alles besser wird. Vielleicht brauche ich also etwas Zeit, um mich einzugewöhnen und Vertrauen zu euch aufzubauen. Doch als junger, neugieriger Hund komme ich sicher schnell aus mir heraus und werde mich im Nu zu einem fröhlichen und verspielten Welpen entwickeln, Unfug im Kopf haben und euch um den kleinen Finger wickeln.

Ich wünsche mir ein Zuhause, in dem ich Sicherheit und Geborgenheit, Wärme und menschliche Zuneigung erfahren darf. Wo ich meinem Alter entsprechend gefördert werde, wo mit mir gespielt wird und wir viel gemeinsam draußen sind. All das habe ich hier nicht, doch ich wünsche es mir so sehr.

Vielleicht habe ich ja Glück und muss nicht mehr lange hier ausharren, bis ich endlich zu dir reisen darf!


Doro
30 cm – die Zarte
[RESERVIERT]

Doro kommt am 08.05. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über sie zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 4 Monate alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, unkastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320 € mit Schutzvertrag vermittelt.


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: ca. 3 Monate (April 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: etwas zurückhaltend
Größe: im Wachstum, klein bis mittelgroß werdend
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: März 2021
Verwandte: Geschwister Nelly, Phoebe und Sammy

Hallo Welt,
mein Name ist Doro und gemeinsam mit meinen 3 Geschwistern bin ich im Shelter gelandet. Hier ist so einiges los und es ist ganz laut, das macht einem manchmal echt ein bisschen Angst. Vor allem für eine junge Hündin wie mich ist das ganz schön aufregend. Aber bei dem ganzen Gebelle habe ich rausgehört, dass man von hier aus wohl zu einem richtigen tollen Ort reisen kann. Dort soll es liebe Menschen geben, die uns Hunden alles erklären und das Hunde-ABC beibringen. Außerdem soll es den Hunden, die bereits dort sind, richtig gut gehen. Sie hätten ein Zuhause mit liebevollen Menschen, einem kuscheligen Körbchen, Spielzeug und einem immer gut gefüllten Napf. Das erzählen uns jedenfalls die Menschen hier, die sich jeden Tag um uns kümmern. Das alles klingt wirklich so toll! Und ist ab sofort mein größter Wunsch. Ich hoffe, dass er ganz schnell in Erfüllung gehen wird…


 

Benji
35 cm – möchte auffallen
[RESERVIERT]

Benji kommt am 08.05. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über ihn zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann er auch gern auf seiner Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die ihn kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Er ist circa 7 Monate alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, unkastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320 € mit Schutzvertrag vermittelt.


Nachfolgend sein alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: ca. 6 Monate (April 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: März 2021
Verwandte: Geschwister Runa und Paluna

Hallöchen, ich bin Benji!
Ich bin zusammen mit meinem 2 Geschwistern hierhergekommen und jetzt suchen wir alle 3 ein neues Zuhause. Hier ist es zwar besser als auf der Straße, aber ich wünsche mir ein Für-Immer-Zuhause! Es wäre also super, wenn ich zusammen mit meinen Geschwistern auf den nächstens Transporter hüpfen könnte und wir alle ein Zuhause finden würden.

Von meinem Für-Immer-Zuhause wünsche ich mir nicht viel, nur ein paar Dinge wären wirklichen toll. Das sind zum einen ein gut gefüllter Napf und viele Kuscheleinheiten! Und zum anderen wäre es toll, wenn es dort liebevolle Menschen und ein kuscheliges Körbchen geben würde! Da ich noch sehr jung bin, muss ich noch viel lernen. Deshalb wäre es super, wenn die Menschen sich die Zeit mit mir gemeinsam dafür nehmen würden!

Also, ich wäre bereit und warte nur auf den Menschen, den ich mit meinem besonderen Aussehen überzeugen kann, mir ein Für-Immer-Zuhause zu geben!


Paluna
30 cm – mit Bernstein-Augen
[RESERVIERT]

Paluna kommt am 08.05. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über sie zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 7 Monate alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, unkastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320 € mit Schutzvertrag vermittelt.


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: ca. 6 Monate (April 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: März 2021
Verwandte: Geschwister Runa und Benji

Hallöchen,
ich bin die hübsche Paluna und gemeinsam mit meinen Geschwistern irgendwie in diesem Shelter gelandet. Naja gut, zum Glück geht es uns hier ganz gut, man kümmert sich soweit wie möglich um uns und stellt uns täglich einen gefüllten Napf hin. Aber das ist irgendwie nicht so ganz das, wovon ich geträumt habe. Viel schöner wäre es, wenn ich durch einen Garten toben und mir Kuscheleinheiten abholen könnte. Es ist natürlich doof, dass meine Geschwister und ich uns dafür trennen müssen, aber ich glaube ganz fest daran, dass es sich ganz bestimmt für jeden von uns lohnen wird! Denn hier im Shelter wird sich erzählt, dass es in einem neuen Zuhause ein kuscheliges Körbchen und einen gut gefüllten Napf geben soll. Ich weiß natürlich, dass ich nicht nur toben und kuscheln kann, sondern noch so einiges zu lernen habe, aber dazu bin ich bereit.


Runa
30 cm – möchte durchstarten
[RESERVIERT]

Runa kommt am 08.05. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über sie zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 7 Monate alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, unkastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320 € mit Schutzvertrag vermittelt.


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: ca. 6 Monate (April 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum, mittelgroß werdend
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: März 2021
Verwandte: Geschwister Benji und Paluna

Mein Name ist Runa und I am a girl – on a mission! Und meine Mission heißt – Familie!

Mit meinen Geschwistern habe ich die ersten Wochen meines Lebens auf der Straße verbracht, alles gelernt was ich an Spezialfähigkeiten haben muss und bin nun bereit für meinen Auftrag. Ich soll meine perfekte Familie finden! Aber so richtig weiß ich noch nicht, wie ich das anstellen soll. Ninja-Rolle, bis in den Himmel springen, unsichtbar machen und flitzen wie der Wind schüttel ich aus dem Handgelenk. Aber eine richtige Familie? So mit liebhaben und kuscheln und spielen und so? Da bin ich echt überfragt. Die sagten, ich solle süß in die Kamera gucken, das würde schon mal helfen. Aber welcher Agent hat denn jemals eine Mission erledigt, weil er süß aussah?? Vielleicht gucke ich deshalb etwas verwirrt auf den Bildern, aber darüber könnt ihr ja bestimmt hinwegsehen.

Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen?!
Gesucht wird: 1 Person bis ganze Familie, auf der Suche nach einer treuen Begleiterin, mit viel Zeit für einen kleinen Tierschutzwelpen wie mich, Geduld und Freude am gemeinsam Lernen und Wachsen und natürlich ganz viel Liebe! Wenn ihr von so einer Familie gehört habt, gebt mir doch bitte einen kleinen unauffälligen Hinweis. Dann kann ich meine Mission doch noch erfüllen und die tollste Belohnung dafür bekommen – eine sichere und glückliche Zukunft.

PS: Tipps am besten in Form von Interessentenbögen tarnen… Das merken die nie!


Lea
30 cm – die Treue
[RESERVIERT]

Lea kommt am 08.05. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über sie zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 4 Monate alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, unkastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320 € mit Schutzvertrag vermittelt.


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate (Stand April 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Größe: im Wachstum
Geimpft/gechipt: ja
Charakter: welpentypisch verspielt
Wunschzuhause: liebevolle, geduldige Menschen
Geeignet für: Hundeanfänger mit viel Zeit für ein Hundekind
Im Shelter seit: April 2021
Verwandte: Mama Lotta und Schwester Lani

Oh, jetzt bin ich aber doch etwas aufgeregt, weil ich hier über mich erzählen darf… Aber ich nehme all meinen Mut zusammen und leg mal los!

Meine Schwester, meine Mama und ich wurden von ganz lieben Menschen auf der Straße gefunden und zum Glück in dieses Shelter gebracht. Hier fühle ich mich sicher und gut aufgehoben. Bevor wir hierher kamen, verspürte ich nämlich ziemliche Angst. Auch wenn meine Mama versuchte, stark zu bleiben und uns zu beschützen, so spürte ich doch auch ihre Unsicherheit und Besorgnis über unsere Zukunft. Aber jetzt können wir endlich durchatmen.

Man sagt, ich sei schon groß genug, um bald mein Köfferchen zu packen. Wohin die Reise gehen soll, weiß ich aber ehrlich gesagt nicht. Da lasse ich mich ganz gerne überraschen. Wichtig für mich ist nur, dass dort Menschen auf mich warten, die viel Zeit, Geduld und Liebe zu verschenken haben. Das Leben mit einer Familie kenne ich nicht und wird eine ganz neue Erfahrung für mich sein. Da muss ich erstmal Vertrauen aufbauen, um mich zu öffnen.

Wenn du all diese Eigenschaften mitbringst, nicht zu viel von mir erwartest und die Geduld hast, mir deine Welt Schritt für Schritt näherzubringen, dann freue ich mich auf deine Nachricht!


Lisa
43 cm – die Wuschelige
[26122 Oldenburg]

Lisa kommt am 08.05. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über sie zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 2 Jahre alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: ca. 2 Jahre (Stand 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: sehr freundlich und verträglich
Größe: ca. 40 – 45 cm groß
Geeignet für: liebevolle Menschen mit Geduld für einen Tierschutzhund
Im Shelter seit: März 2021

Hallo ich bin Lisa – so werde ich hier jedenfalls genannt!
Ich bin noch nicht so lange hier, doch mir wurde gesagt, dass wenn ich mich von meiner allerbesten Seite präsentiere, ich mit etwas Glück auch nicht lange hierbleiben müsse. Klar, mit meinen Hundefreunden habe ich hier eine Menge Spaß, deshalb würde es mir schon gefallen, wenn ich in meinem neuen Zuhause auch einen Kumpel hätte. Aber ich bin mir sicher, dass ich auch mit euch meinen Spaß haben kann. Und wenn ich einmal bei euch bin, könnt ihr mir zeigen, wie ihr Menschen euch mit einem „Familienhund“ beschäftigt.

„Familienhund“, das hört sich schon echt toll an und das möchte ich gerne sein. Zusammen Spazieren gehen, Toben, Schmusen und gemeinsam auf der Coach liegen und den Tag ausklingen lassen. Na gut, das mit der Couch können wir ja noch ausdiskutieren, mit einem kuscheligen Körbchen wäre ich auch schon glücklich.

Ach ja, ich will natürlich auch nicht das Offensichtliche verschweigen… Mein Fell könnte tatsächlich mal ein bisschen Pflege brauchen, das hat echt viel mitmachen müssen. Aber wenn ich erst mal bei euch bin, kriegen wir das schnell in den Griff.

Also, wenn du ein großes Herz für einen Wuschel hast, dann melde dich doch bitte!


Frieda
45 cm – die liebevolle Mama
[RESERVIERT]

Frieda kommt am 08.05. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über sie zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 3 Jahre alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: ca. 3 Jahre (Stand März 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja, bei Ausreise
Charakter: etwas zurückhaltend
Größe: ca. 45 cm groß
Geeignet für: liebevolle Menschen mit Geduld für einen Tierschutzhund
Im Shelter seit: Februar 2021
Verwandte: Welpen Snoopy, Beau, Fritzi, Joy, Sveja, Benny, Rudi

Ich bin Frieda und die Mama von den vielen bezaubernden Welpen, die sich im April auf den weiten Weg zu ihren eigenen Familien machen durften. Sie sind mein ganzes Glück und ich habe die Zeit unendlich genossen, die wir miteinander hatten. Dass wir hier im Shelter gelandet sind, war das Beste was uns passieren konnte. Man hat uns ein Nest gebaut und meine Babys hatten endlich mal Zeit herumzutollen und niemand musste mehr hungern.

Doch nun sind sie weg. Und als gute Mama wünsche ich mir natürlich, dass sie alle ein Zuhause bei Menschen gefunden haben, die sie genauso lieben, wie ich es tue. Sie sind so wunderbar und haben nicht weniger verdient. Doch was wird aus mir? Bleibe ich nun ewig alleine hier zurück? Was soll ich tun, so ohne meine Welpen? Darum habe ich entschlossen, dass es auch für mich nicht zu spät ist auf die Suche zu gehen. Auf die Suche nach einem neuen Glück. Nach einer neuen Aufgabe…

Ich habe ja gehört, es gäbe einen Job, der nennt sich „Familienhund“. Dafür möchte ich mich hier nun offiziell bewerben. Da soll man eine Menge Aufgaben haben. Ich müsste die Menschen draußen ausführen, dafür sorgen, dass sie auf dem Sofa immer gewärmt werden und wenn sie Langeweile haben, sie beschäftigen. Das könnte ich schaffen. Als Mama habe ich schon so viel gemeistert, da wird das ein Klacks für mich werden.

Also… wer hat eine Stelle für mich frei und könnte sich vorstellen, mich zu beschäftigen? Meldet euch doch schnell, dann habe ich hoffentlich bald die Chance, diesen Ort zu verlassen…


Donny
35 cm – der Zarte
[RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 6 Monate
Geschlecht: männlich, unkastriert
Größe: ca. 35 cm, im Wachstum, wird vermutlich mittelgroß
Charakter: gegenüber Bezugspersonen freundlich und verkuschelt, aufmerksam, von neuen Situationen und Menschen schnell eingeschüchtert
Kinderverträglich: wäre ihm vermutlich zu trubelig
Artgenossenverträglich: absolut, gerne als Zweithund
Jagdinstinkt: nein
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: liebevolle Menschen mit ganz viel Geduld, Zeit, Ersthund und eingezäuntem Garten


Hallo, ihr lieben Menschen! Ich heiße Donny und suche mein endgültiges Zuhause bei lieben und hundeerfahrenen Menschen. Ich fühle mich im Umgang mit allem, was mir neu ist, noch recht unsicher. Das betrifft fremde Menschen und Hunde sowie unbekannte Situationen. Deshalb würde ich sicher davon profitieren, wenn mich in meinem neuen zuhause ein souveräner Ersthund an die Pfote nehmen könnte und mir zeigt, wie toll das Zusammenleben mit den Menschen sein kann. Die menschlichen Mitglieder meiner neuen Familie sollten Erfahrung mit unsicheren Hunden haben sowie viel Zeit und Geduld mitbringen, um mich in meiner Entwicklung zu einem entspannten und selbstsicheren Hund nach Kräften zu unterstützen. Sollten Kinder in der Familie leben, dann sollten sie unbedingt älter als 10 Jahre sein und verständig genug, auf meine Bedürfnisse Rücksicht zu nehmen und mich nicht zu überfordern. Dabei müsste auch bedacht werden, dass meine zukünftigen Familienkinder ja auch durchaus mal Besuch von ihren Freunden bekommen. Als junger Hund brauche ich genügend körperliche und geistige Auslastung. Ihr solltet also ebenso viel Spaß an gemeinsamen (Outdoor-) Aktivitäten haben wie ich. Ein Garten, in dem wir gemeinsam spielen oder auch einfach mal entspannen können, wäre auch richtig prima.

Puh, jetzt bin ich gleich mal mit der Tür ins Haus gefallen und habe all die Voraussetzungen aufgezählt, die ich für ein glückliches Hundeleben bräuchte. Ich kann euch aber im Gegenzug auch versprechen, dass es sich absolut lohnt mir etwas Zeit, Verständnis und Geduld entgegenzubringen, weil ich ja auch so einiges zu bieten habe:

Ich bin nämlich sehr stolz darauf, was ich alles schon gelernt habe in der kurzen Zeit, in der ich bei meiner Pflegefamilie in Heidelberg lebe. Ich laufe Treppen, fahre gut im Auto mit, kann schon eine Stunde alleine bleiben und verstehe, wenn man mich auf meinen Platz schickt und auch, dass „nein“ bedeutet, dass ich etwas nicht darf. Ich bin außerdem beinahe schon stubenrein. Das klappt jeden Tag etwas besser. Draußen an der Leine laufe ich noch ziemlich wuselig, ganz welpentypisch eben. Es ist aber auch alles so spannend! Ich lerne jedenfalls rasch und dabei hilft es sicherlich, dass ich sehr aufmerksam und auch ein bisschen neugierig bin.

Mit meinen Artgenossen verstehe ich mich prima, wenn ich sie etwas kennengelernt habe. Fremde Hunde schüchtern mich zunächst etwas ein. Da braucht es einfach einen ruhigeren Moment, damit ich mit ihnen warm werden kann. Ich zeige weder einen Futterneid noch einen Jagdinstinkt und mit den Katzen hier auf der Pflegestelle lebe ich problemlos zusammen.

Ich bin ein wirklich hinreißender kleiner Hundejunge, orientiere mich sehr an meinen Bezugspersonen und bin mit ihnen sehr freundlich und verspielt. Im Gegenzug zeigen sie mir, wie der Alltag bei einer Familie funktioniert. Dass ich nach so kurzer Zeit noch nicht vor Selbstsicherheit strotze, das ist ja auch ganz verständlich. Ihr solltet bedenken, dass ich einen Teil meiner Kindheit im rumänischen Tierheim verbracht habe. Ich konnte bisher also noch nicht viele Situationen kennenlernen, die für ein Leben als Familienhund ganz selbstverständlich erscheinen. Vielleicht bin ich ja aber auch ganz grundsätzlich ein eher zurückhaltender Hund. Bisher zeige ich mich jedenfalls als ein zartes Seelchen, das Eure verständnisvolle Unterstützung braucht, um Sicherheit in allen Lebenslagen zu gewinnen. So kann und möchte ich sehr gerne zu eurem lieben Familienmitglied heranwachsen.

Spricht meine freundliche und empfindsame Art Euch an? Dann nehmt mich doch bitte an die Pfote und zeigt mir die Welt! Ich freue mich schon sehr auf Euch!

Donny ist circa 6 Monate alt, etwa 35 cm groß und wiegt 11 kg. Ausgewachsen wird er wohl zu den mittelgroßen Hunden gehören. Er wird entwurmt, entfloht, geimpft und gechippt mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e. V.“ vermittelt.



Nachfolgend sein alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: ca. 3 Monate (Stand März 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich
Größe: im Wachstum (mittelgroß werdend)
Geeignet für: liebevolle Menschen mit Geduld für einen Tierschutzhund
Im Shelter seit: März 2021
Verwandte: Geschwister Lio, Mischa und Lea

Platz da, hier komme ich, Donny und tapse mit meinen braunen Pfötchen hoffentlich direkt in dein Herz! Ich bin ein kleiner verspielter Welpenjunge, der hier im Shelter eigentlich nichts zu suchen hat. Viel mehr brauche ich Menschen, die Lust haben, mir die schönen Seiten des Lebens zu zeigen. Jemand, der mir mit Zeit und Geduld zeigt, was es heißt, der beste Freund des Menschen zu sein. Und ich verspreche, ich werde mir große Mühe geben, dir zu gefallen! Natürlich brauche ich dafür Zeit, ist mir deine Welt doch noch ganz fremd. Aber ich bin mir sicher, wir würden ein tolles Team werden! Ich warte hier auf dich, vielleicht meldest du dich ja!


Bosco
45 cm – braucht Halt
[RESERVIERT]

Bosco kommt am 08.05. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über ihn zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann er auch gern auf seiner Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die ihn kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Er ist circa 5 Monate alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, unkastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320 € mit Schutzvertrag vermittelt.


Nachfolgend sein alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: ca. 4.5 Monate (Stand April 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Charakter: schüchtern und zurückhaltend
Größe: im Wachstum
Geimpft/ gechipt: ja
Wunschzuhause: ein stabiles Daheim, wo er sich in seinem Tempo eingewöhnen kann, ohne kleine Kinder
Geeignet für: hundeerfahrene Menschen, die viel Zeit und Geduld mit sich bringen
Im Shelter seit: Februar 2021
Verwandte: Mama (noch nicht online), Schwestern Tijana + Ayumi

Guten Tag miteinander!
Ich bin Bosco und ich muss mich hier mal kurz vorstellen. Eigentlich liegt mir dieses Hervortreten ja gar nicht, schließlich bin ich erst wenige Monate alt, habe noch keine Erfahrung mit sowas und verstecke mich oft noch gerne hinter meiner Mama. Aber meine beiden Schwestern schlossen sich zusammen und schoben mich nach vorne. Da will ich doch kein Feigling sein, sondern möglichst gekonnt die Führung übernehmen und den Girls zeigen, was für ein mutiger Kerl in mir steckt!

Eigentlich bin ich vom tiefsten Naturell her eher schüchtern und zurückhaltend und beobachte lieber alles aus einer sicheren Distanz. Meine Mama hat uns schon mehrfach erzählt, dass unser Leben nicht optimal begonnen habe und sie enorm froh sei, dass wir hier ein sicheres Dach über den Ohren haben und regelmäßiges Futter bekommen. Ich kann dazu nichts sagen, ich kenne es ja glücklicherweise nicht anders. Ich freue mich einfach, dass ich hier zusammen mit meiner Schwester Tijana spielen und rumtoben kann, solange wir uns nicht von den Zweibeinern beobachtet fühlen. Meine Schwester Ayumi hat es bereits nach Deutschland geschafft und ihren Menschen dort sofort bewiesen, dass wir schüchternen Seelchen ganz schnell auftauen und echte Seelenhunde werden können.

Auch wenn wir beiden übrigen Welpen unser Leben hier ganz ok finden, sind wir natürlich sehr gespannt und immer mehr auch bereit, ein neues Kapitel in unserem Leben aufzuschlagen und selbstständiger in die Welt hinauszutreten. Nach Aussage der Menschen sollen wir schon alt genug sein und unsere kleinen Köfferchen packen dürfen… Na ja, zugegeben, dafür wünschen wir uns jeweils ganz fest eine liebevolle, geduldige und hundeerfahrene menschliche Begleitung. Jemand, der uns dann anstelle unserer Mama in die Welt der Menschen einführen kann und für immer für uns da ist.

Dann ist es auch Zeit für sowas wie Hundeschule – aber richtig! Wobei…. Ob ich mich freue? Das weiß ich noch nicht so recht, aber neugierig bin ich auf jeden Fall. Hauptsache die Menschen sind da lieb und geduldig und lassen mich nicht alleine.

Na sowas, jetzt habe ich doch ziemlich viel erzählt, und es fiel mir eigentlich ganz leicht. Hoffentlich liest das auch ein freundlicher, hundeliebender Mensch und fühlt sich von mir angetan. Dann soll nämlich unser gemeinsames Leben erst richtig beginnen!


Luna
40 cm – die Auffällige
[RESERVIERT]

Luna kommt am 08.05. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über sie zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 5 Monate alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, unkastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320 € mit Schutzvertrag vermittelt.


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: ca. 4 Monate (Stand April 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: nein
Charakter: freundlich, welpentypisch verspielt
Größe: im Wachstum
Geimpft/ gechipt: ja
Geeignet für: Herdenschutzhunderfahrene mit Haus und eingezäuntem Garten
Besonderheit: evtl. ein Herdenschutzhund (-Mix)
Im Shelter seit: Februar 2021
Verwandte: Geschwister Thea, Christine, Sansa, Maya, Filos

Ich bin Luna und Teil einer 6-köpfigen Rasselbande, die von einer lieben und aufmerksamen Dame entdeckt und gerettet wurden. Nun leben hier im Shelter nur noch meine Geschwister Filos, Sansa und ich, denn unsere Geschwister sind im April bereits zu ihrem Familien ausgereist. Wir mischen nun den Alltag in diesem Shelter etwas auf! Ich kann von Glück reden, dass wir gerettet wurden. Denn glaubt mir, auf der Straße ohne Futter und Wasser waren wir verloren.

Wo unsere Mama ist, wissen wir leider nicht. Vielleicht wurden wir ohne sie ausgesetzt. Aber hier kümmert man sich gut um uns, gibt uns leckeres Essen und wir können herumtoben und spielen ohne einer Gefahr ausgesetzt zu werden.

Wie groß wir einmal werden oder welche Rassen in uns stecken, das weiß niemand und bleibt wohl auch ein Geheimnis. Wer sich für mich entscheidet bekommt also auf jeden Fall ein Überraschungspaket. Doch aufgrund meiner Optik wäre es schon möglich, dass es sich bei meiner Mama und/oder meinem Papa oder deren Vorfahren um Herdenschutzhunde gehandelt haben könnte. Hundertprozentig wird man das nie wissen, jedoch sollte man zur Sicherheit davon ausgehen, um am Ende nicht überrascht zu werden. Und als Herdenschutzhund-Mix sind meine Bedürfnisse natürlich etwas anders, als bei anderen Hunden. Daher wünsche ich mir eine Familie samt Haus mit eingezäuntem Garten. Das wäre toll. Auch Hundeerfahrung solltet ihr mitbringen und wissen, was euch erwartet, wenn ihr einen Hund dieser Rasse in euer Herz und Haus lasst.

Ich und meine Geschwister fühlen uns hier sehr wohl. Aber ich habe auch gehört, dass viele Fellnasen aus diesem Shelter eine zweite Chance bekommen. Was das genau bedeutet, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Aber man erzählt sich, dass man dann sein Köfferchen packen und sich auf eine lange Reise begeben darf. Wohin diese führt? Ich habe keine Ahnung. Aber da muss man sich wohl überraschen lassen. Auf jeden Fall bin ich allzeit bereit, mich auf dieses spannende Abenteuer einzulassen. Schließlich stehe ich noch am Anfang meiner ‘Karriere’, bin jung, neugierig, verspielt und offen für alles Neue.

Dort, wo es mich hin verschlägt, sollten geduldige und liebevolle Menschen auf mich warten, die ganz viel Verständnis für ein Hundekind aus dem Tierschutz mitbringen. Der Besuch einer Hundeschule würde mir bestimmt auch großen Spaß machen, denn vom sogenannten Hunde-ABC habe ich bis jetzt nur gehört. Aber was es damit genau auf sich hat, das weiß ich ehrlich gesagt nicht. Es hört sich jedoch sehr spannend an.

Vielleicht führt  mich meine Reise ja zu dir! Ich bin bereit dafür. Und du?


Saya
42 cm – die Kuschelige
[RESERVIERT]

Saya kam am 13.03. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über sie zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 7 Jahre alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: ca. 7 Jahre (Stand 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: sehr freundlich
Größe: ca. 40 – 45 cm
Geimpft/gechipt: ja
Geeignet für: liebevolle Menschen mit Geduld für Tierschutzhunde
Im Shelter seit: Januar 2021

Hallo, mein Name ist Saya! Im Arabischen heißt „Saya“ so viel wie „Sonne“ und auf philippinisch „Fröhlichkeit“ und genau das bin ich. Ich bin erst vor Kurzem hierher ins Shelter gekommen. Alles ist demnach noch etwas ungewohnt, aber zumindest geht es mir nun viel besser als noch vor ein paar Wochen. Und das hat einen Grund! Fest steht: Irgendjemand wollte mich nicht mehr und hat mich hier in der Nähe ausgesetzt. Der Tumor an meinem Fuß hat ihm wohl Angst gemacht oder er hätte die notwendige Operation nicht bezahlen wollen oder können. Aber glücklicherweise gibt es die großen Seelchen, die all ihre Mühe und Liebe in uns Hunde stecken. Sie waren es dann, die die Operation sofort in Angriff genommen haben. Nun ist meine Behandlung abgeschlossen und ich bin auf dem Weg der Besserung. Ich bedanke mich mit meiner großen Freundlichkeit und dem Willen, jetzt bald auch ein Zuhause bei dem Menschen oder der Familie zu finden, die immer für mich da ist, in guten sowie in schweren Zeiten und mich nicht wieder einfach so allein zurücklässt.

Wieviel ich von einem Leben in einer Familie kenne, ist nicht bekannt. Möglicherweise und wahrscheinlich werden mich die lange Reise, die Menschen-Dinge und die neue Umgebung anfangs etwas verunsichern. Das Treppensteigen, die Geräusche im Haus und auf der Straße und das Laufen an der Leine werde ich aber mit der Zeit lernen und mir die größte Mühe geben, eine treue Begleiterin zu werden!

Schenkst Du mir einen Platz in Deinem Herzen? Am allerliebsten würde ich mit dem nächsten Transport nach Deutschland kommen und mit Dir mein neues Leben beginnen!


Leros
50 cm – der Gutmütige
[38100 Braunschweig]

Steckbrief
Alter: ca. 7 Jahre
Geschlecht: männlich, kastriert
Größe: ca. 50 cm
Charakter: freundlich, zutraulich, gutmütig, tollpatschig, liebt Spaziergänge, lernwillig
Kinderverträglich: ja
Artgenossenverträglich: aktuell nicht, daran wird gearbeitet
Jagdinstinkt: bisher nicht festgestellt
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: liebevolle und aktive Menschen mit Geduld und viel Zeit für das neue Familienmitglied


Aufgepasst ihr Lieben, hier komme ich! Ich bin der super süße Leros und im April wurde mein großer Traum endlich war: Ich durfte mich auf die lange Reise in mein neues Leben nach Deutschland begeben! Hier lebe ich seither bei einer netten Pflegefamilie in Braunschweig und lerne Stück für Stück, wie das Leben in einer Familie so funktioniert. Und wow, so schön hätte ich es mir in meinen kühnsten Träumen nicht vorgestellt! Flauschige Bettchen, Spielzeug, Streicheleinheiten, ein warmer Po und leckeres Futter nur für mich! Es ist ein Paradies. Doch eine einzige Sache fehlt mir noch, um mein Glück perfekt zu machen: Meine eigene Familie! Und so warte ich Tag für Tag sehnlichst auf Besuch von MEINEN Menschen.

Gegenüber euch Zweibeinern (egal welchen Alters) bin ich ein total lieber, wahnsinnig verschmuster und lustiger Kerl. Meine Pflegemama bezeichnet mich gern als gutmütigen Tollpatsch, den man einfach liebhaben muss. Ich kann sehr anhänglich sein und spiele hin und wieder auch sehr gerne Ball oder Zerrspiele mit meinen Menschen. Und auch das gemeinsame Kuscheln ist das Größte für mich.

Da ich zudem ein sehr lernwilliger, kluger und aktiver Rüde bin, liest sich auch mein Zeugnis vom Hunde-ABC wirklich gut. Ich bin nämlich schon stubenrein, kann super alleine bleiben, Autofahren und Treppensteigen bereiten mir keine Probleme und auch meine Leinenführung ist ohne hündische Ablenkung sehr gut. Das erste Grundkommando „Sitz“ sitzt ebenfalls schon und nun arbeite ich an den nächsten Kommandos. Auch einen Futterneid oder Jagdtrieb zeige ich bisher nicht. Das ist doch ein 1a Zeugnis, oder was meint ihr?

Nun muss ich aber leider auch zu einem Problem kommen, dass mich aktuell sehr beschäftigt… Denn ich muss zugeben, dass ich mich meinen Artgenossen derzeit leider nicht so gut verstehe. Ich scheine mir in der kurzen Zeit die schlechte Angewohnheit angeeignet zu haben, andere Hunde anzupöbeln und bei Distanzunterschreitung auch nach vorn zu gehen. Doch das ist ein Führungsproblem, an welchem man arbeiten kann. Dafür brauche ich ganz klare Regeln und Grenzen was ich darf und was eben nicht. So kann ich lernen, wie ich mich korrekt verhalten soll und dass man mir die Verantwortung abnimmt, sodass ich meiner Familie das Ruder überlassen und mich entspannen kann. Man sagt mir schon nach, dass ich mit anderen Hunden nicht verträglich sei, aber das stimmt so nicht. Bitte helft mir, denn ich möchte nicht, dass sich das so festigt und ich mein Leben lang nicht mit anderen Hunden spielen darf. Das kann und will ich nicht so einfach akzeptieren. Ein Maulkorbtraining ist hier zunächst sicher sinnvoll, sodass man danach an diesem Problem mit mir arbeiten kann.

Ich würde mir wirklich eine liebevolle und aktive Familie wünschen, die sich meines Problems mit viel Geduld, Disziplin und Durchsetzungsvermögen annimmt und nicht bei einem kleinen Rückschritt gleich zurückschreckt. Ich bin doch grundsätzlich ein so lieber Hund, doch muss ich einfach noch den richtigen Umgang lernen. Hundeerfahrung ist daher absolut wichtig und auch der Einsatz eines Hundetrainers könnte mir sehr weiterhelfen. Da ich lange Spaziergänge liebe und sehr lernwillig bin, sollte zudem genügend Zeit und Lust an der gemeinsamen Beschäftigung mit mir vorhanden sein. Bitte gebt mir eine Chance, denn ich möchte endlich ankommen und würde es euch auch ewig danken und all meine Liebe zurückgeben.

Ich warte ganz dringend auf Euch! Euer Leros

Leros ist ca. 7 Jahre alt, 50 cm groß und wiegt 22 kg. Er wird entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 EUR mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Nachfolgend sein alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: ca. 5 Jahre (Stand 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: sehr freundlich
Größe: ca. 50 cm
Geeignet für: liebevolle Menschen mit Geduld für einen Tierschutzhund
Im Shelter seit: Februar 2021

Hallo,
ich bin Leros und noch nicht so lange hier im Shelter. Ich bin ein wunderschöner Hundejunge und mit meiner praktischen Größe von 50 cm eigentlich eine richtig gute Partie, denn freundlich bin ich noch dazu! Warum ich hier gelandet bin, das kann ich nicht sagen. Aber so sehr viel Schlechtes habe ich wohl noch nicht erlebt. Vielleicht bin ich auch einfach ein richtiger Optimist, so dass ich das Vertrauen in die Zukunft grundsätzlich in mir trage.

Meine Zukunft stelle ich mir so vor: Die Vermittlerinnen bekommen eine E-Mail, in der steht, dass eine Familie oder ein anderes Menschenherz sich in mich verliebt hat. Dann gibt es ein bis viele Telefongespräche, bis ich endlich in den großen Transporter steigen darf, der mich in mein richtiges neues Zuhause bringt. Dann werde ich dort alles beschnüffeln, lernen, wohin man sein Geschäft macht und wie man an einer Leine geht, wie man die Treppen hinauf und wieder hinunter kommt und wo mein kuscheliges Körbchen steht. Und dann, nach einiger Zeit, wenn ich weiß, dass sich so das Leben und das große Glück anfühlen, werde ich durch Wiesen springen und über Felder flitzen und den Frühling riechen und das Meer!

Lass mich die Welt entdecken und zu Dir in ein neues Leben reisen!


Bonny K
37 cm – geht ins Herz
[59192 Bergkamen]

Bonny kommt am 08.05. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über sie zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 5 Jahre alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: ca. 5 Jahre (Stand 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: freundlich
Größe: ca. 35-40 cm
Geimpft/gechipt: ja
Wunschzuhause: mit viel Geduld, Zeit und Sicherheit
Geeignet für: Hundeanfänger
Im Shelter seit: Februar 2021

Wie viele Jahre sich die hübsche Bonny alleine auf den Straßen Rumäniens durchkämpfen musste, wissen wir nicht. Wichtig ist nur, dass sie nun im sicheren Shelter sein darf und somit fortan weder hungern noch frieren muss.

Mit ihrer außergewöhnlichen Fellzeichnung kann sie als Glückshund bezeichnet werden: weiß, braun und schwarz. Dazu ein tiefgründiger Blick und bestimmt ein großes Herz, welches es zu verschenken gilt.

Bonny ist nun im besten Alter, um ein neues Leben bei einer liebevollen Familie zu beginnen, doch trotzdem braucht sie natürlich noch etwas Erziehung, denn das Hunde-ABC ist ihr fremd. Auf den Straßen gibt es keine Regeln, da muss jeder ganz alleine ums Überleben kämpfen. Auch an der Leine laufen, im Auto mitfahren oder Treppen steigen werden ihr zu Beginn fremd sein.

Für die süße Hundedame suchen wir daher ein geduldiges und liebevolles Zuhause, in dem sie in aller Ruhe ankommen kann und ohne zu große Erwartungen an sie aufgenommen wird. Ein kuscheliges Körbchen, kraulende Hände, ausgedehnte Spaziergänge und viel Liebe, das alles steht auf ihrem Wunschzettel.

Finden sich Menschen, die ihr diese Wünsche erfüllen können?


Suki
48 cm – die Kecke
[RESERVIERT]

Suki kam am 10.04. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über sie zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 3 Jahre alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: ca. 3 Jahre (Stand 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: sehr freundlich
Größe: ca. 45 – 50 cm
Geeignet für: liebevolle Menschen mit Geduld für einen Tierschutzhund
Im Shelter seit: Februar 2021

Halli Hallo,
vielleicht habt ihr mich schon in den Racari News gesehen?! Jetzt nutze ich jedenfalls die Chance und stelle mich persönlich vor. Mein Name ist Suki und ich bin einfach zum Liebhaben! Wenn ich Besuch bekomme, freue ich mich immer sehr! Denn ihr müsst wissen, ich bin eine freundliche Hundedame, die gerne Kontakt zu Menschen hat.

Naja, so richtig lange bin ich jetzt noch nicht hier, doch ich habe gehört, wenn es richtig gut läuft darf man auch schnell wieder umziehen und bekommt ein richtiges Zuhause. Ich weiß zwar leider nicht was ein „richtiges Zuhause“ ist, aber ich kann euch ja mal kurz erklären, wie ich mir das in meinen Träumen vorstelle.

Also: Es gibt dort tolle Menschen, die mich sehr gerne mögen und richtig viel Zeit für mich haben, zum Kuscheln und Toben. Außerdem gibt es ein kuscheliges Körbchen und leckeres Futter. Sollte sich dieser Traum tatsächlich erfüllen würde ich mich riesig freuen! Und ich kann euch sagen, ich habe zwar nur ein kleines Stummelschwänzchen, doch auch damit kann man Freude hervorragend zeigen!

Falls ihr also ihr denkt, ihr könntet mir meinen Traum erfüllen, dann zögert nicht, denn ich bin bereit!


Goldie
35 cm – der Frauenheld
[21509 Glinde]

Steckbrief
Alter: ca. 2 Jahre
Geschlecht: männlich, kastriert
Größe: ca. 35 cm
Charakter: ruhig, liebevoll, verschmust, bei Fremden schüchtern, bei Männern noch sehr ängstlich, draußen erkundungs- und lauffreudig
Kinderverträglich: nicht getestet, wäre ihm aber sicher zu trubelig
Artgenossenverträglich: absolut, gerne als Zweithund
Jagdinstinkt: bisher nicht festgestellt, sollte aber nicht zu Katzen
Für Hundeanfänger geeignet: ja, für ambitionierte Anfänger
Wunschzuhause: am liebsten ein Frauenhaushalt, aktive Menschen


Hallo ihr Lieben, mein Name ist Goldie und ich lebe endlich meinen Traum! Denn ich konnte am 09.04. meine Köfferchen packen, Rumänien den Rücken kehren und seither im Kreise einer liebenden Familie das echte Leben kennenlernen! Doch diese Familie ist leider „nur“ eine Pflegefamilie, deshalb suche ich nun voller Sehnsucht die Menschen, die mir für immer mein Zuhause schenken möchten!

Ich entpuppe mich hier als richtig toller Kerl! Anfangs etwas vorsichtig und vor allem Männern gegenüber sehr zurückhaltend bis ängstlich, aber grundsätzlich sehr neugierig. Mit meinem Pflegefrauchen bin ich sehr verschmust und innig. Ich lerne gerade die Streicheleinheiten wirklich zu genießen und ich denke, dass ich mit liebevoller Geduld auch zu Männern in meinem direkten Umfeld Vertrauen fassen könnte. Doch auch wenn ich erstmal skeptisch oder ängstlich bin, so bin ich dennoch freundlich und käme nie auf die Idee, meine Zähne einzusetzen. Meine Neugierde bringt mich immer wieder dazu, neue Schritte nach vorn zu wagen und meine neue Welt zu erkunden.

Insgesamt beschreibt mich mein Pflegefrauchen als ruhigen, sehr liebevollen, schüchternen und verschmusten kleinen Charmeur. Aber keine Sorge, ich bin deshalb noch lange keine Schlaftablette oder Couch-Potato. Ausflüge in die Natur finde ich nämlich super klasse, hier kann man ja so viel entdecken und erkunden. Ich glaube, jetzt wo ich endlich die Möglichkeit dazu habe, erwacht ein großer Entdecker und Abenteurer in mir! Ich brauche also Menschen, die gerne mit mir unterwegs sind, mich vor neue Herausforderungen stellen und immer wieder Abwechslung in unseren Alltag bringen.

Katzen finde ich bisher nicht so toll, weshalb diese zur Sicherheit lieber nicht in meiner neuen Familie leben sollten, einen Jagdtrieb zeige ich bisher aber nicht. Und wenn mir ein vierbeiniger Hundefreund über den Weg läuft, dann ist das Glück perfekt, denn ich freue mich einfach über jeden Artgenossen. Egal mit welcher Stimmung die einem manchmal so über dem Weg laufen, ich bleibe immer freudig, ruhig und gelassen und geh zur Not einfach souverän weiter. Nur Menschen, v.a. Männer, die auf mich zukommen oder hinter mir herlaufen, sind mir noch sehr unheimlich. Doch das ist sicher nur eine Sache der Gewöhnung – Übung macht hier den Meister!

Oh und apropos Meister: Seit ich hier bin, habe ich schon so einiges lernen können! So bin ich nachts schon zuverlässig stubenrein und muss nur noch tagsüber etwas im Auge behalten werden. Doch das ist sicher nur noch eine Frage von Tagen, bis auch das klappt. Zudem laufe prima an der Leine und kann schon ganz gut alleine bleiben. Auto fahren mag ich bisher nicht so besonders, aber ich ergebe mich meinem Schicksal und werde mit der Zeit sicherlich noch entspannter. Es ist aber nicht so, dass ich dabei ein großes Theater veranstalte. Kommandos kenne ich noch keine, doch ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn ich diese mit meiner neuen Familie einstudieren könnte! Das macht sicher Spaß und schweißt zusammen!

Ich wünsche mir ein Zuhause ohne kleine Kinder, in dem man viel mit mir unternimmt und gern in der Natur unterwegs ist. Ich möchte Abenteuer erleben und endlich all das nachholen, was mir so lang verwehrt blieb. In mir schlummert schließlich ein Entdecker, der viel zu lange auf wenigen Quadratmetern eingesperrt war und der nun endlich anfangen möchte zu leben! Ich suche Menschen, die mich auslasten und mir eine Beschäftigung bieten und gleichzeitig mit mir an meinen Baustellen arbeiten. Da ich vor Männern noch ziemlich große Angst habe, wäre ein Frauchen oder ein Frauenhaushalt natürlich perfekt. Doch insofern ein Mann ganz viel Geduld und Gefühl mitbringt, lasse ich mich natürlich auch gern auf eine andere Konstellation ein – zusammen werden wir das schon schaffen und zu einem tollen Team zusammenwachsen. Ich freu mich jedenfalls schon wahnsinnig auf unser gemeinsames Leben. Bitte seid nur nicht böse, wenn ich euch das bei unserem ersten Kennenlernen noch nicht so zeigen kann. Liebe Grüße, euer Goldie!

Goldie ist ca. 2 Jahre jung, 35 cm groß und 7 kg schwer. Er wird kastriert, entwurmt, entfloht, gechippt und geimpft mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheit durchgeführt, der negativ war.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Lavie
43 cm – schwarze Schönheit
[33619 Bielefeld]

Steckbrief
Alter: ca. 1 Jahr
Geschlecht: weiblich, kastriert
Größe: ca. 43 cm
Charakter: etwas unsicher, verschmust, verspielt
Kinderverträglich: sollte nicht zu kleinen Kindern
Artgenossenverträglich: ja, gerne zu einem Ersthund
Jagdinstinkt: ja, sollte nicht zu Katzen
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: liebevolle und geduldige Menschen in eher ländlicher Umgebung, ein weiterer Ersthund wäre toll
Verwandte: Vater Dragos; Geschwister Kito, Paco, Lilly und Clara


Hallo ihr lieben Menschen, ich bin Lavie und Anfang Februar passierte etwas sehr aufregendes in meinem Leben! Ich durfte nämlich meinen Zwinger in Rumänien verlassen und mich auf die große Reise nach Deutschland begeben! Ehrlich gesagt hatte ich die riesige Umstellung total unterschätzt und war anfangs ziemlich überfordert. Doch inzwischen habe ich das Leben hier lieben gelernt und bin bereit euch von mir erzählen, in der Hoffnung, so schnell wie möglich mein eigenes, echtes Zuhause zu finden!

Das Tierheim war kein guter Ort für mich, zu voll, zu laut, zu stressig und leider hatten die Pfleger aufgrund der Vielzahl der Hunde auch keine Zeit, mich an den Kontakt zu ihnen zu gewöhnen. Und so kam es, dass mir Menschen total fremd waren und ich mich lieber vor ihnen versteckte. Doch nun bin ich hier und musste lernen die Vergangenheit loszulassen und nach vorn zu schauen. Nach anfänglicher Skepsis und Zurückhaltung bin ich mittlerweile schon viel aufgeschlossener und springe immer wieder über meinen eigenen Schatten. Da ich Vertrauen zu meinen Bezugspersonen aufbauen konnte, kann ich Streicheleinheiten inzwischen total genießen und auch einen Platz auf dem Sofa habe ich mir bereits ergattert. Ich halte viel Blickkontakt mit meinen Menschen und werde immer sicherer, wenn ich von ihnen Bestätigung bekomme. Nur kleine Kinder ängstigen mich noch sehr und die schnellen Bewegungen und die lauten Geräusche empfinde ich als sehr gruselig. Aber sobald sie etwas älter sind, etwa im Teenager-Alter, komme ich ganz gut mit ihnen zurecht.

Mit meinen Artgenossen verstehe ich mich prächtig. Ich spiele liebend gern mit ihnen und mein Hundekumpel ist mir einfach eine gute Hilfe und dient mir als hervorragende Orientierung, wenn es mir Mal noch schwerfällt, unbekannte Situationen als harmlos oder beängstigend einzuschätzen. Katzen sollten hingegen lieber nicht in meiner neuen Familie leben.

Was ich dringend brauche sind Menschen, die sich nicht nur in meine wunderschönen Augen, meine lustigen Ohren und mein glänzendes Fell verlieben, sondern Menschen, die bereit sind sich mit mir und meinen Schwächen auseinanderzusetzen. Denn ich brauche aufgrund meiner Unsicherheiten Zeit und Geduld, um mich in meinem ganz eigenen Tempo mit meiner neuen Welt vertraut zu machen. Gibt man mir diese Zeit, so gewinnt Stück für Stück meine Neugier. Hundeerfahrung ist auf jeden Fall nötig, idealerweise sollte man auch einen Hundetrainer hinzuzuziehen, um perfekt vorbereitet in unser gemeinsames Leben zu starten. Ich wünsche mir von meinen Menschen eine klare und verlässliche Führung, damit ich mich sicher und geborgen fühlen kann und damit ich mich in beängstigenden Situationen vertrauensvoll an sie wende, anstatt das Weite suchen zu wollen. Doch so eine Verbundenheit braucht Zeit, um sich zu entwickeln.

Obwohl ich noch gar nicht so lange hier bin, habe ich schon sehr viel gelernt. So habe ich bereits einige Kommandos drauf, kann mit Stubenreinheit punkten und habe kein Problem damit alleine zu bleiben oder Treppen zu laufen. Auch das vernünftige Laufen an der Leine wird mit jedem Tag besser und im Auto fahre ich mittlerweile bis auf ein gelegentliches Fiepen sehr gut mit. Übung macht schließlich den Meister! Und auch im ganz normalen Alltag mit euch Zweibeinern bin ich mittlerweile viel sicherer geworden. Fahrradfahrer und Jogger sind beispielsweise kein Problem mehr und auch an Autos konnte ich mich schon ganz gut gewöhnen. Ich mache jeden Tag ein paar Fortschritte und lerne ungemein viel dazu.

Ich wünsche mir liebevolle Menschen ohne kleine Kinder, die sich meiner annehmen möchten, gerne mit einem souveränen Ersthund in ländlicher Umgebung. Ich wünsche mir, meine neue Welt kennenzulernen und mich zu einer aufgeweckten Hündin zu entwickeln, aus der die Lebensfreude nur so sprüht! Vielleicht möchtest ja genau Du mich auf diesem Weg begleiten? Dann melde dich doch bitte schnell und lern mich kennen! Denn je eher wir gemeinsam anfangen, desto schneller kommen wir ans Ziel!

Lavie ist ca. 1 Jahr alt, 43 cm groß und wiegt 14 kg. Sie wird kastriert, entwurmt, entfloht, gechippt und geimpft mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheit durchgeführt, der negativ war.


Diese wunderschönen Aufnahmen von Lavie wurden uns freundlicherweise von Janina Reineke zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns ganz herzlich für deinen ehrenamtlichen Einsatz!


Private Aufnahmen von Lavie:


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

 

Layla
43 cm – sucht die große Liebe
[51766 Engelskirchen]

Layla kommt am 08.05. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über sie zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 5 Jahre alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: ca. 4 – 5 Jahre (Stand 2021)
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Charakter: schüchtern
Größe: ca. 40 – 45 cm
Geeignet für: geduldige Menschen
Im Shelter seit: Januar 2021
Besonderheiten: rechtes Auge ist verkümmert; da sie vermutlich einmal eine Familie hatte und im Shelter total ängstlich ist, sollte sie zeitnah nach Deutschland reisen (Handicap + Notfell)

Ich bin es, Layla, die schüchterne Schäferhündin dort in der Ecke. Und als ob schüchtern und Schäferhund zu sein nicht schon schwierig genug wäre, habe ich auch noch Probleme mit einem meiner Augen.

Ja, am liebsten würde ich mich verstecken. Ich kann einfach noch nicht einschätzen, was die Dinge, die um mich herum geschehen, zu bedeuten haben. Vieles verunsichert mich. Obwohl ich ein Dach über dem Kopf habe und gut versorgt werde, kann bei mir von Wohlfühlen gar keine Rede sein.

Ich kann von alledem was mir bisher passiert ist nichts berichten. Weder wie es zu meinem verletzten Auge kam, noch ob ich schon einmal ein richtiges Zuhause hatte. Vielleicht habe ich mich auch in den vergangenen Jahren allein auf den Straßen Rumäniens durchs Leben schlagen müssen. Fast alles ist vorstellbar. In meinem mittleren Alter tickt die Uhr nun auch schon etwas lauter. Werde ich je eine Chance auf ein sicheres Leben bei einem Menschen bekommen, der mich in sein Herz schließt und es sich zur Aufgabe macht, eine wunderschöne Schäfer-Fellnase zu retten?

Wenn Du bereit bist, mir mit Zeit und Geduld beizubringen, was das richtige Leben mit allem Drum und Dran für einen Hund bereithalten kann, so melde Dich! Für einen Platz in Deinem Herzen werde ich mich gern an Dir orientieren und mir große Mühe geben die Herausforderungen zu meistern!


Betty
50 cm – die Liebevolle
[28879 Grasberg]

Steckbrief
Alter: ca. 5 Jahre
Geschlecht: weiblich, kastriert
Größe: ca. 50 cm
Charakter: zutraulich, verschmust, liebevoll, lernwillig
Kinderverträglich: nicht getestet, vermutlich kein Problem mit älteren Kindern ab ca. 12 Jahren
Artgenossenverträglich: je nach Sympathie, wird aber besser
Jagdinstinkt: bisher nicht festgestellt
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: liebevolle Menschen mit viel Zeit für das neue Familienmitglied, Lust am gemeinsamen Training sollte vorhanden sein, nur als Einzelhund abzugeben


Schäferhund-Freunde aufgepasst, hier komme ich, die bezaubernde Betty!

Ich bin eine ganz liebevolle Hündin im geschätzten Alter von 5 Jahren und glänze mit meinem tollen Aussehen und meinem kuschelbedürftigen und zutraulichen Charakter. Als heimatlose Fellnase in Schäferhund-Optik habe ich es trotz der eher geringen Vermittlungschancen geschafft, dem rumänischen Tierheim im April zu entfliehen und bei meiner Familie in 28879 Grasberg bei Bremen unterzukommen.

Doch leider gab es hier eine böse Überraschung für mich, denn ein weiterer Schäferhund lebte bereits in der Familie. Dabei habe ich doch so von einem Leben als Einzelprinzessin geträumt. Nur ich und meine Menschen – ein Team fürs Leben. Dementsprechend geschockt war ich natürlich über meinen neuen Mitbewohner und das lasse ich ihn ehrlich gesagt auch spüren. Nicht so nett, ich weiß. Aber was ist mit meinem Traum? Meine Familie und ich haben uns deshalb nun schweren Herzens entschieden, dass ich mich erneut auf die Suche mache nach Menschen, denen ich als alleinige Fellnase all das geben kann, was sie suchen. Eine Freundin fürs Leben, die in den schönsten und dunkelsten Stunden treu an ihrer Seite ist! Und nebenbei noch Schmusegefährtin, Sportmotivatorin und Begleiterin für Abenteuer in der Natur! Hach, das wäre mein Traum…

Denn euch Zweibeinern gegenüber bin ich sehr aufgeschlossen und zutraulich und suche aktiv Halt und Geborgenheit. Kinder kenne ich zwar noch keine, doch aufgrund meines freundlichen Wesens ist es wahrscheinlich, dass ich mich im Kontakt mit ihnen sehr umsichtig und vertraut zeigen werde. Aufgrund meiner Größe sollten sie aber zur Sicherheit schon 12 Jahre oder älter sein.

Mein Für-immer-Mensch sollte jemand sein, an den ich mich anlehnen kann, der mir Sicherheit gibt und mich souverän durch alle Situationen führt. V.a. beim Zusammentreffen mit fremden Hunden bin ich sehr dankbar, wenn man mir sagt, was ich zu tun habe. Zu Beginn war ich hier nämlich sehr schnell aufbrausend, doch mit der Führung meiner Menschen bin ich mittlerweile entspannt und begrüße einige Artgenossen, wo die Sympathie stimmt, sogar sehr nett. Es wäre so großartig, wenn meine zukünftige Familie ein Gefühl dafür hätte, mit welchem Artgenossen eine vorsichtige Kontaktaufnahme möglich wäre, so dass ich mit etwas Glück einen netten Spielgefährten für die Spaziergänge finde.

Neben dieser kleinen Baustelle habe ich schon ganz viel anderes in meiner Zeit in Deutschland gelernt! So bin ich bereits stubenrein, kann alleine bleiben und total entspannt im Auto mitfahren. An der Leine laufe ich gut und ein paar wenige Kommandos beherrsche ich auch schon. Futterneid habe ich auch nicht, nur an Treppen muss man mich noch langsam heranführen, doch das wird sicherlich nicht lange ein Thema sein.

Aufgrund meines liebevollen Wesens kann ich mir sowohl das Leben in einer Familie mit größeren Kindern, als auch bei einem kinderlosen Pärchen oder sogar bei aktiven Rentnern vorstellen. Auch wenn ich mich aktuell als für Hundeanfänger geeignete und unkomplizierte Hündin zeige, wünsche ich mir aufgrund meiner Rasse trotzdem Menschen mit Hundeerfahrung. Und das wichtigste: Ich möchte unbedingt alleinige Prinzessin sein und meinen Thron nicht mit einem Artgenossen teilen müssen. Dafür bekommt meine Familie so viel Liebe von mir zurück, als hätte sie zwei Hunde!

Ich wünsche mir so sehr, meine Für-immer-Menschen zu finden, die genauso liebevoll sind, wie ich es bin. Und die Geduld und Zeit mitbringen, damit ich die Möglichkeit bekomme, mich in meinem neuen Leben zurechtzufinden. Ich verspreche, dass in mir ein riesengroßes Potential schlummert!

Betty ist ca. 5 Jahre alt, 50 cm groß und wiegt 31 kg. Sie wird entwurmt, entfloht, gechippt, kastriert und geimpft mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Deutschland:

Nahlo
40 cm – der Prinz
[29575 Altenmedingen]

Steckbrief
Alter: ca. 7 Monate
Geschlecht: männlich, unkastriert
Größe: ca. 40 cm, im Wachstum
Charakter: bei Fremden unsicher, bewegungsfreudig, verschmust, verspielt, intelligent, braucht ganz viel Führung
Kinderverträglich: nur sehr rücksichtsvolle größere Kinder
Artgenossenverträglich: ja
Jagdinstinkt: aktuell nicht
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: liebevolle Menschen mit Zeit und Hundeerfahrung, ruhige Wohngegend (gerne ländlich)
Verwandte: Geschwister Jimmy + Karlsson


Liebe potentielle Familie-fürs-Leben, ich bin der süße Nahlo, gerade einmal 7 Monate jung und habe mich im Februar auf die lange Reise nach Deutschland gemacht. Ich dachte, dass ich mit meiner Familie ein Zuhause für die Ewigkeit gefunden hätte, doch das war leider nur ein Traum von mir und so musste ich ganz plötzlich und schnellstmöglich meine Köfferchen wieder packen. Nach einer wahnsinnig langen und aufwühlenden Autofahrt als sogenanntes „Notfellchen“ lebe ich nun bei einer sehr lieben Pflegefamilie in Altenmedingen. Hier wurde ich sehr verständnisvoll aufgenommen und darf erst einmal zur Ruhe kommen und mich in meinem eigenen Tempo einleben.

Ihr fragt Euch jetzt sicherlich, wie es dazu kommen konnte, dass ich bei meiner ursprünglichen Familie nicht bleiben durfte – tja das versuche ich Euch mal zu erklären. Mit meinen 7 Monaten bin ich noch sehr jung, welpentypisch aktiv und neugierig. Mit meinen Bezugspersonen habe ich einen liebevollen, verschmusten und aufgeschlossenen Umgang, doch fremde Menschen überforderten mich in der Vergangenheit sehr stark. Auch Kinder waren mir mit ihrer wuseligen Art äußerst suspekt und da mir noch nie Grenzen gesetzt wurden, habe ich angefangen nach vorne zu gehen und zu schnappen, wenn ich mich bedrängt fühlte. Dafür reichten schon bloße Bewegungen von fremden Menschen aus. Aber ich wusste es doch einfach nicht besser, denn mir wurde nie beigebracht, dass dieses Verhalten nicht in Ordnung ist. Und dann kam es, wie es kommen musste: Ich musste leider die Familie wieder verlassen. Ihr könnt Euch sicherlich vorstellen, dass es mir mein Herz gebrochen hat, denn schließlich wusste ich gar nicht, was ich falsch gemacht habe. Da ich aber grundsätzlich ein sehr liebenswürdiger und verschmuster junger Hund bin, bin ich mir sicher, dass ich mit einer großen Portion Erziehung, klaren Regeln und Grenzen ganz bestimmt schnell lernen werde, wie ich es besser machen kann. Schließlich bin ich ein helles Köpfchen und möchte gefallen. Und genau so kam es dann auch bei meiner lieben Pflegefamilie, denn sie geben mir die nötige Sicherheit und mit ein paar klaren Regeln verbesserte sich mein Verhalten schnell. Mittlerweile ziehe ich mich bei Besuchern eher in mein Körbchen zurück, anstatt nach vorne zu gehen. Mein Körbchen habe ich als festen Rückzugsort akzeptiert und dies klappt auf Kommando sehr gut. Besucher dürfen mir sogar schon Leckerlis geben, nur anfassen und streicheln mag ich bei fremden Menschen noch nicht. Hier ist es wichtig, dass meine zukünftige Familie mir ausreichend Sicherheit vermittelt, damit ich mich gut an ihnen und ihren Regeln orientieren kann und nicht in alte Muster zurückfalle.

Mit anderen Hunden komme ich mittlerweile sehr gut zurecht und würde am liebsten den ganzen Tag mit ihnen spielen. Zu Beginn hat mich die Anwesenheit der Hündinnen meiner Pflegefamilie etwas überfordert und ich habe viel vor mich hin geknurrt. Doch dieses Verhalten habe ich gänzlich abgelegt und bin ihnen gegenüber sehr aufgeschlossen geworden. Wenn ich von ihnen mal in meine Schranken gewiesen werde, dann beeindruckt mich das sehr und ich akzeptiere es. Mit Katzen verstehe ich mich prima und bin gut verträglich. Ein Jagdinstinkt zeigt sich etwas bei mir, ist aber gut händelbar.

Meine Intelligenz habe ich in meiner kurzen Zeit in Deutschland schon unter Beweis stellen können, denn ich konnte mir schon einige Punkte vom Hunde-ABC aneignen. So bin ich nämlich schon stubenrein, kann bereits ein paar wenige Stunden alleine bleiben, bin ein ganz Großer, wenn es ums Thema Autofahren geht und beherrsche bereits die Kommandos „Sitz“ und „Körbchen“. Das ist doch schon einiges, oder? Meine Leinenführigkeit wird auch immer besser, da hapert es nur manchmal an meiner Konzentration. Treppen kenne ich bislang noch gar nicht, da werde ich aber sicherlich keine großen Probleme bei haben, schließlich bin ich sehr neugierig.

Da es mit meiner 1. Familie leider nicht gepasst hat und ich ja auch dazulerne, möchte ich gerne ein paar Wünsche für meine zukünftige Familie-fürs-Leben äußern, damit es dieses Mal auch für die Ewigkeit hält. Ich wünsche mir liebevolle und aktive Menschen mit Hundeerfahrung und viel Verständnis für einen Hund aus dem Tierschutz. Außerdem solltet ihr euch von meiner zu Beginn grummeligen Art nicht beeindrucken lassen und mir alle Zeit der Welt geben. Klare Grenzen, Regeln und eine Kommunikation auf Augenhöhe, sowie eine große Bereitschaft für die Arbeit mit dem eigenen Hund sind mir äußerst wichtig. Bei Euch sollten keine Kinder unter 16 Jahren leben und eine ländliche Gegend wäre optimal für mich. Auch ein sehr souveräner Ersthund, der sich ebenfalls nicht von mir beeindrucken lässt, wäre prima, damit dieser mir zu Beginn etwas Sicherheit vermitteln kann. Das ist aber kein Muss.

Tja, das klingt erst einmal gar nicht so einfach, oder? Ich merke aber aktuell zum 1. Mal, dass ich mit einer guten Hundeerziehung so viel erreichen kann, dass ich äußerst schnell dazulerne und unerwünschtes Verhalten ablegen kann. Daher bin ich sehr zuversichtlich, dass ich bei den richtigen Menschen zu einem absoluten Traumhund werden kann. Ich hoffe daher sehr, dass genau Ihr die richtigen für mich seid und ich endlich glücklich werden darf. Das wünsche ich mir mehr als alles andere. Bitte meldet Euch bei mir und kommt mich gerne besuchen.

Euer Nahlo

Nahlo ist ca. 7 Monate alt, etwa 40 cm groß und wiegt 11 kg. Ausgewachsen wird er vermutlich zu den mittelgroßen Hunden gehören. Er wird entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft, unkastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:


Nahlo im Januar 2021:

Joe
53 cm – der Hoffnungsvolle
[29575 Altenmedingen]

Steckbrief
Alter: ca. 5 Jahre
Geschlecht: männlich, kastriert
Größe: ca. 53 cm
Charakter: zurückhaltend, sehr ruhig, entspannt, lieb
Kinderverträglich: nicht getestet, wäre ihm aber sicher zu trubelig
Artgenossenverträglich: absolut
Jagdinstinkt: bisher nicht
Für Hundeanfänger geeignet: ja
Wunschzuhause: liebevolle Menschen mit ganz viel Geduld und Garten


Liebe potentielle Familie-fürs-Leben, mein Name ist Joe, ich bin 5 Jahre alt und sehe aus wie ein großer Kuschelbär. Vor einiger Zeit habe ich das große Los gezogen und durfte mich auf den weiten Weg zu meiner Familie nach Deutschland machen. Ich dachte eigentlich, dass ich hier mein großes Glück bereits gefunden hätte. Doch häufig kommt im Leben ja doch alles anders als man denkt und so stellte sich heraus, dass meine Bezugsperson keine Bindung zu mir aufbauen konnte. Daher musste ich leider meine Köfferchen wieder packen und mich auf den Weg zu einer Pflegefamilie in Altenmedingen (Niedersachsen) machen, von wo aus ich mich nun erneut auf die Suche nach meinen richtigen Menschen begebe. Ich habe aber meine Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass ich vielleicht schon bei Euch mein Zuhause für die Ewigkeit finden kann.

Ich bin wahrlich kein Draufgänger und eher zurückhaltend in meiner Art. Doch ich habe einen sehr liebenswürdigen und freundlichen Charakter und mit ein bisschen Zeit und Geduld werde ich ganz sicher ein toller Begleiter für die ganze Familie. Aktuell bin ich im Umgang mit Menschen noch etwas unsicher, aber ihr müsst auch bedenken, dass ich eine lange Zeit meines Lebens auf den Straßen und im Tierheim von Rumänien verbracht habe. Eine eigene Familie und ein warmes Körbchen sind noch ganz neu für mich, daher brauche ich einfach etwas Zeit, um mich daran zu gewöhnen.

Meine Artgenossen finde ich absolut prima. Entgegen meines Verhaltens bei Menschen zeige ich gegenüber Hunden keinerlei Berührungsängste und bin je nach Hund entweder sehr aufgeschlossen und spielfreudig, oder, wenn meine Anwesenheit nicht gewünscht ist, zurückhaltend und beschwichtigend. An einem Konflikt unter Kollegen habe ich jedenfalls gar kein Interesse und gehe jedem Streit aus dem Weg. Einen Futterneid habe ich bislang nicht gezeigt und auch ein Jagdinstinkt ist nicht erkennbar. Ich lebe problemlos mit Katzen zusammen und auch die hier lebenden Kaninchen sind mir egal.

Seit ich in Deutschland bin habe ich fleißig die Schulbank gedrückt, um das Hunde-ABC zu lernen. Ein paar Fertigkeiten konnte ich mir sogar schon aneignen und so bin ich bereits stubenrein, bleibe ganz ruhig alleine zuhause, gehe toll an der Leine und habe keine Probleme mit Treppen. Im Auto mitzufahren ist noch etwas ungewohnt für mich, aber ich steige schon ganz alleine ein. Grundkommandos kenne ich leider noch keine. Aber wenn Ihr mir dabei etwas helfen würdet, dann können wir in diesem Bereich bestimmt gemeinsam ein paar tolle Erfolge erzielen – das schweißt ja auch zusammen.

Für meine Zukunft wünsche ich mir eine ganz liebe Familie mit viel Verständnis für einen Hund aus dem Tierschutz, die mich in meinem eigenen Tempo ankommen lässt. Dabei ist es mir nicht wichtig, ob Ihr jünger oder älter seid, mit Hundeerfahrung oder aber ambitionierte Anfänger. Kleine Kinder würden mich zu Beginn sicherlich etwas überfordern, daher wäre es gut, wenn sie bereits etwas älter sind und auch genügend Verständnis für mich mitbringen würden. Da ich es liebe mit anderen Hunden zu toben, wäre ein Garten für mich super, damit ich mich mal richtig auspowern kann. Auch ein souveräner Ersthund würde mir bei der Eingewöhnung sicherlich helfen, das ist aber kein Muss.

Ich werde vielleicht einen Moment brauchen, um mich Euch komplett zu öffnen. Doch dann werden wir ganz bestimmt zu einem tollen Team zusammenwachsen und können die Welt gemeinsam entdecken. Wenn Ihr Interesse an mir habt, dann meldet Euch doch bitte ganz schnell bei mir. Ich würde mich riesig freuen!

Joe ist ca. 5 Jahre alt, etwa 57 cm groß und wiegt 28 kg. Er wird kastriert, entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Auri F
50 cm – die Sensible
[RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 10 Monate
Geschlecht: weiblich, unkastriert
Größe: ca. 50 cm
Charakter: sensibel, liebevoll, temperamentvoll, draußen noch unsicher
Kinderverträglich: nein, nur für Kinder ab 14 Jahren
Artgenossenverträglich: ja
Jagdinstinkt: bisher nicht festgestellt
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: selbstbewusste und aktive Menschen mit ganz viel Geduld und Zeit (da Auri noch nicht lange alleine bleiben kann), ein Ersthund wäre toll, Hundeerfahrung sowie Haus und eingezäunter Garten in ruhiger Lage sind Pflicht
Besonderheiten: evtl. Herdenschutzhund-Mix
Verwandte: Geschwister Tiffy, Leo, Juri, Droll, Isis


Liebe Menschen da draußen, ich bin die schöne Auri, gerade mal 10 Monate alt und muss mich leider erneut auf die Suche nach meiner Familie-fürs-Leben begeben. Aber erstmal der Reihe nach: Im Dezember 2020 wurde mein Traum endlich wahr, denn ich durfte mich auf die lange Reise nach Deutschland machen. Hier habe ich dann auch ziemlich schnell eine liebe Familie gefunden, doch es sollte nicht von allzu langer Dauer sein, denn nun sitze ich erneut bei meiner Pflegefamilie auf gepackten Koffern und muss nach einer neuen Familie suchen. Dabei dachte ich schon längst, dass ich endlich angekommen sei. Du fragst dich jetzt sicherlich, wie es dazu kommen konnte, dass so eine bezaubernde Hündin wie ich ihr Zuhause verlassen musste – nun das möchte ich Dir gerne erklären.

Ich bin eine sehr sensible junge Hündin. Mit meinen Bezugspersonen verstehe ich mich prima und kuschele und spiele auch gerne mit ihnen. Doch leider hatte ich angefangen, das Menschenkind meiner Familie anzugehen und sogar geschnappt. Dabei wollte ich doch nur meine Ruhe haben und wusste mich nicht anders auszudrücken, denn Du musst wissen, dass ich die Menschen sehr liebte und ihnen gewiss nichts Böses wollte. Kinder scheinen mich jedoch arg zu überfordern, daher sollten in meinem neuen Zuhause keine Kinder unter 14 Jahren leben. Es wäre zudem sehr wichtig für mich, dass sich jemand mit Hundeerfahrung meiner annimmt und mir mit klaren Regeln und Grenzen sowie einer liebevollen Konsequenz deutlich macht, welches Verhalten erwünscht ist und welches eben nicht. Da aufgrund meines Verhaltens vermutet wird, dass in mir ein Herdenschutzhund stecken könnte, wäre es von Vorteil, wenn Du dich bereits mit dem besonderen Charakter dieser Rasse auskennen würdest. Ich bin noch sehr jung, muss noch einiges lernen und bin auch absolut bereit dafür, denn ich möchte meinen Menschen doch gefallen.

Meinen Artgenossen begegne ich stets mit viel Freude und Aufregung. Am liebsten möchte ich jeden begrüßen und mit ihm spielen. Und da ich es so sehr genieße mit anderen Hunden zusammen zu sein, würde ich mich sehr über einen bereits vorhandenen Ersthund freuen, der mich an meine sensible Pfote nimmt und mir die Welt erklärt. Dies ist aber kein Muss.

Da ich nun schon einige Zeit in Deutschland lebe, habe ich natürlich bereits viel lernen können. So kann ich z.B. bereits die wichtigsten Grundkommandos und muss diese nur noch ein wenig festigen. Auch meine Leinenführigkeit ist grundsätzlich gut. Einzig das Alleine bleiben klappt noch nicht so, hier brauche ich noch viel Geduld und Übung, das kann schließlich nicht von heute auf morgen verbessert werden.

Ich gebe zu, mein kleiner Steckbrief liest sich nicht ganz so rund und wir werden sicherlich vor einige Herausforderungen gestellt werden. Es wird bestimmt Rückschritte geben, aber auch absolute Erfolgs- und Glücksmomente. Es haben sich bei mir Verhaltensweisen eingeschlichen, die wieder korrigiert werden müssen. Hierzu ist eine vertrauensvolle Beziehung auf Augenhöhe mit klaren Regeln und Grenzen notwendig. Wenn Du also viel Hundeerfahrung, ausreichend Geduld und Freude an der Arbeit mit dem eigenen Hund mitbringst, ein Haus samt eingezäuntem Garten und im Idealfall sogar noch einen bereits vorhandenen Hund hast, dann könntest Du mein absolutes Glückslos sein. Auch aktiv solltest Du sein, denn ich bin ein helles Köpfchen und hätte viel Freude an Aktivitäten wie beispielsweise Agility oder Mantrailing. Nur Zuhause wünsche ich mir ein ruhiges Umfeld.

Wenn auch Du bereit für eine ganz besondere Hündin bist, die viel einfordern wird, aber auch ein wahnsinnig großes Herz zu verschenken hat, dann melde dich doch bitte ganz schnell bei mir.

Auri ist ca. 10 Monate alt, etwa 50 cm groß und wiegt 18 kg. Sie wird unkastriert, entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Auri im November 2020 mit ihren Geschwistern:

Peaches
40 cm – die Liebenswerte
[28209 Bremen]

Steckbrief
Alter: ca. 5 Jahre
Geschlecht: weiblich, kastriert
Größe: ca. 40 cm
Charakter: freundlich, neugierig, schmusebedürftig, lernt schnell, unterwürfig, unsicher bei Fremden
Kinderverträglich: nein, Kinder verunsichern sie zu sehr
Artgenossenverträglich: ist aktuell noch unsicher, Futterneid vorhanden
Jagdinstinkt: bisher nicht festgestellt
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: liebevolle und souveräne Menschen ohne Kinder(-wunsch), die ihr Sicherheit und Führung geben, gern als Einzelhund


Liebe potentielle Familie-fürs-Leben, ich bin die süße Peaches und möchte nun mit meinen 5 Jahren endlich die Welt entdecken – Eure Welt. Also wer möchte mich gerne an mein zartes Hundepfötchen nehmen, um mir all das tolle Neue zu zeigen, was mir bislang verwehrt blieb?

Zuerst möchte ich euch aber ein bisschen was über mich erzählen. Ich habe mich erst vor kurzer Zeit auf die lange Reise nach Deutschland gemacht und lebe jetzt bei einer lieben Familie in Bremen. Hier muss ich seither nun erst einmal den kleinen Kulturschock verarbeiten. Es ist alles noch ganz neu und ungewohnt für mich, denn ihr müsst wissen, dass ich es nicht gewohnt bin mit Menschen so eng zusammen zu leben. Daher bin ich noch eher zurückhaltend und schüchtern, doch meine Bezugspersonen habe ich schon komplett in mein großes Hundeherz geschlossen und zeige mich ihnen gegenüber freundlich und sehr schmusebedürftig. Doch es gibt auch Dinge, die mir noch Angst machen, z.B. wenn jemand eine schnelle Armbewegung macht oder diesen sogar anhebt. Daher bereitet mir auch das gemeinsame Spielen noch große Angst, vor allem, wenn etwas geworfen wird. Ich scheine hier in meinem früheren Leben wohl sehr schlechte Erfahrungen mit einigen Zweibeinern gemacht zu haben. Leckerlis suchen hingegen finde ich klasse und kann mich damit lange beschäftigen. Kinder habe ich inzwischen kennenlernen dürfen und wie erwartet verunsichern sie mich mit ihren vielen schnellen Bewegungen sehr. Leider so sehr, dass ich mir einmal nicht mehr anders zu helfen wusste, als in Richtung Kind zu schnappen. Dies ist auch der Grund, weshalb ich nicht in meiner Familie bleiben kann und nun wirklich eine Familie suche, wo mich ein ruhiges Umfeld ohne Kinder erwartet.

Meinen Artgenossen begegne ich noch sehr unsicher und verbelle diese deshalb zu Beginn. Sobald ich korrigiert werde ist meistens aber sofort Ruhe, es ist also eine Frage des Trainings. Das enge Zusammenleben im Tierheim in Rumänien war für mich auch eher belastend, daher habe ich dort recht zurückgezogen gelebt. Für ein gemeinsames Spiel konnte ich mich bislang nicht überwinden und derzeit zeige ich auch noch einen Futterneid. Ich kenne es einfach noch nicht, dass von nun an immer genügend Futter für mich vorhanden sein wird und ich nicht mehr hungern muss. Aus diesen genannten Gründen würde ich mich sehr über ein Zuhause freuen, in dem ich als Einzelprinzessin leben darf.

Bislang liest sich mein kleiner Steckbrief noch etwas holprig, aber mit dem Hunde-ABC kann ich nun doch ein wenig glänzen. Ich war nämlich schon sehr fleißig und kann bereits einige Disziplinen vorweisen. So bin ich beispielsweise stubenrein und melde mich immer ganz artig, wenn ich mal muss. Meine Leinenführigkeit wird immer besser, ich fahre auf der Rückbank im Auto brav mit und auch Treppen bereiten mir keinerlei Probleme. Ich beherrsche sogar schon einige Grundkommandos, wie „Decke“, „Hier“ oder „Sitz“ und „Platz“. Wie ich mich beim Alleinebleiben verhalte, kann ich noch nicht sagen, denn das haben wir noch nicht getestet. Aber ansonsten klingt das nach so einer kurzen Zeit doch schon wirklich gut, oder? Meine Pflegefamilie sagt außerdem über mich, dass ich sehr wissbegierig sei und schnell dazu lerne, so können wir uns dann zukünftig gemeinsam über einige positive Erfahrungen freuen. Bitte bedenkt aber auch, dass wir aufgrund meiner unsicheren und zurückhaltenden Art auch immer wieder kleine Rückschritte machen könnten und daher viel Geduld gefragt sein wird.

Wenn ihr vor dieser kleinen Herausforderung nicht zurückschreckt und gerne mit mir arbeiten möchtet, geduldig und immer in kleinen Schritten, dann seid ihr genau die richtigen Menschen für mich. Habt ihr zusätzlich noch Erfahrung im Umgang mit schüchternen Hunden, so wie ich es bin und könnt mir ausreichend Sicherheit und klare Führung geben, dann könnten wir perfekt zusammenpassen. Da ich noch ziemlich schüchtern bin, wäre es für mich wichtig, wenn es bei euch ruhig zugehen würde und es ein Haushalt ohne (kleine) Kinder wäre.

So, nun habe ich all meine Wünsche geäußert und hoffe sehr, dass es unter euch jemanden gibt, dessen Herz ich mit meinem kleinen Text erreichen konnte. Vielleicht hat sich sogar jemand direkt in meinen süßen Blick verliebt? Dann meldet euch doch bitte ganz schnell bei mir, ich würde mich riesig über ein Kennenlernen freuen.

Peaches ist ca. 5 Jahre alt, 40 cm groß und wiegt 11 kg. Sie wird kastriert, entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Diese wunderschönen Aufnahmen von Peaches wurden uns freundlicherweise von Ines Arnshoff zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns ganz herzlich für deinen ehrenamtlichen Einsatz!


Private Aufnahmen von ihrer Pflegefamilie:


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Sonic
50 cm – der Lebhafte
[31275 Lehrte]

Steckbrief
Alter: ca. 1 Jahr
Geschlecht: männlich, unkastriert
Größe: ca. 50 cm
Charakter: unsicher, lebhaft, neugierig, lernwillig, Angst vor Fremden
Kinderverträglich: eher nicht, könnten ihn überfordern
Artgenossenverträglich: ja, noch unsicher im Kontakt
Jagdinstinkt: unbekannt
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: sehr geduldige Menschen, die Sonic die Zeit geben, die er braucht, er braucht zudem Führung und Sicherheit, eine eher ländliche Umgebung und unbedingt einen Ersthund an seiner Seite
Verwandte: Mutter Elva, Vater Happy, Geschwister Joschka und Mailo


Hallo! Seid ihr meine neue Familie fürs Leben?

Ich bin Sonic, der „kleine“ Eisbär, ca. 1 Jahr jung und warte nahe Hannover auf euch! In Deutschland bin ich erst seit Dezember, aber ich habe in der kurzen Zeit ja schon sooooo viel gelernt. Am Anfang war alles sehr schwer für mich, denn ihr müsst wissen, dass ich zuvor nur das Leben auf der Straße und anschließend im rumänischen Tierheim kannte und mich deshalb hier erstmal zurechtfinden musste. Ich fand zwar alles ganz interessant und habe neugierig alles beschnüffelt, aber vertrauen konnte ich der ganzen Situation noch nicht. Tja, was soll ich sagen… inzwischen genieße ich mein neues Leben jeden Tag ein bisschen mehr. Man hat mir gezeigt, dass Streicheln schön ist und ich nicht mehr wegrennen oder knurren muss, wenn mich jemand auch nur anguckt. Fremde dürfen mich zwar noch nicht streicheln, aber die Angst vor denen besiege ich bestimmt auch noch mit deiner Hilfe!

Das tollste, was man mir bisher gezeigt hat, ist das Gassigehen! Ich liebe es! Jetzt ergeben dieses Geschirr und diese Leine endlich Sinn. Mich verunsichert zwar noch sehr viel, ganz besonders wenn fremde Menschen direkt auf mich zukommen oder mich versuchen anzusprechen oder anzulocken, aber meine Bezugspersonen führen mich dann immer durch die neue Situation und geben mir Sicherheit. Kannst du das bitte auch machen, wenn wir später zusammen Gassi gehen? Ich wünsche mir so sehr schwanzwedelnd über die Felder zu rennen und viel mit dir spazieren zu gehen. Auch Joggen gehen oder am Fahrrad mitlaufen würde mir viel Spaß machen.

Oder mit Hundefreunden toben! Noch weiß ich nicht so recht, wie ich respektvoll neuen Hunden begegnen soll. Aber innerhalb eines Rudels bin ich ganz interessiert und freundlich und wünsche mir deshalb unbedingt einen weiteren Vierbeiner an meiner Seite, der mir Sicherheit gibt und mir mit Glück auch bei einem Problem beisteht, welches der leider Hauptgrund für meine Abgabe ist: Alleinebleiben. Allein dieses Wort jagt mir einen Schauer über den Rücken, weshalb wir hieran dringend arbeiten müssten. Vielleicht hast du ja einen Hund, mit welchem ich gemeinsam auf dich warten könnte und welcher mit mir zusammen spielen und die Welt erobern möchte?

Ich erledige meine Geschäfte brav draußen, fahre toll im Auto mit und laufe klasse an der Leine. Auch viele weitere Kommandos habe ich inzwischen super drauf und zudem meine Leidenschaft für Suchspiele und Dummy-Arbeit entdeckt. Einzig wenn ein anderer Hund um die Ecke kommt, bin ich noch zu aufgeregt und vergesse für einen Moment alles, was wir gelernt haben. Aber das ist sicher ganz normal für einen Hund in meinem Alter und einfach eine Frage des Trainings.

Leider bin ich nun in einem Alter, wo mich die Pubertät fest im Griff hat und ich anfange mich auszutesten. Ein denkbar ungeeigneter Zeitpunkt, um sich erneut auf die Suche nach seinen Menschen machen zu müssen, ich weiß, doch leider habe ich hierauf ja leider keinen Einfluss. Ich suche diesmal wirklich meine Menschen fürs Leben und deshalb muss nun alles perfekt sein. So solltet ihr z.B. ländlich wohnen, denn das Leben in der Stadt ist gar nicht meins. Zu viel Hektik, zu viele fremde Menschen, zu wenig Freiheit. Und ihr solltet natürlich eine große Portion Hundeerfahrung, Humor, Zeit und Interesse an der Arbeit mit Hunden mitbringen, um nicht beim ersten Problem gefrustet aufzugeben. In meiner aktuellen Lebensphase brauche ich dringend jemanden, der durchgreift und eine Idee davon hat, wie man mit einem einerseits unsicheren Hund umgeht, der seine Menschen andererseits testet und die Welt verstehen möchte.

Willst du mit mir mein Leben genießen und mir die große weite Welt zeigen? Bist du hundeerfahren, hast einen Hundekumpel für mich und kannst mit einem unsicheren Hund umgehen? Dann bitte, bitte melde dich ganz schnell und lass uns einander kennen lernen!

Sonic ist ca. 1 Jahr alt, etwa 50 cm groß und wiegt 15 kg. Er wird entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft, unkastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Hier ein Video aus dem November 2020:

Joschka
45 cm – das Riesenbaby
[57080 Siegen]

Steckbrief
Alter: ca. 1 Jahr
Geschlecht: männlich, unkastriert
Größe: ca. 45 cm
Charakter: liebenswürdig, verschmust, verspielt, aufgeweckt, Fremden und Neuem gegenüber sehr misstrauisch
Kinderverträglich: nur zu größeren, da sonst zu trubelig
Artgenossenverträglich: ja, absolut
Jagdinstinkt: bisher nicht, lebt problemlos mit Katze zusammen
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: ruhiges Zuhause ohne viel Trubel, einfühlsame und konsequente Menschen mit Durchhaltevermögen und Zeit, souveräner Ersthund/Rudel MUSS vorhanden sein


Liebe potentielle Familie fürs Leben, ich bin der hübsche Joschka, gerade mal 1 Jahr jung und man nennt mich auch „das Riesenbaby“. Vor kurzer Zeit habe ich mich auf die lange Reise nach Deutschland gemacht, in der Hoffnung, hier nun endlich in ein neues Leben starten und all die tollen Dinge entdecken zu können, die ein Junghund in meinem Alter eben so liebt. Seitdem lebe ich bei einer lieben Pflegefamilie in Siegen (57080 NRW) und warte sehnlichst auf meine Familie fürs Leben.

Zu Beginn war ich noch sehr zurückhaltend, taue nun aber immer mehr auf und werde zunehmend neugieriger. Mittlerweile kann ich sogar die Streicheleinheiten voll und ganz genießen und habe viel Vertrauen zu meiner Pflegefamilie aufgebaut. Auch zum gemeinsamen Spielen lasse ich mich inzwischen motivieren und liebe es dem Ball hinterherzulaufen. Grundsätzlich bin ich ein sehr neugieriger und aktiver Rüde im besten Alter. Im Umgang mit Kindern bin ich sehr zurückhaltend, was bei meiner Größe wohl aber prinzipiell nicht das Schlechteste ist.

Mit meinen Hundekumpels komme ich prima zurecht und liebe es mittlerweile auch mit ihnen zu spielen, zu rennen und zu toben. Mein Spielzeug teile ich noch nicht allzu gerne, aber ich bin ein grundsätzlich freundlicher junger Rüde, egal wer mir begegnet. Bei meiner Pflegefamilie lebt außerdem noch eine Katze, mit der verstehe ich mich ebenfalls gut. Ein Futterneid oder Jagdinstinkt ist bei mir derzeit nicht erkennbar.

Nachdem ich erst einmal einige Zeit brauchte, um den Kulturschock nach der langen Reise zu verdauen, drücke ich nun aber artig die Hundeschulbank und lerne jeden Tag etwas dazu. Am Anfang war alles noch ganz neu, aufregend und teils auch verängstigend für mich, aber dank der Hilfe meiner tollen Pflegefamilie kann ich jetzt schon mit ein paar kleinen Grundkommandos glänzen. Ich höre beispielsweise auf meinen Namen und komme artig angelaufen, wenn man mich ruft. Toll, oder? Außerdem laufe ich schon ganz gut an der Leine und fahre problemlos in meiner Box im Auto mit. An all den anderen wichtigen Dingen arbeiten wir nun fleißig. Meinen lieben Menschen hier macht das Training mit mir scheinbar viel Spaß, da ich ganz tolle Fortschritte mache und es ihnen mit ganz viel Vertrauen danke. Außerdem bin ich ein sehr neugieriger und wissbegieriger Junghund, was das Training ungemein erleichtert. Da ich aber auch im besten Pflegelalter bin, teste ich natürlich auch meine Grenzen aus. Ihr seht also schon, dass ich viel dazugelernt habe in der kurzen Zeit, aber ich würde mich unglaublich darüber freuen, wenn zukünftig ihr mich an meine große Hundepfote nehmen würdet und wir dann gemeinsam die Schulbank drücken würden, denn mir wurde gesagt, dass gemeinsame Erfolge eine Beziehung stärken.

Für meine Zukunft wünsche ich mir eine liebe Familie mit viel Geduld und Ruhe, sowie einer großen Portion an Liebe und Hundeerfahrung. Dabei ist es mir nicht wichtig, ob ihr jünger oder älter seid, ob mit ruhigeren, standfesten Kindern oder aber alleine, ich bin für alles offen, solange man mich nicht mit zu viel Trubel überfordert. Ein souveräner Ersthund, an dem ich mich orientieren kann und der mir Sicherheit gibt, ist für mich ein absolutes Muss. Ebenso würde ich mich sehr über ein Haus mit eingezäuntem Garten freuen, in dem ich mich richtig austoben kann. Am wichtigsten ist mir, dass ihr mir genügend Zeit gebt, um Vertrauen zu euch fassen zu können und ausreichend Geduld habt, um mich bei meinem Lernprozess zu unterstützen. Dann werde ich ganz sicher zu einem neugierigen, aktiven und treuen Begleiter an eurer Seite heranwachsen, der euch sein ganzes Herz schenken wird.

Wer von euch hat denn vielleicht schon sein Herz an mich verloren? Dann meldet euch doch bitte gleich bei mir, ich würde mich riesig freuen!

Joschka ist ca. 1 Jahr alt, etwa 45 cm groß und wiegt ca. 15 kg. Er wird entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.


Diese wunderschönen Aufnahmen von Joschka wurden uns freundlicherweise von Sabine Schneider zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns ganz herzlich für deinen ehrenamtlichen Einsatz!


Private Aufnahmen von Joschka:


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Hier ein Video aus dem November 2020:

Verwandte: Vater Happy, Mutter Elva, Geschwister Mailo und Sonic

Rico
50 cm – der Einzigartige
[RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 6 Jahre
Geschlecht: männlich, kastriert
Größe: ca. 50 cm
Charakter: sehr verschmust, anhänglich, schlau, unternehmungslustig, unsicherer bei Männern, fängt an das Frauchen zu verteidigen (mittels Knurren)
Kinderverträglich: verunsichern ihn, sollte deshalb nicht zu Kindern
Artgenossenverträglich: ja
Jagdinstinkt: bisher nicht festgestellt, Katzen verunsichern ihn
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: ruhiger Haushalt mit max. 2 Personen, liebevolle Menschen mit ganz viel Geduld und Durchsetzungsvermögen


Liebe Menschen, ich bin Rico und musste mit meinen 6 Jahren schon viel durchstehen in meinem Leben. Ich wurde völlig kraftlos und hungrig auf den Straßen Rumäniens gefunden und konnte nicht mehr laufen, da ich einfach keine Kraft mehr in meinen Beinen hatte. Ich war kurz davor aufzugeben, doch dann fanden mich liebe Menschen und brachten mich in Sicherheit. Zum ersten Mal kümmerte sich jemand richtig um mich, ich wurde untersucht und meine Beine wurden versorgt. Mit meinem großen Kämpferherz schaffte ich es und fand meinen Willen zurück. Und als wäre das nicht schon Wunder genug, da zog ich das große Los und durfte auf den Transporter nach Deutschland krabbeln. Ich konnte mein Glück kaum fassen und durfte endlich zu einer richtigen Familie nach Kiel reisen. Doch mein großes Glück währte nicht lange, denn hier ist es für mich einfach zu trubelig und ich begann den Sohn der Familie anzuknurren. Daher muss ich mich nun leider erneut auf die Suche nach meinen Menschen-fürs-Leben machen und hoffe, dass ich sie vielleicht mit Euch schon gefunden habe.

Aber lasst mich Euch vorab noch ein bisschen was zu mir erzählen: Ich bin durch und durch verkuschelt und liebe es, wenn ich überall dabei sein darf. Sofern meine Bezugspersonen Frauen sind, baue ich schnell Vertrauen auf und lasse mich sehr gerne streicheln. Mit Männern hingegen scheine ich ein paar Probleme zu haben, denn diese werden von mir auch schon mal angeknurrt. Wenn ich mit meinem Frauchen auf dem Sofa kuschele, suche ich den Körperkontakt, allerdings verteidige ich diesen Platz dann auch und versuche andere Menschen fern zu halten. Kinder versuche ich ebenfalls auf Abstand zu halten, auch wenn ich keine wirkliche Angst ihnen gegenüber zeige. Ihr merkt also vielleicht schon, dass ich nicht unbedingt der perfekte Hund für eine Großfamilie bin. Ich mag es eher ruhig und behütet.

Meine große Leidenschaft sind gemeinsame Ausflüge, da blühe ich absolut auf. Bislang kann ich aufgrund meiner noch etwas geschwächten Beine nicht allzu lange laufen und gewinne sicherlich auch noch kein Wettrennen, doch durch das tägliche Training halte ich schon fast 45 Minuten durch und es wird täglich etwas mehr. Vor allem das Spielen mit meinen Artgenossen ist für mich immer wieder ein großes Vergnügen. Hierbei gehe ich sehr vorsichtig und umsichtig um. Knurrt ein Hund mich mal an, dann ziehe ich mich zurück und gehe einem Streit aus dem Weg. Katzen sind mir bislang nicht so sympathisch, hier versuche ich sie durch Bellen und Knurren auf Abstand zu halten – bislang sehr erfolgreich.

Meine Menschen sagen über mich, dass ich sehr schlau sei und das Hunde-ABC schon richtig prima erlernt habe. Ich bin nämlich schon stubenrein, fahre gut im Auto mit, bin leinenführig und auch ein paar Kommandos kann ich schon. Das Kommando „Bleib“ ist hierbei meine Parade-Disziplin. Einzig das Alleine bleiben klappt noch nicht wirklich gut. Sobald meine Bezugsperson das Haus verlässt, werde ich unsicher und belle sehr viel. Hier ist also viel Geduld und einiges an Training gefragt. Treppen sind für meine Beine derzeit nicht optimal.

Da ich nun endlich meine perfekten Menschen finden möchte, würde ich gerne ein paar Wünsche äußern. Und zwar wäre für mich ein ruhiges Zuhause ohne Kinder in einer reizarmen Umgebung der optimale Ort. Da ich mich sehr gut mit meinen Artgenossen verstehe, wäre ein bereits vorhandener souveräner Ersthund sicherlich hilfreich für meine Eingewöhnung. Er könnte mich an meine Hundepfote nehmen und mir die Welt zeigen – das ist aber natürlich kein Muss. Und da ich bereits territoriales Verhalten gezeigt und Ressourcen verteidigt habe, wäre es wichtig für mich, dass Ihr bereits Hundeerfahrung mitbringt und wisst damit umzugehen.

Sucht auch ihr einen ganz besonderen Partner an Eurer Seite, mit dem ihr durch Dick und Dünn gehen könnt und der euch sein großes Hundeherz schenken möchte? Dann meldet Euch doch bitte bei mir – ich könnte vielleicht Euer Traumhund sein, wenn Ihr mich erst einmal in Euer Herz geschlossen habt.

Rico ist ca. 6 Jahre alt und etwa 50 cm groß. Er wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Diese wunderschönen Aufnahmen von Rico wurden uns freundlicherweise von Andrea Lauterbach zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns ganz herzlich für deinen ehrenamtlichen Einsatz!


Private Aufnahmen von Rico:


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:


Hier ein Video von unserem Besuch im August 2020:

Ein Video aus dem Juni 2020:

Tommy M
48 cm – bereit fürs Zuhause
[23923 Wahrsow]

Tommy kommt am 08.05. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über ihn zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann er auch gern auf seiner Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die ihn kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Er ist circa 4 Jahre alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Nachfolgend sein alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: ca. 4 Jahre (Stand 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: sehr freundlich, verträglich mit anderen Hunden
Größe: ca. 45 – 50 cm groß
Geimpft/gechipt: ja
Auch Geeignet für: Familien, Anfänger
Im Shelter seit: Juli 2020

Hallo, ich bin Tommy!

Ich bin bereits Mitte 2020 im Racari Shelter untergebracht worden. Seither sitze ich hier und warte darauf, dass mich meine zukünftige Familie entdeckt. Und wenn ich mit dem Herzen denke, dann glaube ich, dass sie sich bestimmt nicht so viel Zeit lassen wird mich zu adoptieren.

Man hört nur Gutes über mich, denn ich verstehe mich super mit Menschen und liebe Streicheleinheiten. Und das ist noch nicht alles! Ich bin nämlich auch gut auf andere Hunden zu sprechen. „Goldschatz“ haben sie zu mir gesagt, als das Team aus Deutschland vor Ort war. Ich glaube das ist etwas Gutes, oder ? Man kann also sagen, ich bin ein echter Charmeur. Sodass ich auch als Zweithund in ein Zuhause ziehen könnte. Aber auch als Einzelprinz würde ich mich sicherlich sehr wohlfühlen.

Ein Leben in Deutschland wird mich wahrscheinlich anfangs überfordern, denn ich muss natürlich noch viel lernen. Im Shelter mache ich mein Geschäft z.B. einfach in die nächstbesten Ecke. Du musst mir also noch erklären, dass man das in einer Wohnung nicht tun sollte. Auch das An-der-Leine-laufen kenne ich gar nicht. Ich hatte in meinem ganzen Leben noch kein Geschirr oder Leine um, geschweige denn, dass ich mal Gassi gehen durfte. Es gibt vielleicht auch viele Geräusche, die mich erstmal erschrecken werden oder verunsichern. Aber du gibst mir hoffentlich die Sicherheit, um alles Neue kennenzulernen und zu erkunden. Und auch die nötige Zeit. Vielleicht brauche ich nur eine Woche, aber vielleicht auch einen Monat oder ein Jahr. Aber ich bin noch jung und möchte alles lernen. Am besten von dir!



Und hier Videos von unserem Besuch im August 2020:

Gepostet von Nicole Muckel am Samstag, 15. August 2020

Gepostet von Nicole Muckel am Samstag, 15. August 2020

Gepostet von Nicole Muckel am Samstag, 15. August 2020

Gepostet von Nicole Muckel am Samstag, 15. August 2020

Hier ein Video aus Mai 2020:

Bella
45 cm – die Anhängliche
[23845 Borstel]

Bella kommt am 08.05. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über sie zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 2,5 Jahre alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Hallo, ich bin Bella. Ein schwarzer Hund, jaaaa, jetzt schreit aber bitte nicht gleich etwas von wegen unheimlich und so. Uns schwarze Hunde kann man nämlich in Wirklichkeit genauso lieb haben wie weiße, beige, braune oder bunte. Und ich bin absolut liebenswert! Vielleicht möchtet ihr euch davon einfach mal überzeugen?

Ich habe bis Mitte 2020 auf der Straße gelebt, bis die liebe Lucia mich endlich fand und mit ins sichere Shelter nahm. Viel besser ist es hier auf jeden Fall. Keine Autos, die einen überfahren können. Keine Auseinandersetzungen mit anderen Hund um Revier und Futter. Aber wisst ihr was? Es geht noch viel mehr! Lange Spaziergänge, Streicheleinheiten, ein eigenes kuscheliges Körbchen, hier und da Leckerlis. Klingt wie im Paradies, nicht? Und davon träume ich nun jeden Tag!

Ich bin erst 2,5 Jahre alt (Stand 2021), von mittlerer Größe und verstehe mich prima mit anderen Hunden und auch mit euch Menschen. Aber klar, ans Pfötchen muss man mich zu Beginn in Deutschland sicher noch nehmen und mir so einiges zeigen. Ich komme jetzt nach zwei Jahren auf der Straße und im Shelter nicht zu euch in die Wohnung und finde alles prima. Nee, da wird bestimmt was ganz gruseliges dabei sein und wenn es nur der Regenschirm ist, den ich nicht kenne oder das Geräusch eures Staubsaugers. Doch bitte gebt mir eine Chance zu lernen, denn dazu bin ich mehr als bereit. Mein Leben fängt doch gerade erst so richtig an!



Hier seht ihr Bella im November 2020:

Mila P
45 cm – die Neugierige
[RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 3 Jahre
Geschlecht: weiblich, kastriert
Größe: ca. 45 cm
Charakter: lernfähig, aufmerksam, sehr verschmust, neugierig, sensibel, vorsichtig bei Neuem
Kinderverträglich: desinteressiert, lieber nicht zu kleinen Kindern
Artgenossenverträglich: anfangs unsicher, dann sehr verträglich
Jagdinstinkt: bisher nicht festgestellt
Für Hundeanfänger geeignet: ja, für ambitionierte Anfänger
Wunschzuhause: liebevolle Menschen mit ganz viel Geduld in eher ländlicher Umgebung


Diese sensible Schönheit ist unsere 3-jährige Mila. Sie ist erst vor sehr kurzer Zeit nach Deutschland gereist und wartet derzeit bei ihrer lieben Pflegefamilie in Hamburg auf ihr neues Zuhause. Hier hat man sehr schnell gemerkt, dass Mila ein ganz besonderer Hund ist. So schüchtern und sensibel sie zu Beginn war, so schnell konnte sie diese Schüchternheit auch überwinden und ist innerhalb kürzester Zeit zu einer richtigen Kuschelmaus geworden. Mila braucht zu Beginn Zeit, um Vertrauen zu fassen. Doch ist dieses einmal aufgebaut, weicht sie einem nicht mehr von der Seite, möchte alles richtig machen und erobert jedes Herz im Sturm. Am liebsten würde sie den ganzen Tag schmusen. Doch auch das gemeinsame Spielen mit ihren Bezugspersonen entdeckt sie immer mehr für sich. Bei Kindern verhält sie sich bislang eher desinteressiert.

Fremde Hunde verunsichern die sensible Mila am Anfang. Doch lernt sie diese etwas besser kennen, dann ist sie gut verträglich und spielt auch voller Freude mit ihnen. Ob sie einen Jagdinstinkt hat, ist derzeit noch nicht erkennbar und auch ein Futterneid zeigt sich bisher nicht.

Mila lernt unglaublich schnell und will ihren Menschen unbedingt gefallen. Und so hat sie in der kurzen Zeit bei ihrer Pflegefamilie schon sehr viel Neues lernen können. Sie ist bereits stubenrein und kann alleine zu Hause bleiben. Autofahren ist kein Hindernis für sie und auch einige Grundkommandos beherrscht sie schon nach kurzer Zeit. Außerdem läuft Mila gut an der Leine und meistert Treppen ohne Probleme. Bei unbekannten Geräuschen und neuen Reizen benötigt sie allerdings ihre Zeit, um diese verarbeiten zu können. Denn neuen Dingen gegenüber verhält sie sich erst einmal skeptisch und unsicher. Doch mit etwas Geduld und Ruhe meistert sie auch diese Situationen wirklich gut und wird immer sicherer.

Mila musste schon viel Schlimmes in ihrem Leben erleben, denn sie wurde aus dem öffentlichen Tierheim in Rumänien gerettet. Dort werden Hunde nach kurzer Zeit einfach getötet. Doch auch, wenn sie dort wahrlich keine guten Erfahrungen mit Menschen gemacht hat, lässt sie das einen nicht spüren und ist in der Lage die Vergangenheit ruhen zu lassen und in die Zukunft zu blicken. Daher wünschen wir uns für sie ein ganz liebevolles und verständnisvolles Zuhause, in dem sie in Ruhe ankommen darf. Geduld, Liebe und Konsequenz sollten an oberster Stelle der Erziehung stehen. Da Mila nicht gerade vor Selbstbewusstsein strotzt und sensibel auf Hektik und Nervosität reagiert, wäre es wichtig, dass in ihrer zukünftigen Familie keine kleinen Kinder leben. Außerdem wäre ein Leben abseits des Stadttrubels in einer eher ländlichen Region von großem Vorteil. Hundeerfahrung wäre wünschenswert, aber auch ambitionierte Hundeanfänger sind geeignet, sofern sie wissen, wie man mit Unsicherheiten bei Hunden umgehen sollte.

Mila kann zu einer perfekten Wegbegleiterin werden, da sie eine wahnsinnig liebenswürdige und sehr neugierige Hündin ist, die unbedingt gefallen möchte. Sie hat für ihr restliches Leben ein ganz tolles Zuhause verdient. Wenn Sie sich bereits in unsere schöne Kuschelmaus verliebt haben, dann melden Sie sich bitte.

Mila ist ca. 3 Jahre alt, etwa 45 cm groß und wiegt ca. 14 kg. Sie wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Mila mit Finja im November 2020:

Ein Video aus Juli 2020:

ADOPT ME!

Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=4104505302954401

Gepostet von Help Azorel am Sonntag, 5. Juli 2020

Fenja
48 cm – die Willensstarke
[31275 Steinwedel]

Steckbrief
Alter: ca. 3 Jahre
Geschlecht: weiblich, kastriert
Größe: ca. 45-50 cm
Charakter: wild, stürmisch, willensstark
Kinderverträglich: sollte nicht zu Kindern
Artgenossenverträglich: ja
Jagdinstinkt: ja, aber gut händelbar
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: sehr konsequente Menschen, die Fenja Führung und Grenzen geben können, Garten ist Pflicht
Besonderheit: sucht dringend ein neues Zuhause oder eine Pflegestelle (Notfell)


Fenja wurde im Juni 2020 aus einem öffentlichen Shelter in Rumänien gerettet.  Welch ein Glück für die temperamentvolle Hundedame. Wer weiß, wie ihre Zukunft dort ausgesehen hätte…

Mitte September durfte sie dann Rumänien den Rücken kehren und ein Pflegekörbchen in Deutschland beziehen. Dort zeigt sich Fenja als agile Hündin, die gern beschäftigt werden möchte. Vor allem Kopfarbeit bei den Spaziergängen lastet die energievolle Hündin wunderbar aus.

Fenja nimmt das Leben wie es kommt, ist stets optimistisch und willensstark. Deshalb gehört sie auf jeden Fall in erfahrene Hände und benötigt Struktur, Regeln und eine klare Führung in ihrem Leben. Sie testet sich immer wieder aus und nutzt Unsicherheiten der Menschen dann auch aus. In ihrem zukünftigen Zuhause sollten daher keine Kinder leben.

Mit Artgenossen versteht sich Fenja gut und liebt das gemeinsame Spiel mit ihnen. Zudem ist sie stubenrein und kann für eine gewisse Zeit alleine bleiben.

Unsere willensstarke Fenja braucht ein Zuhause mit eingezäuntem Garten und viel Platz, wo sie ihrem Temperament freien Lauf lassen kann. Und starke, hundeerfahrene Menschen an ihrer Seite, die sich diese Herausforderung zutrauen und in der Lage sind Fenja Regeln und Grenzen zu zeigen und sie auszulasten. Katzen sollten im neuen Zuhause nicht leben.

Wenn Sie Fenja kennenlernen möchten, melden Sie sich gern. Eine treue Begleiterin wartet auf Sie!

Fenja ist ca. 3 Jahre alt und 45-50 cm groß. Sie wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:


Ein Video aus Juni 2020:

Flik
45 cm – der Ängstliche
[38667 Bad Harzburg]

Steckbrief
Alter: ca. 4 Jahre
Geschlecht: männlich, kastriert
Größe: ca. 45 cm
Charakter: misstrauisch, ängstlich, aufmerksam
Kinderverträglich: nicht getestet, vermutlich zu trubelig
Artgenossenverträglich: höchstwahrscheinlich ja
Jagdinstinkt: eher nein
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: liebevolle und sehr erfahrene Menschen mit ganz viel Geduld, am besten mit souveränem Ersthund


Liebe potentielle Familie-fürs-Leben, ich möchte mich Euch gerne einmal vorstellen: Ich bin der schüchterne Flik, etwa 4 Jahre alt und habe mich erst Mitte April auf die lange Reise nach Deutschland gemacht. Hier lebe ich aktuell bei einer sehr lieben und rücksichtsvollen Pflegefamilie in Bad Harzburg. Die neue Umgebung macht mir noch sehr zu schaffen und ich versuche ganz langsam diesen Kulturschock zu überwinden, doch noch kann ich nicht so richtig aus meiner Haut heraus und ziehe mich lieber in mein sicheres Körbchen zurück. Das ist für meine Pflegestelle auch absolut in Ordnung, denn schließlich wollen sie mir alle Zeit der Welt lassen, um meine Angst und mein Misstrauen ablegen zu können. Und genau das benötige ich auch bei Euch. Viel Zeit, Geduld und Verständnis für mich, denn ein richtiges Familienleben ist mir bislang absolut fremd.

Einen richtigen Umgang mit Menschen kenne ich nicht wirklich, daher bin ich ihnen gegenüber sehr misstrauisch und ängstlich, aber keineswegs aggressiv. Ich habe weder geknurrt noch Zähne gezeigt – ich bin einfach nur sehr misstrauisch. An gemeinsames Kuscheln oder Spielen ist derzeit nicht zu denken. Meinen sicheren Platz verlasse ich bislang nur, um zu Fressen, mir mal ein Leckerli abzuholen, oder aber um mich auf meinem Löseplatz zu erleichtern. Da ich noch nicht dazu bereit bin, mir ein Geschirr und eine Leine anlegen zu lassen, konnte ich die spannende neue Welt außerhalb des Hauses noch gar nicht kennenlernen. Daher ist auch nicht bekannt, wie ich mich mit meinen Artgenossen verstehe. Im Tierheim in Rumänien habe ich mich eher in die Hütte zurückgezogen, um meine Ruhe zu haben. Dort waren mir die vielen, vielen Hunde zu wuselig und zu hektisch. Aber vielleicht können wir ja irgendwann mal vorsichtig testen, wie ich mich in einer ruhigeren Umgebung mit ihnen verstehe. Mit meinen 4 Jahren bin ich ja schließlich noch ein junger Hund, der eigentlich auch gerne mal gemeinsam spielen oder um die Wette laufen würde. Vielleicht kommt das irgendwann bei mir auch noch, aber versprechen kann ich Euch das natürlich nicht. Einen Futterneid zeige ich bislang nicht, im Gegenteil, ich verlasse meinen Futternapf, sobald sich jemand nähert. Ein Jagdinstinkt ist auch noch nicht erkennbar. Sehe ich draußen eine Katze, bleibe ich ganz ruhig und bin nicht wirklich interessiert.

Wie ihr Euch sicherlich vorstellen könnt, ist es aktuell noch zu viel für mich, um überhaupt an kleine Trainingseinheiten für das Hunde-ABC zu denken. Aber ich habe immerhin schon verstanden, dass ich mich ausschließlich auf meinem Löseplatz erleichtern soll und das klappt einwandfrei. Alleine zu bleiben scheint für mich ok zu sein, denn ich bleibe ganz ruhig und verlasse meinen sicheren Platz nicht. Das Autofahren kenne ich bislang nur von der langen Fahrt nach Deutschland und da habe ich mich ganz still verhalten. Alle weiteren Grundkenntnisse sind erst einmal nicht wichtig für mich, denn ich muss zuallererst Vertrauen zu meinen Menschen aufbauen und das braucht einfach Zeit.

Ich gebe zu, mein kleiner Steckbrief liest sich bei weitem nicht so flüssig, wie bei all den vielen anderen Hunden und doch hoffe ich sehr, dass auch ich irgendwann meine Menschen finde, für die ich perfekt bin. Ihr solltet daher sehr viel Hundeerfahrung mitbringen und mir ganz viel Zeit, Geduld und Verständnis entgegenbringen, damit ich Vertrauen zu Euch aufbauen kann. Ich wünsche mir eine ruhige Umgebung ohne Kinder und abseits der Großstadt – das wäre alles viel zu viel für mich. Ein ausbruchsicherer Garten würde mir sicherlich guttun, damit ich ganz langsam auch die Außenwelt entdecken kann. Da ich bislang noch keinen Umgang mit anderen Hunden hatte, weiß ich auch nicht, ob ein vorhandener Ersthund für mich von Vorteil wäre. Das müssten wir vorsichtig testen. Ich bin mir bewusst, dass das einige Anforderungen an Euch sind, doch noch habe ich die Hoffnung nicht aufgegeben, dass auch ich meine Familie-fürs-Leben finde.

Bitte meldet Euch bei mir, wenn ihr für diese Herausforderung bereit seid, ich werde es euch irgendwann mit all meiner Liebe danken!

Flik ist ca. 4 Jahre alt, etwa 45 cm groß und wiegt ca. 18 kg. Er wird kastriert, entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Kiran
43 cm – der Sonnenschein
[RESERVIERT]

Kiran ist bereits seit Juni 2020 bei seiner Familie in Deutschland, muss diese jedoch leider als Trennungskind wieder verlassen. In wenigen Tagen werden wir in der Lage sein mehr über ihn zu berichten,  er kann aber schon jetzt gern besucht werden.

Er ist circa 1 Jahre alt und wird geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde in Deutschland ein Test auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Nachfolgend sein alter Text aus Rumänien:

Hallo ihr Lieben,
ich bin der kleine Sonnenschein Kiran und bin 7 Monate alt (Stand Juni 2020). Ich lebe derzeit mit meinen Geschwistern, Freunden und unseren Mamas bei unserem „Besitzer“. Hier können wir aber nicht bleiben und im schlimmsten Fall droht uns damit das Shelter. Dabei sind wir doch noch so jung. Also hoffe auch ich auf eine Pflegestelle zu reisen oder sogar direkt von meiner Familie adoptiert zu werden.
Ihr fragt euch vielleicht, warum ich mich als Sonnenschein vorstelle? Schaut mich doch mal an! Mit meinem beinahe orangenem Fell strahle ich fast genau so wie die Sonne und ich verspreche euch, ich werde noch viel mehr strahlen, wenn ihr mir die Chance auf eine eigene Familie bietet. Außerdem ist mein Strahlen ansteckend, ihr werdet nämlich ganz bestimmt von mir zum Leuchten gebracht werden. Jeden Tag nehme ich mir vor, euch ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Der Anfang könnte allerdings vielleicht noch etwas holprig werden, denn ich bin noch so jung und habe bisher noch nicht viel von dem gelernt, was ihr „Regeln“ nennt. Außerdem vermisse ich vielleicht noch meine Geschwister oder meine Mama. Aber ich bin mir sicher, dass wir das zusammen hinbekommen. Denn nach jedem Regen kommt immer der Sonnenschein.Wenn ihr davon ein wenig in eurem Leben vertragen könntet, dann meldet euch!

Kiran wird, wenn er einmal ausgewachsen ist, voraussichtlich zwischen 35 – 40 cm groß werden.


Momo
35 cm – der Zurückhaltende
[RESERVIERT]

Momo kam am 10.04. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über ihn zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann er auch gern auf seiner Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die ihn kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Er ist circa 3 Jahre alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Nachfolgend sein alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: ca. 4-5 Jahre (Stand 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: zurückhaltend
Größe: ca. 35 cm
Geeignet für: geduldige Menschen
Im Shelter seit: Juni 2019
Verwandte: Geschwister Louis, Flöckchen, Anno, Mina, Paul und Selma

Hallo,

ich bin der kleine Hundejunge Momo und kam Ende 2019 mit meinen Geschwistern ins Racari Shelter. Ihr seht es auf den Bildern, ich fühle mich hier nach wie vor sehr unbehaglich. Wenn mir die Menschen auf die Pelle rücken, kann ich mich gar nicht genug in die Ecke verkriechen. Kein Wunder: Ich habe mein Leben zum Großteil auf der Straße verbracht und wer weiß, was ich dort für Erfahrungen mit euch Menschen gemacht habe. Augenscheinlich waren es eher schlechte Erfahrungen, vielleicht aber auch einfach gar keine. Vielleicht habe ich die Nähe zu euch Menschen immer gemieden und nun kommt ihr mir näher, als mir lieb ist. Ich muss erst lernen, dass eure Annäherung für mich kein Grund zur Sorge sein muss und dass ihr mir nichts böses wollt.

Der Alltag hier im Shelter ist sehr belastend für mich. Doch wer weiß, vielleicht taue ich mit der Zeit etwas auf und schaffe es sogar, etwas Vertrauen zu den Pflegern hier aufzubauen und mich aus meiner Hütte herauszutrauen, wenn jemand unseren Zwinger betritt. Doch das wird sicherlich nicht von heute auf morgen gehen und dies solltest du bedenken, wenn du mir ein Zuhause schenken möchtest.

Eine Reise zu dir wird für mich wahrscheinlich sehr anstrengend und mich letzten Endes wohl in eine Welt führen, die mir völlig fremd ist und mich verunsichert. Ich bin schon hier im Shelter überfordert, was soll ich erst davon halten, wenn ich plötzlich in einem Haus oder einer Wohnung leben soll, unmittelbar bei euch. Und mit so vielen Dingen, die ich nicht kenne und die mir Angst machen könnten? Du musst auf jeden Fall jede Menge Geduld und Verständnis für mich haben und es mir erlauben, meine neue Welt in meinem eigenen Tempo zu entdecken. Vielleicht traue ich mich nur Zentimeter für Zentimeter heraus aus meinem Schneckenhaus und sicherlich gibt es immer wieder mal auch ein paar Schritte zurück.

Doch bin ich deshalb denn ein hoffnungsloser Fall? Habe ich nicht trotzdem eine Chance verdient? Ich sollte in erfahrene Hände kommen und behutsam wieder an ein Leben herangeführt werden. Sicherlich ist das eine Herausforderung für alle Beteiligten, aber wie groß wird die Freude sein, wenn meine Augen das erste Mal wieder lachen? Wenn ich Lebensfreude zum Ausdruck bringe und es vielleicht sogar genießen kann, gestreichelt zu werden? Wer möchte diesen Weg gemeinsam mit mir gehen?


Baila
42 cm – die scheue Seele
[12053 Berlin]

Die wunderschöne Baila muss sich leider auf die Suche nach einer neuen Familie machen. Gegenüber ihrer Vertrauensperson zeigt sie sich unheimlich verspielt, liebevoll und als begeisterte Läuferin. Ein Hund fürs Herz, der ganz viel Freude bereitet. Auch Artgenossen findet sie super und spielt liebend gern mit ihnen, katzenverträglich ist sie ebenfalls.

Doch leider ist Baila gegenüber fremden Personen (v.a. Männern) sehr, sehr unsicher (jedoch niemals aggressiv) und zudem sehr geräuschempfindlich. Ein Leben in der Stadt, wie sie es aktuell führen muss, ist deshalb absolut ungeeignet. Wir wünschen ihr stattdessen ein hundeerfahrenes Zuhause in einer ländlichen Gegend mit maximal 2 Personen (ohne Kinder), wo sie zur Ruhe kommen kann.

In Kürze werden wir mehr über sie berichten. Interessenten die sie kennenlernen wollen, können sich aber gerne jetzt schon bei uns melden.

Baila ist ca. 1,5 Jahre alt und etwa 42 cm groß. Sie wird kastriert, entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370EUR mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Bei ihr wurden Herzwürmer diagnostiziert. Eine Behandlung soll aber erst nach ihrem Umzug in ihr Für-immer-Zuhause starten – die Kosten dafür werden von ihrem aktuellen Frauchen finanziert.



Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Dieses zuckersüße Hundemädchen mit dem treuen Blick hatte keinen schönen Start ins Leben… Mit gerade mal 2 Monaten wurden sie und ihr Bruder Murphy verlassen auf den Straßen von Rumänien gefunden. So wurden sie ins Help Azorel Shelter gebracht, wo sie seither täglich gefüttert werden und in Sicherheit sind.

Fremden Menschen gegenüber ist die Maus mit der einzigartigen Fellzeichnung noch etwas zurückhaltend. Mit ihren Artgenossen aber verträgt sie sich sehr gut und ist junghundetypisch verspielt.

Wir hoffen sehr, dass sie nicht zu lange auf ihre Chance warten muss. Wenn man in ihre Augen schaut, sieht man die Sehnsucht nach einem liebevollen Für-Immer-Zuhause oder einem warmen Pflegekörbchen. Unsere Baila wartet nur darauf gesehen zu werden und erleben zu dürfen, wie wundervoll das Hundeleben mit einer Familie sein kann.

Sie ist ca. 11 Monate alt (Stand Mai 2020).



Hier ist die kleine Maus mit ihren Freunden im Oktober 2019:

Oscar
58 cm – der Verschmuste
[23829 Kükels]

Oscar kommt am 08.05. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über ihn zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann er auch gern auf seiner Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die ihn kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.  Einzige Voraussetzung ist ein Haus samt eingezäuntem Garten.

Er ist circa 5 Jahre alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Nachfolgend sein alter Text aus Rumänien:

Oscar ist im September 2019 mit sechs weiteren Hunden zu uns gekommen und schnell wurde klar: Er ist was ganz Besonderes. Denn während die anderen Hunde, die zusammen mit ihm ins Shelter gebracht wurden, zurückhaltend und schüchtern in der Ecke saßen, begegnete der hübsche Rüde von der ersten Sekunde an Menschen super aufgeschlossen und freundlich. Er konnte gar nicht genug Streicheleinheiten bekommen, sodass wir sogar Probleme hatten, Fotos von ihm zu machen. Wir wissen zwar nicht, was ihm widerfahren ist, seine unendliche Liebe zu Menschen konnte dies jedoch nicht schmälern und seine Hoffnung auf ein liebevolles zu Hause ist stets geblieben. Oscar freut sich schon so sehr auf nette Menschen, die ihn zu sich holen möchten, denn hier hat leider niemand genug Zeit, ihn ausgiebig zu kraulen und mit ihm zu schmusen.

Der Rüde mit den freundlichen, braunen Augen ist ca. 5 Jahre alt (Stand 2021) und 55-60 cm groß. Er besitzt eine Ohrmarke, die aber nicht zugeordnet werden kann. Er kann es kaum erwarten, seine große Reise antreten zu dürfen und hat seine Koffer bereits gepackt. Alles was ihm jetzt noch fehlt, ist sein eigenes Zuhause oder wenigstens eine Pflegestelle, damit er endlich das bekommt, was er verdient. Ganz viel Liebe! Hast du ein Ticket für ihn?


Gepostet von Nicole Muckel am Mittwoch, 9. Oktober 2019

Gepostet von Nicole Muckel am Mittwoch, 9. Oktober 2019

Bowie
53 cm – der Flauschige
[UNVERMITTELBAR]

Steckbrief
Alter: ca. 2 Jahre
Geschlecht: männlich, unkastriert
Größe: ca. 53 cm
Charakter: unsicher, kennt das Zusammenleben mit Menschen nicht
Kinderverträglich: sollte nicht zu Kindern
Artgenossenverträglich: ja
Jagdinstinkt: unbekannt
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: sehr konsequente Menschen, die Bowie Führung und Sicherheit geben können, Garten ist Pflicht
Besonderheit: sucht dringend ein neues Zuhause oder eine Pflegestelle (Notfell)


Bowie lebt bereits seit vielen Monaten in Deutschland in einer Pension und möchte nun endlich eine richtige Familie sein Eigen nennen dürfen. Leider hat Bowie in seiner Kindheit in Rumänien wohl nichts Gutes erlebt, bzw. vielleicht auch einfach zu wenig Erfahrungen mit Menschen sammeln können, so dass er bei fremden Menschen nach wie vor sehr ängstlich ist und dies durch Verbellen zeigt. Seine Pflegerin kann ihn inzwischen problemlos anfassen und ihm auch das Geschirr anziehen, daraufhin wird er im Moment aber noch panisch und zerbeißt dieses. Mit seinen Artgenossen in der Pension verträgt er sich dafür absolut problemlos.

Für Bowie suchen wir nun ganz liebevolle und sehr hundeerfahrene Halter, welche sich seiner annehmen möchten. Menschen, die ihm mit der richtigen Portion Geduld und einem bestimmten Schubs im rechten Moment zeigen, wie unsere Welt so funktioniert und dass das Zusammenleben mit Menschen sehr wohl Spaß machen kann. Da Spaziergänge anfangs nicht möglich sein werden, sollte ein ausbruchssicherer Garten vorhanden sein, wo Stück für Stück mit Bowie gearbeitet werden kann, bevor er seine großen Pfötchen in die weite Welt hinaussetzen kann. Maulkorbtraining und die Arbeit mit einer Box (v.a. bei Anwesenheit von Besuchern im Haus) sollten seine zukünftigen Menschen nicht abschrecken, denn Bowie wird diese Sicherheit v.a. zu Beginn sicher brauchen.

Bowie ist ca. 2 Jahre alt und 50-55 cm groß. Er wird geimpft und unkastriert mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde in Deutschland ein Test auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Bowie heute in der Pension:


Bilder von Bowies erster Pflegestelle:


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Mia B
43 cm – die Schüchterne
[48249 Dülmen]

Steckbrief
Alter: ca. 8 Jahre
Geschlecht: weiblich, kastriert
Größe: ca. 43 cm
Charakter: noch unsicher, aber neugierig, genießt die Nähe zu ihren Menschen
Kinderverträglich: würden sie vermutlich überfordern
Artgenossenverträglich: absolut, gerne als Zweithund
Jagdinstinkt: nein
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: liebevolle Menschen mit ganz viel Zeit, Geduld und Garten


Hallo liebe Menschen, ich bin die schöne Mia und habe einen großen Traum: Nach 8 viel zu langen Jahren auf der Straße und im rumänischen Tierheim wünsche ich mir endlich eine Familie. Eine Familie, die mich so liebt und annimmt, wie ich nun mal bin, die mich bei meinen noch so kleinen Schritten unterstützt und mich vorsichtig an mein ängstliches Pfötchen nimmt. Mein bisheriges Leben war wahrlich nicht schön, ich musste mich lange auf der Straße herumschlagen und, obwohl ich dann im Tierheim sicher war und mir keine Sorgen mehr um mein Essen machen musste, so setzte mir die Situation im engen Zwinger doch sehr zu. Ich wurde zunehmend ängstlicher und zog mich immer weiter in meine Hütte zurück. Doch plötzlich, ich hatte die Hoffnung schon fast aufgegeben, durfte ich die lange Reise nach Deutschland antreten. Das ist endliche meine Chance auf ein neues und besseres Leben.

Nun lebe ich also seit ganz kurzer Zeit bei einer lieben Pflegefamilie in Dülmen, 48249 NRW, und versuche den Kulturschock erst einmal zu verdauen. Zugegeben, hier ist alles ganz neu und anders und bislang ängstigt mich die neue Umgebung noch etwas, doch ich taue immer mehr auf und werde zunehmend mutiger. Bisher kannte ich es einfach nicht mit Menschen zusammenzuleben und hatte daher zu Beginn noch einige Berührungsängste. Doch mittlerweile suche ich schon die Nähe meiner Bezugspersonen und bin gerne mittendrin dabei. Ich kann sogar die Streicheleinheiten genießen und fresse auch bereits aus der Hand, das ist ein super Fortschritt für mich. Dennoch ist natürlich viel Geduld und Einfühlungsvermögen gefragt. Ich brauche einfach Zeit, um mich an die neue Situation zu gewöhnen und mache alles in meinem Tempo. Verständlicherweise habe ich bislang keine Kinder kennengelernt und möchte das derzeit auch nicht. Das wäre einfach zu viel für mein zartes und unsicheres Gemüt.

Mit meinen Artgenossen komme ich gut zurecht und spiele sogar auch mit ihnen. Bislang habe ich immer Rüden kennengelernt, wie ich mich also mit Hündinnen vertrage, ist derzeit noch nicht bekannt. Einen Futterneid zeige ich nicht und auch ein Jagdinstinkt ist nicht erkennbar. Ich vertrage mich hier sogar mit der Katze, das ist doch schon mal prima, oder?

Meine anfängliche Angst vor der Leine konnte ich mittlerweile ablegen und laufe bereits richtig prima mit. Sogar die ersten Spaziergänge konnten wir zusammen meistern. Da ich noch sehr schüchtern bin, konnten wir noch keine Grundkommandos oder das Autofahren üben. Dafür bin ich aber schon stubenrein und kann auch gut alleine bleiben. Das ist doch schon mal ein guter Anfang, wie ich finde.

Ihr merkt sicherlich schon, dass ich noch ein ganz schönes Päckchen zu tragen habe, welches ich aber immer mehr ablegen kann. Dennoch suche ich sehr erfahrene Menschen, die mir ein Gefühl an Sicherheit und Geborgenheit schenken. Für mich wäre es wichtig, dass ich in einer ruhigen, ländlichen Gegend mit Garten leben kann und ihr mir ausreichend Zeit und Raum gebt, damit ich ganz in Ruhe Vertrauen zu euch aufbauen kann. Außerdem ist ein kinderloser Haushalt für mich wichtig. Idealerweise habt ihr bereits Erfahrung mit Angsthunden und könnt mich daher optimal bei meiner Entwicklung unterstützen. Ich weiß, das sind einige Anforderungen, die ich an euch stelle, aber ich wünsche mir so sehr, dass ich endlich ankommen kann und meine Familie-fürs-Leben finde. Ich wünsche es mir so sehnlichst.

Bitte meldet Euch bei mir, wenn ihr für diese Herausforderung bereit seid, ich werde es euch mit all meiner Liebe danken!

Mia ist ca. 8 Jahre alt, etwa 43 cm groß und wiegt ca. 20 kg. Sie wird kastriert, entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Timo
40 cm – der Liebenswerte
[ZU VIELE ANFRAGEN]

Der hübsche Sonnenschein Timo muss sich leider erneut auf die Suche nach seiner Familie machen, da er sich mit den im Haus befindlichen Katzen nicht versteht.

In Kürze werden wir mehr über ihn berichten. Interessenten die ihn kennenlernen wollen, können sich auch gerne jetzt schon bei uns melden.

Timo ist ca. 4 Jahre alt und etwa 40-45 cm groß. Er wird kastriert, entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Nachfolgend sein alter Text aus Rumänien:

Steckbrief
Alter: ca. 4 Jahre (Stand 2021)
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Charakter: sehr freundlich und verträglich
Größe: ca. 40 – 45 cm groß
Auch geeignet für: Familien
Im Shelter seit: Februar 2019

Hallo an alle! Ich bin Timo und war lange Zeit obdachlos. Was das für mich bedeutet hat? Kämpfen, jeden Tag aufs Neue. Ich habe versucht mich den Menschen anzuschließen, doch ich wurde weggescheucht. Habe andere Hunde auf den Straßen getroffen. Habe die Schattenseiten gesehen – wie meine Leidensgenossen einfach nur da lagen. Sie haben sich nicht mehr bewegt und wenn ich so darüber nachdenke, haben sie auch nicht mal mehr geatmet. Und warum? Weil sie keiner haben und lieben wollte. Ich bin froh, dass ich nun hier gelandet bin und mir mein Futter gestellt wird. So muss ich wenigstens nicht mehr danach suchen und hoffen, dass ich nicht wieder mit leerem Magen schlafen gehen muss.

Ich möchte doch nur Teil einer Familie sein und geliebt werden. Täglich mein Futter bekommen und mich sicher fühlen. Dafür werde ich auch ein ganz toller Begleiter werden. Denn das Vertrauen in die Menschen habe ich noch nicht verloren. Ich bin mir sicher, in den meisten Menschen schlägt ein gutes Herz. Und bei einem dieser gutherzigen Menschen ist vielleicht auch noch Platz für einen kleinen, lieben Hund wie mich. Bitte gebt mir die Chance zu zeigen, dass ich ein treuer Freund sein kann.

Ich bin ein doch so ein verschmuster kleiner Sonnenschein, mich muss man doch liebhaben… Ich gehe freundlich und offen auf euch Menschen zu. Und ich wünsche mir so sehr, dass ich schon recht bald bei euch mein Zuhause finde. Bitte schaut mich noch einmal ganz genau an… Wem darf ich mein Herz schenken?

Bitte gebt mir die Chance zu zeigen, dass ich ein treuer Freund sein kann und holt mich zu euch in die Familie.


Cookie B
43 cm – hat ganz viel vor
[74343 Sachsenheim]

Cookie kam im Dezember in Deutschland an und zeigt sich von Anfang an von seiner besten Seite. Er ist ein liebevoller und freundlicher Rüde, der das Zusammenleben mit Menschen sehr genießt. Fremden gegenüber ist er zunächst sehr unsicher. Sobald diese jedoch sein Vertrauen gewonnen haben bindet er sich an seine Menschen. Aufgrund seiner anstehenden OP verzichten wir vorerst auf eine lange Beschreibung, er kann aber natürlich gern auf seiner Pflegestelle besucht werden.

Er ist circa 3 Jahre alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine verringerte Schutzgebühr von 220 EUR mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.

Cookie hat ein Handicap: Weil er sein rechtes Hinterbein nicht benutzte, wurde dieses nun amputiert. Er hat die OP gut überstanden und genießt das neue Leben ohne. Linksseitig zeigt er eine beginnende Arthrose. Deshalb wünschen wir uns für ihn ein ebenerdiges Zuhause.


Nachfolgend sein alter Text aus Rumänien:

Hope.. vor nicht allzu langer Zeit gab es hier im Shelter eine Hündin mit diesem Namen. Ihr sehe ich wohl ähnlich und auch ich möchte Hoffnung haben und so wie Hope das Shelter schnell wieder verlassen. Ich habe mir dieses Schicksal nicht ausgesucht. Von jetzt auf gleich schnappte man mich auf der Straße und brachte mich an diesen Ort. Hier ist es laut und ungemütlich und nicht besonders einladend. Klar, auf der Straße war es auch nicht immer leicht und hier habe ich meine gesicherte Futterquelle, aber ich habe sie mit meiner Freiheit bezahlt. Eigene Wege gehen, Artgenossen, Menschen und Konflikten aus dem Weg gehen und eigene Entscheidungen treffen. All dies kann ich nun nicht mehr, denn nun lebe ich mit vielen anderen im Zwinger und das muss ich erst einmal verdauen.

Ich bin ein freundlicher, vielleicht ca. 2 Jahre junger Hundejunge, ca. 40-45cm groß und zeige bislang keine große Scheu vor den Menschen und bin verträglich mit meinen Artgenossen. Wahrscheinlich war es gut, dass man mich eingefangen und hier her gebracht hat, denn ich bin ziemlich dünn und es ist noch immer Winter in Rumänien. Da kann es schnell mal passieren, dass jemand wie ich am nächsten Morgen nicht wieder aufwacht. Auch wenn ich wohl freiwillig nicht hier hergekommen wäre, so kann man mich doch nun hier aufpäppeln und schauen, dass ich wieder ein wenig mehr auf die Rippen bekomme. Denn kalt und nass ist es hier auch, obwohl ich eine Hundehütte mit frischem Stroh benutzen kann und mir keine geschützten Verstecke mehr suchen muss.
Nachts, wenn fast alles still und friedlich ist, geistern hier Geschichten durch die Luft, von Menschen, die sich für uns einsetzen und versuchen, uns allen ein schönes Zuhause zu finden. Ich weiß gar nicht, was das ist, ein Zuhause. Zusammenleben mit dem Menschen? Kann denn sowas wirklich sein? Ich mag die Zuwendung durch liebevolle Menschen und würde mich mit der nötigen Geduld sicher gut in euer Leben einfügen, auch wenn ich nicht weiß, wie dieses Leben aussehen mag. Ich weiß nur eines ganz bestimmt: Hier bleiben möchte ich nicht! Bitte, liebe Menschen, habt ein Herz und lasst mich nicht länger hier als unbedingt nötig! Ich möchte meinen Bewegungsdrang wieder ausleben, die Ruhe und die Natur genießen, Frieden, Freiheit und Sicherheit finden. Helft ihr mir dabei?


Turbo
60 cm – der Aktive
[73479 Ellwangen]

Steckbrief
Alter: ca. 3 Jahre
Geschlecht: männlich, kastriert
Größe: ca. 60 cm
Charakter: verspielt, lebhaft, dickköpfig, teils unsicher
Kinderverträglich: ja, sollten aber standfest sein
Artgenossenverträglich: anfangs pöbelt er aus Unsicherheit, nach betreutem Kennenlernen aber sehr freundlich und verspielt
Jagdinstinkt: definitiv, lebt aber mit Katzen zusammen
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: sehr konsequente Menschen, die Turbo ruhig zu führen wissen und bereit sind an seinen Unsicherheiten und dem Jagdtrieb zu arbeiten
Besonderheit: sucht dringend ein neues Zuhause oder eine Pflegestelle (Notfell)


Hallo, an alle erfahrenen und aktiven Hundefreunde! Ich bin Turbo…

…und meine Würfel sind noch nicht gefallen! Nach Deutschland habe ich es bereits Mitte 2018 geschafft und suche nun aber wirklich meine Familie fürs Leben. Ich dachte, die hätte ich hier in 73479 Ellwangen in Baden-Württemberg bereits gefunden, aber wie es im echten Leben so ist, kam es ganz anders. Erneut bin ich nun auf der Suche nach meinem endgültigen Zuhause bei Menschen, die mich für immer haben wollen.

Ich bin unterdessen 3 Jahre alt und ein verspielter Hund mit der geballten Power von 60 cm Schulterhöhe. Ich stecke voller Energie, deshalb tobe ich gerne und albere herum, am liebsten mit meinen Artgenossen, aber auch mit Menschen. Aufgrund meiner vielen Energie bin ich sicher ein toller Begleiter beim Joggen oder Fahrradfahren und bei allen anderen Unternehmungen draußen. Neugierig und kontaktfreudig wie ich bin, fällt es mir nicht schwer, mich auf meine Menschen einzustellen. Meine Artgenossen muss ich jedoch erst ganz genau kennenlernen dürfen, da ich zu Beginn mit fremden Hunden leider erstmal recht unfreundlich bin. Hier ist also viel Fingerspitzengefühl und einiges an Training gefragt, damit ich lerne, dass von anderen Hunden keine Bedrohung ausgeht.

Kinder in der Familie sollten mindestens im fortgeschrittenen Teenageralter sein, denn ich tobe und spiele doch manchmal recht wild. Außerdem habe ich durch Unsicherheiten meinerseits und aufgrund mangelnder Führung seitens meiner Menschen mit der Zeit leider schon ein zeitweise dominantes Verhalten entwickelt, sodass einiges an Korrektur und Arbeit ansteht. Das bedeutet vor allem eine bestimmte und konsequente Führung, damit ich rasch lerne, welches Verhalten von mir erwartet wird.

Dabei bin ich doch eigentlich sehr charmant, nur bin ich mir manchmal unsicher, wie ich mich in bestimmten Situationen korrekt verhalten soll. Zum Beispiel weiß ich manchmal nicht so genau, ob von Menschen und Tieren, die mir begegnen, eine Gefahr ausgeht oder nicht. Insbesondere im Dunkeln. Das verunsichert mich dann. Umso wichtiger ist es, dass meine Menschen mir Sicherheit vermitteln und mir solche Entscheidungen abnehmen, damit ich entspannt und freudig Kontakte schließen kann. Denn wenn ich weiß, dass von anderen Wesen keine Gefahr ausgeht, komme ich gut mit ihnen klar.

So richtig punkten kann ich mit dem Hunde-ABC. Ich bin stubenrein, fahre sehr gut im Auto mit, laufe gut an der Leine, steige Treppen und höre auf die Grundkommandos. Einzig das Alleinebleiben ist bisher nicht meine Stärke und ich belle dann. Das müssen wir noch üben. Mit anderen Tieren wie Katzen vertrage ich mich, solange sie zu meiner Familie gehören, ansonsten habe ich doch einen recht stark ausgeprägten Jagdinstinkt.

Ihr seht, es geht nicht ohne konsequente Arbeit mit mir. Daher wünsche ich mir von meiner neuen Familie eine gute körperliche und geistige Auslastung und vor allem eine sehr ruhige und bestimmte Führung. Am liebsten wären mir Menschen, die bereits Erfahrung im Umgang mit Jagd- und Dominanzverhalten haben. Wenn ich nun endlich die Menschen finde, die mir die nötige Sicherheit und Klarheit für mein Verhalten vermitteln können, dann steht einem neuen Dreamteam auf dieser Welt nichts mehr entgegen. Denn ich möchte ja alles richtig machen! Wenn ihr euch das zutraut und es ernst mit mir meint, dann meldet euch doch bitte ganz schnell, denn nichts wünsche ich mir sehnlicher, als dieses Mal endlich anzukommen.

Turbo ist 3 Jahre alt, etwa 60 cm groß und wiegt ca. 30 kg. Er wird gechippt, geimpft und kastriert mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.



Ein Bild aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Charly B
43 cm – der Wilde
[52525 Heinsberg]

Steckbrief
Alter: ca. 4 Jahre
Geschlecht: männlich, kastriert
Größe: ca. 43 cm
Charakter: bei Fremden unsicher, geht bei Besuchern teils nach vorn, unerzogen, aber auch verschmust, verspielt, lebhaft, intelligent
Kinderverträglich: nein
Artgenossenverträglich: prinzipiell ja, er muss aber beim Zusammentreffen sehr gut angeleitet werden, Futterneid ist zudem ein großes Problem beim Zusammenleben
Jagdinstinkt: wenig, sollte trotzdem nicht zu anderen Tieren
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: konsequente Menschen mit Geduld, Nerven und Führungsqualität, ohne Kinder, ruhige Wohngegend (gerne ländlich)
Besonderheit: muss seine Familie schnellst möglichst verlassen (Notfell)


Unser süßer Charly muss leider seine Familie verlassen, es bricht uns das Herz. Denn er ist wirklich kein schlechter Kerl, ihm fehlten in seiner Vergangenheit einfach nur klare Ansagen und Sicherheit durch seine Menschen. Ohne diese wurde er in seinem jugendlichen Leichtsinn immer gröber und ausgelassener, ohne es jedoch böse zu meinen. Er kannte es einfach nicht anders. Seine Menschen meinten es sicher nur gut mit ihm, aber das ist es nicht alles, was ein unsicherer Hund wie Charly braucht. Neben Liebe und Zuneigung sind Grenzen, Regeln und eine klare Kommunikation das, was er nun mehr denn je nötig hat. Damit er zu dem ausgeglichenen Hund werden kann, als den wir ihn einst kennengelernt und vermittelt haben.

Inzwischen ist Charly erwachsen geworden und seine Baustellen sind mit ihm gewachsen. So wurden Familienmitglieder bereits mittels Knurren und Schnappen kontrolliert, Besucher vertrieben, fremde Menschen mit ihren Hunden angemacht und auch der Ersthund spürt deutlich, dass Charly keine Lust aufs Teilen seines Futters hat. Doch mit richtiger Führung kann er sehr wohl gehorsam sein. Und auch das Hunde-ABC beherrscht er wie kein zweiter: So bleibt er problemlos alleine, ist stubenrein, ein toller Begleiter im Auto und läuft sehr gut an der Leine. Auch die Grundkommandos beherrscht er. Aber lassen wir ihn sich einfach mal selbst vorstellen:

„Hallo Leute, mein Name ist „Charly-Nein“. Ich bin mittelgroß und mit 4 Jahren in der Blüte meines Lebens.

Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, warum meine Eltern mich weggeben wollen. Ich habe hier doch ein fantastisches Leben. Ich darf tun und machen was ich will. Keiner beschwert sich bei mir. Gut, ich knurre, wenn man an mein Essen will – aber wer teilt schon gerne. Ansonsten will ich einfach nur mit meinen geliebten Menschen schmusen und spielen, den ganzen lieben Tag lang!

Apropos spielen – hier bin ich der Held. Ich kenne jeden Trick und jedes Versteck. Besonders dann, wenn niemand damit rechnet, springe ich aus dem Hinterhalt und zwicke in die Hintern. Das ist lustig, sage ich euch. Spaß macht es auch, wenn ich mir einfach eine Hand schnappe und festhalte und dran ziehe – das sind die besten Zerrspiele. Meine Leute finden das auch super, denn ich höre immer nur wie sie meinen Namen sagen: „Charly -Nein, Charly -Nein, Charly -Nein“. Also mache ich genau so weiter. Ich zwicke und schnappe rein und höre erst dann auf, wenn ich will. So mache ich das übrigens auch mit Kommandos. Manchmal führe ich sie aus, manchmal nicht.

Mein Leben ist fantastisch. Ich darf tun und lassen was ich will. Einzig diese ständigen Besucher verunsichern mich sehr, weshalb ich sie einfach mit klarer Körpersprache vertreibe, das ist schnell und effektiv und somit sicherlich eine Erleichterung für meine Menschen. Dafür gibt es sogar Leckerlis! …Warum also muss ich gehen?“

Liebe Hundefreunde, wir suchen für unseren Superschmuser Charly, welchem niemals beigebracht worden ist, wann ein Spiel zu heftig ist, wann Grenzen überschritten werden und dass Angriffe ganz und gar nicht okay sind, einen neuen Wirkungskreis. Menschen, die einem Hund nicht die Entscheidung überlassen, ob er Lust hat ein Kommando auszuführen oder nicht. Gesucht wird eine hundeerfahrene Einzelperson oder ein Pärchen ohne Kinder(wunsch) und ohne weitere Hunde. Menschen, die Charly auf den Boden der Tatsachen zurückbringen. Wer das schafft wird einen unheimlich verspielten, verschmusten und abenteuerlustigen Rüden gewinnen.

Sie können sich vorstellen unserer wilden Hummel Charly ein “Für-immer-Zuhause” zu schenken? Dann melden Sie sich bei uns und lernen Sie ihn kennen!

Charly ist ca. 4 Jahre alt, 43 cm groß und wiegt 25 kg. Er wird geimpft, gechipt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370,00 € mit Schutzvertrag über den Verein Seelen für Seelchen e.V. vermittelt.


Ein Bild aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Aiko
55 cm – der Kluge
[32689 Kalletal]

Steckbrief
Alter: ca. 4 Jahre
Geschlecht: männlich, unkastriert
Größe: ca. 55 cm
Charakter: aktiv, bindet sich sehr an seine Menschen, unsicher/verteidigend gegenüber Fremden
Kinderverträglich: sollte maximal zu älteren Kindern
Artgenossenverträglich: mit Hündinnen okay
Jagdinstinkt: ja
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: sehr konsequente Menschen, die Aiko Führung und Sicherheit geben können, Haus samt Garten ist Pflicht
Besonderheiten: evtl. Herdenschutzhund-Mix


Mit seinen vier Jahren ist unser bildschöner Aiko nun im besten Alter angekommen und startklar für seinen neuen Menschen.

Sein Pflegepapa beschreibt ihn als einen ganz tollen und verspielten Begleiter, der sich viel Mühe gibt zu gefallen und zu seinem Menschen aufblickt. Als Herdenschutzhund-Mix braucht unser Sonnenschein nur etwas mehr Zeit als seine Artgenossen, um Unbekanntes richtig einzuschätzen und neuen Menschen zu vertrauen. Sobald er einem jedoch vertraut, hat man in ihm einen Freund gefunden, der für ihn durchs Feuer geht. Kuscheln und küssen inklusive.

Und Aiko ist nicht nur eine treue Seele, sondern auch sehr wissbegierig, unfassbar klug. Er liebt es Kunststücke zu lernen, ist stubenrein, kann im Auto mitfahren und beherrscht die ersten Grundkommandos. Wir können ihn uns sowohl als Einzelhund, als auch als Zweithund mit einer Hündin sehr gut vorstellen.

Wir suchen für ihn einen hundeerfahrenen Menschen ohne Kinder, der die Körpersprache der Hunde lesen kann und ihm zeigt, dass Erziehung liebevoll, aber gleichzeitig auch konsequent sein kann. Einen Menschen, der versteht, dass ein Herdenschutzhund teilweise anders zu leiten ist und Freude an diesem Typ Hund und dessen Eigenschaften hat.

Wer möchte unseren Aiko ans Pfötchen nehmen und ihm sein Zuhause für immer schenken?

Aiko ist 4 Jahre alt, 55 cm groß und wiegt 22 kg. Er wird geimpft, entwurmt, entfloht, gechippt, unkastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320,00 Euro mit Schutzvertrag über den Verein Seelen für Seelchen e.V. vermittelt.




Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Frankie
50 cm – sucht Geborgenheit
[48477 Hörstel]

Steckbrief
Alter: ca. 3 Jahre
Geschlecht: männlich, kastriert
Größe: ca. 50 cm
Charakter: lebensfroh, verspielt, kuschelbedürftig, unsicher bei Fremden, verteidigt Ressourcen
Kinderverträglich: unbekannt, sollte aber nicht zu Kindern
Artgenossenverträglich: gut
Jagdinstinkt: ja
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: konsequente Menschen, die bereit sind mit Frankie zu arbeiten
Besonderheit: dreibeinig (Handicap)


Hallo, ihr lieben Menschen da draußen! Ich bin Frankie und lebe bei einer ganz tollen Pflegefamilie in Hörstel (NRW). Ich bin ein etwas unsicherer Typ, müsst ihr wissen, doch das ist doch hoffentlich nicht so schlimm, oder? Im Innern bin ich schließlich auch ein kleiner Kasperclown, der auf der Suche nach grenzenloser Liebe ist. Wenn mir meine Unsicherheit nur nicht immer wieder im Wege stehen würde…

Am schlimmsten zeigt sich diese, wenn ich mit meiner Pflegefamilie unterwegs bin, denn da bin ich wirklich noch zurückhaltend und ignoriere lieber alles und jeden, der mit gruselig werden könnte. Doch das wird sicherlich noch besser werden, davon bin ich überzeugt! Wenn wir dann zu Hause sind, achte ich sehr auf alles, denn ich will meine Menschen beschützen, weshalb Besucher aktuell noch ein großes Problem darstellen und passe auf, dass keiner meine Sachen wegnimmt. Meine Pflegemama ist damit nicht immer einverstanden und versucht mir beizubringen, dass ich das nicht machen soll. Ich denke, dass ich das irgendwann bestimmt verstehe, wenn ich mehr Zutrauen zu meinem neuen Leben hier in Deutschland gefasst habe.

Gegenüber meinen Bezugspersonen bin ich aber ein kleiner Schatz! V.a. das Kuscheln mit meinen Menschen habe ich für mich entdeckt – das ist klasse! Ich könnte es wirklich den ganzen Tag machen… Auch Spielen macht mir richtig Spaß, wenn meine Bezugspersonen mit mir herumtollen! Kleinen Menschen bin ich bisher noch nicht aus der Nähe begegnet, ich denke aber es ist besser, wenn in meiner neuen Familie nur größere Kinder zuhause sind oder besser noch nur Erwachsene.

Wenn wir draußen sind, ignoriere ich aktuell noch alle meine Artgenossen. Im Rudel verstehe ich mich dafür aber recht gut mit ihnen und beginne auch mit ihnen zu spielen und herumzutollen. Meine Sachen sollen sie aber bitte schön in Ruhe lassen – denn das mag ich gar nicht. Beim Futter ist das aber nicht so, eigentlich lustig, oder? Andere Tiere habe ich bisher noch nicht kennengelernt, aber ich gebe zu, es macht mir Spaß geflügelten Tieren hinterher zu rennen. Meine Pflegefamilie nennt das Jagdtrieb.

Ansonsten bemühe ich mich wirklich es euch Menschen recht zu machen und kann stolz sagen, dass ich stubenrein bin und auch schon alleine bleibe, wenn ein Hundekumpel dabei ist. Ganz alleine zu bleiben habe ich noch nicht getestet, aber das klappt mit etwas Training sicherlich auch. Das An-der-Leine-Gehen und Autofahren sind noch ausbaufähig und meine Pflegemama arbeitet eifrig mit mir daran, dass ich mich auch hier nach und nach besser entspannen kann. Beim Hunde-ABC kann ich dafür schon mit „Sitz“, „Platz“ und „auf die Decke“ aufwarten, darauf ist meine Pflegefamilie sehr stolz!

Wie ihr sicherlich schon gesehen habt bringe ich noch eine weitere Besonderheit mit, denn ich habe nur drei Beinchen. Nachdem ich dem rumänischen Tierheim nämlich den Rücken kehren konnte und hier in Deutschland in Sicherheit war, konnte mein krankes Vorderbeinchen endlich amputiert werden, worüber ich heilfroh bin. Es war eh nur eine Last für mich und unbrauchbar. Jetzt bin ich wieder topfit und hüpfe auf meinen drei Beinen ebenso schnell herum wie meine Artgenossen! Meine Menschen sollten das aber schon im Blick behalten und mich gegebenenfalls Mal einen Physiotherapeuten vorstellen. Aktuell brauche ich aber keine Behandlungen. Neben Verständnis sollte meine zukünftige Familie auch Hundeerfahrung mitbringen, denn ich habe noch ein paar Baustellen, die jemand mit Hundeerfahrung einfach besser mit mir bearbeiten kann. Schön wäre es auch, wenn ich ein Einzelprinz bleiben könnte! Ich bin doch sehr auf meine Bezugsperson geprägt und verteidige diese auch.

Wenn ihr also keine Probleme mit einem dreibeinigen Rüden habt, der sein ganzes Leben noch vor sich hat und ganz viel mit euch gemeinsam erleben möchte, außerdem ein ruhiges Händchen für kleine Angsthasen habt und mir eine Chance und ganz viel Liebe geben möchtet, dann meldet euch doch bitte! Ich warte auf so sehnsüchtig darauf endlich ankommen zu dürfen!

Frankie ist ca. 3 Jahre alt, 50 cm groß und wiegt 20 kg. Er wird geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Frankie wurde leider positiv auf Herzwürmer getestet und ist nun in Behandlung – der Herzwurm ist aber gut behandelbar.


Die folgenden  wunderschönen Aufnahmen von Frankie wurden uns freundlicherweise von Franziska Koel zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns ganz herzlich für deinen ehrenamtlichen Einsatz!

Diese bezaubernden Aufnahmen von Frankie wurden uns freundlicherweise von Vanessa Kuschawa zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns auch ganz herzlich für deinen ehrenamtlichen Einsatz!

Private Aufnahmen von Frankie:


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

 

Mila A
48 cm – pure Lebensfreude
[24161 Altenholz]

Steckbrief
Alter: ca. 9 Jahre
Geschlecht: weiblich, kastriert
Größe: ca. 48 cm
Charakter: lieb, verschmust, lebensfroh, bewegungsfreudig, offen
Kinderverträglich: nicht getestet, vermutlich ja
Artgenossenverträglich: ja
Jagdinstinkt: ja, aber mit Katzen und Pferden verträglich
Für Hundeanfänger geeignet: ja
Wunschzuhause: liebevolle Menschen mit viel Zeit, gerne mit Garten und Ersthund in ländlicher Umgebung


Hallo ihr Lieben, ich bin Mila – ein richtig freundlicher Wirbelwind – und meine Geschichte wird euch berühren!

Das Schicksal hat mir nämlich auf ganz furchtbare Art mitgespielt und mich in Rumänien jahrelang hinter Gittern verzweifeln lassen. Denn nachdem ich Jahre ganz allein auf der Straße um mein Überleben gekämpft habe kam ich endlich in ein Tierheim, welches mir eine Familie versprach. Doch es verging ein Jahr nach dem anderen und ich gab die Hoffnung langsam auf jemals wieder eine Pfote in die Freiheit zu setzen. Nie wieder Gras unter den Pfoten, nie wieder ein Blick in den Himmel, ohne dass Gitterstäbe die Sicht versperren. Aber anstatt mich zu verkriechen und auf das Ende zu warten, habe ich beschlossen, mir meine Lebensfreude nicht nehmen zu lassen und euch Zweibeinern eine zweite Chance zu geben! Und so kam es, dass ich ein goldenes Ticket nach Deutschland geschenkt bekam und Mitte März endlich auf eine tolle Pflegestelle in Schleswig-Holstein reisen durfte. Hier blühe ich nun vollständig auf, vergesse meine Vergangenheit und warte sehnlichst darauf, endlich mein eigenes Zuhause und meine eigenen Menschen fürs Leben zu finden…

Wenn man mich hier so sieht und erlebt, dann kann man sich kaum vorstellen, dass ich wirklich jahrelang von allen übersehen wurde. Ich bin nämlich eine durch und durch lebensfrohe, lustige, verspielte und aktive junge Hündin, die nur darauf gewartet hat, sich endlich so richtig ausleben zu können! Ich spiele für mein Leben gern mit den anderen Hunden hier, bin also absolut verträglich und bleibe auch ohne Probleme mit dem Rudel allein. Wenn du also auch schon einen Vierbeiner hättest, wäre das toll für mich!

Euch Menschen gegenüber verhalte ich mich ebenso völlig offen und neugierig. Ich bin eine super anhängliche Begleiterin, zudem sehr verschmust und möchte immer dabei sein und nichts verpassen. Und so verkuschelt ich auf der einen Seite bin, so aktiv ist die andere Seite in mir. Ich brauche also Menschen, die mich fordern und fördern und meinem Bedürfnis nach viel Bewegung gerecht werden können. Lange und ausgedehnte, spannendem und abwechslungsreiche Spaziergänge in Hunde- und Menschengesellschaft, am besten täglich bei Wind und Wetter, wären deshalb wünschenswert.

Und bei all unseren Aktivitäten darf natürlich auch die Erziehung nicht zu kurz kommen. Ich finde mich in eurer Welt zwar schon sehr gut zurecht, habe aber trotzdem noch so einiges zu lernen und brauche dafür klare Strukturen. Das entspannte Gehen an der Leine ist zum Beispiel noch so ein Thema, auch die Grundkommandos stehen noch auf meiner Lernliste ganz oben und vorbeifahrende Autos verunsichern mich noch. Aber das ist wohl völlig normal nach so kurzer Zeit, die ich erst hier bin. Man kann ja schließlich nicht alles auf einmal lernen.

Und so mache ich derzeit nichts anderes außer mein Leben in vollen Zügen zu genießen, gute Laune zu verbreiten und zu hoffen, dass ich schon sehr bald von den richtigen Menschen gesehen und adoptiert werde. Meine Ohren sind jedenfalls auf Empfang gestellt und ich hoffe jeden Tag auf´s Neue auf die gute Nachricht, dass meine zukünftigen Menschen mich besuchen kommen.

Mila ist ca. 9 Jahre alt und 48 cm groß. Sie wird entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und kastriert mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:


Hier seht ihr Mila im Hintergrund im April 2019:

Lucky P
42 cm – der Einnehmende
[31275 Steinwedel]

Steckbrief
Alter: ca. 4 Jahre
Geschlecht: männlich, kastriert
Größe: ca. 42 cm
Charakter: verspielt, verschmust, anhänglich, lernfreudig, teils unsicher, verteidigt bei mangelnder Führung Frauchen gegen Männer/Besucher im Haus
Kinderverträglich: sollte nicht zu Kindern
Artgenossenverträglich: okay, lebte problemlos mit Hündinnen zusammen, fremde Hunde werden aus Unsicherheit aber erstmal angepöbelt (sollte deshalb draußen immer Maulkorb tragen)
Jagdinstinkt: vorhanden, lebte aber problemlos mit Katzen zusammen
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: sehr konsequente Menschen, die Lust auf Training haben und die Arbeit mit Maulkorb nicht scheuen
Besonderheit: Schilddrüsenunterfunktion


Hallo ihr lieben Menschen da draußen!

Mein Name ist Lucky und ich bin leider noch immer auf der Suche nach dem großen Glück! Denn bisher stolpere ich eher durchs Leben und finde einfach keinen Ort zum Ankommen. Die Pechsträhne begann schon mit meiner Geburt in Rumänien – geboren in einem Tierheim, kann es einen schlechteren Start geben? Mit süßen 4 Monaten entdeckte mich zum Glück eine Familie und holte mich nach Deutschland. 4 Jahre, 7 Stationen und viele Enttäuschungen später bin ich nun in Lehrte in Niedersachsen bei einer tollen Pension gelandet. Nun kann meine Glückssträhne endlich beginnen und meine Familie fürs Leben um die Ecke kommen!

Nun wollt ihr ja sicher wissen, was ich überhaupt so für ein Typ bin, oder? Also äußerlich sehe ich ein wenig aus wie ein blonder Labrador im Miniformat. Das passt auch ganz gut, denn ich liebe Wasser über alles, spiele für mein Leben gern mit Bällchen und bin mindestens so intelligent wie ein echter Labrador. In Wirklichkeit weiß aber niemand was für Rassen in mir stecken, doch das ist ja auch eigentlich nicht so wichtig, oder? Ich bin zudem erst 4 Jahre jung, also in der Blüte meines Lebens und habe dementsprechend richtig Lust aufs Leben! Meine Betreuer beschreiben mich passenderweise als echten Abenteurer, denn ich habe riesigen Spaß an Spaziergängen in der Natur und bin über einen Abstecher ans kühle Nass nie böse. Ich bin auch ein klasse Autofahrer, wenn auch lieber auf der Rückbank statt am Steuer, und freue mich über tolle Ausflüge. Neue Umgebungen sind doch immer spannend!

Neben meinem Sinn für Abenteuer habe ich aber auch eine sehr sensible Seite. Deshalb brauche ich in seltenen Situationen doch noch ein klein wenig Zuspruch bei neuen Dingen, z.B. einem fremden Treppenhaus mit glatten Böden, lasse mich aber gut durch die Situation führen und bin dann ganz stolz, dass ich das mit meinem Menschen zusammen geschafft habe. Wirkliche Ängste zeige ich bisher aber keine. Ansonsten müsst ihr mir gar nicht viel beibringen – ich kenne das Hunde-ABC sehr gut. Stubenreinheit, Autofahren, Treppen laufen und „Sitz“, „Platz“, „Pfötchen“ stellen mich vor keine Herausforderungen. An der Leine laufe ich auch recht vernünftig und bin kein Dauerzieher, nur das Pöbeln gegenüber fremden Hunden muss ich mir noch unbedingt abgewöhnen, aber daran arbeiten wir bereits und haben auch schon Fortschritte erzielt. Trotzdem sollte ich zur Sicherheit draußen immer einen Maulkorb tragen – diesen akzeptiere ich zum Glück aber anstandslos. Alleinebleiben finde ich ebenfalls echt blöd. Keine Sorge, ich mache in der Zeit nichts kaputt – doch es stresst mich, wenn meine Menschen nicht um mich herum sind. Aber daran kann man ja weiter arbeiten und vielleicht lerne ich es ja irgendwann sogar zu genießen, wenn ich sturmfrei habe.

Mit anderen Hunden bin ich prinzipiell schon verträglich. Ich lebte zuvor mit einer Hündin zusammen und das klappte wunderbar. Sie war Zuhause sehr ruhig und ich ließ sie deshalb auch immer brav in Ruhe. Draußen hingegen rannten wir gern zusammen über die Felder und spielten mit vollem Körpereinsatz. Dabei musste ich nur ein wenig aufpassen nicht zu sehr aufzudrehen, aber notfalls holten meine Menschen mich einfach aus der Situation raus.  Auch in anderen Familien habe ich mit anderen Hunden zusammengelebt, das klappte in der Regel gut, es gab mit Rüden aber ressourcenbedingt auch hier und da mal etwas Ärger. Ich teile nämlich vor allem mein Futter nur sehr ungern. Mit einer netten und souveränen Hündin sowie aufmerksamen Menschen sollte das Leben als Zweithund aber kein Problem sein. Und selbst Katzen sind herzlich willkommen, sollten welche bei euch leben. Solltet ihr keine weiteren Tiere haben auch gut, dann genieße ich eben das Leben als Einzelprinz. Das wird mir sicher auch gut gefallen!

Nun fragt ihr euch sicher: Wie kann es sein, dass so ein toller Hund nicht schon längst sein Zuhause gefunden hat? Tja, damit kommen wir wohl unvermeidlich zu meinem kleinen Problemchen… Und zwar hatte ich in meinen früheren Familien immer ein Problem mit den lieben Männern. Ich bin ihnen gegenüber generell etwas unsicherer und entdecke dafür umso schneller meine Liebe für die Frauen im Haus. Ich binde mich also sehr schnell sehr stark an diese und empfinde den Mann somit als überflüssig, mal ganz böse gesagt. Und sage ihm das auch sehr klar, wenn er sich z.B. zu Frauchen und mir auf die Couch setzen oder ins Bett legen möchte. Doch wenn meine Menschen mir zuvorkommen lasse ich mich gut korrigieren. Im Idealfall sehen meine Menschen diese Situation also schon voraus, schicken mich beim Näherkommen des Mannes kurz in die Box und dann darf ich auch gleich wieder raus, ohne dass es zu Problemen kommt. Für die ersten Wochen bis Monate wäre einfachheitshalber auch im Haus ein Maulkorb nicht verkehrt, das bringt einfach Sicherheit in den gemeinsamen Umgang. Für meine zukünftige Familie wäre es zudem sicher eine gute Idee, wenn der Mann sich anfangs vorrangig um mich kümmern würde, mich füttert, mit mir spielt und so direkt meine Liebe für sich gewinnt, so dass ich gar nicht erst einen Grund sehe gegen ihn zu agieren. Doch auch von Rückschlägen dürft ihr euch nicht abschrecken lassen, denn diese wird es sicher geben. Und dann bin ich mir sehr sicher, dass wir eine wundervolle Familie werden können!

So, nun habe ich erstmal genug über mich erzählt. Kommen wir zu euch und was ihr mitbringen solltet. Also unabdingbar sind wohl eine große Portion Humor, Liebe sowie Konsequenz und Lust an der Arbeit mit dem eigenen Hund. Aufgrund meiner Vergangenheit sollte auch Hundeerfahrung vorhanden sein und seitens des Mannes keine Angst vor einem Hund bestehen, der auch mal knurrt oder mit Körpersprache kommuniziert. Ich kann nämlich auch ein kleiner Dickkopf sein und brauche deshalb Menschen, die mir zeigen, was in Ordnung ist und was nicht. Insgesamt sollten nicht mehr als 2 Menschen im Haushalt leben, da sonst in den wichtigen Situationen nicht gezielt genug mit mir gearbeitet werden kann. Ältere Kinder finde ich persönlich nicht schlimm, zur Sicherheit sollte mein zukünftiges Zuhause aber bitte ein kinderfreier Haushalt sein. Gehen wir lieber keine Risiken ein… Über einen Garten würde ich mich hingegen wahnsinnig freuen, denn ich liebe es zu toben und zu rennen!

Ich hoffe so sehr, dass ich bald die Menschen kennenlerne, die sich trotz meiner Baustellen in mich verlieben. Die sehen, wie viel Potential und was für ein toller Hund in mir steckt, bereit sind mit mir zu arbeiten und gemeinsam zu wachsen. Jede Hürde, die wir gemeinsam meistern, wird unsere Beziehung auf eine neue Stufe stellen, so lange, bis wir uns blind verstehen! Wer nimmt diese Herausforderung an?

Lucky ist ca. 4 Jahre alt, hat ein Schultermaß von 42 cm und wiegt 15 kg. Er wird entwurmt, gechippt, geimpft, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Lucky hat eine Schilddrüsenunterfunktion, welche aber medikamentös gut eingestellt und sehr günstig zu behandeln ist. Er muss nur einmal täglich eine Tablette nehmen, die Kosten hierfür betragen monatlich ca. 10€, eher weniger.


Ein Video von Lucky – entstanden 2020 bei seiner ehemaligen Pflegefamilie:


Ein Bild aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

 

Naika
50 cm – die Schüchterne
[92439 Bodenwöhr]

Steckbrief
Alter: ca. 6 Jahre
Geschlecht: weiblich, kastriert
Größe: ca. 50 cm
Charakter: sehr schüchtern, immer freundlich, ruhig, taut immer mehr auf
Kinderverträglich: würden sie vermutlich überfordern
Artgenossenverträglich: vermutlich problemlos
Jagdinstinkt: vermutlich nicht
Für Hundeanfänger geeignet: eher nicht
Wunschzuhause: liebevolle Menschen mit ganz viel Zeit, Geduld und im Idealfall einem eingezäunten Garten


Unsere liebe Naika ist ein ehemaliger Notfall, der uns besonders am Herzen liegt. 2016 kam sie aus einer Tötungsstation in unser rumänisches Tierheim und uns wurde bald klar, dass die Zeit in der Tötung Spuren bei der sensiblen Hündin hinterlassen hat. Naika traute sich lange nicht aus ihrer Hundehütte heraus und es war kaum möglich, ein schönes Foto von ihr zu machen, geschweige denn, sie aus ihrem Schutzraum herauszulocken. Sie schien sich aufgegeben und entschieden zu haben, ihre Hütte nie mehr zu verlassen. ABER dann ein Hoffnungsschimmer – die Tierheimleiterin schaffte es, Stück für Stück Naikas Vertrauen zu gewinnen und ihr Interesse zu wecken. So kam sie plötzlich zu ihr ans Gitter, ließ sich fotografieren und beide – Hund und Mensch – strahlten über das ganze Gesicht. Der erste Schritt war getan und nun, 5 Jahre später, hat es die reizende Hündin endlich geschafft, ein Ausreiseticket zu ihrer Pflegefamilie in Deutschland zu ergattern. Seit Mitte März wartet Naika nun im bayerischen Bodenwöhr auf ihr endgültiges Happyend: ihre 1. eigene Familie.

Die wunderhübsch gezeichnete Hundedame ist mittlerweile bei ihrer Pflegefamilie zunehmend sicherer und selbstbewusster geworden. Die anfängliche Scheu den Menschen gegenüber kann sie immer mehr ablegen und fordert Streicheleinheiten sogar schon aktiv ein. Dennoch ist es für Naika sehr wichtig, dass sie fortan liebe Menschen an ihrer Seite hat, die sie an die zarte Pfote nehmen und sie liebevoll beim Start in ihr neues Leben unterstützen. Auch eine gute Portion an Hundeerfahrung ist wichtig, da sie immer wieder in ihrer Angst gefangen zu sein scheint und außerdem einen starken Charakter zeigt.

Naika – „die Siegerin“ – ob die scheue Hündin weiß, was für einen schönen starken Namen sie trägt? Lange Zeit sah es nicht danach aus, doch so langsam kommt sie immer mehr aus ihrem Schneckenhaus hervor und trägt ihren Namen zunehmend mit Stolz. Sie erobert mittlerweile jede Ecke der Wohnung. Auch den Garten hat Naika bereits für sich entdeckt und ganz schnell gelernt, ihre Geschäfte draußen zu verrichten. Alleine zuhause bleiben kann sie ebenfalls gut in Gemeinschaft ihres Hundekumpels. Nur ganz alleine wird sie noch kreativ und gestaltet die Wohnung um. Auch erste Autofahrten hat Naika gut in ihrer Box gemeistert. Da sie aber ansonsten noch oftmals sehr ängstlich ist, konnten weitere Trainingseinheiten noch nicht absolviert werden. An ein normales „Gassi gehen“ ist derzeit also noch nicht zu denken – zu groß ist aktuell noch die Angst vor der kurzen Leine. Aber dennoch siegt am Ende bei Naika oftmals die Neugierde und mit ein bisschen Überzeugungskraft, Geduld und ein paar Leckerlis wird sie ganz sicher einen Schritt nach dem nächsten machen können.

Wir sind uns sicher, dass sie sich in einem verständnisvollen, geduldigen und hundeerfahrenen Zuhause zu einer zutraulichen und anhänglichen Gefährtin entwickeln wird. Naika ist ein ruhiger unaufdringlicher Hund, den wir uns durchaus auch in einer Familie mit größeren Kindern vorstellen können – solange diese rücksichts- und verständnisvoll sind und Freude daran haben, sich Naikas Vertrauen mit Geduld und Ruhe zu erarbeiten. Ein souveräner Hundekumpel würde der schüchternen Hündin bestimmt helfen, aus sich herauszukommen, ist aber kein Muss. Naika wartet nur darauf, dass man ihr Vertrauen gewinnt und dann mit ihr zu spannenden Abenteuern aufbricht. Es ist an der Zeit, dass sie endlich die große weite Welt außerhalb von Zwingerstäben und Gittern entdecken kann.

Wollt Ihr mit Naika die Umgebung erkunden, über Wiesen toben und ihr die schönen Seiten des (Hunde-)Lebens zeigen? Wenn Ihr bereit seid, die Herausforderung anzunehmen und mit Naika gemeinsam den langen Weg zu diesem Ziel zu bestreiten, dann schaut doch mal in Bodenwöhr vorbei und lernt Naika persönlich kennen! Sie würde sich wahnsinnig freuen!

Naika ist ca. 6 Jahre alt, 50 cm groß und wiegt 25 kg. Sie wird entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und kastriert mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:


Naika im August 2020:

Ein Video aus Januar 2018 von Naika:

NAIKA

NAIKA -Shelter,,HELP AZOREL"https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1225199777551649.1073742710.106805446057760&type=3

Gepostet von Help Azorel am Samstag, 27. Januar 2018

Flori
53 cm – ein Traumhund
[RESERVIERT]

Steckbrief
Alter: ca. 7 Jahre
Geschlecht: männlich, kastriert
Größe: ca. 53 cm
Charakter: freundlich, lieb, offen
Kinderverträglich: unbekannt, lieber nur Kinder ab 12 Jahren
Artgenossenverträglich: absolut, wenn möglich als Zweithund abzugeben, nicht zwingend
Jagdinstinkt: bisher nicht festgestellt, lebt mit Katzen zusammen
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: liebevolle Menschen


Hallo an alle Zweibeiner – darf ich mich Euch einmal vorstellen? Mein Name ist Flori und ich bin ein waschechter Rumäne. Gerne erzähle ich Euch meine Geschichte, denn die hat es in sich.

Wo ich geboren wurde und meine ersten beiden Lebensjahre verbracht habe, weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr so genau. Aber vor circa 5 Jahren kam ich in ein Tierheim in Rumänien und fühlte mich dort endlich in Sicherheit. Hier musste ich so viele Jahre auf mein ganz großes Glück warten und all die Jahre haben mich dann doch zu einem schüchternen und unsicheren Hund werden lassen. Aber als ich die Hoffnung schon beinahe aufgegeben hatte, wendete sich plötzlich das Blatt und ich bekam endlich die große Chance auf eine Pflegestelle zu reisen.

Trotz der langen Zeit, die ich alleine im Shelter verbringen musste, zeigte ich mich in meinem Pflegezuhause als lieber, unkomplizierter, ruhiger und freundlicher Zeitgenosse. An die vielen neue Eindrücke gewöhnte ich mich schneller als gedacht und fühlte mich sichtlich wohl. So fand ich auch rasch meine Familie, die mein Zuhause-für-immer werden sollte. Aber dieses Glück war leider nicht von langer Dauer, denn nach nur wenigen Tagen musste ich meine Familie wieder verlassen, weil ich noch nicht alleine bleiben konnte. Aber wer kann mir das schon verübeln? Schließlich hatte ich gerade erst einen Umzug hinter mir und es war alles noch ganz neu für mich. Da klappt nun mal nicht alles gleich von heute auf morgen, aber man gab mir einfach nicht die Chance, mich an die neue Situation und an die neuen Menschen in meinem Leben zu gewöhnen.

Und so bin ich erneut auf der Suche nach meiner Familie fürs Leben. Ich bin wirklich sehr unkompliziert, laufe super an der Leine, bin stubenrein, zeige mich als ruhiger Zeitgenosse, belle nicht und meine Pflegemama bezeichnet mich als absoluten Traumhund. Über solche Komplimente freue ich mich natürlich sehr, denn schließlich will ich alles richtig machen und meinen Menschen gefallen.

Obwohl ich Menschen grundsätzlich mag, bin ich bei Männern noch etwas vorsichtig, hier scheine ich schon mal schlechte Erfahrungen gemacht zu haben. Sollten in meinem zukünftigen Zuhause Kinder wohnen, dann sollten die schon etwas größer sein (ab 12 Jahren), da es mir sonst zu wuselig und unruhig ist. Mit den Katzen in meinem derzeitigen Pflegezuhause komme ich gut zurecht.

Bist vielleicht genau Du die Person, nach der ich mein ganzes Leben schon suche? Bringst du Zeit, Geduld und Verständnis mit und gibst nicht gleich auf, wenn von Anfang an nicht alles einwandfrei klappt? Hast du ausreichend Hundeerfahrung, um auch mal mit schwierigeren Situationen umgehen zu können?  Dann bin ich überzeugt, dass ich perfekt in deine Familie passe und freue mich riesig, wenn du dich bei mir meldest.

Flori ist ca. 7 Jahre alt und etwa 53 cm groß. Er wird kastriert, entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:


Hier ein Video aus November 2019:

R0MEO -ADOPT ME!

ROMEO -Nobody wants me?https://www.facebook.com/helpazorel/photos/?tab=album&album_id=1084270734977888

Gepostet von Help Azorel am Sonntag, 3. November 2019

Videos aus April 2019:

Knautsch
47 cm – hat viel Potential
[48477 Hörstel]

Steckbrief
Alter: ca. 6 Jahre
Geschlecht: männlich, kastriert
Größe: ca. 47 cm
Charakter: immer freundlich, aber unsicher (v.a. bei Männern)
Kinderverträglich: nicht getestet, wäre ihm aber sicher zu trubelig
Artgenossenverträglich: absolut, gerne als Zweithund
Jagdinstinkt: bisher nicht festgestellt
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: liebevolle Menschen mit ganz viel Geduld und Garten


Unser hübscher Knautsch hat in Rumänien wenig gute Erfahrungen mit Menschen machen dürfen. Doch seit Ende 2017 hat er in Deutschland bereits die Möglichkeit, sein Weltbild umzukrempeln und lernt bei seiner Pflegefamilie in Hörstel seither, was Liebe und Geborgenheit wirklich bedeuten.

Knautsch hat mit seinen 6 Jahren noch ein langes Hundeleben vor sich, dass es mit Glück zu füllen gilt. Aufgrund seiner Unsicherheiten sollten seine zukünftigen Menschen jedoch bereit sein geduldig und gleichzeitig bestimmt mit ihm zu arbeiten, ihn in ganz kleinen Schritten in die Welt hinaus zu locken und gleichzeitig auch in der Lage sein zu akzeptieren, dass der hübsche Kerl nie ein Kuschelhund werden wird. Doch das muss auch gar nicht sein, denn mit seinem äußerst charmanten und ruhigen Charakter wickelt er trotzdem die Herzen seiner Bezugspersonen im Sturm um seine Pfoten, versprochen.

In seinem zukünftigen Zuhause wird er ganz vorsichtig Tag für Tag all die merkwürdigen Dinge entdecken, die die neue Umgebung mit sich bringt und immer mehr ankommen. Geräusche sind kein Problem für Knautsch, hier zeigt er sich eher als coole Socke. Sein Problem ist eher das Vertrauen in uns Menschen. Doch er bringt glücklicherweise eine ordentliche Portion Neugier mit, die ihn langsam aber stetig eine Pfote nach der anderen in eine entspannte und angstfreie Zukunft setzen lässt. Dass nicht alle Menschen, v.a. Männer, ihm Böses wollen, muss Knautsch erst noch verinnerlichen, da braucht es viel Einfühlungsvermögen seitens seiner neuen Menschen, um den großen Schatz aus seinem Schneckenhäuschen zu locken. Er hat aber bereits gelernt, wie schön es ist, wenn man von seinen Liebsten hinter den großen Lauschern gekrault wird und dass Streicheln gar nicht schlimm ist, sondern man das richtig genießen kann. Teils fordert er diese sogar aktiv von seinem Pflegefrauchen ein. Auch Besuchern gegenüber wird er offener. Vor allem im Garten zeigt er sich für seine Verhältnisse sehr gelöst, nimmt Leckerchen aus der Hand, rennt teils sogar fröhlich auf seine Menschen zu und macht Spielaufforderungen. Die Tatsache, dass er seine Distanz dort selbst wählen kann schenkt ihm Sicherheit. Im Haus ist er da deutlich angespannter, macht aber auch hier weiter Fortschritte.

So mulmig ihm derzeit auch immer wieder bei vielem wird, was die Menschenwelt zu bieten hat, ganz anders sieht es aus, wenn andere Hunde ins Spiel kommen. Die findet Knautsch nämlich ziemlich gut und zeigt sich immer von seiner freundlichsten Seite. Auch Futterneid ist gar kein Thema. Andere Tiere hat Knautsch noch nicht kennengelernt, aber das wird vermutlich kein Problem für ihn sein. Andere Hunde reichen ihm erst einmal völlig und mit denen zusammen ist für Knautsch alles viel einfacher. Alleine bleiben kann er zum Beispiel schon ganz toll zusammen mit anderen Hunden und auch Autofahren macht er brav mit. Knautsch ist sogar von Anfang an stubenrein. An den Grundkommandos wird irgendwann gearbeitet, doch momentan liegt das Augenmerk darauf Vertrauen zu schaffen, denn das ist ein wichtiger Grundstein für die weitere Erziehung. Doch er ein sehr aufmerksamer und schlauer Junge und wird alles zur rechten Zeit lernen.

Knautsch ist auf der Suche nach ruhigen und liebevollen Menschen, die Verständnis für seine Ängste und Unsicherheiten haben und ihn tatkräftig mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen dabei unterstützen, diese abzubauen. Ein souveräner Ersthund, der Knautsch an die Pfote nehmen kann, wäre fantastisch. Kinder sollten möglichst nicht in der Familie leben oder schon im Teenageralter sein. Knautsch ist ein Hund mit einer Menge Potenzial, welches hinter einer Mauer aus Misstrauen schlummert. Wer es hinter die Mauer in Knautschs` Herz schafft, kann sich sicher sein, einen treuen und tollen Begleiter an seiner Seite zu haben. Man muss nur in seine wunderschönen Augen blicken, und sieht, was für ein riesiger Schatz in ihm steckt. Knautsch kann jederzeit nach Absprache in seiner Familie in Hörstel besucht werden.

Knautsch ist ca. 6 Jahre alt, 47 cm groß und wiegt etwa 18 kg. Er wird kastriert, gechipt, geimpft, entfloht und entwurmt nach positiver Vorkontrolle mit Schutzvertrag gegen eine Schutzgebühr in Höhe von 370€ über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Im Gepäck hat er einen gültigen EU-Heimtierausweis und vor seiner Ausreise wurde er mittels Schnelltest negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet.


Die folgenden  wunderschönen Aufnahmen von Knautsch wurden uns freundlicherweise von Franziska Koel zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns ganz herzlich für deinen ehrenamtlichen Einsatz!


Private Aufnahmen von Knautsch:


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien: