Archiv der Kategorie: Hunde auf einer Pflegestelle in Deutschland

Paula
30 cm – die Hoffnungsvolle
[26670 Uplengen]

Paula ist ganz frisch in Deutschland angekommen und lebt sich gerade noch bei ihrer Pflegefamilie ein. In wenigen Tagen werden wir in der Lage sein mehr über sie zu berichten und aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 5 Monate alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300 € mit Schutzvertrag vermittelt. 


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Diese kleine Maus ist unsere Paula. Sie ist etwa im Februar 2019 geboren und möchte nun zu ihrer eigenen Familie reisen.

Unsere Paula ist eine ganz süße Hündin, die bisher noch nicht viel in ihrem kurzen Leben hat kennen lernen dürfen. Sie fühlt sich zwischen den anderen sehr wohl, hat immer jemanden zum spielen und toben und auch an menschlichem Kontakt mangelt es nicht. Doch auch wenn unsere Pfleger sich bemühen, können sie doch keine Familie ersetzen. Denn diese Familie wünscht sich unsere Paula. Sie möchte behütet heranwachsen mit viel Liebe und Geborgenheit. In ihrem neuen Leben wartet so vieles auf sie, was sie sich im Moment noch gar nicht vorstellen kann. Sie wird jeden Tag tolle Spaziergänge unternehmen, auf denen es immer etwas Neues zu entdecken gibt. Ihre Liebsten werden viel mit ihr spielen und toben und natürlich werden sie viel mit ihr kuscheln. Außerdem wird die hübsche Hündin auch noch jede Menge lernen können.
Ihren Koffer hat die Kleine schon gepackt und kann schon mit dem nächsten Transport in ihr neues Leben reisen.
Die Fahrt wird lang und anstrengend werden, doch sie lohnt sich, denn am Ende warten ihre Menschen auf sie, die sie in ihrem neuen Leben willkommen heißen werden.
Sicherlich wird sie eine gewisse Zeit brauchen, um sich an ihren neuen Alltag zu gewöhnen. Doch mit Ruhe und Geduld kann man ihr helfen, sich einzuleben und schon bald Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unserer Paula ein eigenes Körbchen schenken und mit ihr zusammen die kleinen und großen Herausforderungen des Alltags meistern?


Jonna
37 cm – die Abenteurerin
[63322 Rödermark]

Hallo all ihr potentiellen Mamas und Papas da draußen!

Ich bin die kleine Jonna und ich suche verzweifelt mein Zuhause für immer. Aktuell lebe ich mit meinen Pflegeeltern, einem anderen Hund und zwei Katzen in Rödermark bei Frankfurt (PLZ 63322) und lerne hier alles kennen, was für mein späteres Leben einmal wichtig sein könnte. Mit euch Menschen liebe ich es besonders zu kuscheln, zu spielen und wild zu toben. Meine Familie beschreibt mich als offenes, verspieltes und schlaues Hundemädchen, welches seiner zukünftigen Familie welpentypisch sicher hier und da etwas Geduld abverlangen wird, aber dafür auch unendlich viel zurückgibt.

Ansonsten gibt es wie gesagt noch ein paar Mitbewohner. Meine neue große Hundeschwester ist mein Ein und Alles. Den ganzen Tag hänge ich an ihr und versuche sie zum Spielen zu animieren, doch leider ist sie überhaupt nicht an mir interessiert. Ein offener freundlicher Hundekumpel im neuen Zuhause wäre daher ganz toll! Und zu den Katzen kann ich sagen: Ich liebe sie! Ich renne hin, mache Spielaufforderungen und Wettrennen mit ihnen. Aber irgendwie wissen sie das gar nicht zu schätzen. Vielleicht lernen sie meine wilde Art ja noch lieben…

Seit ein paar Tagen muss ich nun auch die Schulbank drücken. Meine Pflegeeltern üben mit mir die Stubenreinheit und das Laufen an der Leine und sagen, dass ich mich v.a. bei ersterem schon sehr, sehr gut anstelle und ein intelligenter Welpe sei. Ich sage nämlich in der Regel schon Bescheid, wenn ich muss und so passiert nur noch ganz, ganz selten mal ein Malheur. Mir macht das halt einfach riesigen Spaß zu lernen und gefördert zu werden, deshalb freue ich mich auch schon sehr auf die nächsten Lektionen! Alleinebleiben finde ich wie jeder Welpe allerdings noch ziemlich blöd, da wird also noch einiges an Arbeit nötig sein. Ans Autofahren habe ich mich dafür in den letzten Tagen sehr gut gewöhnt und auch meinen ersten Restaurantbesuch habe ich ganz, ganz artig schlafend unterm Tisch verbracht. Mit 5 Monaten eine wirklich tolle Leistung, sagt meine Pflegemama.

Generell bin ich nicht ängstlich, würde ich sagen. Schließlich begegne ich neuen Menschen in der Regel sehr offen und bin auch bei Erkundungstouren in neuen Gebieten neugierig unterwegs. Aber natürlich muss ich noch vieles kennenlernen und erhoffe mir von meiner Familie, dass diese mir in den nächsten Wochen alles wichtige zeigt und mir Unsicherheiten nimmt, so dass ich, wenn ich mal groß bin, total souverän durch die Welt gehen kann. Aktuell lasse ich mich v.a. von lauten unbekannten Geräuschen noch schnell aus der Fassung bringen – ein schnell vorbeifahrendes Auto hier und Hundegebell dort- solche Situationen muss ich weiter in Maßen kennenlernen und so werde ich meine Angst sicherlich schnell verlieren.

So viel zu mir. Nun zu euch! Ich würde mich so freuen, wenn sich für mich eine liebevolle Familie fände, die mir vor allem anfangs sehr viel Verständnis entgegenbringt, viel Motivation vorweisen kann und ganz prima fände ich noch einen souveränen Artgenossen, welchem ich nacheifern kann. Ein Muss ist es aber nicht. Da ich noch gar nicht alleine bleiben kann, muss die Möglichkeit bestehen, mich gaaaanz langsam daran zu gewöhnen. Kinder kenne ich noch nicht, da ich meine zukünftige Familie aber definitiv nie wieder verlassen möchte – auch nicht, weil ich einem Kind gegenüber vielleicht etwas zu wild bin und meine Welpenzähnchen noch nicht ganz zu dosieren weiß – möchte ich wenn dann nur zu größeren Kindern, welche sich zurücknehmen können und alt genug sind zu erkennen, dass ich vielleicht gerade lieber meine Ruhe haben möchte. Das gleiche gilt bei Katzen – wahrscheinlich würde ich mich mit einer mutigen Katze total super verstehen, aber auch hier möchte ich lieber kein Risiko eingehen. Und ich würde sehr gerne die Hundeschule besuchen, da es mir großen Spaß macht Neues zu lernen.

Wenn ihr nun Interesse an mir habt, dann meldet euch ganz dringend! Ich verspreche euch, ich werde eine Freundin fürs Leben, welche euch mit all ihrer Liebe und Dankbarkeit überschüttet.

Ich freue mich schon sehr auf euch!

Eure Jonna

Jonna ist circa 5 Monate alt, 37 cm groß und wiegt im Moment etwa 7 kg. Ausgewachsen wird sie vermutlich zu den mittelgroßen Hunden gehören. Jonna wird geimpft, entwurmt, entfloht, gechippt und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Lino S
30 cm – will eine Zukunft
[58091 Hagen]

Lino S ist ganz frisch in Deutschland angekommen und lebt sich gerade noch bei seiner Pflegefamilie ein. In wenigen Tagen werden wir in der Lage sein mehr über ihn zu berichten und aktuelle Fotos online stellen. Dann kann er auch gern auf seiner Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die ihn kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Er ist circa 5 Monate alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300 € mit Schutzvertrag vermittelt. 


Nachfolgend sein alter Text aus Rumänien:

Dieser kleine Schatz ist unser Lino S. Der kleine Rüde ist etwa im Februar 2019 geboren und darf sich nun auf die Suche nach seiner eigenen Familie machen.

Lino S lebt zur Zeit in unserem Welpenareal, wo er mit seinen Geschwistern ein angenehmes Leben führen darf. Genug zu Fressen ist für jeden da, hungern muss dort keiner. Außerdem wird es nicht langweilig, denn irgendwo findet sich immer jemand, mit dem man spielen, toben und raufen kann. Es könnte eigentlich alles perfekt sein. Ja, könnte! Was den Mäusen allerdings fehlt, ist die die menschliche Nähe. Unsere Pfleger bemühen sich sehr um unsere Jüngsten, doch im Shelter – Alltag bleibt oft nicht viel Zeit für den Einzelnen. So viele Hunde buhlen jeden Tag um die Aufmerksamkeit und sind dankbar für jede Streicheleinheit.
Darum ist ein Shelter kein Ort, wo Lino S aufwachsen sollte. Viel mehr sollte er über Wiesen toben, mit seinen Menschen schöne Spaziergänge unternehmen, vieles lernen und natürlich sollte er ganz viel kuscheln, um sich abends zufrieden und glücklich in sein eigenes Körbchen zu kuscheln.
Seinen Koffer hat er bereits gepackt und könnte sich schon bald auf die lange Reise in sein neues Leben zu machen. Die Fahrt wird lang und anstrengend werden, aber sie lohnt sich, denn am Ende warten seine Liebsten auf ihn, die ihn in seinem neuen Leben willkommen heißen werden.
Anfangs wird Lino S sicher eine Weile brauchen, bis er sich an den neuen Alltag gewöhnt hat, doch wenn man ihm die Zeit gibt, die er braucht, wird er sich sicher bald eingelebt haben und Vertrauen fassen können.
Welcher liebe Mensch möchte unserem Lino S ein schönes Zuhause bieten und den kleinen Rüden somit glücklich machen?


Nele
55 cm – die Sanfte
[41334 Nettetal]

Hallo, ihr lieben Menschen da draußen! Ich bin Nele und lebe bereits etwas länger hier in Deutschland, genauer im nordrhein-westfälischen Nettetal. 2017 wurde ich als kleiner Welpe aus dem rumänischen Tierheim adoptiert und hatte die letzten 2 Jahre eine wunderbare Zeit bei meiner Familie, die mich zu einer stattlichen Hündin herangezogen hat. Leider gehen mein Herrchen und mein Frauchen nun aber getrennte Wege und können mir aufgrund der neuen Umstände nicht mehr genug Aufmerksamkeit schenken, so dass sie jetzt schweren Herzens eine neue Familie für mich suchen.

Zunächst bin ich eine schüchterne kleine Seele und brauche etwas Zeit, um mich an fremde Menschen zu gewöhnen, die mir manchmal sogar ein bisschen Angst machen – aber nur ganz zu Anfang! Sobald ich mich dann aber an die neuen großen wie kleinen Menschen gewöhnt habe, bin ich eine freundliche und fröhliche Schmusebacke. Ich werde dann richtig lebhaft und spiele, bis ich müde bin. Und das kann ganz schön dauern…

Mit meinen Artgenossen verstehe ich mich auch super und genieße das Herumtoben mit ihnen sehr. Alles, was das Zusammenleben entspannter macht zwischen Mensch und Tier, bringe ich mit: So zeige ich keinen Futterneid, bin stubenrein, gehe super an der Leine, kann Treppen steigen, liebe es im Auto mitzufahren und habe schon ein wenig vom Hunde-ABC gelernt: Sitz, Platz und Pfote klappen schon klasse!

Mein Familie wünscht sich für mich aktive Menschen, die liebevoll mit mir umgehen und viele Aktivitäten mit mir unternehmen wollen. Hundeerfahrung wäre auch klasse, da ich doch manchmal noch Unterstützung in einigen Situationen benötige. Aber wenn ich mich erst einmal eingewöhnt habe und das Vertrauen zwischen uns aufgebaut ist, bin ich ein Traumhund, sagen sie!

Also, wenn du einer lieben, manchmal schüchternen kleinen Hundeseele ein Für-immer-Zuhause schenken magst, dann melde dich doch bitte! Wir könnten ein Dreamteam werden!

Nele ist ca. 2,5 Jahre alt, 55 cm groß und 22 kg schwer. Sie wird unkastriert, gechippt und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300 € mit Schutzvertrag über den Verein “Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.



Bilder aus 2017:


Ein Bild aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Lino J
30 cm – der Abenteurer
[22761 Hamburg]

Lino J ist ganz frisch in Deutschland angekommen und lebt sich gerade noch bei seiner Pflegefamilie ein. In wenigen Tagen werden wir in der Lage sein mehr über ihn zu berichten und aktuelle Fotos online stellen. Dann kann er auch gern auf seiner Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die ihn kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Er ist circa 5 Monate alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300 € mit Schutzvertrag vermittelt. 


Nachfolgend sein alter Text aus Rumänien:

Dieser kleine Mann ist unser Lino J. Er wurde von unseren Pflegern gefunden und in unser sicheres Shelter gebracht.
Lino J ist etwa im Feburar 2019 geboren und darf sich nun auf die Reise in ein neues Leben machen.

Wie man dem kleinen Mann ansieht, hat er es bisher nicht leicht gehabt. Er musste sich so klein und zart schon allein durchs Leben schlagen, bis er dann endlich in Sicherheit gebracht werden konnte. Hier bekommt er genug zu Fressen und es sind auch viele Spielkameraden da, so dass es nicht langweilig wird.
Lino J leidet an einer Hauterkrankung, vermutlich handelt es sich dabei um Demodex. Wir wissen nicht, wo er gelebt hat und wodurch er die Hauterkrankung bekommen hat. Erfahrungsgemäß lässt diese sich aber in einem häuslichen Umfeld wesentlich besser behandeln, da ganz andere Voraussetzungen herrschen, als im Shelter.
Doch grundsätzlich ist ein Shelter kein Ort, an dem Hundekinder heran wachsen sollten. Sie brauchen die menschliche Nähe, die Geborgenheit und die Liebe ihrer Liebsten.
Auf Lino J warten noch viele kleine und große Abenteuer! Er wird jeden Tag schöne Spaziergänge mit seinen Liebsten unternehmen, viel spielen und toben und ganz viel Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten bekommen.
Seinen Koffer hat der kleine Mann schon gepackt, um sich auf die Reise seines Lebens zu machen. Die Fahrt wird lang und anstrengend werden, aber sie wird sich lohnen, denn am Ende warten seine Liebsten auf ihn, die ihn in seinem neuen Leben willkommen heißen werden.
Sicherlich wird er anfangs Zeit brauchen, um sich an den neuen und fremden Alltag zu gewöhnen, doch mit Ruhe und Geduld kann man ihm helfen, sich gut einzuleben und rasch Vertrauen zu fassen.
Welcher liebe Mensch möchte unserem Lino J ein Körbchen schenken und gemeinsam mit ihm die Abenteuer seines Lebens bestreiten?


Lună Mică
37 cm – die Zaubermaus
[34477 Twistetal]

Hallo, ihr lieben Hundemenschen da draußen!

Ich bin die kleine Luna Mica, was in meiner Heimatsprache so viel wie „kleiner Mond“ bedeutet, und ein richtiger süßer Wirbelwind zum Liebhaben. Vor kurzem durfte ich nach Deutschland auswandern und bei einer netten Pflegefamilie unterkommen, die mir nun zeigt, wie schön das Leben in Sicherheit und Geborgenheit so ist. Hier fühle ich mich total wohl, denn ich liebe weiche Kissen und Decken, in die man sich so richtig schön hinein kuscheln kann. Und am liebsten mache ich das zusammen mit meinen Menschen. Ich bin eben ein sehr aufgeschlossenes, verspieltes und fröhliches Mädchen ohne wirkliche Ängste, dafür voller Neugier und Lust aufs Leben.

Hier im Haus leben außer meinen Menschen noch ein Artgenosse und eine Katze, die ich übrigens trotz eines vorhandenen Jagdtriebes auch richtig gut finde. Mittlerweile toben wir alle gemeinsam durch den Garten und durchs Wohnzimmer – das macht Spaß! Kleine Zweibeiner habe ich ebenfalls schon kennenlernen dürfen – die Neugier siegte schnell und ich habe mich streicheln lassen und bin später mit den Kindern sogar herumgetobt. Da ich dabei allerdings schnell mal meinen ganzen Körper einsetze, sollten Kinder in meinem zukünftigen Zuhause auf jeden Fall schon standfest sein.

Jetzt bin ich also schon ein paar Tage im neuen Übergangszuhause und habe, schlau wie ich bin, bereits so einiges gelernt. Ich schlafe schon die ganze Nacht durch und das mit der Stubenreinheit habe ich auch zu 99% verinnerlicht. Ich melde mich, wenn ich mal muss und nur ganz, ganz selten passiert in der Aufregung noch ein Malheur. Viele andere Lektionen schaue ich mir einfach von meiner Artgenossin ab, z.B. wie man brav an der Leine läuft, oder dass man auch mal ein paar Minuten ohne seine Menschen in einem Raum verbringen kann. Auto fahre ich noch nicht so gerne, doch da ich sehr verfressen bin, lasse ich mich gut mit Leckerchen ablenken und die ersten Grundkommandos (Sitz und Komm) habe ich in der kurzen Zeit auch schon gelernt. Schließlich bin ich ein helles Köpfchen.

Und ich bin nicht nur schlau, sondern auch ausgesprochen neugierig. Und unerschrocken bin ich auch, meistens. Laute Geräusche im Haus, wie z.B. der Staubsauger, stören mich nicht. Nur draußen bin manchmal noch kurz etwas vorsichtiger, schließlich kenne ich mich hier noch nicht so gut aus. Aber je länger ich hier bin, desto selbstsicherer und mutiger werde ich.

Wenn jemand von euch einen anhänglichen kleinen Sonnenschein wie mich haben möchte, dann meldet ganz schnell! Ich warte nämlich auf mein Für-immer-Zuhause, das wäre mein größter Wunsch!

Bis hoffentlich bald, Eure Zaubermaus Luna Mica

Luna Mica ist derzeit 4 Monate alt, 37 cm groß und 8 kg schwer. Sie wird ausgewachsen eher zu den mittelgroßen Hunden gehören. Luna Mica wird entwurmt, entfloht, gechippt und geimpft mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Mina
30 cm – die Familienhündin
[44869 Bochum]

Ich bin Mina und gerade nach NRW zu meiner Pflegefamilie gezogen. Ich komme aus Rumänien und da war es nicht so schön. Hier ist es klasse. Ich darf am Leben meiner Pflegefamilie teilhaben und bei allem dabei sein. Und das finde ich so klasse. Ich mag Menschen sehr und möchte alles mit ihnen zusammen machen. Ich bin immer freundlich, verschmust und ich liebe das Spielen mit ihnen. Tauziehen und Ballspielen sind meine absoluten Favoriten. Mit Kindern komm ich auch super zurecht. Die Kinder in meiner Pflegefamilie sind alle im Schulalter. Jüngere Kinder habe ich noch nicht getroffen. Aber da ich eigentlich sehr anhänglich bin und auch sehr ausgeglichen, denke ich, ich vertrage mich auch mit kleineren Kindern. Mit meinen Hundekumpels verstehe ich mich super. Ich bin gerne mit ihnen zusammen und ich fordere gerne zum Spielen auf. Futterneid und Jagdtrieb habe ich bei mir noch nicht entdecken können. Andere Tiere habe ich leider noch nicht getroffen. Aber meine Pflegefamilie ist der Meinung, dass ich ganz bestimmt mit Katzen kompatibel bin. Das muss dann einfach ausprobiert werden. Ich bin doch auch noch so jung, da kann ich noch eine ganze Menge lernen. Stubenrein bin ich schon zu 90%. Das ist doch gar nicht so schlecht für meine 4 Monate. An der Leine gehe ich vorbildlich. Da bin ich auch sehr stolz drauf. Das Alleinebleiben übe ich gerade genauso wie das Hunde-Abc. Sitz klappt schon ganz klasse. Im Auto war ich noch nicht oft. Das muss ich eventuell noch üben. Und Treppen soll ich in meinem Alter noch nicht laufen… Da ich so eine unkomplizierte, ausgeglichene und menschenbezogene Hündin bin, bin ich eigentlich für alle geeignet. Meine Pflegefamilie wünscht sich aber eine Familie mit Kindern für mich, wo ich immer mit beim Geschehen bin und ich alle Aktivitäten mitmachen darf. Ich bin nämlich der geborene Familienhund… Also ihr habt in eurer Familie ein Plätzchen frei und ihr wünscht euch einen aufgeweckten und ausgeglichenen Familienhund, der alles mitmacht? Dann jetzt schnell das nächste Kommunikationselement suchen und melden. Ich freu mich ganz doll auf euch!

Mina ist 4 Monate alt, z.Zt. 38 cm groß und 8,5 kg schwer. Sie wird entwurmt, entfloht und gechippt mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300 Euro mit Schutzvertrag über den Verein Seelen für Seelchen e.V. vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheit durchgeführt, der negativ war.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Shiny
26 cm – die fröhliche Entdeckerin
[66740 Saarlouis]

Die kleine Shiny wurde von unseren Pflegern in Rumänien auf der Straße gefunden und mit in unser sicheres Shelter genommen. Dort wartete die kleine Hündin darauf, von ihren Menschen entdeckt zu werden, damit sie sich auf die Reise in ein besseres Leben machen kann – und siehe da, der Traum hat sich erfüllt! Shiny besetzt seit Kurzem ein kuscheliges Körbchen auf einer Pflegestelle in 66740 Saarlouis (Saarland), nun fehlt ihr nur noch das ganz große Glück: eine eigene Familie.

Shiny ist ca. 2 Jahre alt, kastriert, 26cm klein und wiegt gerade einmal ca. 5kg. Anfangs ist sie ein wenig zurückhaltend und möchte neue Menschen in Ruhe kennenlernen. Doch schnell entpuppt sie sich als ein echter Sonnenschein und verzaubert einfach jeden mit ihrer fröhlichen Art: Shiny ist nämlich eine lebhafte und verspielte Hündin, sie tobt liebend gern nicht nur mit anderen Hunden, auch mit ihren Menschen und sogar mit Katzen! Besonders Menschenkinder haben es ihr angetan, gern lässt sie sich auch zu einer ausgiebigen Kuscheleinheit hinreißen. Sie verträgt sich sowohl mit Hündinnen als auch mit Rüden und kann in Hundegesellschaft schon problemlos einige Zeit allein Zuhause bleiben. Auch beim Autofahren benimmt sich die Maus schon vorbildlich. Nur bei der Stubenreinheit hat sie noch Nachholbedarf, ab und zu passiert ihr noch ein Malheur, aber auch das wird sich bald legen. Noch ist alles so neu und aufregend!

Bei Spaziergängen zeigt die kleine Shiny, was in ihr steckt: Sie bellt erst einmal alle Hunde an, die in ihr Blickfeld tapsen. Zu kleineren Artgenossen möchte sie unbedingt hingehen, vielleicht sind das ja potentielle Spielpartner? Vor großen Hunden hat sie eher Angst, das ist ja auch verständlich, wenn man so klein ist. Hier muss also mit Geduld, Liebe und Verständnis konsequent mit ihr gearbeitet werden. Doch dann wird sie das schnell lernen, denn Shiny ist keineswegs auf den Kopf gefallen – sie lernt blitzschnell und kann bereits die ersten Grundkommandos.

Da Shiny so eine lebhafte und verspielte kleine Hundedame ist, wünschen wir uns für Shiny eine liebe Familie, gern auch mit Kindern! Ob in ihrem neuen Zuhause Artgenossen oder Katzen auf sie warten oder sie eine Einzelprinzessin wird, ist ihr ziemlich gleich. Auch Hundeanfänger könnten wir uns für sie vorstellen, wenn sie bereit sind Regeln konsequent durchzusetzen und mit ihr zu arbeiten (gern auch in einer Hundeschule).

Wir suchen für Shiny eine liebe Familie, in der ihre freundliche und lebhafte Art geschätzt wird und in der sie richtig ankommen darf. Gern kann sie – nach Absprache – auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Melden Sie sich gern bei uns, falls Sie Fragen zur Vermittlung haben oder Shiny sogar kennenlernen möchten!

Shiny ist ca. 26 cm groß, 5 kg schwer und 2 Jahre alt. Sie wird kastriert, entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 350 € mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

 

Fleur
42 cm- die Kuschelfee
[44869 Bochum]

Unsere Schmusebacke Fleur hatte bisher ein entbehrungsreiches, trauriges Leben. Obwohl sie in Rumänien bei einer Familie lebte, konnte von einem  “Zuhause” keine Rede sein, denn Fleur bekam kaum Futter und war allgemein in einem sehr verwahrlosten Zustand, als sie zu uns kam. Sie hat es mehr als verdient, dass sie nun endlich die Sonnenseiten des Lebens kennenlernen darf! Den ersten Schritt hat sie vor einigen Tagen bereits getan, als sie sich auf die Reise nach Deutschland zu ihrer Pflegefamilie nach Bochum (NRW) begab.

Noch ist Fleur ein kleines Mauerblümchen und wird ihrem Namen nur ein klein wenig gerecht (Fleur = französisch für “Blume”) – sie ist nämlich untergewichtig und ihr ausgefallenes Fell muss erst noch nachwachsen. Aber DANN, wenn Fleur aufgepäppelt und ihre Hauterkrankung ausgeheilt ist, wird sie aufblühen und sich in ihrer ganzen Pracht zeigen: Eine selbstbewusste junge Hündin mit rotblond-weißem Fell. Noch lässt sich die endgültige Fellzeichnung nur erahnen, aber so viel ist sicher: Fleur ist und bleibt ein Hingucker!

Zu Menschen, egal ob groß, klein, Mann oder Frau, ist Fleur sehr lieb, anhänglich und sanft. Die menschenbezogene Hundedame genießt das gemeinsame Kuscheln in vollen Zügen, ist ausgehungert nach liebevoller Zuneigung und genießt sichtlich jede Berührung und Aufmerksamkeit. Sie ist wirklich ein Herz auf vier Pfoten! Auch Kinder ab 6 Jahren findet sie toll, kleinere Kinder hat sie noch nicht kennengelernt. Beim Spielen macht es ihr besonders Spaß, hinter einem Bällchen herzujagen oder beim Tauziehen mit den Zweibeinern ihre Kräfte zu messen. Draußen ist sie noch unsicher, da sie in ihrem früheren Leben nichts kennengelernt hat; aber auch hier orientiert sich Fleur sehr am Menschen.

Fleur ist ebenso verträglich mit Artgenossen und spielt auch ein wenig mit ihnen, versucht dabei aber den anderen Hund zu dominieren. Auch wenn es um ihr Körbchen geht zeigt sie, wer die Hosen anhat und grummelt andere Hunde weg. Verständlicherweise möchte Fleur, da sie bisher nie genug zu fressen hatte, ihr Futter nicht mit Anderen teilen. Sie muss erst lernen, dass sie keinen Hunger mehr zu fürchten braucht und dass nicht sie, sondern ihr Mensch der Rudelführer ist, auf den sie sich immer verlassen kann und der für sie sorgt. Wie Fleur sich mit anderen Tieren versteht und ob sie einen Jagdtrieb hat, konnte bisher noch nicht getestet werden.

Auf ihrer Pflegestelle übt unsere liebe Maus nun das Hunde-Einmaleins, wie z.B. das Laufen an der Leine. Stubenrein ist Fleur schon zu 90 % und sogar das Alleinbleiben ist kein Problem für die junge Dame! Neben der Erziehung steht nun Fleurs vollständige Genesung im Vordergrund. Sie ist noch zu dünn und leidet an Demodex. Eine Behandlung ist bereits erfolgt und zeigt schon Wirkung; Fleur wird aber weiterhin regelmäßig mit speziellem Shampoo gebadet. Momentan hat die Hündin zudem noch zu wenig Muskulatur und läuft dadurch bedingt etwas plattfüßig, Folgen ihres bisherigen Lebens samt Unterversorgung und Vernachlässigung.

Der Wunsch der Pflegestelle: Für Fleur suchen wir einen ruhigeren Haushalt; größere Kinder (ab ca. 10 Jahren) sind absolut kein Problem für sie. Je mehr Hände zum Streicheln da sind, umso besser! Eine Familie, die Fleur mit Geduld und Liebe an die Welt da draußen Schritt für Schritt heranführt und Lust hat, ganz viel Zeit mit ihr gemeinsam zu verbringen, wäre ein Traum!
Wir können uns Fleur überall vorstellen, egal ob junggebliebene Senioren, junge Familie oder Hundeanfänger.

Fleur ist ein ganz liebes und sanftes Seelchen, das noch einiges aufzuholen hat. Möchten Sie ihr dabei helfen und im Gegenzug mit ganz viel Liebe überschüttet werden? Dann auf ins Ruhrgebiet! Fleur freut sich schon wahnsinnig auf ihren Besuch in Bochum!

Fleur ist ca. 3 Jahre alt, 42 cm groß und wiegt 13 kg. Sie wird entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und kastriert mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 350 € mit Schutzvertrag über den Verein “Seelen für Seelchen e.V.” vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Linn
27 cm – unser altes Mädchen
[RESERVIERT]

Linn ist ganz frisch in Deutschland angekommen und lebt sich gerade noch bei ihrer Pflegefamilie ein. In wenigen Tagen werden wir in der Lage sein mehr über sie zu berichten und aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 12 Jahre alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 200 € mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Hallo Ihr, schaut mich ruhig an.

Ich bin Linn.

Ja, soweit habe ich es mit meinen fast 12 Jahren nun gebracht. Ich sitze namenlos im Shelter. Wobei ich als kleine, ältere Dame wirklich was Besseres verdient habe. Klar, in meinem Gesicht sieht man mir die vielen Jahre schon an und auch mein Fell könnte wirklich mal etwas Pflege gebrauchen. Von meinen Zähnen möchte ich gar nicht erst angefangen, die habe ich alle verloren. Aber das hat auch Vorteile…so bekomm ich selbst im Shelter das besondere, leckere Futter, wie es mir als Lady zusteht.

Aber ich habe ja auch noch so viel vor. Ich bin noch gut drauf für mein Alter und würde es genießen mit dir ein paar kleine Spaziergänge zu unternehmen und zusammen auf dem Sofa zu kuscheln.

Man munkelt ja, dass in meiner Ahnengalerie mal ein Dackel vertreten war. Die mögt ihr in Deutschland doch gerne. Also, was hält euch davon ab, mich zu euch zu holen? Ich würde es euch danken, denn ich liebe die Menschen sehr und freue mich über jede kleine Streicheleinheit.

Da gibt es noch eine Kleinigkeit zu mir zu sagen….Ich wurde nie kastriert und das möchte man mir jetzt nicht auch noch zumuten, also kann ich in meinem neuen Zuhause auf keinen Fall einen intakten Rüden gebrauchen, der auf dumme Gedanken kommt……

Schaut also bitte ob ihr nicht ein Pflegekörbchen für mich bezaubernde Fellnase frei habt oder besser noch, ihr ein Für-Immer-Zuhause bieten wollt.