Archiv der Kategorie: Hunde auf einer Pflegestelle in Deutschland

Cookie
45 cm – die Süße
[23845 Borstel]

Cookie kommt am 28.09. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über sie zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 2 Jahre alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 350 € mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Hej ihr…ich bin Cookie. Klingt süß, was!? Und klar, genau so süß bin ich auch.
Aber schaut, ich bin noch mehr, als einfach nur süß!
Ich bin ein ca. 1-jähriges Hundemädchen, dass viel erleben möchte. Ich mag es mit meinen Hundefreunden hier herum zu toben und freue mich auch, wenn diese Menschen hier zu uns kommen. Da wird man immer so schön gekrault und mit denen kann man kuscheln. Aber leider wollen meine anderen Freunde das auch. Sie wollen auch die Aufmerksamkeit der Menschen erhaschen und da komm ich leider oft zu kurz.
Darum brauche ich meine eigenen Menschen, die ich nicht mit so vielen teilen muss. Nicht falsch verstehen, ich mag auch die anderen Hunde hier und würde mich auch freuen, wenn ich in meinem eigenen Zuhause einen Hundefreund hätte, denn so richtig toben ist am schönsten mit ihnen. Aber hier im Shelter kommt das Kuscheln einfach zu kurz.
Wer möchte Cookie endlich zu ihrem Glück verhelfen?


Kaya
30 cm – die Abenteurerin
[RESERVIERT]

Kaya kommt am 28.09. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über sie zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 5 Monate alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300 € mit Schutzvertrag vermittelt. 


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Ein wunderschönes Hundekind, das über die Wiesen streift, der Wind weht ihr um die Nase und es wird an der Leine geführt …

Das könnte alles so perfekt sein, wenn dieser Spaziergang nicht im Shelter geendet hätte.

Unsere Kaya wurde von einer Dame gefunden, wie sie mit ihrer Schwester durch die Gegend streunte. Sie wirken sehr gepflegt, was bedeuten kann, dass sie für eine ganz kurze Zeit einmal eine Familie hatten. Und dann kommt es leider oft so, dass sie irgendwann lästig werden oder langweilig.

Kaya ist eine fröhliche junge Hündin, der man anmerkt, dass sie noch mehr vom Leben haben will.
Die hübsche Maus ist bereit, in ein neues Leben zu starten und sich auf die lange Reise zu ihren Menschen zu machen.
Auf sie warten viele spannende Abenteuer, tägliche Spaziergänge, auf denen es immer etwas anderes zu entdecken gibt. Außerdem wird sie von ihren Liebsten mit vielen Streicheleinheiten verwöhnt werden und darf ihr Leben in vollen Zügen genießen. Ein Leben mit viel Liebe, Geborgenheit und vor allem in Sicherheit.
Welcher liebe Mensch möchte unserer Kaya dieses schöne Leben ermöglichen und ihr somit eine Zukunft schenken?

Kaya ist ca. 5 Monate alt (Stand September 2019) und wird mal ca 40 – 45 cm groß werden.


Ronja
30 cm – black beauty
[86161 Augsburg]

Ronja kommt am 28.09. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über sie zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann sie auch gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die sie kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Sie ist circa 5 Monate alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300 € mit Schutzvertrag vermittelt. 


Nachfolgend ihr alter Text aus Rumänien:

Hallo Ihr…. Jetzt komme ich.
Meine Schwester hat sich ja schon vorgestellt und ordentlich in Position gebracht.
Dann sollte ich es wohl auch tun. Und JA, im Gegensatz zu meiner Schwester, ist mein Fell schwarz.
Aber könnt ihr es sehen? Es ist wunderschön glänzend und kuschelig. Seht ihr meine weiße Brust? Ich setze mich besser nochmal, damit ihr sie ganz genau betrachten könnt.
Ich denke ich kann in Sachen Schönheit absolut mit meiner blonden Schwester mithalten. Was denkt ihr?
Ich hoffe doch, dieser Ausflug ins Shelter, wie ihr das alle nennt, ist nur eine kurze Stippvisite für mich und die anderen jungen Hunde hier. Wir möchten was erleben.
Es wird Zeit, den nächsten Schritt in ein schönes Leben zu gehen und endlich das Abenteuer Familienleben zu starten. Ich möchte nicht eingesperrt sein, ich möchte die Welt erkunden und das Leben in vollen Zügen genießen.
Wer hat Lust, mit mir dieses Abenteuer gemeinsam zu erleben?
Ich wäre bereit…meine Koffer sind gepackt!
Ronja ist ca. 5 Monate alt (Stand September 2019) und wird mal ca 40 – 45 cm groß werden.


Ella
50 cm – die Ruhige
[37217 Witzenhausen]

Hallo ihr Lieben, mein Name ist Ella und meine Träume zerplatzen gerade schneller als Seifenblasen! Ihr wollt wissen, wieso? Dann ist hier meine Geschichte: Alles begann wie in einem Märchen, als ich 2016 das unfassbare Glück hatte das rumänische Tierheim verlassen zu dürfen und in Deutschland das Leben in einer richtigen Familie kennenzulernen. Mein Mensch und ich. Das war eine tolle Zeit. Zu gern denke ich daran zurück, doch zu traurig werde ich, wenn ich mir anschaue, was in der Zwischenzeit passiert ist. Ich habe geglaubt, meine Suche wäre zu Ende, meine Reise hätte mich zu meinem endgültigen Ziel geführt. Lange habe ich geglaubt, im Paradies gelandet zu sein. Doch sehr plötzlich konnte sich mein Herrchen nicht mehr um mich kümmern und unser beider Herz brach in Stücke, als ich Anfang September in einer Pension abgegeben wurde. Und hier bin ich nun, quasi in einem 5 Sterne Tierheim und warte von neuem darauf, dass sich mein größter Wunsch erfüllt. Meine Seifenblase zerplatzte und mit ihr die Hoffnung, dass mein Herrchen mich bald wieder holen kommt. Viele Tage und Seifenblasen später habe ich nun gelernt, loszulassen und nach vorn in die Zukunft zu blicken, mir neue Träume zu erlauben.

Mein größter Traum ist es, auch mit meinen 7 Jahren noch einmal das Glück einer liebevollen Familie zu erfahren. Ein kuscheliges Körbchen, umsorgt zu werden und wieder richtig leben zu dürfen. Anfangs bin ich vielleicht insbesondere bei Frauen und Fremden etwas zurückhaltend und misstrauisch. Überraschenderweise bin ich Männern und Kindern gegenüber sehr aufgeschlossen und auch gerne zu einem Spielchen zu animieren. Jedoch ohne Ball oder ähnliches. Ich mag das vertraute, körperliche Sozialspiel mit meinem Menschen.

Andere Hunde sind für mich auch kein Problem, aber ich muss sie nicht unbedingt um mich herum haben und wäre auch als Einzelhund eine sehr glückliche Seele. Mit meinen Artgenossen zusammen kann ich gut alleine bleiben, so ganz allein könnte das vielleicht schwierig werden. Doch so vieles habe ich hier schon gelernt, da schaffe ich das bestimmt auch noch. Stubenrein bin ich und auch das Autofahren und das entspannte Laufen an der Leine bereiten mir keine Probleme. Grundkommandos… naja. Der Rückruf klappt schon ganz gut, aber man hat es bisher vermieden, mich zu dressieren. Sitz, Platz, Rolle wird also eher schwierig sein, was aber nicht bedeutet, dass man nicht mit mir kommunizieren kann! Vielleicht nicht unbedingt mit euren Worten, doch eure Körpersprache versteh ich blendend! Was aber auch heißt, dass mich eine widersprüchliche Körpersprache etwas verunsichert und du dir vielleicht besser im Klaren sein solltest, welche Signale du mir sendest und ob diese im Einklang damit stehen, was du von mir möchtest. Möchtest du, dass ich rankomme, aber deine Haltung wehrt mich ab, dann ist das blöd. Aber es ist toll, sich als Mensch mal damit zu beschäftigen, was man rein körpersprachlich alles kommunizieren kann und vielleicht hast du ja Lust auf dieses neue Abenteuer? Wer braucht schon laute Befehle, wenn feinste, nahezu lautlose Signale schon ausreichen?

Möchtest du dich auf diese spannende Reise mit mir begeben und meinen Träumen wieder Leben einhauchen? Möchtest du mit mir durch die Natur streifen und zu einem tollen Team zusammenwachsen? Dann lass uns doch versuchen, aus der Seifenblase Realität werden zu lassen und besuche mich ganz schnell!

Ella ist ca. 7 Jahre alt und 50 cm groß. Sie wird kastriert, entwurmt, entfloht, gechippt und geimpft mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 350€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheit durchgeführt, der war negativ.


Ein Bild aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Trixy
46 cm – die Verspielte
[17291 Schönfeld]

Sie suchen einen unkomplizierten Anfängerhund mit dem Herzen am rechten Fleck (in unserem Fall einem weißen Fleck auf der Brust)? Taddaaaa: Trixy! Die kleine schwarze Maus mit Stummelschwänzchen durfte vor einigen Wochen das rumänische Tierheim verlassen und auf ihrer Pflegestelle im brandenburgischen Schönfeld einziehen. Wir freuen uns sehr, dass Trixy nicht länger im Zwinger aufwachsen muss, sondern nun unter besten Voraussetzungen in eine glückliche Zukunft starten darf! Denn in ihrer Pflegefamilie lernt unsere Lady in black bereits das Hunde-ABC und erschnüffelt sich täglich mehr von der großen weiten Welt, die sie nun endlich erobern darf!

Was auch immer Trixy in ihrem kurzen bisherigen Leben so erlebt hat – sie hat sich trotz allem ihre welpentypische Lebensfreude bewahrt, zeigt keine Ängste und ist weiterhin unheimlich lebhaft und verspielt. Zudem ist sie kinderlieb und lässt sich mit einem Spielzeug leicht zum Spielen animieren. Sie tobt auch für ihr Leben gern mit Artgenossen, mit denen sie sich im Übrigen ausgezeichnet verträgt. Futterneid? Was ist das? Auch mit Katzen, Hühnern und Enten verträgt sich die liebe Hündin. Diese großen wiehernden Huftiere, die Trixy bisher nicht kannte, müssen dann aber sicherheitshalber doch mal angebellt werden. Frei nach dem Motto: Angriff ist die beste Verteidigung. Einen Jagdtrieb hat Trixy bisher nicht gezeigt, fixiert vermeintliche “Beute” aber mit interessiertem Blick.

Wie eingangs erwähnt ist Trixy ein freundlicher, ausgeglichener und kuschelbedürftiger Hund, der keine Wünsche offenlässt! Sie ist bereits stubenrein und kann stundenweise alleinbleiben. An der Leine läuft sie brav und ruhig und auch im Auto fährt sie problemlos mit. Kaum zu glauben, dass das kleine Hundemädchen gerade erst in Deutschland angekommen ist! Und das war noch nicht alles: die emsige Trixy beherrscht auch schon die Grundkommandos “Sitz”, “Ab”, “Komm”, “Aus” und “Pfui”. Aktuell übt ihre Pflegefamilie die Kommandos “Bei Fuß”, “platz” und “Bleib” mit der ausdauernden Schülerin.

Trixy ist eine wunderschöne Seele, die sehr gern mit Artgenossen und Menschen (auch Kindern) spielt. Sie ist nur zuweilen anderen Tieren gegenüber etwas aufdringlich, wenn sie mit ihnen spielen möchte. Sie liebt lange Spaziergänge und Kuscheln. Manchmal ist sie ein kleiner Draufgänger, doch sie lässt sich leicht handhaben und lernt sehr schnell, was sie darf und was nicht. Sie ist geeignet für jede Familie, egal ob jung oder alt und braucht nur Liebe und Geborgenheit, dann fühlt sie sich sicher und wohl.

Sie möchten Trixie gern persönlich kennenlernen? Sie steht schon in den Startlöchern und freut sich auf Ihren Besuch in Schönfeld!

Trixy ist ca. 4 Monate alt und aktuell 46 cm groß bei einem Gewicht von knapp 10 kg. Ausgewachsen wird sie vermutlich einmal zu den großen Hunden gehören. Trixy wird entwurmt, entfloht, gechippt und geimpft mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300 € mit Schutzvertrag über den Verein “Seelen für Seelchen e.V.” vermittelt.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Nala
30 cm – die Zuckerschnute
[RESERVIERT]

Ein Glückskeks, die kleine Nala! Schon nach wenigen Wochen im Shelter ging die Zwingertür – oder besser: die Tür in ein neues Leben – auf, und das kleine Hundemädchen dutfte ihr bisher größtes Abenteuer antreten: die Reise von Rumänien in ihr neues Zuhause auf Zeit in Bayern. Für so ein Hundekind ist es sooo wichtig, viele Eindrücke und Erfahrungen zu sammeln, um zu einem ausgeglichenen, lebensfrohen Familienhund heranzuwachsen. Dies kann ein Shelter mit hunderten von Hunden nicht bieten; umso schöner, dass Nala ausreisen durfte und nun in ihrer lieben Pflegefamilie in Amberg die Aufmerksamkeit und individuelle Förderung bekommt, die sie benötigt.

Abgesehen von ihrem weißen Brust- und Bauchbereich und den entzückenden Schlappöhrchen, sieht unsere Nala ihrer Namensvetterin, der jungen Löwin aus “König der Löwen”, gar nicht so unähnlich: ein langer eleganter Schwanz, lange Beine und kuscheliges Fell in allen Sandfarben bis hin zu Schwarz. Ein totschicker Mischling, an dem nichts überzüchtet oder sonstwie manipuliert ist.

Die zuckersüße Nala muss in ihren Namen (Nala bedeutet auf Suaheli “Löwin” und “Königin”) noch hineinwachsen; sie ist noch schüchtern und ängstlich-zurückhaltend, zeigt aber großes Interesse an Menschen. Mit Erwachsenen spielt sie liebend gern; Kinder hat Nala bisher nicht kennengelernt.
Für ihre Artgenossen interessiert Nala sich momentan nicht besonders und genießt es, auf ihrer Pflegestelle Einzelprinzessin zu sein, nachdem sie sich im Shelter einen Zwinger mit vielen weiteren Hunden hatte teilen müssen. Es ist so schön, auf dem Sofa mit ihren Menschen zu kuscheln und sich das Bäuchlein kraulen zu lassen! Wie Nala mit anderen Tieren klarkommt und wie es um ihren Jagdtrieb bestellt ist, können wir derzeit noch nicht beurteilen. Jetzt ist die Zeit, Nala an andere Tiere heranzuführen und ihre Triebe mit liebevoller Erziehung in die richtigen Bahnen zu lenken.

Vorsichtig, aber neugierig, erschnüffelt sich Nala mit ihrer Lakritznase die große weite Welt. Noch Vieles gilt es zu lernen, z.B. dass gewisse Geschäfte sich besser draußen erledigen lassen. Die kleine Maus hat aber in den wenigen Tagen auf ihrer Pflegestelle schon “Sitz” gelernt, kann allein bleiben und benimmt sich vorbildlich auf Autofahrten!

Wir können uns die unkomplizierte Nala überall vorstellen; noch ist sie ein ungeschliffener Diamant. Möchten Sie Nala in Ihr Löwenrudel aufnehmen oder ihr/e Simba sein? Dann vereinbaren Sie gern einen unverbindlichen Kennenlerntermin mit Nalas Pflegestelle. Aber Vorsicht: Zuckerschock-Gefahr!

Nala ist circa 6 Monate alt (Stand: Oktober 2019) und aktuell circa 30 cm groß und 7 kg schwer. Ausgewachsen wird sie vermutlich einmal zu den mittelgroßen Hunden gehören. Sie wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechipt und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300 € mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Clara
20 cm – die Ausgeschlafene
[RESERVIERT]

Hallo ihr lieben Menschen da draußen! Ich bin die kleine Clara und ein zuckersüßes Welpenmädchen im Alter von zarten 4 Monaten. Vor wenigen Tagen erst bin ich bei meiner lieben Pflegefamilie in Lehmen (Rheinland-Pfalz) eingezogen und lerne hier nun Stück für Stück diese neue Welt kennen.

Meine Pflegefamilie sagt, ich sei eine ganz Hübsche, denn so eine tolle Maserung hätten nicht viele Hunde. Doch ich hoffe das war nicht der einzige Grund, weshalb alle Menschen, denen ich bis jetzt hier begegnet bin, so schrecklich nett zu mir waren. Denn ich bin nicht nur ein sehr hübsches Mäuschen, sondern auch allem und jedem gegenüber unheimlich freundlich und liebenswert. Kleine Menschen, ich glaube ihr nennt sie Kinder, habe ich leider noch nicht kennenlernen dürfen. Aber die sind bestimmt genauso nett wie die Großen und da mir das Spiel mit euch Menschen ganz viel Spaß macht, werde ich mich sicher bestens mit ihnen verstehen. Noch besser als spielen finde ich es allerdings zu schmusen. Ich bin nämlich sehr, sehr anhänglich und kuschelig, daher habe ich allerdings auch noch ein echtes Problem mit dem Alleinsein. Toll wäre es daher, wenn meine neue Familie einen zweiten Hund hätte, welcher mich dabei unterstützt oder wenn vor allem zu Beginn immer jemand zu Hause sein könnte.

Mit meinen Artgenossen und auch Katzen verstehe ich mich super. Ich spiele sehr gerne mit ihnen, vor allem rumzutoben macht ja so viel Spaß. Meine Pflegefamilie sagt, das sei absolut welpentypisch. Einzig mein geliebtes Futter und Spielzeug teile ich noch nicht wirklich gerne mit meinen Hundefreunden, aber Teilen will eben auch gelernt sein. Einen Jagdtrieb habe ich dafür bis jetzt noch nicht gezeigt, aber hundertprozentig kann man das leider zum jetzigen Zeitpunkt auch noch nicht sagen. Ich bin ja noch recht jung und es könnte sich theoretisch noch anders entwickeln.

Stubenrein bin ich noch nicht ganz, aber das ist in meinem Alter auch völlig normal. Gebt mir noch ein bisschen Zeit, dann wird das schon bald kein Problem mehr sein. Wir arbeiten dran. Im Auto fahre ich dafür schon super mit und an der Leine kann ich auch schon klasse laufen. Sogar Treppen sind trotz meines Alters und meiner geringen Größe schon jetzt kein Thema mehr. Das Hunde-ABC kann ich natürlich auch noch nicht. Aber ich lerne schnell und bin sehr neugierig, also werde ich das bestimmt schnell hinkriegen.

Meine Pflegefamilie wünscht sich für mich eine super nette Familie, die mich weiter fördert und auch fordert und meine Erziehung vorantreibt. Ich bin noch ein Welpe und brauche daher sowohl viele Spieleinheiten als auch klare Ruhezeiten. Also wenn ihr einen kleinen Rohdiamanten sucht, der nicht gerne alleine ist und auch seinen Besitz nicht ganz so gerne teilt, dann melde dich doch und wir machen ein Date aus. Ich freu mich!

Clara ist 4,5 Monate alt, z. Zt. 20 cm groß und wiegt 3 kg. Ausgewachsen wird sie vermutlich zu den kleinen Hunden gehören. Sie wird entwurmt, entfloht, geimpft und gechippt mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300 Euro mit Schutzvertrag über den Verein “Seelen für Seelchen e.V.” vermittelt.


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Archie
35 cm – der Fleckenzwerg
[58091 Hagen]

Archie kommt am 28.09. ganz frisch in Deutschland an. In wenigen Tagen werden wir also in der Lage sein mehr über ihn zu berichten und auch aktuelle Fotos online stellen. Dann kann er auch gern auf seiner Pflegestelle besucht werden. Interessenten, die ihn kennenlernen möchten, können sich aber natürlich trotzdem schon gern bei uns melden.

Er ist circa 5 Monate alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300 € mit Schutzvertrag vermittelt. 


Nachfolgend sein alter Text aus Rumänien:

Lieb, klein, plüschig, verspielt und voller Hoffnung – das ist unser Archie. Eigentlich sollte das doch das Ticket für eine Reise in ein besseres Leben bedeuten – aber das wäre ja zu einfach. Noch nicht lange auf der Welt und völlig grün hinter den Ohren, versucht er jeden Tag zu begreifen, wo er hier gelandet ist und warum. Ohne Mutter wurde er zusammen mit seinen drei Geschwistern auf der Straße gefunden. Lange hätten sie so bestimmt nicht überlebt und sind zum Glück nun in der Obhut unserer Tierpflegerin.

Trotz allem scheint der kleine Fleckenzwerg nicht nachtragend zu sein, denn er freut sich immer sehr über Abwechslung und lässt sich gerne verwöhnen und bespaßen. Wir hoffen nun sehr, dass das Leben für ihn nicht so traurig weiter geht, wie es begann und unser Archie bald ein Zuhause oder eine Pflegestelle findet, in der er ein sorgenfreier Hundejunge sein darf. Er will noch so viel entdecken und alles lernen, was es zu hier zu können gilt. Alles was ihm dafür fehlt sind die richtigen Menschen, die ihn jetzt entdecken, denn hat er sich erstmal eingelebt, wird er bestimmt der perfekte Begleiter für seine Familie. Archie ist knapp 3 Monate jung (Stand Juli 2019) und hat seine Koffer bereits gepackt.

Wer schenkt ihm einen Kindergartenplatz, in dem er so sehr geliebt wird, wie er es sich wünscht?


Marvin
20 cm – der Herzensbrecher
[89075 Ulm]

Aufgepasst ihr Lieben, hier komme ich – ich bin der immer gut gelaunte Marvin und etwa 2 Jahre alt. Vor kurzer Zeit durfte ich von Rumänien aus ins schöne Ulm zu meiner Pflegefamilie reisen und habe mich hier sehr schnell eingelebt. Nun genieße ich in vollen Zügen all die Annehmlichkeiten, welche eine Familie so bietet – ob ausgiebige Spaziergänge, wildes Spielen oder gemütliches Sofakuscheln – ich bin immer voller Freude dabei.

Am besten lasse ich mich wohl als freundlich, aufgeweckt, verschmust und sensibel beschreiben – Zuneigung und Liebe sind mein Lebenselixier. Ich bin deshalb sehr, sehr menschenbezogen und halte gerne Blickkontakt zu den Meinen. Wenn ich diesen Rückhalt habe, traue ich mir auch viel zu, bin ein stolzer, kleiner Hundemann, der alles meistern kann und ganz offen auf neue Situationen zugeht. Selbst bei meinem ersten Tierarztbesuch habe ich mich großartig benommen und natürlich wieder alle Herzen im Sturm erobert. Ich bin eben einfach ein echter Don Juan der Hundewelt und ein Weltmeister in der Charmeoffensive.

Wie viele kleine Hunde bin ich nicht mehr ganz so mutig, sobald ich befürchten muss, dass jemand auf mich treten könnte. Deswegen fühle ich mich an Straßen und unter vielen Menschen noch etwas unwohl. Und auch kleineren Kindern gehe ich lieber aus dem Weg. Manche möchten mich womöglich auch noch hochheben und da bekomme ich schon mal das Zittern. Doch keine Sorge, in solchen Situationen würde ich niemals schnappen, sondern ziehe mich einfach ein wenig zurück, bis die vermeintliche Gefahr gebannt ist.

Mit meinen Artgenossen verstehe ich mich dafür ausnahmslos super, egal ob groß oder klein. Ich freue mich bei so ziemlich allen über ein Kennenlernen und spiele liebend gern mit ihnen. Dabei kann ich richtig temperamentvoll sein, ganz wild klingen und flitze so schnell, wie meine Beinchen mich tragen können. Wenn ein anderer Hund Mal unfreundlich zu mir ist, dann stelle ich mich lieber hinter meine Menschen, denn die regeln das besser als ich es könnte. Ich bin eben sehr klug und kenne meine Grenzen. Einen Futterneid habe ich übrigens auch nicht, dafür einen gewissen Jagdinstinkt, wenn es um Mäuse oder Vögel geht. Bei einer Taube auf dem Dach erstarre ich schon mal wie ein ausgewachsener Pointer mit angehobener Vorderpfote, ob ihr es glaubt oder nicht. Mit diesen und anderen Facetten meiner Persönlichkeit bringe ich die Menschen öfter mal zum Schmunzeln. Katzen habe ich auch schon kennengelernt, aber da muss ich euch sagen, dass die mir bislang etwas suspekt sind.

Selbstverständlich drücke ich nun auch fleißig die Hundeschulbank, um bestmöglich für ein Leben bei meiner eigenen Familie vorbereitet zu sein. Meine Pflegeeltern sagen, dass ich mich dabei gar nicht wie ein typischer Straßenhund verhalte und stattdessen ein echter Musterschüler sei und darauf auch sehr stolz sein könne. Ich setze mich z.B. schon jetzt ganz brav hin, bis die Leine angelegt wurde und hüpfe souverän ins Bett, wenn sich die erstbeste Gelegenheit bietet. Unterwegs kläffe ich auch weder andere Hunde, noch Jogger oder Fahrradfahrer an. So mancher Kollege aus der Nachbarschaft könnte also viel von mir lernen! Ich bin zudem auch schon komplett stubenrein, zerkaue nichts, laufe tadellos an der Leine, fahre gut im Auto mit und kann auch schon einige Stunden alleine bleiben. Auch auf meinen Namen reagiere ich und bin für die Hundeschule durchaus zu begeistern. Weil ich alles richtig machen will und es immer so einfach mit mir ist, müssen meine Menschen einzig darauf achten, dass sie mich nicht überfordern. Ich bin eben auch sensibel und brauche trotz meiner geringen Größe und der lieben Art genauso viel Rücksicht, wie alle anderen Familienmitglieder auch.

So, genug von mir, nun mein Wunsch an Euch: Ob hundeerfahren oder nicht, ich sehne mich nach einem liebevollen Zuhause, in dem ich mit meinen Menschen kuscheln, spielen und was erleben kann. Ob ich mit Hundekumpels (nicht zu groß und dominant) oder als Einzelprinz wohnen darf, da wäre ich nicht wählerisch. Es sollte aber nicht zu turbulent bei Euch zugehen. Wegen meiner geringen Größe sollte ich außerdem nicht ständig dutzende von Treppen steigen müssen und eine offene Treppe ist für Hunde meiner Größe teils sogar gefährlich, bitte denkt daran. Für Einzelpersonen mit Zeit, kleine Familien mit schon größeren Kindern, sowie für unternehmungslustige Senioren bin ich dafür bestens geeignet. Langweilen möchte ich mich nämlich auch nicht.

Da ich sehr offen und menschenbezogen bin, werde ich mich sicherlich schnell einfinden und ich verspreche, ich werde euch ein liebevoller und lustiger Freund sein. Wenn ihr also genauso optimistisch und verschmust seid wie ich, dann meldet euch doch bitte gleich und lasst uns die Welt gemeinsam erobern!

Marvin ist ca. 2 Jahre alt, 20 cm groß und wiegt 6 kg. Er wird kastriert, entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 350€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt. Ein negativer Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten wurde durchgeführt. Marvin hat wie viele kleine Hunde eine sogenannte Patellaluxation, welche jedoch weder Schmerzen verursacht, noch Einschränkungen im Alltag bedeutet oder behandelt werden müsste.


Nachfolgend sein alter Text aus Rumänien:

Dieser kleine süße Wuschelzwerg ist unser Marvin und noch ganz neu im Shelter. Man sieht ihm an, dass er sich hier so gar nicht wohl fühlt. Er schaut noch etwas eingeschüchtert in die Welt. Alles ist neu, so viele Eindrücke, die er verarbeiten muss. Wahrscheinlich hatte er mal sowas wie eine Familie und wurde dann zusammen mit seiner Mutter auf die Straße gesetzt… oder ist er dort groß geworden? Wir wissen es nicht, denn so kleine Hunde sind selten auf den Straßen Rumäniens. Jetzt ist er erstmal bei uns in Sicherheit, aber er möchte so schnell wie möglich hier raus.

Zwerge wie Marvin stehen bei Schnee und Regen schnell bis zum Bauch im Wasser. Kein schönes Leben. Auch müssen sie sich oft gegen die größeren Hunde durchsetzen. Viel lieber würde er das Leben in einer Familie genießen. Schöne Spaziergänge in der Natur, ein voller Napf mit leckerem Futter und abends in einem weichen Körbchen liegen – das wär’s! Ob gleich ein Zuhause oder erstmal eine Pflegestelle, da ist Marvin auch gar nicht wählerisch. Hauptsache raus hier.

Marvin ist ca. 2017 geboren und etwa 30 cm klein. Trotz seiner Vergangenheit ist der Zwerg freundlich zu Menschen und auch mit seinen Zwingerkollegen kommt er gut zurecht. Er kann somit auch gerne als Zweithund einziehen, das ist aber kein “muss”. Auch die Vorzüge eines Einzelprinzen wird er zu schätzen wissen. Das Einzige was ihm jetzt noch fehlt, ist von den richtigen Menschen gesehen zu werden.


Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien:

Balu
45 cm – der Schmuser
[30167 Hannover]

Hallo ihr lieben Menschen da draußen, mein Name ist Balu und vor kurzer Zeit gab es eine große Veränderung in meinem Leben! Ich habe nämlich den tristen Zwinger und all meine gleichaltrigen Kumpels in Rumänien verlassen und lebe nun auf einer Pflegestelle in Hannover. Von hier aus hoffe ich ganz schnell mein endgültiges Zuhause mit super lieben Menschen zu finden!

Meinem Namen nach zu urteilen könnte man eigentlich denken, dass Ruhe und Gemütlichkeit zu meinen Charakterzügen gehören, ganz wie bei Balu dem Bären. Ich sag mal so… man muss sich ja Ziele setzen! Momentan bin ich von Ruhe und Gemütlichkeit nämlich noch ziemlich entfernt. Ich bin eben ein junger Hund, der gerade eine maßgebliche Veränderung erlebt und ich weiß nicht immer so recht, was ich von all dem halten soll. Das Leben mit euch Menschen lerne ich erst hier kennen und in bestimmten Situationen bin ich noch stark verunsichert und weiß nicht, wie ich mich verhalten soll oder was von mir erwartet wird. Fremde Menschen und insbesondere Männer verunsichern mich nämlich noch gewaltig, Kinder kenne ich im direkten Kontakt noch gar nicht. Ich suche also Menschen, die Verständnis dafür haben, dass ich noch eine Weile brauchen werde, um anzukommen und aus mir herauszukommen. Mit meinen mir bekannten Bezugspersonen bin ich aber schon fleißig am Kuscheln und genieße die Nähe sehr. So schüchtern ich also bei fremden Leuten bin, so stark ist dafür meine Bindung zu meiner Familie. Und auch an die Stadtgeräusche habe ich mich soweit schon gut gewöhnt. Das sind für ein schüchternes Kerlchen wie mich doch schon Mal tolle Erfolge!

Ich kann meine Unsicherheit nicht von einem Moment auf den anderen ablegen und Vertrauen aufbauen. Manch einer kann das, aber ich brauche Zeit und eine geduldige, fürsorgliche Anleitung. Vielleicht werde ich nie jemand werden, der großes Interesse an fremden Menschen zeigt, sondern bloß einen engen Kreis an Vertrauenspersonen bevorzugen. Doch wer weiß, ich bin noch so jung und in den richtigen Händen kann noch so vieles aus mir werden. Ich muss eben alles erst einmal lernen, muss mich in einer völlig neuen Welt zurechtfinden und verstehen, dass hier zwar vieles sehr beängstigend ist, doch meine Menschen auf mich aufpassen und mir Sicherheit geben. Schnelle Bewegungen und laute, plötzliche Geräusche sind zum Beispiel Dinge, die mich arg erschrecken. Hier brauche ich eine wirklich souveräne Hand, gerne auch einen entspannten erwachsenen Hund, der mir zusätzlich Sicherheit gibt und an dem ich mich orientieren kann. Einen Freund, von dem ich mir abgucken kann, wie das Leben mit euch hier so funktioniert.

Ich hoffe, ihr habt Verständnis dafür, dass ich noch sehr mit der Verarbeitung von all dem Neuen zu tun habe und so bisher noch nicht viel von eurer Hundeetikette lernen konnte. Stubenrein bin ich aber schon und auch das Laufen an der Leine habe ich inzwischen gelernt. Solange ich mich draußen wohl fühle, bin ich dabei wirklich ein kleiner Musterschüler. Ansonsten bin ich quasi erst in der Vorschule und hab noch jede Menge auf meinem Lehrplan stehen. Alleine bleiben, Grundkommandos und Autofahren gehören bspw. dazu. Für all diese Kleinigkeiten muss zunächst erstmal ein gewisses Grundvertrauen vorhanden sein und diese Basis zu schaffen ist derzeit das wichtigste für uns.

Wenn du der oder diejenige bist, die an dieser Stelle mit mir weiterarbeiten möchte, mir deine Hand reichen und mir die Welt zeigen möchtest, dann melde dich doch schnell und komm mich besuchen! Ich kann dir nicht versprechen, dass ich dich freudig begrüßen werde, wahrscheinlich eher mit einer Mischung aus Misstrauen und welpentypischer Neugier, doch vielleicht möchtest du trotzdem deinen Weg von nun an gemeinsam mit mir gehen und dich den Herausforderungen stellen, die am Wegesrand auf uns warten!

Balu ist ca. 6 Monate alt und derzeit 45 cm groß. Ausgewachsen wird er vermutlich einmal zu den mittelgroßen Hunden gehören. Balu wird entwurmt, entfloht, gechippt und geimpft mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 300€ mit Schutzvertrag über den Verein “Seelen für Seelchen e.V.” vermittelt.



Bilder aus vergangenen Zeiten in Rumänien: